News-Archiv 2015

Bambini verabschieden das Jahr 2015 mit einem Turniersieg

31.12.2015, 16:34 Uhr

Der Eintracht-Nachwuchs blickt auf ein nahezu perfektes Jahr 2015 zurück und steckt sich für das neue höchst ehrgeizige Ziele. Neben dem Umbau der Südkampfbahn und der sportlichen Qualifikation für die Landesklasse in der D- und B-Jugend warten weitere interessante Aufgaben und Vorsätze für das neue Jahr.

 

Die Bambini haben sich das tolle Jahr 2015 zum Motto für das Hallenturnier in Engelsdorf gemacht und bestmöglich abgeschlossen. Ohne Gegentor ging es für unsere Jüngsten schnurstracks ins Finale. Bruce, Jannis, Johanna, Matteo, Max (5 Tore), Niclas und Paul (2 Tore) bereiteten den Trainern und Eltern große Freude, gewannen im Finale gegen die Gastgeber mit 2:0.

 

Auch gern im Finale gestanden hätten unsere E1- und D1-Jungs beim großen, zweitägigen KOMM-MIT-Turnier in der „Egidius Braun“-Sportschule. Die E1 kegelte überraschend den 1. FC Lok Leipzig aus der Gruppenphase und zog mit sieben Punkten und 10:3 Toren ins Viertelfinale ein. Dort stand ihnen der TSV Niemberg gegenüber, die auf den Weg dahin lediglich gegen Rot-Weiß Erfurt drei Punkte abgeben mussten. Beides waren dann auch die Finalisten, was unser Ergebnis vorwegnimmt. Die Eintracht ging zwar durch Sten in Führung und hatte zwei großartige Chancen auf das 2:0, musste dann aber in der Schlussphase dem hohen Aufwand Tribut zollen. Mit 1:2 und gesenkten Köpfen verließen unsere Jungs das Spielfeld.

 

Das Teilnehmerfeld bei der U13 war noch wesentlich attraktiver, als es schon bei der U11 der Fall war. Mit RB Leipzig, 1. FC Lok Leipzig, Energie Cottbus (Vorjahressieger) und Germania Halberstadt standen gleich vier „Große“ aus dem Osten auf dem Papier, dazu gesellten sich Top-Mannschaften aus Hamburg, Burg, Petershagen (Vorjahreszweiter) und Tirana. Umso erstaunlicher, dass unsere D1 mit zehn Punkten und 18:1 Toren (!) als Gruppensieger vor Lok und Halberstadt ins Viertelfinale einzog. Das war auch bitter nötig, um Cottbus aus dem Weg zu gehen. Doch Petersagen war wie im Vorjahr sehr stark. Die Eintracht spielte ein phantastisches Viertelfinale, verpasste allerdings das erlösende Tor. Entsprechend hart traf unsere Jungs der Siegtreffer für Petershagen in der Schlussminute aus einem Konter heraus. Etwas überraschend war somit bereit in der Runde der „letzten Acht“ Schluss.

 

Jeweils Platz fünf waren für beide Eintracht-Teams ausgezeichnete Ergebnisse, auch wenn die Enttäuschung der Jungs überwog. Ein Medaillen-Rang lag im Bereich des Möglichen, was die tolle Leistung bestätigt. Die C2 kickte ebenso beim KOMM-MIT-Turnier mit, erwischte aber eine nicht lösbare Gruppe, holte zum Abschluss jedoch zwei Siege und schloss mit einem guten 13. Platz ab.

 

Die BSG Chemie lud während der Nach-Weihnachtszeit zum Hallenzauber ein. Toll organisierte und bestens besetzte Turniere in der schönen „Kleinen Arena“ bereiteten unseren Eintrachtlern große Freude. Die D2 belegte Platz sieben, die E2 Platz sechs und ein Mix aus F1 und F2 Platz fünf. Für unsere zweiten Mannschaften war es ein kleiner Einblick, wohin die Reise irgendwann mal gehen sollte. Gegen Mannschaften aus Dresden, Eilenburg und Co gab es dann eher weniger zu holen.

 

Ähnliches galt auch für unsere B1, die in Dresden in die Hallensaison startete. Sechs Spiele auf hohem Niveau waren die Reise wert. Mit Rang fünf nahmen sie auch eine ordentliche Platzierung wieder mit nach Leipzig. Vincent traf gleich viermal, Edwin einmal.

 

So können wir nun einen Haken an das Jahr 2015 machen. Unser Fazit fällt überaus positiv aus. Wir danken allen Spielern und Eltern für ein tolles, erfolgreiches Fußballjahr und eine sensationelle Zeit. Den treuen Vereinsfunktionären, Trainern und Betreuern sowie den vielen Sponsoren und Helfern haben wir es zu verdanken, dass wir alle mit großer Freude unserem liebsten Hobby nachgehen können. Entsprechend wünschen wir allen einen tollen Start ins Jahr 2016 und auf eine weitere, unvergessliche Zeit bei unserer Eintracht.

Frohe Weihnachten!

23.12.2015, 11:10 Uhr

Die D1-Jungs hatten die Ehre auf ihrer Seite und durften das letzte Turnier vor dem Weihnachtsfest bestreiten. Beim Hallenturnier des FC Grimma erwartete unseren Jungs ein ambitioniertes Teilnehmerfeld.

 

In der Gruppenphase schaffte die Eintracht eine ordentliche Leistung. Gegen den 1. FC Lokomotive Leipzig hielten wir neun Minuten lang die Kiste sauber, trafen vorn immerhin einmal das Aluminium. Doch in der Schlussphase zog der Talente-Liga-Sechste davon und gewann mit 4:0.

 

In der Folge wurde die Reserve des Gastgebers mit 6:1 geschlagen, bevor uns Rot-Weiß Erfurt gegenüberstand. Auch hier konnte unser Team lange mithalten, nach dem Rückstand sogar ausgleichen. Doch dann zog auch das Leistungszentrum im Schlussspurt davon, gewann mit 5:1. Im Spiel um Platz 5 lag die Eintracht bereits mit 0:3 im Rückstand, konnte in der Schlusssekunde ausgleichen, verlor allerdings das Neunmeterschießen.

 

Mit dem Ende dieses Turnieres begeben wir uns in eine (ganz) kurze Pause, denn zwischen Weihnachten und dem Trainingsstart am 4. Januar nehmen unsere Nachwuchs-Eintrachtler an insgesamt zwölf Turnieren teil.

 

Ganz besonders interessant ist das KOMM-MIT-Turnier in der Sportschule Abtnaundorf, welches sich über zwei Tage streckt (28.12. & 29.12.) und ein sensationelles Teilnehmerfeld bereithält. Auf unsere E1, D1 und C1 warten F. K. Tirana (Albanien), Energie Cottbus, Rot-Weiß-Erfurt, RB Leipzig, Victoria Hamburg, Germania Halberstadt und 1. FC Lokomotive Leipzig. Auch regionale Größen aus Markranstädt, von Rotation und Olympia sind dabei.

 

 

Doch nun genießen wir erst einmal die Zeit und freuen uns auf Weihnachten. Wir wünschen euch ein frohes Fest und entspannte Stunden im Kreise eurer Liebsten!

 

Mit großer Dankbarkeit blicken wir auf das großartige Jahr 2015 zurück. Das Engagement unserer Trainer und Betreuer, die Unterstützung der Eltern und Sponsoren und natürlich die sportliche Leistung unserer Nachwuchssportler haben es zu jenem werden lassen. Im zurückliegenden Jahr haben wir gemeinsam sehr viel geleistet und erreicht.

 

Nun freuen wir uns auf die freien Tage, aber auch schon auf ein super Jahr 2016.

Eintrachtler lassen es vorweihnachtlich krachen

21.12.2015, 16:33 Uhr

Für unseren Eintracht-Nachwuchs war es das letzte Wettkampfwochenende vor Weihnachten, es standen interessante sowie sehr wichtige Aufgaben auf dem Wunschzettel.

 

Alles nahm am Freitagabend seinen Anfang. Die C1 war zum Budenzauber in der schönen Sporthalle in Tresenwald/Machern zu Gast. Mit einem 2:1-Sieg im letzten Gruppenspiel sowie sieben Punkten aus vier Spielen schafften unsere Jungs den Einzug ins Halbfinale. Dort wartete allerdings die Landesliga-Mannschaft aus Grimma, die ihre Vorrunde mit zwölf Punkten und 26:2 Toren eindrucksvoll überstand. Es bedurfte großer Leidenschaft und taktischer Disziplin, um die Überraschung überhaupt greifbar zu machen. Es gelang! Mit 0:0 ging es ins Neunmeterschießen, welches die Eintracht gewann. Im Finale stand uns die SpG Schildau/Süptitz gegenüber, wieder ein sehr schweres Match, wieder ein perfekter Ausgang. Felix Rocca erzielte zwei Minuten vor Schluss den viel umjubelten Siegtreffer.

 

Motiviert gingen auch unsere F3-Kicker zu Werke. Am Samstagvormittag kämpften, spielten und knipsten Arthur, Gillian, Gustav, Lenny, Mika, Thalina und Tim um Tore, Punkte und am Ende die bronzene Medaille. Mit 4 Punkten und 4:3 Toren schaffte unsere F3 den Sprung in die „Goldrunde“, ließen dort noch eine Mannschaft hinter sich und konnte sich entsprechend über einen tollen Pokal freuen.

 

Der Sonntag schien gefallen am bisherigen Wochenende gefunden zu haben und reihte sich erfolgreich ein. Morgens waren die Bambini dran. Ein Team kickte in Markkleeberg und holte einen feinen vierten Platz. Oscar stach trotz einer tollen Teamleistung mit seinen neun Toren heraus. Die anderen Bambini vertraten unsere Eintracht in Tresenwald/Machern und sicherten sich nach 15:2 Toren in der Vorrunde, dem 4:0 im Halbfinale gegen Naundorf und dem 2:1-Sieg im Finale gegen den VfL Halle den Gewinnerpokal. Jordy traf dreizehn Mal, Johanna viermal.

 

Fast zeitgleich war unsere D1 beim Netzwerk Blau-Gelb-Cup am Werk. Unsere Jungs stolperten ein wenig ins Turnier, unterlagen zunächst der SG Lausen und Blau-Weiß Leipzig. Doch im Verlaufe der Vorrunde (Modus jeder gegen jeden) steigerte sich unsere Mannschaft, gewann fünf Spiele auf dem Weg ins Halbfinale. Dort wurde Blau-Weiß mit 4:0 und die Landesklasse-Mannschaft der SG Rotation Leipzig mit 2:0 geschlagen. So blieb ein am Ende souveräner, wenn auch hart erkämpfter Turniersieg. „Metze“ zeigte sich auch in der Halle als großer Knipser, jagte das Spielgerät gleich fünfzehn Mal in den gegnerischen Kasten.

 

Das Wochenende bog auf die Zielgerade ein, da hatte die 1. Herren noch eine ganz wichtige Aufgabe auf dem Zettel. Bei der SpVgg Leipzig – Tabellenzweiter der Stadtklasse – galt es sich für das Pokalachtelfinale zu qualifizieren. Lediglich zwölf Spieler standen René Behring zur Verfügung. Der Gastgeber war gewiss favorisiert, gewann auch das Ligaspiel gegen unsere Eintracht mit 5:1. Doch völlig unbeeindruckt nahmen unsere Männer die Herausforderung an und ließen sich auch nicht vom 1:0 in der 32. Minute aus der Ruhe bringen. Dank einer ausgezeichneten zweiten Spielhälfte drehten wir das Spiel. Feine Spielzüge, eine hohe Laufbereitschaft und viel Einsatz waren wichtiges Beiwerk zu Paul Zimmermanns und Rouven Göttsches Toren. Der Ausgleich der Gastgeber kurz vor Abpfiff tat zwar bitter weh, hielt unsere Mannschaft aber nicht mehr auf. Die Verlängerung standen wir durch, im Elfmeterschießen behielten wir die Nerven und zogen verdient in die Runde der letzten Sechzehn ein.

 

Die C1 eröffnete das tolle Eintracht-Wochenende und durfte es auch beenden. In Markkleeberg standen neben den Gastgebern durchweg Teams aus der Landesklasse und Landesliga auf dem Spielplan. Nach dem 2:1 gegen die Kickers gab’s für die vielen ELS-Fans die erste Überraschung zu bestaunen. Mit 2:3 musste sich der VfL Hohenstein-Ernstthal gegen fabelhaft aufspielende Eintrachtler geschlagen geben. Dem 0:2 gegen SSV Markranstädt und dem äußerst unglücklichen 0:0 gegen Olympia Leipzig folgte der nächste Husarenstreich. Gegen die Landesliga-Kicker von Fortuna Chemnitz zeigten die Südkampfbahn-Kicker ihre beste Leistung, gingen sogar durch Marcus Zaspel in Führung. Auch wenn es am Ende „nur“ 1:1 hieß, war es ein voller Erfolg, zumal dieser den einzigen Chemnitzer Punktverlust bedeutete. Abgerundet wurde dieses Erfolgserlebnis durch ein 4:0 gegen Lusaner SC und dem überraschenden dritten Platz.

 

So blicken wir auf ein herrliches Wochenende zurück und haben das Weihnachtsfest vor Augen. Das finale Turnier vor dem Fest bestreitet am morgigen Dienstag unsere D1 in Grimma. Die Teilnehmerliste liest sich wie ein weihnachtlicher Wunschzettel: SG Dynamo Dresden, Rot-Weiß Erfurt, 1. FC Lokomotive Leipzig, Budissa Bautzen, FC Grimma und Blau-Weiß Bennewitz.

Hallenmeisterschaften & Wintertrainingslager

16.12.2015, 19:14 Uhr

Der 17. und 18. Januar 2015 gingen in unsere Vereinsgeschichte ein. Vier Nachwuchsmannschaften hatten sich für die Hallenstadtmeisterschaften qualifiziert, drei kamen mit riesengroßen Pokalen wieder Heim. Während die E1 einen Podiumsplatz nur haarscharf verfehlte, schnappten sich die D1, C1 und B1 jeweils den Sieger-Pott. Eine Woche später gewann auch die 1. Herren in der Halle, holten den Kreismeistertitel.

 

Dass wir dieses Spektakel im Januar 2016 nochmals wiederholen, ist gewiss nicht ausgeschlossen, könnte vielleicht sogar als realistisches Ziel taugen. Jedoch tummeln sich erneut starke Jahrgänge im Teilnehmerfeld, trotzdem ist die Eintracht in einigen Startfeldern favorisiert.

 

Wie immer spielen die Bambini und F-Jugendlichen eine allgemeine Hallenmeisterschaft. Teilnehmen darf jeder, der auch eine Mannschaft im Spielbetrieb hat. Die erste Bambini-Mannschaft unserer Eintracht gewann ihre Vorrundengruppe, darf am 27. Februar um den Titel spielen, die zweite Mannschaft spielt zeitgleich, wurde Gruppenvierter. Die F-Jugend spielt ihre Vor- und Endrunde am 09.01. bzw. 31.01.2016.

 

Die großen Stadtmeisterschaften finden Mitte Januar statt. Die D1 und E1 sind am 16.01. in der Soccerworld an der Reihe, die C1 und B1 am Folgetag in der Sportschule Abtnaundorf. Die D1 und B1 qualifizierten sich als Tabellenführer, die C1 als Dritter für die „Mission Titelverteidigung“. Die E1 ist aktuell starker Zweiter in ihrer Liga – könnte dieses Jahr erstmals um den Titel spielen.

 

Des Weiteren darf die C2 dank ihrer Spitzenposition an der Hallenkreismeisterschaft (17.01. in Abtnaundorf) teilnehmen, die 2. Herren kickt am 09.01. in der Zwenkauer Stadthalle ebenso um die Kreismeisterschaft, die 1. Herren am 10.01. in selbiger Halle und den Stadtklasse-Titel.

 

Noch nie nahmen so viele Eintracht-Teams an Finalrunden der Hallenmeisterschaften teil. Wer weiß, vielleicht erleben wir wieder eine so erfolgreiche Hallensaison, es wäre den Mannschaften, Spielern und Trainern zu gönnen. Viel Erfolg!

 

 

Wintertrainingslager

Seit heute Nachmittag stehen nun auch die Termine für die beiden Wintertrainingslager unserer F- bis C-Jugendlichen. Wie immer dürfen in der ersten Ferienwoche die „Kleinen“ ran, danach dürfen die „Großen“ ihr Können beweisen. Alle Informationen sowie das Anmeldeformular findet ihr wie immer unter „Fußballcamps“.

B1-Jungs holen drei wichtige Punkte in Engelsdorf

14.12.2015, 12:29 Uhr

Die Jungs der D1 und B1 spielten eine starke Saison 2014/2015, mischten lange um den angestrebten Landesklasse-Aufstieg mit. Die D1 traf es am härtesten. Ein Punkt fehlte, der direkte Kontrahent löste am letzten Spieltag in der Nachspielzeit sein Meisterschafts-Ticket.

 

Es ist kein Geheimnis, dass es beide nun in diesem Jahr unbedingt packen wollen. Die Hinrunde hätte dabei fast perfekter nicht laufen können. Die D1 holte bisher die maximale Ausbeute von 27 Punkten, musste allerdings an diesem WE witterungsbedingt pausieren. Die B1 indes spielte nur am ersten Spieltag Remis, gewann in der Folge alle Spiele mit Bravour.

 

Nun kam es am Samstag zum Aufeinandertreffen zwischen unseren Tabellenführern und dem SV Lok Engelsdorf – jene uns am 5. September beim 3:3 einen Punkt stibitzten. Das Duell Erster gegen Zweiter hielt, was es versprach. In einem hart umkämpften, rassigen Stadtligaspiel war der Ball stets im Fokus, auch wenn er nicht immer gespielt wurde.

 

Die Eintracht startete stark, war in Halbzeit eins am Drücker. Doch so richtig gefährlich wurde es oftmals nur bei Standards. Edwin trat zwei ausgezeichnete Freistöße, welche haarscharf ihr Ziel verfehlten. In der zwanzigsten Minute drückte dann Bruno den Ball zum 0:1 über die Linie – nach einer Ecke, versteht sich.

 

Dieser Spielstand war auch zum Wiederanpfiff aktuell. Doch bereits in der 43. Minute netzte Vincent das so wichtige 0:2. Es entwickelte sich nun ein sehr hektisches Spiel, gefühlt bekamen wir mehr Zweikämpfe als ankommende Pässe zu sehen. Der 1:2-Anschlusstreffer 25 Minuten vor Schluss besserte unsere Nerven dabei nicht wirklich. Doch mit großem Biss verteidigten wir das Ergebnis. Während Martin einen wichtigen Ball in den Schlussminuten parieren konnte, hatte vorn Vincent mit einem Pfostenschuss großes Pech.

 

Aufgrund des Dreiers gegen den direkten Konkurrenten und des zeitgleichen Remis zwischen dem VfB Zwenkau und 1. FC Lokomotive Leipzig U16, durften unsere Jungs nicht nur den Sieg und die Tabellenführung feiern. Die B1-Kicker gehen nun mit fünf Punkten Vorsprung in die Weihnachtsferien!

 

 

An diesem Wochenende waren neun Eintracht-Teams am Ball, sieben Siege und zwei Remis deuten auf ein sehr erfolgreiches Wochenende hin. Insbesondere die D2 hatte großen Grund zur Freude. Nach langanhaltender Durststrecke feierten sie ihren zweiten Saisonsieg. Gegen den Tabellenvierten aus Mölkau gab es für die Eltern ein sehr ansehnliches Spiel und einen deutlichen 4:1-Sieg zu bestaunen.

 

Die E1 konnte mit einem 1:2-Erfolg bei der SG Taucha – ebenfalls Vierter – Platz zwei in der Tabelle festigen. Allerdings sah es für unsere Kicker lange Zeit nicht gut aus, doch ein Sten-Doppelpack in den Schlussminuten drehte das Spiel zu unseren Gunsten.

 

Die E2 gewann dank eines Dreierpacks von Geburtstagskind Ben gegen den SV Liebertwolkwitz mit 6:2, die C1 brachte vom SSV Markranstädt einen 1:4-Sieg mit nach Hause. Auch die Mädchen waren sehr erfolgreich. Die B-Mädels gewannen 7:3, die C-Juniorinnen 3:0.

 

Unglücklich über den Ausgang ihrer Spiele waren lediglich die F1 und unsere 1. Herren. Die F-Kicker von Jakob Hoffmann führten gegen die SG MoGoNo bereits mit 3:1, hatten zahlreiche Chancen für mehr Treffer, mussten dann aber kurz vor Schluss das 3:3 verkraften. Die 1. Herren verspielte gar eine 4:1-Führung beim SV Grün-Weiß Miltitz, musste sich mit einem 4:4 begnügen.

 

Alles in allem war es dennoch ein sehr gelungenes Eintracht-Wochenende. Nun starten die ersten Hallenturniere, am kommenden WE sind aber auch nochmals unsere D1 sowie beide Herren am Ball. Am Donnerstag holt die C2 ihr Pokalspiel gegen Engelsdorf nach.


Wir wünschen allen eine tolle Woche!

Eintracht schickt Weihnachtspaket nach Costa Rica

10.12.2015, 18:45 Uhr

Eric Eiselt ist ein Bekannter in Leipzigs Fußballszene. Als fünfzehnjähriger knipste der gebürtige Leipziger sogar für die U15-Nationalmannschaft, kickte dann für den VfB Leipzig/1. FC Lokomotive Leipzig, war dort jahrelang erfolgreicher Nachwuchstrainer und Assistenz-Coach der 1. Herren in der Regionalliga.

 

Viele Eintrachtler kennen ihn, haben gegen seine Nachwuchsmanschaften gespielt oder wurden von ihm zu Lok-Zeiten trainiert. Seit Sommer dieses Jahres wohnt er nun in Costa Rica, betreibt dort in Matapalo eine Fußallschule für Kinder ab 7 Jahren.

 

Lars Kuklok – unser Schiedsrichter-Obmann und Mannschaftsleiter der 1. Herren – hat immer noch einen guten Kontakt zu seinem alten Freund „Eis“ und hat für ihn und seine Fußballschule ein kleines Weihnachtspaket zusammengestellt.

 

Nun hoffen wir, dass sich die Kids über die 18 Fußbälle sowie den Eintracht-Schal freuen und wir hoffen, dass sie weiterhin mit großer Begeisterung dem wohl schönsten Sport auf dieser Welt nacheifern.


Wir wünschen allen Kids und Eric Eiselt eine schöne Zeit!

Kleinfeldteams an diesem Wochenende makellos und grandios

07.12.2015, 20:13 Uhr

Nicht alle Eintrachtler durften an diesem Wochenende ran, die Witterung der vergangenen Woche verordnete der D2, B2 sowie der 1. und 2. Herren eine Pause. Anderenorts wurde indes teils sensationell Fußball gespielt.

 

Unsere D1, derzeit Tabellenführer der Stadtliga und bislang verlustpunktfrei, bekam es mit dem Leipziger SC zu tun, dem wohl ärgsten Verfolger um die Meisterschaft. Entsprechend trat das Team von der Pistorisstraße auf, war in der Anfangs-Viertelstunde bärenstark.

 

Unsere Jungs antworteten in dieser schwierigen Phase mit vereinzelten Kontern und nutzten gleich zwei davon. Das 0:2 stellte den Spielverlauf ziemlich auf den Kopf, sorgte aber für die nötige Sicherheit, die wir brauchten. Dem LSC gelang noch der Anschlusstreffer, während wir vom Neunmeterpunkt die Chance liegenließen, wieder auf zwei Tore davonzuziehen.

 

Die zweite Halbzeit war aus unserer Sicht wie gemalt. In einem sehr intensiven und attraktiven Spiel rissen wir das Geschehen an uns, erspielten eine Vielzahl von Großchancen. Nachdem der Gastgeber drei klarste Torchancen – die eher aus dem Nichts entstanden – binnen zwei Minuten liegen ließ, machte unsere Mannschaft den Sack zu. Das Traumtor von Tjark und der zweite Treffer von Metze besiegelten den hart erarbeiteten, dennoch verdienten 1:4-Erfolg.

 

Auch die E1 hatte eine schwere Aufgabe zu bestreiten. Der Tabellendritte VfK Blau-Weiß Leipzig war auf der Südkampfbahn zu Gast und zeigte insbesondere in der ersten Halbzeit eine sehr starke Vorstellung. Der Pausenstand von 3:4 zu unseren Ungunsten ist Zeugnis einer abwechslungsreichen Halbzeit, in der die Führung mehrfach wechselte.

 

In den zweiten 25 Minuten war unser Team gefordert, brauchte jede Menge Moral, Kampfgeist und Ausdauer für die Wende, schließlich stand uns kein einziger Wechselspieler – der Gast hatte deren vier – zur Verfügung. Wir rannten unermüdlich an, zählten Unmengen an besten Ausgleichschancen, doch mussten lange zittern.

 

Xaver erlöste uns dann zehn Minuten vor Schluss mit einem tollen Treffer, der weitere Energie freisetzte. Beide Mannschaften spielten übermutig auf Sieg, was die Schlussphase hochattraktiv und super spannend machte. Die beste Gelegenheit hatte Willi, der aus halbrechter Position über den herausstürmenden Torhüter, aber auch minimal über das Tor lupfte. Somit verzeichnen wir ein 4:4, mit dem wir an diesem Tag gut leben können.

 

Für eine kleine Überraschung sorgte an diesem Wochenende die E2. Beim Tabellenzweiten zu Gast erwischte das Team von Dominik Winter und Jerome Wolter einen nahezu perfekten Start. Till und Oliver – letzterer traf schon am letzten Wochenende ein wichtiges Tor – brachten unser Team nach 15 Minuten mit 0:2 in Führung. Diese blieb auch bis Mitte der zweiten Halbzeit bestehen, bis Karl erstmals hinter sich greifen musste. Doch dabei blieb es auch, sodass sich unser Team auf Rang drei verbessern durfte.

 

Auch die ganz Kleinen waren an diesem Wochenende am Ball und dabei sehr erfolgreich. Die F1 siegte dank unglaublich schöner Treffer mit 7:0 gegen den SSV Stötteritz, während die Bambini eine hervorragende Hallenmeisterschafts-Vorrunde spielten.

 

Unsere zweite Mannschaft erwischte eine sehr knifflige 6er-Gruppe, konnte sich aber einen tollen vierten Gruppenplatz mit fünf tollen Toren erspielen. Drei Treffer von Fynn sowie je einen von Tano und Jannis brachten unsere junge Mannschaft fünfmal zum Jubeln.

 

Die erste Mannschaft fegte durch die Gruppenphase, zwanzig Buden bei nur drei Gegentreffern bedeuteten Rang eins. Jordy stach mit 13 Hütten heraus, doch insgesamt war es ein vorzüglicher Mannschaftserfolg.

 

Zum Abschluss eines guten Wochenendes tat sich die E3 positiv hervor. Bei Kickers 94 Markkleeberg IV knipsten Louis, Vincent und Lucas zum 1:3-Erfolg und „überwintern“ damit auf einem fabelhaften zweiten Tabellenplatz.

Auszeichnung für Öffentlichkeitsarbeit im Nachwuchs

03.12.2015, 19:23 Uhr

Die Eintracht freute sich in der vergangenen Woche über den Besuch des Sportbuzzer-Teams der Leipziger Volkszeitung. Neben Chefredakteur Torsten Teichert und Moderatorin Mariana Bernhardt war auch die Pressechefin von Ur-Krostitzer, Ines Zekert, in unserer schönen Vereinsgaststätte zu Besuch.


Aufgrund der umfangreichen Berichterstattungen über unseren Fußballnachwuchs wurde die Eintracht zum „Verein des Monats“ gewählt und somit durfte unsere 1. Herrenmannschaft stellvertretend für unsere Abteilung eine tolle Urkunde sowie 50 Liter Ur-Krostitzer in Empfang nehmen.


Zum interessanten Sportbuzzer-Artikel sowie zum Video mit einigen Interviews geht es hier: Link

 

Trotz dieses schönen Ereignisses richten wir unsere Augen längst wieder nach vorn. Am kommenden Samstag kicken unsere Bambini bei der Hallenstadtmeisterschaft um Tore, Punkte und Pokale. Im Ligabetrieb geht es für zwei Teams zu ganz besonders wichtigen Aufeinandertreffen. Die D1 gastiert am Samstag beim Verfolger Leipziger SC, am Sonntag empfängt die E1 den Tabellendritten VfK Blau-Weiß Leipzig.

 

Wir wünschen allen ein schönes, erfolgreiches Wochenende!

E1 mit überragendem Auftritt bei Olympia, E2 punktet spät

30.11.2015, 15:48 Uhr

Die Jungs unserer E1 mussten am letzten Wochenende bei der SG Rotation Leipzig II einen kleinen Rückschlag wegstecken. Zwar glich Lennox in den Schlusssekunden zum 5:5 aus, doch dies war gleichbedeutend mit dem Verlust von Tabellenplatz zwei.

 

Die Konkurrenz patzte indes nicht, gewannen ihre Spiele und zogen auf drei bzw. zwei Punkte davon, trafen allerdings an diesem Spieltag direkt aufeinander. Abseits dieses Spitzenspieles hatte die Eintracht selbiges vor der Brust. Die Mannschaft von Michael Ziegenhorn und Henrik Jochmann wurden vom Tabellenvierten gefordert.

 

Auf dem neuen Kunstrasenplatz der SG Olympia zeigte sich schnell die Richtung dieses Spiels. Mit fantastischen Spielzügen und großartiger Laufarbeit brachte sich das Team schnell auf die Siegerstraße, führte zum Pausenpfiff bereits mit 4:0. Sten, Elijah, Xaver und Lennox trafen für die Eintracht.

 

Auch im zweiten Abschnitt spielte unsere Mannschaft sehr ansehnlich und zielstrebig, sodass sich am Spielverlauf herzlich wenig änderte. Zwar musste Karl nun dreimal eingreifen, tat dies aber mit Bravour. Luca und Hans hielten die Olympioniken von unserem Tor fern, Theo und Willi rannten wie die Wiesel, sodass Sten, Elijah und Xaver je ein weiteres Mal knipsen konnten. Der Endstand von 7:0 und der Sprung auf Rang zwei waren damit perfekt!

 

Die E2 musste am Sonntagmorgen bei der BSG Chemie Leipzig antreten und auf tiefem Geläuf sehr schwer für einen Erfolg kämpfen. Am Anfang wollte der Ball nicht so wirklich dahin, wo wir ihn gern gesehen hätten. Das Glück und auch die notwendige Abgeklärtheit fehlten noch.

 

Der Spielverlauf kippte etwas, die Betriebssportgemeinschaft traf zu unserem Entsetzen gleich doppelt – allerdings auch sehenswert. Oliver konnte noch vor der Halbzeit den Anschlusstreffer erzielen und damit das Team auf Kurs halten.

 

In der zweiten Halbzeit eröffnete sich ein rassiger Schlagabtausch, beide Mannschaften besaßen ein halbes Dutzend bester Einschusschancen, doch ohne weiteres Tor blieb es mega spannend.

 

Abwehrspieler Ben wird nun ins Mittelfeld beordert und vier Minuten vor Abpfiff auf die Reise geschickt. Er rennt mit dem Ball am Fuß allen davon und kann erst nach gut 30 Metern im Strafraum von einem Verteidiger und dem BSG-Hüter ausgebremst werden. Das Spielgerät trudelt Richtung Torlinie, Ben steht als erster wieder auf und schiebt die Murmel zum Ausgleich ins Netz. Was für ein Tor, der 2:2-Ausgleich – gleichzeitig der Endstand in einem tollen Spiel.

 

Unsere D1- und B1-Jungs waren bereits am Samstagvormittag am Ball, mussten gegen Wind, Wetter und Wiese ankämpfen. Es war eiskalt, der Boden mancherorts holprig, anderswo sehr seifig. Trotzdem gelang es beiden Teams mit Einsatz und Treffsicherheit ein gutes Ergebnis zu erzielen. Die D1 schlug den SV Tapfer Leipzig mit 6:0, die B1 die SG Leipzig-Bienitz mit 5:2 und grüßen damit weiterhin von der Tabellenspitze.

 

Hier fühlt sich auch die C2 zu Hause, kickte auf dem Kunstrasenplatz in Markkleeberg gegen den SC Eintracht Großdeuben. Ohne große Sorgenfalten überstand das Trainerteam dieses Spiel, welches mit 6:1 klar an unsere Eintrachtler ging. Jean-Paul und D1-Kicker Benni trafen jeweils doppelt.

 

Des Weiteren waren unserer B2-Jungs erfolgreich, gewannen bei Blau-Weiß Großlehna mit 6:0, die „Zweite“ besiegte den BSV Schönau II mit 12:1, die A-Jugend holte dank eines Anthony Wittig-Doppelpacks ein 3:3-Remis gegen den SV Liebertwolkwitz.

 

Die F1 und D2 traten an diesem Wochenende leider ohne Punkte die Heimreise an.

C2 entscheidet das Duell Erster gegen Zweiter für sich

22.11.2015, 19:58 Uhr

Einer hatte nach dem Abpfiff besonders gute Laune. Toptorschütze Maximilian Hertrich traf in sieben Spielen bereits dreizehn Mal für seine Mannschaft, doch selten waren seine Tore wichtiger als an diesem Sonntagmittag.

 

Der Gast von Roter Stern Leipzig erwies sich als verzwickte Aufgabe, die Jungs von Christian Rocca und Thomas Ebneter mussten die vollen siebzig Minuten um ihre Punkte kämpfen, jede Aktion in Strafraumnähe mühsam herausspielen – geschenkt bekamen sie heute nichts.

 

Zwar passierten im Spielaufbau immer wieder kleinere Abspielfehler, doch insgesamt hatte unsere Mannschaft den Verfolger spielerisch im Griff. So fehlten nur noch die Tore für den Erfolg im Spitzenspiel und für diese sorgte unser dreizehnfacher Torschütze mit einem fast lupenreinen Hattrick (4., 45. und 62. Minute).

 

Erst im Schlussabschnitt kam Roter Stern Leipzig zu größere Gelegenheiten, konnten diese aber nicht im Tor von Alexander Ebert unterbringen. So baut unsere C2 ihre Tabellenführung weiter aus, hat nun nach acht Spielen volle 24 Punkte sowie mit 55:3 eine sagenhafte Tordifferenz.

 

Die Worte „Sagenhaft“ und „Tor(differenz)“ passen an diesem Wochenende auch sehr gut zu unserer 2. Herren. Während die Erste wegen des Wetters pausierte, durfte Tino Bergers Mannschaft in Seegeritz kicken. Zur Halbzeit stand es 0:6, nach 60 Minuten bereits 0:9 für die Eintracht. Robert Hendrich, Martin und Michael Hamm erzielten bis dato jeweils einen Doppelpack.

 

Am Ende nahmen unsere Jungs dank eines souveränen 1:10-Erfolgs drei Punkte mit auf die Südkampfbahn und verteidigten damit Position drei in der Tabelle. Einen Zähler dahinter lauert der Knautkleeberger SC III, der allerdings auch schon ein Spiel mehr auf dem Konto hat.


Einen tollen Samstag hatten auch unsere F2-Kicker, die beim Plaußiger SV einen deutlichen 0:4-Erfolg mit nach Hause brachten. Für Michéle Röthigs und Tobias Pollers Mannschaft knipsten Gillian und Arthur je zweimal.

 

Sicherlich etwas glücklich, aber insgesamt zu wenig, punkteten sowohl die E1 als auch die D2 am Samstagmorgen. Die E1 drehte ihr Heimrecht aufgrund der Witterung sehr spontan zum Tabellensiebten SG Rotation Leipzig II. Diese sahen auch kurz vor Schluss wie der sichere Sieger aus, bis Sten sieben Minuten vor Schluss den Anschlusstreffer und Lennox in der Nachspielzeit den 5:5-Ausgleich erzielten. Trotz des erkämpften Punktes ging es für unsere E1 nun einen Platz auf Rang drei runter.

 

Die D2 reiste zur SpG SG Taucha II/AC Taucha und wollte beim direkten Konkurrenten Anschluss ans Tabellenmittelfeld finden. Doch trotz dreifacher Verstärkung aus der D1-Jugend fiel es der Mannschaft von Pawel Blasczcak auf dem Tauchaer Kunstrasen schwer. Robin erzielte den 1:1-Ausgleich in der 19. Minute, Lares knipste zwei wunderschöne Tore zum 3:3-Endstand. So hat unsere Mannschaft aktuell 5 Punkte auf dem Konto und bleibt auf Rang zehn.

 

In die Unentschieden-Serie dieses Wochenendes reihten sich auch die A-Jugend-Kicker ein. Bei der SG Olympia Leipzig erzielte Florian Band in der Nachspielzeit den erlösenden dritten Eintracht-Treffer zum Remis.

 

Während unsere D-Mädchen mit 1:0 beim SSV Kulkwitz sowie unsere E2 beim SV Panitzsch/Borsdorf II mit 3:0 verloren, fielen alle anderen Eintracht-Spiele des Wochenendes buchstäblich ins Wasser.

F1 und D1 schon im Viertelfinale, Fanshop-Info für Weihnachten

18.11.2015, 17:42 Uhr

Es war ein stürmischer Tag – geprägt vom Wetter als auch vom Geschehen auf den Spielfeldern. Aufgrund der Witterung sagte der Verband alle Spiele ab, die nicht auf einem Kunstrasenplatz ausgetragen werden konnten. Schön für die F1 und D1, die durften im Gegensatz zur B1, B2, C1, C2 und E2 kicken. Schlecht aber auch für die Nerven, denn als Eintrachtler spielt man eher selten auf dem ungewohnten Untergrund.

 

Die F1-Jungs sowie Torhüterin Thalina bekamen es mit der SG Olympia Leipzig II zu tun – der Reserve des einsamen Stadtliga-Spitzenreiters. Der Start gelang Jakob Hoffmanns Mannschaft gut, die ersten Aktionen vor dem Tor gehörten unserer Eintracht. Doch mit der Zeit wurde der Gastgeber immer besser und entpuppte sich als ebenbürtiger Gegner.

 

Direkt vor dem Pausenpfiff waren es auch die Olympioniken, die das erste Tor bejubeln durften. Gegen den satten Schuss hoch ins Eck hatte unsere Torwächterin keine Chance. Nach dem Seitenwechsel gelang der Eintracht der Ausgleich – Kapitän Marwin mit seinem ersten Streich. Das offene und rasante Pokalspiel zweier sehr guter Mannschaften hätte nun in jede Richtung kippen können, doch Marwin hatte sich noch eine finale Hütte aufgehoben. Drei Minuten vor Schluss knipste er ein zweites Mal und brachte sein Team auf die Siegerstraße.

 

Unsere D1-Kicker reisten unterdessen zum Tabellenfünften SG Rotation Leipzig II. In der Liga gab es bereits ein Aufeinandertreffen, nach zweimaligem Rückstand bedurfte es eines „Metze“-Hattricks, um die drei Punkte auf die Südkampfbahn zu nehmen.

 

Auch heute erwartete uns eine schwierige Aufgabe, die aufgrund des kleinen Platzes sowie des Windes etwas unberechenbar wirkte. Doch das Team startete konzentriert und beherrschte das Geschehen in den ersten zehn Minuten, bis es binnen sechzig Sekunden mit 0:2 in Führung ging. Kapitän Tjark und Stürmer „Metze“ trafen für die Eintracht.

 

In der Folge biss sich der Gastgeber immer mehr ins Spiel, zeigte gute Gegenwehr und traf zweimalig zum Anschlusstreffer. Zwar ging es mit 2:4 zu unseren Gunsten in die Halbzeit, doch wirklich Sicherheit brachte dieses Ergebnis nicht. Es brauchte auch keine vier Minuten, bis Rotation zum dritten Mal auf ein Tor herankam.

 

Zwar blieb die Eintracht spielbestimmend, doch fehlte es heute noch etwas an der Struktur und Zielstrebigkeit, sodass das Ergebnis die Unruhe eher vergrößerte. Es brauchte also zwei weiterer Tore von „Metze“ – seine Treffer vier und fünf – und einen Doppelpack von Tobias, um das Spiel und Ergebnis in die richtige Richtung zu lenken. Endstand 3:8.

 

Hintenheraus sah es fußballerisch sehr gut aus, das Ergebnis hätte auch noch deutlicher ausfallen können, doch bis dahin war es ein hartes Stück Arbeit.

 

Somit überwintern die F1- und D1-Kids im LVV-Cup und freuen sich auf die Auslosung der Viertelfinal-Paarungen.

 

 

Fanshop

Nicht mehr viele Wochen müssen noch verstreichen, bis der Weihnachtsmann seine Geschenke unter den liebevoll geschmückten Baum legt. Wie in jedem Jahr erfreuen sich unsere Artikel im Fanshop großer Beliebtheit. Viele Bestellungen sind bereits bei uns eingegangen.


Wir empfehlen eine sehr zeitige Bestellung, damit wir garantieren können, dass es bis Weihnachten geliefert wird. Schaut einfach mal rein und sendet die Bestellung am besten noch im Laufe des Novembers.

16.11.2015, 16:41 Uhr

Glück und Pech lagen am Wochenende wieder sehr nah beieinander

Für die Erste war es ein wichtiges und schwieriges Spiel zugleich. Eine Woche nach der Niederlage beim Leipziger SC – der nun neuer Tabellendritter ist – galt es auf sehr schwerem Geläuf gegen zähe Markranstädter zu bestehen.

 

Mit großem Einsatz und dem nötigen Glück erzwangen die Mannen um Kapitän Rouven Göttsches einen knappen 2:1-Erfolg. Doppeltorschütze war Spieler-Trainer René Behring in der 61. und 81. Minute. Der darauffolgende Anschlusstreffer reichte nicht, um unserem Team die drei Punkte zu stibitzen.

 

Die F1 empfing nach dem famosen 3:1-Auswärtssieg beim Zweitplatzierten 1. FC Lokomotive Leipzig die nächste „Loksche“. Der Dritte aus Engelsdorf war auf der Südkampfbahn zu Gast und stand einer abermals starken Eintracht gegenüber. Jakob Hoffmanns Jungs zeigten großes Kämpferherz und glichen zweimal einen Rückstand aus.

 

Bruno knipste in der 10. Minute per Freistoß zum 1:1, doch die Führung überdauerte nur gut sechzig Sekunden. Nick hielt sein Team unterdessen mit großartigen Paraden im Spiel, ehe Jamie drei Minuten vor Schluss auf der linken Außenbahn drei Gegenspieler stehen ließ und den heranstürmenden Domenic freispielte. Einen satten Linksschuss später stand es hochverdient 2:2.

 

Mit etwas weniger Glück, dafür mit mindestens genauso viel Moral ausgestattet, gastierten die E3-Jungs bei stürmischem Wetter in Seehausen. Der souveräne Tabellenführer führte zum Pausentee bereits mit 4:0, bis Jerome Wolters Team aufdrehte und selbst dreimal traf. Es entwickelte sich ein packendes Match, zweimal kam die Eintracht auf ein Tor heran, doch das letzte Wort hatte der Spitzenreiter und gewann etwas glücklich mit 6:4.

 

Die D2 sucht unterdessen noch nach ihrem Rhythmus. Immer wieder zeigt Pawel Blasczcaks Mannschaft gute Ansätze, geht aber oftmals als Verlierer vom Platz. Die SG Rotation Leipzig III führte bereits mit 1:3, bis unser Team dank einer großartigen zweiten Halbzeit zurückkam.

 

Acht Minuten vor Schluss gelang Lares der vielumjubelte 4:3-Führungstreffer, der allerdings nicht das Schlusswort bedeutete. Wieder einmal wendete sich der Fußballgott ab und überließ dem Gast die letzten beiden Tore des Spiels.

 

Des Weiteren feierte die B2 ein wahres Schützenfest. In Plaußig gelang ein deutlicher 21:2-Erfolg. Auch die D1 traf das Tor sehr häufig. Fünf „Metze“-Treffer und eine gute Teamleistung brachten ein klares 10:0. Unterdessen verteidigte die C2 dank eines 0:2-Sieges beim SV Althen die Tabellenführung, die C1 bleibt mit einem 1:6 beim SV Tapfer Leipzig oben dran.

 

Am Mittwoch kicken wir mit vielen Teams im Achtelfinale des LVV-Cups, es folgt ein WE mit mehreren hochinteressanten Spielen. Dazu am Donnerstag mehr!

 

Eine schöne Woche!

Leistungsvergleiche – Entwicklung und Konzept

13.11.2015, 12:22 Uhr

Dass sich in den vergangenen Jahren etwas bei der Eintracht getan hat, wird wohl nicht nur den Kennern des Leipziger Nachwuchsfußballs aufgefallen sein. Unsere Fußballer/innen und Eltern erleben die Entwicklung schon seit längerer Zeit und spüren, wohin die Reise geht.

 

Ein kleines Beispiel: Seit der Saison 2012/2013 kickt unsere U13 in der Stadtliga und damit erstmals gemeinsam mit der U11 von RB Leipzig in einer Staffel. Damals trennten sie noch 32 Punkte, zwei Spielzeiten später waren es nur noch zwei Tore. Im Pokalfinale gab’s ein dickes 5:0 für unsere Eintrachtler.

 

Mittlerweile finden sich die D1, C1 und B1 in der Leipziger Spitze wieder, wollen auf die Ebene des Sächsischen Fußballverbandes aufsteigen, um sich dort mit den Großen zu messen.

 

Doch der Ursprung liegt woanders. Im Bereich der Bambini bis zur E2-Jugend befinden sich unsere Eintrachtler im reinen Talentbereich, kicken zwar auch um Tore und Siege, vielmehr jedoch, um später für Höheres berufen zu sein. Talent heißt hier Ausbildung, die wichtigen Ergebnisse kommen später.

 

Während die E1 als erstes Team einen Übergang zum Leistungsbereich erlebt, wird ab der U12/U13 erstmals nach Ergebnissen und Vergleichen gestrebt. Wir wollen jedes Jahr wissen, wohin unsere Arbeit und damit die Entwicklung unserer Nachwuchsfußballer führt.

 

So testet unsere U13 in sogenannten Leistungsvergleichen regelmäßig gegen gleichaltrige Spitzenteams des Leipziger Bezirkes sowie gegen U12-Teams der Leistungszentren.

 

Auch unsere C1-Jugend – die ja eigentlich eher eine U14 ist – absolviert nun seit einiger Zeit ähnliche Vergleiche, die zukünftig vermehrt auch in der U17 und U19 stattfinden werden und sollen.

 

Die Ergebnisse der letzten zwölf Monate zeigen, dass unsere Kids auf dem richtigen Weg sind, die Ausbildungsstände immer besser und die Ab-/Rückstände immer kürzer werden. Entsprechend wollen wir den Weg genauso weitergehen, wie wir ihn vor einigen Jahren begonnen haben.

 

Ergebnisse U13 ELS gegen U13

1. FC Lokomotive Leipzig (Talentliga) 2:8

SSV Markranstädt (Landesklasse) 2:2, 2:2

FC Grimma (Landesklasse) 4:4

SG Rotation Leipzig (Landesklasse) 1:4

Bornaer SV (Landesklasse) 8:1

SG Olympia Leipzig (Landesklasse) 4:1

 

Ergebnisse U13 ELS gegen U12

1. FC Lokomotive Leipzig U12 (Landesklasse) 5:2, 4:2, 4:0

Rot-Weiß Erfurt U12 (Verbandsliga) 2:1

RB Leipzig U12 (Talentliga) 0:1, 2:6

Tennis Borussia Berlin U12 (Landesklasse) 1:5

 

Ergebnisse U14 ELS gegen U15

SG Großsteinberg-Naunhof U15 (Landesklasse) 4:2

SG Rotation Leipzig U15 (Landesklasse) 2:4

Kickers 94 Markkleeberg U15 (Landesklasse) 7:0

FC Grimma U15 (Landesliga) 0:9

 

Ergebnisse U14 ELS gegen U14

1. FC Lokomotive Leipzig U14 (Landesklasse) 1:6

FC Eilenburg U14 (Landesklasse) 3:2

F1 erwischt Sahne-Tag beim 1. FC Lok, B1 läuft Konkurrenz davon

09.11.2015, 17:10 Uhr

Bereits am fünften Spieltag ließen unsere F1-Kicker groß aufhorchen, als sie mit einem deftigen 10:1-Erfolg gegen RB Leipzig zurück an die Südkampfbahn reisten. Auch das 9:8 (3:3) nach Neunmeterschießen gegen den Chemnitzer FC zum Klubkasse-Herbstcup sorgte für große Eltern-Augen.

 

Nun setzten die von Jakob Hoffmann trainierten Eintrachtler beim Tabellenzweiten vom Bruno-Plache-Stadion einen oben drauf. Dank einer famosen kämpferischen Leistung, tollen Fußballs und der Tore von Oskar und Karl bejubelten die Grün-Schwarzen das 3:1 wie eine Meisterschaft.

 

Während Marwin, Giacomo, Domenic, Luis, Bruno, Oskar und Karl mit dem Ball glänzten, hielt Nick seine Hütte fast perfekt sauber. Dem vierten Sieg am Stück soll am kommenden Samstag der fünfte folgen. Mit dem SV Lok Engelsdorf kommt der nächste knifflige Gegner, gekickt wird um 09:00 Uhr auf der Südkampfbahn.

 

Auch für die B1-Jugend läuft’s aktuell ausgezeichnet. Nach dem so wichtigen 0:1-Erfolg beim 1. FC Lok Leipzig U16 am letzten Spieltag war der neue Tabellenzweite bei uns zu Gast. Der VfB Zwenkau startete bärenstark in die Saison und war im Kampf um den Landesklasse-Aufstieg ein eher unerwarteter Konkurrent.

 

Der Mannschaft von Thomas Matheja glückte die nächste Generalprobe auf ganzer Linie. Mit großer Leidenschaft wurden unzählige Großchancen erspielt, die Tim Hänig (einmal), Vincent Spoddig und Edwin Lose (jeweils doppelt) zum 5:1 nutzten. Entsprechend wuchs der Vorsprung auf die Konkurrenz, zumal der SV Lok Engelsdorf in Taucha patzte.

 

Unsere C2 kann von ähnlichen Erlebnissen berichten. Der Tabellenführer gewann auch das sechste Saisonspiel, schickte den Tabellenfünften FC Eintracht Holzhausen mit 9:0 nach Hause. Außerdem steht das Team von Christian Rocca und Thomas Ebneter im Pokalachtelfinale und erzielte in dieser Saison in sechs Punkt- und zwei Pokalspielen bereits 66 Treffer.

 

Bitter war das Wochenende für unsere C1 und 1. Herren. Die C1 ließ erstmals Punkte liegen und unterlag im Spitzenspiel gegen die SG Rotation Leipzig II mit 2:3. Der frühe Führungstreffer sorgte leider nicht für die erhoffte Sicherheit, immer wieder durchbrachen die Gäste unsere Viererkette. Während uns Kuki mehrfach im Spiel hielt, blieben vorn sehr viele Torchancen ungenutzt.

 

Unsere 1. Herren unterlag beim punktgleichen Tabellenvierten und verlor den gerade erst gewonnen Aufstiegsplatz drei an den Leipziger SC. Beim 1:3 traf Kapitän Rouven Göttsches für unsere Eintracht.

 

Besser lief es für die „Reserve“, die beim bisher verlustpunktfreien Tabellenführer LFV Sachsen Leipzig ein 1:1 erkämpfen konnte. Die Mannschaft um Tino Berger bleibt dank des Treffers von Marcel Beckmann in der 71. Minute auf Rang drei und hat vier Punkte Vorsprung auf einen Nicht-Aufstiegsplatz.

 

Wir wünschen allen Eintrachtlern eine schöne Woche!

B1 gewinnt Spitzenspiel beim 1. FC Lok, Erste springt auf Rang 3

02.11.2015, 14:45 Uhr

Für die B-Jugend war der vergangene Spieltag ein ganz besonders wichtiger. In der vergangenen Spielzeit verpassten sie als Vizemeister den angestrebten Aufstieg in die Landesklasse, den sie in dieser Saison unbedingt nachholen wollten.


Etwas unerwartet wurde der 1. FC Lokomotive Leipzig mit seiner U16 im Sommer in der Stadtliga eingestuft, sodass ein hartnäckiger Konkurrent mehr auf unsere Jungs wartete – vielleicht der stärkste.


Umso wichtiger für Trainer Thomas Matheja und seine Mannschaft: beide direkten Duelle nicht abgeben, nach Möglichkeit gar gewinnen. Mit diesem großen Ziel sind unsere Jungs am Samstag in das knifflige Spitzenspiel gestartet. In einer sehr kampfbetonten, intensiven Partie waren es am Ende unsere Eintrachtler, die den goldenen Treffer – Tim Hänig in der 63. Minute nach einer Ecke – erzielten und ihr Tor mit aller Entschlossenheit verteidigten.


Der erhoffte Dreier bringt unserer Mannschaft eine tolle Ausgangsposition für die kommenden Spiele. Die Verfolger 1. FC Lok, Engelsdorf (1. Spieltag: 3:3) und VfB Zwenkau wurden auf drei Zähler distanziert, letzterer gastiert am kommenden WE auf unserer Südkampfbahn.


Die Erste und Zweite unserer Eintracht verbuchten ebenso einen erfolgreichen Spieltag. René Behrings Stadtklasse-Team siegte gegen den Tabellenletzten problemlos mit 6:0 und springt erstmals in dieser Saison auf einen Aufstiegsplatz. Den hat die „Reserve“ von Tino Berger auch gesichert. Gegen den direkten Konkurrenten Knautkleeberger SC III gab’s einen 3:2-Erfolg inklusive nun vier Punkten Vorsprung auf die Verfolger.


Mit großer Mühe erkämpfte sich die C1-Jugend beim SV Panitzsch/Borsdorf einen 1:0-Erfolg und bleibt damit dem Spitzenreiter aus Engelsdorf dicht auf den Fersen. Doch dem schweren Spiel folgt nun ein noch schwierigeres. Am Mittwoch kicken die Jungs von Christian Rocca beim FFV Leipzig – ebenso wie wir und Engelsdorf noch verlustpunktfrei.


Die F3 freut sich hingegen über ihren ersten Saisonsieg. Michael Engels Rasselbande knipste gleich sieben Mal gegen die Zweite aus Liebertwolkwitz und freut sich über den tollen Erfolg.

B1-Jungs reisen als Tabellenführer zum 1. FC Lok

30.10.2015, 01:28 Uhr

Achtzig Minuten war die Saison alt und schon so frustrierend. Die Eintracht gab gegen den Mitfavoriten aus Engelsdorf einen sicheren 2:0-Vorsprung aus der Hand, musste binnen fünf Minuten drei Tore verkraften, konnte spät ausgleichen und traf dann bis zum Abpfiff vom Strand aus das Meer nicht.


Unsere Mannschaft ließ sich jedoch nicht von ihren Ambitionen abbringen, erreichte dank eines 29:0-Sieges die nächste Pokalrunde und gewann auch die folgenden vier Ligaspiele überaus souverän. Während Engelsdorf ein weiteres Mal Punkte auf der Strecke ließ und auch der 1. FC Lok sich zu Zählern mühte, übernahmen die Eintrachtler die Tabellenspitze, dicht gefolgt vom VfB Zwenkau und den beiden genannten Teams.


Am fünften Spieltag kommt es nun zum zweiten großen Duell der noch jungen Saison. Samstag um 10:30 Uhr empfängt die Loksche aus Probstheida unsere Eintrachtler Jungs. 1. FC Lokomotive Leipzig versus SV Eintracht Leipzig-Süd – ein Spitzenspiel auf Augenhöhe, allein das beschreibt die Besonderheit dieses Spiels.



Unterdessen wurden vor einer Woche die Paarungen für die nächste Stadtpokal-Runde ausgelost. Die B1 erhielt dabei ein schweres Los, muss am Buß- und Bettag zum SV Lok Engelsdorf reisen, die B2 bekommt es mit der SpG Fortuna/International II zu tun. Die C1 gastiert beim TSV Wahren, die C2 empfängt den Stadtligaspitzenreiter aus Engelsdorf. Die D1 freut sich auf ein Wiedersehen mit der SG Rotation Leipzig II, die F1 darf nach dem Sieg gegen SG Olympia IV nun gegen die zweite Mannschaft der Olympioniken ran.


Im Landespokal mussten sich nun beide Eintracht-Teams verabschieden. Nachdem die A-Jugend zu Ferienbeginn gegen den FC Eilenburg mit 2:7 den Kürzeren zog, unterlag die D1 am vergangenen Sonntag nach einer dramatischen zweiten Halbzeit selbigem Gegner mit 3:5.


Der Tabellenzweite der Landesklasse Nord (eine Liga über uns) zeigte unserem Team in der ersten Halbzeit klar die Grenzen auf. Mit 0:4 war das Team um Sebastian Seyffert noch bestens bedient. Doch statt sich dem Schicksal zu ergeben, rannte unsere Eintracht mit einem unglaublichen Siegeswillen der Sensation hinterher. Nur der Pfosten sowie der überragende Eilenburger Torhüter – manchmal auch beides in Kombination – verhinderten nach dem 3:5-Anschlusstreffer 18 Minuten vor Schluss das Einbiegen auf die Siegerstraße. Das Spektakel auf der Südkampfbahn riss die vielen Zuschauer regelmäßig von ihren Sitzen und hätte auch 7:7 enden können. Doch am Ende mussten wir aufgrund der verkorksten ersten Spielhälfte den Eilenburgern den Zutritt ins Achtelfinale überlassen. Besonders bitter: kein geringerer als der Chemnitzer FC – Tabellenzweiter der Talente-Liga – wäre am Buß- und Bettag bei uns zu Gast gewesen…

56 Fußballkünstler bescherten uns überragende Ferien

27.10.2015, 15:08 Uhr

Mittlerweile sitzen die Jungs und Mädels unserer beiden Trainingslagerwochen wieder auf der Schulbank. Ob sie wehmütig zurückblicken, wissen wir nicht, aber wir tun es ganz gewiss.

 

Bereits in der ersten Woche lag der Spaßfaktor auf einer Skala von null bis zehn bei etwa elfkommafünf. In der zweiten Ferienwoche waren dann die „Großen“ am Start, auch die D- und C-Jugendlichen begeisterten das Trainer-Quartett.

 

Die vielen Spielformen verlangten den Jungs höhere Denkleistungen ab, vielseitig mussten sie agieren oder reagieren. Dass ihnen dann in den freien Spielformen ab und an der klare Blick fehlte, merkte man daran, dass der eigene Stürmer manchmal zum besten Verteidiger der gegnerischen Mannschaft wurde.

 

Sei’s drum, im Bereich Technik, Finten und Zweikampfformen gab’s ordentlich was zu bestaunen. Hier waren insbesondere die Hallenexperten um Marcus, Martin und Co. in ihrem Element. Auch hier mischten die Trainer ordentlich mit, sahen oft gut, ab und an allerdings ziemlich alt aus.

 

Dass Fußball ein Kunstwerk ist, bewiesen wir in beiden Wochen mehrfach. Nur eines blieb unerreicht: Jeromes Flugball quer durch die ganze Halle genau in den Korb – ohne Ringberührung! Wir haben es weiß Gott oft genug probiert, der Korb-Fußballer Jerome benötigte nur fünf Versuche…

 

Wir haben auch dieses Trainingslager bei aller Anstrengung sehr genossen. Nicht alles können wir mit Worten und Bildern schildern. Mit Worten haben wir es versucht, nun sind die Bilder dran…

 

Schöne erste Schulwoche!

Klubkasse-Cup & Eintracht-Camp sorgen für tolle ELS-Woche

17.10.2015, 15:33 Uhr

Eine Woche großer Fußballlust hat sich gestern Abend von uns verabschiedet, beste Erinnerungen hinterlassen und eine Fortsetzung versprochen.


Am vergangenen Samstag traten 23 Mannschaften der Bambini und F-Junioren an, um die begehrten Pokale und Medaillen zu stibitzen. Die Südkampfbahn war stolzer Austragungsort spitzenmäßigen Jugendfußballs.


Der SV Mölkau durfte bei den Bambini den goldenen Pokal mit nach Hause nehmen, bei den F-Jugendlichen gewann der FC Grimma das Finale gegen die Reinickendorfer Füchse. Insgesamt 233 Treffer in 69 Spielen sorgten für großartige Partystimmung unter den Torjägern.


Die F2-Kids der Eintracht belegten den vierzehnten Rang, die F1-Kids hofften indes auf den ganz großen Pokal, nachdem sie im Viertelfinale den Chemnitzer FC höchst spektakulär besiegten. Doch am Ende triumphierte das Pech über dem Glück, Platz vier war trotzdem ein toller Erfolg. Unsere Bambini mussten nur in einer Partie mehr Treffer hinnehmen als sie schossen, die Bronzemedaille war der verdiente Lohn tollen Fußballs.


Im Anschluss kickte unsere Erste gegen den Tabellendritten SV Fortuna Leipzig. Die Männer um Chef-Trainer René Behring zeigten eine sehr ansprechende Leistung und siegten dank der Treffer von Kapitän Rouven Göttsches, Michael Ziegenhorn und Paul Zimmermann mit 3:0. Bei drei Punkten Rückstand auf einen Aufstiegsplatz (Rang 3) folgt morgen das Pokalspiel bei Kickers 94 Markkleeberg II sowie eine Woche später der neunte Spieltag beim neuen Tabellendritten SV Liebertwolkwitz II.


Während sowohl unsere 2. Herren das „kleine Derby“ gegen SV Turbine Leipzig II mit 0:1 als auch die A-Jugend im Landespokal gegen FC Eilenburg 2:6 verloren und der ein oder andere den Besuch der deutschen Nationalmannschaft genoss, war das Eintracht-Camp bereits in aller Munde.


Am Montag erlösten unsere 28 Fußballer und Fußballerinnen die Sporthalle Raschwitzer Straße von ihrer Fußballsehnsucht. Erstmals in dieser Saison wurde wieder auf dem schmucken Parkett nach Herzenslust gekickt. Fünf Tage rannten, dribbelten und schossen die Kids im Alter von sieben bis zehn Jahren durch die Halle, bereiteten sich und den drei Übungsleitern größte Freude.


Das Trainingslager macht nur eine kurze Pause und geht am Montag in die zweite Runde. Die D- und C-Jugendlichen sind an der Reihe. Wir können es kaum noch erwarten.


Nun lassen wir die Bilder sprechen und wünschen allen ein schönes Wochenende!

C1 siegt im Spitzenspiel, D1 und F1 im Pokal eine Runde weiter

08.10.2015, 14:36 Uhr

Das letzte Wochenende hielt gleich drei höchst interessante Partien für uns bereit. Den Anfang machten die C2-Jungs im Duell gegen den FFV Leipzig. In einem sehr ansehnlichen und spannenden Kreisklasse-Kick stand es zur Pause 1:1. Im zweiten Abschnitt erspielte sich unsere Eintracht größere Vorteile und konnte die Partie dank der Treffer von Jean-Paul und Marc mit 4:1 für sich entscheiden. Somit kehren sie trotz eines Spiels weniger wieder an die Tabellenspitze zurück.


Ein ähnliches Ziel verfolgten die Jungs der C1-Jugend am Sonntagmorgen. Mit ebenso einem Spiel weniger als die Konkurrenz wollten sie ihre Serie (drei Spiele, drei Siege) fortführen und am Tabellenführer SV Lok Engelsdorf dranbleiben. Doch mit dem Leipziger SC wartete eine sehr schwierige Aufgabe auf unsere Jungs. Es war das Duell junger gegen alter Jahrgang, doch dies beeindruckte unsere Mannschaft nicht. Während die erste Spielhälfte noch eher ausgeglichen verlief, steigerte sich unser Team im Lauf der zweiten 35 Minuten und war nun dem Führungstreffer sehr nahe. In der 63. Minute durfte er endlich bejubelt werden. Innenverteidiger Leo haut eine perfekte Ecke von Etienne per Volleyschuss in die linke Torecke zum verdienten 1:0. Quasi mit dem Schlusspfiff erhöhte der Vorlagengeber dann noch auf 2:0 und ließ die Mannschaft und zahlreichen Zuschauer feiern.


Die E1 empfing am Sonntag als Tabellenführer den direkten Verfolger SV Panitzsch/Borsdorf. Leider mussten unsere Jungs den ersten Dämpfer in dieser Saison hinnehmen. Zwar hatten die Jungs um Michael Ziegenhorn und Henrik Jochmann gute Torchancen, doch nur Sten durfte sich einmal in die Torschützenliste eintragen lassen. In einem hektischen, kampfbetonten Spiel waren es die Gäste, die mit Geschick und Effizienz vor dem Tor glänzten und damit verdient, wenn auch etwas glücklich mit 3:1 gewannen. Somit tauschten beide Teams die Tabellenplätze und gehen nun in die Herbstferien.


Für den krönenden Abschluss des letzten Wochenendes sorgten unsere Jungs der letztjährigen D1-Jugend, die im Pokalfinale RB Leipzig mit 5:0 schlugen und daher als Einlaufkinder des Spiels RB Leipzig gegen 1. FC Nürnberg eingeladen wurden. Die Jungs genossen es und wir bedanken uns bei RB Leipzig und dem Fußballverband der Stadt Leipzig für dieses tolle Event.

 

Unter der Woche wurden noch die letzten Pokalspiele der 2. Runde ausgetragen. Die D1 konnte an das deutliche 18:0 gegen den SSV Markranstädt II vom Wochenende anknüpfen und besiegte SV Tapfer Leipzig II mit 16:0. Auch die F1 nutze das tolle Wochenend-Ergebnis (10:1 gegen RB Leipzig U8!), um in die Erfolgsspur zurückzukehren. Im Pokal schlugen sie die SG Olympia IV mit 4:0. Für die E2 war allerdings Endstation. Die überwältigenden Rasenballer überrollten unsere tapfere Mannschaft und siegten 20:0.


Somit dürfen sich die B1, B2, C1, C2, D1 und F1 auf eine weitere Stadtpokalrunde freuen und zudem die A1 und D1 noch im Landespokal messen.


Zwar starten morgen Nachmittag die Ferien, Fußball wird trotzdem gekickt. Samstag findet unser großer Klubkasse-Herbstcup statt, bei dem namhafte Mannschaften wie RB Leipzig, Chemnitzer FC, Viktoria Berlin und Co. dabei sein werden. Anschließend empfängt unsere 1. Herren den Tabellendritten SV Fortuna Leipzig, am Sonntag lädt die 2. Herren zum „kleinen Derby“ gegen SV Turbine Leipzig II ein. Ab Montag startet dann unser zweiwöchiges Trainingslager mit 60 Kids aus Leipzig und Umgebung.

1. Herren wieder in der Spur, Fußballlehrer Matheja wird B1-Coach

27.09.2015, 18:40 Uhr

Die bittere 1:5-Pleite am vergangenen Wochenende hat unserer „Ersten“ einen ordentlichen Dämpfer verpasst. Zwar täuscht das Ergebnis etwas über den Spielverlauf hinweg, doch insgesamt fehlte erstmals in dieser noch jungen Saison die wirklich erkennbare Chance auf einen Dreier. Gegen Blau-Gelb Kitzen sah die Welt allerdings schon wesentlich besser aus. Trotz weiterhin unfassbarer Personalprobleme – nur zehn der einundzwanzig (!) Spieler standen im Aufgebot – trat das Team von René Behring selbstbewusst und zielstrebig auf, führte bereits nach sieben Minuten mit 2:0. Dank einer taktisch disziplinierten und spielerisch guten Leistung durfte nach neunzig Minuten ein sicherer 7:0-Erfolg gefeiert werden. Patrick John, Rouven Göttsches, Philipp Engler (A-Jugend) trafen doppelt, Martin Leiding einfach.

Die nächsten drei Spiele werden echte Standortbestimmungen für unsere Mannschaft. Mit SV Brehmer Leipzig, SV Fortuna Leipzig und SV Liebertwolkwitz folgen nun drei Teams der Top 5, die Eintracht rangiert derzeit auf Platz sechs und hat lediglich zwei Punkte auf die direkte Konkurrenz Rückstand.

 

Weiterhin glänzt die B-Jugend. Die B2 gewann nach dem irren Pokalmatch am Dienstag auch ihr Ligaspiel am Samstag. Die SpG Lindenau/Schönau wurde mit 2:0 geschlagen, Lukas und C-Jugend-Spieler Paul trafen für unsere Eintracht, die weiterhin ungeschlagen ist. Auch die B1 blieb ihrer Linie treu, siegte nach dem irren 29:0 im Pokal auch heute wieder deutlich. Die SpG Großpönsa/Fuchshain (am Dienstag gegen unsere B2 unterlegen) verlor auf heimischen Rasen mit 0:18.

Wieder einmal zu Gast war der Neu-Trainer Thomas Matheja, der ab Dienstag die Mannschaft gemeinsam mit Tobias Poller und Co-Trainer Philipp Döhler übernehmen wird. Der Fußballlehrer (höchste Trainerlizenz) war bisher in vielen Leistungszentren als Trainer aktiv (1. FC Lok, Erzgebirge Aue, Carl Zeiss Jena etc.), stand selbst als Co-Trainer im Herrenbereich 2008 im DFB-Pokal Halbfinale gegen Borussia Dortmund. Er übernimmt die Trainerposition von Paul Zimmermann, der uns leider aus beruflichen Gründen verlassen wird.

 

Im Gleichklang war auch an diesem Sonntag wieder unsere E-Jugend unterwegs. Alle drei Teams verteidigten ihre Spitzenpositionen. Der E1 gelang ein 1:5-Erfolg beim SV Lok Engelsdorf, die E2 siegte gegen VfK Blau-Weiß Leipzig II mit 2:1, die E3 gewann 11:1 gegen den SV Lindenau II.

 

Wir blicken bereits erwartungsvoll auf das kommende Wochenende, die ersten Spitzenspiele deuten sich an. Die C2 empfängt Samstag den FFV Leipzig, die C1 den Leipziger SC sowie die E1 den SV Panitzsch/Borsdorf – beide Sonntag.


Bis dahin wünschen wir allen Eintrachtlern eine schöne Woche!

B2 mit Pokal-Sensation, B1, C1 & C2 souverän eine Runde weiter

24.09.2015, 15:20 Uhr

Der Pokalwettbewerb verstreut überall seine Reize. Völlig gleich in welcher Alters- und Leistungsklasse: immer wieder heißt es "David gegen Goliath", immer wieder feiern die Underdogs kleine oder große Sensationen.

 

Unsere B2-Jungs wollten genau an so einer Überraschung basteln, gingen gegen die zwei Klassen höhere SpG Großpösna/Fuchshain als eben dieser Underdog ins Rennen. Gleich zu Beginn wurde der Gast seiner Favoritenrolle gerecht, tauchte dauerhaft an oder in unserem Strafraum auf. Die Null hielt jedoch lange, da sich Pfosten, Latte, großer Einsatz und unser C-Jugend-Torhüter "Kuki" vehement dagegenstellten. So arbeiteten die Jungs weiter an ihrer Überraschung und netzten in der 32. Minute sogar zum 1:0. Dass die glückliche Führung nur knapp eine Minute hielt, brachte unser Team nicht aus der Ruhe. Das 1:1 hielt bis in die Schlussminuten. In dieser Zeit musste die Eintracht alles aufbringen, um im Spiel zu bleiben, fünf Aluminiumtreffer wurden gezählt, zwei Tore zurückgepfiffen, einmal wird auf der Linie abgewehrt, hin und wieder scheitert der Gast an sich selbst oder dem starken ELS-Keeper. Wie der Fußball dann seine Geschichten schreibt, kontert die Eintracht ein weiteres Mal und geht mit 2:1 in Führung, Christoph mit dem Doppelpack. Unsere Mannschaft ist stehend KO, hält aber bis zum Abpfiff Stand und zieht absolut überraschend und doch verdient in die nächste Runde ein.

 

Die Aufgaben für die C1- und C2-Jugend lasen sich im Gegensatz zur Pokal-Sensation der B2 wesentlich leichter. Beide kickten gegen Liga-Konkurrenten und zogen ohne große Mühe und mit gutem Fußball in die nächste Runde. Die C1 gewann beim VfB Zwenkau 7:0, die C2 beim SV Lok Nordost mit 11:1, hier stach Neuzugang Maximilian Hertrich mit fünf Treffern aus einer tollen Mannschaftsleistung besonders heraus.

 

Einen wirklich irren Kick erlebte unsere B1-Jugend. Beim VfK Blau-Weiß Leipzig – spielt mit unserer B2 in einer Liga – sah es schon nach acht Minuten nach einem bitteren Pokalabend für den sympathischen Gastgeber aus. Tapfer wehrten sich die Blau-Weißen, doch unsere Jungs hatten großen Spaß und spielten sich in einen kleinen Rausch. Top-Torjäger Vincent traf neunfach, Edwin achtfach, Felix und Tim jeweils viermal beim haushohen 29:0-Erfolg.

 

Unsere Kleinfeldteams sind dann in zwei Wochen dran und wollen ebenso in die nächste Runde einziehen. Noch im Rennen ist unsere D1-, E2- und F1-Jugend. Die D1 spielt zudem am 24. Oktober noch im Landespokal, ebenso wie unsere A-Jugend am 11.10. - beide gegen den FC Eilenburg.

Bambini mit tollen Turnieren, D1-Jungs mit dem Glück des Tüchtigen

21.09.2015, 14:38 Uhr

Die Bambini gaben wie nahezu immer den Startschuss in das neue Wochenende. So kickte unsere erste Mannschaft am Freitagnachmittag ihren dritten Spieltag bei Roter Stern. Dort legte das Team von Michael Engel auch los wie die Feuerwehr. 5:0 und 4:0 lauteten die Resultate gegen den SSV Markranstädt und die Gastgeber. Die Zuschauer bekamen tolle Einzelaktionen und Tore zu sehen. Im dritten Spiel gegen Kickers 94 Markkleeberg erfreuten sich die Jungs und unser Mädel an tollem Teamfußball und erzielten abermals vier Treffer. Zum Abschluss spielten unsere jüngsten 2:2 gegen den SV Schleußig. Besonders schön: es trugen sich gleich fünf verschiedene Spieler in die Torschützenlist ein, Oscar (4), Johanna (2) und Max (1) machten ihre ersten Liga-Treffer in dieser Saison.

Die zweite Mannschaft – in der Regel die jüngeren Kids – war am Samstagnachmittag am Ball. Spontan wurde das Liga-Turnier von Olympia zu uns verlegt, wir hatten alle unseren Spaß. Diesem trug auch das 4:2 im ersten Match gegen SV Lok Nordost bei. Michéle Röthigs Mannschaft spielte groß auf. Dass es in den beiden anderen Spielen (1:3 gegen SG Olympia II, 0:1 gegen SV Schleußig II) knapp und unglücklich verloren gingen, tat der super Stimmung keinen Abbruch. Edgar knipste wie er wollte (4 Treffer), auch Jannis war einmal erfolgreich.

Am kommenden Freitag trägt die erste Mannschaft ihren 4. Spieltag bei uns auf der Südkampfbahn aus. Wir freuen uns auf zahlreichen Besuch und jede Menge Tore.


Auch für unsere D1-Jungs läuft es derzeit super. Im Landespokal gab es ein sattes 11:1 gegen den Döbelner SC, auch im Stadtpokal ist man bereits dank eines 11:4-Erfolges unter der Woche in die nächste Runde eingezogen. In der Liga gab es zudem bisher die volle Punktzahl und ein reiches Tore-Konto (31 Tore). Nun stand erstmals ein enges Match auf dem Plan, die SG Olympia gilt als Kandidat auf die Spitzenplätze der Stadtliga, waren bisher ebenso verlustpunktfrei.

Mit Anpfiff weg waren unsere Jungs die spielbestimmende Mannschaft, hatten mehrere beste Einschussgelegenheiten. Doch Torhüter, Aluminium und Pech (Ball war bereits hinter der Linie) verhinderten einen beruhigten Samstagvormittag. Entsprechend knisternd war die Spannung während der gesamten 60 Minuten. Wir warteten erst geduldig, dann zitternd auf die überfällige Führung, bis sie acht Minuten vor dem Ende endlich fiel. Jeremias fasste sich ein Herz und traf per Fernschuss. In der Folge ließen unsere Eintrachtler weitere Chancen liegen und mussten in der dreiminütigen Nachspielzeit einen Neunmeter-Pfiff gegen sich verkraften. Es wurde zum Duell der Torhüter, welches unserer famos gewann. Links oben wäre der harte und bestens platzierte Schuss eingeschlagen, hätte Tom nicht gezaubert – überragend! Es blieb damit beim glücklichen 1:0, aber einem insgesamt übermäßig verdienten Erfolg.

 

Damit sind unsere D1-Jungs Spitzenreiter ihrer Liga und haben dieses tolle Gefühl mit der B1, C2, E1, E2, E3 und F2 gemeinsam. Auch die C1 und B2 laufen oben mit, hatten allerdings an diesem WE keine Chance auf Rang eins, da sie spielfrei hatten.

 

So freuen wir uns auf die neue Woche, die uns vier spannende Pokalspiele bereithält. Die beiden C- und B-Jugend-Teams sind im Einsatz, wir wünschen allen maximalen Erfolg!

Fußball überall – Soziale Projekte der Eintracht

18.09.2015, 15:05 Uhr

An jedem Wochenende kämpfen, spielen und knipsen etwa 250 junge Eintrachtler für unsere Farben. Alles dreht sich um das Runde und das Eckige, vieles um Resultate, Punkte und Tabellen. Dafür üben die Jungs und Mädchen auch sehr fleißig, ab der E1-Jugend sogar dreimal wöchentlich. Siebenunddreißig Trainer, Co-Trainer und Betreuer geben für unseren Verein ihr allerbestes.

 

Große Erfolge haben wir in der nahen Vergangenheit gemeinsam gefeiert. Die vielen Aufstiege, der famose Pokalsieg unserer D1 gegen RB Leipzig wie auch die drei Hallenstadtmeister-Titel im Winter machen uns sehr stolz.

 

Sollte der Ball im Pflichtspielbetrieb aber einmal ruhen, organisieren die Übungsleiter Testspiele und Turniere für ihre Mannschaften. Zusätzlich stellt der Verein vier Trainingslager und ein Sommerfußballcamp auf die Beine, organisiert pro Spielzeit etwa zwanzig Hallen- und Freiluftturniere für gut 2.000 fußballbegeisterte Kids aus Leipzig und dem Umland.

 

Dies alles tut unserem Verein, den Kindern und Eltern gut. Doch abseits des Sichtbaren geht unsere Arbeit weiter, wir wollen unsere Tätigkeit nach dem Trainings- und Wettkampfbetrieb längst nicht als beendet verstehen.

 

Wir wollen unseren sozialen Beitrag als Verein bestmöglich ausfüllen, bemühen uns mit vielen interessanten Projekten. So besuchen wir jede Woche fünf Kindertagesstätten und vier Grundschulen. Wir wollen die Kids zum Sporttreiben begeistern und stehen den Einrichtungen unterstützend zur Seite. Im Juni sorgte der große KiTa-Cup für DAS Highlight unserer KiTa-Projekte 2014/2015.

 

In diesem Sommer haben wir ein ganz besonders cooles Projekt begonnen, besuchen  jeden Mittwoch die Landesschule für Hörgeschädigte. Die 28 Jungs und Mädchen der Klassenstufen drei bis neun sind unglaublich fußballbegeistert und bereiten unserem Team viel Freude.

 

In den Sommerferien besuchte Jakob Hoffmann zweimal das Kinderheim "Völkerfreundschaft" in Markkleeberg. Am ersten Tag brachte er eine riesige Kiste mit neuer Eintracht-Sportkleidung mit und lud die Kinder zum Kicken ein. Es schien allen so viel Spaß bereitet zu haben, dass wir Ende August ein zweites Mal vorbeischauten und nun gern öfter kommen wollen.

 

Seit Juli bereiten wir gemeinsam mit RB Leipzig, der Bundesliga-Stiftung, Porsche und dem Flüchtlingsrat ein großes, kontinuierliches Integrationsprojekt für Flüchtlinge vor. Hierbei geht es darum, den jungen Menschen den Zugang zu den Sportvereinen zu erleichtern und sie somit in der Gesellschaft leichter zu integrieren und inkludieren. Der SV Lindenau – Integrationspreisträger 2015 – hat bereits in der Vergangenheit großartige Arbeit in diesem Bereich geleistet, ist ebenso Teil des Bündnisses und Vorbild für uns sowie andere Vereine.

 

Wir sehen uns in der Pflicht, mehr zu tun, als unsere Kinder zum Erzielen von Toren zu begeistern. Wir sind uns sicher, dass wir mit unserem Engagement etwas bewirken können und hoffen, dass wir damit auch andere zur Bereitschaft animieren.

 

Wir bedanken uns für das Vertrauen und die Zusammenarbeit bei all unseren Partnern sowie unseren Sponsoren, die dafür sorgen, dass wir diese Projekte auch zukünftig kostenfrei durchführen können. Wir freuen uns natürlich über jeden, der uns hierbei unterstützen möchte.

 

Wir wünschen allen Eintrachtlern ein schönes und erfolgreiches Wochenende, freuen uns aber auch schon auf Montagmorgen, wenn in der KiTa Lerchenrain wieder herzhaft gegen den Ball gekickt wird.

 

Mit sportlichen Grüßen

Daniel Grönitz


Nachwuchskoordinator

SV Eintracht Leipzig-Süd e. V.

Eintracht-WE mit vielen Gewinnern, F1- und E2-Kids ragen heraus

15.09.2015, 22:18 Uhr

Bezogen auf die Resultate schauen wir auf ein ganz außergewöhnliches Wochenende zurück. Elf Siege schmücken unsere Ergebnisübersicht, ein Remis der B2 im Spitzenspiel sowie ein perfekter Bambini-Spieltag runden das Sahne-WE ab.

 

Von ihrer wohl allerbesten Seite zeigten sich die Jungs der E2-Jugend am Sonntagmorgen. Gegen den Knautkleeberger SC begannen unsere Eintrachtler ihr zweites Punktspiel stark und beendeten es furios. Ben und Elias knipsten zielgenau zur 2:0-Halbzeitführung, waren damit die Namensträger einer tollen ersten Spielhälfte. Die Mannschaft von Dominik Winter und Jerome Wolter glänzte mit Teamfußball und schönen Angriffen. Diese häuften sich in der zweiten Halbzeit, wie auch die Treffer im gegnerischen Netz. Den schönsten bekamen die Zuschauer in der 34. Minute zu bestaunen. Der unermüdliche Bruno dribbelte die linke Seite entlang, erblickte Ben im Strafraum und legte seinen zweiten Treffer mit einer ausgezeichneten Linksflanke vor. Den Schlusspunkt zum 7:0 setzte Rasmus, der nach einer schönen Ballmitnahme von Elias toll in Szene gesetzt wurde und das Spielgerät ins lange Eck fauchte. Die E2 behält damit nach drei Spielen – Pokal und Liga – weiterhin ihre weiße Weste.

 

Die F1-Kids waren direkt im Anschluss dran und trafen auf die SG Rotation Leipzig. Während Nick seine Kiste sauber hielt, wirbelten Oskar, Karl und Co. wie wild durch die Angriffshälfte. Domenic und Karl trafen jeweils doppelt zum 4:0-Pausenstand und bescherten ihrem Trainer Jakob Hoffmann ein ausgezeichnetes Fußballspiel. In der zweiten Halbzeit kamen die Gäste nochmals auf zwei Tore heran, bis Karl in der 36. Minute durch einen tollen Sololauf zum 5:2 traf. Das Schlusswort hatte dann Rotation mit dem Schlusspfiff, ein Freistoß halblinker Position drehte sich unhaltbar in Nicks Kasten. Somit behielt die Eintracht in einem hochinteressanten und spannenden Stadtliga-Match mit 5:3 die Oberhand.

 

Insgesamt feierte der Eintracht-Nachwuchs ein großartiges Wochenende. Die C1 sprang mit ihrem 6:0-Erfolg beim TSV 1886 Markkleeberg auf Rand zwei, die D1 (9:2 bei SG Rotation Leipzig II), E1 (9:1 beim Leipziger SC), C2 (13:0 gegen Blau Weiß Leipzig II) und B1 (7:1 gegen SG Taucha) sind sogar Tabellenführer. Die E2 und E3 Dritter.

 

Auch die Erste Herren konnte den Trend nach oben fortsetzen. Nach dem mühsamen Pokalerfolg in Schkeuditz feierte das Team von René Behring einen 2:0-Erfolg in Unterzahl über den VfB Zwenkau II. An dieser Stelle wünschen wir Matthias Mock (Sprunggelenksverletzung) und Fabian Glomb (Kreuzbandriss) gute Besserung!

 

Abschließend noch die Pokalauslosung im Überblick

Erste vs. Kickers 94 Markkleeberg II (18.10.)

A1 vs. FC Eilenburg (11.10., Landespokal)

B1 bei VfK Blau-Weiß Leipzig (23.09.)

B2 vs. SpG Großpösna/Fuchshain (22.09.)

C1 bei VfB Zwenkau (23.09.)

C2 bei SV Lok Nordost (22.09.)

D1 vs. FC Eilenburg (24.10., Landespokal)

D1 bei SV Tapfer Leipzig II (06.10., Stadtpokal)

E2 vs. RasenBallsport Leipzig U10 II (07.10.)

F1 bei SG Olympia Leipzig IV (07.10.)

180 Schulkids beim "Leipziger Viertelfinale" auf der Südkampfbahn

10.09.2015, 12:40 Uhr

Nach vielen Wochen der Vorfreude und Vorbereitung war es endlich soweit. Über 500 Schulkinder kickten in selbstorganisierten Mannschaften im "Leipziger Viertelfinale" um die Teilnahme an der Endrunde, die am Freitag auf der Festwiese im Rahmen des 2. Liga-Spiels ausgetragen wird. Die Vorrunden fanden an vier verschiedenen Tagen und Standorten statt. Für das perfekte Rahmenprogramm sorgten neben den gastgebenden Vereinen allen voran RasenBallsport Leipzig und Porsche, die sich zukünftig gemeinsam für den Leipziger Nachwuchssport besonders engagieren wollen.

 

Wir freuten uns Ausrichter des "Süd-Viertelfinales" sein zu dürfen und dass wir mit etwa 180 Kindern das stärkste Teilnehmerfeld zu verzeichnen hatten. Insgesamt 20 Nachwuchs-Eintrachtler mischten mit und waren im bunten Teilnehmerfeld der U11- und U14-Teams zu finden.

 

Unter Beobachtung von RB-Nachwuchschef Thomas Albeck und den Profis Anthony Jung sowie Nils Quaschner bewiesen die Jungs und Mädels besonders großen Einsatz und Torlust. Insgesamt 266 Treffer in 39 Spielen durften sie feiern.

 

Es gewannen SG Traktor Hartmannsdorf (U14) und die Ugikids 94 (U11) und dürfen am Freitag zum großen Finale nochmals ihr Können unter Beweis stellen.

 

Wir bedanken uns für großen Sport, tolle Organisation sowie ein cooles Rahmenprogramm und freuen uns nun auf das Finale am Freitag um 14:00 Uhr auf der Festwiese, auch wenn es leider ohne die Teilnahme eines Eintrachtlers stattfindet.

Wieder sind die Eintrachtler torhungrig – B1 mit ärgerlichem Remis

06.09.2015, 18:35 Uhr

Die Nachwuchskicker unserer Eintracht zeigten sich am vergangenen WE von ihrer treffsicheren und kaltschnäuzigen Seite. 71 Hütten gab es zu bestaunen. Auch an den vergangenen beiden Tagen durfte wieder mega oft gejubelt werden. Insgesamt 109 mal wurde genetzt.

 

Ein sicherlich richtungsweisendes Spiel bestritt unsere B1-Jugend am ersten Spieltag der Stadtliga. Mit dem SV Lok Engelsdorf konkurrierten unsere Jungs bereits in der vergangenen Saison um die Spitzenpositionen. Damals bestanden beide Mannschaften fast ausschließlich aus dem jungen Jahrgang, sodass sich am Samstag größtenteils dieselben Spieler gegenüberstanden. Unsere Eintracht startete dominant in das Spiel, musste nur wenige Kontersituationen meistern, war selbst um einen Treffer bemüht. Der ließ bis zur 50. Minute auf sich warten. Aaron traf per (direkter!) Ecke zum Führungstreffer, Tim erhöhte kurz darauf auf 2:0. Unsere Mannschaft wähnte sich in Sicherheit, ließ die ersten ernsthaften Aktionen der Gäste zu, die gleich binnen fünf Minuten das Spiel auf den Kopf stellten. Nun rannte die Eintracht verbissen dem Ausgleichstreffer hinterher. Zwar traf Vincent kurz vor Ende der regulären Spielzeit, doch in der Folge ließen wir nochmals drei hochprozentige Chancen ungenutzt. So steht dem Auftakt eher die Enttäuschung über die verpatzte Führung und den ausgelassenen Siegtreffer entgegen.

 

Erstmals in der Eintrachtler Nachwuchs-Historie trat eine B2-Jugend in einem Ligaspiel gegen den Ball. Beim Gastspiel in Thekla polterte es auch gleich richtig los. Tobias traf in der vierten und achten Minute. Auch im weiteren Verlauf der ersten Halbzeit tauchte unser Team häufig gefährlich im gegnerischen Strafraum auf, doch mehr als zwei Aluminium-Treffer sprangen dabei nicht heraus. Leider gelang Thekla der Anschlusstreffer und kurz nach Wiederanpfiff auch der Ausgleich. Doch die B2-Jugend ließen sich zu keiner Zeit aus der Ruhe bringen, erspielte sich unzählige Großchancen, Christoph, Alex und (sechs weitere Male) Tobias trafen zum 8:2-Endstand.

 

Bemerkenswert darf auch der 7:0-Erfolg unserer C1-Jugend sowie der 11:1-Sieg der C2-Mannschaft eingeordnet werden. Der Jahrgang 2001 und 2002 spielt aktuell sehr guten, erfrischenden Fußball und wird in beiden Ligen mit Sicherheit eine großartige Rolle spielen.

 

Alle weiteren Ergebnisse und die Spielberichte könnt ihr unter den jeweiligen Teamseiten nachlesen.

 

Wir freuen uns auf eine tolle Woche, in der das „Leipziger Viertelfinale“ als nächstes Highlight ansteht. Am Dienstag ab 10:00 Uhr kicken hunderte Fußballer des Leipziger Südens um die von Porsche und RasenBallsport Leipzig organisierte Endrunde. Wir dürfen Gastgeber sein und uns auf großartigen Sport freuen.

 

Bis dahin, eine schöne Woche.

  Pokalspektakel – 71 Eintracht-Tore sorgen für erfolgreiches WE

31.08.2015, 19:55 Uhr

Wir blicken auf ein sonniges, torreiches und damit auch erfolgreiches (Pokal-)Wochenende zurück. Nahezu alle Eintracht-Teams waren im Einsatz, fast alle erfolgreich.


Die D1 startete am Samstagmorgen erstmals im Landespokal und traf auf den Döbelner SC. Trotz mehrerer Ausfälle und dank einer tollen Mannschaftsleistung bezwang unsere Mannschaft das Landesklasse-Team überdeutlich mit 11:1. Kapitän Tjark knipste dreifach. Wesentlich spannender ging es bei unserer A-Jugend zu. Nach einer souveränen ersten Halbzeit mit drei Eintracht-Toren gelang dem Leipziger SC der Anschlusstreffer in der 47. Minute. Den folgenden Schlagabtausch in der zweiten Spielhälfte gewann zwar der Gast mit 2:3, das Spiel ging aber aufgrund der hohen Effizienz in den ersten 45 Minuten mit 5:3 an unsere Eintracht. Die zweite Runde wurde auch bereits ausgelost, witzigerweise treffen sowohl die D1 als auch unsere A-Jugend auf den FC Eilenburg.


Auch im Stadtpokal ging es vor dem gegnerischen Tor hoch her. Viele Kantersiege zierten die Spielberichtsbögen des Fußballverbandes. Großartige Moral bewiesen unsere C2-Jungs. Sie ließen sich von einem 0:2-Rückstand des letztjährigen Stadtliga-Teams LSV Südwest nicht aus der Ruhe bringen. Nathaniel, Felix G., Max, Paul H. und Elias drehten das Spiel und gewannen hochverdient mit 5:2. An dieser Stelle wünschen wir dem Torschützen zum 2:2 – Felix Geißler – beste Genesungswünsche. Er brach sich leider in der Schlussphase bei einem Zusammenprall das Handgelenk. Verletzungsfrei, dafür auch sehr erfolgreich kickten unsere E2-Jungs am Samstagmorgen bei der BSG Chemie Leipzig. Der „dreifache Willi“ und der „doppelte Vincent“ brachten unser Team auf Kurs, ehe Louis das finale Tor zum 6:3 erzielte. Mit tollem Einsatz und sehr schönen Toren geht’s für unsere E2-Jugend in die nächste Runde.


Die Ergebnisse im Überblick

A1 vs. Leipziger SC 5:3

B1 – Freilos

B2 vs. TSG Blau-Gelb Großlehna 20:1

C1 – Freilos (Testspiel gegen Leipziger SC 6:1)

C2 vs. LSV Südwest 5:2

D1 vs. Döbelner SC 11:1

D2 bei SV Fortuna Leipzig 3:6

E1 vs. SG Rotation Leipzig 0:5

E2 bei BSG Chemie Leipzig 6:3

F1 bei TuS Leutzsch 21:0


Für unsere Herrenmannschaften ging es an diesem Wochenende um Punkte statt Pokale. Die 1. Herren unterlag dem SSV Stötteritz mit 2:4, die 2. Herren machte es da wesentlich besser und ist nach dem 0:0 beim SV Wiederitzsch nun Tabellenzweiter.

Pokal-Wochenende im Nachwuchs, 3. Spieltag für unsere Herren

28.08.2015, 17:50 Uhr