Kontakt Nachwuchs: Daniel Grönitz • daniel-groenitz@online.de • 0177 7646184

Trainerteams – Veränderungen zum Saisonstart

16.07.2017, 20:49 Uhr

Die erste Trainingwoche der Herren ist bereits absolviert, sie endete mit einer 1:3-Niederlage beim Landesklasse-Vierten der vergangenen Saison SV Turbine Halle.

 

Nun steigen auch die ersten Nachwuchsteams in die Saisonvorbereitung ein. Die C-, B- und A-Jugend absolviert ihre ersten Trainingseinheiten und die B1 sogar ihr erstes Testspiel (Donnerstag 18:00 Uhr gegen Landesligisten SG Rotation Leipzig).

 

Derweil gibt es Änderungen in den Trainerteams unserer Nachwuchsabteilung zu vermelden. Hannah Kandt (D1) und Marc Peisker (C2) stehen aktuell aus persönlichen Gründen für kein Traineramt zur Verfügung, selbiges gilt für Torwarttrainer Paul Zimmermann, der zum VfL Halle 96 wechselt.

 

Jerome Wolter übernimmt die Position des C2-Trainers und trifft somit auf viele Kids seiner letztjährigen D2-Saison. Seit eineinhalb Jahren sind seine Spieler/innen im Punktspielbetrieb unbesiegt. Jerome freut sich sehr auf die Herausforderung und wir uns über sein spontanes Einspringen. Wir wünschen der Mannschaft maximale Erfolge. In welcher Liga sie an den Start gehen, erfahren wir in ca. einer Woche. Wir haben ein sehr gutes Gefühl, dass es die Stadtliga sein wird!

 

Durch den Wechsel wird die Position eines der beiden D2-Trainer frei. Neben Michael Ziegenhorn (letztes Jahr noch E1) wird nun Markus Thom (17), kurzfristiger Neuzugang von der SG Lausen, die Stadtklasse-Jungs trainieren. Markus hat selbst schon auf Landesligaebene gespielt und möchte nun als Trainer den nächsten Schritt gehen. Zugleich wechselt er als Spieler und als Schiedsrichter (Leistungskader) zur Eintracht. Wir heißen ihn herzlichst willkommen!

 

Die freigewordene Stelle bei der D1-Jugend wird von Roman Jaworski besetzt. Roman spielte selbst vor einigen Jahren noch bei RasenBallsport Leipzig in der U19 und stand auch einige Male im Profikader, ehe ihn viele Verletzungen von seinem Weg als Fußballer abbrachten. Zuletzt coachte er die D1-Jugend von Kickers 94 Markkleeberg und bildet nun mit Daniel Grönitz das Trainergespann der D1-Jugend. Wir hoffen, dass er nun nach überstandenen Operationen bald auch als Spieler ein Eintrachtler wird.

 

Die A-Jugend freut sich, dass die Position des Mannschaftsleiters besetzt ist. Egbert Schlunke übernimmt das Amt von Sylvia Boldt-Ince, die in die Zweite wechselt.

 

Zum Abschluss gab es auch Veränderungen beim Freiwilligen Sozialen Jahre. Mario Meinl kann dieses kurzfristig nicht antreten, bleibt uns jedoch als E3-Trainer erhalten. Mit Christoph Mäding haben wir allerdings kurzfristig einen fantastischen Ersatz finden können. Er wird sich also nun neben der geplanten D3-Trainerstelle auch um die sozialen Projekte und die Öffentlichkeitsarbeit sowie im Bereich E3 oder F1 als Co-Trainer zur Verfügung stehen.

 

Nun freuen wir uns erst einmal auf zwei tolle Fußball-Camp-Wochen. Insgesamt 62 Kids haben sich angemeldet, die acht ELS-Trainer sind bestens vorbereitet und freuen sich auf die zwei Wochen.

Jerome Wolter, Markus Thom, Roman Jaworski, Christoph Mäding (v.l.n.r.)

Erste & Zweite starten in die Saisonvorbereitung

13.07.2017, 11:44 Uhr

1. Männermannschaft

20 Männer begrüßte das Trainerteam um Rouven Göttsches und Sven Knöfel zum Trainingsauftakt am Montagabend. Nach einer knapp einstündigen Teamsitzung ging es für die ambitionierten Stadtliga-Kicker auf das künstliche Grün.

 

Nach zwei Aufstiegen in Folge und dem damit verbundenen Durchmarsch aus der 1. Kreisklasse in die Stadtliga erreichten unsere Männer neben dem Pokal-Halbfinale einen beachtlichen zweiten Platz, lediglich zwei Punkte hinter der SG Rotation Leipzig. „Wir sind mit der abgelaufenen Saison sehr zufrieden“, so Spielertrainer Rouven Göttsches und schiebt gleich einen Verbesserungswunsch nach: „In den Topspielen fehlte uns etwas die Erfahrung und die Durchschlagskraft, daran werden wir arbeiten.“

 

Dennoch kann sich die Premieren-Saison sehen lassen, beachtet man die vielen Veränderungen und Umstände, die sie mitbrachte. Zunächst einmal war die Erste aufgrund der Umbaumaßnahmen an der Südkampfbahn ohne eigene Spielstätte, musste bzw. durfte ihre Partien bei unserem Partnerverein SV Eiche Wachau austragen und hatte zudem im Training nur ein verkürztes Kleinfeld zur Verfügung. Obendrein sorgten viele Spielausfälle und das Erreichen des Halbfinales im Stadtpokal für zahlreiche „Englische Wochen“. Ganz besonders in der entscheidenden Saisonphase war das nicht immer ein Vorteil.

 

Entsprechend froh sind die Trainer über ihre erste Stadtliga-Saison und wollen trotz guter Konkurrenz den Blick weiterhin nach oben richten. Zum ohnehin starken Spitzenfeld um die SG LVB, SV Tapfer Leipzig und Co. gesellen sich nun der SSV Markranstädt II (Fünfter der Landesklasse Nord, freiwilliger Rückzug) und der SV Lok Engelsdorf (Erster Stadtklasse, 87 von 90 möglichen Punkten).

 

Der fantastische Teamgeist und die vorbildliche Leistungsbereitschaft waren zwei wesentliche Faktoren, die zum Erfolg der vergangenen Spielzeit beigetragen haben. „Wir haben es geschafft, den Leistungsgedanken mit Spaß und positiven Emotionen zu verknüpfen“, so unser Trainer. Das wird auch ein wichtiger Ansatz für die neue Spielzeit sein, um den Erfolg der vergangenen zu wiederholen oder gar zu übertrumpfen.

 

Das Erste Testspiel steigt am kommenden Samstag um 14:00 Uhr beim SV Turbine Halle, es folgen weitere Spiele beim VfL Halle (29.07.), Blau-Weiß Deutzen (05.08.) und gegen die eigene Frauenmannschaft (11.08.).

 

Neu in der Mannschaft begrüßen wir Sinan Ince (18, eigene U19), Lennart Raschke (19, SV Blau-Weiß Büßleben), Thorben Slotosch (20, SV Förste), Christian Laubert (21, SSV Stötteritz) und Ibo Ibojan (25, ehemals 1. FC Lokomotive Leipzig U23).

 

Wir verabschieden und bedanken uns herzlichst bei Paul Zimmermann (VfL Halle 96), Jerome Wolter (2. Mannschaft), Daniel Grönitz (2. Mannschaft), Sascha Preis (2. Mannschaft), Jannik Herrmann (berufsbedingte Pause), Patrick Steinmetz (studienbedingtes Auslandsjahr) und Michael Hamm (Unbekannt).

 

Außerdem möchten wir uns besonders bei Philipp Döhler (TuS Leutzsch) bedanken, jener sich uns in der 1. Kreisklasse anschloss und mit uns gemeinsam das Ziel Stadtliga erreichte sowie ein Jahr lang unsere B1-Jugend trainierte. Unser Dank gilt auch Sebastian Brinkmann (Unbekannt), der fast sein gesamtes Leben bei unserer Eintracht am Ball war. Wir wünschen allen Abgängen alles erdenklich Gute!

 

2. Männermannschaft

In der Zweiten begrüßen wir einen neuen Trainer. Christian Naumann wird ab sofort die Geschicke der „Reserve“ leiten und von Sylvia Boldt-Ince als Mannschaftsleiterin unterstützt. Zum Auftakt waren aufgrund von Urlaub und anderen Verpflichtungen erst einmal nur zwölf Spieler dabei, der Trainingskader wird dann im Laufe der kommenden Tage größer.

 

Die erste Trainingseinheit war vom vielen Regen aber auch interessanten und temporeichen Spielformen geprägt, der Coach war sichtlich zufrieden, wünscht aber noch zwei, drei Verstärkungen für die neue Spielzeit. „In der Abwehr haben wir noch etwas Bedarf, da täte uns der ein oder andere Neuzugang gut.“

 

Die ersten Spiele der neuen Zweiten, die zukünftig zum „echten Unterbau“ der Ersten und zum Sprungbrett von der U19 in die erste Mannschaft aufgebaut werden soll, finden am nächsten Wochenende statt. Zunächst wird am Freitag (21.07.) bei TuS Leutzsch Volkssport und am darauffolgenden Sonntag (23.07.) beim FC Phoenix Leipzig gespielt. Weitere Duelle gegen den Leipziger FC (30.07.), VfK Blau-Weiß Leipzig AH (02.08.) und SSV Stötteritz (05.08.) stehen auf dem Programm.

 

Gegner ist der 2. Kreisklasse Staffel 2 sind: Roter Stern Leipzig 99 III, SSV Stötteritz II, Leipziger SC 1901 II, FC International Leipzig II, FSV Großpösna II, FC Eintracht Holzhausen II, KSC 1864 Leipzig III, Leipziger FC 07 II, SV Brehmer Leipzig II, Turbine Leipzig, SG Lausen II und SV Eiche Wachau.

 

In der ersten Pokalrunde treffen die Naumann-Männer auswärts auf AC Taucha, gespielt wird voraussichtlich am 3. September.

Christian Laubert, Ibo Ibojan, Lennart Raschke, Sinan Ince, Thorben Slotosch, Rouven Göttsches, Sven Knöfel, Lars Kuklok, Christian Naumann, Sylvia Boldt-Ince (v.l.n.r.).

Staffeleinteilung und Pokalauslosung Teil 1

11.07.2017, 17:19 Uhr

Am Montagabend startete unsere Erste, zunächst mit einer Mannschaftssitzung, gefolgt von einer lockeren Trainingseinheit, in die neue Saison. Am Mittwoch beginnt auch unsere Zweite mit der Vorbereitung. Wir werden am Freitag Näheres darüber berichten.

 

Währenddessen gab der Sächsische Fußballverband die Staffeleinteilungen sowie die erste Pokalrunde im Nachwuchsbereich bekannt.

 

Die A1, B1 und C1 erhielten ein Freilos und nehmen erst in der zweiten Runde am Wettbewerb teil. Die D1-Jugend gastiert derweil am 19. August um 10:30 Uhr beim TuS Pegau und möchte sich sportlich für die nachfolgende Runde bewerben.

 

Die erste Landesliga-Saison der Vereinsgeschichte hält für unsere B1-Jungs um das Trainergespann Matheja/Rocca hochinteressante Duelle parat.

 

Landesliga Sachsen, B-Junioren

FSV Zwickau, SC Borea Dresden, VFC Plauen, 1. FC Lokomotive Leipzig, VfB Fortuna Chemnitz, VfB Auerbach 1906, FSV Budissa Bautzen, FC Grimma, BSG Stahl Riesa, SG Dresden Striesen, FC Oberlausitz Neugersdorf, SSV Markranstädt, FC Eilenburg und SV Eintracht Leipzig-Süd

 

Landesklasse Nord, A-Junioren

JFV Union Torgau, SG Olympia Leipzig, BSG Chemie Leipzig, SpG Pegau/Großdalzig, SV Liebertwolkwitz, SG Taucha 99, Kickers 94 Markkleeberg, SV Lok Engelsdorf, SpG LSV Südwest/Schleußig, SpG Großsteinberg/Naunhof, SV Panitzsch/Borsdorf und SV Eintracht Leipzig-Süd

 

Landesklasse Nord, C-Junioren

FC Eilenburg, FC Grimma, Döbelner SC, 1. FC Lokomotive Leipzig II, BSG Stahl Riesa, FSV Oschatz, JFV Union Torgau, Kickers 94 Markkleeberg, SV Lok Engelsdorf, Bornaer SV, RasenBallsport Leipzig B-Mädchen und SV Eintracht Leipzig-Süd

 

Landesklasse Nord, D-Junioren

RasenBallsport Leipzig U12, SSV Markranstädt, SC Hartenfels Torgau, FC Eilenburg, 1. FC Lokomotive Leipzig II, SG Rotation Leipzig, SG Olympia Leipzig, FSV Oschatz, VfK Blau-Weiß Leipzig, Bornaer SV, SV Concordia Schenkenberg und SV Eintracht Leipzig-Süd

 

Auch die Vorbereitungspläne der Nachwuchsmannschaften auf Sächsischer Ebene sind bereits weit fortgeschritten.

 

Die A1 testet beim FSV Großpösna und dem VfK Blau-Weiß Leipzig, die B1 spielt gegen die SG Rotation Leipzig, beim SV Schleußig U19 und nimmt an Turnieren beim SV SCHOTT Jena und FSV Halle teil.

 

Die C1 ist ebenso beim Turnier des SV SCHOTT Jena vertreten, spielt zudem beim Heidenauer SV und ZFC Meuselwitz. Des Weiteren sind Testspiele beim VFC Plauen, VfB IMO Merseburg und SG Rotation Leipzig in Planung.

 

Die D1 startet zunächst mit einem Turnier beim Neustädtler SV (Erzgebirge) und testet danach beim JFC Gera, VFB IMO Merseburg, ZFC Meuselwitz, Kickers 94 Markkleeberg sowie VfK Blau-Weiß Leipzig und spielt ein weiteres Turnier bei der SG Rotation Leipzig.

 

Alle A-, B- und C-Jugendteams starten kommende Woche in die neue Spielzeit, die D1- und D2-Jugend folgen am 24. Juli.

Südkampfbahn-Umbau schreitet voran, Trainingsauftakt Herren

09.07.2017, 10:35 Uhr

Die zweite Ferienwoche liegt nun hinter uns und der Fußball ist schon wieder in aller Munde. Das Fußballcamp von RasenBallsport Leipzig in Kooperation mit Porsche und unserer Nachwuchsabteilung auf unserem Kunstrasen ist seit Freitagnachmittag zu Ende. 35 Kids im Alter von sieben bis vierzehn Jahren durften kostenfrei unter der Anleitung erfahrener Trainer gegen den Ball kicken und hatten jede Menge Spaß.

 

Auch der nachträgliche Aufstieg unserer E1-Kids in die Regionalkreisoberliga brachte viel Freude unter Spielern, Eltern und Trainern hervor. Als punktgleicher Zweiter durften die Jungs von Michael Ziegenhorn also doch noch in die höchste Liga dieser Altersstufe aufsteigen, ermöglicht durch den Rückzug einer sportlich qualifizierten Mannschaft.

 

Wir denken, dass wir in gut einer Woche den nächsten nachträglichen Aufstieg verkünden dürfen.

 

In der dritten Ferienwoche steht nun der Saisonstart der beiden Herrenmannschaften auf dem Programm. Am Montag um 19:30 Uhr startet unsere Erste in ihre zweite Stadtliga-Saison, am Mittwoch empfängt dann Neu-Trainer Christian Naumann seine Zweite zum Aufgalopp. Beide Teams verfolgen ehrgeizige Ziele und werden von uns in den kommenden Tagen genauer vorgestellt.

 

Sportlich zeigten sich in der Zeit die Trainer. Statt Fußball wurde jedoch Tischtennis gespielt. Gewinner des Turnieres war wie immer Christian Rocca. Apropos Trainer: In den kommenden zwei Wochen werden wir euch weitere Trainer für die neue Spielzeit vorstellen.

 

Derweil wurde unser Kunstrasen generalüberholt und somit für die neue Spielzeit vorbereitet. In der neuen Spielzeit ebenso zum Einsatz kommen soll unsere altehrwürdige Südkampfbahn. Derzeit wird das aufwändige Drainage-System installiert. Die Kleinfeldteams werden weiterhin ihre Heimspiele auf dem Kunstrasen austragen (außer D1-Jugend), die B2 und A1 wird beim SSV Stötteritz spielen, während die D1, C1 und B1 in Wachau Punkte sammeln dürfen. Für alle anderen Mannschaften werden noch nach Lösungen gesucht.

 

Außerdem wissen wir nun, dass so ein Mannschafsbus nicht nur erfolgreiche Eintrachtler zum Spielort und zurück bringen kann. Im Zuge der Saisonvorbereitung erleichterte er auch die Ausstattung der Trainerteams und Mannschaften. Mindestens 20 große Kisten stapelten wir bis unter die Decke. Neben tonnenweise neuer Trainerkleidung, Trainingsmaterial und Trainingsbällen, erhalten alle Mannschaften nagelneue, hochwertige Wettkampfbälle.

Trainersuche für die Saison 2017/2018

02.07.2017, 20:40 Uhr

 

 

Die Nachwuchsabteilung des SV Eintracht Leipzig-Süd ist für den Trainingsstart in der ersten August-Woche noch auf der Suche nach Trainern/Co-Trainern auf folgenden Positionen:

 

- Co-Trainer 2. Herren
- Trainer/Co-Trainer entweder C2, D1 oder D2
- Co-Trainer F1
- Trainer/Co-Trainer Bambini
- Torwarttrainer

 

Wir werden in der nächsten Woche die ersten Ergänzungen unserer Trainerteams vorstellen und haben hoffentlich zwei nachträgliche Aufsteiger für euch!

 

Kommt gut in die neue Woche!

Die Eintracht geht in die Sommerpause

26.06.2017, 11:40 Uhr

Eine schöne, ereignisreiche und sportlich sehr erfolgreiche Spielzeit ist zu Ende. Nachdem in den vergangenen beiden Wochen nochmals in den neuen Jahrgängen trainiert wurde sowie auch ein Kennenlern-Training der neuen 2. Herrenmannschaft stattfand, haben sich nun alle Spielerinnen und Spieler, Trainer, Co-Trainer und Betreuer/innen in die wohlverdiente Sommerpause verabschiedet.

 

Doch so ganz wird der Ball auch in diesem Sommer nicht ruhen. In dieser Woche wird fleißig an der Umstellung der Spielzeit (Inventur, Materialbestellung, Homepage) gebastelt. In der zweiten Ferienwoche findet auf unserer Anlage ein Fußballcamp in Kooperation mit RasenBallsport Leipzig und Porsche statt. Am 10. Juli bzw. 12. Juli starten dann die erste und zweite Herrenmannschaft in die Saisonvorbereitung.

 

In der vierten und fünften Ferienwoche findet das hauseigene Fußballcamp für die F- bis D-Jugend-Kinder statt. In dieser Zeit sind dann auch die Großfeldteams und die D-Jugend in die Saison gestartet bzw. absolvieren bereits ihre ersten Testspiele und Turniere.

 

Wir werden jetzt unsere Berichterstattung bis zum 10. Juli pausieren lassen und freuen uns schon riesig, wenn es in ein paar Wochen wieder losgeht.

 

Wir bedanken uns bei allen Spielern, Eltern, Freuden, Trainern, Co-Trainern, Betreuern, Sponsoren, Unterstützern und Freunden für eine wunderschöne Zeit und wünschen euch eine erholsame Sommerpause.

 

Bis bald, euer Homepage-Team.

Das wohl schönste Wochenende der Saison

14.06.2017, 15:38 Uhr

Für die Eintrachtler waren es drei besondere Tage, die zum Erlebten so gut passten, wie die berüchtigte Faust auf’s Auge. Einem erfolgreichem Informationsabend am Freitag folgte ein tolles Pokalfinale der F1, ein Pokalsieg der C1, der dritte Platz bei den Bambini-Meisterschaften, ein frohlockender KiTa-Cup 2017, eine spannende Landesmeisterschafts-Premiere der D1 sowie viele tolle Turniere.

 

Am Freitagabend erlebte der obligatorische Informationsabend einen abermaligen Besucherrekord. Deutlich über 300 Eintrachtler folgten den Worten von Präsident Christian Rocca und Nachwuchskoordinator Daniel Grönitz und beklatschten viele Ehrungen. Die Meister und Pokalfinalisten freuten sich über die Zahlung der Abschlussfeiern, Besuche bei Belantis oder ELS-Shirts. Die Trainer Thomas Matheja, Sebastian Seyffert, Jakob Hoffmann, Michael Engel sowie beide FSJ’ler Maximilian Trostorff und Maximilian Koschig freuten sich ebenso über ihre Geschenke wie die A-Jugend-Spieler Aaron Falke, Bruno Wangemann, Felix Main und Vincent Spoddig, D2-Kapitänin Natalie Beer und der vielseitige Paul Decker.

 

Zudem wurden die neuen Trainerteams und der neue starke Mann in der Nachwuchsabteilung, Gregor Schoenecker (ehemals BSG Chemie Leipzig), vorgestellt und ein tolles Best-of aus den Bildern der abgelaufenen Saison gezeigt.

 

Am Folgetag legten die Eintrachtler dann so richtig los. Um 09:00 Uhr startete die Stadtmeisterschaft der Bambini, unsere erste Mannschaft war in der Gold-, das zweite Team in der Silber-Runde vertreten. Die Jungs von Michael Engel unterlagen zwar den Favoriten aus Eutritzsch und von der SG Olympia, konnten aber die SG Rotation, BSG Chemie und den VfB Zwenkau besiegen und am Ende den drittgrößten Pokal in die Höhe recken.

 

Die Zweite unserer Kleinsten hatte es mit dem SV Mölkau, SV Brehmer Leipzig, SV Althen, der SG Taucha und SG MoGoNo zu tun. Das war schon eine sehr schwere Gruppe. Dennoch schlossen unsere Kids als insgesamt Elfter (von 28!) der Bambini-Stadtmeisterschaften ab und waren somit die beste zweite Mannschaft dieser Endrunde.

 

Zeitversetzt zu den Meisterschaften kämpfte die F1 von Jakob Hoffmann um ein kleines Pokalwunder. Gegen den 1. FC Lokomotive Leipzig zeigten seine Jungs eine fantastische kämpferische Leistung, wären sogar beinahe mit einem frühen Treffer in Führung gegangen. Angetrieben von über 150 Grünen auf der Tribüne erzielten Arthur, Oskar und Gillian drei schöne Tore. Zwar musste Toa trotz vieler toller Paraden sechs Mal den Ball aus dem Netz holen, doch mit etwas Abstand können die Kids und Trainer Jakob auf ein mitreisendes, schönes Finalerlebnis zurückblicken.

 

Um 12:00 Uhr war dann die C1 an der Reihe und wollte die Saison, die mit der Hallenmeisterschaft und der Stadtmeisterschaft samt Aufstieg bereits sehr erfolgreich verlief, mit einem Pokalsieg krönen. Mittlerweile füllten rund 250 Eintrachtler die Tribüne, auch unsere Erste war zur Unterstützung angereist. Das Spiel startete denkbar unglücklich. Ein Querschläger im eigenen Strafraum servierte dem SV Panitzsch/Borsdorf den frühen Führungstreffer. Die C1-Jungs übernahmen dann zwar sofort das Heft des Handelns, mussten sich aber bis zur zweiten Halbzeit gedulden. Erst glich Leo Siebeneichler in der 44. Minute aus, dann drosch Joel Hirsekorn in Minute 56 einen direkten Freistoß in das Panitzscher Tor. Die zwei Tore ließen nach den vielen vergebenen Chancen vor und zwischen den Toren einen großen Stein von den grünen Herzen purzeln und führten zum seit Saisonbeginn angestrebten „Triple“.

 

Während sich die D1-Jugend am Sonntag um 07:45 Uhr auf den Weg zur Landesmeisterschaft begab, fand auf dem Kunstrasenplatz der Südkampfbahn der traditionelle KiTa-Cup statt. Aufgrund einiger kurzfristiger Absagen nahmen dieses Mal zwar nur vier Teams teil, bereiteten den Veranstaltern dennoch eine riesige Freude. Am Ende setzten sich die Rüssel-Kicker durch und verteidigten ihren Pokal aus dem letzten Jahr.

 

Um 10:25 Uhr pfiff dann der Schiedsrichter das erste Landesmeisterschaftsspiel in der Eintracht-Geschichte an, der Gegner war kein geringerer als der Chemnitzer FC. Leider unterliefen den Jungs trotz einer guten Leistung zwei vermeidbare Fehler, sodass das Ergebnis von 0:3 viel zu hoch ausfiel. Als nächstes stand der VFC Plauen auf dem Spielplan, der zuvor den späteren Landesmeister SG Dynamo Dresden über lange Zeit beherrschte und mit 2:0 führte. Doch gegen die Vogtländer gelang uns unser bestes Spiel. Mit einem großen Chancenplus konnten wir uns eine 1:0-Führung verdienen, die dann auch in der kniffligen Schlussphase Bestand hielt. Gegen die SG Dynamo Dresden rotierten wir viel, da ein Erreichen der Meisterrunde einem Wunder gleich gekommen wäre. Trotz starken Beginns gab es gegen den späteren Meister nichts zu holen. So nahmen wir drei Punkte in die Platzierungsrunde mit und spielten zunächst gegen den NFV Gelb-Weiß Görlitz. Leider verschossen wir in der Schlussminute beim Stand von 1:2 einen Neunmeter, sodass Platz fünf – die erste Platzierung hinter den Nachwuchsleistungszentren (!) – verpasst wurde. Nun galt es im letzten Spiel gegen den Radebeuler BC mit einem Sieg Platz sechs einzutüten. Wir machten ein großartiges Spiel, nutzten aber leider nur eine der unzähligen Chancen. Kurz vor Schluss schlägt der einzige Torschuss der Rand-Dresdner im Winkel ein – Platz sieben. Dennoch kehrten die Eintrachler stolz nach Leipzig zurück, auch wenn etwas (berechtigte) Enttäuschung dabei war.

 

Im Laufe des Sonntags ging das lange Fußball-Wochenende für die Eintrachtler weiter. Die Bambini waren schon wieder auf Achse und nahmen traditionell am Kinderkrebs-Turnier unserer Freunde vom SSV Stötteritz teil. Bei einem interessanten Teilnehmerfeld von zehn Teams schnappten sich die Engel-Kids den fünften Platz.

 

Auch die D2-Jugend war gut unterwegs, belegte in Halle (Saale) einen starken zweiten Platz. Die F2 wurde bei TuS Leutzsch Dreizehnter und die E2 beim SV Lipsia Eutritzsch Siebter von zehn Mannschaften.

Alle älteren Nachrichten unserer Nachwuchsabteilung findet Ihr im News-Archiv.

2012 - 2013 - 2014 - 2015 - 2016 - 2017