Spielberichte 2012/2013

 

22. Spieltag, 2. Kreisklasse, Staffel 2 (15.06.2013)

SpG Eintracht Leipzig-Süd vs. SV Brehmer Leipzig 4:2 (2:0)

 

Tore

2x Lukas D., 1x David S., 1x Christoph M.

 

Spielbericht

 

Heute war unser letztes Heimspiel der Saison. Wir sahen eine gutgelaunte Mannschaft von ELS, die gleich mit viel Druck begann. Sie zeigte gleich, das sie denn Sieg wollen.

Die Jungs spielten ein schnelles und gutes Spiel miteinander, was sie schon oft in der Saison zeigten. Es ging schnell über die Außen vor das gegnerische Tor. Und diesmal trafen unsere Jungs auch. Es war ein kampfbetontes aber sehr faires Spiel, wo man unsere Jungs kaum wiedererkannte.Durch eine gute Abwehrleistung und einen konzentrierten Spielaufbau stand es zur Halbzeit verdient 2:0. Leider war zu Beginn der 2.HZ die Konzentration etwas weg. Aber auch dies passierte leider nicht zum ersten mal in der Saison. Diese Unkonzentriertheit nutzte der Gegner natürlich aus und erzielte den Anschlußtreffer. Aber heute strahlte unser Torwart die Ruhe selbst aus und riss dadurch die Mannschaft mit. Alle feuerten sich an und jetzt hörte man, das unsere Jungs den Sieg wollten. Es ging ein Rück durch die Mannschaft und man spielte wieder sehr guten Fußball. Die Pässe kamen an man sah den freien Mitspieler und so lies das 3:1 nicht lange auf sich warten. Es war ein spiel auf hohem Niveau, wo auch der Gegner kaum glauben konnte, das es die D2 ist. Natürlich vergaben wir wieder mal viele Chancen, aber eine nutzten wir noch zum 4:1. Auch wenn Brehmer noch das 4:2 erzielen konnten war es eine sehr gute Leistung unserer Jungs und man sah, das sie einen großen Schritt in Ihrer Entwicklung gemacht haben.

Auch Herr Grönitz war ein begeisterter Zuschauer mit lobenden Worten.

 

18. Spieltag, 2. Kreisklasse, Staffel 2 (04.05.2013)

SpG Großpösna/Fuchshain vs. SpG Eintracht Süd/Turbine 3:3 (1:3)

 

Tore

Kevin, David, Olli

 

Spielbericht

Es geht doch!! Zumindest 45 Minuten lang.

 

Wir sahen in Fuchshain ein großartiges Spiel unserer Mannschaft. Von Anfang an, spielten sie zusammen und traten das erste Mal in dieser Saison als Mannschaft auf. So ging die Eintracht verdient nach 5 Minuten in Führung. Wir erlebten eine Mannschaft, die läuferisch und kämpferisch sehr gut war. Jeder hielt seine Position und so sahen wir Spielzüge, wie sie im Training besprochen und geübt wurden. Wir sahen ein Spiel über unsere Außen, was sehr gut mit dem Mittelfeld zusammenspielte.  Leider passierte in der 13. Minute aus unserer Vorwärtsbewegung und Ballverlust das 1:1. Aber wir steckten nicht auf und besannen uns schnell wieder auf unsere Spielweise. So entstand durch einen guten Doppelpass und lange Flanke in der 21. Minute das 1:2 und kurze Zeit darauf das 3:1. Halbzeit.

 

Wir begannen die 2. Hälfte wie wir die erste beendet hatten. Mit Vorwärtsdrang und guten Kombinationsspiel. Leider nutzten wir jetzt unsere Chancen nicht. In der 46. Minute gelangte Fuchshain mal wieder vor unser Tor und konnte auch einnetzen. 2:3. Jetzt wurden unsere Jungs nervös und unkonzentriert. Es begann eine Abwehrschlacht, in der Eddi wie ein Baum stand. Fuchshain und deren Eltern verzweifelten förmlich an Eddi und unserer Abwehr. Noch 7 Minuten zu spielen. Alle warfen sich in den Ball, aber es gelang uns nur noch selten, diesen kontrolliert nach vorne zu spielen. In der 54. Minute waren plötzlich 2 Bälle, die gleich aussahen, auf dem Feld und Lukas konzentrierte sich leider auf den Falschen. Auch unsere Abwehr war verwirrt und spielte den falschen Ball. Dies nutzte Fuchshain und erzielte das 3:3.

 

Jetzt zitterten unsere Jungs dem Abpfiff entgegen. Fuchshain warf alles nach vorne. Aber unsere Abwehr und Lukas erhielten uns den wohlverdienten Punkt. Wenn man es rückwirkend betrachtet, war ein Unentschieden eine gerechte Sache, da wir es in der 2. HZ nicht verstanden, uns aus der Bedrängnis zu spielen. Fuchshain spielte die letzten 15 Minuten auf unser Tor und drückte. Trotzdem war es wunderbar zu sehen, dass endlich ein Mannschaftsgeist vorhanden ist und jeder für jeden kämpft.

 

So holen wir noch weiter Punkte. Es war ein super Spiel von allen.

 

R.B.

 

13. Spieltag, 2. Kreisklasse Staffel 2 (25.04.2013) - Nachholspiel

SpG Eintracht Süd/Turbine vs. SG Räpitz  1:4 (1:1)

 

Tore

Benni

 

Spielbericht

Am heutigen Donnerstag kam die SG Räpitz zu einer Hitzeschlacht an den Goethesteig. Leider hatten die Eintracht-Jungs wieder keine Auswechsler dabei.

 

Die Eintracht-Jungs begannen recht vielversprechend und gingen nach einem 9-Meter in der 6. Minute mit 1:0 in Führung. Dies gab Auftrieb. Die Jungs spielten weiter 5 Minutenin konzentriert und kämpferisch auf das Tor von Räpitz, nutzten aber die Chancen, wie so oft in dieser Saison, nicht. Auch Räpitz hatte bis dahin schon Chancen und auch denen klebte das Pech förmlich am Fuß. Dann kam, was kommen musste. Wenn man vorne nicht trifft, so klingelt es halt hinten. Räpitz gelang in der 20. Minute der Ausgleich. Zu diesem Zeitpunkt leider verdient. Man hatte zeitweise das Gefühl, Räpitz hätte mehr Spieler auf dem Feld. Unsere Jungs schienen Standfußball zu spielen. Einziger Lichtblick in dieser Phase, war unsere Abwehr.

 

In der Pause, versuchte der Trainer an den Ehrgeiz der Mannschaft zu appelieren und die Jungs wachzurütteln. Dies zeigte sich auch in den ersten 10 Minuten der 2. Hälfte, wo man gute Spielzüge und auch wieder Kampfgeist sah. So hatte Eric eine große Chance und traff die Latte. Kurze Zeit später, stand Kevin richtig und schoß leider drüber. Leider verfiel dann die Mannschaft wieder in Standfußball bzw. jeder wartete auf den Ball. Keiner ging mehr nach. Am Rand hatte man den Eindruck, dass das Wort Laufen fast keiner kannte. Es kämpften 3, zum Schluß 4 Mann der Mannschaft und versuchten zumindest sich der Niederlage entgegenzustämmen. Aber wenn man zu dritt in der Abwehr gegen 5 Angreifer spielt, kommt es zwangsläufig zur Niederlage. In den letzten 10 Minuten, war dann wieder aufbäumen zu spüren. Aber da war es schon zu spät.

 

Erwähnenswert: Der Trainer unserer B-Jugend, fand nach Abpfiff lobende Worte für unseren Abwehrbaum EDDI, der ein gutes Spiel spielte. Auch Benni wurde lobend von dem Trainer des Gegners erwähnt und diesem Lob schliesse ich mich an.

 

Wir müßen uns klar werden, was wir eigentlich wollen. Ich hoffe dies heute klären zu können und am Mittwoch wieder eine Mannschaft zu sehen, die erhobenen Hauptes vom Platz gehen kann.

 

R.B.  

 

17. Spieltag, 2.Kreisklasse Staffel 2 (21.04.2013)

Plaußiger SV vs. SpG Eintracht Süd/Turbine  6:1 (3:0)

 

Tore

Eric

 

Spielbericht

Heute war es in Plaußig eine ungewohnte Situation für unsere Jungs. Wir hatten keine Auswechsler dabei, aber auch Plaußig hatte nur einen.  Der Trainer hatte die Mannschaft gut eingestellt und sie zeigte von Anfang an Kampfgeist. Dadurch wurde es ein schnelles Spiel von beiden Seiten. Die Jungs übernahmen, auf Grund der taktischen Umstellung, ungewohnte Aufgaben. Leider fanden wir nicht sofort ins Spiel und auch die Zuordnung stimmte nicht immer, wodurch der Gegner ein ums andere mal vor das Tor kam und leider auch einnetzen konnte, aber auch an Pierre und Eddi scheiterte. Aber auch wir erarbeiteten uns Chancen, welche leider ungenutzt blieben.

 

Besonders erwähnenswert war unser heutiger Torwart, der zum 1. mal beim Spiel im Tor stand. Er verhinderte durch gute Paraden und gutes Stellungsspiel eine höhere Niederlage. Hut ab und großes Lob von der ganzen Mannschaft und vom Trainer für Pierre.

 

Auch unsere Feldspieler zeigten trotz Rückstand Moral und kämpften bis zum Abpfiff. Das Spiel fand in den letzten 15 Minuten nur auf das Plaußiger Tor statt und so hatten Olli, Paul und auch David große Torchancen. Leider scheiterten Sie an sich selbst. Die Aufregung bei einer Torchance war förmlich greifbar.

 

Aber trotzdem können die Jungs stolz auf die gezeigte Leistung sein. Den Torerfolg werden wir üben und dann wird es hoffentlich endlich was mit dem Sieg. Weiter so und noch Tore schießen.

 

SEID STOLZ AUF EUCH !!!

 

R.B.

 

11. Spieltag, 2. Kreisklasse Staffel 2 (13.04.2013) - Nachholspiel

SV Brehmer II  vs. SpG Eintracht-Süd/Turbine  2:1

 

Tore

Paul

 

Spielbericht

 

Wir erlebten ein schnelles und spannendes Spiel von Anfang an. Beide Mannschaften schenkten sich nichts. Bei unseren Jungs merkte man eine gewisse Nervosität, welche sich einfach nicht legen wollte. Trotzdem war es ein Spiel auf Augenhöhe.

 

Unser Angriffsspiel war gut und effektiv, leider vergaben wir wieder sehr viele Chancen. Auch unsere Verteidigung war heute noch besser wie beim letzten Spiel. So spielte diese gut über unser Mittelfeld, welches sehr gut mit den Aussen zusammenspielte. Die Aussen setzten den Sturm immer wieder sehr gut in Szene. Natürlich machte dies dem Gegner Kopfschmerzen, aber er konnte sich ein ums andere mal wieder den Ball erkämpfen und so unsere Chancen vereiteln.

 

Alle kämpften bis zum Abpfiff und zeigten sehr viel Moral und Kampfgeist. Ein Unentschieden wäre auch heute gerechter gewesen bzw. es wäre auch ein Sieg drin gewesen, wenn wir unsere Chancen besser genutzt hätten. Aber wenn wir auf dem Niveau weitermachen, ist der Sieg nicht mehr fern. Also Jungs: Kopf hoch und genauso weitermachen.

 

R.B.

 

14. Spieltag, 2. Kreisklasse Staffel 2 (09.04.2013) - Nachholspiel

SpG Eintracht-Süd/Turbine vs. SV Lok Nordost  5:7

 

Tore

David und Benni

 

Spielbericht

Nach 4 Monaten endlich wieder ein Spiel

 

Alle Spieler waren heiß darauf. Wir sahen ein sehr interressantes Spiel beider Mannschaften, die sich nichts schenkten und auf hohem Niveau spielten. Leider spiegelt das Ergebnis nicht den Spielverlauf wieder.


Die Spieler von ELS setzten von Anfang an den Gegner unter Druck. Sie setzten das Konzept des Trainers voll um. So gingen Sie verdient in Führung. Leider konnte der Gegner, der sehr gut mitspielte, den Ausgleich erzielen. Kämpferisch gibt es kaum was zu sagen. Die Spieler von ELS kämpften bis zum Schluß und hätten den Ausgleich eigentlich verdient.

Das Aufbauspiel funktionierte gut und wir ließen dem Gegner nicht viele Chancen zu. Leider brachte er die, welche er hatte, auch im Tor unter. Die Aufholjagd unserer Jungs war phantastisch. Man sah gute Spielzüge und leider auch viel Pech , was den Torabschluß betrifft. Wir hatten den Gegner großteils im Griff und stürmten auf sein Tor. Der Trainer von Lok Nordost verlor durch uns einige Haare.

 

Die kleinen Fehler, die uns den Sieg kosteten, werden wir auch noch abstellen. Auf dieser Schiene können wir weitermachen und dann ist der Sieg unser.

Auch Herr Grönitz war sehr angetan von der Spielweise und dem Auftritt unserer Mannschaft.

 

Am Samstag wird es noch besser.

 

Hallenturnier (02.02.2013)

SV Mölkau, Mazda-Hallencup

 

Spielbericht

Und wir können es doch

 

Auch dieses Jahr ließen wir uns es nicht nehmen, zum Hallentunier nach Mölkau zu fahren. Gespielt wurde in 2 Gruppen a 4 Mannschaften. Die D2-Jungs waren motiviert, aber wahnsinnig nervös.

 

Das erste Spiel machten wir gegen SV Leipzig Ost, welches wir leider 2:0 verloren. Der Gegner spielte von der 1. Minute an auf Sieg und zwar mit allen Mitteln. Unsere Jungs verunsichert von dem enorm selbstbewussten Auftreten des Teams von Lpz.Ost, fanden nicht ins Spiel und liefen die ersten 10 Minuten des Tunieres fast nur hinterher. Pascal hielt seine Jungs als Kapitän trotzdem gut zusammen und konnte mit Eddie in der Abwehr schlimmeres verhindern. Nach Abpfiff haben alle gedacht, das wars für uns ... aber NEIN, die Jungs wollten beweisen das sie es drauf haben. Spiel zwei, wir trafen auf SG Olympia 1896 Lpz. Wow und plötzlich waren unsere Jungs da. Sie ließen den Gegner sofort merken, das sie dieses Spiel gewinnen wollen. Lukas und David haben nach vorn alles versucht, aber der Ball wollte nicht ins Tor. Selbst Kalle sein Eingreifen und sein blindes Zusammenspiel mit Eddie und besonders Lukas hat den ersehnten Treffer nicht gebracht. Es war wie verhext, so trennten sich die Mannschaften mit 0:0. Das dritte Spiel und die Jungs hatten endlich ihren Biss wieder. Unser Gegner war der SV Plaußig. Wir trafen auf eine neue Plaußiger Mannschaft, deren Stärken und Schwächen wir überhaupt nicht kannten. Pascal schwor seine Jungs ein und der Knoten sollte endlich platzen. Unser Lukas traf zum 1:0 und David legte noch 2 Tore nach. Es beschlich uns kurz der Eindruck unsere Jungs werden nachlässig, sollten sie doch wissen, das man auch mit einer Führung von 3:0 noch verlieren kann. Ein kurzes Durchatmen und Pierre schoß sein allererstes Tor. Jetzt war klar und für alle deutlich zu sehen, die D2 von ELS kann Fußball spielen. Sie haben dem SV Plaußig keine Chance gelasssen und so gewannen sie das Spiel 4:0

 

Die Gruppenspiele waren zu Ende und während fleißig die Punkte zusammen gerechnet wurden, bot uns der SV Mölkau ein kleines Rahmenprogramm mit Musik von Michael Jackson. Man glaubt es nicht, wir sind Gruppenzweiter und ziehen ins Halbfinale ein. Die Freude war groß und unser René war doch ein klein wenig stolz auf seine Truppe.

Das Halbfinale gegen SpVgg 1899 Leipzig aus der Gruppe A ... das Spiel würden wir gern in unseren Köpfen löschen. Die Luft war raus, Lukas mit verletztem Knie, Eddie erschöpft und Pascal mit einem kurzem Leistungstief und einem total überlegenem Gegner. Wir verloren 0:5 und spielten um Platz 3 ... Spiel um Platz 3, unser Gegner sollte zwischen SV Mölkau und SV Leipzig Ost ermittelt werden. Bitte nicht Leipzig Ost, bitte nicht. Auch wenn wir unseren Sportfreunden von Mölkau das Finale von ganzem Herzen gegönnt haben, als Gegner waren sie uns viel lieber. Unsere Gebete wurden erhört und wir durften gegen Mölkau um Platz 3 ran. Beide Mannschaften schenkten sich Nichts, sie ließen sich keinen cm Platz. Beide Torhüter parierten super. Endstand 1:1 und damit 9-Meter-Schießen. Mölkau hatte die besseren Nerven und war deutlich Schußsicherer. Damit war klar wir haben bei diesem Tunier den vierten Platz, mehr als wir erhofft haben, da uns durch Krankheit und Ferien einige Spieler fehlten. Aber gegen Mölkau verlieren wir mit erhobenen Haupt, wir können auch starken Mannschaften Paroli bieten.

Spieler des Tages ist heute eindeutig Pascal. Er lieferte eine super Leistung ab und griff beherzt in viele Situationen ein. Er konnte zeigen was er wirklich kann, als Torhüter und als Kapitän. Er hat seinen Jungs bewiesen, dass sie sich vertrauen können.

Eintracht Leipzig Süd stellte mit Pascal den besten Törhüter des Tages.

Wir bedanken uns beim SV Mölkau und seinen fleißigen Helfern für ein rundum gelungenes Tunier und einen super Nachmittag.

 

Ch.K.

 

Nun noch einige Worte von mir:

 

Heute überraschte mich die Mannschaft sehr. Man zeigte sich als Mannschaft im Spiel und am Rande. Jeder wahr konzentriert bei der Sache und trotz Verletzung gab jeder sein Bestes. Man sah, dass die Mannschaft will und es auch kann. Ich kann mit bestem Gewissen sagen, ICH BIN STOLZ AUF EUCH. Ihr habt Euch selbst übertroffen und alle überrascht.

Weiter auf diesem Level.

 

R.B.

 

- Bilder folgen -

 

Hallenturnier (28./29.12.2012)

21. Leipziger Indoor Trophy 2012

 

Spielbericht

Das 21. Komm-Mit-Turnier in Leipzig war ein sehr gut besuchtes 2 Tage Turnier. Es wurden 190 Spiele in den Altersklassen U13, U15, U17 und U19 gespielt. Unsere Mannschaft hat einige sehr gute Spiele gesehen und selbst gute Spiele gespielt.

 

In unserer Gruppe befanden sich u.a. das Czech-Slovakia-Team, welches ein außergewöhnliches Team war. Diese wurden dann auch verdient 1. in der Altersklasse U13. Außerdem spielten wir noch gegen SG Orlen, JFG Fichtelgebirge, SV West Leipzig und den FSV Saulheim. Leider war der KF Jakova FC-Boys (KOS) nicht angetreten. Wir belegten den 10. Platz in der U13, aber für uns hieß es eigentlich: "Dabei sein und lernen".

 

Wir hatten 2 Tage viel Spass, lernten einiges und werden diese Zeit so schnell nicht vergessen.

 

6. Spieltag, 2.Kreisklasse 2.Staffel (11.11.2012)

SpG Eintracht Leipzig Süd II/ Turbine - SV Plaußig  1:2 (0:1)

 

Spielbericht:

Tolle Mannschaftsleistung

 

Ich weiß ehrlich nicht genau, wie ich anfangen soll. Wir sahen eine D2 von ELS/Turbine, wie man sie so nocht nicht gesehen hat. Die Spieler begannen ein druckvolles, gewitztes und sehenswertes Spiel. Sie liesen dem Gegner kaum Chancen zu und spielten sich selbst sehr gute heraus. So hatten wir 3 Chancen in den ersten 10 min. Allein Erik hatte gefühlte 10 Torchancen in der ersten Halbzeit. Die Mannschaft spielte sehr konzentriert und man spürte förmlich den Siegeswillen. Sie zeigten einige sehr sehr gute Spielzüge mit schönem Doppelpass und ein schnelles Spiel in die Spitze.

 

Natürlich spielte auch der Gegner ein gutes Spiel und brauchte immerhin bis zur 25 min. um eine richtige Torchance zu erhalten. Und diese war leider auch schon im Netz. So war der Halbzeitstand von 0:1 da.

 

In der 2. Halbzeit zeigten unsere Jungs ein Phänomen, welches wir schon seit einiger Zeit haben. Sie gehen aufs Feld und der Gegner ist plötzlich stärker, soll heißen unsere Jungs fehlte einen Moment die Motivation. Diese fanden sie aber recht schnell wieder und spielten sehr gut. Aber in dieser Zeit, liesen wir zu viel zu und können uns bei Kalle, Benni, Altin und Eddi bedanken,das es kein Tor für Plaußig gab. Nach 20 min passierte das unglaubliche und Plaußig zog vor unser Tor mit einer sehr guten Kombination und es klingelte wieder. Direkt im Gegenzug schoß David das ersehnte Tor für die Eintracht. Spielstand 1:2. Jetzt war es ein Spiel auf ein Tor. Die Eintrachtler probierten alles und spielten kombinationsreich. Allein Benni schnappte sich den Ball in der eigenen Hälfte und sprintete durch die gesamte gegnerische Hälfte. Erst der Torwart konnte ihn stoppen.

 

Wir, am Feldrand stehend, konnten nur staunen über unsere Jungs, die auch jetzt nicht aufgaben. Das 2:2 lag förmlich zum greifen in der Luft. Aber leider wollte das Runde nicht in das Eckige. 

 

Nun noch 2 Zitate von Herrn Daniel Grönitz:

"Das beste Spiel, was ich bei der D2 bis jetzt gesehen habe."

"Ein Klasse Spiel von den Jungs, schade das es nicht gereicht hat."

 

Und ich sage: Eigentlich wäre ein Sieg verdient gewesen. So spielen wir jetzt immer.

 

Spieler des Tages:

Eigentlich haben es alle verdient genannt zu werden. Aber aus gegebenem Anlass sage ich heute:  Benni

 

Ch.K.

 

Feldturnier (03.11.2012)

LNO-Herbstcup bei SV Lok Nordost

 

Spielbericht

Tolle Leistung beschert unseren Jungs Platz zwei


Nach vielen positiven Auftritten mit unglücklichen Ausgängen in den vergangenen Punktspielen war das Ziel heute klar: wir wollten Erfolgserlebnisse sammeln und Selbstvertrauen für den zweiten Teil der Hinrunde gewinnen. Entsprechend motiviert und zielstrebig starteten unsere Jungs in das Turnier und schlugen den Gastgeber mit 3:1. Jener Gegner, dem wir in der Liga äußerst unglücklich mit 2:3 unterlagen. Es folgten zwei torlose Remis gegen den SV Plaußig und TSV 1886 Markkleeberg II. Im ersten Spiel schien das gegnerische Tor wie vernagelt und im zweiten fehlte nicht viel, um eine größere Überraschung zu landen. Schlussendlich beendeten wir die Hinrunde dieses Turniers als Zweiter, direkt im Windschatten der stark aufspielenden Markkleeberger. Im zweiten Spiel gegen Lok Nordost taten wir uns lange Zeit schwer, entsprechend spät fielen beide Tore zum 2:0. Ebenfalls auf den letzten Drücker schafften wir den 1:1-Ausgleich in der vorletzten Turnierpartie gegen den SV Plaußig. Ein direktes Freistoßtor belohnte unsere tolle kämpferische Leistung. So besaßen wir im letzten Aufeinandertreffen gegen die Markkleeberger sogar die Chance auf den Turniersieg, schließlich waren wir bis dahin unbesiegt. Doch leider ging unseren Jungs etwas die Luft aus und konnten sich nicht mehr stark genug gegen die Niederlage wehren. Damit ging der Turniersieg an den TSV 1886, wir belegten einen starken zweiten Rang.

 

Sechs Spiele, zwei verdiente Siege, drei teils unglückliche Remis - eine tolle Bilanz unserer D2-Jugend. Auf dem mit der Zeit sehr matschigen Geläuf spielten wir miteinander Fußball, kämpften um jeden Ball und haben uns somit dieses Ergebnis verdient. Um so erfreulicher, dass unser Torhüter Pascal Kretzschmar zum Torhüter des Turniers gewählt wurde und Martin Drößler, Torhüter der D1-Jugend, mit fünf Treffern als bester Torschütze des Turniers abschnitt. Schlussendlich sinnbildlich für eine gute Leistung aller zwölf eingesetzten Spieler. Darauf kann man aufbauen.

 

D.G.

 

 

Anmerkung vom Trainer:

Glückwunsch von mir.

Ich fand Euch heute sehr motiviert und konzentriert. Ihr habt gute Spiele gezeigt und seid verdient 2. geworden.

Ich hoffe, das wir so weitermachen und  in der Liga jetzt zeigen, was wir wirklich können. Seid stolz auf Eure Leistung, ich bin es jedenfalls.

ALSO WEITER SO.

 

 

5. Spieltag, 2.Kreisklasse Staffel 2 (20.10.2012)

SV Mölkau 04 - SpG Eintracht Leipzig-Süd/Turbine 4:2 (1:1) 

 

Spielbericht

Voll motiviert, aber etwas ehrfürchtig traten die Jungs gegen den Tabellenersten an. Ab der ersten Minute waren Alle am Spielfeldrand unter Hochspannung, denn unsere D2 hatte SV Mölkau 04 verdammt gut unter Kontrolle und zeigte das sie spielen können. Viele gute Torchancen blieben ungenutzt, weil vor dem Tor die Schußkraft fehlte. Um so größer war die Freude als das 1.Tor für uns fiel. Die Jungs übten viel Druck aus und Pascal im Tor hat bis auf einen Gegentreffer in der ersten Halbzeit mit Etienne viele Angriffe auf unser Tor zu nichte gemacht. So konnten die Jungs mit einem 1:1 in die Pause gehen.

 

Die zweite Halbzeit begann mit zwei hochmotivierten Mannschaft die das Spiel gewinnen wollten und unsere Jungs hatten endlich das Gefühl das sie es rocken könnten. SV Mölkau 04 schaffte sich viele Möglichkeiten um bis vor unser Tor zukommen....aber auch da haben sie die Rechnung ohne Etienne, Lukas und Pascal gemacht. Die Drei haben blind kommuniziert und Etienne hat bewiesen, das er in der Abwehr nicht ersetzbar ist. 
Das Zusammenspiel nach vorn hat super funktioniert und so wurde die läuferische und taktische Strategie der Jungs mit dem 2:1 belohnt. Leider folgte der Anschlußtreffer durch eine kleine Unachtsamkeit auf den Fuß. Zum Ende hin konnten unsere "wilden Kerle" konditionell nicht mehr mithalten und so sollte es mit einem 4:2 für den SV Mölkau 04 enden.
Meine persönlichen Worte an die Jungs der D2:
Ihr habt Euch die Woche Trainingsfrei verdient und wir müssen echt an der Kondition arbeiten....ansonsten kann ich nur sagen, das ich total begeistert war und ihr mal wieder bewiesen habt, wie gut ihr seid.
Lasst euch von dieser Niederlage nicht unterkriegen, denn ihr habt dem Tabellenersten nichts geschenkt. Der SV Mölkau 04 musste sich an diesem Tag den Sieg gegen euch schwer erarbeiten. Ihr seid auf dem richtigen Weg und ich bin davon überzeugt, das ihr zusammen bald das bekommt was ihr verdient...den ersehnten Sieg.
Spieler des Tages:
Diese Entscheidung überlasse ich unserem Trainer Rene.....
Die Abwehr: Etienne, Lukas und natürlich Kalle.
Chr. Kretzschmar

 

4. Spieltag, 2. Kreisklasse Staffel 2 (06.10.2012)

SpG Eintracht Leipzig-Süd/Turbine - MoGoNo II 1:2 (0:0)

 

Aufstellung
Olliver Steinbeisser, Etienne Schrader, Paul Glänzer, Eric Stummer, David Gärtner, Nico Breitkopf, Kai Kühn, Pascal Kretzschmar (C)

 

Tore

David Gärtner

 

Spielbericht 

Das heutige Spiel lag in voller Verantwortung der Jungs und wir haben ein Spiel sehen dürfen, in dem jeder über sich hinaus gewachsen ist. Die erste Hälfte endete mit einem Stand von 0:0, viele der erspielten Torchancen gingen über das Tor oder endeten in den Händen des gegnerischen Torhüters. Die Mannschaft hat mit Biss und Ehrgeiz gezeigt, das sie Fußball spielen können und zwar so gut, das sie locker mithalten können.

 

Die zweite Hälfte begann wie die erste aufgehört hat, mit viel Druck nach vorn. Dennoch gelang dem Gegner in der 37. Minute das 1:0. Das lies aber die Jungs kalt und sie bewiesen, dass sie noch Kraft- und Leistungsreserven haben. Der Kampfgeist war geweckt und sollte in der 46. Minute belohnt werden. David spielte den Gegner souverän aus und keiner konnte ihn aufhalten.
Durch den Stand von 1:1 verstärkte die Mannschaft den Druck auf den Gegner, aber das Runde wollte nicht in das Eckige. In der letzten Minute der Nachspielzeit gelang dem Gegner noch ein Treffer, so das wir LEIDER mit einem 1:2 vom Platz gingen. Anerkennende Worte gab es nach dem Spiel vom gegnerischen Trainer und dem Schiedsrichter, Beide haben Euch eine super Leistung bestätigt.

Meine persönlichen Worte an die Jungs der D2:
Es ist völlig egal, dass ihr in der letzten Minute dieses zweite Gegentor bekommen habt, denn ein was habt Ihr heute gezeigt: IHR SEID EIN TEAM !!!!! Und zusammen könnt Ihr was erreichen, ihr habt gemerkt, dass ihr euch auf dem Feld blind vertrauen könnt und habt das neugewonnene Vertrauen zu euch selbst super auf dem Feld umgesetzt. Es gibt heute keinen Spieler des Tages...für uns Eltern, für mich und Rene seid Ihr die Mannschaft des Tages, denn welche Mannschaft kann sich alleine so super organisieren. Ihr habt für dieses Spiel heute alle Entscheidungen selbst getroffen und diese mit aller Konsequenz umgesetzt und getragen. Dafür erhaltet Ihr unseren ganzen RESPEKT.

Mit sportlichen Grüßen
Christiane

 

3. Spieltag, 2. Kreisklasse Staffel 2 (29.09.2012)

SV Lok Nordost- SpG Eintracht Leipzig Süd/Turbine 3:2 (2:0)

 

Tore

2x Christoph Mäding

 

Spielbericht

Der Spielbericht wird heute zum Großteil von den Spielern geschrieben. Alle waren sich nach dem Spiel einig, das man die erste Halbzeit verschlafen hat. Man hat viele Chancen vergeben und die Arbeit nach hinten vernachläßigt. Die 2. Hälfte hat man dann gespielt und den Gegner in die eigene Hälfte gedrängt. (So die Aussagen der Spieler im groben.)

 

Jetzt der Trainer:

Wir sahen ein rasantes Spiel, wo beide Mannschaften Ihre Chancen hatten und vergaben. Wie richtig festgestellt, vernachläßigten wir aber die Arbeit nach hinten und der Gegner nutzte diese Lücken und kam 2x zum Erfolg. Bei uns fehlten die Absprachen im Mittelfeld und das Zusammenspiel, welches wir letzte Saison schon zeigten. Auch konnten wir unsere Chancen leider nicht verwerten.

 

Die 2. Halbzeit begann sehr stark und wir hatten in 4 min 5 Möglichkeiten. Leider ohne Erfolg. Aber jetzt wurde auf dem Feld gesprochen und auch abgespielt. Leider übernahm keiner Verantwortung und so war Endstation Strafraum. Die Gäste nutzten den Konter und schossen Ihren 3. Treffer. Endlich sah man Kampfgeist bei unseren Jungs, und man traute sich mal zu schießen. So konnte Christoph 2x den Ball unterbringen. In der 2. Hälfte wurde stark gespielt und auch einige mal aufs gegnerische Tor abgezogen. Dadurch standen wir zwar hinten sehr offen, aber Eddi, Kalle und David haben es sehr gut gelöst. Zu spät kam das Aufbäumen gegen die Niederlage und das Glück des Tüchtigen hatten wir auch nicht.

 

Fazit

Wenn wir gleich von Anfang an so spielen, wie in der 2. Halbzeit, können wir auch gewinnen. Jetzt liegt es an der Mannschaft, das auch umzusetzen. Aber ich glaube, wir sind auf einem gutem Weg.

 

2. Spieltag, 2. Kreisklasse Staffel 2 (22.09.2012)

SG Räpitz- SpG Eintracht Leipzig-Süd/Turbine 2:1 (1:0)

 

Tore

1x Paul Glänzer

 

Spielbericht

Die SG Räpitz begann druckvoll, aber unsere Jungs konnten dagegenhalten. Wir sahen ein kampfbetontes, ehrgeiziges Spiel von beiden Mannschaften. Es dauerte eine kleine Weile, ehe unsere Jungs die taktischen Vorgaben umsetzten, aber sie fanden dann gut ins Spiel. Leider nutzte die SG Räpitz diese Momente aus, um in Führung zu gehen. Während der 1. Halbzeit, stand unsere Abwehr aber recht gut und machte es dem Gegner schwer noch ein Tor zu erzielen. Auch unser Torwart machte einen souveränen Job. Die Jungs von ELS ergaben sich nicht und spielten sich einige gute Chancen heraus. So ging es, beim Stand von 1:0, in die Pause.

 

In der Kabine sprach der Trainer einige offene harte Worte zu der Mannschaft. Diese fruchteten, da die Mannschaft von Beginn an in der 2. Hälfte Druck aufbaute und nach vorne spielte. So kam dann auch der verdiente Ausgleich zustande. Angestachelt davon, rannte unsere Mannschaft dann gegen einen Gegner an, der hinten sehr kompakt und sicher stand.

 

Man sah Kampfgeist und Siegeswille bei ELS, auch wenn leider noch nicht alles klappte. Es wurden einige gute Chancen herausgespielt. Man sah auch einige gute Spielzüge. Der Gegner machte hinten dicht und agierte aus der Abwehr heraus. SG Räpitz spielte schnell nach vorne und hatte Chancen, wovon sie leider eine nutzten und zum 2:1 trafen. Unsere Mannschaft kämpfte bis zum Schluß. Aber leider sollte der verdiente Ausgleich nicht fallen.

 

Fazit

Moral und Wille sind da. Eine gute kämpferische Leistung. Keiner gab auf. Ihr könnt Stolz auf Eure Fortschritte sein.

 

Spieler des Tages

die gesamte Mannschaft

 

1. Spieltag, 2. Kreisklasse Staffel 2 (15.09.2012)

SpG Eintracht Leipzig-Süd/Turbine vs. SpG Großpösna/Fuchshain 0:7

 

Spielbericht

In der Anfangsphase spielte die Mannschaft konzentrierten Fußball. Mit einem schnellen Spiel und guten Spielzügen machten sie Druck auf den Gegner. Leider klappte das Umschalten nach Ballverlust noch nicht richtig und der Gegner nutzte seine Chancen. Wir vergaben diese.
In der 2. Hälfte versuchte die Mannschaft gleich wieder druckvoll nach vorne zu spielen und hatte auch einige Chancen. Sie kombinierten stellenweise gut. Leider vernachlässigte die Mannschaft die Abwehrarbeit und lies sich immer wieder im eigenen Strafraum einengen. Der Gegner nutzte viele Chancen, aber Lukas im Tor, verhinderte auch viele. Es war Kampfgeist zu sehen und Spielwille. An der Absprache der einzelnen Spieler muß jetzt noch gearbeitet werden.
Wir nehmen das Positive mit in die nächsten Trainingwochen, das da wäre: Wir können schnell spielen und gut kombinieren.