Kontakt Nachwuchs: Daniel Grönitz • daniel-groenitz@online.de • 0177 7646184

Eintrachtler brillieren zum Hallenauftakt, A1 im Pokal-Viertelfinale

09.12.2016, 13:03 Uhr

Am vergangenen Wochenende starteten unsere ELS-Kids in die Hallensaison, die Bambini kickten in Weißenfels, die F1-Jungs in Eilenburg – beide machten ihre Sache vorzüglich.

 

Die Kleinsten waren mit Coach Michael Engel bei Rot-Weiß Weißenfels zu Gast und starteten gegen die Gastgeber mit einem fantastischen 2:1, auch wenn der Start in das erste Spiel noch etwas zaghaft verlief. Logans Treffen sorgten aber für gute Laune bei Kids, Coach und Eltern.

 

Auch im weiteren Verlauf des Turnieres ließen die ELS-Kids nicht locker, gewannen ihre folgenden Gruppenspiele mit 3:0 und 2:0. Marlon und nochmals Logan trafen doppelt, Paul legte noch ein sehenswertes Tor oben drauf.

 

Mit drei Siegen marschierte die Eintracht ins Halbfinale, ging gegen den Lusaner SC mit 1:0 in Führung, konnte diese aber nicht ins Ziel bringen. So entschied das Neunmeterschießen über den Finaleinzug, den sich unsere Jungs dank der kühlen Nerven von Marlon, Vincent und Paul sichern konnten.

 

Nach dem frühen 0:1-Rückstand kämpfte sich unsere Mannschaft zurück ins Spiel und glich zum 1:1 aus. Abermals musste das Neumeterschießen entscheiden, dieses Mal unterlagen wir. Dennoch kehrten die Eintracht-Kids mit einem fantastischen zweiten Platz aus Weißenfels zurück auf die Südkampfbahn.

 

Die F1 kickte derweil beim FC Eilenburg um den goldenen Pokal. Die Gruppenphase überragte Jakob Hoffmanns Team mit 13:0 Toren und Platz eins in der Tabelle. Im Halbfinale stand uns der VfL Halle 99 gegenüber. Beim Stand von 1:1 packte Luis den Hammer aus und versenkte den Ball zum 2:1-Siegtreffer im Knick.

 

Das Finale wurde gegen den Reideburger SV bestritten. In einem super spannenden Match stand es mit Ertönen der Sirene 0:0, so musste das Neunmeterschießen entscheiden. Arthur und Oskar treffen, ehe es ins Stechen geht. Bruce konnte dann parieren und Arthur erneut treffen – Pokal gewonnen!

 

Apropos Pokal. Um den zu erlangen, muss die A-Jugend noch einige Spiele gewinnen, aber durch den Sieg am Mittwoch beim VfB Zwenkau steht der Stadtliga-Tabellenführer von der Südkampfbahn immerhin schon im Viertelfinale. In einer sehr ansehnlich geführten Partie traf Vincent dreifach, ehe „Mü“ und ein Zwenkauer den Deckel drauf machten. Es war der elfte Sieg im elften Spiel für unsere Eintrachtler.

Schiedsrichter beim SV Eintracht Leipzig-Süd

06.12.2016, 20:47 Uhr

Wir Eintrachtler leben den Fußball und haben uns das Thema „Nachwuchs“ in großen Buchstaben auf die Fahne geschrieben. Das Wort „Nachwuchs“ geht mit vielerlei Gedanken einher. In erster Linie steht es für jung, dynamisch und entwicklungsfähig. Doch für wen genau?

 

Unsere Nachwuchsarbeit dreht sich natürlich um die etwa 300 Fußballer und Fußballerinnen in unserem Verein, deren Entwicklung wir im besonderen Maße fördern wollen. Doch auch die vielen jungen Trainer unserer Eintracht unterstehen einem andauernden und erfolgreichen Entwicklungsprozess, den wir tagtäglich anhand unseres Nachwuchskonzeptes leben.

 

Auch die – wenn auch etwas kleinere – Schiedsrichter-Gruppe in unserer Fußballabteilung vereint die verheißungsvollen Eigenschaften des Wortes „Nachwuchs“ und entwickelte sich in den vergangenen Jahren zu einer Gilde junger, zuverlässiger und ehrgeiziger Unparteiische.

 

Das Schiedsrichter-Team des SV Eintracht Leipzig-Süd vergrößerte sich in den vergangenen Jahren zu einer tollen Truppe, dennoch erlebt es einen ständigen Wandel. Schiedsrichter gehen und neue Schiedsrichter kommen hinzu.

 

Wir bedauern sehr, dass Corbin Reisner unser Team aus privaten Gründen verlassen musste. Wir danken ihm für seine tolle Arbeit und wünschen ihm alles Gute. Dafür entschied sich ein Team-Mitglied der 1. Herren auch mal die andere Seite des Fußballgeschäftes kennenzulernen. Michael Hamm wurde an drei Wochenenden im Oktober 2016 zum Schiedsrichter ausgebildet und bereits, nachdem er einmal bei den Herren zugesehen hatte, die ersten Jugendspiele mit Erfolg gepfiffen. Wir heißen ihn herzlich Willkommen und wünschen ihm viel Erfolg.

 

Schiedsrichter beim SV Eintracht Leipzig-Süd zu sein heißt, dass ihr von der ersten Minute an betreut werdet. Ihr bekommt ein umfangreiches Ausstattungspaket und werdet jährlich durch einen Bonus unterstützt. So könnt ihr eure Ausstattung erweitern und immer auf dem neuesten Stand sein.

 

Wir streben auch in Zukunft an, dass unser Team ein Team bleibt. So begleiten ältere Schiedsrichter die jüngeren zu ihren ersten Spielen, damit sie sorgenfrei ihre erste Erfahrung sammeln können. In unserer Gruppe werden aufkommende Fragen gern beantwortet und es ist einer für den anderen da.

 

Für den kommenden Lehrgang im Februar 2017 haben wir auch schon einen Spieler unseres Vereins angemeldet. Viele unserer Schiedsrichter sind Spieler beim SV Eintracht Leipzig-Süd und bekommen ihre eigenen Spiele so wie ihre Ansetzungen als Schiedsrichter an einem Wochenende sehr gut unter einen Hut. Aber es ist keine Voraussetzung Spieler in unserem Verein zu sein, um Schiedsrichter zu werden. Wir freuen uns auch, wenn Interessierte außerhalb des Vereins auf uns zukommen und das Gespräch mit uns suchen.

 

Vielleicht hast ja auch du Interesse und möchtest Schiedsrichter werden. Dann melde dich bei uns und wir werden dich Schritt für Schritt auf dem deinem Weg zum Schiedsrichter begleiten.

 

Sportliche Grüße

Lars Kuklok

 

Schiedsrichter-Obmann

SV Eintracht Leipzig-Süd

Nachwuchs erwischt perfektes WE - Geschenk-Idee aus dem Shop

30.11.2016, 16:45 Uhr

Insbesondere für die Eintracht-Teams aus dem oberen Tabellendrittel verlief das vergangene Wochenende besonders gut. Außerdem haben wir eine sehr spezielle Geschenk-Idee aus dem Fanshop für euch.

 

Die D2-Jugend hatte es am Samstag mit einem hartnäckigen Widersacher zu tun. Auf dem ELS-KuRa gastierte der SV Panitzsch/Borsdorf und lag schon nach neun Minuten mit 0:2 in Front. Lares und Jannes glichen aus, ehe der Gast vor dem Pausenpfiff auf 2:3 stellte.

 

Jerome Wolters und Hannah Kandts Team musste sich im zweiten Abschnitt mächtig strecken, tat dies auch und konnte das Ergebnis dank der beiden Treffer von Elijah auf 4:3 drehen. Die drei wichtigen Punkte wurden am Folgetag noch vergoldet, als der direkte Konkurrent um die Kreismeisterschaft, unsere Freude vom LSV Störmthal, gegen den SV Mölkau zwei Punkte auf der Strecke liegen ließen.

 

Beinahe zeitgleich gewann die C2-Jugend gegen die SG Leipzig-Bienitz mit 24:0 und profitierte außerdem von der Niederlage der RB Leipzig C-Mädchen, die damit die Tabellenspitze an unsere Jungs abgeben mussten.

 

Die F1 zeigte gegen die SG Taucha ein überzeugendes Spiel und gewann mit 2:1. Damit schließt die Mannschaft von Jakob Hoffmann die Hinrunde auf Platz zwei der höchsten Liga dieser Altersstufe ab. Zum bärenstarken Spitzenreiter 1. FC Lokomotive Leipzig fehlen lediglich drei Pünktchen.

 

Die B1 gastierte am Samstag beim Tabellenzweiten Bornaer SV und kämpfte um den Verbleib in der Tabellenspitze. Während zeitgleich der Erste gegen den Dritten 1:1 spielte, gelang auch den Matheja- und Rocca-Jungs ein 1:1-Remis. Tim brachte die Eintracht in der siebten Minute in Führung, jene allerdings schnell und höchst sehenswert ausgeglichen wurde. Unsere Kicker von der Südkampfbahn sind aktuell Vierter der Landesklasse Nord, können aber mit einem Dreier beim Nachhole gegen den Elften auf Rang zwei vorrücken.

 

Dorthin möchte die C1 nicht mehr zurückkehren. Der Tabellenführer der Stadtliga besiegte – in einem zugegebenermaßen nicht besonders ansehnlichen Spiel – den SV Tapfer Leipzig mit 10:2. Obwohl das Hinspiel noch mit 24:0 endete, freuten sich die C1-Jungs über die Verteidigung der Tabellenführung.

 

Auch die A-Jugend konnte ihre Spitzenposition in der Stadtliga behaupten. In einem sehr spannenden und kniffligen Spiel gegen den Dritten SC Eintracht Schkeuditz erzielte Edwin das wichtige 1:0. Mitte der zweiten Halbzeit glichen die Gäste aus, ehe B1-Stürmer Alex in der Schlussphase den 2:1-Siegtreffer erzielte. Damit befindet sich in den verbleibenden neun Ligaspielen nur noch der SV Panitzsch/Borsdorf mit fünf Punkten Differenz im Rückspiegel unserer Eintrachtler. Das direkte Duell findet Anfang März statt.

 

Zudem besiegte die E1 den VfK Blau-Weiß Leipzig mit 4:1 und springt auf Rang zwei. Zunächst ging der Gastgeber früh in Führung, doch Arthur drehte via Doppelpack den Spielstand zu Gunsten der Eintracht. Giacomo und Jordi setzen im zweiten Abschnitt noch zwei Treffer auf das Torekonto drauf.

 

Auch die D3 war erfolgreich. Beim SV Leipzig-Ost trafen Maarten (4), Till (2), Jakob (2) und Oliver beim 9:2 für unsere Eintracht. Das Team von Maximilian Koschig überwintert damit in seiner Premieren-Saison auf einem beachtlichen vierten Rang.

 

Leider am Wochenende nicht erfolgreich waren unsere E3-Kids (2:6 beim TSV 1886 Markkleeberg) und die F3-Jugend (1:2 beim SC Eintracht 09 Großdeuben). Außerdem unterlag die D1 in einem Testspiel beim Talente-Liga-Vertreter Fortuna Chemnitz trotz toller Leistung mit 0:3.

 

Die Bambini bestritten derweil wieder Testspiele gegen Roter Stern Leipzig. Die G1 gewann mit 10:0, die G2 mit 7:1.

 

Fanshop

Ab sofort gibt es schwarze Stutzenhalter mit ELS-Logo im Fanshop. Wir bereiten für diesen Artikel eine Sammelbestellung vor, sodass wir diesen als Weihnachtsgeschenk für 8,00 Euro anbieten können. Die Stutzenhalter können bis zum 07.12.2016 bestellt werden, sodass sich rechtzeitig zur Bescherung da sind.

Die Kleinen testen, die Großen punkten

24.11.2016, 15:29 Uhr

Unsere Bambini nutzen das vergangene Wochenende, um mit beiden Mannschaften gegen zwei Teams der BSG Chemie Leipzig zu spielen. Trainer Michael Engel lobte die tollen Spielzüge der G1-Kids, die zum 13:1 gegen Leutzscher Kicker führten. Auch Coach Philipp Engler lobte das tolle Spiel der zweiten Mannschaft, die in einem sehr spannenden Spiel knapp mit 2:3 unterlag.

 

Die F3 testete unterdessen gegen Roter Stern Leipzig, Fynn und Meiko trafen für unsere Eintrachtler sehenswert. Michéle Röthig lobte das Erspielen von vielen Torchancen und ist sich sicher, dass diese in den nächsten Spielen noch gezielter genutzt werden. Am Ende stand ein tolles 2:1 auf dem Spielberichtsbogen.

 

Für alle anderen Eintrachtler, sofern ihre Spiele nicht buchstäblich ins Wasser fielen, ging es zeitgleich um wertvolle Liga-Punkt. Ganz besonders gefreut haben sich die E2-Kids, die sich mit einem 5:4 gegen den SV Lipsia Eutritzsch für ihre großartige Moral belohnten. Elias (2), Ben, Bruno und Domenic trafen die fünf wichtigen Buden für ihre Eintracht, die dadurch einen Satz auf Rang neun machte.

 

Unterdessen lief es für beide C-Jugend-Teams weiterhin wie am Schnürchen. Die C2 schlug den direkten Verfolger SC Eintracht Schkeuditz satt mit 9:0, die C1 besiegte den SSV Markranstädt II mit 11:0. Beide Mannschaften bleiben somit in der Ligaspitze kleben.

 

Von dort ließ sich auch die D1-Jugend nicht verdrängen. In einem kampfbetonten Spiel auf tiefem Platz beim TuS Pegau hieß es lange Zeit 0:1 aus Eintracht-Sicht, ehe Jannis zum vielumjubelten Ausgleich traf. So bleibt Sebastian Seyfferts Team weiterhin mit sieben Punkten Vorsprung vor dem 1. FC Lokomotive Leipzig U12 stolzer Dritter.

 

Eine Liga nach oben springen möchte die D2-Jugend. Die Mannschaft von Jerome Wolter und Hannah Kandt gewann gegen den SC Eintracht Schkeuditz mit 10:3. Sechs verschiedene Torschützen sorgten für die Verteidigung der Tabellenspitze.

 

Für die B2 (3:4 beim FC International) und die E3 (0:5 bei der SG LVB) lief es an diesem Wochenende leider punktetechnisch nicht wie gewünscht. Auch die Erste unterlag auswärts. Im Spitzenspiel der Stadtliga unterlagen die Göttsches-Männer mit 1:4 beim SV Tapfer Leipzig.

 

Nun freuen wir uns auf ein spannendes Wochenende für unsere Eintrachtler. Die B1-Jugend ist aktuell Dritter der Landesklasse Nord und gastiert Samstag 10:30 Uhr beim Zweiten Bornaer SV. Die A1-Jugend will Sonntag um 10:30 Uhr den Dritten SC Eintracht Schkeuditz auf Distanz halten. Die F1 fährt zum Favoriten-Schreck SG Taucha und will Rang zwei verteidigen.

 

Wir wünschen allen Eintrachtlern maximale Erfolge und ein tolles Wochenende!

Eintrachtler überzeugen in Pokal- und Punktspielen

17.11.2016, 13:18 Uhr

In den letzten fünf Tagen waren unsere Nachwuchskicker sowohl in der Liga als auch im Pokal am Ball. Viele interessante Spiele wurden bestaunt und einige überzeugende Erfolge erzielt.

 

Besonders am gestrigen Buß- und Bettag lief es perfekt. Die D2 schlug auf heimischen Kunstrasen den VfB Zwenkau (Stadtklasse) mit 13:2, die C2 gewann ihr Pokalspiel bei der SG Taucha 99 (Stadtliga) mit 7:3 und die D3 freute sich über ein 3:1 bei der SG Leipzig-Bienitz (Stadtklasse). Damit setzen sich alle drei Teams souverän gegen höherklassige Teams durch!

 

Auch die C1 freute sich über den Sprung ins Pokalviertelfinale, ein sattes 6:0 gegen den Stadtliga-Zweiten VfB Zwenkau vergrößert die Vorfreude auf die Auslosung der nächsten Runde. Ebenso weiter dabei ist die F1 von Jakob Hoffmann, die ein hervorragendes 5:2 bei Kickers 94 Markkleeberg erzielte.

 

Damit überwintern sieben Eintracht-Teams im Pokal und freuen sich auf die nächsten Pokalspiele im Frühjahr.

 

Auch in der Liga lief es für einige Eintrachtler spitzenmäßig. Am Wochenende schlug die C2 den SV Leipzig-Ost mit 15:0, die C1 den VfK Blau-Weiß Leipzig mit 3:0. Beide schnuppern damit weiterhin am Aufstieg.

 

Ebenso gut in der Tabelle platziert ist aktuell die E1 von Michael Ziegenhorn, die gegen die SG Rotation Leipzig mit 22:1 gewann und nur einen Punkt hinter der Tabellenspitze steht. Außerdem gewann die 1. Herren durch ein Traumtor von B2-Trainer Kai Böttner gegen den SC Eintracht Schkeuditz.

 

Für die D1 lief es eher unglücklich. Gegen den 1. FC Lokomotive Leipzig U12 führte man bereits 2:0 und 3:1, ehe in der Nachspielzeit das 3:3 fiel. Trotzdem befinden sich Sebastian Seyfferts Jungs in der Premieren-Saison sattelfest auf Platz drei.

 

Unentschieden hieß es auch für die E3, die sich gegen Roter Stern Leipzig II ein 4:4 erspielte und mit großer Moral einen 1:4-Rückstand in einen Punktgewinn umwandelte.

 

Die E2 unterlag der BSG Chemie Leipzig in einer spannenden Schlussphase mit 3:5, die B2 in einem irren Kick beim SV Lindenau mit 5:7 sowie die F3 dem FC Eintracht Holzhausen mit 3:5.

Neue Winterkleidung & Weihnachtsideen aus dem Fanshop

11.11.2016, 13:45 Uhr

Neue Winterkleidung & Weihnachtsideen aus dem Fanshop

 

Wir nähern uns der Weihnachts- und Winterzeit. Entsprechend haben wir uns Gedanken gemacht und neue Artikel für euch parat, die für die kalte Jahreszeit sehr nützlich sind.

 

Doch auch neben neuer Kompressionskleidung, einer dicken Winterjacke sowie Handschuhen, Schal und Mütze bietet unser Fanshop auch reichlich andere Ideen für Nikolaus und Weihnachten fern ab der kalten Jahreszeit. Zum Beispiel das Fan-Trikot wird derzeit sehr häufig bestellt.

 

Schaut einfach mal in unseren Fanshop (Link befindet sich rechts in der Navigation) und sucht euch etwas raus. Ein kleines Portfolio haben wir unten in der Bildergalerie für euch zusammengestellt.

 

Wichtig: Wer etwas zu Weihnachten bestellen möchte, sollte dies rechtzeitig tun, da in dieser Phase sehr, sehr viele bestellen und wir ein paar Tage mehr für die Bearbeitung und Lieferung brauchen.

 

Wir wünschen euch ein schönes Wochenende!

E1 & C2 besiegen Zweiten Olympia - Südkampfbahn unter Wasser

08.11.2016, 12:22 Uhr

Für die E1 war es ein fantastisches Wochenende. Beim Tabellenzweiten SG Olympia Leipzig siegten die Jungs von Michael Ziegenhorn satt mit 2:5. Die Treffer verteilten sich auf Arthur, Jill, Jordi, Rafael und Xaver. Nun sind die E1-Kicker selbst Zweiter.

 

Selbigen Gegner hatte die C2 am Samstag vor der Brust. Die Olympioniken reisten mit einem verlustpunktfreien Konto nach Störmthal und kehrten mit den ersten drei Minus-Zählern an die Waldstraße zurück.

 

Mit Anpfiff an bestimmte die Mannschaft von Stefan Gössel und Steven Parentin das Geschehen, wenn auch der Gast stets gefährlich blieb. Nico gelang dabei ein nahezu perfektes Spiel, schoss alle sechs Tore beim 6:2-Erfolg. Besonders sehenswert war sein vierter, der genau oben rechts im Winkel landete.

 

Der F1 um Jakob Hoffmann rückte dem Tabellenführer 1. FC Lokomotive Leipzig wieder auf die Pelle. Während die Probstheidaer ihre erste Saisonniederlage einstecken mussten, gewannen unsere Kicker gegen den SV Mölkau mit 11:2. Gillian (6), Oskar (3), Gustav und Arthur (je 1) trafen für die Eintracht.

 

Für die A1 ging es am Sonntagmorgen an die „Neue Linie“. Bei der SG LVB zu Gast galt es für die Matheja- und Targosz-Jungs, die Tabellenspitze zu verteidigen. Dies gelang überwiegend ohne große Mühe. 3:0 lautete das Ergebnis zu Gunsten der Eintrachtler, die nun fünf Punkte Vorsprung auf den ersten Verfolger haben.

 

Die B1- und D1-Jungs bleiben auch nach dem siebten Spieltag in ihrer Landesklasse-Premieren-Saison im Spitzen-Trio vertreten. Die B1 besiegte den Leipziger SC mit 6:1, die D1 gewann bei der SG Olympia Leipzig dank des Siegtreffers von Jeremias mit 0:1.

 

Die C1 mühte sich zum 0:3-Erfolg beim SV Liebertwolkwitz und verteidigte aufgrund der besseren Tordifferenz ihre Führungsposition. Der D2 ging es ähnlich, es galt Platz eins zu verteidigen. Allerdings gelang dem Team von Jerome Wolter gegen den SV Leipzig-Ost ein gutes Spiel, welches mit 11:2 gewonnen wurde. Theo glänzte mit fünf Treffern.

 

Die F3 verteidigte ihre Spitzenposition gegen den SV Eiche Wachau. Beim 9:1 trafen Moritz (4), Jannis, Fynn (je 2) und Robin (1)

 

Die Spiele der B2, der Ersten und Zweiten entfielen leider.

 

Für einen Erfolg an diesem Wochenende reichte es leider nicht für D3, die mit 0:5 beim TSV 1886 Markkleeberg unterlag, für die E2, die bei Roter Stern Leipzig mit 1:8 verlor sowie für die E3, die sich beim Dritten SV Mölkau II teuer verkaufte, aber dennoch mit 0:2 besiegt wurde.

 

Leider schaut unsere Südkampfbahn aus wie ein Schwimmstadion. Das Wasser drückte am Sonntag quer über alle Rasenplätze. Entsprechend wird bis zum Baustart – der zwar am Gebäude nun beginnt, an den Plätzen aber erst im späten Winter bzw. Frühjahr erfolgt – kein Heimspiel mehr durchgeführt. Diese werden nun zu Partnervereinen umgelegt.

 

Der Weg zum großen Hartplatz und Kunstrasenplatz erfolgt aktuell nicht über die kleine Brücke, sondern entlang der Raschwitzer Straße hinter der Tennisanlage.

C1 schlägt VfB Zwenkau 10:1 und springt auf Platz eins

03.11.2016, 15:50 Uhr

Nachdem sich die C1-Jungs in den direkten Duellen gegen die SG LVB (7:1) und den Leipziger SC (8:1) auf Rang zwei vorschoben, wartete am vergangenen Sonntag das ersehnte Spitzenspiel gegen den Tabellenersten VfB Zwenkau.

 

Die Eintrachtler starteten perfekt in das Spiel. Schnell eroberten sie die Bälle der Zwenkauer und spielten sich trotz holprigen Geläufs zielstrebig in die Gefahrenzone. Binnen acht Minuten nutzten Ben, Leo, Metze und Felix vier der fünf Einschussmöglichkeiten. Mit dem Selbstvertrauen der schnellen und deutlichen Führung gelangen auch bald die Treffer fünf, sechs und sieben, ehe der Schiedsrichter zur Pause pfiff.

 

Zwar verlief der zweite Abschnitt nicht ganz so faltenfrei wie der erste, dennoch steht neben einem satten 10:1-Erfolg die Eroberung der Tabellenführung zu buche. Die Jungs konnten in acht Liga-Spielen sieben gewinnen und 99:7 Tore erzielen.

 

Ähnlich super lief es für die C2-Mannschaft, die am Samstag bei Roter Stern Leipzig mit 0:15 gewann. Neuzugang Nico traf sechs Mal ins Schwarze, Max steuerte zudem vier Treffer bei. Aktuell liegen die Schützlinge von Stefan Gössel und Steven Parentin auf Rang drei. Es folgt nun am Samstag das Spiel gegen den Zweiten SG Olympia Leipzig II.

 

Die F2-Kids von Michéle Röthig freuten sich über ein spannendes, umkämpftes 5:3 gegen den VfB Zwenkau. Gegen den direkten Verfolger in der Fairplay-Liga trafen Oskar und Cajus doppelt, auch Markus traf für die Eintracht. Besonders die zwei tollen Tore nach dem späten 3:3-Ausgleich der Gäste waren sehenswert.

 

Einen kleinen Dämpfer erhielten die bislang verlustfreien D2-Kicker. Jerome Wolters und Hannah Kandts Team musste sich beim SV Tapfer Leipzig II mächtig strecken und holte in den Schlusssekunden durch einen Treffer von Theo zum 3:3 noch einen Punkt. Dennoch stehen sie weiterhin auf Rang eins.

 

Die D1- und D3-Jungs gelang hingegen ein sehr erfolgreiches Wochenende. Die Landesklasse-Kicker unserer Eintracht schlugen den SV Blau-Weiß Wermsdorf mit 3:0, die Mannschaft von Maximilian Koschig schlug die SG MoGoNo III mit 7:1.

 

Die A1 setzte ihren Siegeszug in der Stadtliga fort, schlugen den TSV 1891 Leipzig-Wahren mit 9:0. Ebenso auf Kurs bleiben die B1-Jungs von Thomas Matheja und Christian Rocca, die bei der SG Olympia zunächst viel Mühe hatten. Alex glich in der 45. Minute die Olympia-Führung aus, ehe Tim (2) und Felix die Weichen auf Sieg stellten. Platz drei ist nach sechs Spieltagen ein tolles Ergebnis.

 

Apropos Ergebnis: Die E1 feierte gegen den SV Mölkau ein Schützenfest. 22:1 hieß es am Ende für die Ziegenhorn-Jungs. Platz drei ist damit gefestigt, nun geht es am Sonntag zum Zweiten.

 

Außerdem gewann die Zweite mit 5:1 gegen den SV Brehmer Leipzig, die E2 mit 5:2 gegen die SG MoGoNo II und die E3 mit 10:1 gegen den SSV Stötteritz II. Die F1 unterlag im Spitzenspiel leider Tabellenführer 1. FC Lokomotive Leipzig mit 2:7.

Jahreshauptversammlung und Wahl des Präsidiums

28.10.2016, 14:47 Uhr

Liebe Sportfreundinnen und Sportfreunde,


ein ereignisreiches Sportjahr in unserer Eintracht geht zu Ende und die Wahlen zum Präsidium unserer Eintracht stehen an. Deshalb laden wir alle Mitglieder unseres Vereins ganz herzlich zur diesjährigen Hauptversammlung am 10. November 2016 um 19:00 in der Sportgaststätte Südkampfbahn ein, um gemeinsam das Jahr Revue passieren zu lassen und Ideen für die Zukunft zu besprechen.

 

Tagesordnung
Begrüßung
Feststellung der Beschlussfähigkeit
Bestätigung der Tagesordnung
Rechenschaftsbericht des Vorstandes
Bericht des Schatzmeisters
Bericht der Revisionskommission
Aussprache zu den Berichten
Beschlussfassung und Entlastung des Vorstandes
Vorstellung der Kandidaten zum Präsidium
Wahlen zum Präsidium und zur Revissionskomission
Ehrungen
Schlusswort des Präsidenten

Vorstellung der Kandidaten zum Präsidium
Frank Bach (Tischtennis)
Tino Berger (Fußball)
Daniel Grönitz (Fußball)
Ronald Herzog (Fußball)
Michael Mohr
Christian Rocca (Fußball)
Andrea Schmidt (Tischtennis)
Jens Vennemeyer (Bogenschießen)


Vorstellung der Kadidaten Revissionskomission
Mario Miehle
Manfred Mäding

D2 und C1 besiegen den Zweiten, Bambini mit tollem Turnier

26.10.2016, 15:13 Uhr

Für die D2-Kicker von Jerome Wolter und Hannah Kandt war es das lang ersehnte Spitzenspiel gegen den Tabellenzweiten vom LSV Störmthal. Die D-Jugend unseres Kooperationspartners gewann bis dato alle sechs Saisonspiele, erzielte dabei starke 25:6 Tore.

 

Doch unsere D2 erwischte bei der Kunstrasen-Premiere einen tollen Tag. Die Ausfälle von Elijah und Luca wurden durch eine fantastische Mannschaftsleistung kompensiert. Jannes (2), Karl, Oliver, Theo und Pepe erzielten die Eintracht-Treffer. Ein Eigentor kam ebenso hinzu. Nun führen wir mit drei Punkten die Tabelle an und wollen das Ziel „Aufstieg Stadtklasse“ weiter im Auge behalten.

 

Auch die C1 hatte es mit dem Zweiten zu tun. Allerdings stand die Eintracht mit einem Punkt Rückstand einen Platz hinter dem Kontrahenten Leipziger SC. Dennoch hatte die Eintracht die Favoriten-Rolle inne und wurde dieser auch mehr als deutlich gerecht.

 

Während die erste Halbzeit noch eher wenige Toraktionen und nur einen knappen, wenn auch verdienten 1:0-Pausenstand bot, ging es im zweiten Abschnitt rasant zur Sache. Binnen kurzer Zeit schraubten Metze, Joel und Co. das Ergebnis auf 7:0. ehe der Gastgeber den verdienten Ehrentreffer erzielte. Den Schlusspunkt setzte dann Leo in der Nachspielzeit via Fallrückzieher zum 8:1-Endstand. Nun freut sich die C1 auf das nächste Top-Duell der Stadtliga. Es gastiert der Tabellenführer VfB Zwenkau.

 

Der C-Reserve hatte es mit der SG MoGoNo und dem schwer bespielbaren Rasen zu tun. Die Südkampfbahn glich zum Sonntagmorgen einer Matsch-Wüste, außerdem trug der sehr gute Gegner etwas zur misslichen Lage bei. Bereits nach 9 Minuten stand es 0:3. Zwar verkürzten Nico und August direkt im Anschluss, dennoch konnte das Spiel im ersten Abschnitt nicht entscheidend gedreht werden – Pausenstand 3:4.

 

Die zweite Halbzeit war durch viel Kampf und Einsatz geprägt, der sich dann dank der Tore von Nico und Konstantin auszahlte. Das 5:4 bedeutete die Sicherung von Rang drei und die Chance im Nachholspiel am Mittwoch bei RB Leipzig C-Mädchen den zweiten Platz zu erreichen. Gleichsam würde man den Mädels um einen Punkt auf die Pelle rücken.

 

Auch die D1 feierte ein tolles Ergebnis, welches ähnlich kampfbetont erzielt wurde. Gegen Kickers 94 Markkleeberg knipste Jannis für die Eintracht doppelt und bescherte den vierten Sieg im fünften Liga-Spiel sowie Platz drei in der Landesklasse.

 

Ebenso gegen die Kickers erfolgreich waren Jakob Hoffmanns F1-Kids. Mit begeisterungswürdigem Einsatz und tollem Fußball überzeugte die Eintracht gegen die punktgleichen Markkleeberger, stehen nun auf Rang zwei und freuen sich auf das Topspiel am Sonntag gegen den Spitzenreiter 1. FC Lokomotive Leipzig.

 

Die A-Jugend tat sich beim FSV Großpösna zwar schwer, gewann aber dennoch mit 2:3 und festigt Platz eins in der Stadtliga. Die Tore erzielten Felix, Vincent und Fahim.

 

Die weiteren Ergebnisse lauten: E1 vs. Leipziger SC 3:10, E3 bei FSV Großpösna 0:9, B1 vs. SpG Wermsdorf/Luppa/Dahlen 3:3, F2 vs. SV Schleußig 1:8, F3 bei SV Lok Engelsdorf II 10:3, D3 bei Roter Stern Leipzig III 0:1, 1. Herren bei SV Lindenau 3:0 und 2. Herren beim SSV Stötteritz II 0:1. Das Spiel der B2 beim Knautkleeberger SC entfiel. Außerdem unterlag die E2 beim Leipziger SC II trotz sehr starker Leistung in der zweiten Halbzeit viel zu hoch mit 3:8.

 

Außerdem waren die Bambini am Sonntag bei einem „Blitzturnier“ auf der Südkampfbahn zugegen. Da wir die Geschehnisse nicht besser hätten beschreiben können, wie es die Trainer Michael und Max taten, legen wir euch die beiden Spielberichte auf der Bambini-Seite ans Herz! Tolle Leistung unserer Bambini, Trainer und der Eltern!

 

Heute spielt die C2 beim Tabellenersten RB Leipzig C-Mädchen (17:30 Uhr am Gontardweg), am Wochenende stehen für die F1 und C1 ebenso die Duelle gegen den Spitzenreiter auf dem Programm.

 

Wir wünschen allen Mannschaften maximalen Erfolg und eine schöne Rest-Woche!

Neues aus dem Trainerzimmer & Schiedsrichter-Neuling

21.10.2016, 15:03 Uhr

Die Eintrachtler haben ein Faible für den Nachwuchssport, sie wollen fördern und entwickeln. In erster Linie betrifft das die Kids unserer Fußballabteilung, aber eben nicht nur. Wir bilden unsere Trainer anhand unseres Nachwuchskonzeptes aus, wollen organisatorische, methodische und pädagogische Akzente setzen.

 

Doch fernab unserer Philosophie ist auch eine Trainer-Lizenz des Deutschen Fußballbundes ein sehr wichtiger Schritt zu einem guten Trainer. Diesen gehen viele unserer Eintrachtler. Für Maximilian Trostorff (Bambini & E3), Maximilian Koschig (E2 & D3), Michéle Röthig (F2), Sebastian Seyffert (D1) starten demnächst die ersten Lehrgänge.

 

Bereits fertig und seit kurzem mit einer Lizenz ausgestattet sind Jakob Hoffmann (F1, B-Lizenz) und Michael Engel (Bambini & F2, C-Lizenz), die wir beide herzlichst zu ihrem erfolgreichem Abschneiden beglückwünschen.

 

Wir freuen uns außerdem über zwei Trainer-Neuzugänge. Philipp Engler (19 Jahre) kickt schon sehr lange für unsere Eintracht, hat nahezu alle Altersstufen durchlaufen. Mittlerweile spielt er für unsere Erste und wird ab sofort das Trainer-Team der Bambini unterstützen. Ebenso neu auf der Trainerbank ist Domenik Stamer (19), der seine Jugendzeit beim FC Sachsen Leipzig verbrachte und nun in der Landesklasse für den SV Lipsia Eutritzsch am Ball ist. Er wird das Trainerteam der E2-/E3-Jugend ergänzen.

 

Außerdem freut sich Schiedsrichter-Obmann Lars Kuklok, dass Michael Hamm (21) die Schiedsrichter-Prüfung bestanden hat und nun für die Eintracht an der Pfeife ist. „Hammi“ spielt seit zwei Jahren in der Ersten und zählt nun zum ELS-Schiedsrichter-Team, bestehend aus elf eifrigen Schiedsrichter/innen.

 

Mit diesen tollen Neuigkeiten verabschieden wir uns aus der Woche und freuen uns auf die Wettkämpfe am Wochenende. Viel Erfolg, Eintrachtler!

Jakob Hoffmann, Michael Engel, Domenik Stamer, Michael Hamm (v.l.n.r.)

Nächste Pokalrunde ausgelost – dreimal Zwenkau

13.10.2016, 23:54 Uhr

Während die Kids die letzten Ferientage genießen, bereiten sich die Trainer und Betreuer auf die kommenden Punktspiele vor. Nur wenig später folgt die nächste Pokalrunde, diese hält einige interessante Partien für unsere Eintrachtler bereit.

 

Die F1-Kids von Jakob Hoffmann sind beim Finalisten der vergangenen Saison zu Gast. Um 11:00 Uhr am Buß- und Bettag kicken unsere ELS-Jungs bei Kickers 94 Markkleeberg. Neben der benachbarten „Loksche“ ist unsere D3 die einzige „Dritte“, die im Achtelfinale vertreten ist. Gegen die SG Leipzig-Bienitz gibt’s ein Heimspiel. Die D2-Jugend empfängt indes den VfB Zwenkau. Die C2 wird alles tun, um bis zum 16.11. weiterhin den Ungeschlagenen-Status zu behalten und diesen gegen den Stadtligisten SG Taucha 99 fortzusetzen. Die C1 empfängt außerdem den aktuellen Tabellenführer VfB Zwenkau, genau wie die A-Jugend, die bereits in der Liga (5:1) das Vergnügen hatte.

 

Alle Spiele im Überblick

F1: 16.11.2016, 11:00 Uhr bei Kickers 94 Markkleeberg

D3: 16.11.2016, 11:00 Uhr vs. SG Leipzig-Bienitz (KuRa)

D2: 16.11.2016, 12:30 Uhr vs. VfB Zwenkau (KuRa)

C2: 16.11.2016, 11:00 Uhr vs. SG Taucha 99 (Störmthal)

C1: 16.11.2016, 11:00 Uhr vs. VfB Zwenkau (Wachau)

A1: 16.11.2016, 14:00 Uhr vs. SpG Zwenkau/Groitzsch (Stötteritz)

Einladung Jahreshauptversammlung und Wahl des Präsidiums

29.09.2016, 00:14 Uhr

Liebe Sportfreundinnen und Sportfreunde,

 

ein ereignisreiches Sportjahr bei unserer Eintracht geht zu Ende und die Wahlen zum Präsidium unserer Eintracht stehen an. Deshalb laden wir alle Mitglieder unseres Vereins ganz herzlich zur diesjährigen Hauptversammlung am 10. November 2016 um 19:00 in der Sportgaststätte Südkampfbahn ein, um gemeinsam das Jahr Revue passieren zu lassen und Ideen für die Zukunft zu besprechen.

 

Vorläufige Tagesordnung

· Begrüßung

· Feststellung der Beschlussfähigkeit

· Bestätigung der Tagesordnung

· Rechenschaftsbericht des Vorstandes

· Bericht des Schatzmeisters

· Bericht der Revisionskommission

· Aussprache zu den Berichten

· Beschlussfassung und Entlastung des Vorstandes

· Vorstellung der Kandidaten zum Präsidium

· Wahlen zum Präsidium

· Ehrungen

· Schlusswort des Präsidenten

 

Anträge zu Änderungen und Ergänzungen der Tagesordnung sowie Vorschläge zur Präsidiumswahl sind bitte bis zum 29. September 2016 schriftlich unter svenhoffmann@gmx.org oder in der Sportgaststätte einzureichen.

 

Wir freuen uns auf euer Erscheinen und Engagement.

 

Leipzig, 10.09.2016

Der Vorstand

Starkes Eintracht-Wochenende – E2 siegt in letzter Sekunde

27.09.2016, 17:31 Uhr

Wir blicken auf ein sehr erfolgreiches und torreiches Wochenende zurück. Während die F2, D2, D3, C1, B1 und A1 sehr hohe Siege feiern durften, freuten sich die E2-Kids über ihren ersten Dreier der Saison, zugleich einen äußerst dramatischen.

 

Für die Aufsteiger in die Stadtklasse lief es zu Saisonstart nicht so rund. Zunächst wurden die schweren Spiele gegen den SV Schleußig, LSV Südwest und Kickers 94 Markkleeberg trotz guter Leistung verloren. Danach besserten sich die Ergebnisse nicht, etwas Demotivation kehrte ein.

 

Gegen den Tabellenführer RasenBallsport Leipzig vor einer Woche begeisterten unsere überwiegend U10-Eintrachtler, hielten das Spiel lange Zeit offen und verloren am Ende etwas unglücklich mit 6:11. Auch das Pokalspiel am Mittwoch beim Ligakonkurrenten SG MoGoNo II endete mit 4:6 knapp. Die steigende Tendenz wurde am Sonntag mit dem ersten Erfolg veredelt.

 

Gegen die Reserve des SSV Markranstädt entwickelte sich ein offenes Spiel, welches die Eintracht kurz vor Abpfiff zu gewinnen schien. Doch der Gast traf zum Entsetzen unserer Trainer, Kinder und Eltern in der Nachspielzeit zum 3:3. Doch statt die Köpfe zu senken, wollte die Eintracht antworten und tat dies in der zweiten und letzten Nachspielminute zum vielumjubelten 4:3-Siegtreffer durch Domenic.

 

Auch der F2 gelang ein tolles Spiel. Bei der SpVgg Leipzig zu Gast kämpften und spielten die Kids von Michéle Röthig und Michael Engel um viele Tore und drei Punkte. Das muntere Spiel endete 6:2, Noél (4) und Johanna (2) trugen sich in die Torschützenliste ein.

 

Weiterhin ungeschlagen ist die B2-Jugend. Mit einem 3:3 bei Roter Stern Leipzig sammelte das Böttner-Team das fünfte Remis in Folge, nachdem es am ersten Spieltag sogar gewann. Die Zwischenbilanz lautet nach sechs Spielen demnach 8 Punkte bei 17:16 Toren.

 

Auch für die B1-Kicker lief es bestens. Mühelos setzten sich die Matheja-Jungs mit 7:0 gegen Kickers 94 Markkleeberg durch. Ähnlich ungefährdet gewann die C1 bei der SG LVB mit 7:1 und die D3 mit 6:0 gegen FC International.

 

Die D2 bleibt weiterhin ohne Verlustpunkt an der Tabellenspitze, gewann ihr Duell am Sonntagmorgen gegen den SV Dölzig mit 10:0.

 

Auf Rang drei steht aktuell die E1-Jugend, die am Wochenende bei der SG Taucha auf dem Kunstrasen gastierte. Dank der Treffer von Xaver (2) und Arthur siegte die Eintracht mit 3:2 und bleibt am Spitzenduo dran.

 

Die 1. Herren empfing am Samstagnachmittag den TuS Leutzsch und überzeugte mit einer läuferisch und spielerisch starken Mannschaftsleistung. Rouven (2), Enrico und Jerome netzten zum klaren und verdienten 4:1-Erfolg. Damit ist das Team von Rouven Göttsches nach fünf Spieltagen Dritter.

 

Außerdem gewann die C2 beim Tabellenletzten ebenso mit 4:1. Somit bleibt das Team von Stefan Gössel und Steven Parentin weiterhin verlustpunktfrei und steht aktuell auf Platz drei.

 

Leider nicht erfolgreich verlief das Wochenende für die D1, die erstmals in der Landesklasse Punkte liegen ließ und mit einer 0:5-Niederlage vom SSV Markranstädt heimkehrte. Auch die E3 (2:12 gegen SV Fortuna Leipzig) und die 2. Herren (1:3 gegen SV Eintracht Wiederitzsch II) konnten nicht punkten.

 

Es läuft derzeit die letzte Trainingswoche vor den Herbstferien. Außer der A1-Jugend – Mittwoch beim VfB Zwenkau – spielen nur die Herren-Teams weiterhin um Liga-Punkte. Sonntag um 13:00 Uhr kickt die Zweite beim Leipziger SC II und um 15:00 Uhr die Erste bei der SG Rotation Leipzig.

Pokalspiele im Rückblick – B1 verpasst Sensation knapp

23.09.2016, 14:09 Uhr

Die letzten Tage standen ganz im Fokus der Pokalspiele. Von Dienstag bis Donnerstag spielten die Großen und Kleinen der Eintracht um den Einzug in die nächste Stadtpokalrunde. Am vergangenen Samstag empfing die B1-Jugend im Landespokal den 1. FC Lokomotive Leipzig.

 

Die Partie gegen den Landesliga-Dritten schien auf dem Papier eine eindeutige Angelegenheit zu sein. Auf der einen Seite der Landesklasse-Aufsteiger aus Lößnig, gegenüber der Probstheidaer Club, der demnächst gern in der Regionalliga gegen Hertha BSC, Hansa Rostock und Co kicken möchte. Ein typisches Pokalspiel – David gegen Goliath.

 

In der ersten Halbzeit war zwischen beiden ambitionierten Teams keinerlei Klassenunterschied zu erkennen. Die taktisch bestens eingestellte Eintracht bereitete dem Favoriten einige Probleme und glich den Rückstand in der 13. Minute postwendend aus. Im Verlaufe des ersten Abschnitts erspielte sich unser Team ein Chancenplus, welches leider nicht in weitere Tore umgesetzt werden konnte.

 

Mit dem Spielstand von 1:1 ging es in die zweite Halbzeit. Während der Gast in der Folge mehrfach wechselte, vertraute Thomas Matheja seiner Startelf, die sehr diszipliniert verteidigte und immer wieder im Umschaltspiel Alex und Tim auf die Reise schickte. Letzterer netzte in der 67. Minute zum vielumjubelten Führungstreffer. Nun galt es mit allen Mitteln die Führung über die Ziellinie zu retten. Doch leider fiel sechs Minuten vor Schluss der Ausgleich – Verlängerung!

 

Es galt nun alle noch vorhandenen Kräfte zu mobilisieren, doch mit dem 2:3 im Laufe der ersten Halbzeit der Verlängerung wurde dies zu einer Mammut-Aufgabe. Die Eintracht-Elf warf in den Schlussminuten alles nach vorn, wurde ausgekontert und verlor hochunglücklich mit 2:5.

 

Die C2 hatte es ebenso mit einem höherklassigen Gegner zu tun. In Störmthal empfingen die Gössel-Jungs den SV Tapfer Leipzig. In einer sehr einseitigen ersten Spielhälfte trafen August und Dario. Auch der zweite Abschnitt war ansehnlich und kurzweilig. Jonas traf zum 3:0, eher der Gast zum 3:1 verkürzte. Danach passierte außer dem Abpfiff nichts mehr, die C2 steht in der nächsten Runde.

 

Dort könnte sie theoretisch auf die C1 treffen, die es mit einer sehr engagierten SG MoGoNo zu tun bekam. Der Gastgeber ging auch überraschend in der zweiten Minute in Führung, bis die Eintracht aufwachte und das Ergebnis mit 1:8 sehr klar gestaltete.

 

Auch die F1 musste sich mit einer kniffligen Aufgabe auseinandersetzen. Der SV Plaußig bereitete Jakob Hoffmanns Mannschaft große Schwierigkeiten, doch am Ende setzten sich unsere Eintrachtler mit 2:3 durch.

 

Auch die D-Jugend feierte eine erfolgreiche „Englische Woche“. Die D2 schlug den Stadtligisten SV Lipsia Eutritzsch mit 3:0, die D3 den Stadtklässler SSV Stötteritz mit 4:2. Zwei Siege gegen Teams, die jeweils zwei Ligen höher spielen: Starke Leistung!

 

Im Pokal die Segel streichen mussten leider die E2 (4:6 bei der SG MoGoNo) und die B2 (1:9 beim TSV 1886 Markkleeberg).

 

Am Wochenende stehen wieder interessante Ligaspiele auf dem Plan. Wir wünschen allen Mannschaften viel Erfolg!

Pokalsieger krönen eine sensationelle Saison – "Erste" steigt auf

(Fixierter Beitrag) 13.06.2016, 12:24 Uhr

Es ist ja nicht so, dass unsere Nachwuchs-Eintrachtler nicht schon genug gefeiert hätten; nach fünf Hallenmeisterschaften, vier Aufstiegen und überaus positiver (infra)struktureller sowie sportlicher Entwicklung – siehe Informationsabend. Dennoch galt es am vergangenen Samstag die perfekte Saison noch perfekter zu machen.

 

Die sportliche Herausforderung mit den Pokalfinals der D1 gegen den Leipziger SC und der B1 gegen den 1. FC Lokomotive Leipzig U16 war sehr hoch. Dazu hofften wir auf den vorzeitigen Aufstieg der 1. Herren – ein Remis genügte – sowie auf ein tolles Abschneiden der Bambini zum Stadtmeisterschafts-Finale.

 

Aus der sportlichen Aufgabe wurde aber insbesondere eine mentale. Die D1-Jungs um Sebastian Seyffert standen einem kniffligen Gegner gegenüber. Doch getragen von über 150 Eintracht-Fans überstanden sie die Reifeprüfung zum Triple. Felix Metzner bewies seine Torjägerkunst zum 98. Mal (!) in dieser Saison, knipste per Hacke zum 1:0 und erzielte später drei weitere Treffer. Tom Bader verteidigte sein Tor bravourös, Thommy Damm erzielte das wichtige 4:1, Kapitän Tjark Wilke zog im Mittelfeld die Fäden – alles in allem eine ausgezeichnete Mannschaftsleistung, die zum 5:1 und damit dem erneuten Pokal-Erfolg führte.

 

Von der Euphorie getragen, wollten die Eintrachtler nun nachlegen. Die B1 dampfte mit hohem Tempo in ihr Finale, der Gegner kein geringerer als die Loksche aus dem Bruno-Plache-Stadion. Doch die erste Halbzeit ging klar an die Eintracht, Vincent Spoddig und Felix Anders trafen zum 2:0, Tim Hänig und Co. hätten allerdings zwei, drei weitere Tore machen können, vielleicht sogar müssen. Denn dem hohen Tempo mussten die Matheja-Jungs in der zweiten Halbzeit Tribut zollen. Der Lok-U16 gelang direkt nach dem Wiederanpfiff der 2:1-Anschlusstreffer und wenig später ein Latten-Schuss. Die Eintracht wehrte sich mit allen Kräften und schleppte den hauchdünnen Vorsprung ins Ziel. Das zweite Triple des Tages war perfekt.

 

Unterdessen machte die frohe Kunde von der Südkampfbahn die Runde. Die 1. Herren hatte gegen den VfK Blau-Weiß Leipzig II durch Kapitän Rouven Göttsches zum 1:1 ausgeglichen und dieses Ergebnis bis zum Abpfiff gehalten. Dieser Punktgewinn bedeutete den direkten Durchmarsch aus der 1. Kreisklasse über die Stadtklasse in die Stadtliga. Besser hätte Coach René Behring sein fünfjähriges Engagement bei der Eintracht nicht an Nachfolger Rouven Göttsches überreichen können.

 

Während Sten Höhn und Felix Metzner (Torschützenkönige der Stadtliga E1 & D1) sowie die C2-Jugend (Meister-Titel 1. Kreisklasse) geehrt wurden, kickten die Bambini um die Stadtmeisterschaft. Im dritten und letzten Gruppenspiel platzte der Knoten – und zwar gleich sechs Mal. Mit einem 6:2 gegen den VfB Zwenkau stürmten die Eintracht-Bambini in die finale Runde, holten dort einen ausgezeichneten zweiten Platz. Damit halten wir fest: Vize-Hallenmeister und Vize-Stadtmeister – Wow!

 

So neigt sich eine irre Saison dem Ende entgegen. Die Jahrgänge wechseln ab heute in die neuen Teams und trainieren unter ihren neuen (oder alten) Trainern. Kommenden Samstag geht’s für den kompletten Kleinfeld-Nachwuchs zum größten Turnier Sachsens nach Dresden – über 100 Eintrachtler messen sich dort mit Dynamo Dresden und Co. Währenddessen feierte unser Homepage-Team am Finaltag ganz still und leise die magische Viertel-Millionen-Besucher-Marke.

 

Jaja, die Saison war schon irre, wir haben viel erlebt, oft gejubelt und nur selten geweint. Das Wochenende symbolisierte eine sagenhaft rasante Entwicklung unserer Nachwuchsabteilung. Wir können nicht oft genug „Danke“ sagen – denn ohne euch wäre hier nicht viel los.

 

Ein Bild sagt manchmal mehr als tausend Worte. Wir konnten uns aber für keines entscheiden...

Alle älteren Nachrichten unserer Nachwuchsabteilung findet Ihr im News-Archiv.

2012 - 2013 - 2014 - 2015 - 2016