Kontakt Nachwuchs: Daniel Grönitz • d.groenitz@eintracht-sued.de • 0177 7646184

A-Jugend spielt stark auf, kann Dresden aber nicht bezwingen

12.12.2018, 14:37 Uhr

Mit 0:3 unterliegt die Eintracht gegen den Landesliga-Fünften aus Dresden. Klingt souverän und standesgemäß. War es aber nicht – zu keiner Zeit dieses Spieles. Unsere Landesklasse-Jungs scheiden damit im Achtelfinale aus und dürfen nicht auf das große Viertelfinal-Los, die SG Dynamo Dresden, treffen.

 

Doch der Reihe nach: Zunächst musste die Eintracht mit Eric Schladitz, Martin Drößler, Michael Matysik, Tim Eichler, Tim Hänig und Yannic Uhl gleich sechs sehr schmerzhafte Ausfälle kompensieren. Doch die Mannschaft von Dennis Bockelmann und Jonas Busse fing sie hervorragend auf und wurde durch mehrere fantastisch aufgelegte B-Jugendspieler ergänzt.

 

Der Start in die Partie war zunächst wie erwartet. Die Hausherren standen tief und ließen den Gast aus Dresden auf dem schweren Geläuf kommen. Nach und nach wurde man mutiger und setzte zu einigen zielgerichteten Kontern an und hatte mehrfach einen Treffer auf dem Fuß. Im Rückwärtsspiel waren die „Bockelmänner“ sehr fleißig und schnörkellos, ließen dabei nicht viele Möglichkeiten der Gäste zu. Doch in der 34. Minute lag der Ball etwas unerwartet im Netz. Ein abgefälschter Schuss ist für Benjamin Teichmann nur noch schwer zu parieren und so muss der ELS-Schlussmann erstmals hinter sich greifen.

 

Trotz des Rückschlages bleibt die Eintracht aktiv und möchte den Ausgleich erzielen, kommt immer wieder in aussichtsreiche Schusspositionen, muss aber vollkommen unglücklich vor der Pause das 0:2 verkraften. Zweifellos unhaltbar schlägt ein „Sonntagsschuss“ aus gut 30 Metern im Winkel ein. Ein riesiges Tor und für die Jungs von der Südkampfbahn ein riesiges Pech.

 

Oftmals ist bei solchen Aufeinandertreffen zwischen David und Goliath nach so einem Verlauf der Dampf raus. Das war an diesem Tag anders. Die ELS-Jungs kamen unglaublich motiviert aus der Kabine, boten einen bärenstarken Pokal-Fight und waren zeitweise die deutlich bessere Mannschaft. Immer wieder gab es aussichtsreiche, teils klare Schussmöglichkeiten, mal parierte der Torhüter, mal verfehlten wir das Tor knapp. Ein Treffer lag in der Luft, auch nach der Gelb-Roten für Leon Heyde.

 

Doch in den letzten zehn Minuten schwand die Kraft. Immer mehr Lücken boten sich den Gästen für ihr Konterspiel. Einen davon nutzten sie in der 83. Minute zur 0:3-Vorentscheidung und den Einzug ins Viertelfinale. Schade für unsere tapfer und sehr mutig aufspielende Mannschaft, die sich an dem Tag mindestens ein Tor und ein noch knapperes Spiel verdient hätte. Die Sensation lag in der Luft, auch wenn das Ergebnis eine missverständliche Sprache spricht.

 

Nun richtet die A-Jugend ihren Blick auf die Liga, dort führt sie die Tabelle an und möchte die starke Hinrunde mit einer fantastischen Rückrunde veredeln. Es geht am 3. März mit der Partie gegen den Döbelner SC weiter.

 

Am vergangenen Samstag war auch die D1-Jugend am Ball. Beim SSV Markranstädt sprang zum Rückrunden-Auftakt ein klarer 3:0-Erfolg heraus, der eine 3-Punkte-Führung auf den ersten Verfolger und einen entspannten Blick in die Weihnachtsferien bedeutet.

 

Am kommenden Samstag trägt die B1-Jugend ihr Nachholspiel gegen den JFV Union Torgau aus. Gespielt wird um 10:30 Uhr beim SV Groitzsch (Kunstrasen).

A1 will kleine Sensation für das große Pokal-Highlight schaffen

07.12.2018, 15:56 Uhr

Normalerweise mögen Trainer das überhaupt nicht: Vor einem Spiel schon an das nächste denken. Doch sich die nächste Partie als Motivation für das vor einem liegende zu nutzen, kann wiederum sehr clever sein.

 

Wir klären auf: Zunächst empfängt unsere A-Jugend morgen um 12:00 Uhr den Landesliga-Fünften SC Borea Dresden zum Landespokal-Achtelfinale. Eine sehr reizvolle Aufgabe für die Bockelmann- und Busse-Elf, die aktuell die Landesklasse Nord-Tabelle anführt und bereits in der Runde davor einen Landesligisten aus dem Weg räumte.

 

Sollte nun aber die nächste Sensation gelingen, trifft unsere Eintracht noch in diesem Jahr auf den Bundesliga-Nachwuchs der SG Dynamo Dresden. Damit die Jungs dieses Highlight erreichen und diese tolle Erfahrung mitnehmen können, braucht es allergrößte Unterstützung der Eintracht-Gemeinde.

 

Samstag, 12:00 Uhr, Sportplatz des SV Turbine Leipzig (Goethesteig), wir freuen uns sehr darauf und wünschen den Jungs maximale Erfolge!

D1 & B1 gewinnen ihre Spitzenspiele beim Bornaer SV

05.12.2018, 16:33 Uhr

Vier Ligaspiele mit Eintracht-Beteiligung wurden am vergangenen Wochenende angepfiffen. Drei davon fanden unter dem Deckmantel „Topspiel“ statt, zwei am Samstag direkt hintereinander beim Bornaer SV.

 

Den Auftakt übernahmen die D1-Kids, die weiterhin die Tabelle (hinter RB Leipzig) anführen und nun dem direkten, punktgleichen Verfolger Bornaer SV gegenüberstanden. Die Bilanz in den bisherigen Spielen gegen die direkte Konkurrenz sieht mit dem 4:0 beim FC Eilenburg und dem 1:0 gegen die SG Rotation Leipzig gut aus.

 

Als sehr gut kann man dann den Start in dieses Spiel zusammenfassen. Jill bekommt einen fantastischen Ball zugesteckt und versenkt ihn in der ersten Spielminute kraftvoll ins rechte Eck. Bis zur 27. Minute sah die Eintracht wie der ganz sichere Sieger aus. Bela schnürte ein Doppelpack und die Offensiv-Kräfte der Eintracht ließen weitere teils eigentlich nicht fehlbare Gelegenheiten liegen. Zwei Minuten vor Schluss schießt der Gastgeber das erste Mal auf unser Tor und so ging es „nur“ mit 1:3 in die Pause.

 

Im zweiten Abschnitt kippte die Partie, auch weil die Gastgeber mit dem zweiten Schuss auf’s Tor direkt den zweiten Treffer markierten. Es entstand ein hektisches, umkämpftes Spiel, was den Eintrachtlern so gar nicht passte. Vorn ließ man einige gute Konter liegen, hinten musste schwer geschuftet werden, um den Ausgleich zu vermeiden. Kurz vor Schluss passierte er dann doch, als ein Freistoß unglücklich ins eigene Tor verlängert wurde. Zwei Zähler futsch? Von wegen: Die Südkampfbahn-Kicker hatten noch eine Patrone im Lauf und Colin feuerte in der vorletzten Minute das 4:3-Siegtor. Damit erzielte er bereits das dritte späte Siegtor im elften Ligaspiel und liegt gemeinsam mit Bela (10 Treffer) und dem torgleichen Xaver (9 Treffer) in der Top-3 der Torjäger-Liste.

 

Somit beenden die D1-Spieler(innen) die Hinrunde als Tabellenzweiter hinter RB Leipzig und freuen sich über einen zwei-Punkte-Vorsprung über den FC Eilenburg. Am kommenden Samstag steht das erste Rückrunden-Spiel gegen den SSV Markranstädt auf dem Programm, ehe es in die Winterpause geht.

 

In dieser sind die B1-Jungs noch längst nicht! Zunächst einmal führte die Reise zum Tabellenzweiten Bornaer SV, ehe nach dem spielfreien kommenden Wochenende (1. FC Lokomotive Leipzig U16 zog zurück) der Verfolger JFV Union Torgau nach Leipzig kommt.

 

Doch zunächst galt es beim Bornaer SV zu bestehen. Gespielt wurde auf dem relativen kleinen, ungewohnten Kunstrasen des Zweitplatzierten. Die Mannschaft von Thomas Matheja und Christian Rocca war vom Anpfiff weg hellwach. So konnten Kapitän Felix Rocca und Mittelfeld-Dauerbrenner Maximilian Katzschner zwei der ersten Chancen für die frühe 2:0-Führung nutzen.

 

Auch im weiteren Verlaufe der ersten Halbzeit erspielten sich die super eingestellten B-Jugendlichen neuerliche Möglichkeiten, strahlten dabei aber im Verteidigungs- und Aufbauspiel sehr viel Ruhe aus. Dies führte zu einem bis dahin sicheren 2:0 zur Pause. Im zweiten Abschnitt zeigte sich zunächst das gleiche Bild. Die Eintracht ließ wenig anbrennen und bemühte sich um einen weiteren Treffer. Diesen markierten dann aber die Gastgeber. In der 64. Minute überrumpelte ein langer Ball unsere Hintermannschaft und es stand etwas überraschend nur noch 2:1.

 

Doch die Reaktion war klasse, denn die Eintracht legte sofort wieder den Vorwärtsgang ein und drängte auf die Vorentscheidung, die Dario Groznica neun Minuten nach dem Gegentreffer höchst sehenswert herbeiführte. Sein Fernschuss mit dem linken Fuß ins lange Eck war etwas für’s Auge und auch für die Gemüter unserer Eintracht, denn damit war das Spiel entschieden.

 

Es blieb bis zum Abpfiff beim 3:1, das die Eintracht auf Rang zwei spülte. Die Gemengelage an der Tabellenspitze ist eng und spannend. Interessant wird es, wenn das Nachholspiel zwischen der Eintracht und dem Fünfplatzierten JFV Union Torgau gespielt wurde und die Ergebnisse aller Partien gegen den 1. FC Lokomotive Leipzig U16 vom Verband herausgerechnet werden.

 

Auch die A-Jugend hatte es am Wochenende mit einem sogenannten Spitzenteam zu tun. Beim JFV Union Torgau wollte die Bockelmann- und Busse-Truppe die Siegesserie von bislang neun Dreiern fortführen. Doch die gastgebenden Torgauer entpuppten sich als harter Brocken, der sich an diesem Tag einfach nicht aus dem Weg schieben ließ. Zwar glich Simon Wagner den ganz frühen Rückstand noch vor der Pause aus, doch in der 57. und 92. Minute entschied der Tabellenzweite die Partie für sich. Die Eintracht führt die Tabelle weiterhin an, hat aber „nur noch“ zwei bzw. drei statt der erhofften sechs Punkte auf die Verfolger Vorsprung.

 

Die C1-Jugend war auch am Sonntag am Ball, hatte es allerdings mit dem Tabellenvorletzten SpG Tresenwald/Bennewitz zu tun und gewann diese Partie souverän mit 5:0. Damit bleibt die Seyffert- und Mäding-Elf dem Spitzenreiter FC Grimma weiterhin dicht auf den Fersen und blickt auf eine bislang sehr gute Hinrunde zurück.

 

Auch am kommenden Wochenende stehen wieder sehr spannende Spiele auf dem Programm. Während aber die D1 und C1 auf Punktejagd gehen sowie die Bambini um die Hallenmeisterschaft spielen, empfängt die A-Jugend im Landespokal den Landesliga-Fünften SC Borea Dresden. Und wäre das nicht schon interessant genug, motiviert der Ausblick auf den Gegner, der im Erfolgsfall an die Südkampfbahn reist. Sollte die Eintracht also die Pokalhürde am Samstagmittag überspringen, trifft sie im Viertelfinale auf den Bundesligisten SG Dynamo Dresden.

Internationales Hallenturnier – BVB-Kids bei unserer E1 zu Gast

22.11.2018, 13:31 Uhr

Die erste Spielrunde ist für die Mannschaft von Jakob Hoffmann bereits beendet. Sie schloss diese sensationell als Erster ab. Damit ist das Fußball-Jahr allerdings noch längst nicht vorbei. Am kommenden Wochenende findet DAS Highlight der bisherigen E-Jugend-Saison statt.

 

Am Freitagabend kommen die U10-Kids von Borussia Dortmund am Leipziger Hauptbahnhof an und werden von den Eintrachtlern abgeholt. Denn diese sind sogenannte „Gastfamilien“ im Rahmen des U10-MaTo-Cups in der Sportschule „Egidius Braun“. Dieser startet am Samstag um 09:00 Uhr und endet Sonntag 14:00 Uhr. 13 Teams aus ganz Deutschland sowie je eines aus Tschechien und Portugal machen dieses Turnier (für uns) zu einem ganz besonderen.

 

Den Auftakt machen unsere Eintrachtler am Samstagmorgen 09:00 Uhr gegen RasenBallsport Leipzig. Es folgen u. a. Spiele gegen Sparta Prag, Borussia Mönchengladbach und gegen „unsere“ Gäste aus Dortmund. Zum Abschluss des Tages kickt der ELS-Nachwuchs gegen den 1. FC Köln.

 

Der Start in den Sonntag erfolgt dann etwas später. Um 11:00 Uhr geht das Turnier erst weiter. Als erstes spielt die Mannschaft von Jakob Hoffmann gegen Bayer 04 Leverkusen und schließt das Turnier mit dem Duell gegen den FC Bayern München ab.

 

Wir freuen uns riesig auf dieses spannende Wochenende mit vielen tollen Spielen und Erlebnissen!

 

Das Wochenende hat natürlich auch weiteren interessanten Fußball zu bieten. Den Auftakt macht die D1-Jugend, die bei Kickers 94 Markkleeberg ihre Spitzenposition hinter RB Leipzig weiter festigen möchte. Währenddessen möchte auch die B1 oben dranbleiben und empfängt den JFV Union Torgau. Ob allerdings auf der Südkampfbahn gespielt werden kann, entscheidet sich Freitagmittag.

 

Am Sonntag fährt die C1-Jugend dafür nach Torgau, gastiert dort als Zweiter beim Fünften. Den Abschluss machen dann die Herren. Die Erste spielt beim SV Lindenau, die Zweite empfängt den SC Eintracht 09 Großdeuben.

Einladung Jahreshauptversammlung 2018

15.11.2018, 23:32 Uhr

Jahreshauptversammlung am 22.11.2018, 19:30 Uhr


Liebe Sportfreundinnen und Sportfreunde,


wir laden alle Mitglieder unseres Vereins ganz herzlich zur diesjährigen Hauptversammlung am 22. November 2018 um 19:30 Uhr in der Sportgaststätte Südkampfbahn ein.


Vorläufige Tagesordnung
- Begrüßung
- Feststellung der ordnungsgemäßen Einladung
- Feststellung der Beschlussfähigkeit
- Bestätigung der Tagesordnung
- Rechenschaftsbericht des Vorstandes
- Bericht des Schatzmeisters
- Bericht der Revisionskommission
- Berichte der Abteilungen/Sektionen
- Aussprache zu den Berichten
- Beschlussfassung und Entlastung des Vorstandes
- Bericht über die geplante Weiterentwicklung unserer Eintracht
- Diskussion zur weiteren Entwicklung des Vereins
- Ehrungen
- Schlusswort des Präsidenten


Anträge zu Änderungen und Ergänzungen der Tagesordnung sind bis zum 4. Oktober 2018 nicht eingegangen.

 

Wir freuen uns auf euer Erscheinen und Engagement


Der Vorstand
Leipzig, 07.10.2018

D1 gelingt fantastisches Spitzenspiel, 1. Herren bauen Serie aus

13.11.2018, 16:47 Uhr

Die ersten ELS-Teams haben bereits ihre Hinrunde offiziell beendet, bestreiten Testspiele und auch bald Hallenturniere, um die sehr lange Winterpause zu überbrücken. Für einige Mannschaften geht es aber noch um eine ganze Menge und das teils noch einige Wochen.

 

Ein besonderes Spiel bestritten die Kinder der D1-Jugend, die nach der knappen Niederlage beim Serienmeister RB Leipzig zunächst den Tabellendritten SG Rotation Leipzig schlugen und nun beim Zweiten zu Gast waren, um selbigen Platz zurückzuerobern.

 

Beim FC Eilenburg entwickelte sich rasch ein temporeiches Fußballspiel, das die Eintracht in den ersten gut zwanzig Minuten durch ihre rasante und offensiv ausgerichtete Spielweise bestimmte und verdient mit 2:0 in Führung lag. Erst rund um die Pause nahm sich die U13 eine schöpferische Pause und hielt hinten – zum fünften Mal im achten Ligaspiel – die Null.

 

Ab der 40. Minute nahm die Eintracht wieder Fahrt auf und erspielte sich sehr viele Torchancen. Zwei davon nutzte Colin zum 4:0-Endstand. Das tolle Ergebnis eines noch besseren Spiels bereitet einen freudigen Blick auf die Tabelle der Landesklasse Nord. Dort stehen unter anderem Platz zwei, die zweitbeste Tordifferenz und die zweitwenigsten Gegentore zu Buche. Auf Rang eins in all diesen Kategorien stehen nur die Kids von RasenBallsport Leipzig.

 

Von Platz zwei waren die Männer von Gregor Schoenecker vor einigen Wochen noch scheinbar unerreichbar entfernt. Doch fünf Ligasiege am Stück später findet sich unsere Erste in der Spitzengruppe wieder. Die Tabelle führt der SV Tapfer Leipzig mit 29 Zählern an, gefolgt von der BSG Chemie Leipzig II mit 22 und dem SV Lok Engelsdorf mit 20 Punkten. Die Eintracht hat ebenso 20 Punkte auf dem Konto.

 

Zu dieser tollen Zwischenbilanz sorgte auch das 2:1 bei der SG Rotation Leipzig II. Am Sonntagnachmittag um 14:23 Uhr sah es zwar weniger gut aus, als der Gastgeber gegen die von vielen Ausfällen gebeutelten Eintrachtler in Führung ging. Doch die Moral und die Bereitschaft stimmten. In der zweiten Halbzeit drehte Torjäger Patrick John binnen zehn Minuten die Partie. Erst verwandelte er einen Kai Böttner-Freistoß per Kopf, später eine gedankenschnelle Vorlage von Felix Main.

 

Nun steigt am Samstag das Spitzenspiel gegen den Tabellenführer. Um 14:00 Uhr wird die Partie auf der Südkampfbahn angepfiffen.

 

Der D2-Jugend gelang unterdessen der Sprung auf Rang vier in der Stadtliga. Mit einem 9:2-Sieg gegen die SG LVB II haben sie bereits 21 Zähler eingesammelt und beenden nun punktgleich mit dem Dritten die Hinserie – eine tolle Bilanz für einen Aufsteiger.

 

Apropos Aufsteiger. Der könnte die A1-Jugend noch werden, wenn sie ihre unheimliche Serie aufrechterhalten können. Im Landespokal zogen die „Bockel-Männer“ in der vergangenen Runde dem Landesliga-Siebten SSV Markranstädt den Zahn und gewannen „nebenher“ alle acht Ligaspiele in der Landesklasse Nord. So auch die Partie am Sonntag gegen den ATSV Frisch Auf Wurzen. Simon Wagner, Yannic Uhl, Tim Hänig trafen einfach, Torjäger Alexander Müller (18 Saisontore!) doppelt. Die Eintracht führt nun mit 24 Punkten die Tabelle an und hat gegenüber den Verfolgern JFV Union Torgau sowie den Bornaer SV einen kleinen Sicherheitsabstand aufgebaut.

 

Die Tabellenführung verlor hingegen die C1-Jugend, die beim SSV Markranstädt ein 3:3 mit auf die Südkampfbahn nahmen. Zweimal glichen die Seyffert- und Mäding-Jungs aus, gingen sieben Minuten vor Schluss sogar in Führung und waren daher etwas enttäuscht, dass sie nur einen Zähler einsammeln konnten. Platz zwei mit zwei Punkten Rückstand auf den Tabellenführer und fünf Punkten Vorsprung auf den Verfolger ist eine tolle Zwischenbilanz nach sieben Spieltagen. Nun steigt am Sonntag das Duell Zweiter gegen Erster, um 11:00 Uhr wird die Partie gegen den FC Grimma angepfiffen.

 

Der F1-Jugend gelang ein super Spiel gegen Kickers 94 Markkleeberg. Zur Halbzeit stand es noch 2:2, ehe die Eintracht so richtig loslegte und bis zum Abpfiff mit 6:3 davonzog. So schließen die Kids von Philipp Engler zum Ende der Serie als toller Fünftplatzierter ab.

 

Die C2 gewann ihre Partie bei der SG Olympia Leipzig II souverän mit 5:0 und kletterte auf Rang sieben. Die B2 bezwang die SG LVB mit 3:2. Die 2. Herren unterlagen dem SV Mölkau II mit 2:4, die D3 der SG MoGoNo mit 1:3. Die E2 testete gegen den SSV Markranstädt II und verlor mit 2:6.

 

Alle Berichte findet ihr wie immer auf den jeweiligen Team-Seiten. Viel Spaß beim Lesen!

Geschenk-Ideen aus dem Fanshop

09.11.2018, 16:13 Uhr

Zwar erinnert das Wetter in letzter und wohl auch nächster Zeit nicht wirklich daran, dass in eineinhalb Monaten Weihnachten ist. Doch der Kalender lügt nicht, auch die Lebkuchen in den Supermärkten sind echt.

 

So ist es wieder an der Zeit, tolle Geschenk-Ideen für Kind und Kegel, für den Fußballer oder die Fußballerin im Haus zu finden. Dabei wollen euch gern helfen und empfehlen ein Blick in unseren Fanshop.

 

Dort findet ihr neben der üblichen Trainingsausstattung auch jede Menge andere coole Sachen. Besonders in der Winterzeit ist unser stylischer Eintracht-Hoody sehr beliebt, auch klassische Winter-Accessoires wie die Wintermütze, Feldspielerhandschuhe, Funktionsunterwäsche oder Coach-Jacke sind sehr gefragt.

 

Ganz neu im Fanshop ist ab heute das Eintracht-Handtuch. In dunkelgrün gehalten und Eintracht-Schriftzug sowie –Logo gestickt ist es das perfekte Geschenk für den nächsten Badeausflug – ob im Sommer am Strand oder beim nächsten Fußballcamp im Hallenbad.

 

Unseren Fanshop findet ihr wie gewohnt auf unserer Homepage www.kleine-eintrachtler.de! Bitte achtet darauf, dass die Lieferzeiten gerade in der Weihnachtszeit manchmal etwas länger sind. Daher empfehlen wir eine Bestellung bis Anfang Dezember, um auf der sicheren Seite zu sein.

 

Wir freuen uns auf eure Bestellungen!

Eintrachtler bieten den Spitzenteams die Stirn

06.11.2018, 13:14 Uhr

Dieses Wochenende war wieder gespickt mit Fußball-Highlights unserer kleinen und großen Eintracht-Fußballer. Die Bambini veranstalteten ihren Heimspieltag, die Erste baute ihre Serie aus, doch ganz besonders oft gab es das Duell: Eintracht vs. Spitzenteam – die Ergebnisse können sich sehen lassen!

 

Allen voran: Die B1-Jugend! Die Jungs von Thomas Matheja und Christian Rocca gastierten beim Tabellenführer SG Rotation Leipzig, der bis dato verlustpunktfrei und mit 38:4 Toren in sechs Spielen durch die Liga marschierte. Doch die Eintrachtler haben Spitzenspiel-Gene und boten dem vermeintlichen Favoriten ein super Spiel. Felix Rocca war es überlassen die tolle Teamleistung mit zwei Treffern zu krönen. Erst in der letzten Minute fiel der Anschlusstreffer, der am 1:2-Auswärtserfolg nichts mehr ändern konnte.

 

So freut sich die B1-Jugend über den Sprung auf Rang zwei. Lediglich zwei Zähler hinter dem nun erstmals besiegten Spitzenreiter. Während die Eintracht am kommenden Samstag zu Hause auf den Leipziger SC trifft, reist der Tabellenführer zur BSG Chemie Leipzig. Jene entführten drei Punkte von der Südkampfbahn. Wir sind gespannt.

 

Auch die D1-Kids durften sich über einen Erfolg gegen die SG Rotation Leipzig freuen. Nach der knappen und unglücklichen Niederlage bei RB Leipzig U12 war Platz zwei hinter selbigen futsch und Rang vier Realität. Es galt beim Dritten wieder Fahrt aufzunehmen und an der Rückeroberung des Platzes hinter den Cottaweg-Kids zu pfeilen. In einer chancenarmen und umkämpften Partie setzten sich die gastgebenden Kicker von der Südkampfbahn verdient in der 54. Minute durch einen Treffer von Colin durch.

 

Zwar stehen diese weiterhin auf Rang vier, allerdings nur aufgrund er weniger geschossenen Tore gegenüber dem Bornaer SV. Auf Platz zwei steht der FC Eilenburg, dort geht es am Samstag hin, drei Wochen später folgt das Duell gegen den Bornaer SV.

 

Die A-Jugend hingegen erlebte am Sonntag das Spitzenduell schlechthin. Nachdem sie bereits dreimal in dieser Saison einen Zweitplatzierten schlagen konnten, folgte nun das abermalige Spitzenduell beim Bornaer SV. Mit viel Rückenwind – im Pokal-Achtelfinale des Landespokals, bislang kein Punktverlust in der Liga – reiste die Bockelmann-/Busse-Elf in den Süden Leipzigs und bot ein wahres Topspiel. Simon Wagner knipste zum 1:0, Alexander Müller erhöhte mit seinem 16. (!) Saisontor in sieben Spielen auf das vorentscheidende 2:0.

 

Somit verteidigt die Eintracht ihre Tabellenführung und geht mit fünf bzw. sechs Punkten Vorsprung in den achten Spieltag. Dort trifft sie auf den Tabellensechsten ATSV Frisch Auf Wurzen.

 

Auch der D3-Jugend gelang ein tolles Duell mit einem Top 3-Team ihrer Liga. Bei der SG Lausen sollte die gute Serie mit neun Punkten aus den letzten vier Spielen fortgeführt werden. Doch der Tabellendritte zeigte sich als schwerer Brocken für unsere auf Platz fünf stehenden Eintrachtler. Zur Pause stand es noch 0:0, doch kurz nach Wiederanpfiff ging der Dritte in Front. Moral und Teamgeist sorgten für den Ausgleich in der 48. Minute durch Jonas. Da dieser Spielstand bis zum Abpfiff verteidigt werden konnte, freuten sich die Eric Frank-Schützlinge über ein super Ergebnis.

 

Auch Remis und auch super waren die 2. Herren am Sonntagnachmittag. Sie bildeten den Abschluss des Punktspiel-Wochenendes unserer Eintracht und mussten zum Tabellendritten SV Eintracht Wiederitzsch reisen. Trotz großer Personalsorgen bot die Zweite eine selbstbewusste, starke Partie. Der frühe Treffer durch René Behring wurde mit einem quasi direkt verwandelten Anstoß kurios ausgeglichen. Davon ließ sich die Eintracht nicht aus der Bahn werfen und hielt den Spielstand bis zur Pause. Der frühe Rückstand im zweiten Abschnitt hätte die Moral kippen können, tat er aber nicht. Yoshitaka Fujimoto glich nach einer starken Kombination aus und hätte beinahe kurz vor dem Abpfiff den Siegtreffer erzielt. Hinten gab es noch einen Pfostenschuss in der Nachspielzeit, sodass das Remis insgesamt ein gutes und gerechtes Ergebnis war.

 

Für die Bambini der Eintracht war das Wochenende ein ganz besonderes. Sie trugen am Samstag ihr Heimspiel-Turnier aus. Dort zeigten sich die Kids von Claudia Thieme, Ivo Hertwig, Jan-Luca Grunenberg und Yannic Uhl mit begeisterndem Fußball, vielen Toren und einem guten Abschneiden. Was will man mehr? Nun startet so langsam die Bambini-Hallensaison. Die über 30 ELS-Kids freuen sich schon darauf.

 

Natürlich hatte das Eintracht-Wochenende noch viel mehr zu bieten. Die Erste baute ihre Siegesserie mit einem 3:0 gegen den VfB Zwenkau II aus. Die C1 gewann auch ihr sechstes Ligaspiel und bleibt Tabellenführer der Landesklasse Nord.

 

Lediglich die B2, C2, D2 und F2 unterlagen in ihren Matches.

 

Alle Berichte findet ihr wie immer auf den jeweiligen Teamseiten zum Nachlesen.

Pokal: A-Jugend kommt gegen Landesliga-Siebten weiter

02.11.2018, 14:31 Uhr

Es war ein langer Feiertag für die Eintracht, der ganz im Zeichen des Stadt- und Landespokal stand. Er begann bereits um 09:00 Uhr und erlebte mit dem Abpfiff um 14:44 Uhr seinen sportlich-erfolgreichen Höhepunkt.

 

Gemeint sind natürlich unsere A-Jugendlichen, die bereits in der Landesklasse Nord von sich reden machten. Alle Liga-Spiele gingen seit Saisonstart an die Jungs von Dennis Bockelmann und Jonas Busse. Zuletzt gelang es ihnen, im Duell gegen den Verfolger SG Olympia Leipzig aus einem 1:3 noch einen 4:3-Sieg zu gestalten. Da auch die erste Pokalrunde siegreich verlief, kam es nun zum Match gegen den Landesliga-Siebten aus Markranstädt.

 

In der ersten Halbzeit erlebten die Zuschauer auf der sehr sonnigen Südkampfbahn ein lebhaftes, offensiv geführtes Spiel. Immer wieder suchten die Mannschaften den Vorwärtsgang und ihr Glück in der Offensive. So endete die Halbzeit mit 2:2, hatte aber in jedem Falle noch mehr Tore parat. Allen voran die Eintracht überzeugte mit einer energischen, zielstrebigen Spielweise.

 

Im zweiten Abschnitt bekamen die Zuschauer eine wechselhafte Partie zu sehen. Erst waren es die Gäste vom SSV Markranstädt, die mehr Spielanteile zu verzeichnen hatten. Später zog die Eintracht wieder die Zügel an und hätte beim Stand von 3:3 mehrfach den siegbringenden Treffer erzielen können. Simon Wagner war es dann vorbelassen, den späten, aber verdienten Netzer zum Weiterkommen zu markieren. Es war hochumjubelt und definitiv auch aufgrund einer starken Mannschaftsleistung hochverdient.

 

Nun blicken wir gespannt auf die Auslosung, denn es könnte nun der erste „ganz Große“ den Weg auf die Südkampfbahn finden. Gespielt wird am Buß- und Bettag. Den Gegner und das Ergebnis kennen wir noch nicht, aber wir wissen schon heute, dass es wieder eine packende, mitreisende Partie wird!

 

Ähnlich verlief auch die Paarung zwischen dem Ligaprimus der C-Jugend-Stadtliga, dem Leipziger SC (9 Spiele, 9 Siege, 79:4 Tore), und der zweiten Mannschaft der Eintracht. Trotz des Alters- und physischen Unterschieds entwickelte sich eine spannende, abwechslungsreiche Partie, die mit einem knappen und sehr unglücklichen 0:1 in die Pause ging. Später genügte dem Leipziger SC ein Doppelschlag zum verhältnismäßig knappen und gut umkämpften 3:0.

 

Ebenso schied die C1-Jugend aus, allerdings gegen den Landesliga-Vierten 1. FC Lokomotive Leipzig U15. Die lange Zeit offen geführte Partie hatte einige knifflige Momente, die am Ende aber eher für den Gast aus Probstheida ausschlugen. Endstand 1:3 – dennoch gut gemacht!

 

Ebenso schied die D1 gegen RasenBallsport Leipzig U13 und die B2-Jugend beim SSV Stötteritz aus. Im Herren-Stadtpokal ist die Mission „Titelverteidigung“ leider schon vorbei. Beim SV Fortuna Leipzig genügte eine 2:0-Führung leider nicht, am Ende schieden die Schoenecker-Schützlinge im Elfmeterschießen aus.

 

So wird es dieses Jahr keinen Eintracht-Pokalsieger geben, aber (mindestens) eine Sensation ist noch drin. Wir freuen uns auf das Los unserer A1-Kicker!

E1 und A1 trumpfen groß auf – D1 nah dran an Sensation

30.10.2018, 17:20 Uhr

Die Eintrachtler blicken auf ein gelungenes Wochenende zurück, das uns drei Tabellenführer und viele gute Spiele mit tollen Ergebnissen bescherte.

 

Allen voran hatten die E1-Kids von Jakob Hoffmann viele Gründe zur Freude. Nachdem sie vor den Ferien mit 1:0 gegen den Bundesliga-Nachwuchs vom Cottaweg gewannen, wurde nun auch der 1. FC Lokomotive Leipzig U10 bezwungen. In einer sehr abwechslungsreichen, hochspannenden Partie gewannen sie mit 5:3 und dürfen sich nun Staffelsieger der Hinrunde in Pool A nennen.

 

Spannend trifft es auf jeden Fall auch, wenn wir auf das Spitzenspiel der Landesklasse Nord A-Junioren zurückblicken. Dort traf unsere Elf als Tabellenführer auf den direkten Verfolger SG Olympia Leipzig II. Die frühe Führung durch Fabian Jovanovic hielt leider nicht lange, doch die Mannschaft von Dennis Bockelmann und Jonas Busse drehten einen 1:3-Rückstand noch in einen 4:3-Sieg. Zum dritten Mal in der Saison lautete das Duell Erster gegen Zweiter, zum dritten Mal verlief es erfolgreich. Am kommenden Sonntag folgt der vierte Streich. Der Bornaer SV empfängt als neuer Verfolger unsere Eintracht.

 

Auch die D1-Kids bestritten ihr (ganz spezielles) Spitzenspiel. Am Montagabend schlossen sie den Spieltag spät ab, als sie bei RasenBallsport Leipzig U12 zu Gast waren. Es entwickelte sich mit Anpfiff weg eine besonders rasante, offensiv geführte Partie zwischen RB Leipzig und dem Tabellenzweiten von der Südkampfbahn. Der frühe Rückstand in der dritten Minute wurde dabei gut weggesteckt und kurz vor dem Pausenpfiff hochverdient ausgeglichen. Leider gab es auch in der zweiten Halbzeit einen frühen Gegentreffer, den die Eintrachtler trotz großen Aufwands und Mutes nicht mehr ausgleichen konnten. In der dritten Nachspielminute rollte der Ball ins mittlerweile verlassene Eintracht-Tor zum 1:3-Endstand.

 

Die 1. Herren haben gerade einen Lauf. Nach durchwachsenem Saisonstart und der Einordnung im Tabellenkeller fand die Mannschaft von Gregor Schoenecker und Sven Knöfel nun ihren Weg. Nach dem Weiterkommen im Pokal und den zuletzt zwei Siegen in der Liga führte die Reise nun hoch in den Nordwesten Leipzigs, der Tabellendritte SC Eintracht Schkeuditz empfing die Eintracht. Das Duell war von vielen Zweikämpfen geprägt und das Wetter tat sein Übriges. Dennoch sahen die Zuschauer eine spannende Partie, die die Schoenecker-Elf durch zwei Treffer von Knipser Patrick John mit 2:0 für sich entschied. Nun kommt am Samstag der Drittletzte VfB Zwenkau II. Mit einem Sieg steht ein baldiger Sprung ins obere Tabellendrittel in unmittelbarer Aussicht.

 

Einen fantastischen Tag erwischten auch die E2-Kids des neuen Trainer-Duos Michael Böhme und Christian Göring. Bei Roter Stern Leipzig lief es nach dem weckrufenden frühen 0:1 wie am Schnürchen. Sechs Treffer gab es zu bestaunen, es hätten anhand der Chancen auch noch einige mehr sein können oder dürfen. Doch irgendeine Aufgabe wollten die Kids ihren neuen Trainern dann doch noch lassen. Während sich die Kids heute über Torschuss-Training freuen, freuen wir uns über den tollen 6:2-Erfolg.

 

Der D3-Jugend gelang unterdessen ein souveräner zu-Null-Sieg gegen den FC Blau-Weiß Leipzig II. Das 3:0 vergrößert die Chancen auf ein Überwintern auf Rang fünf ungemein. Für einen Aufsteiger eine tolle Bilanz, findet auch Trainer Eric Frank.

 

Mit dem starken 3:2-Sieg der D2-Jungs gegen die D-Mädchen von RasenBallsport Leipzig ließen die Schützlinge von Jonas Busse und Sophie Mörtlbauer aufhorchen. Platz 4 in der zweithöchsten Liga ist für den Aufsteiger eine super Ausbeute. Nun gilt es diese im Spiel beim Tabellenzweiten SG Olympia Leipzig II zu verteidigen.

 

Die tollen Siege der B1-Jugend (12:0 gegen den FC Bad Lausick, nun Platz 3), der C1-Jugend (5:0 beim Bornaer SV, weiterhin Platz 1) sowie der C2-Jugend beim VfB Zwenkau (6:0) rundeten das Wochenende ab.

 

Ihr wollt mehr über die einzelnen und weiteren Spiele wissen? Dann klickt euch mal durch die tollen Spielberichte unserer Trainer.

Das Fußballcamp in den Herbstferien war ein voller Erfolg

26.10.2018, 14:51 Uhr

Die meisten Ferien stehen bei uns ganz im Zeichen des traditionellen Fußballcamps. In den vergangenen sechs Jahren fanden bereits zweiunddreißig Camp-Wochen statt, in den gerade abgelaufenen Herbstferien folgten die nächsten beiden.

 

In der ersten Woche spielten die 24 Kids der Eintracht und anderer Vereine in der heimischen Sporthalle in der Raschwitzer Straße. In der „zweiten Halbzeit“ waren wir mit 28 Kids in der Sporthalle an der Radrennbahn zu Gast.

 

Neben dem Technik- und Finten-Training am Montag sowie dem Trainieren verschiedener Zweikampfformen am Mittwoch wurde natürlich möglichst viel und vielseitig gespielt. Aufgelockert wurden die Übungseinheiten mit einem fantastischen Ausflug am Dienstag in die Sachsen-Therme sowie dem großen Wettbewerbe-Tag am Donnerstag. Dort schnitten beide Gruppen ausgezeichnet ab, die Kids der zweiten Woche stellten sogar einen neuen Camp-Rekord auf, in dem sie im Durchschnitt 25,5 von 36 Punkten an den sechs Stationen Dribbling, Sprint, Bankprellen, Zielpass, Zielschuss und Jonglieren sammelten. Das macht 4,25 Punkte pro Station. Sensationell!

 

Apropos sensationell: Lasst uns weitere Worte sparen und die schönen Bilder sprechen. 34 tolle Camp-Wochen in sechs Jahren, 34 tolle Bilder...

Herren punkten dreifach – C1 mit tollem Leistungsvergleich

24.10.2018, 15:48 Uhr

Das letzte Ferienwochenende hatte jede Menge Eintracht-Fußball zu bieten. Kaum waren die zehn Fußballcamp-Tage vorbei – Bericht folgt am Ende der Woche – ging es am Samstag und Sonntag munter weiter.

 

Die Herren standen dabei besonders im Fokus. Allen voran die Erste, die am Samstag eine kleine Serie von zwei Siegen aus den vergangenen beiden Spielen zu einer etwas größeren machen wollte. Dafür galt es jedoch den Aufsteiger SV Panitzsch/Borsdorf zu bezwingen, der sich in der noch relativ jungen Saison im oberen Tabellendrittel breit gemacht hatte.

 

Der Schiedsrichter der Partie pfiff gerade an, da stand es quasi schon 1:0. Ein Freistoß von Kai Böttner segelte an Freund und Feind vorbei und fand seinen Weg ins Gäste-Gehäuse. Ein Fabel-Start für die gesetzte Zielstellung.

 

Die Partie entwickelte sich dann zu einer umkämpften, in der sich beide Teams wenig schenkten und verbissen um den Ball sowie die nächsten Torchancen bemühten. Doch erst in der zweiten Halbzeit fielen weitere Treffer. Thorben Slotosch, der hinter Torjäger Patrick John (9 Treffer in 9 Spielen) zweitbester Eintracht-Schütze ist, erhöhte in der 53. Minute zum 2:0 und legte in der 75. Minute auf Kapitän Max Böhme auf.

 

Somit feierten die Männer um Gregor Schoenecker den zweiten Liga-Sieg in Folge, dazwischen lag der 4:0-Erfolg im Pokal beim SV Nordwest. Nun geht es am kommenden Samstag zum SC Eintracht Schkeuditz.

 

Für die Zweite läuft die Saison noch nicht wie gewünscht. Viele unglückliche oder unnötige Niederlagen prägen das junge Saisonbild. Positive Ausreiser waren lediglich der 4:1-Erfolg bei der SG LVB II und besonders das darauffolgende 1:1 gegen die U23 des FC International Leipzig. Nun reiste man zum Sonntagnachmittag zum Tabellenletzten TSV 1886 Markkleeberg II, drei Punkte standen fest auf der Tagesordnung.

 

Doch obwohl die Eintracht früh durch einen Elfmeter von Andrej Stein in Führung gelangte, war dieses Vorhaben keineswegs ein einfaches. Der Gastgeber wehrte sich und fuhr mehrere Angriffe, die aber ohne Torerfolg blieben. So traf A-Jugend-Spieler Christoph Mäding Mitte der ersten Halbzeit zum glücklichen 2:0.

 

Dieses Ergebnis war zugleich Pausen- als auch Endstand, denn viel passierte nicht mehr. Doch dieser Sieg genügt für einen kleinen Sprung auf Platz elf. Am Sonntag ist das Spitzenteam der SG Olympia Leipzig II zu Gast. Gutes Omen für die Eintracht-Reserve, die nach dem Kellerduell-Erfolg bei der SG LVB II schon mal eine Mannschaft aus dem oberen Drittel zu ärgern wusste.

 

Zur selben Zeit richtete die C1-Jugend (U14-/U15-Mix) einen attraktiven Leistungsvergleich auf der schönen Südkampfbahn aus. Zu Gast waren RasenBallsport Leipzig, SG Dynamo Dresden, FC Carl Zeiss Jena und Tennis Borussia Berlin – jeweils mit ihren U13-Teams aus der Talentliga. Gespielt wurde nach dem Modus jeder gegen jeden, Spielzeit 25 Minuten. In einem sehr interessanten Wettkampf zeigten sich die Eintrachtler von ihrer besten Seite und schlossen mit zehn Punkten punktgleich hinter den Kickern vom Cottaweg als Zweiter ab. Dritter wurden die Gäste aus Jena.

 

Die E2-Jugend bestritt unterdessen unter dem neuen Trainerteam Michael Böhme und Christian Göring ihr erstes Pflichtspiel. Ausgerechnet führte der Weg zu RasenBallsport Leipzig U10, bei dem sich die kleinen Eintracht-Kids jedoch von einer super Seite zeigten. Zur Halbzeit stand es lediglich 3:5, am Ende unterlagen sie mit 4:8.

 

Getestet wurde anderenorts sehr viel. Die D2-Jugend gewann gegen den ATSV FA Wurzen mit 11:2, die D1 reiste zu einem Blitzturnier zum VfB Fortuna Chemnitz und war dort mit 3:0, 0:2 und 3:2 gegen die hiesigen Landesklasse- und Talentliga-Teams erfolgreich. Die E1 nahm an einem Blitzturnier des FC Grimma teil, konnte aber leider trotz toller Spielanlage nicht im vorderen Bereich abschließen.

Langes Turnier-WE & Fußballcamp – Eintracht-Fußball pur

09.10.2018, 13:36 Uhr

Noch vor den Ferien gab es bereits Fußball satt bei der Eintracht. Im Stadt- und Landespokal wurde fleißig gekickt. Auch auf unserer Südkampfbahn ging es heiß her. Das D-Jugend-Turnier am Feiertag war ein voller Erfolg.

 

Doch wer meinte, dass mit dem letzten Training am Freitag um 19:30 Uhr Schluss sei, der kennt uns wohl noch nicht so lange. Bereits am Samstag standen die ersten wieder um 08:00 Uhr auf dem Platz und bereiteten das lange Turnier-Wochenende vor.

 

Das Wochenende startete mit dem Doppel-Turnier der Bambini und F-Jugendlichen. Vorn spielten immer die Bambini, auf den hinteren Feldern die F-Kids. Leider erschienen wieder einmal gemeldete Mannschaften nicht, sodass die organisatorische Herausforderung nochmals anstieg. Doch rückblickend war es ein super Turnier, bei dem auch die Eintracht-Teams vorzüglich abschnitten.

 

Die Bambini erreichten Platz drei und fünf, die F-Kids sammelten Rang zwei und sechs.

 

Am Folge-Tag waren die E-Jugend-Kinder an der Reihe. Die Mannschaften von Jakob Hoffmann und Maximilian Koschig, der vor seinem studienbedingten Umzug quasi seinen Ausstand gab, machten ihre Sache wirklich super. Am Ende unterlagen die E1-Kids knapp im Halbfinale und wurden Dritter. Die E2-Kinder erreichten einen tollen sechsten Platz. Es gewann die SG Rotation Leipzig vor dem FC Grimma.

 

Am Nachmittag konnte sich auch noch die 1. Herrenmannschaft auszeichnen. Bei der SG MoGoNo erlangte die Schoenecker-Elf einen wichtigen Auswärts-Dreier, der mit 5:1 zu unserer großen Freude sehr hoch ausfiel. Patrick John schnürte einen Dreierpack, Thorben Slotosch knipste zweifach.

 

Leider unterlag die Zweite in ihrem Ligaspiel spät (85. Minute) mit 1:2. Der SV Leipzig-Ost ging in Unterzahl in Führung, ehe U19-Kicker Tim Hänig verdient ausglich. Nach dem Seitenwechsel ging es hin und her, das glücklichere Ende hatte der Gast zu verzeichnen.

 

Kaum war das Wochenende vorüber und der erste offizielle Ferientag gestartet, standen wir schon wieder auf dem Fußballplatz. Um 08:00 Uhr trafen sich die Trainer zur Vorbereitung der ersten Fußballcamp-Woche, die eine Stunde später in der Sporthalle Raschwitzer Straße startete.

 

Ein tolles Programm erwartet die Jungs. Am Montag wurde ein Stationstraining durchgeführt und im Anschluss in Turnierformen gespielt. Heute befinden sich die 24 Teilnehmer in der SachsenTherme. Morgen wird an der Technik und dem Eins gegen Eins gefeilt, ehe am Donnerstag die berühmt-berüchtigten Wettbewerbe durchgeführt werden. Am Freitag wird dann nochmals viel gespielt, so muss das sein. In der kommenden Woche empfangen die ELS-Trainer gar 28 Kinder.

F1 und E1 bezwingen RB Leipzig, Rückblick Pokal

05.10.2018, 13:51 Uhr

Es liegen ereignisreiche Tage hinter den Eintracht-Teams. Eine abermalige "Englische Woche" mit punktreichen Liga-, spannenden Pokalspielen sowie einem tollen D-Jugend-Turnier sorgte für mächtig Betrieb auf der heimischen Südkampfbahn und bei den Auswärtsspielen der Eintracht.

 

Am meisten happy über ihr Spiel waren aber zweifellos die F1- und E1-Kids. Die von Philipp Engler trainierte U9 empfing zum Sonntagmorgen die RasenBaller vom Cottaweg und legte ein furioses Spiel auf den Südkampfbahn-Kunstrasen hin. Bislang verzeichneten unsere Jungs zwei Siege und vier Niederlagen in der aktuell höchsten F-Jugend-Liga des FVSL. Da sprang der 9:3-Heimsieg gegen den Bundesliga-Nachwuchs doch sehr ins Auge, damit hatte wohl keiner gerechnet.

 

Ähnlich fantastisch drauf - nachweislich im Spiel, vermutlich auch danach - war die Mannschaft von Jakob Hoffmann. Die E1-Kids stellten sich RB Leipzig zwar nicht so torhungrig entgegen, konnten aber dennoch die Partie für sich entscheiden. Ein einziges Tor genügte für diesen Coup. Die Ecke von Schlitzohr Luis landete ohne große Umschweifen in des Gegners Tor. Kein Einzelfall: Er führte sein Team vor zwei Jahren schon einmal mit einer direkten Ecke in der Verlängerung ins Pokalfinale. Doch dieses tolle Ergebnis stand gewiss nicht im Zeichen eines Einzelnen, die Eintrachtler wuselten, kämpften und spielten ein sensationelles Spiel und wurden mit einem 1:0 belohnt.

 

Am Wochenende gab es weitere, interessante Matches. Am meisten stach das Spitzenduell der A-Jugend-Landesklasse heraus. Unsere U19-Kicker von Dennis Bockelmann und Jonas Busse bezwang den aktuell direkten Verfolger ESV Delitzsch satt mit 7:1 und verteidigte damit ihre Spitzenposition souverän. Dies gelang auch der D1-Jugend, die sich mit einem späten Siegtreffer durch Colin zum 1:0 über den FC Blau-Weiß Leipzig belohnte. Auch die B2-Jugend hatte Grund fröhlich dreizuschauen. Zwar gaben sie beim SV Lok Engelsdorf eine 2:0-Führung noch spät aus der Hand, dennoch war das 2:2 beim Vierten ein Achtungserfolg, der Wiederholungs-Charakter hat.

 

Neben den Ligaspielen standen die letzten Tage auch ganz im Zeichen des Stadt- und Landespokals. Im Stadtpokal kamen die C2- und B2-Jungs kampf- bzw. problemlos weiter. Die C2-Jugend musste leider die kurzfristige Absage des SV Lok Engelsdorf II hinnehmen und darf ohne Spiel in die nächste Runde springen, die B2 übersprang ihre Hürde durch einen 9:2-Erfolg beim VfB Zwenkau II.

 

Wesentlich schwerer war es für unsere Landesklasse-Teams. Die D1 hatte frei, da sie bereits im September erfolgreich waren und spielten stattdessen auf der heimischen Südkampfbahn ein 9er-Turnier und gewann dieses vor dem FC Grimma und dem FC Lößnitz. Die C1 fuhr zum JFV Elster-Röder und traf dort auf eine "harte Nuss", die erst im Elfmeterschießen geknackt werden konnte. Nach einem 0:0 in der regulären Spielzeit zeigte die Anzeigetafel nach dem letzten Elfmeter ein 4:3 für die Eintracht. Die lange Rückreise war damit versüßt.

 

Die B1-Jugend unterlag leider dem JFV Union Torgau. Gegen den Ligakonkurrenten machte die Matheja- und Rocca-Elf zwar eine ordentliche Partie, konnte aber ihre Chancen in der ersten Halbzeit nicht nutzen. Im zweiten Abschnitt bekam der Gastgeber etwas Oberwasser und netzte in der Verlängerung im Eintracht-Tor. Bei diesem Treffer blieb es auch, unsere B1-Jugend schied leider aus.

 

Dieses Szenario wusste die A1 noch im richtigen Augenblick zu vermeiden. Bei überraschend starken Gastgebern aus Wechselburg/Rochlitz stand es zur Pause 0:0, ehe die Spielgemeinschaft gar mit 2:0 in Führung ging! Doch unsere A-Jugend-Kicker haben im Moment einen Lauf und bewiesen Moral sowie Teamgeist. Binnen weniger Minuten wurde das Pokalspiel gedreht und am Ende mit 4:2 gewonnen.

 

In der nächsten Runde trifft die D1-Jugend auf RasenBallsport Leipzig U13, die C1 empfängt den 1. FC Lokomotive Leipzig U15 und die A1-Jugend spielt ebenso zu Hause gegen den Landesligisten SSV Markranstädt. Gespielt wird jeweils am 31. Oktober.

 

Nun stehen am Wochenende drei Turniere auf der Südkampfbahn auf dem Programm. Die Bambini, F- und E-Jugend kicken bei schönstem Wetter gegen den Ball und wir freuen uns schon auf tolle Spiele. Es folgen zwei abwechslungsreiche Fußballcamp-Wochen. Fußball pur bei der Eintracht!

 

Wir wünschen allen ein schönes Wochenende!

E1 und A1 an der Tabellenspitze, Herren bauen kleine Serie auf

25.09.2018, 18:51 Uhr

Zwei Eintracht-Teams grüßen gerade nach dem regnerischen Wochenende vom Platz an der Sonne, ganz passend zum momentan strahlenden Wetter.

 

Unsere von Jakob Hoffmann trainierte E1-Kids erwischten einen Sahne-Sonntag. Gegen die SG LVB lautete es zum Schlusspfiff 15:1. Sechs verschiedene Torschützen trugen sich in die Liste der Knipser ein, bei acht eingesetzten Feldspielern eine ausgeglichene Bilanz. Damit sprangen unsere U11-Kids auf Rang eins, haben die punktgleichen Kicker vom Cottaweg und aus Probstheida im eigenen Windschatten.

 

Die A-Jugend freut sich über dieselbe Momentaufnahme in der Tabelle. Durch ein 2:5-Auswärtserfolg beim Dritten Leipziger SC verteidigte die Bockelmann- und Busse-Elf ihre Spitzenposition. Zum vierten Sieg im vierten Spiel trug abermals Alexander Müller das ein oder andere Tor bei. Dieses Mal waren es vier, insgesamt sind es mittlerweile elf. Außerdem traf Simon Wagner zur 0:1-Führung. Nun wartet das Spitzenspiel beim Tabellenzweiten ESV Delitzsch auf unsere U19-Kicker, kurz darauf geht es am Mittwoch in der 2. Landespokalrunde zur SpG Wechselburg/Königshain-Wiederau/Rochlitz.

 

Vollkommen konträr verlief der Saisonstart für unsere beiden Männermannschaften. Die Elf von Gregor Schoenecker unterlag zunächst im Landespokal im Elfmeterschießen und dann in den ersten drei Ligaspielen. Es folgten zwei Remis gegen den SV Lipsia Eutritzsch II und SG Olympia Leipzig und nun am Wochenende der erste große, befreiende Sprung nach vorn.

 

Der Aufsteiger und Pokalfinal-Gegner der vergangenen Saison, Spielvereinigung Leipzig, war auf der Südkampfbahn zu Gast. Bei frischem Wetter ging das Match auch flott los. Nach vier Minuten stand es bereits 0:1. Trotz einer Steigerung im Laufe der Halbzeit blieb es zunächst bei diesem Spielstand, als der Schiedsrichter zur Pause pfiff.

 

Im zweiten Abschnitt sahen die Zuschauer eine sehr engagierte und hochmotivierte Eintracht, die weiterhin am ersten Dreier der Saison glaubte. So glich Martin Nahrendorf akrobatisch aus und Patrick John verschaffte der Eintracht via Freistoß die Führung. In der 88. Minute schien die Partie durch Joker Thorben Slotosch entschieden zu sein, doch in der 91. Minute trafen die Gäste ein zweites Mal. So bedurfte es einer Joker-Co-Produktion zwischen den Vorlagengeber Thorben Slotosch und Torschützen Sebastian Müller, um das 4:2 sowie den ersten Dreier der Saison perfekt zu machen. Ein kleiner Sprung auf Rang 14 bedeutet das Verlassen der Abstiegsplätze. Nun soll es am Samstag beim LSV Südwest mit der kleinen Serie weitergehen. Anpfiff ist 15:00 Uhr.

 

Ähnlich schwierig ist der Saisonstart der „Zweiten“ verlaufen. Dreimal unterlag der Aufsteiger zum Saisonstart und schied dann sogar beim VfB Zwenkau III nach Elfmeterschießen im Pokal aus. Es folgte am vergangenen Wochenende der erlösende 1:4-Auswärtserfolg im kleinen Derby bei der SG LVB II.

 

An diesem Sonntagnachmittag war der Mit-Aufsteiger FC International Leipzig U23 zu Gast. Die mit neuerlichen Aufstiegsambitionen ausgestatteten Kicker vom Postbahnhof stellten eine junge, dynamische Truppe (22,3 Jahre) auf den Platz, auch das Durchschnittsalter unserer Zweiten war mit 23,5 Jahren recht niedrig – im Gegensatz zur Motivation. Nachdem es im letzten Jahr zwei sehr enge und höchst ärgerliche Niederlagen zu verzeichnen gab, sollte nun ein Erfolg her.

 

Doch der Wettergott meinte es nicht gut mit beiden Teams. Mit Beginn der Erwärmung erlitten die Akteure einen dauerhaften Schauer, der selbst nach Abpfiff noch nicht endete. Bereits im ersten Abschnitt bildeten sich die ersten Pfützen auf dem Platz, in der zweiten Halbzeit war es gänzlich mit stilvollem Fußball vorbei. Stattdessen wurde gerannt, gekämpft, gegrätscht und immerhin je einmal pro Seite ins Schwarze getroffen.

 

Die Zweite steht somit mit 4 Punkten und 7:15 Toren auf Rang zehn und möchte am kommenden Sonntag gegen den FSV Kursdorf/Radefelder SV nachlegen.

 

Die Berichte dieser vier und aller weiteren Eintracht-Spiele findet ihr wie gewohnt auf der Nachwuchsseite.

Bildergalerie zu den Heimspielen unter der Woche

21.09.2018, 14:05 Uhr

Unter der Woche fanden viele Spiele unseres Eintracht-Nachwuchses statt. Darunter drei Heimspiele, die wir mit dem Fotoapparat begleitet haben. Daher heute ohne große Worte, dafür mit jeder Menge tollen Bildern.

Anmelde-Zeitraum für Herbstcamps auf der Zielgerade

20.09.2018, 11:36 Uhr

Bereits 41 fußballbegeisterte Kinder haben sich bereits für den großen Fußball-Ferien-Spaß gemeinsam mit unserem Trainerteam angemeldet. Wir freuen uns schon riesig auf das Event.

 

Noch bis zum Sonntag können uns die Anmeldungen zugeschickt oder bei uns abgegeben werden. Danach nehmen wir anhand der laufenden Planungen nur noch bedingt Nachzügler an.

 

Geboten wird wieder allerhand. Für 75,00 Euro werden die Kinder von Montag bis Freitag von 08:30 bis 16:45 Uhr vom Eintracht-Team betreut. Es gibt wieder ein Motto-Shirt, dazu ein leckeres Mittagessen, Snacks und Getränke. Die Pausen werden abwechslungsreich gestaltet und auch ein Ausflug ist in Planung. Alles in allem ein super Ferien-Spaß, zu dem wir eure Kids herzlichst einladen möchten.

 

Mitmachen dürfen unsere Vereins-Kids, Kinder anderer Vereine oder auch Neulinge. Hauptsache es macht Spaß!

Landesklasse-Teams vorn dabei, 2. Herren atmen auf

18.09.2018, 09:43 Uhr

Zwölf Spiele, zehn Siege, ein Remis, eine Niederlage, 60:10 Tore: Das ist die Start-Bilanz der vier Landesklasse-Mannschaten D1-, C1-, B1- und A1-Jugend. Hinzu kommt noch das kollektive Weiterkommen im Landespokal.

 

Die A-Jugend von Dennis Bockelmann und Jonas Busse empfang am sonnigen Sonntagmorgen den SV Lok Engelsdorf. Nach einer feurigen Kabinenansprache legten die U19-Kicker los wie die Feuerwehr und erzielten drei Tore in der ersten Viertelstunde. Damit war der Grundstein für einen guten Spielverlauf gelegt.

 

Zwar dauerte es etwas, bis weitere Treffer fielen, doch allein die offensiv geführte, zielstrebige Spielweise sorgte für Kurzweiligkeit auf der gut gefüllten Südkampfbahn. Mit 5:0 ging es in die Pause, 11:2 lautete der Endstand. Fabian Jovanovic und Yannic Uhl zogen im Mittelfeld die Fäden, davon profitierte insbesondere Außenstürmer Alexander Müller, dem vier Treffer gelangen. Es folgen nun zwei Auswärtsspiele, zunächst beim aktuellen Tabellendritten Leipziger SC, danach beim Zweiten ESV Delitzsch. Reifeprüfung für unsere Spitzenreiter!

 

Der von Thomas Matheja und Christian Rocca trainierten B1-Jugend gelang nach dem Weiterkommen im Pokal am ersten Spieltag ein 2:2 – nach 0:2-Rückstand – gegen den 1. FC Lokomotive Leipzig U16. Es folgte ein sattes 7:0 beim ATSV FA Wurzen. Am Samstagmorgen fuhren unsere mit motivierten Fußballern gefüllten Mannschaftsbusse zum bisherigen Tabellenführer SpG Hartha/Leisnig.

 

Dort gelang unseren Jungs eine ordentlich erste Halbzeit, die durch einen Treffer von Maximilian Katzschner und dank einer wichtigen Parade von Maximilian Kuklok mit 1:0 an die Eintracht ging. Im zweiten Abschnitt legten die Matheja-Kicker merklich zu und gestalteten eine recht dominant geführte Partie. Nach fünf Minuten traf Ben Sommer zum 2:0, Felix Rocca legte mit einem Doppelpack nach und mit Maximilian Katzschner zum 5:0 in der 67. Minute schloss sich der Kreis. Da „Kuki“ nochmals stark parierte, blieb der satte zu-Null-Sieg auf dem Tableau stehen, der zu Platz drei berechtigt.

 

Sebastian Seyffert und Christoph Mäding konnten mit ihrem Saisonstart zufrieden sein. Im Pokal rangen sie den TSV IFA Chemnitz nieder und gewannen gegen den FC Blau-Weiß Leipzig sowie den SV Lok Engelsdorf mit 3:2 bzw. 6:1. Doch nun führte die Reise zum FC Eilenburg, der mit Sicherheit zum engen Kreis der Aufstiegsfavoriten gehört.

 

Gleich in der ersten Minute erlebten die Eintrachtler eine Schrecksekunde, als ein FCE-Spieler frei vor Silvano auftauchte, der jedoch glänzend reagierte. Doch bis auf diese Szene stand die ELS-Verteidigung gut, die Offensivspieler konnten sich mehr und mehr um ihre Lieblingstätigkeit kümmern. Doch leider blieben einige Chancen inklusive eines Elfmeters ungenutzt. Alle Hoffnungen ruhten nun auf den zweiten Abschnitt und dieser enttäuschte uns auch nicht. Joris knipste in der 53. Minute zum 1:0, Linus legte in der 63. Minute nach. Der fantastische 2:0-Sieg führt zu einem tollen Zwischenstand von neun Punkten, 11:3 Toren und Platz zwei.

 

Die D1-Kids waren noch etwas gefrustet von der sehr späten und vermeidbaren Niederlage am vergangenen Spieltag. Nach dem Pokal-Erfolg gegen die U12 des 1. FC Lokomotive Leipzig unterlagen sie am zweiten Spieltag gegen selbige in der allerletzten Spielminute mit 0:1. Da brachte auch der Sahne-Start in die Landesklasse Nord durch ein 4:0-Auswärtssieg beim SSV Markranstädt nicht viel.

 

So war die Mission für das Spiel gegen den SV Concordia Schenkenberg klar: Zurück in die Spur, mit mehr Dampf und möglichst vielen Treffern. Der Start ließ Großes vermuten. Ein Angriff nach dem anderen donnerte auf die Gäste-Verteidigung zu. Jill und Bela trafen früh, nochmals Bela und Karl etwas später. Dazwischen lagen unzählig viele ungenutzte Chancen. Doch in der zweiten Halbzeit wirkte das Zielwasser, Xaver netzte fünffach, Arthur, Bela und Colin trafen ebenso. Am Ende freuten sich die D1-Spieler über einen 12:1-Erfolg und den vorübergehenden Platz drei.

 

Noch ganz weit weg von der Landesklasse entfernt, aber an diesem Wochenende ebenso ausgelassen waren die Kicker unserer 2. Herrenmannschaft. Nach drei Niederlagen zum Saisonstart und dem unglücklichen Aus in der 1. Pokalrunde nach Elfmeterschießen sollte es nun endlich gelingen und der Bock umgestoßen werden.

 

Im „kleinen Derby“ bei der SG LVB II trafen der Vorletzte und Letzte aufeinander – eine Konstellation, die so vor der Saison nicht zu erwarten war. In einer spannenden ersten Halbzeit waren die „Straßenbahner“ besser, gerieten aber durch einen Treffer durch Mathias Mock in Rückstand. Doch die Gastgeber fanden schnell zurück ins Spiel und glichen in der 30. Minute aus. So ging es dann auch in die Pause.

 

Im zweiten Abschnitt gelang dann den Eintrachtlern durch einen tollen Doppelschlag die erneute Führung. Yoshitaka Fujimoto und Maximilian Koschig trafen in der 57. und 59. Minute zum 3:1, eine knappe Viertelstunde vor Schluss fiel sogar noch das 4:1, bei dem es auch blieb. Die ersten drei Punkte sind eingetütet, Platz Neun erobert.

 

Diese und viele andere Spiele auch findet ihr auch auf den jeweiligen Teamseiten nochmals aus der Sicht der Trainer zusammengefasst.

Pokal & Liga – Jede Menge Eintracht-Spiele im Rückblick

11.09.2018, 18:49 Uhr

In der vergangenen Woche bestritten unsere F2-, F1-, E1- und D2-Kids ihre Pokalspiele auf der Südkampfbahn. Leider schieden drei von ihnen trotz starker Spiele sehr unglücklich aus.

 

Die E1 unterlag am Dienstag dem 1. FC Lokomotive Leipzig mit 4:9, obwohl es im Laufe der zweiten Halbzeit lange knapp und spannend war. Die F2-Kids waren Mittwoch am Ball und unterlagen der SG LVB in einem nervenaufreibenden Hin und Her mit 4:5. Auch die F1-Kids trafen auf den 1. FC Lokomotive Leipzig und waren mit 4:10 unterlegen, konnten aber auch ein gutes Spiel absolvieren und hatten besonders im Torabschluss viel Pech.

 

Einzig die D2-Jugend sprang eine Runde weiter, gewann beim SV Lipsia Eutritzsch mit 11:0. Die nächste Runde wurde auch bereits ausgelost. Die B2 trifft auf den VfB Zwenkau, die C2 auf den SV Lok Engelsdorf und die D2 auf den TSV Einheit Lindenthal. Alle treten auswärts an.

 

In der Liga lief es dafür für die Eintrachtler etwas erfolgreicher. Die F1-Kids ließen sich vom Pokal-Aus nicht demotivieren und gewannen beim SSV Markranstädt satt mit 7:1. Gleich vier verschiedene Torschützen trugen sich in die Liste ein: Felix, Logan, Paul (je 2x) und Vincent waren die Goalgetter.

 

Die E1-Jungs waren derweil zum Blitzturnier in Taucha unterwegs und konnten ein 7:0, 1:0 und 0:1 einfahren. In der Liga geht es als nächstes beim LSV Südwest zur Sache.

 

Unsere Bambini trugen am Samstagmittag ihren ersten Liga-Spieltag auf der heimischen Südkampfbahn aus. Bei herrlichstem Wetter stellte unser Trainer-Quartett Claudia, Henrik, Ivo und Yannic ein tolles, kleines Turnier auf die Beine. Unsere G1 schnitt als Zweiter ab, die G2 wurde Sechster.

 

Bei der D-Jugend ging es etwas durchwachsen zu. Die D1 verlor mit 0:1, die D2 gewann mit 5:2, die D3 unterlag wiederum mit 1:3, während die D4 einen 4:2-Sieg einfuhr.

 

Eine klare Linie fuhren hingegen die C-Jugendlichen. Die C1 siegte auch im zweiten Ligaspiel. Gegen den SV Lok Engelsdorf hieß es am Ende 6:1 und Platz zwei in der Landesklasse Nord. Auch die C2 erwischte einen sehr guten Tag und schlug die SG Rotation Leipzig II mit 8:1.

 

Die A1-Jungs erwischten auch einen starken zweiten Spieltag und bezwangen die SG Taucha in einem Spiel der vergebenen Torchancen dennoch deutlich mit 4:0. Ähnlich deutlich gewann die B1 beim ATSV Frisch Auf Wurzen, Endstand 7:0.

 

Bei den Herren steckt weiterhin der Wurm drin. Die Erste konnte zwar endlich ihre kleine Niederlagenserie stoppen, kam aber über ein 1:1 beim SV Lipsia Eutritzsch II nicht hinaus. Nun soll der Knoten aber bei der SG Olympia Leipzig platzen, gespielt wird am Sonntag um 15:00 Uhr. Die Zweite machte es nicht wirklich besser, erkämpfte sich ein 3:3 nach regulärer Spielzeit und ein 4:4 nach Verlängerung beim VfB Zwenkau III, unterlag aber im Elfmeterschießen. Nach drei Niederlagen in der Liga war der Dämpfer im Pokal nicht gut für die Seele. Nun steigt das Kellerduell bei der SG LVB II, Samstag um 13:00 Uhr ist an der „Neuen Linie“ Anpfiff.

 

Alle Berichte, auch zu den weiteren Eintracht-Spielen, findet ihr auf den jeweiligen Team-Seiten.

Änderungen im Trainerzimmer

06.09.2018, 17:21 Uhr

Es werden derzeit nicht nur Verbesserungen des Trainerzimmers hergestellt und für etwas mehr Größe sowie Gemütlichkeit gesorgt, sondern auch Änderungen im Trainerteam vorgenommen bzw. sind entstanden.

 

Bereits im Sommer mussten wir uns leider von unserem langjährigen Bambini-Trainer Michael Engel verabschieden. Aus persönlich-beruflichen Gründen musste er leider seine umfangreiche Tätigkeit bei den Kleinsten vorübergehend aufgeben. Michael schuf in den vergangenen Spielzeiten eine große, tolle Bambini-Abteilung, kümmerte sich um viele Turniere und durfte in der Saison 2017/2018 sogar die Hallenmeisterschaft feiern. Außerdem engagierte er sich bei unseren vielen sozialen Projekten und in der Öffentlichkeitsarbeit. Wir wünschen Michael alles, alles Gute und hoffen sehr, dass er bald wieder bei der Eintracht aktiv ist.

 

Aus diesem Grund gibt es auch im Bambini- und D-Jugend-Bereich eine Änderung. Unser Absolvent des Freiwilligen Sozialen Jahres, Yannic Uhl, wird nicht mehr an der Seite von D3-Trainer Eric Frank coachen, sondern das Trainerteam der Bambini um Ivo Hertwig, Claudia Thieme und Henryk Kleeberg unterstützen.

 

Leider mussten wir wegen des ausgebliebenen Zulaufs der Jahrgänge 2010 und 2011 die F3 von der Hinrunde abmelden und werden sie erst zur Rückrunde wieder in den Ligabetrieb schicken. Die F2-Jugend ist nun zahlenmäßig etwas voller und werden von Steffen Piesker, Peter Pfefferkorn und wiederum Yannic Uhl trainiert. Die F1-Kids werden von Philipp Engler angeleitet, Co-Trainer Marcel Walther musste sich leider berufsbedingt abmelden.

 

Mit Henrik Bischoff verlieren wir zudem einen weiteren Trainerkollegen. Henrik zieht wegen seines Studiums nach Jena, wird aber hoffentlich weiterhin für unsere U23 am Ball bleiben. Er begleitete im letzten Jahr das Freiwillige Soziale Jahr und war in unzähligen sozialen Projekten und der Öffentlichkeitsarbeit aktiv. Wir danken Henrik für ein super Jahr und hätten ihn natürlich auch gern sehr bald zurück!

 

Der Trainerneuzugang bei der C2-Jugend lässt weiterhin auf sich warten. Daher trainieren Daniel Grönitz (D1- und U23-Trainer) und Markus Thom (D2-Trainer) die C2-Jugend interimsweise. Christoph Mäding wechselt von der C2- in die C1-Jugend und ersetzt dort Jacek Lewandowski, der nun beruflich und aufgrund seines jungen Familienglücks etwas kürzer treten möchte. Er bleibt aber in der 2. Herren weiterhin am Ball aktiv.

 

Nun soll es im Bereich des Torwarttrainings vorwärts gehen. Aktuell trainieren Sebastian Seyffert – Trainer C1, Koordinator Torwarttraining – und Markus Thom die Nachwuchskeeper. Es soll aber in den kommenden Tagen ein dritter Torwarttrainer hinzukommen. Außerdem ist im Bereich der Torhüter eine eigene Fußballschule in Planung. Die richtungsweisenden Gespräche verliefen super, nun soll es noch in diesem Halbjahr losgehen.

 

Die Saison ist kaum angelaufen, beginnt selbstverständlich schon die Planungen für die Spielzeit 2019/2020. Wir hoffen bereits im Winter weitere Trainerzugänge zu verzeichnen.

Eintracht-Nachwuchs blickt auf gelungenes Wochenende zurück

04.09.2018, 16:59 Uhr

Sage und schreibe zwanzig Liga-Partien unter Beteiligung der Südkampfbahn-Kicker gab es am Wochenende zu bestaunen. Oder mit anderen Worten: Die Saison geht endlich richtig los!

 

Die D-Jugend schloss dabei kollektiv am allerbesten ab. Der D1 gelang mit einem souveränen 4:0-Auswärtserfolg beim SSV Markranstädt ein super Start in die diesjährige Landesklasse-Saison. Kapitän Vincent traf doppelt, Karl und Xaver einfach. Die D2 absolvierte unterdessen ihr drittes Liga-Spiel. Nach der Auftaktniederlage gegen den einsamen Staffelfavoriten von der Pistorisstraße und dem tollen 3:2-Erfolg am letzten Wochenende, gab es nun einen 4:1-Sieg in Taucha zu bejubeln. Zweimal erfolgreich waren auch Eric Franks D3-Kicker, allerdings ohne Punktverlust. Nach dem spielfreien 1. Spieltag freuten sich seine Kids über einen sagenhaften 10:1-Sieg über den SV Fortuna Leipzig und legten ein 2:4 beim SV Lindenau nach.

 

In der E-Jugend waren die E1-Kids erfolgreich und gewannen gegen den FC Blau-Weiß Leipzig mit 12:1. Besonders Johanna und Lenny stachen mit je vier Treffern aus einer tollen Teamleistung heraus. Die E2 musste sich leider gegen die Erste des SV Lok Engelsdorf mit 2:10 geschlagen geben. In einer Liga mit ausschließlich ersten Mannschaften bedarf es noch etwas mehr Anlaufzeit. Ähnlich geht es der E3-Jugend, die jedoch sehr knapp mit 4:5 unterlagen und zuvor gar mit 4:0 führten.

 

In der F-Jugend rissen die F1-Kids sechs Mal die Hände in die Luft. Paul (2), Felix, Niklas, Finn und Pit trafen beim super 6:1 gegen die SG LVB. Gleich sieben Mal setzten die F2-Kids zum Torjübel an und waren dennoch enttäuscht. Denn leider endete die Partie gegen die SG Rotation Leipzig mit 7:8.

 

Im Großfeld standen auf Landesebene die ersten Ligaspiele auf dem Programm. Die A1 gewann gegen eine gute Döbelner Mannschaft in Folge einer noch besseren eigenen Leistung mit 4:1. Alexander Müller traf zwei Mal, Simon Wagner und Tim Hänig einmal.

 

In den beiden jüngeren Teams ging es wesentlich knapper zu. Die B1 erkämpfte sich im „Derby“ gegen den 1. FC Lokomotive Leipzig II ein knappes 2:2, konnten jedoch große Moral beweisen und einen 0:2-Rückstand in ein Remis drehen. Ben Sommer und Tobias Minkus waren die Torschützen.

 

Unterdessen fuhr die C1-Jugend am Sonntag einen knappen, aber verdienten 3:2-Auswärtserfolg beim FC Blau-Weiß Leipzig ein. Paul, Joris und Jannis trafen in der Reihenfolge für den ersten Eintracht-Dreier der noch jungen Saison.

 

Des Weiteren gelang der B2-Jugend ein 2:2 gegen die SG Taucha 99. Der Ausgleich fiel aus Eintracht-Sicht zwar leider spät, dennoch ist dies ein gutes Ergebnis. Selbiges verpasste die C2-Jugend ebenso gegen die SG Taucha nur knapp. Nach dem zwei Führungen hieß es am Ende leider 2:4.

 

Die beiden Herrenmannschaften haben derzeit noch ein paar Startschwierigkeiten. Die Erste unterlag beim SV Brehmer Leipzig mit 1:2, die Zweite zu Hause gegen den FSV Großpösna mit 1:4. Beide Niederlagen entstanden trotz eigener Führung und damit auch sehr unglücklich. Nun soll am Sonntag bei beiden der buchstäbliche Bock umgestoßen werden.

 

Nun geht die Woche neben spannenden Trainingseinheiten mit noch interessanteren Pokalspielen weiter. Die F2, F1, E1, D2 treffen auf die SG LVB, zweimal auf den 1. FC Lok und den SV Lipsia Eutritzsch.

Die Eintracht lädt zum Fußballcamp in den Herbstferien ein

30.08.2018, 18:47 Uhr

Die eigens organisierten Fußballcamps sind bei unserer Eintracht schon zu einer festen Tradition und zu einem Saisonhighlight für Trainer und Kinder geworden. Besonders die Camps unter dem Hallendach sind etwas ganz Besonderes!

 

So ist es in den Herbstferien wieder an der Zeit, die Sporthallen in der Raschwitzer Straße und an der Radrennbahn in Großzschocher zu rocken.

 

In der ersten Ferienwoche sind die Kinder der Jahrgänge 2006 bis 2011 an der Reihe, in der zweiten Hälfte der Herbstferien dürfen die Jahrgänge 2004 bis 2011 ran.

 

Geboten wird dabei wieder allerhand. Für 75,00 Euro werden die Kinder von Montag bis Freitag von 08:30 bis 16:45 Uhr vom Eintracht-Team betreut. Es gibt wieder ein Motto-Shirt, dazu ein leckeres Mittagessen, Snacks und Getränke. Die Pausen werden abwechslungsreich gestaltet und auch ein Ausflug ist in Planung. Alles in allem ein super Ferien-Spaß, zu dem wir eure Kids herzlichst einladen möchten.

 

Mitmachen dürfen unsere Vereins-Kids, Kinder anderer Vereine oder auch Neulinge. Hauptsache es macht Spaß!

Einladung Fußballcamp Herbst 1. Woche (F
Adobe Acrobat Dokument 116.0 KB
Einladung Fußballcamp Herbst 2. Woche (F
Adobe Acrobat Dokument 116.0 KB

Nachwuchs überspringt Landespokal-Hürden, D2 & B2 gut drauf

28.08.2018, 14:46 Uhr

Am vergangenen Wochenende begaben sich unsere Eintracht-Kicker neben der Punktejagd auch auf den Sprung in die nächste Pokalrunde. Die D1, C1 und B1 standen vor interessanten Pokalhürden und wollten sie unbedingt überspringen.

 

Als erstes Team durfte sich die D1-Jugend beweisen, sie traten um 09:00 Uhr morgens beim 1. FC Lokomotive Leipzig U12 an. In der vergangenen Saison bedeutete diese Paarung die Endstation für ELS, in diesem Jahr nicht. Zwar wurde die frühe 1:0-Führung in der zehnten Minute ausgeglichen, doch im zweiten Abschnitt eilte die Eintracht mit 3:1 davon und entschied das abwechslungsreiche Spiel schlussendlich mit 4:2 für sich.

 

Die B1-Jungs waren um 12:30 Uhr bei der SpG Dahlen/Oschatz zu Gast. Der Matheja-Elf passierte allerdings ein klassischer Fehlstart. Nach zehn Minuten stand es 0:1, Mitte der ersten Halbzeit gar 0:2, obwohl der Spielverlauf anderes aussagte. Umso wichtiger war es, dass Felix Rocca noch im ersten Abschnitt vom Punkt den Anschluss herstellte, ehe die Eintracht in den zweiten vierzig Minuten das Spiel durch zwei Tore von Jonas Simon drehte und Paul Heine in der Nachspielzeit den Deckel drauf machte.

 

Am Sonntag reiste die C1-Jugend zum TSV IFA Chemnitz. Nachdem zwei gute Möglichkeiten zu Beginn des Spieles noch ungenutzt blieben, machte Joris im dritten Anlauf alles richtig und netzte zum 1:0. Dann passierte lange nicht wirklich viel, die wenigen Chancen hüben wie drüben fanden nicht den Weg ins Ziel. Erst in der 55. Minute kam wieder Bewegung in die Partie, als der Gastgeber ausglich. Doch kurz vor der Verlängerung bogen die Eintrachtler durch einen Kopfballtreffer von Sebastian noch rechtzeitig in die nächste Pokalrunde ab.

 

Die A1-Jugend genoss ein Freilos und wartete entspannt auf die Auslosung, die am heutigen Tag eintraf. Die A1 gastiert am 03.10. um 10:30 Uhr bei der SpG Wechselburg/Königshain-Wiederau/Rochlitz, die B1 spielt taggleich um 13:30 Uhr beim JFV Union Torgau. Die C1 reist zum JFV Elster-Röder. Die D1 darf bis zum 31.10. auf ihr Zweit-Runden-Match warten, im Übrigen auch noch auf ihren Gegner. Der wird heute im Duell zwischen dem FC Eilenburg und RasenBallsport Leipzig ermittelt.

 

Abseits des Pokales gingen die Eintrachtler in der Liga auf Punktejagd. Besonders für zwei Teams war es ein äußerst gelungenes Wochenende.

 

Allen voran die B2-Jugend, die derzeit noch mit Personalmangel zu kämpfen hat. Am ersten Spieltag gab es ein krachendes 0:8 gegen die SG Olympia Leipzig II, die derzeit auch von der Tabellenspitze grüßt. Umso erfreulicher war dann der 1:0-Sieg am Samstag gegen den FC Blau-Weiß Leipzig. Ein früher Treffer von Lares Darnstedt brachte die Eintracht auf Kurs, den sie auch bis zum Schlusspfiff nicht mehr verließ.

 

Auch die D2-Kids brachten einen knappen, sich gut anfühlenden Sieg mit nach Hause. Gegen den SV Lok Engelsdorf galt es die 0:12-Auftaktniederlage beim Leipziger SC auszuputzen. Das taten die Schützlinge von Markus Thom auch bestens. In einer guten Partie ging zwar das Torjäger-Gen vollkommen abhanden, dennoch sprangen drei Treffer heraus. Alle diese erzielte Verteidiger Lorenz, dreimal brachte er sie in Führung, das letzte Mal in der Nachspielzeit vom Neumeterpunkt.

 

Mit einer ähnlichen Voraussetzung bestritt die E1-Jugend ihren zweiten Spieltag. Einer knappen Niederlage zum Saisonbeginn sollte am zweiten Spieltag der erste Dreier folgen. Dies gelang auch, bei Kickers 94 Markkleeberg II wurde mit 3:7 gewonnen.

 

Ausführliche Berichte dieser und weiterer Eintracht-Spiele findet ihr wie immer auf den Team-Seiten.

Erste unterliegt im Landespokal, Nachwuchs in den Startlöchern

22.08.2018, 11:11 Uhr

Seit dem 16. Juni rollen die ersten Bälle wieder über die Südkampfbahn. Gregor Schoenecker bat seine 1. Männermannschaft zum Trainingsstart auf das künstliche Grün. In den folgenden Testspielen sprangen gute bis teils sehr gute Ergebnisse heraus. So wurde zum Beispiel Roter Stern Leipzig ein 2:2 abgetrotzt, gegen den SV Liebertwolkwitz hieß es am Ende 4:3 und gegen die SG LVB 3:0 – allesamt Landesklasse-Vertreter.

 

Am vergangenen Samstag folgte das erste Landespokal-Match unserer Herren überhaupt, zu Gast war der Heidenauer SV. Das Landesklasse-Team aus dem Dresdner Raum sah sich einer ersatzgeschwächten, aber hochmotivierten und sehr gut eingestellten Eintracht gegenüber. Die frühe Führung durch Patrick John in der 14. Minute war der verdiente Lohn großer Mühen. Der Ausgleich in der 26. Minute wurde gut weggesteckt, Martin Nahrendorf (37. Minute) und Vincent Spoddig (43.) stellten auf einen komfortablen Pausenstand.

 

Im zweiten Abschnitt tat sich lange Zeit nichts Zählbares, unsere Erste war nah dran am ersten größeren Erfolg der gerade erst gestarteten Saison. Leider verletzte sich Torwart-Hüne Sebastian Neumann in der 73. Minute durch einen Zusammenprall und konnte nicht weiterspielen. Der Gast witterte die zweite Luft und verkürzte durch einen kunstvollen oder vielleicht auch ungewollten Schuss zum 3:2. Das Zittern in der Schlussviertelstunde war beinahe überstanden, da zeigte der Schiedsrichter mit der Hand auf den Punkt – Elfmeter. Diesen konnte Feldspieler-Torwart Enrico Fischer nicht parieren und somit ging es in die Verlängerung.

 

In jener blieb es torlos, die größte Chance vergaben die Eintrachtler kurz vor dem Abpfiff unglücklich. Vom Punkt zeigten sich die Heidenauer um einen Schützen abgezockter und gewannen schlussendlich in der Summe mit 7:8. Ärgerlich für die Schoenecker-Schützlinge, die viel aufwendeten und am Ende nicht belohnt wurden.

 

Am Donnerstag startet unsere 1. Mannschaft auch in den Liga-Betrieb. Das wegen des Landespokal-Spiels verlegte Punktspiel gegen die Reserve der BSG Chemie Leipzig wird am morgigen Donnerstag um 19:00 Uhr angestoßen. Frühes Erscheinen sichert beste Plätze auf der schönsten Fußball-Sonnenterrasse Leipzigs.

 

Der Nachwuchs ist mittlerweile auch schon länger am Ball und bereitet sich auf die nun startende Saison vor. Gestern, heute und morgen findet die Ausscheidungsrunde des Stadtpokals statt. Am vergangenen Wochenende wurde der erste Spieltag auf Stadtebene absolviert. Am kommenden Wochenende geht es für die D1-, C1-, B1- und A1-Jugend im Landespokal um den Einzug in die nächste Runde, Punkte gibt es für diese Teams (hoffentlich) erst eine Woche später.

 

Die Vorbereitung zeigte einen starken Trend, den die Mannschaften gern in die Saison übernehmen wollen. Die A1 von Dennis Bockelmann und Jonas Busse unterlag im Test gegen die hauseigene Erste nur mit 3:5, gewann dafür all ihre weiteren vier Testspiele. In der Landesklasse möchte man unbedingt oben mitspielen. Die Chancen stehen gut.

 

Die B1 unterlag im ersten Test der U19 des SV Tapfer Leipzig mit 2:4, konnte in der Folge aber mit den Siegen gegen den Bornaer SV (4:0) und die SG Rotation Leipzig (5:1) aufhorchen. Die B1 möchte den Blick nach dem Landesliga-Abstieg wieder nach oben richten.

 

Unsere von Sebastian Seyffert trainierte C1-Jugend absolvierte ein interessantes, abwechslungsreiches Vorbereitungsprogramm. Knappen Niederlagen gegen RasenBallsport Leipzig U13 und Hallescher FC U14 folgten Siege gegen die SG Taucha, den JFV Weißenfels JFC Gera und Bischofswerdaer SV.

 

Die Kids der D1-Jugend schlossen am Samstag ihre Vorbereitung mit einem starken 2:2 beim Talenteligisten VfB IMO Merseburg ab. Vorher wurde u. a. gegen SC Borea Dresden, FSV Budissa Bautzen, FC Lößnitz und den Heidenauer SV gewonnen. Nun steigt das Pokal-Derby am Bruno-Plache-Stadion. Letztes Jahr war dort Endstation, das wollen die U13-Kids dieses Mal unbedingt besser machen.

 

Wir sind auf die neue Saison gespannt und werden weiterhin fleißig von unseren Männern sowie unserem Nachwuchs auf städtischer und Landesebene berichten. Wir wünschen euch eine tolle, spannende und erfolgreiche Spielzeit 2018/2019.

Neues Kleinfeld-Konzept der Eintracht wird ins Leben gerufen

06.08.2018, 16:12 Uhr

Die Saison ist gerade erst einmal vierzehn Tage alt, in dieser Woche starten nun auch die kleinen Eintrachtler in die neue Spielzeit. Genau der richtige Zeitpunkt, um wichtige Dinge anzustoßen.

 

Die Nachwuchsleitung begann im Juni mit der Überarbeitung der aus dem Jahr 2016 stammenden letzten Fassung des Nachwuchskonzeptes. In dieser Zeit hat sich jedoch bei der Eintracht viel geändert. Neben der wesentlich verbesserten Infrastruktur ging es auch im sportlichen Bereich weit voran. Mittlerweile kicken alle ersten Mannschaften auf der Ebene des Sächsischen Fußballverbandes, die B1-Jugend schnupperte sogar zwölf Monate Landesliga-Luft. Die zweiten Teams befinden sich auf der höchsten Ebene des Leipziger Fußballverbandes, also im direkten Windschatten ihrer "Ersten". Auch im Trainer-Stab konnte die Eintracht in den letzten beiden Jahren quantitativ und qualitativ starken Zulauf verzeichnen.

 

"Es wurde Zeit, dass unser eigens kreiertes Nachwuchskonzept an die neuen Bedingungen und Zielstellungen angepasst worden ist. Wir wollen in der Ausbildung unserer Talente weiterhin optimal arbeiten, dazu hilft der neue Leitfaden ungemein", so Nachwuchskoordinator Daniel Grönitz. Zwei Monate nach Beginn der Arbeiten konnte neben dem Kleinfeld-Konzept auch ein Coaching-Vokabular entworfen werden, welches die Trainer und Kinder bei der täglichen Arbeit unterstützen soll. Im Laufe der Saison soll nun auch das Großfeld-Konzept entstehen.

 

"Das Konzept ist einfach und logisch aufgebaut", so der Konzept-Mitverantwortliche und A1-Trainer Dennis Bockelmann. "Es besteht aus sechs Bausteinen: Einer organisatorischen Struktur, in der z. B. Wettkampfhäufigkeiten festgelegt sind, dazu gibt es inhaltliche Vorgaben und methodische Hinweise für das Training. Im vierten und fünften Baustein wird festgelegt, welche sozialen Kompetenzen das Kind erlangen und welche der Trainer mitbringen soll. Im sechsten Baustein ist festgehalten, welche Zielkompetenzen nach zwei Jahren im Übergang zur nächsthöheren Altersstufe erreicht werden sollen."

 

Damit dieses detaillierte und an die Gegebenheiten unserer Eintracht angepasste Konzept auch in der Wirklichkeit erfolgreich sein kann, werden die Trainings der Nachwuchsteams regelmäßig hospitiert und in kleinen Trainerrunden ausgewertet. Somit entsteht als positiver Nebeneffekt eine Fortbildungmöglichkeit der Vereinstrainer, die wiederum der Ausbildung unserer Nachwuchsfußballer zu Gute kommt.

 

"Wir haben uns damals mit unserer eigens erarbeiteten Konzeption und dem ehrgeizigen Ziel, diese auch täglich auf dem Platz auszuleben, einen schweren Rucksack aufgesetzt", so Daniel Grönitz, "doch die Früchte der Arbeit konnte man in den vergangenen Spielzeiten mehr als deutlich sehen, es macht unheimlichen Spaß unseren Kindern beim Fußballspielen zuzuschauen!"

 

Das Konzept ist für Interessenten öffentlich auf der Eintracht-Seite einsehbar.

Trainingsauftakt im Herrenbereich, Testspiel beim VfL Halle 96

17.07.2018, 16:47 Uhr

Der Wochenstart wurde zum Saisonstart im Herrenbereich. Die Spielzeit 2018/2019 eröffnete Gregor Schoenecker am Montag um 19:00 Uhr, als er seine „Erste“ zum Trainingsauftakt bat. Am Folgetag startet auch die „Zweite“ durch und möchte nach ihrem Aufstieg in der 1. Kreisklasse ihren Weg weitergehen.

 

Die 1. Herren erlangte nach ihrem Ritt von der 1. Kreisklasse in die Stadtliga im verflixten zweiten Jahr den neunten Platz, gewann allerdings den Stadtpokal und darf sich daher in dieser Saison auch im Landespokal versuchen. Auf der Trainerposition gibt es einen Wechsel zu verzeichnen. Nach zwei Jahren als Kapitän und weiteren zwei Spielzeiten als Spielertrainer übergibt Rouven Göttsches sein Amt berufsbedingt an Gregor Schoenecker, jener der Eintracht bereits seit Sommer 2017 im Nachwuchsbereich angehört.

 

Der große Umbruch im Kader blieb aus, einen genauen Überblick geben wir euch im Laufe der Vorbereitung. In dieser stehen auch einige interessante Matches auf dem Plan. Insbesondere die erste Begegnung hat es in sich. Am kommenden Donnerstag gastiert unsere Erste beim Oberligisten VfL Halle 96, der weiterhin vom ehemaligen Eintracht-Aufstiegs-Trainer René Behring geleitet wird. Anpfiff im Stadion am Zoo ist 19:00 Uhr.

 

Testspiele im Überblick

19.07.2018, 19:00 Uhr: beim VfL Halle 96

29.07.2018, 15:00 Uhr: vs. Roter Stern Leipzig

01.08.2018, 18:30 Uhr: bei SV Concordia Schenkenberg

07.08.2018, 18:30 Uhr: vs. A1-Jugend ELS

10.08.2018, 19:30 Uhr: vs. 2. Herren ELS

12.08.2018, 14:00 Uhr: beim TSV 1893 Leipzig-Wahren

 

Der 2. Mannschaft gelang in der abgelaufenen Saison der Sprung in die 1. Kreisklasse. Nach dem Komplett-Umbau im Sommer und dem unerwarteten Trainerwechsel im Herbst war das bei einem kleinen 15er-Kader sowie vielen U23-Spielern keine Selbstverständlichkeit.

 

Die Zweite möchte sich der Ersten leistungsbezogen weiterhin nähern und immer wieder den einen oder anderen Spieler an jene „verlieren“. Das ist neben der stetigen Weiterentwicklung der jungen, talentierten Spieler die Hauptaufgabe der Eintracht-Reserve. Sollte dies gelingen, wird auch wieder ein Tabellenplatz im oberen Bereich möglich sein. Früher oder später soll der Sprung auf die Stadtebene gelingen.

 

Testspiele im Überblick

22.07.2018, 15:00 Uhr: beim FC Blau-Weiß Leipzig II

27.07.2018, 19:00 Uhr: bei SG Taucha 99 II

01.08.2018, 19:30 Uhr: bei TuS Leutzsch Volkssport

05.08.2018, 15:00 Uhr: beim TSV 1893 Leipzig-Wahren

09.08.2018, 19:30 Uhr: vs. 1. Herren SV Eintracht Leipzig-Süd

14.08.2018, 19:00 Uhr: vs. A1-Jugend SV Eintracht Leipzig-Süd

Umbau des Kabinentraktes schreitet voran

11.07.2018, 19:41 Uhr

Sommerpause? Von wegen! Am 29. Juni fand das letzte Training auf der Südkampfbahn statt, das war gleichermaßen Startschuss für die erste Bauphase des Kabinentraktes im Erdgeschoss.

 

Nachdem Anfang Juli alle Räume ausgeräumt und die Türen entfernt wurden, begannen kurz darauf die Arbeiten an den Wänden und in den Kabinen. Der Zusammenschluss des Schiedsrichter-Raumes und Trainerraumes ergibt eine neue Kabine. Der ehemalige Platzwartraum wird geteilt und es entsteht sowohl eine größere Kabine, als auch der neue Ballraum. Der alte weicht einem großen, hellen Trainerzimmer.

 

Mit diesen Maßnahmen gewinnen die Eintrachtler zwei große Kabinen und die Übungsleiter freuen sich über den seit Jahren gewünschten gemütlichen Trainerraum. Des Weiteren umfasst die erste Baumaßnahme mehrere umfangreiche Wandarbeiten, neue Türen werden eingebaut und Lagermöglichkeiten geschaffen. Erste ästhetische Arbeiten sind zumindest in den drei neu gebauten Kabinen geplant, ob das Budget es noch hergibt, wird sich zeigen.

 

Die nächste Bauphase ist in der Winterpause angedacht. Wenn alles nach (Finanz)Plan läuft, ist die Fertigstellung im Sommer 2019 zu erwarten. Dazu sollen im gesamten Erdgeschoss samt Kabinen ein hochwertiger, heller Kunststoff-Belag verlegt und alle Kabinen sowie die beiden Gänge neu gestaltet und modern eingerichtet werden. Diese und weitere Detail-Arbeiten sind nun in Planung.

 

Wie zum Informationsabend angekündigt umfasst die Gesamtmaßnahme rund 50.000,00 Euro. Die erste Bauphase ist gedeckt, nach Abschluss dieser wird die zweite geplant. Wir freuen uns über tatkräftige Unterstützung unserer Mitgliedschaft, um auch den nächsten großen infrastrukturellen Schritt gemeinsam zu meistern. Hierzu übermitteln wir in den kommenden Wochen noch genauere Informationen.

 

Wir bedanken uns schon einmal bei allen fleißigen Organisatoren, Helfern und unserem Hauptsponsor Engel & Völkers für die großartige Unterstützung und das bisher Geleistete.

 

Wir blicken nun gespannt auf die Fertigstellung in den kommenden Wochen sowie auf die nächsten Bauphasen. Wir haben schon vor Augen, wie es werden soll. Wenn alles klappt, dürfen sich alle Trainer, Kids, Männer, Frauen und Gäste über einen modernen, hübschen und einladenden Kabinentrakt freuen.

 

Des Weiteren wurde bereits am 2. Juli mit der Instandhaltung der drei Großfelder begonnen. Vertikutieren, Düngen und das Sähen weiteren Rasens lauteten die Maßnahmen, die von der Firma Barthel Sportanlagen GmbH durchgeführt wurden und auch in turnusmäßigen Abschnitten im Laufe jeder Spielzeit vorgenommen werden.

 

Nun genießen wir die letzten Züge der „Sommerpause“, am Montag und Dienstag starten nämlich beide Herrenteams und unsere Regionalliga-Frauen in die Saisonvorbereitung. Unseren Pokalsiegern bzw. Aufsteigern wünschen wir einen guten Start und viel Erfolg in der neuen Spielzeit!

Trainersuche für die Saison 2018/2019

28.06.2018, 00:26 Uhr

Die Nachwuchs-Abteilung des SV Eintracht Leipzig-Süd sucht für die kommende Spielzeit 2018/2019 zur Komplettierung ihres Trainerteams für den Bambini-, U11- und U14-Bereich noch jeweils einen Trainer.

 

Du hast Freude an der Arbeit mit Kindern und Jugendlichen? Du möchtest gern etwas entwickeln und Teil eines ambitionierten Teams sein?

 

Wir bieten eine auf Nachwuchsfußball ausgerichtete Vereinsphilosophie, begleiten und unterstützen dich bei deiner täglichen Arbeit.

 

Du hast Interesse? Dann melde dich!

 

Kontakt

Daniel Grönitz (Nachwuchskoordinator)

d.groenitz@eintracht-sued.de

0177 7646184

Erste gewinnt Stadtpokal, Eintracht zum Begegnungsfest

26.06.2018, 23:40 Uhr

Unserer 1. Männermannschaft schrieb am vergangenen Samstag ein weiteres bedeutsames Kapitel unserer jüngeren Vereinsgeschichte. Nach zwei Halbfinal-Einzügen in Folge, gelang der Mannschaft um das Trainerteam Rouven Göttsches und Sven Knöfel der erstmalige Sprung ins Finale, das obendrein mit 8:7 nach Elfmeterschießen gegen die SpVgg Leipzig gewonnen wurde.

 

Aber der Reihe nach. Es war ein kniffliges, umkämpftes Spiel bei ungewohnt frischen Temperaturen für ein Sommer-Wochenende. Dennoch verloren sich knapp 200 Zuschauer auf die Sportanlage des Leipziger Sportverein Südwest. Den Führungstreffer aus der 29. Minute konnte Martin Leidung nur sieben Minuten später egalisieren und seiner Mannschaft den wichtigen 1:1-Pausenstand bescheren.

 

Sowohl im zweiten Abschnitt als auch beiden Halbzeiten der Verlängerung gelangen trotz einiger sehr aussichtsreicher Chancen keine weiteren Treffer mehr. Lediglich eine Gelb-Rote für die SpVgg Leipzig sorgte nochmals für einen größeren Aufreger.

 

Vom Punkt musste also die Entscheidung fallen. Die Eintracht legte stets vor, hatte den leichten psychologischen Vorteil auf ihrer Seite. Nachdem zunächst sicher verwandelt wurde, wurde es im KO-System spannend, die SpVgg kam sogar zweimal zum Matchball. Doch Eintracht-Keeper Sebastian Neumann hielt seine Männer im Spiel, ehe Kapitän Max Böhme traf und „Neumi“ abermals parierte. 18 Schützen benötigte diese Pokal-Entscheidung, spannender hätte es kaum werden können.

 

Nun freuen sich die Eintrachtler über einen tollen Abschluss dieser Saison und der „Ära Rouven Göttsches“, jener uns im Sommer leider verlässt. Außerdem darf die Eintracht durch diesen Pokal in der Saison 2018/2019 zusätzlich im Landespokal antreten. Wir freuen uns darauf!

 

Max & Leo Bartfeld-Pokal

Während nun allseits die Sommerpause eingeläutet wurde, freuen wir uns sehr auf ein interessantes, abschließendes Event. Die Eintracht nimmt zum dritten Mal in Folge am „Max & Leo Bartfeld-Pokal“ – dem 4. Internationalen Begegnungsfest – teil. Dieses findet vom 29.06. bis 01.07.2018 in der Sportschule „Egidius Braun“ statt.

 

Unter der Unterstützung von unseren langjährigen Eintrachtlern Sven Hoffmann und Tino Berger tritt unsere U15 gegen viele Teams aus der Region und anderen Ländern an.

 

Das Internationale Fußballbegegnungsfest 2018 für C-Junioren-Mannschaften ist die Fortsetzung des bundesweiten bewegenden Erinnerungstag an den ehemaligen jüdischen Fußballclub SK Bar Kochba Leipzig im Jahr 2013.

 

Im vergangenen Jahr sprang für die Kicker der Südkampfbahn ein fantastischer 2. Platz heraus, dies sollte Motivation genug sein, neben dem wertvollen sozialen Aspekt auch sportlich etwas zu leisten.

 

Weitere Informationen unter: https://www.fussballbegegnungsfest2018.de/

Pokalfinale und Fußballcamp stehen vor der Tür

21.06.2018, 15:45 Uhr

Die Saison ist eigentlich schon zu Ende, alle Liga-Punkte wurden gesammelt, der Stadtpokal der D-Junioren von unserer „Zweiten“ in die Höhe gestreckt. Doch ein Spiel wurde noch nicht gespielt. Ein wichtiges! Vielleicht das wichtigste…

 

Unsere Herren sind nach zwei Aufstiegen am Stück und dem beinahe folgenden dritten Streich in der höchsten Liga des Leipziger Fußballverbandes angekommen und etabliert. In ihrer zweiten Spielzeit gelang zwar „nur“ ein neunter Rang, doch dafür erstmalig der Einzug ins Pokalfinale.

 

Auf jenes bereiten sich die Männer um Rouven Göttsches und Sven Knöfel seit Wochen gezielt vor, packten sogar nebenbei noch zwei Liga-Dreier mit ein. Nun steht es uns bevor. Am Samstag um 16:15 Uhr wird auf der Sportanlage des LSV Südwest (Windorfer Straße 63, 04229 Leipzig) angepfiffen und mindestens 90 Minuten um den Pokal und die Qualifikation für den Landespokal gespielt. Dort warten dann sächsische Top-Teams bis hin zur 3. Liga. Unsere Südkampfbahn könnte bald ein neuerliches Highlight erleben.

 

Eintracht ist eine Pokalmannschaft! So könnte man es sagen. In den vergangenen beiden Jahren war jeweils erst im Halbfinale Schluss, dieses Jahr wurde die Vorschluss-Runde souverän und spielerisch beeindruckend übersprungen.

 

Eintrachtler können Finale! Im Jugendbereich standen wir in den vergangenen Jahren oft im Finale, Siege gegen RB Leipzig, 1. FC Lokomotive Leipzig, SG Rotation Leipzig, Leipziger SC und SV Panitzsch/Borsdorf wurden gefeiert, lediglich eine Niederlage ertragen. Tapfen die Männer in den Fußstapfen der Kleinen, dann wird’s was werden.

 

Wir freuen uns auf ein fantastisches Match und drücken alle Daumen für den Pokalsieg. Wir hoffen außerdem, dass viele Eintrachtler den Weg in die Windorfer Straße finden, um unser Team zu unterstützen!

 

Fußballcamp in den Sommerferien

In der vierten und fünften Ferienwoche finden unsere traditionellen Fußballcamps auf der Südkampfbahn statt. Das Trainerteam freut sich schon auf großen Ferienspaß mit tollen Trainingseinheiten und cooler Freizeitgestaltung.

 

Wir haben uns dazu entschlossen, das Camp zu erweitern und bieten in der ersten Woche (23.07. bis 27.07.) allen Kids der Jahrgänge 2006 bis 2011 an, sich anzumelden. In der zweiten Woche (30.07. bis 03.08.) bleibt es dabei, dass Kinder vom Jahrgang 2008 bis 2011 teilnehmen dürfen.

 

Teilnehmen dürfen neben allen Eintrachtlern natürlich auch Kinder anderer Vereine oder ohne Vereinszugehörigkeit. Die Teilnehmer erwartet neben einem abwechslungsreichen, technik- und spielformorientierten Training eine interessante Pausengestaltung sowie ein Ausflug (je nach Wetterlage). Im Preis von nur 75,00 Euro sind das Camp-Shirt, das Mittagessen, Getränke und Snacks enthalten sowie die Betreuung durch die Eintracht-Trainer.

 

Die Teilnehmerzahl ist auf 30 Kinder begrenzt, Anmeldeschluss ist der 8. Juli 2018.

 

Informationen und Anmeldung unter: https://www.kleine-eintrachtler.de/fußballcamps/

Fußballcamp Sommer (F bis D) neu.pdf
Adobe Acrobat Dokument 115.5 KB
Fußballcamp Sommer (F bis E).pdf
Adobe Acrobat Dokument 115.5 KB

C1 beendet fantastische Rückrunde mit einem Sieg

19.06.2018, 08:26 Uhr

Die meisten Eintracht-Teams haben ihren letzten Spieltag bereits ausgetragen, lediglich die Erste, Zweite, B1 und C1 waren noch auf finaler Punkte-Jagd.

 

Der C1-Jugend wollte unbedingt ihre tolle Rückrunde in eine fantastische umwandeln, musste dafür allerdings den FC Eilenburg bezwingen. Ihr erstes Spiel auf dem neuen Rasen motivierte die Jungs von Sebastian Seyffert jedoch so sehr, dass sie loslegten wie die Feuerwehr.

 

Im ersten Abschnitt erspielten sie sich eine große Mehrzahl an Groß- und hundertprozentigen Chancen. Doch so oft die Spieler und Zuschauer den Jubelschrei auf den Lippen hatten, so oft schlugen sie die Hände über den Kopf, weil wieder der gegnerische Torhüter oder das Aluminium abwehrte. Da Eilenburg eine ihrer zwei guten Möglichkeiten zu nutzen wusste, ging es mit 0:1 in die Pause.

 

Die Seyffert-Elf war um mehr Effizienz bemüht, denn spielerisch sah es sehr gut aus. Es schien doch nur eine Frage der Zeit zu sein, bis der Ball den Weg über die Linie finden würde. Dies tat er dann auch, allerdings wieder auf der falschen Seite. Es stand nach 46 Minute 0:2. Nun waren Kämpfermentalitäten, Moral und Teamgeist gefragt. Zunächst schlägt ein abgefälschter Schuss von Dario unhaltbar über dem Torhüter ein, das Spiel war wieder offen. Zehn Minuten vor dem Abpfiff gelang Torjäger Felix Metzner der Ausgleich, der eine verrückte Schlussphase mit vielen Torszenen einläutete. Doch das bessere Ende sollten die Eintrachtler haben. Luca pariert einen Elfmeter phantastisch, im Gegenzug trifft Tjark in der Nachspielzeit zum 3:2.

 

Damit schließt die Eintracht die Saison als Fünfter ab und beendet die Rückrunde mit satten 27 Punkten. Ein weiterer Zähler fehlte zur „Rückrunden-Meisterschaft“, was die Entwicklung der Mannschaft im Halbjahr 2018 verdeutlicht.

 

Über dreifache Zähler freuten sich in jedem Falle die Männer von Rouven Göttsches. Unsere Pokalfinalisten bekamen es zum Saisonabschluss mit dem SC Eintracht Schkeuditz zu tun. Martin Leiding markierte die 1:0-Halbzeit-Führung, ehe Christian Laubert, Enrico Fischer und wieder Christian Laubert Mitte des zweiten Abschnitts auf 4:0 erhöhten. Der Ehrentreffer der Gäste änderte nichts am guten Auftritt unserer Mannschaft, die sich nun riesig auf das Finale am kommenden Samstag freut.

 

Die Zweite war bereits am vergangenen praktisch aufgestiegen, nun tat sie es am Sonntag auch theoretisch. René Behring provozierte ein Eigentor des Leipziger SC II zum 1:0-Sieg.

 

Die B1 unterlag in ihrem letzten Landesliga-Spiel gegen die SG Dresden Striesen mit 0:4 und nimmt nun in der Landesklasse Nord einen neuen Anlauf.

 

Nun sind alle Augen auf das Pokalfinale der 1. Herren gerichtet. Am Samstag um 16:15 Uhr wird auf dem Sportgelände des LSV Südwest (an der Radrennbahn) angepfiffen. Ein Sieg gegen die SpVgg Leipzig hätte nicht nur einen großen Pokal, sondern auch die Qualifikation für den Landespokal zur Folge. Wir drücken den Männern um Rouven Göttsches und Sven Knöfel ganz fest die Daumen!

Talentetage bei der Eintracht

14.06.2018, 17:46 Uhr

Ab dem 18. Juni startenn die Talenttage unserer Eintracht.

 

Du hast Talent und möchtest gern ein echter Eintrachtler werden? Dann melde dich zu den Talentetagen der Jahrgänge 2000 bis 2011 an. Unter der Leitung der ausgebildeten Eintracht-Trainer und der Nachwuchsleitung kannst du dein Können unter Beweis stellen und möglicherweise schon bald ein Eintrachtler werden.

 

Termine vom 18.06. bis 29.06.2018

2000 & 2001: Dienstag & Freitag

2002 & 2003: Montag & Donnerstag

2004 & 2005: Montag & Mittwoch

2006 & 2007: Montag & Mittwoch

2008 & 2009: Dienstag & Freitag

2010 & 2011: Dienstag & Donnerstag

 

Anmeldungen zu den Talentetagen

Daniel Grönitz (Nachwuchskoordinator)

d.groenitz@eintracht-sued.de

0177 7646184

D2-Jugend ist Pokalsieger, B1 schlägt FSV Zwickau

12.06.2018, 15:37 Uhr

Unsere Kids des Jahrgangs 2005 und 2006 haben wohl selten auf einen Tag so hin gefiebert, wie auf diesen. Das Stadtpokalfinale der D-Junioren gegen die SG Rotation Leipzig II sollte etwas Besonderes werden und ist es schlussendlich auch geworden.

 

Bereits zweimal stand ein Eintracht-Team im D-Jugend-Finale, beide Male wurde deutlich gewonnen. 2015 gezwang die D1 RasenBallsport Leipzig U11 5:0, 2016 besiegte man den Leipziger SC mit 5:1. Dieses Mal stand unsere D2-Jugend im Endspiel und wollte es ihren Vorgängern gleich tun.

 

Die Anfangsphase verlief zunächst ausgeglichen, beide Teams bemühten sich das Spielgeschehen an sich zu reißen, den Eintrachtler gelang dies am besten. So nahm die Partie langsam an Fahrt auf, die Südkampfbahn-Kicker kamen zu ersten guten Möglichkeiten. Hussein war es in der neunten Spielminute vorbehalten den Führungstreffer zu markieren. Dieser gab dem Team jede Menge Selbstvertrauen. Viele Zweikämpfe im Mittelfeld wurden gewonnen, schnelle Gegenstöße eingeleitet und die ein oder andere gute Chance kreiert. Zwei davon wusste Sten in der 18. und 22. Minute zu nutzen und sorgte für den Hauch einer Vorentscheidung. Doch kurz vor der Pause gerlang der SG Rotation Leipzig der Anschlusstreffer und prompt war das Spiel wieder spannend.

 

Im zweiten Abschnitt nahm das Spiel einen ähnlichen Verlauf. Zunächst passierte in den ersten Minuten nichts, ehe Xaver nach neun gespielten Minuten den alten Drei-Tore-Vorsprung wieder herstellte. Das Spiel war entschieden, beide Teams wechselten munter durch. Mitte der zweiten Halbzeit gelang wie im ersten Abschnitt ein weiterer Doppelschlag (Hussein, Xaver), sodass das Ergebnis auf 6:1 hochgeschraubt wurde. Die letzten Minuten genossen unsere Jungs sehr und fieberten dem Abpfiff entgegen. Um 12:51 Uhr war es dann endlich soweit. Der Abpfiff ertönte, die D2-Jugend stand als Pokalsieger fest und ist damit die erste „Eintracht-Reserve“, die den Pott auf die Südkampfbahn holt.

 

Am gleichen Tag waren auch unsere Bambini zu einem tollen Ereignis am Ball. Bei den Bambini-Meisterschaften gelangen den Kids von Michael Engel, Claudia Thieme und Ivo Hertwig sensationelle zweite Plätze! Die erste Mannschaft wurde in Pool A Vizemeister und die zweite Mannschaft schaffte selbigen Platz in Pool F. Herzlichen Glückwunsch zu diesem tollen Abschneiden!

 

Der B1-Jugend um das Trainerteam Thomas Matheja und Christian Rocca glückte wie schon im Hinspiel beim FSV Zwickau ein gelungener Auftritt. Damals gelang der zweimalige Ausgleich, ehe im ehemaligen Westsachsenstadion in der Nachspielzeit der Nachspielzeit der 3:2-Siegtreffer für die „Jungen Schwäne“ fiel. Die Eintrachtler wollten am Samstagmittag auf dem heimischen Grün diese starke Vorstellung wiederholen und im Rückspiel die Punkte auf der Südkampfbahn behalten. Eine frühe Rote Karte der Gäste trug sein Positives zu diesem Vorhaben bei. Doch erst nach dem Wiederanpfiff zur zweiten Halbzeit fielen die Tore. Zunächst netzte ein Zwickauer ins eigene Tor, Maximilian Katzschner legte in der 65. Minute mit Entschlossenheit zum 2:0 nach. So schließt sich am kommenden Samstag der Kreis. Im August bestritt unsere B1-Jugend bei der SG Dresden Striesen ihr erstes Landesliga-Spiel, nun gastieren die Dresdner zum (vorerst) letzten Spiel auf der höchsten sächsischen Ebene. Vielleicht sind ja „aller guten Dinge drei“ und die Eintrachtler sammeln ihren dritten Saisonsieg. Es wäre ihnen zu wünschen!

Vorschau Pokalfinale – "Wir sind bereit!"

07.06.2018, 15:31 Uhr

Nur noch zweimal schlafen, dann ist es soweit: Die Eintracht schreibt mal wieder eine kleine (Vereins)Geschichte! Zum ersten Mal steht eine zweite Mannschaft unseres Vereins auf dem Platz, wenn der Schiedsrichter ein Pokalfinale anpfeift. Bisher standen nur unsere ersten Teams dort und spielten zweimal gegen den 1. FC Lokomotive und jeweils einmal gegen RB Leipzig, den Leipziger SC und SV Panitzsch/Borsdorf. Gewonnen wurde bis auf eine Ausnahme immer.

 

Dabei sein ist alles?! Im Prinzip schon, denn, dass eine „unterklassige“ Mannschaft diesen Sprung überhaupt schafft, ist eine hervorragende Leistung. Doch ganz überraschend kommt es nun auch wieder nicht, steigt unsere D2-Jugend nach einer tollen Saison doch in die Stadtliga auf. Damit haben die Spieler des Trainerteams Michael Ziegenhorn und Markus Thom das wichtigste Ziel bereits erreicht und nehmen nun die Krönung einer erfolgreichen Spielzeit ins Visier.

 

Am Samstag um 11:30 Uhr geht es los, gespielt wird in der Sportschule „Egidius Braun“ in Abtnaundorf. Bei der Eintracht ist es üblich, dass die spielfreien Mannschaften die Pokalfinalisten unterstützen. So freuten wir uns jedes Jahr über steigende Zuschauerzahlen bei unseren Finalspielen. Im letzten Jahr wohnten knapp 300 grün gekleidete ELS-Fans dem C1-Final-Sieg bei. So hoffen wir auch am Samstag auf eine fantastische Fan-Base.

 

Der Weg in das Finalspiel war von unterschiedlichen Aufgaben geprägt. Zunächst trafen unsere D1-Junioren in Runde eins auf den TSV Einheit Lindenthal, der souverän mit 12:0 geschlagen wurde. Die Lindenthaler spielten in der Liga unserer D3 eine super Rolle und schlossen diese mit 46 Punkten und 95:31 Toren als Vierter ab. Es folgte ein relativ knapper 3:5-Auswärtssieg beim SV 1863 Dölzig, ehe am 2. Januar (!) der SV Mölkau auf der Südkampfbahn zu Gast war. Der Zweitplatzierte der 1. Kreisklasse (54 Punkte, 152:27 Tore) wurde mit 6:1 besiegt.

 

Zu Ostern stand dann das Viertelfinale gegen den Stadtliga-Siebten SV Lok Engelsdorf auf dem Programm. Es gelang unseren D2-Kids eine perfekte erste Halbzeit, die mit sagenhaften sechs Toren endete – Endstand 6:1. Somit stand mit dem SV Schleußig nur noch eine Hürde auf dem Weg ins Finale und diese wurde mit einer abermalig furiosen ersten Spielhälfte übersprungen. Nach 17 Minuten stand es bereits 7:1 für die Eintracht, die sich da schon ihres Finaltickets sicher sein konnte.

 

Im Endspiel wartet nun der sehr starke 2006er-Jahrgang der SG Rotation auf unsere Eintracht, doch wir glauben, mit vielen Fans im Rücken ist alles möglich. Wir zählen auf euch und drücken unseren D2-Spielern und dem Trainerteam alle Daumen!

 

Auf geht’s Eintracht!

Zusammenfassung Informationsabend

03.06.2018, 22:14 Uhr

Wieder einmal über 300 Eintrachtler fanden trotz schaurigen Wetters den Weg in unserer Tischtennis-Halle und hörten den Worten der Redner zu. Natürlich haben wir die wichtigsten Informationen für euch zusammengefasst.

 

Außerdem möchten wir euch darüber informieren, dass seit Samstag der neue Fanshop mit vielen neuen Artikeln online ist.

 

Die letzten Trainer-Neuzugänge, die am Freitag noch nicht feststanden, werden wir in den kommenden Tagen nachreichen.

 

Wir wünschen allen eine tolle neue Woche.

Informationsabend 2018 ZF.pdf
Adobe Acrobat Dokument 642.6 KB

Gemischte Gefühle bei der Eintracht – Freitag Informationsabend

30.05.2018, 11:01 Uhr

Das vergangene Wochenende warf viele Gefühlslagen bei unseren Eintracht-Teams auf. Es gab jede Menge Grund zur Freude, einige ärgerten sich über den Ausgang ihrer Spiele.

 

In jeden Fall erfreut zeigten sich die Kicker unserer B2- und D3-Jugend, denen der vorzeitige Aufstieg in die nächst höhere Spielklasse gelang. Die B2-Jugend von Dirk Hedrich bezwang durch die doppelten Doppelpacker Hasan und Joel die SpG Tapfer/Ost mit 4:1 und kann nur noch theoretisch von Rang eins gestoßen werden, der Aufstieg ist durch diesen Sieg indes bereits sicher. Damit geht es für unsere Jungs in der kommenden Saison in der Stadtliga zu Werke.

 

Der D3-Jugend gelang gegen die SpG Kitzen/Großgörschen ein satter 10:0-Erfolg, der sie für die Verfolger uneinholbar machte. Damit springen die Jungs von Christoph Mäding und Henrik Bischoff in die 1. Kreisklasse.

 

Ein wahres Spitzenspiel bestritten unsere A1-Kicker. Die Matheja-Elf gastierte bei der BSG Chemie Leipzig und wollte mit einem Dreier der Relegation zur Landesliga sehr nahe kommen oder zumindest mit einem Remis selbige zwei Spieltage vor Schluss in Reichweite behalten. Acht Minuten vor Schluss schossen die Chemiker zu unserem Bedauern zum 1:0-Endstand ein und hatten in einer spannenden Partie das glücklichere Ende.

 

Die 2. Herren stand vor dem viertletzten Spieltag mit fünf Punkten Vorsprung auf einem Aufstiegsplatz und wollte beim Knautkleeberger SC III diese fünf Punkte wahren. Das taten sie auch, allerdings verloren sie eine dominant geführte Partie unglücklich und kurios mit 1:2, profitierten aber von der zeitgleichen Niederlage des direkten Verfolgers. Eine Aufstiegs-Vorentscheidung ist damit vertagt.

 

Eine tolle Rückrunden-Bilanz können bislang die C1- und E3-Jungs vorweisen. Die U15-Landesklasse-Mannschaft von Interim-Trainer Sebastian Seyffert sammelte am Sonntag beim 3:1-Sieg über den Bornaer SV die Punkte neunzehn, zwanzig und einundzwanzig, gewann bislang sieben ihrer neun Spiele. Nun stehen mit dem JFV Union Torgau und FC Eilenburg noch zwar reizvolle Schluss-Aufgaben auf dem Programm.

 

Ebenso toll sind Mario Meinls und Christoph Mädings E3-Kicker am Werk, die nun am Wochenende ihren vierten Rückrunden-Dreier einfahren konnten. Beim spannenden 5:3-Erfolg beim VfB Zwenkau II traf Justin in der Schlussphase doppelt und trug seinen Teil dazu bei, dass die Eintracht in der Schlussphase ein 0:3 noch drehte.

 

Die 1. Herren, die ja bekanntlich vor wenigen Tagen ins Pokalfinale einzog, gastierte am Samstag mit ausgedünnter Personaldecke beim Aufstiegsfavoriten TuS Leutzsch und ergatterte sich mit großem Einsatz ein 1:1-Remis. Dabei führte die Eintracht durch Enrico Fischer sogar mit 1:0, musste aber drei Minuten vor Abpfiff den Ausgleich verkraften.

 

Alle weiteren Ergebnisse und Zusammenfassungen könnt ihr wie immer auf den jeweiligen Teamseiten nachlesen.

 

An dieser Stelle sei nochmals erinnert, dass am Freitag um 18:00 Uhr der traditionelle Informationsabend in unserer Tischtennishalle stattfindet. Viele tolle Momente lassen wir Revue passieren, jede Menge Ehrungen von Trainern und Kindern werden wir vornehmen und stellen zudem die neuen Trainer vor.

Das wohl schönste Wochenende der Saison

Fixierter Beitrag - 14.06.2017, 15:38 Uhr

Für die Eintrachtler waren es drei besondere Tage, die zum Erlebten so gut passten, wie die berüchtigte Faust auf’s Auge. Einem erfolgreichem Informationsabend am Freitag folgte ein tolles Pokalfinale der F1, ein Pokalsieg der C1, der dritte Platz bei den Bambini-Meisterschaften, ein frohlockender KiTa-Cup 2017, eine spannende Landesmeisterschafts-Premiere der D1 sowie viele tolle Turniere.

 

Am Freitagabend erlebte der obligatorische Informationsabend einen abermaligen Besucherrekord. Deutlich über 300 Eintrachtler folgten den Worten von Präsident Christian Rocca und Nachwuchskoordinator Daniel Grönitz und beklatschten viele Ehrungen. Die Meister und Pokalfinalisten freuten sich über die Zahlung der Abschlussfeiern, Besuche bei Belantis oder ELS-Shirts. Die Trainer Thomas Matheja, Sebastian Seyffert, Jakob Hoffmann, Michael Engel sowie beide FSJ’ler Maximilian Trostorff und Maximilian Koschig freuten sich ebenso über ihre Geschenke wie die A-Jugend-Spieler Aaron Falke, Bruno Wangemann, Felix Main und Vincent Spoddig, D2-Kapitänin Natalie Beer und der vielseitige Paul Decker.

 

Zudem wurden die neuen Trainerteams und der neue starke Mann in der Nachwuchsabteilung, Gregor Schoenecker (ehemals BSG Chemie Leipzig), vorgestellt und ein tolles Best-of aus den Bildern der abgelaufenen Saison gezeigt.

 

Am Folgetag legten die Eintrachtler dann so richtig los. Um 09:00 Uhr startete die Stadtmeisterschaft der Bambini, unsere erste Mannschaft war in der Gold-, das zweite Team in der Silber-Runde vertreten. Die Jungs von Michael Engel unterlagen zwar den Favoriten aus Eutritzsch und von der SG Olympia, konnten aber die SG Rotation, BSG Chemie und den VfB Zwenkau besiegen und am Ende den drittgrößten Pokal in die Höhe recken.

 

Die Zweite unserer Kleinsten hatte es mit dem SV Mölkau, SV Brehmer Leipzig, SV Althen, der SG Taucha und SG MoGoNo zu tun. Das war schon eine sehr schwere Gruppe. Dennoch schlossen unsere Kids als insgesamt Elfter (von 28!) der Bambini-Stadtmeisterschaften ab und waren somit die beste zweite Mannschaft dieser Endrunde.

 

Zeitversetzt zu den Meisterschaften kämpfte die F1 von Jakob Hoffmann um ein kleines Pokalwunder. Gegen den 1. FC Lokomotive Leipzig zeigten seine Jungs eine fantastische kämpferische Leistung, wären sogar beinahe mit einem frühen Treffer in Führung gegangen. Angetrieben von über 150 Grünen auf der Tribüne erzielten Arthur, Oskar und Gillian drei schöne Tore. Zwar musste Toa trotz vieler toller Paraden sechs Mal den Ball aus dem Netz holen, doch mit etwas Abstand können die Kids und Trainer Jakob auf ein mitreisendes, schönes Finalerlebnis zurückblicken.

 

Um 12:00 Uhr war dann die C1 an der Reihe und wollte die Saison, die mit der Hallenmeisterschaft und der Stadtmeisterschaft samt Aufstieg bereits sehr erfolgreich verlief, mit einem Pokalsieg krönen. Mittlerweile füllten rund 250 Eintrachtler die Tribüne, auch unsere Erste war zur Unterstützung angereist. Das Spiel startete denkbar unglücklich. Ein Querschläger im eigenen Strafraum servierte dem SV Panitzsch/Borsdorf den frühen Führungstreffer. Die C1-Jungs übernahmen dann zwar sofort das Heft des Handelns, mussten sich aber bis zur zweiten Halbzeit gedulden. Erst glich Leo Siebeneichler in der 44. Minute aus, dann drosch Joel Hirsekorn in Minute 56 einen direkten Freistoß in das Panitzscher Tor. Die zwei Tore ließen nach den vielen vergebenen Chancen vor und zwischen den Toren einen großen Stein von den grünen Herzen purzeln und führten zum seit Saisonbeginn angestrebten „Triple“.

 

Während sich die D1-Jugend am Sonntag um 07:45 Uhr auf den Weg zur Landesmeisterschaft begab, fand auf dem Kunstrasenplatz der Südkampfbahn der traditionelle KiTa-Cup statt. Aufgrund einiger kurzfristiger Absagen nahmen dieses Mal zwar nur vier Teams teil, bereiteten den Veranstaltern dennoch eine riesige Freude. Am Ende setzten sich die Rüssel-Kicker durch und verteidigten ihren Pokal aus dem letzten Jahr.

 

Um 10:25 Uhr pfiff dann der Schiedsrichter das erste Landesmeisterschaftsspiel in der Eintracht-Geschichte an, der Gegner war kein geringerer als der Chemnitzer FC. Leider unterliefen den Jungs trotz einer guten Leistung zwei vermeidbare Fehler, sodass das Ergebnis von 0:3 viel zu hoch ausfiel. Als nächstes stand der VFC Plauen auf dem Spielplan, der zuvor den späteren Landesmeister SG Dynamo Dresden über lange Zeit beherrschte und mit 2:0 führte. Doch gegen die Vogtländer gelang uns unser bestes Spiel. Mit einem großen Chancenplus konnten wir uns eine 1:0-Führung verdienen, die dann auch in der kniffligen Schlussphase Bestand hielt. Gegen die SG Dynamo Dresden rotierten wir viel, da ein Erreichen der Meisterrunde einem Wunder gleich gekommen wäre. Trotz starken Beginns gab es gegen den späteren Meister nichts zu holen. So nahmen wir drei Punkte in die Platzierungsrunde mit und spielten zunächst gegen den NFV Gelb-Weiß Görlitz. Leider verschossen wir in der Schlussminute beim Stand von 1:2 einen Neunmeter, sodass Platz fünf – die erste Platzierung hinter den Nachwuchsleistungszentren (!) – verpasst wurde. Nun galt es im letzten Spiel gegen den Radebeuler BC mit einem Sieg Platz sechs einzutüten. Wir machten ein großartiges Spiel, nutzten aber leider nur eine der unzähligen Chancen. Kurz vor Schluss schlägt der einzige Torschuss der Rand-Dresdner im Winkel ein – Platz sieben. Dennoch kehrten die Eintrachler stolz nach Leipzig zurück, auch wenn etwas (berechtigte) Enttäuschung dabei war.

 

Im Laufe des Sonntags ging das lange Fußball-Wochenende für die Eintrachtler weiter. Die Bambini waren schon wieder auf Achse und nahmen traditionell am Kinderkrebs-Turnier unserer Freunde vom SSV Stötteritz teil. Bei einem interessanten Teilnehmerfeld von zehn Teams schnappten sich die Engel-Kids den fünften Platz.

 

Auch die D2-Jugend war gut unterwegs, belegte in Halle (Saale) einen starken zweiten Platz. Die F2 wurde bei TuS Leutzsch Dreizehnter und die E2 beim SV Lipsia Eutritzsch Siebter von zehn Mannschaften.

Alle älteren Nachrichten unserer Nachwuchsabteilung findet Ihr im News-Archiv.

2012 - 2013 - 2014 - 2015 - 2016 - 2017 - 2018