News-Archiv 2017

Liga-Siege, Hallen-Medaillen und eine Pokal-Hürde übersprungen

06.12.2017, 00:50 Uhr

Die Eintrachtler waren am vergangenen Wochenende einschließlich des Montages auf vielen Sportplätzen und Sporthallen Sachsens unterwegs und dabei ziemlich erfolgreich.

 

Anfangen haben die meist arbeitsfreien- aber nicht fußballlosen Tage bereits am Freitagabend. Oliver Grimms C1-Jungs gastierten bei den U15-Mädchen von RasenBallsport Leipzig und gewannen dieses Duell dank der Treffer von Felix Metzner (2), Tjark Wilke und Clemens Frenzel mit 4:0.

 

Am Samstag um 09:00 Uhr ging es mit dem 6:0-Sieg der D3-Jugend gegen die SG Lausen II weiter. Die Mäding- und Bischoff-Acht siegte gegen das Schlusslicht und freut sich über neun Punkte Vorsprung auf die Verfolger. Doch die Tabellenspitze wird im Frühjahr erst richtig umkämpft sein, wenn die Tabelle durch die absolvierten Nachholspiele entzerrt wird. Bis dato dürfen sich unsere D3-Jungs Spitzenreiter nennen und ab dann um diesen Titel bis zum Sommer tapfer weiterkämpfen.

 

Vorn dabei bleiben auch unsere B2-Jugendlichen, die im Spitzenspiel gegen den Verfolger TSV Böhlitz-Ehrenberg mit 4:0 die Oberhand behielten. Hasan traf dreifach, Joel einmal. Nun fehlen nur noch zwei Punkte für die Hedrich-Jungs zu Platz eins, zwei Spiele weniger auf dem Konto geben viel Zuversicht für das letzte Ligaspiel im Jahr 2017 und die anstehende Rückrunde.

 

Den Sprung nach vorn verpassten die D1-Jungs, die im Spitzenspiel Zweiter gegen Dritter knapp mit 5:6 unterlag. Der Kontrahent SG Rotation Leipzig festigte damit seinen Platz zwei, der für die Qualifikation zu den Landesmeisterschaften genügt, die Eintracht rutschte derweil auf Rang fünf ab.

 

Das erste Hallenturnier unserer F2-Kids fand beim ATSV Frisch Auf Wurzen statt. Die Vorrunde lief für die Jungs von Philipp Engler fantastisch. Drei Siege bei 10:0 Toren sprangen heraus. In der Goldrunde gelang zudem ein 3:2-Sieg gegen die SG Taucha, sodass man vor dem letzten Spiel gegen den VfL Halle auf Rang eins stand. Leider ging das letzte Duell überraschend deutlich mit 0:5 verloren, sodass es am Ende sogar „nur“ Platz drei wurde. Dennoch blicken unsere F2-Kids auf einen tollen Auftakt in die Hallensaison zurück, der mit der Torjäger-Kanone für Fynn (6 Tore) gekrönt wurde.

 

Am Sonntag bestritt die E1-Jugend ihr erstes Hallenturnier beim FC Eilenburg und machte ihre Sache sehr gut. In der Vorrunde wurden der Reideburger SV, FC Eilenburg und FV Bad Düben mit insgesamt 7:1 Toren besiegt. Allerdings gingen beide Goldrunden-Spiele verloren, dennoch sprang ein super dritter Platz heraus.

 

Zur gleichen Zeit kickte die D2-Jugend bei Roter Stern Leipzig und untermauerte ihre Spitzenposition durch einen 6:2-Auswärtserfolg.

 

Die Bambini bestritten derweil ihre Vorrunde zu den Hallenstadtmeisterschaften und lösten ihre Aufgaben bravourös. Gegen die SG Taucha gewannen die Engel-Kids mit 6:0, ergatterten ein tolles 1:1 gegen die SG Rotation Leipzig und besiegten SG MoGoNo mit 4:1. Damit geht es als Erstplatzierter in die nächste Runde.

 

Den Abschluss des Wochenendes vollbrachten unsere F1-Kids, die bereits am Samstag in Wurzen unter dem Hallendach Vierter wurden. Im Pokal-Achtelfinale traf die Mannschaft von Marcel Gerstmeier zum Montagabend auf den FSV Großpösna und wollte sich auf den Weg in die Runde der letzten Acht machen. Dies gelang auch, obwohl es zunächst nicht danach aussah. Unsere F1-Jugend musste zunächst einen frühen 0:2-Rückstand verkraften, ehe Emil und Max für die Eintracht ausgleichen konnten. Zwar gingen wir erneut in Rückstand, doch Johanna und Lenard markierten den 4:3-Endstand und sorgten für das – wenn auch knappe – Überspringen der Pokalhürde.

 

Die Spielberichte und einige weitere Ergebnisse findet ihr wie immer auf den jeweiligen Team-Seiten. Wir wünschen euch einen guten Start in die neue Woche!

Anmeldestart für das Fußballcamp in den Februarferien

30.11.2017, 14:18 Uhr

Das Fußballcamp in den Herbstferien ist noch nicht lange vorbei, schon haben wir wieder Sehnsucht nach tollem Hallenfußball. Deshalb haben wir schnell mit unseren Planungen begonnen und möchten euch nun herzlichst zum nächsten Fußballcamp einladen.

 

Trainiert wird sowohl in der ersten als auch der zweiten Februar-Ferienwoche in der Sporthalle in der Raschwitzer Straße. Die Camps finden unter der Leitung von Nachwuchskoordinator Daniel Grönitz und E1-Trainer Jakob Hoffmann statt und werden von vielen Vereinstrainern freudbetont begleitet.

 

Das Tagesprogramm startet 08:45 Uhr und endet um 16:45 Uhr. Zwei Trainingseinheiten pro Tag stehen ebenso auf dem Programm wie eine abwechslungsreiche Pausengestaltung. Für die Verpflegung zum Mittag und zwischendurch ist selbstverständlich gesorgt, ein Motto-Shirt gibt’s natürlich auch. Die fünf Tage mit allem Drum und Dran kosten 75,00 Euro.

 

Wir freuen uns schon sehr auf das Camp und viele Anmeldungen und wünschen euch bis dahin viel Spaß bei den Hallenturnieren sowie eine schöne Vor-Weihnachtszeit.

Einladung Fußballcamp Winter F bis D.pdf
Adobe Acrobat Dokument 118.1 KB
Einladung Fußballcamp Winter E bis C.pdf
Adobe Acrobat Dokument 118.1 KB

D3 gewinnt mit 4:0, Bambini und F1-Kids eröffnen die Hallensaison

27.11.2017, 23:53 Uhr

Das Wetter machte uns an diesem Wochenende mal wieder einen Strich durch die Rechnung. Viele Eintracht-Kinder hatten aufgrund der starken Regenfälle ein unerwartet freies Wochenende.

 

Da die Kunstrasen-Spiele in jedem Falle stattfinden konnten, eröffnete die D3-Jugend planmäßig am Samstagmorgen um 09:00 Uhr das Wochenende. Zu Gast war der Tabellenachte TSV Böhlitz-Ehrenberg II. Die Jungs um Christoph Mäding waren bemüht, die Tabellenführung auszubauen, schließlich haben die Verfolger TSV Einheit Lindenthal und FC Blau-Weiß Leipzig III noch Nachholspiele in der Hinterhand.

 

Die Eintrachtler starteten gut und agierten sehr ballsicher. Doch das erste Tor resultierte aus einem Eckball, den Oliver einnetzen konnte. Auch die folgenden beiden Treffer fielen in Folge von Standardsituationen. So ging es dann auch mit 3:0 in die Pause. Auch in der zweiten Hälfte ließen die D3-Jungs nichts anbrennen und konnten durch Leonard sogar noch auf 4:0 erhöhen. Der Dreier bedeutete auch die Herbstmeisterschaft unserer Mannschaft, wohlwissend, dass die Verfolger noch ein paar Duelle mehr zu spielen haben.

 

Kurz darauf ertönte auch bei der D1-Jugend der Anpfiff. Die Witterungsverhältnisse waren gleich, der Untergrund nicht. Beim SC Hartenfels Torgau sind schon so einige Spitzenteams ausgerutscht, auch der Bornaer SV, der am vergangenen Wochenende die Siegesserie unserer Landesklasse-Kicker unterbroch. So waren wir aufgrund der matschigen Bodenverhältnisse und der Gegner-Qualität bestens gewarnt, benötigten aber zwei überstandene Lattentreffer, um endgültig ins Spiel zu finden.

 

Es entwickelte sich eine temporeiche, spannende und umkämpfte Partie, die erst zehn Minuten vor Schluss einen Sieger fand. Wie es oft in solchen Spielen ist: Ein Tor reicht, wer es schießt, gewinnt. Colin netzte für die Eintracht, nachdem sich Jordan über den Flügel im Laufduell behaupten konnte und die Vorlage gab. Damit gewinnen die D1-Jungs ihr sechstes Spiel bei sieben Versuchen und springen wieder auf Rang drei. Nun steht am Samstag der Zweitplatzierte auf dem Programm, der im Landespokal erst im Neunmeterschießen am FSV Zwickau scheitere. Wir sind gewarnt.

 

Ansonsten gab es im Freien nicht viel für die Eintrachtler zu holen. Neben reichlichen Spielabsagen gab es für die Erste ein spannendes 4:4 gegen den SSV Markranstädt II, die C1 unterlag beim Spitzenreiter JFV Union Torgau mit 2:6 und die E1 unterlag mit dem Schlusspfiff unglücklich gegen den ATSV Frisch Auf Wurzen mit 1:2.

 

Derweil eröffnete unsere F1-Jugend am Samstag in Döbeln die Hallensaison. Gegen namhafte Mannschaften wollten die Gerstmeier-Kids einen Podestplatz erklimmen, was auch beinahe klappte.

 

Zwar unterlagen sie im Auftaktmatch – Modus jeder gegen jeden – dem 1. FC Lokomotive Leipzig mit 0:1, konnten dann aber aus den folgenden fünf Spielen satte zwölf Punkte und 15:4 Tore erzielen. Lediglich gegen RasenBallsport Leipzig gab es nichts zu holen, dafür dann aber im letzten und siebten Spiel, als unsere Eintrachtler dem Turniersieger Chemnitzer FC mit einem 0:0 den einzigen Punktverlust zuführten. Dies reichte für einen tollen vierten Platz.

 

Die Bambini waren am Folgetag dran und bestritten ihren Auftakt beim FC Eilenburg. Den Schwung aus der Liga – 18 Siege in 19 Spielen, bei 149:26 Toren – konnten die Michael Engel-Schützlinge fantastisch in die Halle übertragen.

 

In der Vorrunde gelang es unseren Eintrachtlern alle drei Gruppenspiele gegen den SV Naunhof, SV Friedersdorf und FC Eilenburg zu gewinnen und mit 9:0 Toren in die Goldrunde einzuziehen. Dort gewannen sie sowohl gegen die SG Olympia Leipzig mit 5:1 als auch gegen den FC Grimma mit 3:0. Der Hallen-Auftakt war geglückt!

Neuigkeiten und Weihnachtsideen aus dem Fanshop

24.11.2017, 14:58 Uhr

Das Weihnachtsfest steht bald vor der Tür, nur noch einen Monat müssen wir darauf warten. Natürlich fängt nun die Zeit an, in der die Geschenk-Ideen entwickelt werden müssen. Dabei wollen wir euch liebend gern unterstützen.

 

Entsprechend gibt es drei Neuigkeiten im Fanshop, die sich gerade als Weihnachtsgeschenk hervorragend eignen.

 

Neu sind die stylischen Snapback- und Basecaps, die mit einem eigenen Stickprogramm gestaltet werden und sogar mit einer Signatur an der Seite eine persönliche Note bekommen. Auch die Stick-Farbe des Logos, Schriftzuges und der Signatur ist frei wählbar.
 
Außerdem gibt es einen Freizeit-Eintracht-Hoody mit Vereinslogo und auf Wunsch mit dem Vereinsnamen auf dem Rücken. Bestens geeignet für die kalte Jahreszeit.

 

Aber auch sonst hat der Fanshop jede Menge für die Weihnachtszeit zu bieten. Von der Trainingskleidung, über das Spieltrikot bis hin zur winterfesten Kleidung steht alles zur Bestellung bereit.

 

Bitte bedenkt, dass es zur Weihnachtszeit zu längeren Lieferzeiten als üblich kommen kann. Daher schaut mal rein und schickt uns eure Bestell-Mail.

 

Wir wünschen euch ein schönes Wochenende und schon mal vorab einen guten Start in die gemütliche Weihnachtszeit.

Erst ohne Glück, dann mit riesem Pech – B1-Jungs verlieren spät

21.11.2017, 10:24 Uhr

Am 20. Mai feierten die Jungs der B1-Jugend einen Punktgewinn wie die Meisterschaft. Das 2:2 am vorletzten Spieltag gegen den direkten Konkurrenten Bornaer SV, ermöglicht durch einen gehaltenen Foulelfmeter in der Nachspielzeit, bedeutete die Qualifikation für die Landesliga-Relegation. Da der Lommatzscher SV wenig später verzichtete, stieg unsere Eintracht erstmals in ihrer Vereinsgeschichte in die Landesliga auf.

 

Heute, zehn Ligaspiele, zehn Niederlagen und unglaublich viel vergebene Müh‘ später, versuchen die Jungs um das Trainergespann Thomas Matheja und Christian Rocca wirklich alles für einen neuerlichen Punktgewinn in Bewegung zu setzen.

 

Dass das Premieren-Jahr ein ganz schweres werden würde, war allen im Vorhinein bewusst. Doch unsere Mannschaft bekommt die Schwere trotz allergrößter Bemühungen mit voller Wucht zu spüren. Gegen Grimma ging uns in den letzten zwanzig Minuten die Puste aus, in Riesa hatten wir den Siegtreffer auf dem Fuß und bekamen im Gegenzug das 1:2 eingeschenkt, in Bautzen führten wir sogar, verloren das Spiel in den letzten sieben Minuten.

 

Nun sollte es im elften Anlauf gegen den Mitaufsteiger FC Oberlausitz Neugersdorf gelingen. Dieser hatte 19 Punkte mehr auf dem Konto, doch das hielt unsere Mannschaft auch dieses Mal nicht davon ab, alle Kräfte zu mobilisieren, um endlich in der Landesliga anzukommen.

 

Es entwickelte sich im ersten Abschnitt ein ausgeglichenes Spiel, die Eintracht hielt läuferisch, kämpferisch und in nicht wenigen Momenten auch spielerisch dagegen. Die größte Chance hatte Leo direkt vor dem Pausenpfiff, als er eine wunderbare Hereingabe von Felix direkt in Richtung Tor drosch, der Ball aber leider knapp über statt unter die Querlatte segelte.

 

Die erste Halbzeit gab den Jungs Mut, den vielen Unterstützern am Seitenrand auch. Im zweiten Abschnitt entwickelte sich ein sehr umkämpftes und spannendes Spiel. Die Gäste wollten unbedingt drei Punkte mitnehmen und erhöhten die Schlagzahl. Die Eintracht hingegen verteidigte bravourös und lauerte stets auf Kontersituationen. Mittlerweile waren schon 70 Minuten auf der Uhr, das Spiel bog auf die Zielgerade ein. Der erste Landesliga-Punkt lag in Luft. Oder gar drei?

 

Leo erhält in halblinker Position den Ball und sieht Yannic in Richtung Strafraum starten. Dieser nimmt die maßgenaue Flanke perfekt herunter und stürmt allein auf den Torhüter zu. Mitspieler, Trainer, Ersatzspieler und Zuschauer rissen vor Vorfreude die Hände in die Luft, die ersten brüllten schon „Tooooor“. Doch Yannics platzierter Torschuss wird sensationell vom Gästetorhüter zur Ecke abgewehrt. Kurz darauf muss ein Oberlausitzer für seinen bereits geschlagenen Torhüter einen Meter vor der Linie klären.

 

Und als wäre das nicht schon ärgerlich genug, murmelt ein mehrfach abgefälschter und bereits geklärter Ball nach einer Standardsituation mit drei Kilometern pro Stunde ins Netz. Die Spieler sackten zu Boden: Das darf doch alles nicht wahr sein!

 

Dass der 0:2-Endstand dann in der Nachspielzeit fällt, weil alle Eintrachtler nach vorn stürmten, hat nur noch theoretische Bedeutung. Die Eintrachtler wurden auch im elften Anlauf geschlagen und warten weiterhin auf ihren ersten Punkt.

 

Trotz des weniger schönen Blickes auf die Tabelle und des Frustes samstagmittags meistern die Jungs das hervorragend. Die Trainingsbeteiligung zählt zu den besten der Nachwuchsabteilung, dreimal pro Woche brennt der Kunstrasen bzw. Hartplatz, es steckt so viel Leidenschaft, Herzblut und Teamgeist im Team, dass uns die Ergebnisse nicht aus der Bahn werfen und wir irgendwann den Bock umstoßen.

 

Jungs, lasst den Kopf nicht hängen!

F1 und C1 siegreich, alle F- und D-Teams mit drei Punkten

16.11.2017, 16:51 Uhr

Das Spiel unserer Pool A-Kicker bei Kickers 94 Markkleeberg musste leider am Samstag aufgrund zu vieler krankheitsbedingter Ausfälle abgesagt werden. Die Gastgeber waren kooperativ und so konnte das Spiel schon am Mittwochabend unter Flutlicht nachgeholt werden.

 

Zwar mit nur einem Wechselspieler angereist aber hochmotiviert traten unsere Eintrachtler auf dem Kunstrasen an der Mehringstraße an. Es entwickelte sich mit Anpfiff weg ein temporeiches und abwechslungsreiches Fußballspiel. Immer wieder hielten Trainer und Eltern den Atem an, ein Tor lag wahrlich in der Luft.

 

Als erstes knipsten die Eintrachtler – und zwar doppelt. Lennard und Max waren erfolgreich, ehe die Kickers zum Anschlusstreffer trafen. So ging es auch in die Pause, in der die Trainer Philipp Engler und Steffen Piesker viel Positives zu erzählen hatten und ein paar wertvolle Tipps für die zweite Halbzeit mitgaben.

 

In dieser sollte zwar kein weiteres Tor fallen, doch an spannenden Momenten mangelte es nicht. Unsere Abwehr war gut drauf, auch Bruce ließ nichts anbrennen. Vorn wirkte das Pulver verschossen, aber das machte aufgrund einer tollen Mannschaftsleistung nichts. Die F1-Kids verließen mit einem tollen 2:1-Auswärtserfolg den Platz und freuen sich auf das Match am Sonntag gegen die Loksche.

 

Die C1-Jugend hat’s vorgemacht. Am vergangenen Sonntag empfing die Grimm-Elf die U14 des 1. FC Lokomotive Leipzig auf dem Kunstrasenplatz in Groitzsch und wollten Anschluss an die Spitzengruppe wahren.

 

Zunächst schoss uns Dario in der 15. Minute mit der ersten Großchance in Führung, welche auch bis zum Pausenpfiff Bestand hielt. Dann passierte lange Zeit nichts Zählbares, ehe eine dramatische Schlussphase startete.

 

Tobias schoss zwanzig Minuten vor Schluss das 2:0, der 1. FC Lok glich binnen sechs Minuten aus. Doch unsere Eintracht wollte das Spiel unbedingt für sich entscheiden, bündelte in den finalen zehn Minuten alle Kräfte und schoss durch Felix (2), Dario und Ben vier Treffer zum 6:2-Endstand.

 

Der tolle Sieg der F1 am Mittwoch war nicht der einzige dieser Altersstufe an diesem Spieltag. Der F2-Jugend gelang am Samstag gegen die SG Taucha 99 mit einem fantastischem 4:1-Sieg der fünfte Streich. Am Sonntag steigt das letzte Liga-Duell beim LSV Südwest. Ein Sieg würde den dritten Platz bedeuten.

 

Die F3-Jugend beendete am Sonntag ihre Hinrunde mit einem 4:1 gegen den SV Panitzsch/Borsdorf und gewann somit sechs der sieben Spiele. Im direkten Duell mit dem Meister aus Mölkau hieß es im Oktober 5:6, sodass unsere Kids einen super zweiten Platz verbuchen.

 

Auch in der D-Jugend läuft es weiter gut. Die D1 besiegte die SG Olympia Leipzig in einem lange Zeit spannenden Match mit 5:2 und bleibt hinter RasenBallsport Leipzig Zweiter. Die D2-Jugend gewann gegen den Leipziger SC II mit 10:0 und verteidigt Rang eins und die D3-Jugend sprang mit einem 11:1-Sieg gegen den Knautkleeberger SC an die Tabellenspitze.

 

Die weiteren Ergebnisse lauten: 1. Herren gegen TuS Leutzsch 0:4, 2. Herren gegen Knautkleeberger SC III 1:2, A1-Jugend bei SG Taucha 1:2, B1-Jugend beim SSV Markranstädt 0:5, B2-Jugend bei Roter Stern Leipzig 0:0, C2-Jugend gegen SG Olympia Leipzig II 1:1. Zudem unterlag die E2 bei Roter Stern Leipzig etwas unglücklich mit 2:4, das Spiel der E3 beim FC Blau-Weiß Leipzig wurde abgesagt.

E2- und F2-Kids punkten fleißig weiter, C2 nun Zweiter

08.11.2017, 13:52 Uhr

„Fritz-Walter-Wetter“ auf der Südkampfbahn. Beste Bedingungen für unsere F2-Jugend, um ihre Siegesserie weiter auszubauen. Die Kids von Philipp Engler waren bis zum Wochenende fünf Spiele in Folge ungeschlagen, sammelten zuletzt sogar drei Siege am Stück. Das Klettern in der Tabelle sollte natürlich nicht aufhören, also gaben sich unsere Eintrachtler im Duell gegen den SV Panitzsch/Borsdorf allergrößte Mühe.

 

Zur Halbzeit trafen unsere F2-Kids bereits zweimal, mussten aber kurz vor dem erwärmenden Pausentee den Anschlusstreffer verkraften. Dies taten sie jedoch mit Bravour und legten in der zweiten Halbzeit sechs weitere Treffer nach. Fynn schoss vier Treffer, Lenny traf dreimal und auch Franz netzte den Ball zum 8:1. Nun stehen wir in der zweithöchsten Liga auf dem fünften Platz und können in den verbleibenden beiden Spielen vor der Winterpause sogar noch Platz drei erklimmen. Auf geht’s Eintrachtler!

 

Der Saisonverlauf der E2-Jugend ähnelt dem unserer F2-Kids sehr. Am Anfang stolperte man über die an der Tabellenspitze angesiedelten Teams, fortan startete die tolle Siegesserie. Am Samstag folgte der vierte Dreier am Stück, der zu einem tollen fünften Rang führte. Jonas traf dreimal, Gustav zweimal. 46 Tore in vier Ligaspielen machen Lust auf mehr. Nun steht der direkte Verfolger Roter Stern Leipzig auf dem Programm. Die Koschig-Jungs sind heiß und wollen die Siegesserie ausbauen, treffen aber auf einen guten Gegner. Wir sind gespannt, wie es am Sonntag um 11:30 Uhr auf der Anzeigetafel ausschaut.

 

Gäbe es eine Saisonstart-Schablone mit Eintracht-Logo, sie würde uns vieles erklären. Auch die C2-Jugend startete mit schweren Brocken in die neue Spielzeit und unterlag zweimal. Danach fand die Mannschaft von Jerome Wolter gut zusammen und war in den folgenden fünf Pflichtspielen – viermal Liga, einmal Pokal – siegreich. Nun gastierte die SG Rotation Leipzig II auf dem Sportplatz des SV Turbine Leipzig und stellte sich beinahe als Stolperstein heraus. Ein toller Fernschuss von Steve sorgte für das 1:0 vor der Pause. Leider konnte der Gast im zweiten Abschnitt ausgleichen, sodass es zwei späte Treffer von Paul G. benötigte, um drei weitere Punkte einzufahren. Nun steht die C2-Jugend nach zwei Aufstiegen in Folge überraschend an zweiter Stelle.

 

Ein wahres Spitzenspiel bestritt die D2-Jugend am Samstagmorgen beim VfB Zwenkau. Das Duell beim Dritten gewann unsere Mannschaft souverän, wenn auch mit leichten Startschwierigkeiten, mit 5:1 und setzte damit ihren fantastischen Lauf fort. Alle zehn Pflichtspiele wurden gewonnen, 82 Tore erzielt.

 

Der E3-Jugend gelang ein toller Heimerfolg gegen den VfB Zwenkau II. Zaed und Justin brachten unser Team in Führung, ehe der Gast mit je einem Treffer vor und nach dem Pausenpfiff ausgleichen konnte. Doch Emil und nochmals Justin trafen in der Schlussphase, sorgten für einen 4:2-Erfolg und den Sprung auf Rang sieben.

 

Die D1-Jugend gewann beim SV Concordia Schenkenberg mit 9:0 und grüßt weiterhin von Platz zwei der Landesklasse Nord. Die D3-Jugend siegte gegen die SG Rotation Leipzig IV mit 7:3 und ist ebenso Zweiter. Die C1-Jugend reiste zum Döbelner SC und brachte einen 3:0-Erfolg samt drei Liga-Punkten mit.

 

Am Samstag unterlag die E1-Jugend leider beim Döbelner SC mit 2:6, die B1 verlor ihr Heimspiel gegen den FC Eilenburg mit 0:2.

 

Die B2-Jugend bleibt weiterhin im Aufstiegsrennen aktiv. Mit 3:2 wurde der FC Blau-Weiß Leipzig besiegt. Die Dirk Hedrich-Jungs haben bereits 16 Punkte aus sechs Spielen sammeln können. Zudem gewann die Erste ihr Duell gegen den SV Lindenau mit 4:3.

 

Die A1-Jugend verlor gegen die SpG Naunhof/Großsteinberg mit 2:3, die F1 ihr Liga-Match gegen die SG Olympia Leipzig mit 4:8. Die Zweite unterlag in einem Testspiel dem Leipziger SC mit 2:6.

D- und C-Jugend oben auf, Erste eine Runde weiter

31.10.2017, 23:28 Uhr

Das vergangene Fußball-Wochenende war kurz, sehr kurz. Während am Samstag das Wetter noch mitspielte, wehte es uns (fast) den gesamten Sonntag weg. Lediglich die Zweite durfte um 14:00 Uhr ran, der Nachwuchs wurde vom Fußballverband der Stadt Leipzig zentral abgesagt.

 

Doch eins nach dem anderen. Unsere D2-Kicker freuten sich nach dem Duell gegen den BSV Schönau über die verteidigte Tabellenführung und vor allem über Tore satt. Siebzehn Mal trafen die Ziegenhorn- und Thom-Schützlinge, insgesamt 65 Liga- und 17 Pokaltore stehen nach neun Pflichtspielen zu Buche. Nun kommt der November und hat interessante Aufgaben für unsere Stadtklasse-Kicker parat. Auswärts geht es gegen den Zweiten und Dritten um Ligapunkte, zudem steht am Buß- und Bettag das Pokalachtelfinale auf dem Programm.

 

Auf Platz zwei – sofern man das Nachholspiel des FC Blau-Weiß Leipzig III einbezieht – rangiert derzeit die D3-Jugend von Christoph Mäding und Henrik Bischoff. Lediglich eine Niederlage steht zu Buche, dafür knipsten unsere Jungs schon 33 Mal und stellen mit acht Gegentreffern die zweitsicherste Abwehr. Der 6:1-Erfolg am Samstag beim SV Victoria Leipzig gibt Selbstvertrauen für die knifflige Aufgabe am Samstag, wenn die SG Rotation Leipzig IV auf dem Kunstrasen zu Gast ist. Drei Punkte trennen beide Teams, sechs dürfen es gern werden.

 

Auch Zweiter ist die erste D-Jugendmannschaft, die ihre kleine Schwächephase aus dem September bestens überwunden hat. So gewannen sie gegen den FSV Oschatz mit 15:2 und gegen den drittplatzierten Fußballclub Eilenburg mit 4:2. Nun war der Zweite SSV Markranstädt zu Gast, der auch sofort in Führung ging. Doch die Eintrachtler ließen sich nicht aus der Ruhe bringen, drehten das Spiel auf 4:3 und sammelten drei weitere Landesklasse-Punkte. Der Dreier sorgte für einen großen Satz in der Tabelle. Platz zwei soll nun am Samstag beim SV Concordia Schenkenberg verteidigt werden.

 

Die in dieser Saison von Jerome Wolter trainierte C2-Jugend stieg in den vergangenen beiden Spielzeiten von der 1. Kreisklasse in die Stadtliga auf und ist damit aktuell am höchsten positionierte Zweite unseres Vereines. Am Anfang fiel die Eingewöhnung noch etwas schwer, zumal drei der ersten vier Gegner aus dem derzeitigen Spitzentrio stammten. Doch mittlerweile läuft es rund für unsere Jungs. Drei Liga-Siege hintereinander und das Weiterkommen im Pokal wurden am Samstag mit einem satten 11:1 bei der SpG Victoria/Wahren verfeinert. Die C2-Jugend ist somit dicht dran an den drei Meister-Favoriten und will es auch bleiben.

 

Außerdem spielten am Wochenende: E3 beim SV Mölkau 1:11, die B1 beim VfB Fortuna Chemnitz 0:4, die Erste gegen den SV Lipsia Eutritzsch 1:1 und die Zweite gegen Roter Stern Leipzig IV 3:2.

 

Am heutigen Feiertag waren dann nochmals die A1-Jugend und 1. Herren am Ball. Die A-Jugend gastierte am Morgen beim Mit-Aufsteiger SV Panitzsch/Borsdorf, der mit zehn Punkten auf fünf Spielen gut in die Landesklasse gestartet war. Unsere Eintrachtler sammelten bis dahin einen Punkt weniger, wollten daher umso mehr dreifach punkten. Entsprechend kämpferisch traten wir auf und konnten nach acht Minuten durch Fahim in Führung gehen. Bis zum Schluss blieb es spannend, ehe „Rezi“ auf 2:0 erhöhte und das Team vorübergehend auf Platz zwei springen ließ.

 

Die 1. Herren um Spielertrainer Rouven Göttsches musste bzw. durfte im Pokal bei der SG Leipzig-Bienitz II antreten und sorgte bereits im ersten Abschnitt dafür, dass es am Ende keine große Überraschung gab. Nach den Treffern von Enrico und Kai legten unsere Männer im zweiten Spielabschnitt dann richtig los und trafen sieben weitere Male. Der Achtelfinal-Einzug ist damit erreicht.

Änderungen im Eintracht-Trainerteam

27.10.2017, 16:17 Uhr

In den vergangenen Wochen haben sich einige Veränderungen im Eintracht-Trainerteam ereignet, die wir euch gern mitteilen möchten.

 

Neu dabei ist Guillem Aguilar i Ponsa, kurz: Guillem. Der gebürtige Spanier durchlief beim Unió de Futbol Base Jàbac i Terrassa mehrere Trainerstationen im leistungsorientierten Bereich und spielte dort auch selbst Fußball. Nach einigen Hospitationswochen bei der D1- und C1-Jugend sowie dem Fußballcamp freuen wir uns, dass Guillem zukünftig unsere C2-Jugend als Co-Trainer verstärken wird.

 

Markus Thom ist seit diesem Sommer ein Eintrachtler und trainiert gemeinsam mit Michael Ziegenhorn die D2-Jugend. Nun wird er zusätzlich unsere Torhüter als Torwarttrainer begleiten und in der E2 und bei den Bambini als Co-Trainer fungieren. Bei den kleinsten Eintrachtlern unterstützt er das Trainer-Quartett aufgrund der immer größer werdenden Anzahl an Kindern und in der E2 füllt er die Lücke, die Maximilian Trostorff Ende September studienbedingt hinterlassen hat. Wir wünschen Markus viel Spaß bei seinen neuen Aufgaben, danken Max für seine tolle Arbeit und würden uns sehr freuen, wenn er sehr bald zurückkehrt.

 

Außerdem vervollständigt B1-Torhüter Benjamin Teichmann unser Torwarttrainerteam um Sebastian Seyffert, Sven Knöfel, Maximilian Kuklok, Marcel Gerstmeier und Markus Thom.

 

Vor zwei Wochen gab es auch bei der 2. Herren eine Änderung auf der Trainerposition. Christian Naumann beendete sein Engagement bei ELS, steht nun nicht mehr als Herren und Torwarttrainer zur Verfügung. Nachwuchskoordinator und D1-Trainer Daniel Grönitz übernahm am 16. Oktober sein Amt.

 

Damit zählt unsere männliche Abteilung von den Herren bis zu den Bambini 47 Trainer, Co-Trainer, Betreuer und Torwarttrainer. Hinzu kommen zwei Trainer unseres Frauenteams und vier Übungsleiter der drei Mädchenmannschaften.

Die F2 klettert, die E2 gewinnt zweistellig, alle D-Teams siegreich

25.10.2017, 14:35 Uhr

Unsere Eintrachtler erlebten ein recht erfolgreiches Wochenende. Den Anfang machten die Jungs von Maximilian Koschig, die zuletzt mit aufsteigenden Leistungen und guten Ergebnissen aufhorchten. Nach zwei Liga-Siegen am Stück und einer Pokalniederlage in der Verlängerung empfingen unsere Jungs die Zweite des SSV Stötteritz. 15 Treffer erzielten die Eintrachtler, kassierten vier und sammelten so die Punkte sieben, acht und neun.

 

Auch die F2-Jugend brauchte etwas Anlauf, ehe die ersten Punkte auf das Konto wanderten. Nach dem 2:1-Erfolg am Sonntag beim VfK Blau-Weiß Leipzig sind die Engler-Kids bereits seit fünf Spielen ungeschlagen, holten daraus acht Punkte und übersprangen eine Pokalhürde.

 

Die D1-Jugend gastierte beim Dritten FC Eilenburg und wollte oben dran bleiben. In einem sehr spannenden und interessanten Fußballspiel konnten die Eintrachtler den 0:1-Rückstand in ein 2:1 drehen, den Ausgleich verkraften und in der Schlussphase sehr sehenswert auf 4:2 stellen. Nun empfängt man den Zweiten SSV Markranstädt.

 

Die D2-Jugend eilt derweil schon seit Saisonbeginn von Sieg zu Sieg. Bei Kickers 94 Markkleeberg II gewannen die Kids von Michael Ziegenhorn und Markus Thom ihr achtes Pflichtspiel in Folge. Kapitän Elijah traf dreifach beim 8:3-Sieg.

 

Die D3-Jungs machten es hingegen wesentlich spannender, konnten aber mit einem 4:3-Sieg gegen den VfB Zwenkau II ihre Position im punktgleichen Spitzenquartett verteidigen. Hussein (2), Kevin und Oliver trafen für die Eintracht.

 

Jerome Wolters C2-Jugend erleben nach zwei Aufstiegen am Stück eine bis hierhin tolle Premieren-Saison in der Stadtliga. Gegen die zweitplatzierten RB-Mädchen galt es oben dran zu bleiben und die zuletzt guten Leistungen zu bestätigen. Steve traf bereits nach drei Minuten, ehe Paul das recht ausgeglichene Spiel in der 60. Minute mit einem Doppelschlag entschied.

 

Für die B2-Jungs von Dirk Hedrich setzte sich der gute Saisonstart auf am Sonntag fort. Gegen den Tabellenvierten trafen Nico und Ahmad je doppelt. Mit dem 4:1-Sieg über den SC Eintracht Schkeuditz gelang die Generalprobe vor dem Spitzenduell beim VfB Zwenkau II. Am Sonntag um 10:30 Uhr wird im Eichholz angepfiffen.

 

Außerdem gewann die Zweite mit 6:3 gegen den SV Turbine Leipzig, die E3 gegen den SSV Stötteritz III und die Bambini alle vier Liga-Turnier-Spiele mit insgesamt 37:4 Toren.

 

Die Erste unterlag beim LSV Südwest mit 1:6, die F1 beim SSV Markranstädt mit 1:4, die B1 gegen den VfB Auerbach mit 1:3 und die F3 erstmals in dieser Saison. Am Ende hieß es 5:6 gegen den neuen Spitzenreiter SV Mölkau. Dazu unterlag die A1-Jugend gegen TuS Pegau mit 0:2, die C1 beim SV Lok Engelsdorf mit 2:3 und die E1-Jugend gegen RasenBallsport Leipzig mit 1:11.

 

Außerdem geht es auf der Südkampfbahn voran. Aktuell wird an allen drei Spielfeldern akribisch gearbeitet, auf Feld 1 soll ab heute der Rasen verlegt werden. Außerdem freuen wir uns auf die Fertigstellung der Tribüne, drei Flutlichtmasten stehen auch schon.

Halbzeitpfiff beim Herbstfußballcamp

07.10.2017, 11:51 Uhr

Ferienzeit ist Fußballzeit bei der Eintracht. Traditionell in den Herbstferien findet unser beliebtes Fußballcamp statt, welches einen neuen Teilnehmerrekord erlebt. Insgesamt 74 Kids dribbeln und tricksen vor den sechs Vereinstrainern, sammeln Wettbewerbspunkte und schießen Tore.

 

In dieser Woche waren wir in der Sporthalle an der Radrennbahn zu Gast, 37 Jungs und ein Mädchen begeisterten mir ihren Künsten. Es folgt die zweite Woche in der heimischen Halle an der Südkampfbahn, 36 Jungs im Alter von neun bis dreizehn Jahren werden am Ball sein.

 

Nach fünf abwechslungsreichen Tagen fällt das Halbzeit-Fazit der Trainer positiv aus. „Es lief gut, aber die zweite Halbzeit wird noch besser!“

 

Den ausführlichen Camp-Bericht könnt ihr dann in einer Woche lesen, stattdessen lassen wir ein paar Bilder sprechen.

 

Vorgemerkt: In den Februarferien sowie in der vierten und fünften Sommerferienwoche gibt es weitere Eintracht-Camps. Der Anmeldestart folgt in den kommenden Wochen.

Freiwilliges Soziales Jahr ab Sommer 2018

28.09.2017, 13:25 Uhr

Seit dem Jahr 2014 ist der SV Eintracht Leipzig-Süd e. V. als Einsatzstelle des Freiwilligen Sozialen Jahres beim Landessportbund gelistet und auch aktiv. Im Sommer 2014 wurde der heutige E1-Trainer Jakob Hoffmann als erster Absolvent eingestellt. Seit dem Folgejahr stehen unserem Verein stets zwei Bewerberstellen zur Verfügung.

 

Das FSJ dient jungen Menschen als interessante und abwechslungsreiche Übergangsphase zwischen der Schulzeit und dem Berufsleben bzw. dem Studium. In dieser Zeit lernen die Absolventen unter Eigeninitiative den vielseitigen Umgang mit Kindern und Jugendlichen kennen. Unter der Anleitung eines Mentors werden ihnen organisatorische, methodische und pädagogische Kompetenzen vermittelt. Zudem dienen die drei Seminar-Wochen auf der Sportschule Rabenberg dem Austausch zwischen den FSJ’lern Sachsens.

 

Diese Praxiserfahrung im Rahmen wertvoller sozialer Tätigkeiten dient der beruflichen Orientierung und kann auch zur Weiterbildung – z. B. durch Erwerb von Lizenzen – genutzt werden. Es wartet ein sehr interessantes, lehrreiches, spannendes und sinnstiftendes Jahr auf die Absolventen, das durch den Landessportbund finanziell unterstützt wird.

 

Weitere Informationen über das Freiwillige Soziale Jahr sowie die Tätigkeitsbereiche in unserem Verein könnt ihr dem Informationsblatt entnehmen und euch jederzeit gern bei unserem Ansprechpartner Daniel Grönitz melden.

F2-Kids sind die großen Sieger eines erfolgreichen Eintracht-WE

26.09.2017, 10:49 Uhr

Die (fast) kleinsten Eintrachtler spielen in dieser Saison in der zweithöchsten Liga, treffen dort auf sehr viele erste Mannschaften. Umso bemerkenswerter, wie sich die Kids bislang schlugen. Gegen die vier besten Teams der Liga sprangen zwei Punkte und zwei knappe Niederlagen heraus. Nun folgte der Tabellenfünfte SSV Stötteritz.

 

Der Start in die erste Halbzeit gelang vorzüglich. Fynn knipste bereits nach fünf Minuten für seine Mannschaft. So ging es auch die Pause. Aus dieser kamen die Eintrachtler wunderbar heraus und erhöhten sofort dank Lennys Treffer auf 2:0. Der zwischenzeitliche Anschlusstreffer wurde gut verkraftet, sodass Fynn und Logan für einen deutlichen 4:1-Sieg sorgten.

 

Auch die F3-Jugend ist derzeit super drauf. In Pool D am Ball gelangen ihnen bereits vier Siege mit 35 Treffern. Nun war der Leipziger SC IV auf der Südkampfbahn zu Gast, dem auch der erste Treffer des Tages glückte. Doch die Eintrachtler waren tapfer und drehten das Spiel auf ein tolles 3:1, ehe der LSC ein zweites Mal traf. Es entwickelte sich ein sehr spannendes Spiel, welches dank der Treffer von Meiko, Viner (je 2), Fabian und Ben Luca mit 6:4 endete.

 

Insgesamt hielt der Spieltag 108 (!) Treffer für die Eintracht-Fans parat. Die meisten schoss die E2-Jugend, die beim SV Panitzsch/Borsdorf mit 18:0 gewann und ihren zweiten Saisonsieg einfuhr. Auch die D2 war torreich unterwegs, gewann mit 16:0 gegen die SG Leipzig-Bienitz und sprang damit auf Rang eins. Aktuell Fünfter ist die D1-Jugend, die dank eines überraschend hohen Sieges gegen den FSV Oschatz zwei Plätze nach oben sprang. Die B2-Jugend gewann zudem ihr Spiel bei der SpG Lindenthal/Radefeld/Zwochau mit 13:2, würde mit einem Sieg im Nachholspiel auf die Spitzenposition aufrücken.

 

Der D3-Jugend gelang hingegen ein starkes 3:0 beim Tabellenführer FC Blau-Weiß Leipzig. Maximilian, Rasmus und Elias knipsten für die Eintracht und ermöglichten somit den Sprung auf Platz zwei, wenige Tore hinter dem besiegten Kontrahenten vom Kantatenweg.

 

Die E1 von Jakob Hoffmann gastierte beim Leipziger SC und spielte eine gute erste Halbzeit, lag aber trotz des frühen 1:0 mit 1:3 hinten. Fortan schossen Jakobs Jungs das Tor kaputt. Bei sieben (!) Aluminium-Treffern haben wir das Zählen eingestellt, doch Jakobs Jungs das Toreschießen nicht. Mit sensationeller Moral drehten die Eintrachtler eine hochspannende, temporeiche Partie spät in ein wunderbares 5:3.

 

Die C2-Jugend gastierte Sonntagmorgen beim SV Tapfer Leipzig und überzeugte mit einer tollen Spielweise und Moral, denn trotz einer guten ersten Halbzeit ertönte der Pausenpfiff beim Spielstand von 0:1. In der zweiten Halbzeit trafen Paul G., Dominik und zweimal Max zum 4:1-Erfolg. Nach zwei Aufstiegen in Folge rangiert unsere C2 auf einem beachtlichen fünften Platz.

 

Außerdem spielten

Erste beim Knautkleeberger SC 3:0

Zweite beim FC Eintracht Holzhausen 2:2

A1 bei SpG LSV Südwest/Schleußig 1:2

B1 beim FSV Budissa Bautzen 1:3

D1 beim JFV Weißenfels 0:1 (Testspiel)

E3 bei SV Panitzsch/Borsdorf II 2:2

F1 beim 1. FC Lokomotive Leipzig 2:13

C1 vs. TSV IFA Chemnitz 5:1 (Testspiel)

D2 gelingt fünfter Sieg in Folge, A1 springt auf Platz eins

12.09.2017, 23:22 Uhr

Für die D2-Kicker von Michael Ziegenhorn und Markus Thom läuft die Spielzeit 2017/2018 bislang wie am Schnürchen. In ihrer Premieren-Saison gelang ihnen zunächst ein deutlicher Erfolg in der ersten Pokalrunde beim TSV Einheit Lindenthal, sodass nun am kommenden Sonntag die nächste Aufgabe – allerdings mit dem Kreisklasse-Spitzenreiter SV Dölzig eine durchaus knifflige – bevorsteht.

 

In der Folge fuhren unsere D2-Jungs drei Liga-Dreier in Folge ein, ehe sie am Samstag auf den FSV Großpösna trafen. „Ein Pferd springt nicht höher, als es muss“, dachten unsere Eintrachtler wohl und hätten durchaus hängen bleiben können. Lennox und Nuno trafen jeweils zur Führung, zweimal glichen die Gastgeber im ersten Durchgang aus. Vincents Doppelpack nach der Halbzeit brauchte unsere Mannschaft dann auf Kurs, ehe Bela, Lennox und Kapitän Elijah das Ergebnis deutlicher gestalteten. Danach traf der Gastgeber selbst doppelt zum 4:7-Endstand. Am gestrigen Dienstag absolvierten die Jungs zudem ein Testspiel beim Stadtliga-Dritten RasenBallsport Leipzig U13-Mädchen und trennten sich leistungsgerecht 4:4.

 

Die Matheja-Elf bestritt am Sonntag ihr drittes Ligaspiel. Nach den Siegen über den SV Lok Engelsdorf und Kickers 94 Markkleeberg gastierte nun der SV Liebertwolkwitz auf der Sportanlage des SSV Stötteritz. Unsere A-Jugendlichen ließen dabei zu keiner Zeit Zweifel am Spielausgang aufkommen und erzielten schlussendlich dreizehn Tore und freuten sich über den Sprung an die Tabellenspitze.

 

Fabian und Vincent stachen mit je vier Treffern heraus, auch Tim (2), Felix, Fahim und Friedrich konnten sich in die Torjägerliste eintragen. Martin hielt beim Stand von 1:0 einen Elfmeter und sorgte mit seiner Hintermannschaft für das zweite zu-Null-Spiel der noch jungen Saison. Am Sonntag treffen unsere Jungs dann im Landespokal auf den Döbelner SC – aktuell Achter der Landesklasse Mitte.

 

Zusammenfassung Samstag

Die E2-Jugend feierte ihren ersten Saison-Dreier. Jonas knipste gleich fünffach beim 8:2-Erfolg gegen den FC Blau-Weiß Leipzig.

 

Die B2-Jugend bleibt auch im dritten Ligaspiel ungeschlagen. Nach einem Remis und einem Sieg freute sich Trainer Dirk Hedrich über ein deutliches 8:1 gegen den SV Lipsia 93 e.V. Damit rangiert unsere Landesliga-Reserve auf Rang drei, hat allerdings auch ein Spiel weniger.

 

Des Weiteren absolvierte unserer F2-Jugend erneut ein fantastisches Ligaspiel. In der zweithöchsten Liga am Ball, in der ausschließlich erste Mannschaften gemeldet sind, holten sie nach zwei knappen Niederlagen gegen den Ersten und Zweiten sowie einem Remis gegen den Dritten nun ein weiteres gegen den viertplatzierten FC Eintracht Holzhausen 1993 e.V.

 

Außerdem unterlag die D1 beim 1. FC Lokomotive Leipzig mit 1:5 und die B1 gegen den VFC Plauen e.V. mit 0:5. Die E3 kam leider beim Spitzenreiter SpVgg 1899 Leipzig nicht zum Zuge, schoss ein Tor, musste aber 16 einstecken.

 

Zusammenfassung Sonntag

Unsere E1-Kids freuten sich über ihren ersten Saison-Dreier. Gegen die SG Rotation Leipzig 1950 e.V. gelang ein gutes Spiel, welches mit 5:2 für unsere Eintrachtler endete.

 

Die C2 gewann ihr Spiel gegen die SG LVB Fußball mit 9:0 und die C1 beim FSV Oschatz e.V. mit 7:0. Die Zweite gewann bei der SG Lausen mit 4:2, auch die F3 war wieder erfolgreich und führt weiterhin die Tabelle an.

 

Die D3, F1 und Erste unterlagen in ihren Spielen.

C1 sammelt drei wichtige Punkte ein, D1 unterliegt RB Leipzig spät

05.09.2017, 10:20 Uhr

Der Start in die erste Landesklasse-Saison unserer C1-Jugend verlief holprig. Zwar spielten die Jungs um Oliver Grimm und Stephan Wegner eine sehr ordentliche Vorbereitung und konnten dort auch gegen höherklassige Teams wie dem VFC Plauen, VfB Auerbach, VfB IMO Merseburg und FC Energie Cottbus U14 überzeugen. Doch der die ersten beiden Ligaspiele konnten daran nicht anknüpfen, entsprechend standen ein Punkt und 4:8 Tore auf dem Konto.

 

Zugegebenermaßen war das Auftaktprogramm kein leichtes und auch mit etwas Unglück verbunden, doch entsprechend knifflig wurde die Aufgabe am dritten Spieltag. Die SG Olympia Leipzig kam als Tabellenführer mit 11:0 Toren zur Eintracht und lief mit einem durchgängig alten Jahrgang auf.

 

Zu Beginn versuchte unsere Mannschaft in der gegnerischen Hälfte die Balleroberung zu provozieren. Das stellte sich jedoch als schwierige Aufgabe heraus, da die Gäste sehr viel mit langen Bällen auf ihre schnellen Offensivspieler agierten. Wir mussten uns der Spielweise anpassen und wenig später auch einem Rückstand hinterherlaufen.

 

„Metze“ gelang in der 19. Minute nach einer super Vorarbeit von Thommy der Ausgleich. Fortan entwickelte sich ein offenes, offensives Fußballspiel. Die Eintrachtler mussten aufgrund der körperlichen Unterschiede – auch weil insgesamt neun junge Jahrgänge im Kader standen – sehr fleißig sein, clever verteidigen und ballsicher nach vorn umschalten. In Halbzeit eins fielen keine weiteren Tore.

 

Im zweiten Abschnitt entwickelte sich eine für die Südkampfbahn-Kicker schwierige Situation. Immer wieder tauchte die SG Olympia in Gleichzahl vor der Abwehrreihe auf, konnte sich so viele Torchancen erarbeiten, aber keine einzige nutzen. Zwar landete der Ball in Lucas Netz, doch der umsichtige Schiedsrichter erkannte wie schon bei einem vermeintlichen Treffer in der ersten Halbzeit korrekt auf Abseits.

 

Über das Abseits wurde sich natürlich viel gestritten, so auch zwei Minuten vor dem Abpfiff, als Metze in Höhe der Mittellinie alleine auf den Gäste-Torhüter zulief. Es sah zum Zeitpunkt des Abspieles nach „gleicher Höhe“ aus, so wurde unser Kapitän auf dem Weg zum Tor nicht zurückgepfiffen und konnte die vielumjubelte Führung erzielen. Direkt im Gegenzug kann der Gast ausgleichen, trifft aber nur den Pfosten, ehe Ben mit einem Konter in der dritten Nachspielminute „den Deckel drauf macht“ und den ersten Dreier der Saison eintütet.

 

Nun geht die Reise zum FSV Oschatz, der bislang alle drei Spiele verlor. Mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung, wie am Sonntag gezeigt, stehen die Chancen auf neuerliche drei Punkte gut.

 

Einen Tag vor dem C1-Spiel ging es an selber Stelle ebenso hochspannend zur Sache. Die D1-Jugend empfing den Ligakrösus RB Leipzig U12. Die RasenBaller gewannen in den vergangenen fünf Jahren die Landesklasse Nord und sich auch in diesem Jahr der einsame Favorit. Die Eintracht wollte den Jungs vom Cottaweg trotz einiger schmerzlicher Ausfälle und einem eigenen halben U12-Status so lange wie möglich eine offene Partie bieten.

 

Dies gelang den D1-Jungs auf ganzer Linie. Die ersten großen Chancen hatte unsere Mannschaft, als Morten aus halbrechter Position das Außennetz trifft und Colin wenig später eine Ecke an den Pfosten setzt. Doch in der Folge nahm der Gast das Spiel in die Hand und erarbeitete sich viele gute Möglichkeiten, doch zum einen parierte Torhüter Hannes vorzüglich und auch die ELS-Abwehr bekam immer wieder ein Bein dazwischen. Ab und an konnten sich die Eintrachtler aus der Bedrängnis befreien, weitere größere Chancen sprangen dabei jedoch nicht heraus.

 

Unglücklich, dass der Rückstand kurz vor der Pause und aufgrund eines Stellungsfehlers im Zuge einer Ecke passierte. Ein 0:0 zum Halbzeitpfiff wäre eine tolle Basis für die zweite Hälfte gewesen. Doch die Jungs nahmen die Aufgabe motiviert an und glichen überraschend nach vier Minuten zum 1:1 aus. Niels stahl sich bei einer Ecke davon und konnte im zweiten Versuch den Ball ins Netz befördern.

 

Fortan entwickelte sich eine rasante Partie, in der die Eintracht mithalten konnte und die RasenBaller schnellstmöglich auf die Siegerstraße einbiegen wollten. In der 45. Minute fiel aufgrund des Chancenplus‘ folgerichtig das 1:2, welches Moritz via Freistoß aber kurz darauf wieder egalisierte. In der heißen Schlussphase fiel ein Pfostenschuss der Gäste dem wartenden Stürmer vor die Füße, der die Kugel zur erneuten Führung einschob. Die Eintracht gab abermals nicht auf und bemühte sich um den dritten Ausgleich, wurde dann aber in der zweiten Nachspielminute eiskalt ausgekontert und musste sich mit 2:4 geschlagen geben.

 

In den kommenden beiden Wochen steht die U12 des 1. FC Lokomotive Leipzig in der Liga und im Pokal auf dem Programm. Dazu kommen noch vier Leistungsvergleiche, ehe nach den Oktoberferien mit dem FC Eilenburg und SSV Markranstädt die nächsten kniffligen Aufgaben folgen.

 

Zusammenfassung vom Samstag

Die F2-Eintrachtler hatten wahrlich ein schweres Auftaktprogramm. Nach den knappen und sehr unglücklichen Niederlagen gegen RB Leipzig und Leipziger SC 1901 e.V. - Fußball wollten die Kids von Philipp Engler nun gegen Roter Stern Leipzig punkten. Die gelang auch, weil unsere Eintrachtler auch nach einem 0:2-Rückstand nicht aufgaben und ein fantastisches 2:2 erkämpften.

 

Die D2-Jugend trat als überwiegend junger Jahrgang gegen den SSV Stötteritz an und musste einen 2:3-Zwischenstand verkraften. Doch die Mannschaft um Michael Ziegenhorn bewies vorbildliche Moral und drehte das Spiel durch drei Elijah-Treffer auf 5:4. Auch Yannick und Xaver trafen zum vierten Sieg in Serie.

 

Nah dran waren die B1-Jungs, die bei der BSG Stahl Riesa knapp und sehr spät mit 1:2 verloren. Felix traf zwanzig Minuten vor Schluss zum 1:1, ehe der Siegtreffer der Gastgeber für ziemliche Ernüchterung sorgte.

 

Große Freude gab es bei der D3-Jugend, die bei der SG Motor Gohlis-Nord Fußball einen 1:5-Auswärtssieg und die verteidigte Tabellenführung feierten.

 

Zudem unterlag die E1 trotz starker zweiter Halbzeit bei Kickers 94 Markkleeberg mit 2:5.

 

Zusammenfassung vom Sonntag

Die A1-Jugend gewann als Aufsteiger auch ihr zweites Landesklasse-Match. Bei Kickers 94 Markkleeberg zeigte sich zunächst der Gastgeber sehr kaltschnäuzig, ehe Felix, Vincent und Fahim den Spieß umdrehten und die Matheja-Elf auf Rang zwei schossen.

 

Während die Erste ein Freilos im Leipziger Stadtpokal genoss und bei der SpVgg Leipzig testete (1:2), musste die Zweite beim AC 1990 Taucha e.V. ran. Trotz überzeugender Leistung gerieten die Eintrachtler in Rückstand, ließen danach aber nichts anbrennen und gewannen deutlich mit 10:2. Philipp Engler überzeugte mit vier Treffern und zwei Vorlagen.

 

Die F1-Jugend freute sich über einen 7:4-Sieg gegen die SG Olympia Leipzig, auch die F3 war wieder erfolgreich und gewann gegen den SV Schleußig 1990 e.V. III auch ihr drittes Ligaspiel.

 

Die E3 siegte beim SV Lok Engelsdorf e.V. mit 9:5, die E2 unterlag beim VfB Zwenkau 02 e.V. mit 6:9, die C2 beim Leipziger SC 1901 e.V. - Fußball mit 0:3.

D3 bezwingt BSG Chemie, Bambini wieder super drauf

29.08.2017, 11:50 Uhr

Unsere D3 startet am vergangenen Wochenende mit einem überzeugenden 9:0-Erfolg über die SG Lausen II in die neue Spielzeit. Nun galt es im Duell mit der BSG Chemie Leipzig II nachzulegen.

 

Der Start in die Partie misslang der Eintracht völlig. Bereits in der ersten Minuten gingen die Chemiker mit 0:1 in Führung. Auch in der Folge musste Torhüter Karl mehr eingreifen, als ihm lieb war. Doch er hielt seine Mannschaft im Spiel, die nun wieder selbstbewusster Fußball spielte und in der vierzehnten Minute durch Daniel ausgleichen konnte. So ging es dann auch in die Halbzeitpause.

 

Im zweiten Abschnitt entwickelte sich ein sehr spannendes Match, in jenem die Eintrachtler in Minute 41 auf die Siegerstraße bogen. Eine Max-Ecke schiebt Oliver aus kurzer Distanz zum umjubelten 2:1 ein. Elf Minuten später war es Moritz auf Vorlage von Rasmus, der auf 3:1 erhöhte. Trotz des Vorsprunges mussten unsere D3-Jungs alles geben, um den Erfolg einzutüten. Entsprechend groß war die Freude und Erleichterung nach dem Abpfiff.

 

Die Bambini waren auch an diesem Wochenende wieder in der Liga am Ball. Die erste Mannschaft konnte abermals viele Tore erzielen und ihre Spiele mit 7:5, 7:1, 5:0 und 6:2 gegen den 1. FC Lokomotive Leipzig, Kickers 94 Markkleeberg, FC Eintracht Holzhausen und Roter Stern Leipzig gewinnen.

 

Auch die zweite Mannschaft erlebte am Samstag bei der SG Rotation Leipzig einen tollen Fußballnachmittag. Bis auf die Niederlage gegen den Gastgeber gab es viel Grund zur Freude. Drei Siege bei 13:0 Toren ließen Iven, Pepe S., Bennet, Niclas, Tim, Pepe H., Konstantin und Jakob zu Helden werden.

 

Die A-Jugend unserer Eintracht bestritt am Sonntag ihr erstes Landesklasse-Spiel und empfing zum Start den SV Lok Engelsdorf. Bei bestem Fußballwetter konnte unsere Mannschaft insbesondere kämpferisch überzeugen und im ersten Abschnitt durch Vincent mit 1:0 in Führung gehen. Auch in der Folge blieben die Matheja- und Targosz-Jungs dran und erhöhten in den zweiten 45 Minuten durch Felix, erneut Vincent und Fabian auf 4:0. Klingt eindeutiger, als es zwischenzeitlich war. Martin erwischte einen glänzenden Tag und verhinderte beim Stand von 1:0 mehrfach den zu der Zeit verdienten Ausgleich. Auch Tom musste einmal auf der Linie klären. Gut, dass wir uns davon nicht aus der Ruhe bringen ließen und daher mit einem starken Ergebnis in die Saison starten.

 

Ein starkes Ergebnis erzielten auch unsere 1. Herren. Beim Derby gegen die SG LVB ging es nicht nur um drei wichtige Stadtliga-Punkte, sondern auch um den kleinen Fluch, der sich rund um diese Partie breitgemacht hat. In der vergangenen Saison lief es für die Göttsches-Elf nicht gut, ein Remis sowie zwei Niederlagen in der Rückrunde (Liga und Pokalhalbfinale) standen zu Buche. Entsprechend motiviert und energisch gingen sie am Samstag auf dem Groitzscher Kunstrasen zu Werke. Kai Böttner donnerte bereits in der sechsten Minute den Führungstreffer in die Maschen, ehe der Gast unmittelbar ausgleichen konnte. Acht Minuten vor dem Pausenpfiff zirkelte Rouven Göttsches den Ball, nachdem er den Torhüter umkurvt hatte, von der Grundlinie zum 2:1 ins Netz. Im zweiten Abschnitt übernahm die Eintracht mehr das Spielgeschehen und gingen folgerichtig mit 3:1 in Führung. Martin Leiding war mit dem wohl schönsten Tor des Spieltages erfolgreich. Zwar kamen die Straßenbahner nochmals auf 3:2 heran, doch die Eintracht war an diesem Tag nicht zu bezwingen.

 

Ähnlich kampfstark präsentierte sich die Zweite beim SV Brehmer Leipzig II, allerdings erst in der zweiten Halbzeit. Denn zu Beginn gelang nicht viel. Wenige Torchancen sprangen dabei heraus, keine wurde genutzt. Der Gastgeber nutzte seine einzige und ging mit 1:0 in Front. Im zweiten Abschnitt besannen sich die Naumann-Männer auf ihre Stärken, ließen Ball und Gegner laufen. Daniel Grönitz, Maximilian Trostorff und Philipp Engler wendeten das Blatt und sorgten für drei wichtige Punkte im Kampf um den Aufstieg.

 

Die F3-Kids gewannen ihr Ligaspiel bei der SG Lausen II mit 7:3. Besonders Tano tat sich mit seinen vier Treffern hevor. Doch auch Meiko, Viner und Ben Luca zeigten sich als treffsichere Eintrachtler. Damit liegen die Jungs von Henrik Bischoff und Walter Schmuderer nach zwei Spieltagen an der Spitze der Tabelle.

 

Da nicht weit entfernt positioniert sind auch die D2- und D1-Jungs. Die Ziegenhorn- und Thom-Acht gewann auch ihr zweites Stadtklasse-Spiel. Gegen den TSV Böhlitz-Ehrenberg gelang ein 4:2-Erfolg für Platz drei in der Tabelle. Die D1 gewann mit 3:1 beim FC Blau-Weiß Leipzig und ist nach einem Spieltag nichtssagend Zweiter und freuen sich nun auf das Duell gegen RB Leipzig und das „Doppel-Spiel“ gegen den 1. FC Lokomotive Leipzig (Liga und Pokal).

 

Des Weiteren spielten die B1 gegen den FC Grimma 0:2, die C1 bei der BSG Stahl Riesa 1:5, die C2 gegen den FC Blau-Weiß Leipzig 2:6. Die E1 unterlag zu Hause dem SSV Markranstädt höchst unglücklich mit 3:4, die E2 und E3 unterlagen ebenso wie die F2. Die F1 gewann in einem Testspiel gegen die SG Olympia Leipzig mit 12:4.

Die Eintracht will das Trainerteam weiter ausbauen

25.08.2017, 13:23 Uhr

Die Saison ist gestartet, die neuen Trainer und Betreuer haben sich bereits bestens eingelebt, auch unsere beiden FSJ'ler sind schon sehr fleißig und beginnen am kommenden Montag mit den Fußball-Stunden in den umliegenden Kindertagesstätten und Grundschulen.

 

Trotz des großen Trainer- und Betreuerteams möchten wir uns weiter für die zukünftigen Aufgaben und Erwartungen auf sichere Füße stellen und weitere Eintrachtler gewinnen.

 

Entsprechend suchen wir:
- Co-Trainer 2. Herren
- Co-Trainer B2-Jugend
- Co-Trainer oder Trainer D-Jugend
- Co-Trainer E2-Jugend
- Co-Trainer F1-Jugend
- Co-Trainer oder Trainer Bambini
- Torwarttrainer

 

 

Dir macht die Arbeit mit Kindern und Jugendlichen Spaß, du bist begeisterter Fußballer/Fußballfan, lernwillig und zuverlässig? Dann melde dich bei uns und werde ein Eintrachtler!

Bambini schießen 84 Tore, D-Jugend-Teams sind gut drauf

23.08.2017, 11:47 Uhr

Unsere Kleinsten waren an diesem Wochenende die Größten! Zunächst startete Freitagabend die Bambini-Liga für die G1-Jugend bei unseren Nachbarn Roter Stern Leipzig. Gegen die Gastgeber, Kickers 94 Markkleeberg, 1. FC Lokomotive Leipzig und den FC Eintracht Holzhausen schossen unsere Kids sagenhafte 44 Treffer und gewannen somit die erste Spielrunde.

 

Für die G2-Kids verlief es zwar nicht ganz so treffsicher und es mussten Niederlagen gegen die SG Rotation Leipzig und den FC Blau-Weiß Leipzig eingesteckt werden, doch beim knappen 3:4 gegen die Gastgeber SG Olympia Leipzig zeigten unsere Bambini ein tolles, spannendes Match.

 

Zum Abschluss des Wochenendes verschlug es unsere Bambini zum „Ministranten“-Fußballturnier des SV Frisch Auf Doberschütz-Mockrehna. Dort gewannen sie drei ihrer fünf Vorrundenspiele, siegten im Halbfinale gegen den Gastgeber mit 8:1 und verloren das Finale im Neunmeterschießen. Schade, dass es nicht für den allergrößten Pokal reichte, doch 37 Treffer trösten bestimmt darüber hinweg.

 

Die Vorbilder unserer Kleinsten könnten unsere D-Jugend-Spieler gewesen sein, die an diesem Wochenende insgesamt 31 Treffer erzielten. Die D3-Jugend gewann ihr erstes Ligaspiel bei der SG Lausen mit 9:0. Sieben verschiedene Torschützen trugen sich dabei in die Liste ein. Bei der D2-Jugend lief es ähnlich gut. Am ersten Spieltag empfingen die Eintrachtler Roter Stern Leipzig und gewannen mit 8:0. Dreifacher Torschütze war Lisa Blanke.

 

Für die D1-Jungs hieß es zunächst, die erste Hürde im Landespokal zu überspringen. Dies gelang nach einer eher Tor armen ersten Viertelstunde (1:1) auch sehr überzeugend. Am Ende lautete der Spielstand 14:2 für unsere Landesklasse-Jungs, die sich nun auf das nächste Pokallos und den Ligaauftakt am kommenden Samstag freuen.

 

Das wohl kurioseste Ergebnis erzielte unsere E3-Jugend, die nach einer wilden Achterbahn der Gefühle beim TSV Böhlitz-Ehrenberg mit 8:11 unterlag. Daran konnte auch Vierfach-Torschütze Zaed nichts mehr ändern.

 

In Böhlitz-Ehrenberg erfolgreich waren hingegen unsere B2-Jugendlichen. Im ersten Ligaspiel gewann unsere Spielgemeinschaft mit dem SSV Stötteritz mit 5:2. Dreimal traf Nico, je einmal Hasan und Julian.

 

Wichtige Siege gelangen unseren beiden Herrenmannschaften. Die Erste gewann durch zwei Göttsches-Tore beim SV Brehmer Leipzig und konnte nach der 2:3-Auftaktniederlage beim Mitfavoriten SV Lok Engelsdorf einen wichtigen 2:0-Sieg feiern. Drei Tore mehr erzielte unsere Zweite, die beim Leipziger SC mit 5:0 gewann und nach zwei Spielen mit 12:1 Toren weiterhin von der Tabellenspitze grüßt und diese nicht mehr verlassen möchte.

 

Große Aufgaben hatten unsere E1-, C1- und B1-Jungs vor der Brust. Die E1 unterlag am Samstag zum Auftakt der Regionalkreisoberliga beim FC Grimma und musste auch am Sonntag beim Blitzturnier des VfL Wolfsburg sowohl gegen die Gastgeber als auch den KSV Hessen Kassel und Halleschen FC etwas Lehrgeld zahlen. Dennoch war es für die Kids und das Trainerteam um Jakob Hoffmann und Henrik Jochmann eine interessante Auswärtsreise zum Bundesligisten.

 

Die C1-Jugend gastierte Samstagmittag zum Testspiel beim FC Energie Cottbus und musste sich mit 2:7 geschlagen geben. Am Folgetag erzielte die Mannschaft von Oliver Grimm und Stephan Wegner ein 3:3 gegen den FC Eilenburg.

 

Die B1-Jugend machte sich unterdessen auf die Reise nach Dresden, um das erste Landesligaspiel der Vereinsgeschichte zu bestreiten. In der Anfangsphase konnten unsere Eintrachtler gut mithalten und sogar aussichtsreiche Chancen kreieren. Doch die Dresdner aus dem Stadtteil Striesen waren sehr robust, schnell und erfahren. So kehrten unsere Jungs leider ohne Tor, welches sie sich zweifelsohne verdient hätten, und einer 0:3-Niederlage wieder an die Südkampfbahn zurück.

 

Weiterhin spielten die F2 gegen RB Leipzig U8 2:4, die F1 gegen den SSV Markranstädt 4:7. Unsere F3 gewann gegen den SV Lindenau III mit 9:3, die C2 beim VfB Zwenkau mit 5:0 und die A1-Jugend in einem Testspiel bei der SG LVB mit 5:4.

Fußballcamp in den Herbstferien, Neues aus dem Fanshop

11.08.2017, 15:30 Uhr

Das Sommerfußballcamp ist gerade einmal zwei Wochen vorbei, da denken wir schon sehnsüchtig an den nächsten Ferienspaß. Am 2. Oktober startet das Fußballcamp in den Herbstferien.

 

Anders als üblich werden wir die Altersspanne etwas öffnen und somit mehr Kindern die Möglichkeit bieten, am Fußballcamp teilzunehmen, auch wenn sie in der „falschen Woche“ verreist sind.

 

Entsprechend trainieren unsere Vereinstrainer in der ersten Ferienwoche die F- bis D-Jugendlichen, in der zweiten Ferienwoche die Kids der Altersspanne E-Jugend alten Jahrgangs bis zur den C-Jugendlichen.

 

In der ersten Ferienwoche liegt wie so häufig der Feiertag „im Wege“, an jenem werden wir entweder auf dem Kunstrasen bei der Eintracht trainieren oder einen kleinen Ausflug organisieren. Diese Entscheidung hängt natürlich auch vom Wetter ab.

 

Die Leitung des Ferienspaßes übernehmen traditionell Daniel Grönitz und Jakob Hoffmann und wollen gemeinsam mit weiteren Trainerkollegen den Kindern viel Freude bereiten und Wissen vermitteln.

 

Wir freuen uns auf euch!

 

 

Fanshop

Auch im Fanshop haben wir Neues für euch. Einige Artikel des täglichen Trainingsbedarf haben wir ergänzt und wollen in Zukunft unsere Auswahl vergrößern. Wir denken an Badehandtücher, T-Shirts, Basecaps und Hoody für den Freizeitbereich. Seid gespannt und gebt uns noch etwas Zeit.

 

Wir wünschen allen ein schönes Wochenende!

Fußballcamp Herbst 2017 F bis D.pdf
Adobe Acrobat Dokument 118.5 KB
Fußballcamp Herbst 2017 E bis C.pdf
Adobe Acrobat Dokument 117.8 KB

Saisonvorbereitung in vollem Gange

04.08.2017, 15:33 Uhr

Seit dreieinhalb Wochen rollt der Ball auf der Südkampfbahn, jenseits der Baustelle auf dem schönen Kunstrasenplatz. Die Herrenteams starteten in der dritten Ferienwoche, es folgen die Großfeldteams und in der vergangenen Woche die E- und D-Jugend. Mittlerweile sind auch die kleinen Eintrachtler gestartet.

 

Die ersten Testspiele und Turniere verliefen bislang unterschiedlich. Die Erste testete bei Landesklasse-Teams aus Sachsen-Anhalt. Beim SV Turbine Halle unterlag die Göttsches-Elf mit 1:3, beim SV Blau-Weiß Günthersdorf mit 0:5. Nun trifft man am Samstag traditionell in der Saisonvorbereitung auf den SV Blau-Weiß Deutzen. Der Kader für die neue Saison steht, doch noch stand er nicht annähernd vollständig auf dem Platz, entsprechend relativ sind die Ergebnisse zu betrachten.

 

Der Auftakt der „neuen Zweiten“ misslang ebenso. 0:4 unterlagen die Jungs von Christian Naumann bei der ambitionierten Volkssportmannschaft des TuS Leutzsch. Doch bereits am vergangenen Sonntag gelang ein sattes 6:0 gegen den Leipziger FC und vor zwei Tagen ein 3:2-Erfolg gegen die Altern Herren des FC Blau-Weiß Leipzig.

 

Die B1-Jugend stand dreimal auf dem Wettkampfplatz. Zu Beginn mussten die Matheja- und Rocca-Jungs je eine Niederlage gegen die U18 der SG Rotation Leipzig und U19 des SV Schleußig hinnehmen, ehe ein erster überzeugender Auftritt beim JFV Weißenfels zu Buche stand. Beim Verbandsligisten aus Sachsen-Anhalt hieß es zum Schluss 6:0.

 

Die C1 um das Trainerduo Oliver Grimm verloren bislang beide Testspiele. Beim Landesligisten VfB Auerbach gelang ein sehr gutes Spiel, welches unsere Landesklasse-Aufsteiger allerdings etwas unglücklich 2:3 verloren. Am Mittwoch stand ein Trip zum Heidenauer SV auf dem Programm, Endstand 1:3.

 

Die C2-Jugend von Jerome Wolter und Stefan Gössel testete ein erstes Mal. Bei TuS Pegau unterlagen unsere Jungs knapp mit 3:4.

 

Die D1-Jugend gastierte am vergangenen Wochenende beim bestens organisierten Turnier des Neustädtler SV. Die Vorrunde verlief überraschend gut. Die Eintrachtler verpassten den Gruppensieg nur knapp, konnten aber den FC Erzgebirge Aue hinter sich lassen. Im Halbfinale unterlagen unsere Jungs im Neunmeterschießen und sicherten sich zum Abschluss einen tollen dritten Rang. Am Dienstag zog es dann die Kids, die gerade erst aus dem Urlaub heimkehrten, zum Test bei Kickers 94 Markkleeberg und schnappten sie beim Landesklasse-Absteiger ein gerechtes 1:1. Gestern sprang beim Thüringer Verbandsligisten JFC Gera ein überzeugender 7:4-Sieg heraus.

 

Fantastisch verlief der Saisonauftakt für Jakob Hoffmanns und Henrik Jochmanns E1-Jungs. Beim Blitzturnier mit dem 1. FC Lokomotive Leipzig, Hallescher FC und FC Grimma gelangen unseren Aufsteigern drei überzeugende Siege. Nun geht es am Wochenende zu einem Zwei-Tages-Turnier beim FC Grimma. Auch ein Testturnier beim VfL Wolfsburg steht noch auf dem Programm.

 

Wir wünschen allen Eintrachtlern einen erfolgreichen Start in die neue Spielzeit!

Eintracht-Sommerfußballcamp erlebt perfektes Jubiläum

02.08.2017, 00:06 Uhr

5 Jahre Fußballcamps – die Eintrachtler Camp-Spezialisten feierten ihren ersten „Runden“ und freuten sich über zwei sensationelle Fußballwochen. Insgesamt 64 Kids folgten der Einladung für die Sommerferienwochen vier und fünf und zeigten ihr ganzes Können.

 

Jeder Tag bestand aus zwei Trainingseinheiten. Montag wurde gedribbelt, Dienstag stand das Passspiel auf dem Programm und Mittwoch Zweikämpfe mit Finten geübt. Sowohl die Kleinsten als auch die Großen eiferten den Vorgaben der Trainer nach und tolles Geschick im Umgang mit dem Ball.

 

Am Donnerstag war der große Wettbewerbe-Tag. In sieben Disziplinen wurden unsere Fußballkünstler auf die Probe gestellt. An den Stationen Dribbling, Sprint, Zielschießen, Flugballschießen, Lattenschießen, Jonglieren und Zielpass konnten die Teilnehmer bis zu 6 Punkte pro Station sammeln.

 

Freitag ging es in der ersten Woche für die großen Jungs an den Cospudener See. In einer kleinen Turnierform spielten die Kids Strandfußball und sprangen bei bestem Wetter auch mal ins kühle Nass. Die Kleinen durften sich stattdessen Freitagmorgen an Dropkicks, Volleys, Kopfbällen und Seitfallziehern probieren, ehe es am Nachmittag mit einer freien Spielform auf die Zielgeraden ging.

 

Nach zwei Camp-Wochen waren die Trainer Jakob, Christoph, Markus, Mario, Henrik, Sten, Yannic, Philipp und Daniel sehr zufrieden mit dem Gesehenen und freuen sich schon riesig auf die nächsten Camps in den Herbst- und Winterferien.

Auszeichnung vom DFB – Grüße von der Sportschule Grünberg

28.07.2017, 00:16 Uhr

Lars Kuklok, seines Zeichens Schiedsrichter-Obmann und Mannschaftsleiter der 1. Herren, hat sich mit Alex, Cristiano, Felix, Jannis, Jonas, Marcus, Max, Metze, Philipp, Theo und Tjark auf die Reise nach Hessen in die Sportschule Grünberg gemacht.

 

Die elf Eintrachtler hatten sich bei uns für die Teilnahme beworben und einen Platz im Bus nach Hessen erhalten. Die Fahrt ermöglicht hat eine Auszeichnung des Deutschen Fußballbundes für unsere Nachwuchsarbeit beim SV Eintracht Leipzig-Süd e. V.

 

Grünberg ist ein schöner kleiner Ort mit vielen Fachwerkshäusern und einer tollen Sportschule. Die Mannschaft um Lars fühlt sich pudelwohl und weiß die Zeit bestens zu nutzen. Teambuilding-Maßnahmen standen ebenso auf dem Programm, wie das Thema Inklusion. So lernten die Kids Sport im Rollstuhl kennen und ihren körperlichen Zustand zu schätzen.

 

Auch das DFB-Mobil war zu Gast, sodass unsere Jungs ihre fußballerischen Fähigkeiten unter Beweis stellen konnten. Eine Schifffahrt auf dem Main und ein Besuch in der Commerzbank Arena in Frankfurt wurde ebenso durchgeführt.

 

Alles in allem ein gelungener Trip, den die Jungs und Lars ganz sicher nicht vergessen werden.

 

Kommt gut nach Hause!

Trainerteams – Veränderungen zum Saisonstart

16.07.2017, 20:49 Uhr

Die erste Trainingwoche der Herren ist bereits absolviert, sie endete mit einer 1:3-Niederlage beim Landesklasse-Vierten der vergangenen Saison SV Turbine Halle.

 

Nun steigen auch die ersten Nachwuchsteams in die Saisonvorbereitung ein. Die C-, B- und A-Jugend absolviert ihre ersten Trainingseinheiten und die B1 sogar ihr erstes Testspiel (Donnerstag 18:00 Uhr gegen Landesligisten SG Rotation Leipzig).

 

Derweil gibt es Änderungen in den Trainerteams unserer Nachwuchsabteilung zu vermelden. Hannah Kandt (D1) und Marc Peisker (C2) stehen aktuell aus persönlichen Gründen für kein Traineramt zur Verfügung, selbiges gilt für Torwarttrainer Paul Zimmermann, der zum VfL Halle 96 wechselt.

 

Jerome Wolter übernimmt die Position des C2-Trainers und trifft somit auf viele Kids seiner letztjährigen D2-Saison. Seit eineinhalb Jahren sind seine Spieler/innen im Punktspielbetrieb unbesiegt. Jerome freut sich sehr auf die Herausforderung und wir uns über sein spontanes Einspringen. Wir wünschen der Mannschaft maximale Erfolge. In welcher Liga sie an den Start gehen, erfahren wir in ca. einer Woche. Wir haben ein sehr gutes Gefühl, dass es die Stadtliga sein wird!

 

Durch den Wechsel wird die Position eines der beiden D2-Trainer frei. Neben Michael Ziegenhorn (letztes Jahr noch E1) wird nun Markus Thom (17), kurzfristiger Neuzugang von der SG Lausen, die Stadtklasse-Jungs trainieren. Markus hat selbst schon auf Landesligaebene gespielt und möchte nun als Trainer den nächsten Schritt gehen. Zugleich wechselt er als Spieler und als Schiedsrichter (Leistungskader) zur Eintracht. Wir heißen ihn herzlichst willkommen!

 

Die freigewordene Stelle bei der D1-Jugend wird von Roman Jaworski besetzt. Roman spielte selbst vor einigen Jahren noch bei RasenBallsport Leipzig in der U19 und stand auch einige Male im Profikader, ehe ihn viele Verletzungen von seinem Weg als Fußballer abbrachten. Zuletzt coachte er die D1-Jugend von Kickers 94 Markkleeberg und bildet nun mit Daniel Grönitz das Trainergespann der D1-Jugend. Wir hoffen, dass er nun nach überstandenen Operationen bald auch als Spieler ein Eintrachtler wird.

 

Die A-Jugend freut sich, dass die Position des Mannschaftsleiters besetzt ist. Egbert Schlunke übernimmt das Amt von Sylvia Boldt-Ince, die in die Zweite wechselt.

 

Zum Abschluss gab es auch Veränderungen beim Freiwilligen Sozialen Jahre. Mario Meinl kann dieses kurzfristig nicht antreten, bleibt uns jedoch als E3-Trainer erhalten. Mit Christoph Mäding haben wir allerdings kurzfristig einen fantastischen Ersatz finden können. Er wird sich also nun neben der geplanten D3-Trainerstelle auch um die sozialen Projekte und die Öffentlichkeitsarbeit sowie im Bereich E3 oder F1 als Co-Trainer zur Verfügung stehen.

 

Nun freuen wir uns erst einmal auf zwei tolle Fußball-Camp-Wochen. Insgesamt 62 Kids haben sich angemeldet, die acht ELS-Trainer sind bestens vorbereitet und freuen sich auf die zwei Wochen.

Jerome Wolter, Markus Thom, Roman Jaworski, Christoph Mäding (v.l.n.r.)

Erste & Zweite starten in die Saisonvorbereitung

13.07.2017, 11:44 Uhr

1. Männermannschaft

20 Männer begrüßte das Trainerteam um Rouven Göttsches und Sven Knöfel zum Trainingsauftakt am Montagabend. Nach einer knapp einstündigen Teamsitzung ging es für die ambitionierten Stadtliga-Kicker auf das künstliche Grün.

 

Nach zwei Aufstiegen in Folge und dem damit verbundenen Durchmarsch aus der 1. Kreisklasse in die Stadtliga erreichten unsere Männer neben dem Pokal-Halbfinale einen beachtlichen zweiten Platz, lediglich zwei Punkte hinter der SG Rotation Leipzig. „Wir sind mit der abgelaufenen Saison sehr zufrieden“, so Spielertrainer Rouven Göttsches und schiebt gleich einen Verbesserungswunsch nach: „In den Topspielen fehlte uns etwas die Erfahrung und die Durchschlagskraft, daran werden wir arbeiten.“

 

Dennoch kann sich die Premieren-Saison sehen lassen, beachtet man die vielen Veränderungen und Umstände, die sie mitbrachte. Zunächst einmal war die Erste aufgrund der Umbaumaßnahmen an der Südkampfbahn ohne eigene Spielstätte, musste bzw. durfte ihre Partien bei unserem Partnerverein SV Eiche Wachau austragen und hatte zudem im Training nur ein verkürztes Kleinfeld zur Verfügung. Obendrein sorgten viele Spielausfälle und das Erreichen des Halbfinales im Stadtpokal für zahlreiche „Englische Wochen“. Ganz besonders in der entscheidenden Saisonphase war das nicht immer ein Vorteil.

 

Entsprechend froh sind die Trainer über ihre erste Stadtliga-Saison und wollen trotz guter Konkurrenz den Blick weiterhin nach oben richten. Zum ohnehin starken Spitzenfeld um die SG LVB, SV Tapfer Leipzig und Co. gesellen sich nun der SSV Markranstädt II (Fünfter der Landesklasse Nord, freiwilliger Rückzug) und der SV Lok Engelsdorf (Erster Stadtklasse, 87 von 90 möglichen Punkten).

 

Der fantastische Teamgeist und die vorbildliche Leistungsbereitschaft waren zwei wesentliche Faktoren, die zum Erfolg der vergangenen Spielzeit beigetragen haben. „Wir haben es geschafft, den Leistungsgedanken mit Spaß und positiven Emotionen zu verknüpfen“, so unser Trainer. Das wird auch ein wichtiger Ansatz für die neue Spielzeit sein, um den Erfolg der vergangenen zu wiederholen oder gar zu übertrumpfen.

 

Das Erste Testspiel steigt am kommenden Samstag um 14:00 Uhr beim SV Turbine Halle, es folgen weitere Spiele beim VfL Halle (29.07.), Blau-Weiß Deutzen (05.08.) und gegen die eigene Frauenmannschaft (11.08.).

 

Neu in der Mannschaft begrüßen wir Sinan Ince (18, eigene U19), Lennart Raschke (19, SV Blau-Weiß Büßleben), Thorben Slotosch (20, SV Förste), Christian Laubert (21, SSV Stötteritz) und Ibo Ibojan (25, ehemals 1. FC Lokomotive Leipzig U23).

 

Wir verabschieden und bedanken uns herzlichst bei Paul Zimmermann (VfL Halle 96), Jerome Wolter (2. Mannschaft), Daniel Grönitz (2. Mannschaft), Sascha Preis (2. Mannschaft), Jannik Herrmann (berufsbedingte Pause), Patrick Steinmetz (studienbedingtes Auslandsjahr) und Michael Hamm (Unbekannt).

 

Außerdem möchten wir uns besonders bei Philipp Döhler (TuS Leutzsch) bedanken, jener sich uns in der 1. Kreisklasse anschloss und mit uns gemeinsam das Ziel Stadtliga erreichte sowie ein Jahr lang unsere B1-Jugend trainierte. Unser Dank gilt auch Sebastian Brinkmann (Unbekannt), der fast sein gesamtes Leben bei unserer Eintracht am Ball war. Wir wünschen allen Abgängen alles erdenklich Gute!

 

2. Männermannschaft

In der Zweiten begrüßen wir einen neuen Trainer. Christian Naumann wird ab sofort die Geschicke der „Reserve“ leiten und von Sylvia Boldt-Ince als Mannschaftsleiterin unterstützt. Zum Auftakt waren aufgrund von Urlaub und anderen Verpflichtungen erst einmal nur zwölf Spieler dabei, der Trainingskader wird dann im Laufe der kommenden Tage größer.

 

Die erste Trainingseinheit war vom vielen Regen aber auch interessanten und temporeichen Spielformen geprägt, der Coach war sichtlich zufrieden, wünscht aber noch zwei, drei Verstärkungen für die neue Spielzeit. „In der Abwehr haben wir noch etwas Bedarf, da täte uns der ein oder andere Neuzugang gut.“

 

Die ersten Spiele der neuen Zweiten, die zukünftig zum „echten Unterbau“ der Ersten und zum Sprungbrett von der U19 in die erste Mannschaft aufgebaut werden soll, finden am nächsten Wochenende statt. Zunächst wird am Freitag (21.07.) bei TuS Leutzsch Volkssport und am darauffolgenden Sonntag (23.07.) beim FC Phoenix Leipzig gespielt. Weitere Duelle gegen den Leipziger FC (30.07.), VfK Blau-Weiß Leipzig AH (02.08.) und SSV Stötteritz (05.08.) stehen auf dem Programm.

 

Gegner ist der 2. Kreisklasse Staffel 2 sind: Roter Stern Leipzig 99 III, SSV Stötteritz II, Leipziger SC 1901 II, FC International Leipzig II, FSV Großpösna II, FC Eintracht Holzhausen II, KSC 1864 Leipzig III, Leipziger FC 07 II, SV Brehmer Leipzig II, Turbine Leipzig, SG Lausen II und SV Eiche Wachau.

 

In der ersten Pokalrunde treffen die Naumann-Männer auswärts auf AC Taucha, gespielt wird voraussichtlich am 3. September.

Christian Laubert, Ibo Ibojan, Lennart Raschke, Sinan Ince, Thorben Slotosch, Rouven Göttsches, Sven Knöfel, Lars Kuklok, Christian Naumann, Sylvia Boldt-Ince (v.l.n.r.).

Staffeleinteilung und Pokalauslosung Teil 1

11.07.2017, 17:19 Uhr

Am Montagabend startete unsere Erste, zunächst mit einer Mannschaftssitzung, gefolgt von einer lockeren Trainingseinheit, in die neue Saison. Am Mittwoch beginnt auch unsere Zweite mit der Vorbereitung. Wir werden am Freitag Näheres darüber berichten.

 

Währenddessen gab der Sächsische Fußballverband die Staffeleinteilungen sowie die erste Pokalrunde im Nachwuchsbereich bekannt.

 

Die A1, B1 und C1 erhielten ein Freilos und nehmen erst in der zweiten Runde am Wettbewerb teil. Die D1-Jugend gastiert derweil am 19. August um 10:30 Uhr beim TuS Pegau und möchte sich sportlich für die nachfolgende Runde bewerben.

 

Die erste Landesliga-Saison der Vereinsgeschichte hält für unsere B1-Jungs um das Trainergespann Matheja/Rocca hochinteressante Duelle parat.

 

Landesliga Sachsen, B-Junioren

FSV Zwickau, SC Borea Dresden, VFC Plauen, 1. FC Lokomotive Leipzig, VfB Fortuna Chemnitz, VfB Auerbach 1906, FSV Budissa Bautzen, FC Grimma, BSG Stahl Riesa, SG Dresden Striesen, FC Oberlausitz Neugersdorf, SSV Markranstädt, FC Eilenburg und SV Eintracht Leipzig-Süd

 

Landesklasse Nord, A-Junioren

JFV Union Torgau, SG Olympia Leipzig, BSG Chemie Leipzig, SpG Pegau/Großdalzig, SV Liebertwolkwitz, SG Taucha 99, Kickers 94 Markkleeberg, SV Lok Engelsdorf, SpG LSV Südwest/Schleußig, SpG Großsteinberg/Naunhof, SV Panitzsch/Borsdorf und SV Eintracht Leipzig-Süd

 

Landesklasse Nord, C-Junioren

FC Eilenburg, FC Grimma, Döbelner SC, 1. FC Lokomotive Leipzig II, BSG Stahl Riesa, FSV Oschatz, JFV Union Torgau, Kickers 94 Markkleeberg, SV Lok Engelsdorf, Bornaer SV, RasenBallsport Leipzig B-Mädchen und SV Eintracht Leipzig-Süd

 

Landesklasse Nord, D-Junioren

RasenBallsport Leipzig U12, SSV Markranstädt, SC Hartenfels Torgau, FC Eilenburg, 1. FC Lokomotive Leipzig II, SG Rotation Leipzig, SG Olympia Leipzig, FSV Oschatz, VfK Blau-Weiß Leipzig, Bornaer SV, SV Concordia Schenkenberg und SV Eintracht Leipzig-Süd

 

Auch die Vorbereitungspläne der Nachwuchsmannschaften auf Sächsischer Ebene sind bereits weit fortgeschritten.

 

Die A1 testet beim FSV Großpösna und dem VfK Blau-Weiß Leipzig, die B1 spielt gegen die SG Rotation Leipzig, beim SV Schleußig U19 und nimmt an Turnieren beim SV SCHOTT Jena und FSV Halle teil.

 

Die C1 ist ebenso beim Turnier des SV SCHOTT Jena vertreten, spielt zudem beim Heidenauer SV und ZFC Meuselwitz. Des Weiteren sind Testspiele beim VFC Plauen, VfB IMO Merseburg und SG Rotation Leipzig in Planung.

 

Die D1 startet zunächst mit einem Turnier beim Neustädtler SV (Erzgebirge) und testet danach beim JFC Gera, VFB IMO Merseburg, ZFC Meuselwitz, Kickers 94 Markkleeberg sowie VfK Blau-Weiß Leipzig und spielt ein weiteres Turnier bei der SG Rotation Leipzig.

 

Alle A-, B- und C-Jugendteams starten kommende Woche in die neue Spielzeit, die D1- und D2-Jugend folgen am 24. Juli.

Südkampfbahn-Umbau schreitet voran, Trainingsauftakt Herren

09.07.2017, 10:35 Uhr

Die zweite Ferienwoche liegt nun hinter uns und der Fußball ist schon wieder in aller Munde. Das Fußballcamp von RasenBallsport Leipzig in Kooperation mit Porsche und unserer Nachwuchsabteilung auf unserem Kunstrasen ist seit Freitagnachmittag zu Ende. 35 Kids im Alter von sieben bis vierzehn Jahren durften kostenfrei unter der Anleitung erfahrener Trainer gegen den Ball kicken und hatten jede Menge Spaß.

 

Auch der nachträgliche Aufstieg unserer E1-Kids in die Regionalkreisoberliga brachte viel Freude unter Spielern, Eltern und Trainern hervor. Als punktgleicher Zweiter durften die Jungs von Michael Ziegenhorn also doch noch in die höchste Liga dieser Altersstufe aufsteigen, ermöglicht durch den Rückzug einer sportlich qualifizierten Mannschaft.

 

Wir denken, dass wir in gut einer Woche den nächsten nachträglichen Aufstieg verkünden dürfen.

 

In der dritten Ferienwoche steht nun der Saisonstart der beiden Herrenmannschaften auf dem Programm. Am Montag um 19:30 Uhr startet unsere Erste in ihre zweite Stadtliga-Saison, am Mittwoch empfängt dann Neu-Trainer Christian Naumann seine Zweite zum Aufgalopp. Beide Teams verfolgen ehrgeizige Ziele und werden von uns in den kommenden Tagen genauer vorgestellt.

 

Sportlich zeigten sich in der Zeit die Trainer. Statt Fußball wurde jedoch Tischtennis gespielt. Gewinner des Turnieres war wie immer Christian Rocca. Apropos Trainer: In den kommenden zwei Wochen werden wir euch weitere Trainer für die neue Spielzeit vorstellen.

 

Derweil wurde unser Kunstrasen generalüberholt und somit für die neue Spielzeit vorbereitet. In der neuen Spielzeit ebenso zum Einsatz kommen soll unsere altehrwürdige Südkampfbahn. Derzeit wird das aufwändige Drainage-System installiert. Die Kleinfeldteams werden weiterhin ihre Heimspiele auf dem Kunstrasen austragen (außer D1-Jugend), die B2 und A1 wird beim SSV Stötteritz spielen, während die D1, C1 und B1 in Wachau Punkte sammeln dürfen. Für alle anderen Mannschaften werden noch nach Lösungen gesucht.

 

Außerdem wissen wir nun, dass so ein Mannschafsbus nicht nur erfolgreiche Eintrachtler zum Spielort und zurück bringen kann. Im Zuge der Saisonvorbereitung erleichterte er auch die Ausstattung der Trainerteams und Mannschaften. Mindestens 20 große Kisten stapelten wir bis unter die Decke. Neben tonnenweise neuer Trainerkleidung, Trainingsmaterial und Trainingsbällen, erhalten alle Mannschaften nagelneue, hochwertige Wettkampfbälle.

Trainersuche für die Saison 2017/2018

02.07.2017, 20:40 Uhr

 

 

Die Nachwuchsabteilung des SV Eintracht Leipzig-Süd ist für den Trainingsstart in der ersten August-Woche noch auf der Suche nach Trainern/Co-Trainern auf folgenden Positionen:

 

- Co-Trainer 2. Herren
- Trainer/Co-Trainer entweder C2, D1 oder D2
- Co-Trainer F1
- Trainer/Co-Trainer Bambini
- Torwarttrainer

 

Wir werden in der nächsten Woche die ersten Ergänzungen unserer Trainerteams vorstellen und haben hoffentlich zwei nachträgliche Aufsteiger für euch!

 

Kommt gut in die neue Woche!

Die Eintracht geht in die Sommerpause

26.06.2017, 11:40 Uhr

Eine schöne, ereignisreiche und sportlich sehr erfolgreiche Spielzeit ist zu Ende. Nachdem in den vergangenen beiden Wochen nochmals in den neuen Jahrgängen trainiert wurde sowie auch ein Kennenlern-Training der neuen 2. Herrenmannschaft stattfand, haben sich nun alle Spielerinnen und Spieler, Trainer, Co-Trainer und Betreuer/innen in die wohlverdiente Sommerpause verabschiedet.

 

Doch so ganz wird der Ball auch in diesem Sommer nicht ruhen. In dieser Woche wird fleißig an der Umstellung der Spielzeit (Inventur, Materialbestellung, Homepage) gebastelt. In der zweiten Ferienwoche findet auf unserer Anlage ein Fußballcamp in Kooperation mit RasenBallsport Leipzig und Porsche statt. Am 10. Juli bzw. 12. Juli starten dann die erste und zweite Herrenmannschaft in die Saisonvorbereitung.

 

In der vierten und fünften Ferienwoche findet das hauseigene Fußballcamp für die F- bis D-Jugend-Kinder statt. In dieser Zeit sind dann auch die Großfeldteams und die D-Jugend in die Saison gestartet bzw. absolvieren bereits ihre ersten Testspiele und Turniere.

 

Wir werden jetzt unsere Berichterstattung bis zum 10. Juli pausieren lassen und freuen uns schon riesig, wenn es in ein paar Wochen wieder losgeht.

 

Wir bedanken uns bei allen Spielern, Eltern, Freuden, Trainern, Co-Trainern, Betreuern, Sponsoren, Unterstützern und Freunden für eine wunderschöne Zeit und wünschen euch eine erholsame Sommerpause.

 

Bis bald, euer Homepage-Team.

Das wohl schönste Wochenende der Saison

14.06.2017, 15:38 Uhr

Für die Eintrachtler waren es drei besondere Tage, die zum Erlebten so gut passten, wie die berüchtigte Faust auf’s Auge. Einem erfolgreichem Informationsabend am Freitag folgte ein tolles Pokalfinale der F1, ein Pokalsieg der C1, der dritte Platz bei den Bambini-Meisterschaften, ein frohlockender KiTa-Cup 2017, eine spannende Landesmeisterschafts-Premiere der D1 sowie viele tolle Turniere.

 

Am Freitagabend erlebte der obligatorische Informationsabend einen abermaligen Besucherrekord. Deutlich über 300 Eintrachtler folgten den Worten von Präsident Christian Rocca und Nachwuchskoordinator Daniel Grönitz und beklatschten viele Ehrungen. Die Meister und Pokalfinalisten freuten sich über die Zahlung der Abschlussfeiern, Besuche bei Belantis oder ELS-Shirts. Die Trainer Thomas Matheja, Sebastian Seyffert, Jakob Hoffmann, Michael Engel sowie beide FSJ’ler Maximilian Trostorff und Maximilian Koschig freuten sich ebenso über ihre Geschenke wie die A-Jugend-Spieler Aaron Falke, Bruno Wangemann, Felix Main und Vincent Spoddig, D2-Kapitänin Natalie Beer und der vielseitige Paul Decker.

 

Zudem wurden die neuen Trainerteams und der neue starke Mann in der Nachwuchsabteilung, Gregor Schoenecker (ehemals BSG Chemie Leipzig), vorgestellt und ein tolles Best-of aus den Bildern der abgelaufenen Saison gezeigt.

 

Am Folgetag legten die Eintrachtler dann so richtig los. Um 09:00 Uhr startete die Stadtmeisterschaft der Bambini, unsere erste Mannschaft war in der Gold-, das zweite Team in der Silber-Runde vertreten. Die Jungs von Michael Engel unterlagen zwar den Favoriten aus Eutritzsch und von der SG Olympia, konnten aber die SG Rotation, BSG Chemie und den VfB Zwenkau besiegen und am Ende den drittgrößten Pokal in die Höhe recken.

 

Die Zweite unserer Kleinsten hatte es mit dem SV Mölkau, SV Brehmer Leipzig, SV Althen, der SG Taucha und SG MoGoNo zu tun. Das war schon eine sehr schwere Gruppe. Dennoch schlossen unsere Kids als insgesamt Elfter (von 28!) der Bambini-Stadtmeisterschaften ab und waren somit die beste zweite Mannschaft dieser Endrunde.

 

Zeitversetzt zu den Meisterschaften kämpfte die F1 von Jakob Hoffmann um ein kleines Pokalwunder. Gegen den 1. FC Lokomotive Leipzig zeigten seine Jungs eine fantastische kämpferische Leistung, wären sogar beinahe mit einem frühen Treffer in Führung gegangen. Angetrieben von über 150 Grünen auf der Tribüne erzielten Arthur, Oskar und Gillian drei schöne Tore. Zwar musste Toa trotz vieler toller Paraden sechs Mal den Ball aus dem Netz holen, doch mit etwas Abstand können die Kids und Trainer Jakob auf ein mitreisendes, schönes Finalerlebnis zurückblicken.

 

Um 12:00 Uhr war dann die C1 an der Reihe und wollte die Saison, die mit der Hallenmeisterschaft und der Stadtmeisterschaft samt Aufstieg bereits sehr erfolgreich verlief, mit einem Pokalsieg krönen. Mittlerweile füllten rund 250 Eintrachtler die Tribüne, auch unsere Erste war zur Unterstützung angereist. Das Spiel startete denkbar unglücklich. Ein Querschläger im eigenen Strafraum servierte dem SV Panitzsch/Borsdorf den frühen Führungstreffer. Die C1-Jungs übernahmen dann zwar sofort das Heft des Handelns, mussten sich aber bis zur zweiten Halbzeit gedulden. Erst glich Leo Siebeneichler in der 44. Minute aus, dann drosch Joel Hirsekorn in Minute 56 einen direkten Freistoß in das Panitzscher Tor. Die zwei Tore ließen nach den vielen vergebenen Chancen vor und zwischen den Toren einen großen Stein von den grünen Herzen purzeln und führten zum seit Saisonbeginn angestrebten „Triple“.

 

Während sich die D1-Jugend am Sonntag um 07:45 Uhr auf den Weg zur Landesmeisterschaft begab, fand auf dem Kunstrasenplatz der Südkampfbahn der traditionelle KiTa-Cup statt. Aufgrund einiger kurzfristiger Absagen nahmen dieses Mal zwar nur vier Teams teil, bereiteten den Veranstaltern dennoch eine riesige Freude. Am Ende setzten sich die Rüssel-Kicker durch und verteidigten ihren Pokal aus dem letzten Jahr.

 

Um 10:25 Uhr pfiff dann der Schiedsrichter das erste Landesmeisterschaftsspiel in der Eintracht-Geschichte an, der Gegner war kein geringerer als der Chemnitzer FC. Leider unterliefen den Jungs trotz einer guten Leistung zwei vermeidbare Fehler, sodass das Ergebnis von 0:3 viel zu hoch ausfiel. Als nächstes stand der VFC Plauen auf dem Spielplan, der zuvor den späteren Landesmeister SG Dynamo Dresden über lange Zeit beherrschte und mit 2:0 führte. Doch gegen die Vogtländer gelang uns unser bestes Spiel. Mit einem großen Chancenplus konnten wir uns eine 1:0-Führung verdienen, die dann auch in der kniffligen Schlussphase Bestand hielt. Gegen die SG Dynamo Dresden rotierten wir viel, da ein Erreichen der Meisterrunde einem Wunder gleich gekommen wäre. Trotz starken Beginns gab es gegen den späteren Meister nichts zu holen. So nahmen wir drei Punkte in die Platzierungsrunde mit und spielten zunächst gegen den NFV Gelb-Weiß Görlitz. Leider verschossen wir in der Schlussminute beim Stand von 1:2 einen Neunmeter, sodass Platz fünf – die erste Platzierung hinter den Nachwuchsleistungszentren (!) – verpasst wurde. Nun galt es im letzten Spiel gegen den Radebeuler BC mit einem Sieg Platz sechs einzutüten. Wir machten ein großartiges Spiel, nutzten aber leider nur eine der unzähligen Chancen. Kurz vor Schluss schlägt der einzige Torschuss der Rand-Dresdner im Winkel ein – Platz sieben. Dennoch kehrten die Eintrachler stolz nach Leipzig zurück, auch wenn etwas (berechtigte) Enttäuschung dabei war.

 

Im Laufe des Sonntags ging das lange Fußball-Wochenende für die Eintrachtler weiter. Die Bambini waren schon wieder auf Achse und nahmen traditionell am Kinderkrebs-Turnier unserer Freunde vom SSV Stötteritz teil. Bei einem interessanten Teilnehmerfeld von zehn Teams schnappten sich die Engel-Kids den fünften Platz.

 

Auch die D2-Jugend war gut unterwegs, belegte in Halle (Saale) einen starken zweiten Platz. Die F2 wurde bei TuS Leutzsch Dreizehnter und die E2 beim SV Lipsia Eutritzsch Siebter von zehn Mannschaften.

Zusammenfassung Informationsabend

09.06.2017, 21:28 Uhr

Über 300 Eintrachtler füllten die Tischtennishalle der Südkampfbahn und verfolgten den Saison-Rückblick, die vielen Ehrungen der Trainer, Spieler und Mannschaften sowie die Planungen für die neue Spielzeit.

 

In dessen Rahmen wurden die neuen Trainerteams sowie das neue Nachwuchsleitungs-Mitglied Gregor Schoenecker vorgestellt und wichtige Termine bekanntgegeben.

 

In der folgenden PDF-Datei haben wir nochmals die wichtigsten Dinge der heutigen Veranstaltung zusammengefasst. Ab Samstag findet ihr auch auf den Teamseiten alle neuen Daten, die Kontakte der Trainer und die D-Jugend, deren Trainings in den kommenden beiden Wochen geteilt wird, ihre Trainings-Kader-Einteilung.

 

Bei Fragen stehen wir euch natürlich immer zu jeder Zeit zur Verfügung.

Informationsabend 2017 - Zusammenfassung
Adobe Acrobat Dokument 1.3 MB

Pokalfinale – F1- und C1-Jungs wollen den Pott!

08.06.2017, 15:03 Uhr

Die Nachwuchskicker unserer Eintracht hatten in den letzten Wochen genügend Gründe, die Arme jubelnd in die Luft zu reißen. Viele überraschende und fantastische Ergebnisse wurden erreicht und eine tolle Saison im Eintracht-Trikot gespielt.

 

Doch zwei Mannschaften haben ihren Saisonhöhepunkt noch vor sich: Die F1-Kids von Jakob Hoffmann freuen sich auf ihr Pokalfinale gegen den 1. FC Lokomotive Leipzig. Kurz darauf möchte die C1-Jugend mit einem Erfolg über den SV Panitzsch/Borsdorf das „Triple“ holen.

 

Das Pokalfinale ist ein traditioneller Termin, zu dem bislang sehr viele Eintrachtler aller Mannschaften den Weg in die Sportschule „Egidius Braun“ fanden, um die Finalisten von der Südkampfbahn zu unterstützen.

 

In den vergangenen beiden Jahren feuerten die Eintracht-Fans unsere Mannschaften zu drei Pokalerfolgen an, so soll es auch dieses Mal sein.

 

Samstag ist Pokalfinal-Tag!

F1 vs. 1. FC Lokomotive Leipzig: 09:30 Uhr

C1 vs. SV Panitzsch/Borsdorf: 12:00 Uhr

 

Treffen ist 09:15 Uhr, grüngekleidet. Gespielt wird in der Sportschule „Egidius Braun“, die auch wunderbar per S-Bahn oder Straßenbahn (Linie 9) erreichbar ist.

 

Außerdem findet zwischen den beiden Finals die Ehrung zur Landesklasse-Meisterschaft der B1-Jugend statt. Zeitgleich zu den Pokalfinals kämpfen zudem unsere beiden Bambini-Teams um die Stadtmeisterschaft.

 

Auf geht’s Eintrachtler, Samstag ist Pokalfinale!

Die Eintracht erstmals in der Landesliga!

02.06.2017, 13:02 Uhr

Die Jungs um Thomas Matheja und Christian Rocca müssen nach der Meisterschaft in der Landesklasse Nord nicht in der Relegation antreten. Aufgrund des Verzichts des Lommatzscher SV 1923 e.V. darf unsere B1-Jugend gemeinsam mit dem FC Oberlausitz Neugersdorf e.V. direkt in die Landesliga aufsteigen. Wahnsinn, wir spielen Landesliga!

 

Doch nicht nur unsere B1 spielt auf der Ebene des Sächsischen Fußball-Verbandes. Auch die A1 und C1 steigen auf, treten dort nun in der Landesklasse Nord an, in selbiger wurde die D1-Jugend in ihrem ersten Jahr Vize-Meister.

 

Probespieler für die Jahrgänge 1999, 2001, 2003, 2005 und 2007 können sich noch bis zu den Sommerferien bei uns vorstellen.

 

Die Probetrainings-Termine variieren in den kommenden drei Wochen. Interessenten melden sich daher beim Nachwuchskoordinator Daniel Grönitz (daniel-groenitz@online.de).

 

Wir wünschen allen ein schönes Pfingstfest und viel Erfolg bei den vielen Turnieren!

D1 fährt zur Landesmeisterschaft – B1 und A1 feiern Meistertitel

29.05.2017, 13:14 Uhr

Die Sensation ist perfekt. Nachdem der Landesklasse-Aufstieg im zweiten Anlauf gelang, feierten unsere D1-Jungs in ihrer Premieren-Saison die Vize-Meisterschaft hinter RasenBallsport Leipzig U12.

 

Dank des fantastischen Schlussspurtes mit sechs Siegen in sieben Spielen – lediglich eine knappe 0:2-Niederlage beim schon lange feststehenden Meister vom Cottaweg – gelang es den Spielern von Sebastian Seyffert und Marc Peisker auf Rang zwei vorzuspringen. Am letzten Spieltag waren wir spielfrei und starrten gespannt auf die Partie zwischen dem Fünften FC Eilenburg und unserem Verfolger SSV Markranstädt. 5:4 gewannen die Mulde-Städter und sorgten für Jubelstürme an der Südkampfbahn.

 

44 Punkte und 53:33 Tore aus 22 Spielen können sich sehen lassen. Die Rückrunde schlossen die Eintrachtler nur drei Punkte hinter den Roten Bullen als Zweitbeste ab. So geht es nun am 11. Juni zur Landesmeisterschaft nach Mittweida. Dort warten dann Dynamo Dresden, FC Erzgebirge Aue, Chemnitzer FC, RasenBallsport Leipzig, VFC Plauen, NFV Gelb-Weiß Görlitz und der Radebeuler BC auf unsere Mannschaft.

 

Einen tollen Saisonabschluss erlebten unsere E1-Kids, die mit einem satten 25:1 gegen den SV Lok Engelsdorf die zweite Vize-Stadtmeisterschaft in Folge feierte. Am Ende trennte nur die schlechtere Tordifferenz die Mannschaft von Michael Ziegenhorn vom erhofften Staffelsieg.

 

Den holten sich stattdessen die B1-Jungs. Nachdem die Matheja- und Rocca-Schützlinge bereits am vergangenen Wochenende die Qualifikation zur Landesliga sicherstellten – 2:2 im direkten Duell gegen den Bornaer SV – gelang mit einem 3:2-Erfolg nun auch die Meisterschaft der Landesklasse Nord. Wann und gegen wen die Relegation stattfindet und ob sie überhaupt notwendig ist, wird in den kommenden Tagen übermittelt.

 

Die A1-Jugend schaffte derweil kampflos die Stadtmeisterschaft und den damit verbundenen Aufstieg in die Landesklasse Nord. Einerseits wurde das Spiel gegen die SG MoGoNo mangels Personal der Gäste abgesetzt, andererseits spielte der bis dato sehr hartnäckige Konkurrent SV Panitzsch/Borsdorf lediglich 3:3.

 

Bereits aufgestiegen in die Landesklasse Nord ist seit einigen Wochen die C1-Jugend. Diese gewann am letzten Spieltag gegen den TSV 1893 Leipzig-Wahren trotz der Integration vieler D-Jugendspieler mit 27:0 und freut sich nach dem Hallenstadtmeister-Titel und der Stadtmeisterschaft nun auf das Triple. Das Pokalfinale findet am 10. Juni 12:00 Uhr in der Sportschule „Egidius Braun“ statt.

 

Dort ebenso vertreten sind die F1-Kids von Jakob Hoffmann, die an ihrem letzten Spieltag Kickers 94 Markkleeberg mit 8:3 schlugen und die Rückrunde als Fünfter abschlossen. Die separat geführte Hinrunde ergab einen herausragenden zweiten Platz, sodass Jakob Hoffmann mit der Saison sehr zufrieden sein kann. Den Höhepunkt erlebt seine Mannschaft am 10. Juni um 09:30 Uhr, wenn sie im Pokalfinale auf den 1. FC Lokomotive Leipzig treffen.

 

Schon lange Meister und Aufsteiger ist die D2-Jugend, die am letzten Spieltag den Vize-Meister SV Mölkau mit 2:3 schlagen konnte. Auch Jerome Wolter und Hannah Kandt blicken auf eine tolle Saison zurück, schließlich scheiterten unsere Eintrachtler erst im Pokalhalbfinale und schnitten bei den Hallenkreismeisterschaften als Dritter ab.

 

Platz zwei scheint in etwa das Motto der C2-Jugend zu sein, die eine ausgezeichnete Saison vorzuweisen haben. In der Liga mussten sich die Aufsteiger nur der SG Olympia Leipzig II knapp geschlagen geben, in der Halle landeten die RB Leipzig C-Mädchen vor Stefan Gössels und Steven Parentins Mannschaft. Im Pokal war erst im Viertelfinale gegen die hauseigene C1-Jugend Schluss. Zum Abschluss erkämpften sich unsere C2-Jungs einen 3:2-Erfolg gegen die SpG Großpösna/Holzhausen.

 

Die B2 stieg ebenso erst im vergangenen Sommer in die Stadtklasse auf und wurde mangels Personal von Beginn an mit vielen C-Jugendspielern besetzt. Umso beachtlicher, dass die Mannschaft von Kai Böttner die Saison als Sechster abschließen konnte. Am letzten Spieltag freuten sich seine Jungs über einen deutlichen 10:3-Erfolg über den TSV Böhlitz-Ehrenberg.

 

Die E2 und E3 hatten es in diesem Jahr als Aufsteiger etwas schwerer. Dennoch konnten sich viele Spiele und Ergebnisse absolut sehen lassen. Die E2 beendet die Saison als Siebter, konnte aber besonders in der Rückrunde oftmals glänzen und die E3-Kids rutschten am letzten Spieltag leider auf den zehnten Platz zurück, obwohl sie an den letzten drei Spieltagen den Spitzenmannschaften hervorragend Paroli boten (2:4, 2:2, 3:4).

 

Die F3 verlor leider ihr letztes Spiel gegen den SV Panitzsch/Borsdorf. Ein Sieg hätte Platz eins bedeutet, so sprang wie in der separaten Hinrunde ein sensationeller zweiter Platz heraus.

 

Die D3 beendete ihre Premieren-Saison leider mit einer Niederlage, freut sich dennoch über einen tollen vierten Platz.

 

Die F2-Kids traten in dieser Spielzeit in der zweithöchsten Liga an und mussten sich gegen viele schwere Brocken behaupten. In der Hinrunde stand ein toller vierter Platz zu Buche, in der Rückrunde gelang unserer Mannschaft leider nur noch ein Sieg, der zu Platz neun reichte.

 

Die Erste blickt auf drei sehr erfolgreiche Jahre zurück. Nach zwei Aufstiegen unter René Behring, der nun den VfL Halle zum Klassenerhalt in der Oberliga coachte, führten auch Rouven Göttsches und Sven Knöfel die Entwicklung fort. Als doppelter Aufsteiger erreichten unsere Männer das Pokalhalbfinale und liegen in der Tabelle auf Rang zwei.

 

Leider misslangen beide Spiele in dieser Woche. Am Dienstag musste sich die Eintracht im Pokal der SG LVB mit 0:3 geschlagen geben und verpasste somit die erhoffte Final-Teilnahme. Am Samstag folgte eine unglückliche 0:2-Niederlage gegen den Vierten SV Tapfer Leipzig. Die Meisterschaft ist dadurch nur noch theoretisch erreichbar, die Vize-Stadtmeisterschaft stattdessen greifbar nahe. Alles in allem eine großartige Saison im Zuge einer fantastischen Entwicklung dieser Mannschaft.

 

Unsere Zweite wollte sich nach dem Aufstieg in ihrer ersten Saison nach der Neugründung abermals im oberen Bereich anklopfen. Nach dem 2:3 gegen den TSV Seegeritz 1950 steht die Mannschaft von Tino Berger aktuell auf dem achten Platz und wird in der neuen Saison wieder Anlauf nehmen.

Spende für den Nachwuchs übergeben

24.05.2017, 12:41 Uhr

Im letzten Sommer hatte Engel & Völkers, langjähriger Partner des SV Eintracht Leipzig-Süd, allen Vereinsmitgliedern folgendes Angebot unterbreitet:

 

Diejenigen aus der großen Eintracht-Familie, die durch einen Tipp in ihrer Bekanntschaft den Verkauf einer Immobilie über Engel & Völkers vermitteln, erhalten zwei Tickets für Ihren Lieblings-Bundesligaverein plus Übernachtung. Außerdem spendet Engel & Völkers für jede Vermittlung 1.000 Euro an den Nachwuchs der Eintracht.

 

Kürzlich war es nun so weit: Nachwuchskoordinator Daniel Grönitz nahm symbolisch einen Scheck von E&V-Geschäftsführer Christian Rocca entgegen. Mit ihm freute sich Moritz Helfer aus der D1-Jugend, dessen Familie den Kontakt für den Verkauf eines Bungalows in Brandis hergestellt hatte.

 

Übrigens: Die Aktion läuft immer noch…

B1 kommt der Landesliga ganz nah, A1 bleibt Spitzenreiter

22.05.2017, 23:03 Uhr

Für die B1-Jungs war es das Spiel der Spiele. Nach einer langen Saison mit großartigen Erfolgen aber auch unerwarteten Punktverlusten empfing die Matheja- und Rocca-Elf den direkten Verfolger Bornaer SV. Ein Remis würde für die Qualifikation zur Landesliga reichen, ein Sieg würde sogar den vorzeitigen Meistertitel bedeuten (SV Concordia Schenkenberg verzichtet auf einen möglichen Aufstieg).

 

Die umkämpfte Partie nahm sehr schnell an Fahrt auf. Während die Eintrachtler um eine frühe Führung bemüht waren und erste Chancen kreierten, gelang diese den Gästen aus dem Süden Leipzigs. Doch Tim Hänig und Felix Rocca konnten das 0:1 noch in der Anfangsviertelstunde drehen, ehe der Bornaer SV wieder traf. Mit 2:2 ging es auch in die Kabinen.

 

Im zweiten Abschnitt nahm die Intensität nochmals deutlich zu, Chancen gab es beiderseits zu bestaunen. Alles wartete nur auf den finalen Treffer, der am Ende eher den Gästen auf den Füßen lag. Zu allem Überfluss ließ der Schiedsrichter satte viereinhalb Minuten nachspielen und zeigte in der zweiten Extra-Minute auf den Punkt. Den fälligen Elfmeter konnte ELS-Torhüter Martin Drößler aus dem rechten oberen Eck kratzen und rettete somit das 2:2.

 

Der Abpfiff löste natürlich eine riesige Freude bei den Eintrachtlern aus, die sich nun für die Relegation zur Landesliga qualifiziert haben. Ob diese überhaupt gespielt wird (Teams der anderen Staffeln könnten auf ihr Aufstiegsrecht verzichten) und ob selbst die Verlierer noch aufsteigen dürfen, entscheidet sich in den nächsten Tagen und Wochen. Derweil haben sich unsere Jungs auf die Fahne geschrieben, am kommenden Wochenende beim Vierten Döbelner SC zu punkten, ein Remis würde dann auch die Meisterschaft bedeuten.

 

Diese klar vor Augen haben auch unsere A1-Jugendlichen. Mit einem souveränen 4:0-Erfolg gegen den VfB Zwenkau – Tore durch Vincent Spoddig (2), Friedrich Clemen und Reza Hashimi – fehlt unserem Spitzenreiter nur noch ein Sieg im letzten Spiel. Dort treffen sie auf den Tabellenletzten SG MoGoNo.

 

Die F1-Kids von Jakob Hoffmann freuten sich im vorletzten Liga-Spiel über einen tollen 6:3-Sieg über die SG Olympia Leipzig. Oskar knipste dreifach, Lenny, Gillian und Arthur je einmal. Nun steht das letzte Punktspiel bei Kickers 94 Markkleeberg an, ehe es am 10. Juni zum großen Spiel für unsere Kleinen kommt. Im Pokalfinale trifft die F1 auf den 1. FC Lokomotive Leipzig.

 

Auch die F3 war siegreich und konnte mit dem 4:1 gegen den VfB Zwenkau III den zweiten Platz festigen. Fynn, Niclas, Meiko und Emil zeigten sich in bester Knipser-Form und Torhüter Franz glänzte im Strafraum. Tano, Max und Kapitän Robin rundeten die tolle Mannschaftsleistung ab.

 

Die C2-Jungs waren zuletzt sehr enttäuscht. Erst verloren sie in der Schlussphase das meisterschaftsentscheidende Duell gegen die SG Olympia Leipzig II, dann unterlagen sie im Pokal-Halbfinale gegen hauseigene C1, um in Schkeuditz mit 3:8 einmal dick unter die Räder zu geraten. Umso erfreulicher, dass unser Aufsteiger-Team gegen die bärenstarken RB-Mädels – Hinspiel 0:2 verloren – wieder an die starken Leistungen der gesamten Saison anknüpfen konnte und durch zwei Treffer von Dario mit 2:0 gewann. Damit ist die Vize-Meisterschaft gesichert!

 

Die Erste hatte es in Schkeuditz nicht leicht. In einem verbissen geführten Spiel musste die Göttsches-Elf lange Zeit auf das erlösende Führungstor warten, bis unser Spielertrainer in der 60. Minute selbst traf und Neuzugang Ibo Ibojan den Deckel draufsetzte. Zwar verkürzte der Gastgeber in der Nachspielzeit auf 2:1, konnte aber keine Punkte einfahren. Nun sind es nur noch fünf Punkte Rückstand auf den Tabellenführer bei einem Spiel weniger. Am heutigen Dienstag steigt das Pokal-Halbfinale bei der SG LVB – gespielt wird allerdings beim SV Schleußig.

 

Alle weiteren Ergebnisse und Berichte findet ihr wie immer auf den Teamseiten und der Rubrik „Spielberichte“.

Informationsabend findet am 9. Juni 18:00 Uhr statt

19.05.2017, 10:10 Uhr (Änderung: 13:02 Uhr)

Auch in dieser Saison glänzen unsere Nachwuchs- und Herrenmannschaften auf dem satten und künstlichen Grün. Den Ergebnissen nach wird es auch in diesem Sommer wieder Etliches zu feiern geben.

 

Die Ehrung von diesen tollen Leistungen aber auch des großen Engagements unserer Eintrachtler wird wieder ein zentrales Thema unseres großen Informationsabends sein. Zudem möchten wir mit interessanten und lustigen Bildern auf die vergangene Spielzeit zurückschauen, die vielen Neuen vorstellen und einen Ausblick auf die kommende Saison geben.

 

Der Informationsabend findet von Jahr zu Jahr immer mehr Anklang. Im letzten Sommer fanden über 300 Interessierte den Weg in unsere schöne Tischtennis-Halle und wir würden uns freuen, wenn es auch dieses Mal so viele werden.

 

Wir laden die gesamte Eintracht-Gemeinde herzlichst zu unserem Informationsabend am 9. Juni 2017 um 18:00 Uhr ein. Die Tischtennishalle ist ab 17:30 Uhr geöffnet. Die Veranstaltung wird etwa 19:15 Uhr beendet sein. Für das leibliche Wohl ist selbstverständlich gesorgt.

Aufstieg der C1-Jugend krönt ein tolles ELS-Wochenende

17.05.2017, 00:26 Uhr

Nach 18 Liga-Siegen in Folge war am Sonntagmorgen klar: Ein weiterer Dreier würde den C1-Jungs für den vorzeitigen Meister-Titel und den damit verbundenen Aufstieg in die Landesklasse Nord genügen.

 

Entsprechend forsch gingen unsere Eintrachtler zu Werke und bogen bereits in der Anfangsviertelstunde auf die Siegerstraße ein. Mit schönem und vor allem temporeichen Fußball konnte unsere Mannschaft gegen den SSV Markranstädt II überzeugen. Besonders bemerkenswert: Die C1 spielte zu zwei Dritteln mit dem jungen Jahrgang und D-Jugend-Spielern. Das Ergebnis von 18:1 kann sich sehen lassen und lässt uns sehr positiv in die Zukunft blicken.

 

Nach der nun erreichten Meisterschaft und dem bereits im Januar gesicherten Hallenstadtmeister-Titel wollen die C1-Kicker am 10. Juni auch das Pokalfinale erfolgreich bestreiten, um somit das sogenannte und sehr seltene „Triple“ auf die Südkampfbahn zu holen. Dieses Kunststück ist bereits der D1 und B1 des vergangenen Jahres gelungen und könnte nun wohl für sehr, sehr, sehr lange Zeit letztmalig erreicht werden.

 

Ein ähnlich sensationelles Saison-Finish steht auch den aktuellen D1- und B1-Kickern bevor. Die D1 traf abermals auf einen direkten Konkurrenten um Platz drei und konnte das Duell gegen TuS Pegau mit 3:1 für sich entscheiden. Beeindruckende 44 Punkte bei 53:31 Toren sammelten unsere Aufsteiger in 21 Ligaspielen. Ein eigener Sieg am letzten Spieltag oder ein Remis der Konkurrenz an den letzten beiden Spieltagen würde sogar für Rang zwei reichen und die Qualifikation für die Landesmeisterschaft bedeuten.

 

Der B1 stand am Samstagvormittag die SG Canitz/Riesa gegenüber und entpuppte sich in der ersten Halbzeit als Stolperstein, ehe Fabian (2), Tim und Felix den Spieß im zweiten Abschnitt umdrehten und unsere Jungs somit mit einem 4:1 sowie vier Punkten Vorsprung auf den Zweiten zurück nach Leipzig reisten. Am kommenden Samstag steht nun das vorentscheidende Duell auf dem Plan. Um 10:30 Uhr empfängt die Matheja-Elf den direkten Verfolger Bornaer SV. Ein Remis würde zur Qualifikation zur Landesliga-Relegation genügen.

 

Davon weit entfernt, aber dennoch sehr erfolgreich waren am Wochenende unsere kleinen Eintrachtler. Die Bambini bestreiten derzeit ihre Liga-Runden, die als Qualifikation für die Meisterschaft am 10. Juni dient. Unsere erste Mannschaft gewann bereits zwei der drei Turniere und belegte einmal den zweiten Rang. Auch die Zweite kickt unglaublich talentiert gegen den Ball. Am vergangenen Mittwoch gewannen sie drei ihrer vier Spiele und blicken auf bisher fantastische Ligaspiele zurück.

 

Die F3 gewann ihr Spiel gegen den LSV Südwest II mit 6:2 und klebt damit weiterhin im Spitzen-Trio fest. Fynn T., Fynn H. und Emil trafen je zweimal für unsere Eintrachtler.

 

Die E2-Jungs schlugen den SV Lipsia Eutritzsch mit 11:2 und feierten bereits ihren sechsen Rückrunden-Sieg, der ihnen Platz sechs in der Tabelle bescherte. Nick parierte wie immer glänzend, während sich vorn Domenic mit drei Toren am treffsichersten zeigte.

 

Die E3 unterlag zwar in ihrem Spiel, doch lieferten gegen den Tabellenzweiten SV Mölkau II eine fantastische Partie ab, die leider in der Schlussminute etwas unglücklich mit 2:4 zu unseren Ungunsten endete. Dennoch gab’s vom Trainerteam eine Packung Gummibärchen für jeden – zu Recht!

 

Die E1 schlug den SSV Stötteritz mit 7:3 und übernimmt damit vorübergehend die Tabellenführung. Die D2 gewann beim SC Eintracht Schkeuditz mit 3:5, die D3 trennte sich 1:1 vom SSV Stötteritz II.

 

Unserer Ersten gelang ein knapper, aber sehr wichtiger 2:1-Erfolg gegen den Knautkleeberger SC und bleibt weiterhin als Zweiter in Lauerstellung.

 

Leider ohne zählbaren Erfolg mussten unsere F2- und F1-Kids, die C2 und B2 sowie die Zweite das Wochenende überstehen.

Die Eintracht lädt zum Fußballcamp in den Sommerferien ein

12.05.2017, 00:16 Uhr

Ein super Ferienspaß wartet auf die Großen und die Kleinen – und nicht nur auf unsere Eintrachtler!

 

Traditionell veranstaltet der SV Eintracht Leipzig-Süd e. V. in den Sommerferien ein eigenes Fußballcamp, an dem alle fußballbegeisterten Jungs und Mädels teilnehmen können. Anders als in den vergangenen Jahren findet dieses jedoch nicht an einem verlängerten Wochenende statt, sondern ist in zwei Camps unterteilt, die von Montag bis Freitag stattfinden.

 

Informationen zum Fußballcamp

- 17.07. bis 21.07.2017 (4. Ferienwoche): E- und D-Jugend, Jahrgang 2005 bis 2008

- 24.07. bis 28.07.2017 (5. Ferienwoche): F- und E-Jugend, Jahrgang 2007 bis 2010

- 09:00 bis 16:30 Uhr, Treffen ab 08:15 Uhr, Abholung ab 16:45 Uhr

- zwei Trainingseinheiten pro Tag, dazu abwechslungsreiche Freizeitgestaltung

- Camp-Shirt, Trinkflasche, Mittagessen, Getränke, Snacks

- 75,00 Euro pro Person

 

Das Camp wird von Nachwuchskoordinator Daniel Grönitz und F1-Trainer Jakob Hoffmann geleitet sowie von vielen Vereinstrainern unterstützt.

 

Euch erwartet ein abwechslungsreiches Trainingsprogramm, in jenem der Umgang mit dem Ball im Vordergrund steht. Anspruchsvolle Technik-Parcours und Passformen stehen ebenso auf dem Trainingsplan wie interessante Zweikampf- und Spielformen. Zudem organisieren wir wieder zum Abschluss einen Fähigkeits-Test mit kleinen Preisen.

 

Alle weiteren Informationen und die Anmeldeformulare findet ihr auf unserer Nachwuchs-Homepage www.kleine-eintrachtler.de unter der Rubrik „Fußballcamps“.

 

Wir freuen uns riesig auf eure Teilnahme.

D2-Jugend feiert Aufstieg, B1 baut Vorsprung aus

10.05.2017, 16:51 Uhr

Die Kids von Jerome Wolter, Hannah Kandt und Claudia Neugebauer durften nach dem 2:1-Sieg beim FC Eintracht Holzhausen drei Spieltage vor Schluss die vorzeitige Meisterschaft feiern. Dieser Erfolg war gewiss eine fantastische Momentaufnahme, aber gewiss kein Werk dieses Spieltages, auch wenn die Konkurrenz verlor und wir deshalb mit einem Dreier diesen einfahren konnten.

 

In den achtzehn Spielen zuvor sammelten unsere Eintrachtler satte 48 Punkte 117:30 Tore, erreichten zudem bei den Hallenmeisterschaften einen tollen dritten Platz und zogen in das Pokal-Halbfinale ein.

 

Nun galt es im idyllischen Holzhausen den letzten Schritt zu machen und diesen ging unsere Mannschaft. Zwar gelang uns spielerisch nicht ganz so viel wie in den vielen Wettkämpfen zuvor, dafür kämpften unsere Jungs und unser Mädel tapfer um das Erreichen des Zieles. Der Gastgeber bot eine sehr gute Leistung, erarbeitete sich mehrere gute Chancen und hätte sich für die Mühen durchaus belohnen können. Doch Karl und Theo sorgten mit ihren wunderschönen Treffern für eine 2:0-Führung, die Holzhausen erst spät verkürzen konnte. Unsere Mannschaft blieb standhaft, behielt die Nerven und fuhr somit verdient den vorzeitigen Meistertitel der 1. Kreisklasse ein.

 

Um die Meisterschaft spielt mittlerweile auch die B1-Jugend. Zunächst galt es als Aufsteiger die Klasse zu halten und eine gute Saison zu spielen. Im Laufe der Zeit setzten sich die Jungs von Thomas Matheja und Christian Rocca im Spitzenquartett fest, welches sich im letzten Saisonabschnitt zu einem Trio aus dem Bornaer SV, SV Concordia Schenkenberg (verzichtet auf die Aufstiegs-Relegation) entwickelte. Während der Bornaer SV bereits am Mittwoch spielte, konnten die Eintrachtler am Samstag beim JFV Union Torgau – bis dato viertbeste Rückrundenmannschaft – nachziehen und auf vier Punkte davoneilen.

 

Unserer Mannschaft gelang ein Fabel-Start in die Landesklasse-Partie. Bereits zum Pausenpfiff stand es dank der Treffer von Julian, Felix, Tim und Alexander M. 4:0. Letzterer traf auch im zweiten Abschnitt nochmals, sodass die Jungs mit einem 5:0-Erfolg und nun insgesamt 47 Punkten nach 19 Spielern wieder zur Südkampfbahn fuhren. Am kommenden Wochenende geht es zur SG Canitz/Stehla/Riesa, ehe es am Folge-WE zum direkten Duell mit dem Bornaer SV kommt.

 

An der Tabellenspitze fühlt sich auch die C1-Jugend wohl. Diese gewann Freitagabend beim VfK Blau-Weiß Leipzig mit 5:0. Es fehlen noch zwei Punkte zur vorzeitigen Stadtmeisterschaft, die könnten Sonntag gegen den SSV Markranstädt II gesammelt werden.

 

Der E1 gelang bei der SG Rotation Leipzig II ein 21:1-Kantersieg und kehrt damit ins Meisterschaftsrennen zurück. Drei Spieltage vor Schluss trennt unser Team „nur noch“ 19 Tore vom punktgleichen Spitzenreiter Leipziger SC.

 

Unterdessen gelang der D1-Jugend ein wichtiger Dreier im Kampf um den dritten Platz der Landesklasse Nord und der möglichen Vize-Meisterschaft hinter den unschlagbaren RasenBallern. Beim 1. FC Lokomotive Leipzig II gewannen die Seyffert- und Peisker-Jungs mit 4:2. Die Treffer erzielten Linus, Johan, Jannis und Jeremias.

 

Die F1 hätte sich ebenso ein erfolgreiches Abschneiden gegen die Kicker vom Bruno-Plache-Stadion gewünscht. Der eigenen Chancenverwertung waren Jakob Hoffmanns Jungs erlegen. 2:3 hieß es mit Abpfiff, das Tore-Schießen wird nun die ganze Woche geübt.

 

Die E2 freute sich unterdessen über einen satten 7:2-Auswärtssieg bei der BSG Chemie Leipzig. Beim Tabellenfünften trafen Elias, Domenic (je 2) sowie Jamie, Mika und Ben.

 

In der Stadtliga-Herren gelang unserer Ersten ein besonders in der zweiten Halbzeit überzeugendes 4:0 beim SV Brehmer Leipzig. Damit gelang den Göttsches-Männern der Sprung auf Rang zwei und durch das gleichzeitige Remis des Tabellenführers SG Rotation Leipzig der Anschluss auf Platz eins.

 

Des Weiteren spielten die C2 9:0 gegen den SV Leipzig-Ost. Die Zweite gewann beim SV Brehmer Leipzig II mit 6:2, die B2 besiegte in Unterzahl den SV Lindenau mit 1:0. Auch die F3 freute sich über einen abermaligen Dreier. Unsere jüngste Punktspiel-Mannschaft gewann gegen den Plaußiger SV mit 12:0. Die F2 unterlag der SG Olympia Leipzig mit 1:6 und die E3 dem FSV Großpösna mit 2:8.

10. Juni - Alle Eintrachtler zum doppelten Pokalfinale

05.05.2017, 00:29 Uhr

Das Pokalfinale genießt bereits eine gewisse Tradition in unserer Nachwuchsabteilung. Vor knapp zwei Jahren zog die D1-Jugend erstmals in der jüngeren Vereinsgeschichte ins Pokalfinale ein, gewann dort vor 100 mitgereisten Fans mit 5:0 gegen RasenBallsport Leipzig U11.

 

Angesteckt vom Pokalvirus empfohlen sich im Folgejahr sowohl die D1 als auch die B1 für das finale Spiel um den schönen Pott. Die D1 schlug den Leipziger SC mit 5:1, direkt im Anschluss die B1 den 1. FC Lokomotive Leipzig U16 mit 2:1. Für beide bedeutete es sogar den Gewinn des sehr seltenen „Triples“ aus Pokal, Liga und Hallenmeisterschaft. Gesehen hatten diesen grandiosen Erfolg etwa 150 grüngekleidete Eintracht-Fans.

 

Auch in diesem Jahr stehen wieder zwei Mannschaften im Finale. Die F1-Jungs von Jakob Hoffmann treffen am 10. Juni um 09:30 Uhr auf den 1. FC Lokomotive Leipzig, die C1 steht um 12:00 Uhr dem SV Panitzsch/Borsdorf gegenüber. Beide Spiele finden in der Sportschule „Egidius Braun“ statt.

 

Beide Mannschaften stehen erstmals in einem Pokalfinale. Die F1-Jugend empfängt die gleichaltrigen Lokalrivalen aus dem Bruno-Plache-Stadion. In der Hinrunde der höchsten F-Jugend-Liga trennten uns lediglich drei Punkte vom blau-gelben Tabellenführer. Die C1-Jugend setzte sich bereits zu den Hallenstadtmeisterschaften gegen den SV Panitzsch/Borsdorf durch, wird aller Voraussicht nach am nächsten Wochenende die Stadtmeisterschaft feiern dürfen und könnte mit einem Pokalerfolg abermals ein „Triple“ an die Südkampfbahn holen.

 

Wir freuen uns schon wie Bolle auf diesen Tag und hoffen, dass unsere Eintracht-Gemeinde auch in diesem Jahr den Mannschaften den perfekten Rahmen bescheren. Wir sehen uns am 10. Juni in Abtnaundorf.

F1-Kids feiern das Final-Ticket – B1 & C2 klettern nach oben

03.05.2017, 13:24 Uhr

Nach dem hochspannenden Pokal-Halbfinale samt 4:3-Sieg und des damit verbundenen Final-Tickets freuten sich die F1-Kids auf das Ligaspiel gegen den SSV Markranstädt. Bislang gingen beide Pflichtspiele der Saison an die Eintrachtler, das sollte auch am Samstag so sein.

 

Noch in der Hinrunde rangierten Jakob Hoffmanns Jungs auf Platz zwei, nun warteten sie in der zweiten Saisonhälfte auf den ersten Dreier. Dieser kam nun. Zwar drehten die Gäste eine 2:0-Eintracht-Führung in ein 2:3, doch Arthur knipste in der zweiten Hälfte doppelt zum Sieg.

 

Die E2-Jugend klettert dank eines 6:3-Sieges gegen den Nachbarn Roter Stern Leipzig auf Rang sieben. Nach der 1:0-Pausenführung drehten die Eintrachtler auf und netzten binnen elf Minuten fünf Mal. So springt die Mannschaft von Henrik Jochmann und Maximilian Trostorff einen Platz nach oben und hat nun vier Spieltage vor Schluss bereits drei Punkte mehr als in der Hinrunde gesammelt.

 

Auch die D1 war Samstagvormittag am Ball und wollte Platz drei verteidigen, rückte dann sogar dem Zweitplatzierten SSV Markranstädt auf die Pelle. Theo und Florian trafen für unsere Mannschaft, der Anschlusstreffer in der Schlussminute hatte Gott sei Dank keine Konsequenzen. Am kommenden Wochenende könnte der dritte Platz mit einem Sieg im direkten Duell gegen den 1. FC Lokomotive Leipzig ganz nahe rücken.

 

Unterdessen gewann die C1-Jugend ihr Punktspiel gegen den SV Liebertwolkwitz überaus deutlich mit 12:1 und steht nun unmittelbar vor dem Stadtmeister-Titel. Aufgrund des gewonnen Pokal-Halbfinales am Montag gegen die hauseigene C2-Jugend winkt nun sogar das Triple.

 

Ebenso der Meisterschaft ganz nahe kommt die A-Jugend. Thomas Matheja und Thomas Targosz mussten auf der Trainerbank zwar unerwartet zittern, als der eigentlich schon sicher geglaubte Sieg gegen die SG LVB in der Schlussphase nochmals ins Wanken geriet. Doch schlussendlich reichte die Kraft für einen 4:3-Sieg, der das Fünf-Punkte-Polster drei Spieltage vor Schluss verteidigte.

 

Auch die Erste, B1, B2, D2 und D3 gewannen ihre Spiele an diesem Wochenende. Die Erste bleibt mit dem 2:1-Erfolg gegen den SV Lindenau im Spitzentrio vertreten und kann die abermalige Aufstiegssaison in den verbleibenden Wochen erfolgreich abschließen. Der B1 gelang ein souveräner 6:1-Sieg beim Leipziger SC und hofft nun auf den Sprung auf Rang eins. Diesen baute die D2 mit einem mühsamen 2:1 gegen beim SV Leipzig-Ost aus und kann so langsam den (Kinder-)Sekt kalt stellen. Die B2-Jungs gewannen am Sonntag auf dem wohl kuriosesten Platz Sachsens – viel zu klein und in Trapez-Form – bei der SpG Großpösna/Fuchshain mit 3:1 und stehen ebenso kurios in der Tabelle da: 6 Siege, 6 Remis, 6 Niederlagen, 42:42 Tore und genau in der Mitte (Platz sechs).

 

Ein ganz bitteres Wochenende erlebten die E1- und C2-Jungs – beide gegen die SG Olympia Leipzig. Die E1 hatte noch fünf Spiele vor der Brust, zwei Punkte Vorsprung auf den Leipziger SC und nun den Letzten aus der oberen Tabellenhälfte auf dem Plan. Leider gelang den bislang sehr erfolgreichen U11-Kids – Hallenstadtmeister, 7 von 8 Hallenturnieren gewonnen – am Sonntagmorgen nicht viel. Mit großer Mühe konnten die Ziegenhorn-Sechs das Spiel noch kurz vor Schluss ausgleichen. Doch das 5:5 bei der aktuell um 33 Treffer schlechteren Tordifferenz wirkt wie eine Niederlage.

 

Die C2-Jungs hatten eine ähnliche Aufgabe vor der Brust. Samstagvormittag gastierte der Tabellenführer von der Südkampfbahn bei der SG Olympia Leipzig II, die zwar mit uns punktgleich aber mit wesentlich weniger Treffern ausgestattet war. Ein Sieg wäre einer Vorentscheidung gleich gekommen, ein Remis hätte alle Optionen offen gehalten. Doch am Ende wurde es eine sehr unglückliche 1:2-Niederlage, der entscheidende Treffer fiel wenige Minuten vor Schluss.

 

Viel Freude am Ball hatten am Wochenende hingegen unsere Bambini. Sowohl die erste als auch die zweite Mannschaft führten ihren Heim-Spieltag durch. Die Erste freute sich über Siege über den SV Lok Engelsdorf, 1. FC Lokomotive Leipzig und Roter Stern Leipzig, einzig die SG Taucha konnte unsere Eintrachtler knapp besiegen. Bei der Zweiten lief es ähnlich fantastisch. 22:5 Treffer in vier Spielen ließen die Kinder-Augen glänzen. Zeitgleich fuhr eine weitere Bambini-Mannschaft zum Backhaus Hennig-Cup und schaffte mit drei Siegen und einer Niederlage den Sprung ins Spiel um Platz drei. Dort gewannen die Eintrachtler mit 3:2 gegen den VfB Zwenkau und rissen den Pokal in die Höhe.

F1- & E2-Kids setzen sich durch, C1 & A1 auf Meisterschafts-Kurs

27.04.2017, 00:47 Uhr

Für die F1-Jungs von Jakob Hoffmann war der gestrige Mittwochabend so besonders wie kaum ein anderer. Gerade wurde das Pokal-Halbfinale zwischen dem SV Lipsia Eutritzsch und unseren Eintrachtlern abgepfiffen, da rissen die Kids samt Coach gemeinsam die Arme in die Luft. Genugtuung war zu spüren, denn es war die erste Finalteilnahme einer F-Jugend unseres Vereines. Aber auch Erleichterung las sich in den Augen aller, die der Eintracht die Daumen drückten, denn es war ein herzzerreißendes Match, das in Wahrheit zwei Sieger hervorbrachte.

 

Auf einem toll hergerichteten Platz empfing der heimische SV Lipsia Eutritzsch die Eintrachtler. Der Gastgeber startete flott und wurde stimmungsvoll vom zahlreichen Publikum nach vorn getrieben. Unsere Mannschaft trat zunächst etwas zurückhaltend auf und wurde mit tollen Paraden von Toa im Spiel gehalten, erhielt aber dann durch zwei Treffer von Lenny gehörig Schwung. Der Anschlusstreffer kurz vor dem Pausentee bremste nur kurzzeitig die Euphorie etwas, denn dank eines Eigentors direkt nach Wiederbeginn stellte die Eintracht auf 3:1.

 

Fortan entwickelte sich eine hochspannende, atemberaubende Partie zweier großartiger Mannschaften. Der SV Lipsia ließ sich vom Spielstand keineswegs beirren, rannte mutig nach vorn und wurde mit dem 3:2 nach 26 Spielminuten belohnt. Mit dem Gefühl des möglichen Knockouts wurden unsere Jungs etwas nervöser, die Konter erreichten seltener den gegnerischen Strafraum, dafür umso öfter die Versuche der Gastgeber. Ein toller Schuss schlägt an den Pfosten, der Ball rollt die Linie entlang, bis Toa ihn im letzten Moment unter sich begraben kann. Derweil füllte sich das Rund immer mehr, die Stimmung war dieses Spieles überaus würdig. Kurz vor dem Abpfiff passierte es dann. Trotz großen Einsatzes konnten unsere Jungs den vielumjubelten 3:3-Ausgleich nicht verhindern und kämpften sich mit allerletzten Kräften und etwas Glück in die Verlängerung.

 

Zweimal fünf Extra-Minuten sollten nun über das Final-Ticket entscheiden. Die Gäste wirkten platt und geknickt, die Gastgeber hingegen euphorisiert und voller Tatendrang. Die ersten beiden Großchancen fanden vor unserem Tor statt, Toa parierte beide glänzend. Daraufhin nahm die ohnehin rasante Partie nochmals mächtig Fahrt auf. Gustav, Luis, Arthur, Lenny und Gillian entlockten ihren Körpern die letzten Reserven und tauchten regelmäßig vor des Gegners Tor auf, dieser antwortete mit schnellen Gegenstößen. Das Hin und Her war gewiss nichts für schwache Nerven. Da die Partie einen Sieger brauchte, mussten Helden geboren werden. Als dieser bewarb sich Luis, der zwei Minuten vor Abpfiff eine direkte Ecke zum 4:3 versenkte und die Eintracht auf die Siegerstraße brachte. Doch der SV Lipsia Eutritzsch gab sich längst nicht geschlagen und hatte in der Schlusssekunde die große Chance zum abermaligen Ausgleich. Aus zentraler Position geht der stramme Schuss ins linke, lange Eck. Toa streckt reflexartig seinen Fuß aus und streichelt den Ball mit der Fußspitze Millimeter um den Pfosten herum – das war überragend und das Final-Ticket zugleich.

 

Die siegreichen Eintrachtler freuen sich nun auf den 10. Juni, wenn in der Sportschule „Egidius Braun“ das Pokalfinale ausgetragen wird. Wir gratulieren dennoch den Gastgebern zu einer tollen Leistung und hervorragenden Stimmung. Es fühlte sich an wie ein Finale. Es wäre ein würdiges gewesen!

 

Neben dem Pokalerfolg gab es in den vergangenen Tagen auch Punkte zu sammeln.

 

Während die Erste am Mittwoch vor einer Woche mit gesenkten Köpfen den Platz verließ und mit einem unglücklichen 0:3 im Spitzenspiel gegen die SG LVB im Gepäck nach Hause fuhr, gab es am Samstag schon wieder Grund zur Freude. Binnen fünfzwanzig Minuten legte Kai viermal mustergültig auf, Reichi, Paul, Rouven und Patrick netzten je einmal ein. Auch im zweiten Abschnitt war die Göttsches-Elf nicht zu bremsen und legte noch zwei weitere Treffer zum 6:0-Endstand nach. Mit einem Sieg im Nachholspiel winkt Rang zwei und mit einem Erfolg im Pokalviertelfinale (10. Mai beim SV Mölkau II) sogar ein möglicher Finaleinzug.

 

Am selben Tag gastierte unsere B1-Jugend bei der SG Leisnig/Hartha und biss sich dort in der ersten Halbzeit an der eigenen Chancenverwertung die Zähne aus. So ging es dank eines Flüchtigkeitsfehlers in der Anfangsminute mit 0:1 in die Pause, ehe Alex (2) und Tim die Partie mit einem Kraftakt noch auf 3:1 drehten. Am Wochenende wollen unsere Jungs beim Zehnten Leipziger SC nachlegen, um am Mittwoch im Nachholspiel gegen den Döbelner SC auf einen Relegationsplatz springen zu können.

 

Einen Sprung nach oben gab es bei der C2-Jugend, die am Sonntag ihr Nachholspiel gegen den TSV Böhlitz-Ehrenberg mit 10:1 gewann. Nach einer dürftigen ersten Spielhälfte sahen die Zuschauer eine vierzigminütige Leistungssteigerung. Somit liegen die Gössel- und Parentin-Jungs wieder auf Rang eins und reisen nun am Samstag zum punktgleichen Zweiten SG Olympia Leipzig II.

 

Einen starken dritten Platz verteidigten die D1-Jungs mit einem überzeugenden 5:1-Erfolg über den FSV Oschatz. Im Hinspiel hieß es noch 0:2, sodass unsere Mannschaft bestens gewarnt war. Linus (3), Jeremias und Jannis trafen für die Eintracht, die in ihrer Premieren-Saison in der Landesklasse sogar noch auf Rang zwei springen könnte.

 

Auch Tino Bergers 2. Herren sammelte drei Punkte. Gegen den Tabellenelften SV Panitzsch/Borsdorf II trafen Eric, Robert (je 2), Nils und Marius (je 1) für unsere Zweite, die in ihrer Aufstiegssaison weiterhin auf Platz acht steht.

Erste kombiniert sich ins Viertelfinale, C2 und B1 punkten dreifach

14.04.2017, 14:02 Uhr

Unsere Erste hat sich mit einem 6:1-Auswärtssieg beim SV Panitzsch/Borsdorf in die Osterferien verabschiedet. Im Pokalachtelfinal-Match sorgte Enrico Fischer für das 1:0, ehe der Gastgeber postwendend ausglich. Doch Patrick John stellte die Führung via Elfmeter mit dem Pausenpfiff wieder her. Im zweiten Abschnitt drehte die Göttsches-Elf auf und netzte vier weitere Treffer. Den schönsten gelang Tino Peschik in der 50. Minute, als er aus halblinker Position den Ball in den Winkel drosch.

 

Damit stehen die Eintrachtler als erstes Team im Viertelfinale. Die übrigen Paarungen werden im Laufe der nächsten sieben Tage ausgespielt. In der Zeit haben unsere Männer schon das nächste Pflichtspiel hinter sich gebracht. Am Mittwoch gastiert die ELS-Elf in der Sportschule „Egidius Braun“ bei der SG LVB, der Anpfiff des Duelles Dritter gegen Zweiter auf dem Kunstrasenplatz erfolgt 19:30 Uhr (Achtung: Tag, Uhrzeit und Ort haben sich geändert)!

 

Am Montag empfing die C2-Jugend den Vorletzten Roter Stern Leipzig zum Punktspiel und wurde ihrer Favoritenrolle gerecht. Nico (3), Konstantin, Dario und Paul trafen für die Eintracht, die sich damit weiter ein spannendes Kopf-an-Kopf-Rennen mit der SG Olympia Leipzig II liefert.

 

Die C1 bestritt stattdessen Gründonnerstag um 13:00 Uhr einen Leistungsvergleich beim Verbandsliga-Dritten VfB IMO Merseburg und gewann diesen trotz zahlreicher Ausfälle souverän mit 3:0.

 

Die B1-Jungs empfingen Mittwochabend den SV Naunhof in Wachau. Aufgrund einer hervorragenden Mannschaftsleistung fegten die Eintrachtler mit 7:1 über den Tabellenfünften hinweg. Aufgrund des zeitgleichen Punktverlustes des Bornaer SV kann unsere Mannschaft im Zuge der Nachholspiele in Punkten ausgleichen.

 

Für die B2 reichte es leider nicht für einen Punktgewinn. Kai Böttner musste krankheitsbedingt auf einige Spieler verzichten und sah seine Mannschaft bei der SG Olympia Leipzig II mit 0:2 verlieren. Dennoch spielt die mit vielen C-Jugend-Spielern bestückte Aufstiegsmannschaft eine gute Saison und liegt derzeit auf Platz sechs.

 

Osterfeuer

Trotz der Umbaumaßnahmen auf unserem Gelände organisieren wir wieder ein Osterfeuer. Unser Gastro-Chef und Organisator Tino Berger verköstigt alle Besucher mit dem Besten vom Grill und aus dem Zapfhahn. Außerdem sorgt DJ Flo für die musikalischen Beilagen.

 

Einlass ist 18:00 Uhr, Beginn 19:00 Uhr. Der Eintritt ist frei!

Erste gewinnt beim Mit-Aufsteiger, B1 bleibt oben dran

10.04.2017, 10:24 Uhr

Nach der unglücklichen 1:2-Niederlage im Spitzenspiel wollte die Göttsches-Elf umgehend wieder dreifach punkten. Die erste Chance bot sich am Samstagnachmittag beim SV Liebertwolkwitz II, der in beiden vergangenen Spielzeiten in unserem Schatten mitaufstieg und auch in der Stadtliga den ein oder anderen Teams vor eine schwere Aufgabe stellte.

 

Auf dem sehr kleinen, schwierig bespielbaren Trainingsfeld entstand eine intensive Partie, die die Eintracht versuchte in die Hand zu nehmen. Da half es, dass Enrico Fischer bereits nach zehn Minuten mit einem hochsehenswerten Fallrückzieher ins lange Eck auf 1:0 für die Eintracht stellte. In der Folge sahen die Zuschauer eine Partie, die sich überwiegend zwischen den Strafräumen abspielte.

 

Die zweite Halbzeit verlief ähnlich ausgeglichen, jedoch musste Eintracht-Hüter Sebastian Neumann einen Handelfmeter parieren, um seine Mannschaft vor einem Gegentor zu bewahren. Dies gelang eindrucksvoll. Die Eintracht gewann mit 1:0, das zwölfte zu-Null-Spiel in dieser Saison!

 

Aufgrund des Rotation-Remis rücken die Eintrachtler wieder auf drei Punkte – die Nachholspiele einberechnet – an die Tabellenspitze heran, werden aber unmittelbar von der SG LVB verfolgt. Das nächste Duell des mittlerweile einsamen Spitzentrios steigt am 20. April, wenn die Eintracht zum Donnerstagabend um 18:00 Uhr die SG LVB in Wachau empfängt. Der Dritte empfängt den Zweiten. Dazwischen liegt noch das Pokalachtelfinale, welches an diesem Donnerstag beim Ligakonkurrenzen SV Panitzsch/Borsdorf ausgespielt wird.

 

Auch unsere B1-Jungs fanden nach der Niederlage vom Vor-Wochenende in die Erfolgsspur zurück. Gegen die SG Olympia Leipzig stand es trotz leichtem Chancen-Plus zur Halbzeit 0:0, ehe Tim direkt nach Wiederanpfiff zum vielumjubelten 1:0 traf. Alex und Christoph machten binnen zehn Minuten den Sack zu, wiederum Alex und Tim trafen zum 5:0-Endstand. Nun steht am Mittwoch das erste Nachholspiel gegen den SV Naunhof an.

 

Der C1 gelang unterdessen ein souveränes 6:0 beim Tabellenvierten VfB Zwenkau, auch wenn sie in der zweiten Halbzeit verletzungsbedingt zu zehnt weiterspielen musste. Aufgrund der Niederlage des direkten Verfolgers unter der Woche führt die Eintracht nun fünf Spiele vor Schluss die Tabelle mit fünf Punkten Vorsprung an.

 

Auch der D1 und E1 gelangen klare Siege. Die Seyffert-Acht schlug den Tabellenletzten SV Blau-Weiß Wermsdorf trotz einiger kurzfristiger Ausfälle deutlich mit 8:3 und setzt sich nun in der Top drei fest. Michael Ziegenhorns E-Jugend gewann unterdessen beim Tabellenzehnten SV Mölkau mit 12:1 und bleibt an der Tabellenspitze.

 

Die D2 bleibt ebenso auf Meisterschafts-Kurs. Im Hinspiel ärgerten sich seine Jungs über das 3:3-Remis beim SV Tapfer Leipzig II, konnten sich nun aber über einen 7:3-Sieg freuen. Elijah traf fünffach, Karl zweimal. Vier bzw. fünf Punkte Vorsprung auf die Verfolger gilt es nun bis zum Saisonschluss zu verteidigen und einen möglichen Finaleinzug im Pokal zu realisieren.

 

Dieses Ziel hat auch die F1-Jugend vor Augen, allerdings läuft es gerade im starken Pool A nicht so richtig. Beim SV Schleußig mussten Jakob Hoffmanns Jungs ein 2:4 verkraften.

 

Des Weiteren unterlag die Zweite beim TSV 1886 Markkleeberg II mit 3:5, die A1 fuhr einen wichtigen 3:1-Erfolg beim TSV 1893 Leipzig-Wahren ein. Die B2-Jungs mussten sich dem VfK Blau-Weiß Leipzig mit 0:2 geschlagen geben, die D3 schlug überraschend den Zweiten SG MoGoNo III mit 8:3. Die E2 verlor bei der SG MoGoNo II mit 1:2, die E3 gegen den Dritten FSV Großpösna mit 2:8. Die F2 unterlag dem VfB Zwenkau mit 2:5, dafür gewann die F3 gegen den LSV Störmthal mit 8:0 und bleibt damit Tabellenerster.

Umbau schreitet voran – Trainingsalltag eingeschränkt

07.04.2017, 14:41 Uhr

Unsere altehrwürdige Südkampfbahn hatte schon viele Gesichter. Mal blühend grün und einladend zum Sitzen auf der Sonnenterrasse oder Wetteifern auf dem Rasen. Mal staubtrocken mit einem holprigen Rasen-Erde-Gemisch oder eben komplett von Wasser bedeckt als Domizil für Enten und potentielle Wassersport-Veranstaltungen.

 

Seit Ende letzten Jahres wird jedoch tatkräftig an der Zukunft unserer Trainings- und Spielstätte gewerkelt. Aktuell stehen die Erdarbeiten rund um das Drainage-System, welches sich über das gesamte Areal erstreckt, auf dem Programm.

 

Insgesamt entstehen zwei Großfelder, ein verkürztes Großfeld, zwei zusätzliche Kleinfelder und Nebenflächen für das Individualtraining. Auch ein Bewässerungssystem, Ballfangzäune und die Beleuchtung eines Platzes stehen aktuell auf der Wunschliste, doch noch ist ja nicht Weihnachten.

 

Die Wettkämpfe finden dankenswerterweise bei unseren Partnervereinen SV Eiche Wachau, LSV Störmthal und SSV Stötteritz statt. Die A-Jugend trainiert zusätzlich in Stötteritz, außerdem ist derzeit eine Trainingsmöglichkeit freitags in Störmthal in Planung.

 

Trotz der großartigen Unterstützung können wir nicht jedem Wunsch entsprechen. Deshalb trainieren die älteren Teams weiterhin bis 21:00 Uhr, weil vorher alle jüngeren auf dem Kunstrasen am Ball sind. Damit jedoch kein Team durchweg auf dem Hartplatz trainieren muss, kam uns das Amt für Sport großzügig entgegen und lässt uns dreimal wöchentlich in die Sporthalle an der Raschwitzer Straße. Somit kicken die D3-Kids montags, die F1, F2 und F3 dienstags und die Bambini freitags in der Halle.

 

Somit freuen wir uns, dass kein Team, selbst wenn es dreimal wöchentlich trainiert, zweimal auf dem im Sommer eher unangenehmen, staubigen Hartplatz üben muss. Umso mehr freuen wir uns auf die Fertigstellung unserer schönen Südkampfbahn, die im neuen Glanz unsere Bedingungen im unbeschreiblichen Maße verbessern wird.

 

Wir wünschen euch ein schönes Wochenende!

Vier Halbfinal-Einzüge trösten über durchwachsenes WE hinweg

04.04.2017, 15:10 Uhr

Das Pokal-Viertelfinale lag im Fokus des Wochenendes. Vier von sechs Mannschaften überstanden dieses und können nun vom Final-Ticket träumen, wobei eines in der C-Jugend schon sicher ist.

 

Die C2 machte Freitagabend beim 5:1 gegen den Fünften der Stadtliga Leipzig ein gutes Spiel und konnte dank der Treffer von Nico, Rahal (je zwei) und Konstantin zum dritten Mal einen höherklassigen Gegner besiegen und dadurch ins Halbfinale springen. Dort wartet zwangsweise die C1-Jugend, die am Samstagmorgen die starke Zweite der SG Olympia Leipzig mit 6:1 besiegte. Marcus traf viermal, Metze und Ben je einmal. Dem Kuriosum des Halbfinal-Duelles zweier Eintracht-Teams können wir allerdings auch viel Gutes abgewinnen: Im C-Jugend-Finale am 10. Juni ist definitiv eine ELS-Mannschaft vertreten.

 

Dieses Ziel vor Augen haben auch die D2-Jungs, die als 1. Kreisklasse-Mannschaft in allen bisherigen drei Runden höherklassige Teams rauskegelten und nun einen 10:1-Erfolg gegen die hauseigene D3-Jugend erreichten. Im Halbfinale wartet unabhängig vom Los ein sehr schweres Spiel im Kampf um das Final-Ticket. Es stehen neben unserer D2 der 1. FC Lokomotive Leipzig, Leipziger SC und die BSG Chemie Leipzig in der Vorschlussrunde.

 

Die F1 hat sich mit dem 6:1 gegen den SSV Markranstädt ebenso ein schweres Los „eingebrockt“. Die Jungs von Jakob Hoffmann zeigten insbesondere im zweiten Abschnitt eine tolle Leistung und qualifizierten sich durch die Tore von Luis, Lenny (je zwei), Arthur und Oskar für das Halbfinale, in dem entweder RB Leipzig, der 1. FC Lokomotive Leipzig oder Lipsia Eutritzsch warten.

 

Aus dem Pokal ausgeschieden sind neben der D3-Jugend auch die A-Jugendlichen. In einem turbulenten Spiel schafften wir es nicht mit vier eigenen Treffern eine Runde weiterzukommen. Zu viele Fehler in der defensiven Umkehrbewegung und die fehlende Effizienz im gegnerischen Strafraum ermöglichten einen nicht unverdienten 4:5-Auswärtserfolg des Leipziger SC.

 

Fünf weitere Teams waren um Punkte bemüht, nur zweien gelang es, nur der E2 in dreifacher Weise. Die Jungs um Henrik Jochmann und Maximilian Trostorff setzten dabei ihre tolle Entwicklung seit der Wintersaison fort und siegten beim Leipziger SV Südwest mit 7:1. Die Treffer für unsere Eintracht erzielten Xaver, Jakob, Mika (je zwei) und Elias.

 

In der Folge schaffte es nur noch unsere Zweite zu punkten. Zu Hause gegen den Leipziger SC II erreichte die Tino Berger-Elf ein 0:0 beim Tabellennachbarn von der Pistorisstraße.

 

Unterdessen verloren die B1-Jungs drei wichtige Punkte im Kampf um die Tabellenspitze. Beim „Kellerkind“ SpG Wermsdorf/Luppa/Dahlen verloren unsere Eintrachtler mit 1:2, nachdem sie bereits im Hinspiel (3:3) nicht dreifach punkten konnten.

 

Ebenso 1:2 unterlegen war die Göttsches-Elf im Herren-Stadtliga-Spitzenspiel gegen den Tabellenführer SG Rotation Leipzig. Patrick Johns zwischenzeitlichen Ausgleichstreffer in der 70. Minute konterte der Spitzenreiter prompt per Elfmeter.

 

Außerdem verlor die D1-Jugend beim in der Rückrunde erstarkten Vorletzten Kickers 94 Markkleeberg mit 0:1.

 

Einen tollen Sonntagnachmittag verbrachten stattdessen unsere Bambini, die in einem Blitzturnier mit dem ZFC Meuselwitz und SV Rot-Weiß Weißenfels mit zwölf Punkten und 18:7 Toren in sechs Spielen glänzten. Marlon, Logan (je 7), Fabian (3) und Paul (1) trafen für unsere Eintracht.

Spitzenspiel der Herren-Stadtliga: Unsere Erste trifft auf den Ersten

30.03.2017, 11:45 Uhr

Die laufende Spielzeit ist für unsere Eintracht die Fortführung einer fantastischen Entwicklung im Herrenbereich in den vergangenen drei Jahren. Zunächst übernahm René Behring im Juli 2014 die Geschicke unserer Ersten und führte die jungen, hungrigen Fußballer zu zwei Aufstiegen in Folge, ehe Rouven Göttsches, bis dato Sturmrakete und Spielführer, seine Aufgabe beerbte und da weitermachte, wo René Behring aufhörte.

 

So sammelten unsere Eintrachtler seither 176 Punkte in 74 Punktspielen, erzielten 234:67 Tore und finden sich nun knapp drei Jahre später in der Stadtliga-Spitze wieder. Doch wer einmal so weit gewandert ist, möchte sie nicht nur aus der Nähe sehen, sondern sie auch erklimmen.

 

Dieses ehrgeizige Ziel und die zugleich äußerst schwere Aufgabe haben die Männer um Kapitän Max Böhme vor Augen. Denn am Samstag um 14:00 Uhr gastiert der Spitzenreiter SG Rotation Leipzig auf dem Sportgelände unseres Partnervereines SV Eiche Wachau.

 

Der tabellarische Abstand von fünf Punkten ist dabei im doppelten Sinne trügerisch. Einerseits darf die Eintracht noch ein Spiel mehr nachholen als ihr direkter Kontrahent, ist also rechnerisch nur zwei Zähler entfernt. Andererseits spielt unser Gast von der Delitzscher Straße eine erschreckend gute Saison, hat erst einmal verloren und möchte das Ziel Aufstieg in die Landesklasse unbedingt erreichen.

 

Wie man es sich auch dreht, es wird ein unglaublich spannendes Spiel auf uns zukommen, in dem wir die Underdog-Rolle des Aufsteigers aufgrund der bislang sehr starken Saison nicht aufrechterhalten können.

 

Wir freuen uns riesig auf ein Spitzenspiel auf Augenhöhe und auf die großartige Unterstützung der Eintracht-Gemeinde.

 

Samstag, 14:00 Uhr, Sportplatz des SV Eiche Wachau, „An der Hohle 20“ – auf geht’s Eintrachtler!

Fünf ELS-Teams führen ihre Tabelle an – Folgt die Nummer sechs?

27.03.2017, 01:23 Uhr

Das letzte März-Wochenende läutete eine spannende Saisonschlussphase ein. Einige Teams wollten ihre Spitzenposition verteidigen oder ausbauen, eine Mannschaft besaß sogar die Chance diese zu erklimmen, unsere Herren können dies nun am kommenden Wochenende tun.

 

Die wohl schwerste Aufgabe hatte die E1-Jugend vor der Brust. Als Tabellenzweiter empfingen sie den bislang souveränen Ersten Leipziger SC auf dem heimischen Kunstrasen. Zur Hallenmeisterschaft konnten wir uns in der Endabrechnung vor die Kicker von der Pistorisstraße schieben und den Pott abstauben, im Hinspiel zuvor gab es jedoch eine deftige 3:10-Pleite. Dennoch war es nur ein Punkt, der beide Plätze vor dem großen Duell voneinander trennte.

 

Für den LSC sprachen der unnachahmliche Lauf der Hinrunde, die vielen Tore, die sie schossen sowie eine tolle Spielweise. Unsere E1-Jungs konnten dafür ihre unglaubliche (Sieger-)Mentalität, die sie im Zuge der Hallensaison erlangten, gepaart mit einem unersetzlichen Teamspirit entgegenbringen.

 

Das Spiel hielt, was es versprach. Mit Anpfiff klappten beide Teams die Visiere hoch und boten sich einen feinen Schlagabtausch auf beiden Enden des Spielfeldes. Das Matchglück lag in dieser Phase bei den Eintrachtlern, die drei sehr gute Schussversuche der Gäste überstanden und selbst doppelt trafen. Mit dem 2:0 ging es auch in die Pause.

 

Die zweite Halbzeit war wesentlich mehr von Taktik geprägt, es wirkte so, als hocke das Kaninchen vor der Schlange und wartet, bis sie zubeißt. Die LSC-Kicker bissen zu, trafen zum 2:1-Anschluss. Doch unsere Jungs schienen an dem Tag unbesiegbar, wirkten in jeder Phase stabil und bereit, weiter auf Tore-Jagd gehen zu können. Jill und Xaver trafen zum 4:1, ehe der LSC erneut den Anschlusstreffer markierte und Xaver den Deckel mit dem Schlusspfiff draufsetzte.

 

Damit springen die Eintrachtler mit zwei Punkten Vorsprung an die Tabellenspitze und wollen diese in den verbleibenden sechs Spieltagen verteidigen.

 

Die C1-Jungs hatten den gleichen Gegner, erzielten ein ähnliches Ergebnis, besaßen jedoch eine vollkommen andere Ausgangssituation. Ersatzgeschwächt schleppt sich unser Tabellenführer durch die Rückrunde und will bis zum vorletzten Spieltag den hauchzarten Vorsprung auf den ärgsten Verfolger SV Panitzsch/Borsdorf verteidigen. Auf dem Weg dahin galt es den zwischenzeitlichen Zweiten zu schlagen und den 16. Pflichtspielsieg in Folge einzufahren.

 

Im Tor stand wieder D2-Keeper Silvano, dafür stopfte der etatmäßige Torhüter „Kuki“ die klaffende Lücke in der Verteidigung – und traf nach zehn Minuten zum 1:0. Fortan netzten zweimal „Metze“ und einmal Marcus zum 4:0-Pausenstand. Wenig später musste „Kuki“ das Feld verletzungsbedingt verlassen und die Eintracht zu zehnt die Punkte einfahren. Dem Gast gelang der verdiente Treffer, die Eintracht erhöhte jedoch in den Schlussminuten mit letzten Kräften auf 6:1.

 

Nachdem auch die C2 ihr Spiel mit 4:1 bei der SG MoGoNo gewann und damit ihre Tabellenführung verteidigte, stehen den C-Jugendlichen interessante Tage bevor. Denn am Freitag empfängt die C2 den Stadtligisten VfK Blau-Weiß Leipzig im Pokalviertelfinale, am Folgetag gastiert die C1 bei der SG Olympia Leipzig II. Im Falle des Weiterkommens beider Mannschaften müsste man im Halbfinale zwangsweise gegeneinander spielen.

 

Das „Vergnügen“ haben bereits am kommenden WE die D2 und die D3 – allerdings aufgrund des Los-Glücks bzw. -Pechs. In der Liga gab es unterdessen für die D2-Jungs um Jerome Wolter und Hannah Kandt ein sehr wichtiges Spiel zu bestreiten. Beim direkten Verfolger LSV Störmthal sollte mindestens ein Punkt her, um den Vorsprung zu halten. Ein Sieg hätte eine leichte Vorentscheidung bedeutet. Nach dem sah es auch lange Zeit aus. Elijah und Theo trafen für die Eintracht, doch eine Minute vor Schluss musste unsere Mannschaft den 2:2-Auslgeich und die dadurch verbleibende Spannung in der Liga verkraften.

 

Vincent Spoddig war der (Tor-)Held einer intensiven A-Jugend-Partie. Ebenfalls mit Personalsorgen ausgestattet mussten Thomas Mathejas und Thomas Targosz‘ Jungs die unangenehme Hürde FSV Großpösna überspringen. Dies gelang mit großem Einsatz, vorbildlichem Teamwork und eben den Toren von Vincent mit 2:1.

 

Für die B1 verlief das Wochenende wunschgemäß. Nach dem starken 3:2-Erfolg gegen den Spitzenreiter SV Concordia Schenkenberg ließen sie ein 5:0 bei Kickers 94 Markkleeberg folgen und besiegten nun die SG Canitz mit 5:0. Da der Spitzenreiter zeitgleich sein Heimspiel verlor, hat sich nun ein exklusives Spitzentrio aus den beiden genannten Teams und dem Bornaer SV gebildet. Im Laufe des Aprils, wenn alle Nachholspiele gespielt wurden, könnte es gut möglich sein, dass unsere Eintrachtler die Spitzenposition einnehmen. Das wäre außergewöhnlich gut!

 

Den Platz ebenso nicht im Soll, aber im Auge hat unsere Erste. Als doppelter Aufsteiger stapfte der neue Spieler-Coach Rouven Göttsches mit seinem Trainerteam in die großen Fußstapfen des Aufsteiger-Coaches René Behring (jetzt Trainer beim VfL Halle 96). Nach einer starken Hinrunde mit 28 Punkten und nur 11 Gegentoren setzte man sich im Spitzenquartett um Tabellenführer SG Rotation Leipzig, der SG LVB und SV Tapfer Leipzig fest. Nach einer bislang durchweg siegreichen Rückrunde fehlen unseren Männern nur noch zwei Punkte zum Erstplatzierten, der am kommenden Samstag 14:00 Uhr in Wachau bei der Eintracht gastiert.

 

Dank des 0:1-Auswärtssieges bei TuS Leutzsch, den Siegtreffer erzielte Patrick John per Freistoß, haben sich unsere Männer in die komfortable Situation gebracht und wollen ihre Siegerqualitäten auch am Samstag nachweisen.

 

Auch abseits der Tabellenspitze konnten unsere Eintracht-Teams Erfolge verzeichnen.

 

Als Fünfter gastierte die Landesklasse-Acht der D1-Jugend beim FC Eilenburg, der bislang Platz drei ausschmückte. Ein sattes und mehr als überzeugendes 5:1 später zählt die D1 nun wieder zu den Top-Drei der höchsten offiziellen D-Jugend-Liga. Die Treffer erzielten Jannis (3), Theo und Linus.

 

Die B2-Jugend überzeugte trotz Personalmangel beim Knautkleeberger SC und zeichnete sich durch ein hervorragendes Teamspiel aus. Beim 0:2-Auswärterfolg trafen Eric G. und Marc für unsere Eintracht.

 

Die F3 erwischte einen Sahne-Tag und schlug Roter Stern Leipzig IV mit 10:0. Der E3 gelang unterdessen ein 3:1 beim SV Fortuna Leipzig. Kevin freute sich aufgrund seines Hattricks am meisten.

E2 glänzt gegen Markranstädt, A1 zurück in der Erfolgsspur

20.03.2017, 15:19 Uhr

Hinter den Jungs von Maximilian Trostorff liegt eine knifflige Hinrunde, die nicht so ganz die Erwartungen traf. Zwar rechneten wir aufgrund des erstmaligen Aufstieges mit einer E2 in die Stadtklasse mit Startschwierigkeiten, konnten auch immer wieder unser Talent beweisen, doch am Ende reichte es nur für neun Punkte.

 

Eine intensive Winterpause später sind unsere Jungs in der Liga angekommen. Nach dem ordentlichen Spiel gegen Kickers 94 Markkleeberg zum Rückrunden-Auftakt folgten ein hochverdienter 3:1-Sieg gegen den FC Eintracht Holzhausen (Hinspiel 1:13) und nun ein wunderschön anzuschauendes 7:1 gegen den SSV Markranstädt II (Hinspiel 4:3).

 

Die Jungs um Maximilian Trostoff und Trainer-Rückkehrer Henrik Jochmann legten los wie die Feuerwehr und überzeugten mit technisch tollen Aktionen und schönem Mannschaftsspiel. Torwart Nick strahlte viel Ruhe aus und leitete gedankenschnell viele Konter ein. So sahen die Eltern ein sehenswertes Spiel und viele schöne Tor – wie jenes von Mika, der den herauseilenden Gästetorhüter mit einem feinen Lupfer überlistete.

 

Nun stehen die Eintrachtler schon auf Rang acht und wollen ihren Lauf fortsetzen. Mit dem Leipziger SC II steht jedoch ein guter Gegner auf dem Programm.

 

Für die A-Jugend um Thomas Matheja und Thomas Targosz galt es nach der bitteren 0:3-Pleite gegen den direkten Verfolger SV Panitzsch/Borsdorf schnell wieder in die Erfolgsspur zurückzukehren. Trotz einiger Personalsorgen wurde schnell „klar Schiff“ gemacht, Vincent traf fünfmal, Edwin dreimal – der 11:1-Auswärtserfolg beim FC International war perfekt.

 

Einen perfekten Tag erlebten die Eintrachtler am Sonntag auf der Südkampfbahn. Die drei Kunstrasen-Spiele wurden allesamt deutlich gewonnen. Zunächst siegte die D3-Jugend gegen den FC International dank der Treffer von Oliver (2), Jakob, Till und Phil mit 5:1. Daraufhin siegten die E1-Kicker gegen die SG Taucha 99 mit 10:1 und begeisterten mit schön anzuschauendem Fußball. Zur Mittagszeit waren dann auch noch die F3-Kids am Ball, die den SV Liebertwolkwitz II mit 14:1 schlugen.

 

Die weiteren Ergebnisse lauteten:

Erste vs. SG MoGoNo 3:2

Zweite – Spielausfall

B1 bei Kickers 94 Markkleeberg 4:0

B2 bei Roter Stern Leipzig 1:2

C1 – Spielausfall

C2 – Spielausfall

D1 bei SC Borea Dresden 0:0

D2 bei Dölzig 3:3

E3 vs. SV Liebertwolkwitz 3:5

F1 bei SG Taucha 99 2:2

F2 bei Leipziger SC 2:3

E1 & B1 gewinnen Top-Duelle, Erste dreht kniffliges Spiel

13.03.2017, 11:15 Uhr

Am Sonntagnachmittag wehte ein kühler Wind über die Sportanlage des Knautkleeberger SC. Für die Kälte sorgte aber nicht nur Petrus, sondern auch die bestens eingestellten Gastgeber, die es unseren Männern lange Zeit sehr schwer machten.

 

Das Schlusslicht, welches erst am vergangenen Wochenende seinen ersten Saison-Punkt sammelte, galt als Pflichtaufgabe. Doch besagten Punkt holten die Randleipziger gegen den Tabellendritten SG LVB. Die Eintrachtler waren gewarnt. Und nach dem Freistoßtor von Dennis Schöps nach acht Minuten in Rückstand.

 

Im Laufe der ersten Halbzeit fanden wir keine Mittel, die verbissene, gut geordnete KSC-Hintermannschaft zu durchbrechen. Erst im Laufe der zweiten Spielhälfte konnten wir den für die Jahreszeit sehr guten Untergrund für unsere spielerischen Qualitäten nutzen und kamen zu größeren Torchancen. Doch erst in der 81. Minute glich Paul Zimmermann den Spielstand aus, erwischte dabei den KSC-Keeper auf den falschen Fuß und traf ins kurze Eck. Den Siegtreffer erzielte Patrick John in der 87. Minute, der kurzerhand von Co-Trainer Sven Knöfel aus der Innenverteidigung in den Sturm gerufen wurde.

 

Somit rücken die Eintrachtler auf Rang drei vor, haben allerdings noch drei Nachholspiele auf dem Programm und könnten sowohl den SV Tapfer Leipzig von Platz zwei verdrängen als auch der SG Rotation Leipzig ganz dicht auf die Pelle rücken.

 

Gleiches hatte am Samstagnachmittag die B1-Jugend mit ihrem Tabellenführer vor. Jener gastierte zum Spitzenspiel „An der Hohle“ in Wachau. Der SV Concordia Schenkenberg sammelte in der Hinrunde 31 von 33 möglichen Punkten und besiegte die Eintrachtler knapp mit 2:1.

 

Bereits nach drei Minuten kam der Spitzenreiter seiner leichten Favoritenrolle nach, erzielte das 0:1. Doch davon ließen sich die Matheja-Jungs nicht aus der Ruhe bringen und drehten durch die Treffer von Alexander Müller (Elfmeter) und Tim Hänig binnen weniger Minuten das Spiel. Wiederum ein Elfmeter sorgte für den 2:2-Pausenstand.

 

Im zweiten Abschnitt steigerte sich unsere B1 und wollte unbedingt ein weiteres Tor erzielen. Dieses verhinderte zunächst Leon Heyde, der fünf Minuten vor Schluss einen Ball der Gäste von der Linie kratzte, ehe Tim Hänig in der Schlussminute zum vielumjubelten Siegtreffer einnetzte.

 

Die B1-Jungs bleiben zwar auf Platz vier, haben allerdings erst zehn der dreizehn Spiele absolvieren können und stünden im Falle von drei erfolgreichen Nachholspielen auf Rang zwei, zwei Punkte hinter dem erstmals besiegten Spitzenreiter.

 

Die E1-Kids versuchten ebenso mit dem Tabellenführer Schritt zu halten. Der Leipziger SC scheint sich keine Fehler zu erlauben, dennoch trennt uns nur ein einziger Punkt. So wollten die Ziegenhorn-Jungs am Sonntag beim direkten Verfolger VfB Zwenkau dreifach punkten.

 

In den ersten zehn Minuten war es ein kniffliges Spiel, welches eher an das Hinspiel erinnerte, jenes unsere Eintrachtler mit 3:5 verloren. Doch dann drehten die grün gekleideten Kicker von der Südkampfbahn auf und erzielten das 1:0 durch Arthur. Zwar glichen die Zwenkauer postwenden aus, dennoch ging es durch einen weiteren Treffer von Arthur mit 2:1 in die Pause. Aus dieser kamen wir gestärkt zurück und ließen im zweiten Abschnitt nichts mehr anbrennen. Bruno (2) und nochmals Arthur sorgen mit drei weiteren Treffern zum 5:1 für klare Verhältnisse.

 

Wer einmal an der Spitze der Tabelle steht, möchte dort nicht wieder weg. Das untermauerten am Wochenende gleich drei ELS-Teams. Die D2 schlug auf heimischen Kunstrasen die SG Leipzig-Bienitz II mit 11:0, die C2 gewann bei der BSG Chemie Leipzig mit 5:0 und die C1 bei der SG Rotation Leipzig II mit 7:1.

 

Einen tollen Erfolg erzielten die E2-Jungs am Sonntagvormittag. Beim FC Eintracht Holzhausen gewann die Mannschaft von Henrik Jochmann und Maximilian Trostorff mit 3:1. Glänzte man in der Halbzeit eins noch spielerisch, überzeugten unsere Jungs im zweiten Abschnitt mit großem Kampfgeist. Bruno und Mika trafen neben einem Eigentor für unsere Eintracht.

 

Auch unsere F-Kids freuten sich über ein tolles Wochenende. Die F2 besiegte zum Rückrundenauftakt Roter Stern Leipzig mit 2:1, die F3 gewann bei unseren Freunden SV Eiche Wachau mit 7:2.

 

Die D3 spielte bei der BSG Chemie Leipzig II 1:1 und bleibt im Spitzenquartett vertreten, die E3 unterlag dem SV Lok Engelsdorf II ebenso deutlich wie die zweite Herrenmannschaft in einem Testspiel beim SV Turbine Leipzig. Die D1 unterlag etwas überraschend beim Neunten SG Rotation Leipzig mit 1:4.

 

Ganz bitter lief das Wochenende für unsere A-Jugend. Aus einem möglichen vorentscheidenden Meisterschaftsspiel gegen den direkten Verfolger SV Panitzsch/Borsdorf wurde leider nichts. Die Matheja-Elf startete mit vier, fünf Hochkarätern, eher die Gäste aus dem Nichts den Führungstreffer markierten. In der Folge steigerte sich der Zweitplatzierte und verdiente sich nachträglich den Führungstreffer.

 

Im zweiten Abschnitt sah Sinan Ince aufgrund eines taktischen Fouls Gelb-Rot. Somit wurde die Aufgabe nicht leichter, auch wenn unsere Eintrachtler noch zu einigen teils sehr guten Chancen kamen. Im Schlussspurt hatte der Gast die Nase vorn und erhöhte auf 3:0. Somit rücken sie sieben Spieltage vor Schluss auf zwei Punkte an unsere A-Jugend heran.

E1-Jungs schlagen die Loksche, A-Jugend bittet zum Spitzenspiel

09.03.2016, 00:01 Uhr

Am zurückliegenden Wochenende feierten unsere Eintrachtler einen gelungenen Start in die zweite Saisonhälfte. Zehn Mannschaften bestritten ihre ersten Punktspiele im Jahr 2017, dazu testeten die Bambini sowie die F2-, F1- und E1-Kids.

 

Für die E1-Jungs hätte der Start in die Rückrunde kaum besser starten können. Nach einer bockstarken Hallensaison mit insgesamt sechs Turniersiegen sowie zwei guten Testspielen gegen die Regionalkreisoberligisten SG Rotation Leipzig (7:5) und FC Grimma (7:9) empfing die Ziegenhorn-Sechs die U10 des 1. FC Lokomotive Leipzig. Trotz des Ausfalls von Serien-Knipser Xaver – bislang 33 Treffer, fünf davon im Hinspiel – gelang unseren Eintrachtlern ein sattes 7:3 (2:1). Vom frühen Rückstand ließen wir uns nicht aus der Ruhe bringen, Jill und Bruno trafen noch vor dem Pausenpfiff. In der zweiten Halbzeit drehten unsere Jungs auf, Arthur (2), Giacomo (2) und Rafael erhöhten auf sieben Tore.

 

Eine ausgezeichnete Hinrunde bestritt unsere D1-Jugend. Als Aufsteiger erstmals in der Landesklasse am Ball gehörten die Jungs von Sebastian Seyffert und Marc Peisker nach sieben Spieltagen zum unangefochtenen Spitzentrio. In der Folge erlitt der Lauf eine Delle. Zunächst unterlag man dem Tabellenführer vom Cottaweg, ehe drei Tage später der 1. FC Lokomotive Leipzig in der Nachspielzeit trotz zwei Toren Rückstand ein 3:3 ergatterte. Das 1:1 in Pegau und 0:2 in Oschatz ernüchterte etwas, obwohl Platz drei zum Hinrunden-Abschluss verteidigt wurde. Im ersten Punktspiel 2017 gastierte der punktgleiche Verfolger SC Hartenfels Torgau und bekam die beeindruckende Geschlossenheit der D1-Jungs zu spüren. Im ersten Durchgang überzeugen wir mit großem Einsatz, gutem Teamspiel und drei schönen Toren. Am Ende hieß es 3:1 für unsere Eintrachtler.

 

Die B2-Jugend zählt ebenso zu den Aufsteigern und konnte einen ähnlichen Saisonstart vorweisen. Die ersten sechs Liga-Spiele blieben die Böttner-Jungs ungeschlagen und mussten dann aber erstmals Lehrgeld zahlen. Nach zuletzt vielen Spielabsagen und Platz sieben startete das Fußballjahr beim Tabellenführer SG Rotation Leipzig II. Mit ausgezeichnetem Teamwork boten sie Paroli und blieben trotz des frühen Gegentreffers zielstrebig. Erst glich Felix G. zum 1:1-Pausenstand aus, bis die Eintrachtler im zweiten Abschnitt dank eines Eigentores sowie eines Doppelpacks von Eric G. auf die Siegerstraße abbog.

 

Die D3-Jugend vollzog bereits am letzten Wochenende ihren Punktspielstart im neuen Jahr. Mit dem 3:0-Erfolg im Gepäck empfingen unsere Mannschaft den SV Fortuna Leipzig II. Trotz zweier Gegentore war der nächste Dreier zu keiner Zeit in Gefahr. Till knipste dreifach, auch Leonard, Phil und Jakob trafen für die Eintracht. Nun stehen die Eintrachtler auf Platz zwei und will nochmals im Meisterschaftsrennen angreifen.

 

Dort mittendrin sind die A1-, C1- und C2-Jugendlichen. Die drei Mannschaften verbindet vieles. Sie spielten eine fantastische Hinrunde, schlossen zu den Hallenmeisterschaften erfolgreich ab und wollen bis Ende Mai die Spitzenposition verteidigen. Die C2-Jugend spielte am Samstagmorgen beim LSV Südwest und gewann trotz Rückstandes mit 7:1, die C1 gastierte am Sonntag bei der SG Taucha und siegte mit 5:1. Die A-Jugend war ebenso auswärts am Ball und gewann beim Knautkleeberger SC mit 3:0 und freut sich nun auf das vorgezogene Endspiel um die Stadtmeisterschaft. Nur der SV Panitzsch/Borsdorf kann acht Spiele vor Schluss mit den verlustpunktfreien Eintrachtlern Schritt halten. Fünf Punkte Vorsprung sind es, acht könnten es werden – Sonntag 10:30 Uhr ist Anpfiff im Südoststadion zu Stötteritz.

 

Einen ganz wichtigen und sehr hart umkämpften Erfolg gelang der Ersten um Coach Rouven Göttsches und Co-Trainer Sven Knöfel. Bei der Oberliga-Reserve der BSG Chemie Leipzig mussten Einsatz und Taktik, individuelle Klasse und Teamgeist stimmen, um Punkte mit auf die Südkampfbahn zu nehmen. Alle Eigenschaften vereinte die Göttsches-Elf vor den Augen von Ex-Trainer René Behring und gewann hochverdient mit 2:0. Die Treffer erzielten Patrick John und Kai Böttner. Damit untermauert der zweifache Aufsteiger seine Ambitionen, im Spitzen-Quartett eine sehr gute Rolle spielen zu wollen.

 

Des Weiteren verteidigte die D2-Jugend durch einen 1:2-Auswärtserfolg bei der SG Taucha 99 II ihre Spitzenposition und nimmt weiter Kurs auf den angestrebten Aufstieg. Auch die Zweite war erfolgreich und gewann in Seehausen mit 4:2. Nur die E2-Jungs hatten am Wochenende Grund ein langes Gesicht zu ziehen. Beim Zweiten Kickers 94 Markkleeberg II unterlagen unsere tapferen Eintrachtler etwas zu deutlich mit 5:12.

 

Die Bambini spielten Samstagmorgen ein Testspiel beim Halleschen FC und unterlagen in einem tollen Fußballspiel nur knapp mit 4:5. Die F1 spielte noch am Vorabend ein Blitzturnier bei RasenBallsport Leipzig und überzeugte mit einer starken Leistung. Teams eins gewann sogar beide Leistungsvergleiche. Die F2 unterlag in einem kurzfristig vereinbarten Test beim VfL Halle 96 mit 4:11.

50 Kids erleben zehn schöne Fußballcamp-Tage

02.03.2017, 14:04 Uhr

Ferienzeit ist Fußballcamp-Zeit – jeden Sommer, Herbst und Winter. Seit 2012 organisiert unsere Nachwuchsabteilung für die Eintrachtler aber auch Kids anderer Vereine ein ganztägiges Fußballcamp, welches sich über eine ganze Woche erstreckt. Es war die 23. und 24. Auflage, an denen insgesamt 50 fußballbegeisterte Kids teilnahmen.

 

Den Start gaben traditionell die F- und E-Jugendlichen, die in der ersten Ferienwoche die Trainer Max, Koschi, Jakob, Philipp, Christoph, Sten und Daniel zu begeistern wussten. An den ersten beiden Tagen standen verschiedene Übungen zum Thema Finten sowie vielseitige Zweikampfspielformen auf dem Programm. Die Kids zeigten Drehungen, Übersteiger und bewiesen, dass eine Schere nicht nur zum Papier schneiden gedacht und Messi nicht nur ein Spieler ist. Als Gustav im eins gegen eins nach zwei überzeugenden Finten seinen Gegenspieler via „Rainbow“ überlupfte, konnten wir hinter das Themengebiet beruhigt einen Haken machen.

 

Es stand in den Folgetagen neben weiteren Spielformen ein interessanter Wettbewerb auf dem Programm. An fünf Stationen mussten die Jungs einen Dribbling- sowie Sprintparcours bewältigen, zehn Flugbälle versenken, in einer Minute möglichst viele Pässe gegen eine Bank spielen und abschließend in der gleichen Zeit so viele Trainer-Zuspiele wie möglich nach einer 180-Grad-Drehung in ein Zielpass-Tor versenken. Insgesamt gab es fünfmal sechs Punkte zu sammeln.

 

Bockstarke 28 von 30 möglichen Punkten sammelten die F-Jugendspieler Gustav und Cajus, bei den E-Jugendlichen erreichten unter schwereren Anforderungen Jordi und Jonas 27 Zähler.

 

Am letzten Camp-Tag nahmen wir uns in der Vormittagseinheit die Zeit und übten unter Zuhilfenahme einer Hochsprungmatte Flugkopfbälle sowie Seit- und Fallrückzieher. Zum Abschluss wurde natürlich wieder auf’s ganze Feld engagiert gekickt.

 

Einen ähnlichen Ablauf hatten in der zweiten Woche die Trainer Henrik, Christoph, Philipp und Daniel für die D- und C-Jugendlichen auf dem Programm. Der Schwerpunkt Finten und Zweikampf erlebte bei den Größeren natürlich eine höhere Dynamik, viele temporeiche Übungsformen bereiteten uns sehr viel Freude.

 

Am Mittwoch unterbrachen wir zur Mittagszeit das Camp, machten uns auf nach Bad Liebenwerda (Brandenburg) und verbrachten bis in die späten Abendstunden einen coolen Ausflug in das hiesige Spaßbad „Wonnemar“. Die Speed-Rutschen „Freier Fall“ und „Kamikaze“ passten zu den bisherigen zweieinhalb Camp-Tagen. Es ging die Post ab…

 

An den letzten beiden Tagen standen neben interessanten Spielformen auf viele Tore auch für die Großen die Wettkämpfe auf dem Programm. Im Vergleich zu den Jüngeren wurde eine sechste Station, das Jonglieren, hinzugefügt.

 

Nico düste in 12,01 Sekunden durch den Sprint- und Joel in 16,95 Sekunden um den Dribbling-Parcours. Beides einsame Rekorde in der Camp-Historie. Auch Tjarks 72 Pässe an die Prellwand erreichte bislang niemand. Letzterer gewann auch die C-Jugend-Wertung mit 34 von 36 möglichen Punkten, Theo schnitt unter den D-Jugendlichen mit 31 Zählern am besten ab.

 

Auch nach 24 Auflagen machen uns die Fußballcamps immer noch riesigen Spaß und wir freuen uns schon riesig auf das Jubiläum im Sommer!

1. Herren am Mittwoch beim VfL Halle 96

07.02.2016, 11:09 Uhr

Unsere Erste hinterließ in der Vorrunde einen guten Eindruck, schickte sich nach zwei Aufstiegen in Folge gleich wieder an, die vorderen Plätze aufzumischen. In zwölf Ligaspielen gelangen den von Rouven Göttsches und Sven Knöfel trainierten Männern beachtliche 25 Punkte. Mit zehn Gegentreffern stellen sie zudem die beste Abwehr der Liga.

 

Nun verweilen sie wie alle anderen Eintracht-Teams in der Winterpause, wollen nun aber wieder Anlauf nehmen, achtzehn möglichst erfolgreiche Spiele bestreiten und die aussichtsreiche Ausgangsposition vier (bei noch vier Nachholspielen) für eine interessante Rückrunde nutzen.

 

Am vergangenen Wochenende war unsere Erste wieder außerhalb des Hallendaches aktiv und testete auf dem Schönauer Kunstrasenplatz gegen unsere A1-Jugend – Endstand 7:4. Nun steht am Mittwoch die erste Bewährungsprobe auf dem Vorbereitungsplan. Um 19:00 Uhr wird auf dem Kunstrasen des Oberligisten VfL Halle 96 angepfiffen. Die Göttsches-Elf traf bereits im Sommer auf die von Ex-Trainer René Behring trainierte Mannschaft und machte dabei eine gute Figur.

 

Unterdessen waren auch die C1 und B1 am Wochenende zu Testspielen unterwegs. Die C1 schlug in einem starken Spiel den Verbandsliga-Vierten VfB IMO Merseburg mit 3:1, die B1 gastierte bei der U19 des SV Lindenau/BSV Schönau und gewann mit 7:2. Zudem spielte die E2 auf dem heimischen KuRa 8:5 gegen Roter Stern Leipzig

 

Unter dem Hallendach lief es dieses Mal nicht ganz so gut für die Eintracht.

 

Die E1 gewann bei aktuell acht Teilnahmen ihr sechstes Turnier, dieses Mal gab es in Belgern den goldenen Pokal sowie für Xaver die Torjägerkanone (14 Treffer). Die F3 belegte beim Hallenturnier der SpVgg Leipzig Platz vier, die F1 an selbigem Ort Platz sechs.

 

Die D2 erreichte bei einem hochklassig besetzten Turnier in Chemnitz Platz 9 und die D3 in Lommatzsch Platz sieben.

 

Die D1 gewann ihr Turnier in Zwenkau und schnappte sich Platz sechs in Chemnitz.

Fünf Turniersiege und eine knappe Testspiel-Niederlage

31.01.2017, 11:28 Uhr

Am vergangenen Wochenende waren gleich mehrere Testspiele angesetzt, allerdings konnte nur die C-Jugend ihr Spiel durchführen. Auch das Nachholspiel der B2-Jugend entfiel. Währenddessen war der Eintracht-Nachwuchs wieder fleißig unter dem Hallendach am Ball und holte insgesamt sieben Treppchen-Plätze bei acht Turnierteilnahmen.

 

Die C-Jugend war nun schon zum dritten Mal in Folge an einem Wochenende dreimal am Ball. Samstagmorgen ging es zum Test-Kick zum Heidenauer SV, der ihren Rasenplatz für dieses Spiel präparierte. Gegen den hiesigen Spitzenreiter gelang der Eintracht, die mit einem Mix aus C1 und C2 angereist war, ein gutes Testspiel. Dem vielen Probieren geschuldet verloren wir mit 2:3.

 

Am Folgetag gewannen die C-Jugendlichen das Turnier in Pegau und schnappten sich Platz zwei in Brandis.

 

Die E1 setzte unterdessen ihre irre Hallenserie fort. Bei der SpVgg Leipzig schnappten sich die Jungs von Michael Ziegenhorn den fünften Sieg in den letzten sechs Turnieren. Auch die E2- und E3-Kids waren an diesem Wochenende sehr erfolgreich unterwegs. Trainer-Rückkehrer Henrik Jochmann führte seine E3-Jungs in Markranstädt auf Platz drei, gewann direkt im Anschluss mit der E2 sogar das Turnier bei SpVgg Leipzig.

 

Der D1 war beim SV Naunhof zu Gast und freute sich nach Turniergegnern wie Dynamo Dresden, RB Leipzig, Erzgebirge Aue und Co. wieder auf regionale Teams. Im Modus jeder gegen jeden gelangen den Seyffert-Jungs sechs Siege bei 31:3 Toren – Turniersieg!

 

Die D2 maß sich im Anschluss beim SSV Markranstädt mit hochinteressanten U12-Teams. In einer Gruppe mit FC Energie Cottbus, FC Grimma und Turbine Halle fehlte nur ein Tor zum Halbfinale. Fast mit der Schlusssirene kassierte Jerome Wolters Mannschaft das 2:1 gegen das Leistungszentrum aus der Lausitz. Der Sieg reichte leider nicht, ein winziges Tor fehlte. In der Folge wurde der Bornaer SV mit 6:0 und Turbine Halle im Neunmeterschießen geschlagen und Platz fünf erobert.

 

Die Bambini unserer Eintracht vertraten in Brandis unsere Farben und zeigten sich von ihrer besten Seite. Nach zwei Siegen und einem Remis in der Vorrunde traf man als Gruppensieger auf den Gastgeber. Paul knipste auf Marlons Vorlage, die Eintracht war im Finale. Elia brachte unsere Kleinsten in Führung, ehe der TSV Großsteinberg das 1:1 schoss. So war es Paul überlassen, der mit seinem dritten Turniertreffer den 2:1-Sieg im Finale perfekt machte.

 

Die Testspiele der Ersten, A1, B1, D1 und E1 entfielen leider. Das kommende Wochenende steht wieder ganz im Zeichen der Hallenturniere. Außerdem testet die E1 gegen den Regionalkreisoberligisten SV Panitzsch/Borsdorf und die C1 beim Verbandsliga-Vierten VfB IMO Merseburg.

A-Jugend gewinnt Hallenmeisterschaft

25.01.2016, 16:00 Uhr

Die Jungs von Thomas Matheja und Thomas Targosz führen aktuell die Tabelle der Stadtliga Leipzig an. Diese Platzierung sorgte nicht nur für die Qualifikation für das Meisterschafts-Turnier, sondern auch für die Hoffnung auf einen Erfolg, wie ihn bereits der E1 und C1 am vergangenen Wochenende gelungen ist.

 

Doch das Spiel mit dem – wie es unser Chef-Trainer passend beschrieb – „leblosen“ Spielgerät hat seine Tücken, denn es wird Futsal gespielt. Ball und Spielregeln unterscheiden sich wesentlich zu denen des Hallenfußballs, Umstellungsfähigkeit und Konzentration gelten somit als Geheimwaffe für ein erfolgreiches Abschneiden.

 

Dieses gelang auch, in dem unsere A-Jugend-Kicker alle Spiele mit einem Tor Vorsprung gewannen. In den ersten beiden Paarungen gegen Roter Stern Leipzig und SV Panitzsch/Borsdorf mussten unsere Eintrachtler einen Rückstand umbiegen (2:1 und 3:2), ehe es in den folgenden beiden Spielen gegen zwei Start-Ziel-Siege gab. Der SC Eintracht Schkeuditz wurde mit 3:2 und der VfK Blau-Weiß Leipzig mit 2:0 geschlagen. Am Ende galt es, sich gegen die überzeugenden Kicker des Leipziger SC durchzusetzen. Ein Remis hätte genügt, Maximilian und Sinan trafen jedoch zum 2:1-Sieg.

 

Neben einem guten Offensivspiel, welches zu zwölf Turniertreffern führte, stach auch Eintracht-Torhüter „Kirsche“ aus einer tollen Mannschaftsleistung heraus, die schlussendlich den Weg zum hochverdienten Hallenmeister-Titel ebnete.

 

Damit gewannen alle qualifizierten ersten Mannschaften, die D1 und B1 durften aufgrund ihres Aufstieges schon gar nicht mehr an den Stadtmeisterschaften teilnehmen, den Meistertitel, zudem holte die C2 Silber und die D2 Bronze – eine sehr zufriedenstellende Bilanz!

 

(Sehr) guter Hallenfußball wurde auch anderenorts gespielt. Die Bambini sammelten beim Turnier von Roter Stern Leipzig Platz vier und sechs ein.

 

Die C- und B-Jugend waren gleich jeweils dreimal aktiv. Die C1 und C2 gewannen die Turniere des TuS Pegau und ZFC Meuselwitz und sicherten sich einen überzeugenden dritten Platz bei JSG Naumburg. Die B1 und B2 errangen Platz zwei und fünf in Tresenwald/Machern sowie Platz vier in Belgern.

 

Die E1 setzte beim Heimturnier am Samstag ihre Erfolgsserie fort und gewannen ihr viertes Turnier in Folge. Am Sonntag ging es nach Torgau, wo „nur“ Platz zwei heraussprang. Erst im Finale war gegen die SG Rotation Leipzig Endstation, nachdem die Jungs von Michael Ziegenhorn ihr erstes Gegentor nach 15 Turnierspielen kassierte. Chapeau!

 

Obendrein krönte die D1 die „ZFC-Meuselwitz-Festspiele“. Wie bereits die Bambini (Zweiter), E1 und C1 (jeweils Turniersieger) zogen sie ins Finale des hiesigen Turnieres ein und gewannen dieses mit 4:0 gegen den Gastgeber. Das Trainerteam um Sebastian Seyffert und Marc Peisker lobte dabei die Entwicklung ihrer Spieler im Laufe der Hallensaison.

 

Auch die E2- und E3-Kids waren über den Verlauf des Wochenendes sehr froh gestimmt. Die Kids von Henrik Jochmann, Maximilian Trostorff, Maximilian Koschig und Dominik Winter erreichten am Samstag bei Roter Stern Leipzig einen überzeugenden zweiten Rang und schnappten sich am Sonntag bei der SG MoGoNo sogar den Turniersieg!

E1 & C1 gewinnen Hallenstadtmeisterschaft

18.01.2017, 17:02 Uhr

Das zweite Wochenende des neuen Jahres stand ganz im Zeichen der Hallenmeisterschaften, bei denen die E1-, D2-, C2- und C1-Kids die Eintracht-Farben glänzend vertraten. Doch auch die nicht qualifizierten Teams waren dieser Tage am Ball und standen den Titel-Aspiranten ins nichts nach.

 

Die Hallenmeisterschaften starteten am Samstagmorgen mit den D-Jugendlichen. Die D1 durfte ihren Titel leider nicht zum zweiten Mal verteidigen, da sie bereits in der Landesklasse spielt. Dafür trat die D2-Jugend als Tabellenführer der 1. Kreisklasse Staffel II zur Kreismeisterschaft an. Dort belegte das Team von Jerome Wolter den dritten Platz.

 

Am Nachmittag fegten die E1-Kids über den Platz und waren noch vom Vormittag hochmotiviert, als sie beim ZFC Meuselwitz den goldenen Pokal stibitzten. Auch wenn am Ende die Kraft so langsam davonflog, stürmten die Eintrachtler im letzten Spiel dem Pokal entgegen. Mit drei Siegen – jeweils 1:0 vs. 1. FC Lokomotive Leipzig U10, SG Taucha 99 und SG Olympia Leipzig – und einem 0:0 gegen den Leipziger SC gingen Michael Ziegenhorns Jungs in die letzte Partie gegen den VfK Blau-Weiß Leipzig. Ein Remis hätte genügt, ein 3:0-Erfolg ist es geworden. Obendrein bekam Arthur den Pokal des besten Torschützens überreicht.

 

Am Sonntagvormittag waren die C-Jugendlichen an der Reihe. Die C2 startete mit einem satten 4:1 gegen den LSV Südwest in die Finalrunde der Stadtklasse. Das folgende 0:1 gegen den späteren Turniersieger RasenBallsport Leipzig C-Mädchen brachte sie dabei nicht aus dem Tritt. Drei weitere Erfolge und 7:1 Tore später war vor der letzten Partie gegen die SG MoGoNo noch alles drin. Doch leider unterlagen die Jungs von Stefan Gössel trotz zahlreicher Chancen mit 0:1, dennoch stand mit der Vize-Meisterschaft ein beachtlicher Erfolg zu Buche.

 

Die C1-Jugend hatte den Gewinn der Hallenstadtmeisterschaft als Ziel formuliert, wurde aber gleich im ersten Spiel vom Leipziger SC ausgebremst. Trotz des unglücklichen Ausgleichstores zum 1:1 ließen sich die Jungs nicht vom Weg abbringen und gewannen in der Folge drei Spiele mit 17:2 Toren, ehe es im letzten Spiel zum direkten Duell mit dem SV Panitzsch/Borsdorf kam. Nur ein Sieg genügte zum Titel-Gewinn, weshalb sich die Jungs mächtig ins Zeug legten und schnell mit 1:0 in Führung gingen. Am Ende hieß es sogar 2:0 und so wurde neben dem goldenen Pokal auch ein Gutschein für Belantis eingepackt, der der treffsichersten Mannschaft aller C-Jugend-Meisterschaften überreicht wurde.

 

Doch neben den vier Pokal-Gewinnen bei den Meisterschaften wurde auch anderweitig ausgezeichneter Hallenfußball gespielt!

 

Die F3 setzte dabei ihre bislang ausgezeichnete Hallenbilanz fort und gewann jetzt auch ihr erstes Turnier. In Neukieritzsch glänzten Moritz, Noél, Robin, Matteo, Zaed und Fynn auf ganzer Linie und erzielten stolze zehn Tore! Besonders der 1:0-Erfolg gegen den VfL Halle wurde gefeiert, war er doch am Ende entscheidend für den späteren Turniersieg.

 

Auch die D1 war abermals erfolgreich unter dem Hallendach zu Werke. Bei fantastisch besetzten Turnieren in Borna und Regis-Breitingen standen sie SC Borea Dresden, SG Dynamo Dresden, 1. FC Lokomotive Leipzig, FC Grimma, Berliner AK, RasenBallsport Leipzig, Fortuna Chemnitz, Hallescher FC usw. gegenüber und holten dennoch einen vierten und sechsten Platz bei jeweils zehn Teilnehmern.

 

Die Bambini freuten sich unterdessen über einen sagenhaften zweiten Platz beim Turnier des ZFC Meuselwitz. Sechzehn Mal ließen es unsere Kleinsten krachen, erst im Neunmeterschießen im Finale setzte es die erste und einzige Niederlage. Marlon stach mit sieben Treffern aus einer großartigen Mannschaftsleistung heraus.

 

Auch für die B-Jugend sprang am vergangenen Wochenende einen Treppchen-Platz heraus. Beim Hallenturnier des TuS Pegau trafen sie als Gruppenzweiter (Zwei Siege, eine Niederlage) im Halbfinale auf den FC Grimma, dem die Eintracht erst im Neunmeterschießen unterlag. Doch mit einem 3:0 im Spiel um Platz drei und der Auszeichnung zum „Besten Torhüter“ für Alex war es doch noch ein gelungenes Turnier.

 

Am kommenden Wochenende stehen wieder etliche sehr interessante Vergleiche auf den Hallenböden der Region auf dem Plan. Die E1 und D2 sind beim heimischen Eintracht-Turnier am Ball, die A-Jugend spielt Sonntagnachmittag um den Hallenstadtmeister-Titel im Futsal. Die D1 und C1 möchten die tolle Eintracht-Bilanz beim ZFC Meuselwitz fortführen, während die E2 und E3 bei Roter Stern Leipzig und der SG MoGoNo zu Gast sind.

 

Eine schöne Woche!

Eintrachtler spielen starkes Hallen-Wochenende

11.01.2017, 17:24 Uhr

Das erste Turnier-Wochenende des neuen Jahres liegt hinter uns und wir können mit Recht sehr zufrieden auf dieses zurückblicken. Neben überzeugenden Siegen der E1-, D1- und C1-Teams gab es weitere tolle Ergebnisse.

 

Den Anfang machte die F3 und begeisterte beim Hallenturnier des VfB Zwenkau. Die Kids von Michael Engel gewannen alle vier Vorrunden-Spiele, trafen dabei zehn Mal ins Schwarze! Auch das Halbfinale gegen den FC Eintracht Holzhausen lief wie am Schnürchen, Matteo und Hannes schossen die Eintracht mit einem 3:0 ins Finale. Dort sprang Franz zwischen den Pfosten hin und her, parierte wie ein ganz Großer, konnte aber das 0:2 und damit Platz zwei nicht verhindern. Dennoch freuten sich alle über ein sensationelles Turnier und feierten die fantastischen Eintrachtler um Franz, Jonas, Jannis, Hannes, Matteo, Zead und Fynn.

 

Die E3 kickte im Anschluss ebenso in Zwenkau und zog mit zwei Siegen gegen den SV Mölkau II und Kickers 94 Markkleeberg III ins Halbfinale ein. Trotz großem Ehrgeiz unterlagen die Eintrachtler dort der Loksche aus Engelsdorf und später im Spiel um Platz drei dem SV Eiche Wachau. Dennoch stand ein toller vierter Platz auf dem Tableau.

 

So endete auch das E2-Turnier in der heimischen Sporthalle. Nach der Auftakt-Niederlage gegen den späteren Zweiten standen am Ende des Tages zwei Siege und zwei Remis auf der Haben-Seite.

 

Überragend lief es am Wochenende für unsere E1- und C1-Jungs. Die U11-Kicker fuhren zum Turnier des FC Grün-Weiß Piesteritz nach Wittenberg. Mit zwei Siegen über den FC Eilenburg und den Gastgeber sowie zwei Remis wurde die Qualifikation für das Halbfinale erreicht, welches mit 8:0 (!) endete. Im Endspiel wartete kein Geringerer als Hertha 03 Zehlendorf. Das Berliner Talente-Zentrum und die Eintracht boten ein spannendes Finale, das mit 1:1 endete und im Neunmeterschießen entschieden werden musste. Willi parierte wie ein großer – wurde am Ende auch zum besten Torhüter gewählt – und die Eintracht marschierte mit dem großen Pott nach Leipzig. Bereits am Vortag erreichten die Jungs von Michael Ziegenhorn einen starken dritten Platz beim Turnier in Altenburg.

 

Die C-Jugend war auch doppelt unterwegs. Während das eine Team in Döbeln Platz acht holte, waren einige Jungs beim bestens besetzten Turnier in Markranstädt am Werk. Nach der bitter-ärgerlichen 1:2-Auftaktniederlage mit der Schlusssirene gegen den 1. FC Magdeburg, hieß es 2:0 gegen den SSV Markranstädt und 5:0 gegen den JFV Weißenfels.

 

Mit Platz zwei in der Gruppe starteten die ELS-Jungs ab dem Halbfinale durch. Zunächst gewannen sie mit 2:0 gegen den VfB Fortuna Chemnitz und boten dann im Finale gegen den 1. FC Magdeburg ein großartiges Spiel, welches leider mit 1:1 endete. Im Neunmeterschießen trat Joel als vierzehnter Schütze an und schoss die Eintracht zum Pokalgewinn!

 

Die D1-Jugend war am vergangenen Wochenende sogar dreimal am Ball. Dabei sprangen neben dem etwas unglücklichen vierten Platz in Pegau zwei Turniersiege raus. Am Samstagabend schnappten Sebastian Seyfferts Jungs bei Kickers 94 Markkleeberg aufgrund eines tollen Schlussspurts noch dem FC Grimma und Union Sandersdorf den Pokal aus den Händen. Beim FC Eilenburg coachte Marc Peisker seine Jungs zum Turniersieg. Torwart-Neuzugang Markus wurde obendrein zum besten Torhüter gewählt.

 

Zu den Heim-Turnieren der Eintracht belegten die Bambini den vierten, die D3-Jugend den fünften Platz. Zudem erzielte die D2-Jugend einen sehr überzeugenden zweiten Platz beim Hallenturnier des VfK Blau-Weiß Leipzig. Die F1 und A1 wurden zudem in Markranstädt bzw. Borna Sechster.

 

Am kommenden Wochenende stehen die Hallenmeisterschaften auf dem Plan. Die E1, D2, C2 und C1 haben einiges vor!

Henrik Jochmann wieder ein Eintrachtler, Turnier-Serie startet

05.01.2016, 23:30 Uhr

Die Eintracht begrüßt den ersten Trainer-Neuzugang für die Rückrunde. Die E2-Kids dürfen sich dabei auf einen alten Bekannten freuen. Henrik Jochmann coachte in der letzten Saison gemeinsam mit Michael Ziegenhorn die E1-Jugend zur Vize-Meisterschaft und zum Hallenstadtmeister-Titel.

 

Aufgrund seines Sportstudiums musste Henrik eine halbjährige Pause einlegen, kehrt nun aber auf die Südkampfbahn zurück. Nebenbei kickt er erfolgreich beim Landesliga-Tabellenführer FC Eilenburg und möchte nun die E-Jugend-Kids voranbringen. „Ich freue mich riesig wieder bei der Eintracht zu sein!“. Finden wir auch, Henrik.

 

Zwei weitere Trainer-Neuzugänge werden ab der nächsten Woche unseren Eintracht-Nachwuchs verstärken. Darüber berichten wir an gewohnter Stelle.

 

Unterdessen ist die Hallenfußball-Saison in vollem Gange. Im Dezember war die D1-Jugend dreimal am Ball, konnte in Halle (Saale) Platz drei und vier eintüten, in Grimma reichte es trotz eines guten Turnieres „nur“ zu Platz sieben von zehn Mannschaften. Die C-Jugend kickte bereits sechs Mal unter dem Hallendach. Es sprang ein Turniersieg in Döbeln und ein fantastischer dritter Platz in Grimma heraus. Auch in Altenburg (Platz 3) und Torgau (Platz 4) lief es sehr gut. Die F1-Kids begeisterten unterdessen in Eilenburg und holten den Turniersieg. Auch die A1-, B1-, D2-, D3-, F2- und F3-Jugend waren bereits teils mehrfach am Ball.

 

Am kommenden Wochenende startet unterdessen das erste Turnier-Wochenende in der Sporthalle in der Raschwitzer Straße. 14 Eintracht-Hallenturniere werden in diesem Winter gespielt, drei davon finden am Sonntag zwischen 08:30 und 18:30 Uhr statt. Den Anfang machen die Bambini, E2- und D2-Jugendlichen. Wir freuen uns riesig darauf!

 

Wir wünschen allen einen guten Start ins Wochenende!