Kontakt Nachwuchs: Daniel Grönitz • d.groenitz@eintracht-sued.de • 0177 7646184

Informationsabend und Sponsoren-Treffen

19.04.2018, 09:57 Uhr

 

Informationsabend

Die Spielzeit 2017/2018 hielt bisher viele tolle Momente für uns sowie unsere Mädels und Jungs, Frauen und Männer bereit. Nun ist es bis zum Saisonende nicht mehr weit. Die neuen Trainerteams nehmen Formen an, die nächsten Projekte sind in Planung.

 

Daher laden wir die Nachwuchs-, Frauen- und Männerabteilung herzlichst zum diesjährigen Informationsabend ein, der am 1. Juni um 18:00 Uhr in der vereinseigenen Tischtennishalle (1. Etage, ggü. der Gastronomie) stattfindet.

 

Im vergangenen Jahr waren über 300 Eintrachtler dabei, als wir mit vielen tollen Bildern auf die abgelaufene Spielzeit zurückblickten, Kinder, Mannschaften und Trainer ehrten und euch die Trainerteams und einige interessante Konzepte und Ideen vorstellten.

 

Wir freuen uns schon auf den 1. Juni und auf euch!

 

Sponsoren-Treff

Bereits am 27. April gibt es eine tolle Veranstaltung in unserer wiedereröffneten Vereinsgaststätte. Wir möchten gern mit potentiellen Unterstützern über aktuelle Projekte und unseren weiteren Weg sprechen.

 

Ob finanziell oder logistisch, jede Unterstützung zählt. Die vielen Projekte, welche bereits laufen und in nächster Zeit angestrebt werden sowie weitere interessante Themen rund um Möglichkeiten von Partnerschaften und Sponsoring möchten wir gerne vorstellen und laden Euch deshalb als Interessierte an einer Zusammenarbeit herzlichst ein.

 

Um 17:00 Uhr geht es los, für Speisen und Getränke ist natürlich gesorgt.

Freud & Leid bei ELS: Tolle Siege und unglückliche Niederlagen

17.04.2018, 10:31 Uhr

Sage und schreibe sechsundzwanzig Mal wurde in der vergangenen Woche sowie am Samstag und Sonntag eintrachtmäßig gegen den Ball getreten. Viele spannende Spiele bekamen wir zu sehen, darunter fantastische Siege, aber auch ganz bittere, unglückliche Niederlagen.

 

Besonders hart traf es den Männerbereich. Die Zweite gastierte zum Schluss der Spitzenspiel-Woche – 3:0 Sieg gegen den SSV Stötteritz am Sonntag, 1:1-Remis beim SV Brehmer Leipzig II am Dienstag – beim Tabellenführer FC International II. Die Gastgeber sind die formstärke Mannschaft der Liga, welche seit dem fünften Spieltag alle elf Partien gewann und dabei 56:5 Treffer erzielte.

 

Die Eintracht war mit großen Personalsorgen und ohne Torwart angereist, bot dennoch ein fantastisches Spitzenspiel, welches bis in die Schlusssekunden in beide Sieges-Richtungen hätte ausschlagen können. Viele Großchancen gab es nicht, die beste hatte die Eintracht kurz vor der Pause, als der Ball von der Querlatte zurück ins Spielfeld prallte. Erst in der Nachspielzeit fiel der erste und einzige Treffer dieser spannenden Partie. Die Inter-Elf traf vom Elfmeterpunkt zum 0:1 aus Eintracht-Sicht. Trotzdem verweilen die Kicker von der Südkampfbahn weiterhin auf einem Aufstiegsplatz.

 

Ähnlich erging es der Ersten, die am Sonntag bei der SG Rotation Leipzig II gastierte und selbst mit Personalsorgen zu kämpfen hatte. Lennart Raschke glich in der 33. Minute den frühen Führungstreffer der SG Rotation aus, sodass es mit 1:1 in die Kabinen ging. Außer reichlich gelben Karten passierte im zweiten Abschnitt lange Zeit nicht mehr viel, ehe die Gastgeber in der 83. Minute wieder in Führung gingen. Diese konnte Patrick John allerdings in der Nachspielzeit ausgleichen und so sah die Eintracht den Punktgewinn bereits vor Augen. Jener wurde allerdings in der dritten Nachspielminute zunichte gemacht, die SG Rotation Leipzig II markierte den späten 3:2-Siegtreffer und sammelt drei wichtige Punkte im Abstiegskampf.

 

Besser und erfreulicher lief das Wochenende für die A1-Jugend ab. Die (angehenden) Männer von Thomas Matheja bekamen es mit den zuletzt formstarken Kickern der SpG TuS Pegau/Großdalzig zu tun. Zur Pause stand es noch 0:0, doch mit Wiederbeginn nahm die Partie deutlich an Fahrt auf. Alexander Mallwitz traf zum 1:0, kurz darauf gab es für den Gastgeber aufgrund einer Notbremse den roten Karton. Dennoch schafften sie den Ausgleich, der aber nicht lange Bestand hielt. Vincent Spoddig, Fabian Jovanovic und Tim Hänig führten die Eintracht zu einem 4:1-Sieg.

 

Ähnlich deutlich endete das Match der C1-Jugend gegen den Tabellenvierten SV Lok Engelsdorf. Dank einer hervorragenden Mannschaftsleistung boten sie dem physisch überlegenen Gegner Paroli und konnten durch ein Tor von Clemens mit 1:0 in die Pause gehen. Auch danach hielt die Mannschaft um Trainer Sebastian Seyffert erfolgreich dagegen und erhöhte den Spielstand durch zwei Tore von Dario auf 3:0. Nun wartet am Freitag der FSV Oschatz und am Sonntag der FC Grimma auf unsere Landesklasse-Jungs.

 

Die D2-Jugend gewann ihr „kleines Nachbar-Derby“ gegen Kickers 94 Markkleeberg II deutlich mit 10:1 und führt weiterhin die Tabelle der Stadtklasse mit 43 Punkten und 122:27 Toren an. Bereits am Mittwoch gewannen die Kids von Michael Ziegenhorn und Markus Thom mit 13:2 den „Nachholer“ bei der SG Leipzig-Bienitz.

 

Ähnlich gut macht es derzeit die D3-Jugend. Das Team von Christoph Mäding und Henrik Bischoff führt das Feld der 2. Kreisklasse an, wird aber von einer Reihe Verfolger gejagt. Am Wochenende gab es einen 3:1-Auswärtserfolg beim VfB Zwenkau II, der den Wunsch des Aufstieges weiter bekräftigt.

 

Weiter aufsteigen kann die D1-Jugend leider nicht mehr, will sich aber im Spitzenfeld der Landesklasse festsetzen. Beim Zweiten FC Eilenburg boten die Eintrachtler ein super Spiel, unterlagen aber aufgrund der Chancenverwertung mit 1:2.

 

Auch die E1 gastierte an der Mulde und unterlag trotz 2:1-Führung am Ende knapp und unglücklich mit 2:4. Doch die Weiterentwicklung über die Winterpause macht Mut für die kommenden Spiele.

 

Echte Torjäger sind unsere Bambini. Die erste Mannschaft gewann das Rückrunden-Auftakt-Turnier beim VfB Zwenkau klar mit vier Siegen, erzielten dabei sensationelle 44 Treffer.

 

Alle weiteren Ergebnisse und Zusammenfassungen findet ihr auf den jeweiligen Teamseiten.

Gregor Schoenecker wird im Sommer neuer Trainer der 1. Herren

12.04.2018, 14:37 Uhr

In den letzten vier Jahren hat sich der Herrenbereich analog zur Nachwuchsabteilung hervorragend entwickelt. Man spricht nicht umsonst davon, dass der Herrenbereich zur Nachwuchsabteilung (und andersherum) gehöre.

 

In den vier Jahren stieg die Eintracht unter der Leitung von René Behring zweimal – nämlich von der 1. Kreisklasse in die Stadtliga – auf, ehe er danach zum Oberligisten VfL Halle 96 wechselte. Es folgte die erste Saison unter „Spielertrainer“ Rouven Göttsches, der zuvor als Kapitän und Torjäger der Mannschaft fungierte und sie in seiner ersten Trainersaison auf den zweiten Platz führte. Zwei Punkte fehlten zum dritten Aufstieg in Folge.

 

Im zweiten Jahr machte sich bemerkbar, wie rasant die Herren in drei Jahren nach oben geklettert sind und so legen sie nach heutigem Stand eine Saison im Tabellenmittelfeld nach. Nun soll es im Sommer einen Wechsel auf der Trainerposition geben. Rouven Göttsches beendet derzeit sein Sportstudium und wird sich beruflich verändern. Ob er dennoch weiterhin der Eintracht erhalten bleiben kann, steht noch nicht fest. Wir wünschen es uns sehr!

 

Ab Sommer übernimmt dafür Gregor Schoenecker das Traineramt des SV Eintracht Leipzig-Süd. Bislang ist er seit knapp einem Jahr als stellvertretender Nachwuchsleiter im Verein aktiv, arbeitet u. a. in diversen Projekten der Öffentlichkeitsarbeit und der Sponsoren-Konzeption federführend mit. Zudem ist er für die Koordination des Herrenbereiches verantwortlich. Vor seiner Zeit bei der Eintracht war er viele Jahre bei der BSG Chemie Leipzig als Trainer und Nachwuchsleiter tätig und arbeitet zudem weiterhin „nebenbei“ im Fanprojekt Leipzig.

 

Unser neuer Coach stand bereits Mitte Februar vertretungsweise an der Seitenlinie. Die Erste spielte beim Tabellenfünften SV Lok Engelsdorf durch einen späten Gegentreffer 1:1.

 

Nun gilt es für unsere Herren an die letzten erfolgreichen Spiele – drei Siege, ein Remis – anzuknüpfen und für Gregor und den Verein so langsam die Saison 2018/2019 im Herrenbereich vorzubereiten. Aber erst einmal hoffen wir auf ein gutes Saison-Finish – in der Liga und im Pokal, in dem wir bekanntermaßen im Halbfinale stehen.

Erste und D2 im Halbfinale, Bambini und D1 auf weiten Reisen

10.04.2018, 13:10 Uhr

Die Los-Fee führte unsere 1. Männermannschaft zum Pokalschreck SG Leipzig-Bienitz, jene in den Runden zuvor die Stadtligisten VfB Zwenkau II und BSG Chemie Leipzig II nach Hause schickten. Die Göttsches-Elf wollte an den Dreier bei der SG MoGoNo anknüpfen und mit Leidenschaft ins Halbfinale springen.

 

Dies gelang gut, auch wenn es lange 0:0 stand. Doch der Gegner konnte das Tempo nicht gänzlich aufrechterhalten, sodass sich im Laufe des Spieles immer mehr Möglichkeiten ergaben. Schlussendlich trafen Alexander Siegl (59.), Martin Leidung (78.) und Christian Laubert (85.) für die Eintracht, die nun zum dritten Mal in Folge im Halbfinale steht.

 

Dort ist auch die D2-Jugend angekommen. Gegen den höherklassigen SV Lok Engelsdorf gelang eine alles überragende erste Halbzeit, die mit 6:0 endete. Das Tor zum vorletzten Pokalrunde war damit weit aufgegangen. Sten (3), Bela, Karl und Elijah waren erfolgreich. Im zweiten Abschnitt wollte der Ball trotz vielen Versuchen leider nicht mehr ins Tor, die Gäste kamen zum Ehrentreffer und wir freuten uns über den Halbfinal-Einzug.

 

Die Zweite gastierte am Sonntagnachmittag beim direkten Verfolger SSV Stötteritz II und wollte den Abstand auf den ersten Nicht-Aufstiegsplatz zumindest nicht kleiner werden lassen. Dies gelang trotz einer ausgeglichenen, schwierigen ersten Halbzeit, in der man eher glücklich mit 1:0 führte. Doch auf Sebastian Müllers Traumtor folgten noch ein weiteres sowie ein Kopfballtreffer von Co-Kapitän Sascha Preis. Das 3:0 sorgte für etwas Luft im Aufstiegsrennen. Heute Abend wartet mit dem SV Brehmer Leipzig II der neue Verfolger und am Sonntag der Ligaprimus FC International II.

 

International ging es bei der D1-Jugend zu, die von Freitag bis Sonntag zu einem internationalen Turnier in Dortmund weilten. Hamburger SV, VfB Stuttgart, FC St. Pauli, FC Southampton, Bröndy IF und viele weitere namhafte Club aus Deutschland und Europa waren vertreten. Für die Kinder war es ein riesen Erlebnis, dass neben den Spielen auch viele andere tolle Momente mitbrachte. In der Vorrunde wurde die Eintracht unglücklicher Fünfter, schaffte aber ein überragendes 1:1 gegen den späteren Gruppensieger Excelsior Rotterdam aus der niederländischen Eredevidie und hatte in der Schlusssekunde gar den Siegtreffer auf dem Fuß. In der Bronzerunde schloss das Landesklasse-Team auf Rang zwei ab und gewann auch den Kreuzvergleich um Platz 23.

 

Die Bambini waren am Samstag bei Tennis Borussia Berlin zu Gast. Der ehemalige Zweitligist veranstaltete einen tollen Leistungsvergleich mit vielen interessanten Klubs. In der Vorrunde wurden der FC Hansa Rostock mit 4:3 und der 1. FC Lokomotive Leipzig mit 2:1 besiegt. Ein Remis gegen den BFC Dynamo Berlin und ein weiterer Sieg bedeuteten die Goldrunde, in der nochmals der FC Hansa Rostock sowie der 1. FC Union Berlin besiegt wurden. Gegen den BFC Dynamo Berlin und den Gastgeber schafften wir ein Unentschieden und unterlagen nur gegen den KSV Baunatal mit 2:3. So stand für Bennet, Finn, Iven, Vincent, Elia, Pepe, Nuka, Jakob, Tim und Paul ein herausragender zweiter Platz zu Buche!

 

Unsere D3-Jugend erholte sich von der deutlichen Niederlage gegen den FC Blau-Weiß Leipzig und konnte gegen den TSV Einheit Lindenthal mit 4:1 gewinnen. Damit führen die Jungs von Christoph Mäding und Henrik Bischoff weiterhin die Tabelle an, müssen aber noch auf die Nachholspiele des Verfolger-Trios warten.

 

Super lief es auch für unsere F3-Jugend, die den SV Panitzsch/Borsdorf mit 8:1 besiegten und mit drei Siegen aus drei Spielen in der Tabelle ganz oben stehen. Tano (4) und Morice (3) erwischten einen Sahne-Tag, auch Ben-Luca trug sich in die Torschützenliste ein.

 

Leider unterlag die B1-Jugend trotz erneut guter Leistung mit 0:1 gegen den BSG Stahl Riesa. Die F1 verlor gegen den 1. FC Lokomotive Leipzig, die F2 beim SSV Stötteritz. Die C2 schied mit einem 1:4 beim Leipziger SC aus dem Pokal aus, die A1-Jugend unterlag gegen den Spitzenreiter JFV Union Torgau mit 0:3. Die C1 verlor ihr Spiel beim Dritten SG Olympia Leipzig unglücklich durch ein Eigentor mit 0:1.

Eintracht-Gaststätte im neuen Glanz – Dienstag ist Eröffnung

05.04.2018, 10:38 Uhr

Was lange währt, wird gut! Seit August stand unsere schöne Vereinsgaststätte leer, viele haben sie vermisst. Nun öffnet sie nach umfangreichen Renovierungsarbeiten wieder ihre Pforten.

 

Zweimal wurde zum Subbotnik aufgerufen, zweimal fleißig mitgeholfen. So gelang es in wenigen Wochen den Räumlichkeiten einen neuen Glanz zu verleihen. Die Küche wurde bis auf die Bodenfließen gänzlich entkernt. Der Tresen-Bereich wurde neu und offener gestaltet, die alten gegen die neuen Stühle ausgetauscht, gemalert und geputzt. Insgesamt wirkt die Gaststätte sehr hell und freundlich.

 

„Wir sind sehr zufrieden!“, sagt der neue Geschäftsführer Kilian Bartsch, auch wenn nun in den kommenden Tagen noch viele kleine Arbeiten erledigt werden. Dennoch ist alles bereit für den kommenden Dienstag, wenn die Vereinsgaststätte offiziell eröffnet. Auch die beiden Experten für die Köstlichkeiten, Connie und Steffen Kneip, freuen sich sehr auf diesen Tag.

 

Die drei werden ihre Gäste wochentags von 14:00 bis 23:00 Uhr herzlichst empfangen, an Wochenend-Spieltagen ist bereits ab 08:00 Uhr geöffnet. Neben den üblichen Getränken soll es ein tägliches Kuchen-Angebot geben, dazu an den Spieltagen Frühstück/Snacks sowie Leckeres vom Grill. Dass es jeden Tag warme Speisen á la Carte gibt, versteht sich von selbst.

 

Die Fußballfans kommen auch zukünftig auf ihre Kosten. Alle Bundesliga- und Europapokal-Spiele werden live gezeigt, zur WM ist ein Public Viewing angedacht. Auch viele weitere Ideen wie Tischkicker und Tischtennis im Outdoor-Bereich sowie Dart und vieles mehr sind bereits in Planung. Aber erst einmal soll es losgehen und darauf freuen wir uns.

 

Das neue Gastro-Team um Kilian, Connie und Steffen danken allen Helfern bei der Renovierung der Gaststätte und heißt euch ab Dienstag herzlichst willkommen!

Eintracht-Teams über Ostern gut drauf

03.04.2018, 15:22 Uhr

Viele Eintrachtler durften über die Osterzeit die Fußballschuhe nicht weit wegräumen. Das Programm unserer Nachwuchskicker und Herren-Teams ist prall gefüllt und die meisten Spiele endeten überaus erfolgreich.

 

Bereits am letzten Schultag durften drei ELS-Teams auswärts antreten. Die C2-Jugend gewann dabei ihr Ligaspiel bei der SG LVB mit 3:2. Erfreulich gut funktionierte die Integration vieler D-Jugendspieler, sodass auch die Zukunft des derzeit Tabellenvierten gesichert scheint. Max traf zweifach, D1-Kicker Niels einfach.

 

Die B1-Jugend reiste unterdessen zum FSV Zwickau, bei dem bereits um 17:45 Uhr angepfiffen wurde. Doch von diesem logistischen Problem ließen sich die Matheja- und Rocca- Jungs nicht davon abbringen, vollmotiviert um die ersten Liga-Punkte der Saison zu kämpfen. Diese Mission wäre beinahe geglückt. Doch leider konnte der Gastgeber tief in der Nachspielzeit den 3:2-Endstand erzielen, nachdem Marcus und Yannic jeweils zum zwischenzeitlichen Ausgleich treffen konnten.

 

Der 2006er-Jahrgang testete zeitgleich beim VfB Fortuna Chemnitz und verlor diesen interessanten und ausgeglichenen Leistungsvergleich etwas zu hoch mit 1:4.

 

An Gründonnerstag kickte unsere B2-Jugend um wichtige Ligapunkte. Beim FSV Großpösna zeigte sich die Hedrich-Elf – klammern wir mal die Chancenverwertung aus – von einer sehr guten Seite und gewann das Spiel letztendlich hochverdient mit 2:0. Hasen und C1-Stürmer „Metze“ trafen für unseren Tabellenführer.

 

Es folgte am Samstag das Spiel der F3-Jugend beim SV Mölkau II. Da es erst am Folgetag Ostereier zu finden gab, machten sich die F-Kids der Eintracht auf die Suche nach möglichst vielen Torschüssen. Da scheinen unsere Kleinen oft zu trainieren und daher gut zu beherrschen, den satte 17x landete der Ball im Netz. Da hinten die Null stand, freuten sich unsere Kinder über einen tollen 17:0-Sieg.

 

Montagvormittag wollten die A1-Spieler sich weiter in der Spitzengruppe festbeißen und beim Tabellendritten SG Olympia Leipzig gewinnen. Doch auf einem sehr holprigen Geläuf kam selten ansehnlicher Fußball zu Tage, oftmals entschieden die Laufbereitschaft und der Kampf über Torchance oder nicht. Da alle ungenutzt blieben und die Eintracht zudem in der Nachspielzeit einen Strafstoß verschoss, endete das Spiel folgerichtig 0:0. Doch der Abstand zu den Plätzen zwei bis fünf bleibt überschaubar, da noch einige Nachholspiele zu absolvieren sind.

 

Zum Abschluss der Oster-Fußball-Tage war die „Erste“ im Einsatz und gastierte beim Tabellennachbarn SG MoGoNo. Auch dieses Spiel war von viel Kampf und großer Leidenschaft geprägt. Zunächst gelang Alexander Siegl ein Traumtor, ehe die Gastgeber in der 30. Minute ebenso sehenswert ausgleichen konnten. Ibo Ibojan stellte mit dem Pausenpfiff auf 2:1 und Christian Laubert in der dritten Nachspielminute auf den 3:1-Endstand.

 

In den kommenden Tagen stehen weitere, hochinteressante Partien auf dem Zettel. Am Mittwoch spielt die B2-Jugend ihr Pokal-Achtelfinale beim Stadtliga-Spitzenreiter BSG Chemie Leipzig. Am Freitagmittag reist die D1-Jugend zu einem Drei-Tages-Trip zu einem internationalen Turnieres nach Dortmund. Auch die Bambini sind am Samstag bei TeBe Berlin hochklassig unterwegs. Die C1 reist Sonntag zum Tabellendritten SG Olympia Leipzig, die A1 empfängt den Spitzenreiter JFV Union Torgau. Die C2 möchte gegen den Zweiten der Stadtliga ins Pokalhalbfinale einziehen, selbes hat die D2 gegen den SV Lok Engelsdorf vor. Den Abschluss machen beide Herrenteams. 14:00 Uhr trifft die Zweite auf den direkten Aufstiegskonkurrenten SSV Stötteritz II, um 15:00 Uhr reist die Erste zum Pokal-Schreck SG Leipzig-Bienitz und spielt um den abermaligen Halbfinal-Einzug. Auf diese und viele weitere interessante Duelle freuen wir uns.

C1 gewinnt bei Kickers 94, Herren-Teams punkten dreifach

27.03.2018, 09:49 Uhr

Am Sonntagmorgen gastierte unsere C1-Jugend bei Kickers 94 Markkleeberg – ein „kleines Derby“, wenn man so mag. Im Sportpark „Camillo Ugi“ standen auf Seiten der Eintrachtler viele wohnhafte Markkleeberger sowie Spieler, die für eine der beiden Vereine bereits spielten auf dem Platz. Das Hinspiel endete 1:1, beide Teams wollten das Hinspiel-Ergebnis für sich verbessern.

 

Den besseren Start hatten die Eintrachtler, die auch nach einer Viertelstunde durch Till mit 1:0 in Führung gingen. Insgesamt waren sie bemüht, auf schwierigem Geläuf fußballerisch zu glänzen, die Kickers antworteten immer wieder mit gefährlichen Kontern. Dario gelang in der 37. Minute das beruhigende 2:0, jenes leider nur etwas mehr als zehn Minuten Balsam auf des Trainers Seele tropfen ließ. Die Kickers kamen heran und werkelten am Ausgleich, doch Clemens vollendete eine Vorlage von Paul zum 3:1. In der Nachspielzeit trafen die blau gekleideten Gastgeber erneut, allerdings zu spät, um das Spiel vielleicht doch noch zu wenden.

 

Die C1-Jungs freuten sich über den ersten Sieg im ersten Spiel unter dem neuen Trainerteam und wollen nun die anspruchsvollen Aufgaben gegen Olympia und Engelsdorf meistern. Zuvor wird aber Ostersonntag bei Bayern Alzenau getestet.

 

Bereits am Vortag war unsere Erste am Ball und ebenso auf der Jagd nach wichtigen Punkten. Im Duell gegen den Knautkleeberger SC entwickelte sich ein offensiv geführtes Fußballspiel, in dem unsere Männer überwiegend den Ton angaben und in Halbzeit eins auch zweifach netzten. Christian Laubert und Rouven Göttsches trugen sich dabei in die Torschützenliste ein. Leider erzielte der Gast direkt nach Wiederanpfiff den Anschlusstreffer und machte ein in der ersten Hälfte relativ einseitiges Spiel zu einer kniffligen Partie, die Thomas Müller erst in der 87. Minute wieder in die Hände der Eintrachtler übergab. Der Anschlusstreffer in der Nachspielzeit änderte nichts mehr am Ausgang der Partie.

 

Auch die 2. Herrenmannschaft wollte am Wochenende auf dem schönen Kunstrasenplatz in Groitzsch erfolgreich sein. Gegen den FC Eintracht Holzhausen war aus dem Hinspiel noch eine „punktemäßige Rechnung offen“. Nach 2:0 hieß es damals am Ende 2:2. Zwei wichtige Punkte im Aufstiegsrennen wurden liegengelassen. Dieses Mal sollte es besser werden. Nach 17 gespielten Minuten stellte die ELS-Reserve auf 1:0, musste aber postwendend den Ausgleich verkraften. Erst in der 39. Minute fiel der zweite Treffer, sodass es mit einer knappen 2:1-Führung in die Pause ging. Aus dieser kamen unsere Männer hervorragend heraus, erspielten sich reihenweise Großchancen und nutzten zwei zum 4:1. Zwei weitere Tore sorgten für den am Ende beruhigenden 6:1-Endstand, der weiterhin den 2. Platz in der Tabelle sichert.

 

Die E1-Kids von Jakob Hoffmann erlebten eine eher durchwachsene Hinrunde in der höchsten E-Jugend-Spielklasse. Gerade die letzten beiden Ligaspiele sorgten für etwas Ernüchterung. Doch die Hallenserie verlief gut und der Ehrgeiz der Kids war auf die Rückrunde gerichtet. Man wollte eine gute Premieren-Saison spielen und nun gegen die SG Rotation Leipzig mit dem Vorhaben durchstarten. Oskar und Giacomo trafen für ihre Eintracht, zweimal netzte der Gastgeber zum 2:2-Pausenstand. Im zweiten Abschnitt waren die Hoffmann-Jungs weiterhin voller Tatendrang und rissen das Spiel durch die Treffer von Karl und Bruno an sich und gewannen es mit 4:2. Dadurch springen die E1-Kids um zwei Plätze auf Rang acht nach oben.

 

Außerdem freuten sich die F3-Kids über einen gelungenen Start in die Rückrunde. Gegen den FC Eintracht Holzhausen hieß es am Ende 10:2. Die B1 unterlag trotz Pausen-Remis mit 0:5 beim VFC Plauen, die D3 verlor zu Hause gegen den FC Blau-Weiß Leipzig III mit 0:7 und die D1 testete statt in der Liga zu spielen, unterlag beim FC Lößnitz mit 2:4 und wartet darauf, am 14. April endlich ihr erstes Rückrunden-Spiel (!) bestreiten zu dürfen.

Osterfußballcamp und Torwart-Camp bei ELS

21.03.2018, 14:03 Uhr

Der SV Eintracht Leipzig-Süd und Bo Sports GbR laden alle Kids vom Jahrgang 2004 bis 2011 zum Osterfußballcamp auf der Südkampfbahn ein. Unter der Leitung von Jugendtrainern aus Nachwuchsleistungszentren kicken die Kids vom 03.04. bis 06.04.2018 von jeweils 08:30 bis 15:30 Uhr.

 

Trainiert wird sowohl auf dem Kunstrasenplatz als auch in der Sporthalle an der Südkampfbahn. Im Preis von 119,00 Euro sind ein Trikot, eine Trinkflasche, ein Pokal, das Mittagessen, Snacks sowie Getränke inbegriffen. Auch ein Fußballabzeichen wird absolviert.

 

Anmelden könnt ihr euch via des beigefügten Formulares.

 

Außerdem veranstaltet die Torwartschule Benjamin Rudolph am 08.04.2018 ein Torwart-Camp für alle interessierten Torhüter bis einschließlich des Herrenbereiches. Vereinsmitglieder erhalten 25 Prozent Rabatt auf die Teilnahmegebühr.

Ostercamp 2018.pdf
Adobe Acrobat Dokument 432.6 KB
Torwart-Trainingslager Ostern 2018.pdf
Adobe Acrobat Dokument 165.1 KB

E2 gelingt toller Rückrunden-Start, Zweite gewinnt 9:0

12.03.2018, 20:59 Uhr

Auch an diesem Wochenende fielen viele Nachwuchsspiele unserer Eintracht aus. Vor einer Woche machte uns die Kälte einen Strich durch die Rechnung, dieses Mal war es das Tau-Wetter.

 

Das wäre auch der E2-Jugend auf die Füße gefallen, hätten wir nicht kurzerhand das Heimrecht getauscht und dafür auf unserem schönen Kunstrasenplatz statt beim FC Blau-Weiß Leipzig gespielt. Im Nachhinein erwies sich dieser Tausch als gutes Omen, denn die Jungs um Maximilian Koschig machten ein gutes Spiel.

 

Im ersten Abschnitt agierten zwei offensiv ausgerichtete Mannschaften auf Augenhöhe. Es entwickelte sich ein spannendes, offenes Fußballspiel, welches mit dem Stand von 2:1 in die Pause ging. Jannes und Geburtstagskind Jonas trafen für die Eintracht, ehe der Gast den Anschlusstreffer markierte.

 

In der zweiten Halbzeit legten die Eintrachtler eine derbe Schippe drauf und schossen vier weitere Treffer am Stück. Die Entscheidung in diesem Spiel, zu dem aber die Blau-Weißen noch drei Treffer sowie die Grün-Schwarzen noch ein Tor zum 7:4-Endstand beitrugen. Jonas traf insgesamt vierfach, Jannes, Danny und Gustav einfach.

 

Für die 2. Herrenmannschaft stand auch der Rückrunden-Auftakt auf dem Programm, nachdem das geplante erste Spiel am letzten Wochenende beim SV Brehmer Leipzig II entfiel. Auf dem Kunstrasenplatz beim SV Groitzsch – beide Teams derzeit ohne Heimspielstätte – war der Tabellenletzte SG Lausen II zu Gast.

 

Im Hinspiel taten sich die Eintrachtler noch sehr schwer, lagen zweimal im Rückstand und machten erst in der Schlussminute mit dem 4:2 den Sack zu. Dies sollte dieses Mal unbedingt besser laufen und das tat es auch. Bereits zum Pausenpfiff stand es 4:0, im zweiten Abschnitt legten unsere Männer nochmals fünf Tore zum 9:0-Endstand nach. Damit bleibt die Zweite auf Rang zwei und hat nun das direkte Duell gegen den Verfolger SSV Stötteritz II vor Augen.

 

Der D3-Jugend misslang der Sprung von der Hallensaison in die Rückrunde. Am letzten Sonntag unterlagen sie der BSG Chemie Leipzig II mit 1:4, empfingen nun mit der SG MoGoNo II das nächste Team aus dem oberen Tabellenbereich, der sich über sieben (!) Teams erstreckt. Die Trainer freuten sich über die gute Leistung ihre Mannschaft sowie den 4:2-Sieg, der die Verteidigung der Tabellenführung bedeute.

 

Diese verloren die D2-Jungs durch ihren allerersten Punktverlust der Saison, da der Kontrahent vom SV Althen ein Spiel mehr auf dem Konto hat und unsere Mannschaft sich mit 3:3 vom SSV Stötteritz trennte. Hussein, Elijah und in allerletzter Minute Lennox trafen für die Eintracht.

 

Des Weiteren spielte die F2-Jugend in einem sehr abwechslungsreichen Spiel gegen Roter Stern Leipzig 1:1, die E3 unterlag dem SV Mölkau mit 0:7. Dazu unterlagen sowohl die F1- und die E4-Kids in ihren Spielen.

 

Unsere 1. Mannschaft unterlag trotz großartigen Kampfgeistes kurz vor Schluss mit 0:1 gegen den Aufstiegs(mit)favoriten BSG Chemie Leipzig II. U19-Spieler Vincent Spoddig debütierte dabei in der Ersten, sein A-Jugend-Kollege Konrad Werner absolvierte bereits sein zweites Spiel der Saison (beide über 90 Minuten). Dazu stand Henrik Bischoff (2. Mannschaft) das zweite Mal in Folge in der Göttsches-Startelf.

Oliver Grimm wechselt zum FC Schalke – Neues C1-Trainerteam

07.03.2018 - 14:36 Uhr

Schon seit Ende des vergangenen Kalenderjahres bahnte sich in unserer C1-Jugend ein baldiger Trainerwechsel an, der nun etwas zeitiger als geplant Wirklichkeit wird. Unser Trainer Oliver Grimm bekam eine Stelle sowohl in der Fußballschule als auch der Talentschmiede des aktuellen Bundesligazweiten in Aussicht gestellt. In den vergangenen Wochen schob sich der geplante Wechsel zur Sommerpause in den März vor, sodass unser Landesklasse-Team nun neu besetzt werden musste.

 

Sebastian Seyffert, in den vergangenen drei Jahren als D1-Trainer sehr erfolgreich tätig und derzeit in einer beruflichen Auszeit, übernimmt gemeinsam mit Daniel Grönitz das Traineramt interimsweise bis zum Saisonschluss. Dirke Lehmann wird zudem das Amt der Mannschaftsleiterin ausführen.

 

Wir bedanken uns bei Oliver Grimm herzlichst für seine engagierte Vereinsarbeit sowie die Leitung der C1-Jugend und wünschen ihm alles Gute als auch maximale sportliche Erfolge in seiner neuen Fußball-Heimat.

 

„Glück Auf“, Oliver! Und den C1-Jungs weiterhin viel Erfolg in der Rückrunde.

Das wohl schönste Wochenende der Saison

Fixierter Beitrag - 14.06.2017, 15:38 Uhr

Für die Eintrachtler waren es drei besondere Tage, die zum Erlebten so gut passten, wie die berüchtigte Faust auf’s Auge. Einem erfolgreichem Informationsabend am Freitag folgte ein tolles Pokalfinale der F1, ein Pokalsieg der C1, der dritte Platz bei den Bambini-Meisterschaften, ein frohlockender KiTa-Cup 2017, eine spannende Landesmeisterschafts-Premiere der D1 sowie viele tolle Turniere.

 

Am Freitagabend erlebte der obligatorische Informationsabend einen abermaligen Besucherrekord. Deutlich über 300 Eintrachtler folgten den Worten von Präsident Christian Rocca und Nachwuchskoordinator Daniel Grönitz und beklatschten viele Ehrungen. Die Meister und Pokalfinalisten freuten sich über die Zahlung der Abschlussfeiern, Besuche bei Belantis oder ELS-Shirts. Die Trainer Thomas Matheja, Sebastian Seyffert, Jakob Hoffmann, Michael Engel sowie beide FSJ’ler Maximilian Trostorff und Maximilian Koschig freuten sich ebenso über ihre Geschenke wie die A-Jugend-Spieler Aaron Falke, Bruno Wangemann, Felix Main und Vincent Spoddig, D2-Kapitänin Natalie Beer und der vielseitige Paul Decker.

 

Zudem wurden die neuen Trainerteams und der neue starke Mann in der Nachwuchsabteilung, Gregor Schoenecker (ehemals BSG Chemie Leipzig), vorgestellt und ein tolles Best-of aus den Bildern der abgelaufenen Saison gezeigt.

 

Am Folgetag legten die Eintrachtler dann so richtig los. Um 09:00 Uhr startete die Stadtmeisterschaft der Bambini, unsere erste Mannschaft war in der Gold-, das zweite Team in der Silber-Runde vertreten. Die Jungs von Michael Engel unterlagen zwar den Favoriten aus Eutritzsch und von der SG Olympia, konnten aber die SG Rotation, BSG Chemie und den VfB Zwenkau besiegen und am Ende den drittgrößten Pokal in die Höhe recken.

 

Die Zweite unserer Kleinsten hatte es mit dem SV Mölkau, SV Brehmer Leipzig, SV Althen, der SG Taucha und SG MoGoNo zu tun. Das war schon eine sehr schwere Gruppe. Dennoch schlossen unsere Kids als insgesamt Elfter (von 28!) der Bambini-Stadtmeisterschaften ab und waren somit die beste zweite Mannschaft dieser Endrunde.

 

Zeitversetzt zu den Meisterschaften kämpfte die F1 von Jakob Hoffmann um ein kleines Pokalwunder. Gegen den 1. FC Lokomotive Leipzig zeigten seine Jungs eine fantastische kämpferische Leistung, wären sogar beinahe mit einem frühen Treffer in Führung gegangen. Angetrieben von über 150 Grünen auf der Tribüne erzielten Arthur, Oskar und Gillian drei schöne Tore. Zwar musste Toa trotz vieler toller Paraden sechs Mal den Ball aus dem Netz holen, doch mit etwas Abstand können die Kids und Trainer Jakob auf ein mitreisendes, schönes Finalerlebnis zurückblicken.

 

Um 12:00 Uhr war dann die C1 an der Reihe und wollte die Saison, die mit der Hallenmeisterschaft und der Stadtmeisterschaft samt Aufstieg bereits sehr erfolgreich verlief, mit einem Pokalsieg krönen. Mittlerweile füllten rund 250 Eintrachtler die Tribüne, auch unsere Erste war zur Unterstützung angereist. Das Spiel startete denkbar unglücklich. Ein Querschläger im eigenen Strafraum servierte dem SV Panitzsch/Borsdorf den frühen Führungstreffer. Die C1-Jungs übernahmen dann zwar sofort das Heft des Handelns, mussten sich aber bis zur zweiten Halbzeit gedulden. Erst glich Leo Siebeneichler in der 44. Minute aus, dann drosch Joel Hirsekorn in Minute 56 einen direkten Freistoß in das Panitzscher Tor. Die zwei Tore ließen nach den vielen vergebenen Chancen vor und zwischen den Toren einen großen Stein von den grünen Herzen purzeln und führten zum seit Saisonbeginn angestrebten „Triple“.

 

Während sich die D1-Jugend am Sonntag um 07:45 Uhr auf den Weg zur Landesmeisterschaft begab, fand auf dem Kunstrasenplatz der Südkampfbahn der traditionelle KiTa-Cup statt. Aufgrund einiger kurzfristiger Absagen nahmen dieses Mal zwar nur vier Teams teil, bereiteten den Veranstaltern dennoch eine riesige Freude. Am Ende setzten sich die Rüssel-Kicker durch und verteidigten ihren Pokal aus dem letzten Jahr.

 

Um 10:25 Uhr pfiff dann der Schiedsrichter das erste Landesmeisterschaftsspiel in der Eintracht-Geschichte an, der Gegner war kein geringerer als der Chemnitzer FC. Leider unterliefen den Jungs trotz einer guten Leistung zwei vermeidbare Fehler, sodass das Ergebnis von 0:3 viel zu hoch ausfiel. Als nächstes stand der VFC Plauen auf dem Spielplan, der zuvor den späteren Landesmeister SG Dynamo Dresden über lange Zeit beherrschte und mit 2:0 führte. Doch gegen die Vogtländer gelang uns unser bestes Spiel. Mit einem großen Chancenplus konnten wir uns eine 1:0-Führung verdienen, die dann auch in der kniffligen Schlussphase Bestand hielt. Gegen die SG Dynamo Dresden rotierten wir viel, da ein Erreichen der Meisterrunde einem Wunder gleich gekommen wäre. Trotz starken Beginns gab es gegen den späteren Meister nichts zu holen. So nahmen wir drei Punkte in die Platzierungsrunde mit und spielten zunächst gegen den NFV Gelb-Weiß Görlitz. Leider verschossen wir in der Schlussminute beim Stand von 1:2 einen Neunmeter, sodass Platz fünf – die erste Platzierung hinter den Nachwuchsleistungszentren (!) – verpasst wurde. Nun galt es im letzten Spiel gegen den Radebeuler BC mit einem Sieg Platz sechs einzutüten. Wir machten ein großartiges Spiel, nutzten aber leider nur eine der unzähligen Chancen. Kurz vor Schluss schlägt der einzige Torschuss der Rand-Dresdner im Winkel ein – Platz sieben. Dennoch kehrten die Eintrachler stolz nach Leipzig zurück, auch wenn etwas (berechtigte) Enttäuschung dabei war.

 

Im Laufe des Sonntags ging das lange Fußball-Wochenende für die Eintrachtler weiter. Die Bambini waren schon wieder auf Achse und nahmen traditionell am Kinderkrebs-Turnier unserer Freunde vom SSV Stötteritz teil. Bei einem interessanten Teilnehmerfeld von zehn Teams schnappten sich die Engel-Kids den fünften Platz.

 

Auch die D2-Jugend war gut unterwegs, belegte in Halle (Saale) einen starken zweiten Platz. Die F2 wurde bei TuS Leutzsch Dreizehnter und die E2 beim SV Lipsia Eutritzsch Siebter von zehn Mannschaften.

Alle älteren Nachrichten unserer Nachwuchsabteilung findet Ihr im News-Archiv.

2012 - 2013 - 2014 - 2015 - 2016 - 2017 - 2018