Spielberichte 2012/2013

 

Turnier (06.07.2013)

SG MoGoNo Leipzig

 

Spielbericht

Am vergangenen Samstag fand das Saisonabschlußturnier der F Jugend bei MoGoNo statt. Frühes Aufstehen war angesagt. Aber was soll ich sagen? Der Leistung der Kinder hat es keinen Abbruch getan. Das Turnier selbst war gut organisiert. Leider hatte der Veranstalter mit kurzfristigen Absagen bzw. Mannschaften zu kämpfen, die einfach nicht zum Turnier erschienen. So kam es im Laufe des Turnieres zu Verzögerungen. Trotzdem muss man sagen, dass es ein gelungenes Turnier war. Im ersten Spiel trafen wir auf die zweite Mannschaft des Gastgebers. Wir sahen uns gegenüber dem letzten Turnier verbessert und spielten praktisch auf ein Tor. Bis auf einen Konter der zur Überraschung aller im Tor landete. Doch Natalie hatte die passende Antwort parat und versenkte mit einem Schuss von der Strafraumlinie den Ball. So trennten wir uns 1:1. Der Chemnitzer FC war der zweite Gegner. Hier hatten wir die erste Chance, als Lukas allein mit Ball auf das gegnerische Tor zulief und dann unfair vom Ball getrennt wurde. Leider blieb der Neunmeterpfiff aus. Wir hätten sehr gern gesehen wie die Chemnitzer auf den Rückstand reagiert hätten. Von nun an sah man den Gegner nur noch auf unser Tor stürmen. Lennox bewahrte uns vor einer höheren Niederlage. Am Ende verloren wir mit 2:0. Das letzte Gruppenspiel bescherte uns die Zweite des SSV Stötteritz. Man sah einen Sturmlauf unserer Mannschaft auf das gegnerische Tor. Den Sieg sicherten wir uns durch zwei Tore von Oliver und Sten. Das zweite Tor von Sten wurde fast von der Außenlinie erzielt und schlug fast unhaltbar ein. Wir gewannen mit 2:0. Eine souveräne Leistung! Das hieß für uns, dass wir Gruppenzweiter waren und damit ins Viertelfinale einzogen. Prima und verdient!

Im Viertelfinale trafen wir auf die SG Rotation, den späteren Turniersieger. Auch hier muss man der Mannschaft ein Kompliment machen. Gut dagegen gehalten und gekämpft. Leider waren die Rotzer im Abschluß etwas glücklicher. Wir waren auch von der körperlichen Spielweise beeindruckt. Es ging ganz schön zur Sache. Aber da müssen wir lernen uns mit fairen Mitteln zu wehren. Wir verloren mit 2:0.

Nun ging es für uns um die Plätze 5-8. Im ersten Spiel gab es ein Wiedersehen mit der zweiten Mannschaft des Gastgebers. Irgendwie war es wie beim ersten Mal. MoGoNo ging durch einen sehr schön herausgespielten Treffer in Führung. Sie nutzten eben ihre eine Chance. Von da an waren wir am Drücker. Sten gelang der Ausgleich. Da wir leider nicht in der Lage waren unsere weiteren Großchancen zu nutzen, ging es ins Neunmeterschießen. Da konnte sich wieder Lennox auszeichnen und sicherte uns den Einzug in das Spiel um Platz 5. Im Spiel um den fünften Platz war die erste Mannschaft von MoGoNo der Gegner. Unsere Mannschaft war mit den Kräften am Ende. Aber in dem Bewußtsein in den vorherigen Spielen alles gegeben zu haben, ließen sich die Kids keinesfalls hängen. Das Ergebnis wurde mit 0:2 im Rahmen gehalten. Leider konnten wir uns keine Chance erarbeiten, um das Resultat besser gestalten zu können.

Erschöpft und entkräftet von der Hitze ging es zur Siegerehrung. Dort nahmen wir die Medaillen für einen guten 6.Platz von 12 Mannschaften entgegen. Das hieß wir waren die beste zweite und jüngste Mannschaft und haben einige erste Mannschaften hinter uns gelassen. Eine Überraschung hatte die Siegerehrung auch noch parat. Unser Torwart Lennox wurde verdient als bester Torwart des Turnieres ausgezeichnet. Gratulation und weiter so!

 

Wir sehen uns am Dienstag zum Training und am Donnerstag zur Abschlussfeier der F2 der Saison 2012/13. Sten, Theo und Natalie haben am Donnerstag trainingsfrei bzw nehmen an der Abschlussfeier der F1 teil.

 

Allen eine schöne Woche!

 

21.Spieltag, 1. Kreisklasse 1. Staffel (09.06.2013)

SG Leipzig Bienitz II vs. SV Eintracht Leipzig-Süd II 3:1 

 

Tor

Pepe

 

Spielbericht

Bis zum Strafraum ok, aber dann…

 

Am vergangenen Sonntag stand das Rückspiel gegen die SG Leipzig Bienitz an. Leider musste unser eigentliches Heimspiel nach Bienitz verlegt werden, da wir auf der Südkampfbahn in dieser Saison keine Spiele mehr durchführen können. Aber wir wollen nur eins, Fußball spielen und das egal wo.

 

Mit den Bienitzern stand uns ebenfalls eine zweite Mannschaft gegenüber. Alle vom selben Jahrgang wie wir. Ein guter Test, um den aktuellen Leistungsstand einzuschätzen.

 

So begann auch dieses Spiel. Zwei Mannschaften auf Augenhöhe, die sich nichts schenkten. Klare Chancen wurden nur selten erarbeitet. Meist endeten die Angriffe am Strafraum oder in den Armen der Torhüter. Nicht selten wurde versucht, den Ball ins Tor zu tragen, statt es mit einem gezielten Torschuss zu versuchen. Es wurde leidenschaftlich gearbeitet und gekämpft. Zu den größten Kämpfern gehörte auch Lukas, der sein erstes Spiel für unser Team bestritt. Herzlich willkommen im Team! Dann hatte der Gegner die Idee mit dem Torschuss. Dieser konnte nur durch ein Handspiel im Strafraum verhindert werden. Den fälligen Neunmeter verwandelten die Bienitzer souverän zum 1:0. Die darauf folgende Unruhe nutzte der Gegner für sich. Frühe Balleroberung und es stand 2:0. Leider hatten wir keine passende Antwort mehr in der 1.Halbzeit parat.

 

Das Wetter war heute sehr kräftezehrend. So wurde in der Pause viel getrunken und geredet. Wir wollten ein schnelles Anschlusstor erzielen, um so Druck auf den Gegner ausüben zu können. Leider gelang uns das nur teilweise. Die Bienitzer kamen durch einige schnelle Konter vor unser Tor. So auch beim 3:0. Nach dem Konter, bekamen wir den Ball nicht aus dem Strafraum heraus und aus dem Gewühl landete der Ball im Tor. Allerdings muss ich unserem Team ein Kompliment machen, denn sie gaben in keiner Phase des Spieles auf. So wurden sie dann auch mit dem Ehrentreffer durch Pepe belohnt. Was soll ich sagen? Der erste Fernschuss von uns in diesem Spiel landete im Tor. Da fragt man sich, warum dies nicht eher versucht wurde? Leider viel zu spät um diesem Spiel noch eine Wende geben zu können. So blieb es beim verdienten 3:1, da die Bienitzer ihre Chancen konsequent genutzt haben.

 

Allen ein schöne Woche!

 

L.K.

 

20. Spieltag, 1. Kreisklasse Staffel 1 (26.05.2013)

SG Olympia Leipzig III vs. SV Eintracht Leipzig-Süd II 5:2

 

Tore

Oliver, Pepe

 

Spielbericht

Zu viele vergebene Chancen

 

Am regnerischen gestrigen Sonntag war nicht an Fußball zu denken. Was machten wir? Wir spielten Fußball. Möglich machte dies der Kunstrasenplatz des Gastgebers. Alle Beteiligten waren sich nach der Begehung einig, es wird gespielt. Olympia eine Mannschaft aus dem unteren Mittelfeld. Trotz der Heimniederlage vor einigen Wochen, waren wir gewillt einiges besser zu machen.

 

Der souveräne Schiri pfiff pünktlich an. Wir übernahmen das Kommando in der Anfangsphase. Teilweise gut aufgebaute Angriffe konnten wir in einen Torerfolg durch Oliver ummünzen. Die neuformierte Abwehr um Michele und Jesko hinterließ einen guten Eindruck und konnte unter Mithilfe aller, den Gegner vom Torerfolg abhalten. Auch Carl machte im Tor wieder eine gute Figur. Zurecht ein Grund zur Freude. Von daher ist die Wandlung unserer Spielweise nach dem Führungstor unverständlich. Wieder ein Einbruch. Anstatt die nötige Motivation aus der Führung zu ziehen, ließen wir den Gegner nun spielen. Verlorene Zweikämpfe und das Zuschauen beim Spiel des Gegners, brachen uns schon in der 1. Halbzeit das Genick. So konnte Olympia bis zum Pausentee auf 1:4 davonziehen.

 

Die zweite Halbzeit begann wie die Erste. Man sah druckvolle Eintrachtler, die sich Chancen erarbeiteten, aber meist ungenutzt blieben. So bestand durchaus die Möglichkeit auf den zwischenzeitlichen Ausgleich, da der Gastgeber in dieser Phase nicht viel zustande brachte und sehr passiv war. Den zwischenzeitlichen Anschlußtreffer durch Pepe, folgte wiederum eine Vielzahl ausgelassener Chancen. Dann wieder eine kleine Unaufmerksamkeit und prompt konnte Olympia den 2:5 Endstand herstellen. Wir müssen mehr Kontinuität in unser Spiel bekommen und aufmerksamer sein. Den Nutzen aus der Verunsicherung des Gegners ziehen und konsequent unsere Chancen nutzen. Dann wird sich auch der Erfolg einstellen. Viele Kinder sind sich auch noch nicht ihrer Stärken bewusst, obwohl sie im Training und vor dem Spiel immer wieder darauf hingewiesen werden. Es liegt also noch viel Arbeit vor uns!

 

Allen eine schöne Woche!

 

L.K.

Pfingstturnier (19.05.13)

SV Eintracht Leipzig-Süd

 

Vorrunde

Eintracht Holzhausen - ELS 2:0

FSV Brandis - ELS 2:1

MoGoNo - ELS 2:0

Kickers Markkleeberg - ELS 0:1

TSV Markkleeberg - ELS 0:0

 

Platzierungsrunde Plätze 5-8

SV Leipzig Ost - ELS 1:0

FSV Brandis - ELS 2:0

 

12. Spieltag 1. Kreisklasse Staffel 1 (05.05.13) - Nachholspiel

SV Eintracht Leipzig-Süd II vs. SG LVB  1:6 (1:1)

 

Tore

Hans

 

Spielbericht

Zweite Hälfte bringt uns auf die Verliererstraße

 

Der gestrige Sonntag machte seinem Namen alle Ehre. Herrliches Frühlingswetter machte richtig Lust auf Fußball. Zu Gast war die SG LVB. Wieder ein Gegner aus dem Mittelfeld der Tabelle. Was gegen solche Gegner möglich ist, haben wir vergangenen Dienstag gesehen.

 

Der Schiedsrichter pfiff die Partie pünktlich an. Wir konnten nicht ganz so druckvoll beginnen, wie im letzten Spiel. Viele Zweikämpfe im Mittelfeld bestimmten das Spiel. Es wurden leider wenige Chancen herausgespielt. Man stand dem Gegner aber in nichts nach. Dann plötzlich ein Pfiff und Neunmeter für LVB. Ok man kann ihn geben, aber dann muss man auch bei den Handspielen von LVB im Strafraum auf den Punkt zeigen. Leider hatte Karl keine Chance und es steht 0:1. Es kamen schlimme Gedanken auf, weil wir sehr oft nach dem 0:1 aufhörten Fußball zu spielen. Das war diesmal nicht der Fall. Wieder ein Punkt den wir gelernt haben. Wir spielten weiter nach vorn und wurden belohnt. Ein abgeblockter Freistoß von Oli, fällt Hans vor die Füße und dieser kann mit einem fulminanten Schuß den verdienten Ausgleich erzielen. Gut in das Spiel zurückgekommen.

 

In der Halbzeit gibt es einige wenige taktische Anweisungen und auch Lob. Ein großer Schluck aus der Pulle und weiter gehts. Nun verlieren wir leider unsere Linie. Lassen den Gegner spielen, verlieren die Bälle zu leicht und stehen viel zu weit von unseren Gegnern weg. Die Folge davon sind 5 weitere Gegentore. Wir können uns in dieser Hälfte keine nennenswerte Chance erspielen und kommen damit verdient auf die Verliererstraße. Der Gegner kann kombinieren und sich viele Chancen erspielen. Karl hält das Ergebnis in einem erträglichen Rahmen. Er ist ein absoluter Aktivposten, auf den man sich verlassen kann. Hans organisiert die Mannschaft schon gut von hinten. Pepe besticht durch seine Schnelligkeit. Oliver zeigt schon eine gute Technik. Alle anderen, ebenfalls ganz wichtige Bestandteile unseres Teams, müssen aber noch mehr aus sich herausgehen und bissiger werden.

 

In der ersten Halbzeit habe ich viele gute Sachen gesehen, auf die man aufbauen kann. Ihr trainiert im Moment gut und die Ergebnisse werden besser. Das ist der Lohn für euren Fleiß! Bleibt dran! Ich wünsche allen eine schöne Woche!

 

L.K.

 

14. Spieltag, 1.Kreisklasse Staffel 1 (30.04.13) - Nachholspiel

SV Eintracht Leipzig-Süd II vs. SG Lausen  3:0 (1:0)

 

Tore

Joel, Sean und Lennox je 1x

 

Spielbericht

Erster Punktspielsieg

 

Auch an diesem Dienstag hatte uns der Fußball voll im Griff. Das Punktspiel gegen die SG Lausen stand auf dem Plan. Ein Gegner aus dem Mittelfeld der Tabelle, bei dem wir im Hinspiel 6:0 unterlagen. Wie immer nahmen wir uns vor, besser zu werden.

 

Der Rasen an der B2 hatte die Feuchtigkeit der letzten Tage dankbar aufgenommen, so dass er gut zu bespielen war. Etwas frischere Temperaturen taten unserem Drang Fußball zu spielen keinen Abbruch. Der Gegner und die Zuschauer rieben sich zu Beginn des Spieles die Augen.  Angriff um Angriff rollte auf das gegnerische Tor. Leider wurde der Torhüter berühmt geschossen, der immer nur den Fuß hinhalten musste. Aber das sahen wir schon in den letzten Spielen. Dejavu? Nein, denkste! Sean versenkte dann doch eine der vielen Chancen, als er einmal ins Eck schoss und nicht auf den Torhüter. Bisher sah man von der Lausener Mannschaft nicht viel. Wir waren spielbestimmend. Was für ein Wandel gegenüber den letzten Spielen. Leider ließen wir nach dem Tor leicht nach und sofort ging es andersherum. Aber da stand ja noch Karl, der einfach immer da war, wenn man ihn brauchte.

 

Mit diesem 1:0 ging es in die Pause. Dort gab es viel Lob, aber auch mahnende Worte. Die Jungs und Mädels sollten in keiner Phase nachlassen.

Mit frischen Kräften ging es in die 2. Halbzeit. Das Spiel war nun etwas ausgeglichener. Aber Karl machte einfach jede gegnerische Chance zunichte. Man hatte das Gefühl, dass er immer besser wurde. Die Mannschaft stemmte sich mit toller Zweikampfstärke und gutem läuferischen Aufwand gegen den Ausgleich. Ein Ball in die Spitze und eine Flanke von außen mit Torerfolg stellten den 3:0-Sieg durch Joel und Lennox sicher. Fragen des Gegners, ob das wirklich der jüngere Jahrgang und die Mannschaft vom letzten Jahr war, beantwortete ich gerne mit ja. Da sieht man die Wertschätzung des Gegners und die Arbeit des letzten halben Jahres.

 

Ihr könnt stolz auf das Erreichte sein. Den Erfolg habt ihr euch verdient und wir waren heiß darauf. Die Belohnung gibt es morgen nach dem Training. Am Sonntag geht es gegen die SG LVB weiter. Dann wird es keinen Deut leichter.

 

L.K.

 

9. Spieltag, 1. Kreisklasse Staffel 1 (24.04.13) - Nachholspiel

SV Eintracht Leipzig-Süd II vs. SG Olympia III  2:8

 

Tore

Marcel und Lennox je 1x

 

Spielbericht

1.Halbzeit flop, 2.Halbzeit top

 

Am gestrigen Mittwoch startete die F2 in die Heimspielwochen. Aufgrund der Nachholspiele bestreitet die F2 mit dem gestrigen Match, insgesamt 4 Heimspiele in den nächsten 14 Tagen. Herrlicher Sonnenschein und ein am Ende der Austrocknung bestehender Platz gaben den Rahmen für dieses Heimspiel.

 

Die Überschrift sagt einiges über die die 1. Halbzeit. Saft-, kraft- und kampflos übergaben wir dem Gegner das Spielfeld. Einziger Lichtblick, unser Tor in dieser Hälfte durch Marcel. Leider schoß der Gegner viele Tore mehr als wir und konnte dieses Spiel schon bis zur Halbzeit klar für sich entscheiden. Mehr gibt es dazu leider nicht zu schreiben, da sich dieses Spiel von vorhergehenden kaum unterscheidet.

 

Einige klare Worte in der Halbzeit müssen dann die Kinder wachgerüttelt haben. Sie waren in der 2. Hälfte nicht wieder zu erkennen. Es wurde zeitweise gut über außen gespielt und dadurch wurde auch unser zweites Tor durch Lennox erzielt. Herzlichen Glückwunsch zu seinem ersten Tor in seinem zweiten Spiel für unser Team. Ein klares Zeichen, dass die Kinder es können und es verstanden haben, wie es funktionieren kann erfolgreicher zu spielen. Da war wieder viel Gutes dabei. Bei besserer Chancenverwertung wären noch mehr Torerfolge möglich gewesen. In der Abwehr wurde sich endlich dem Gegner entgegen gestellt und Carl machte im Tor wieder einen tollen Job. Für diese Halbzeit haben die Kids ein dickes Lob verdient!

 

Das nächste Spiel bestreiten wir schon am kommenden Sonntag. Dann wünschen wir uns die Einstellung der 2. Halbzeit und ausgeschlafene Kinder, um bestehen zu können.

 

L.K.

 

17. Spieltag, 1. Kreisklasse Staffel 1 (21.04.13)

SpG Wahren/Lindenthal vs. SV Eintracht Leipzig-Süd II  1:0

 

Spielbericht

Ist der Fußballgott gerecht?

 

Diesmal verschlug es uns zum Auswärtsspiel nach Lindenthal. Eine schöne Ecke in Fußballdeutschland, in der vorher noch niemand von uns war. Aber irgendwann ist ja bekanntlich immer das erste Mal. Diesmal mußten wir dem Marathon trotzen und wir nahmen diese Hürde gekonnt. Ein frischer Wind blies uns heute morgen ins Gesicht. Sollte dies eine Vorwarnung sein?

 

Man kann getrost feststellen, dass wir mit der gegnerischen Sportgemeinschaft auf einem Level liegen. Die Bewertung, ob dies gut oder schlecht ist, überlasse ich den Beobachtern. Wir begannen richtig dynamisch. Schöne Angriffe wurden über die Flügel vorgetragen. Leider fanden die Flanken in der Mitte keinen Abnehmer. Aber das ist es, was wir sehen wollen. Irgendwann wird dies den Erfolg bringen. Aber wenn wir keinen schnellen Erfolg einfahren, werden wir ungeduldig. So auch in diesem Spiel. Aus dem Nichts fällt das Gegentor und wird durch eine Fehlentscheidung der Schiedsrichterin begünstigt, da der Ball beim Abstoß die Mittellinie ohne vorherige Berührung uberquert hatte. Aber wir suchen nicht die Schuld bei anderen, wenn so etwas passiert. Bis zur Halbzeit plätscherte das Spiel dahin.

 

Die Halbzeit gab uns Zeit die Fehler anzusprechen und ein dickes Lob für den Spielbeginn auszusprechen. So sollte es dann auch in Halbzeit zwei losgehen. Aber irgendwie konnte es niemand mehr umsetzen. Einzelaktionen und individuelle Fehler bestimmten bei beiden Mannschaften das Spiel. Während unser Gegner es gar nicht mehr schaffte vor unser Tor zu kommen, vergaben wir unsere Chancen unkonzentriert. Der Teamgedanke war wie verflogen. Zusammenspiel fand einfach nicht mehr statt. So blieb es nach 40 min anrennen auf das gegnerische Tor beim 1:0.

 

Die Frage vom Anfang lässt sich einfach mit einem Nein beantworten. Am Mittwoch steht das Spiel gegen Olympia an. Die Arbeit geht weiter. Ich wünsche allen einen guten Start in die Woche!

 

L.K.

 

10. Spieltag, 1. Kreisklasse Staffel 1 (17.04.2013) - Nachholspiel

SC Eintracht Schkeuditz vs. SV Eintracht Leipzig-Süd II  11:0

 

Spielbericht

Den Anfahrtsweg noch in den Beinen?

 

Mitten in der Woche und im dicksten Berufsverkehr, stellte uns der Fußball-verband der Stadt Leipzig die Aufgabe, zum Auswärtsspiel in Schkeuditz anzureisen. Diese Aufgabe haben wir toll gelöst. Respekt an alle Eltern. Ich weiß, dass es nicht immer einfach ist, den Beruf mit dem Hobby des Kindes in Einklang zu bringen. Dafür möchte ich den Eltern einfach mal danke sagen!

 

Tolles Frühlingswetter und ein gut zu bespielender Rasen luden regelrecht zum Fußball ein. Der Kader stellte sich aufgrund von Abwesenheiten während der Woche von selbst auf. So stand diesmal Carl (ja der mit C) im Tor. Man muss ihm gleich zum Anfang ein Kompliment machen. Er hat seine Aufgabe gut gelöst. Das Spiel war eine Kopie des Spieles gegen Schleußig. Eigentlich wollten wir es besser machen. Den Willen dazu zeigten wir zu Beginn des Spieles, als wir die erste Chance des Spieles vergaben. Dann nahm das Spiel wieder seinen Lauf. Gegentor, hängende Köpfe und fast keine Motivation mehr. Gegentor für Gegentor waren die Folge.

 

Auch nach der Halbzeit änderte sich nichts. Die Jungs schauten zu und wurden ein um das andere Mal überlaufen. Unsere Angriffe verpufften spätestens am gegnerischen Strafraum. Die Anweisungen in der Halbzeit konnten nicht umgesetzt werden. Hier muss man sich gegenseitig wieder hochziehen und nicht die Fehler anderer bewerten. Die Chance es besser zu machen haben wir ja dann an diesen Sonntag.

 

L.K.

 

11. Spieltag, 1. Kreisklasse Staffel 1 (14.04.13) - Nachholspiel

SV Eintracht Leipzig-Süd II vs. SV Schleußig  1:6

 

Tore

Marcel 1x

 

Spielbericht

Gut Paroli geboten

 

Endlich wieder ein normaler Samstagmorgen. Frühes aufstehen ist angesagt, den wir haben endlich an einem Wochenende ein Punktspiel. Die Erinnerung daran liegt in weiter Ferne.

 

Der SV Schleußig ist zu Gast auf der Südkampfbahn. Eine Mannschaft aus dem Tabellenmittelfeld. Es handelt sich um das Hinspiel und somit haben wir noch keine Erfahrung gegen diesen Gegner. Nach einem kurzen Regenguss vor Beginn des Spieles, ist der Rasen sehr tief und schwer bespielbar. Wie schon am Mittwoch ist viel Kraft gefragt. So langsam gewöhnt man sich wieder daran, dass wieder längere Wege, als in der Halle erforderlich sind.

Der souveräne Schiedsrichter pfeift die Partie pünktlich an.

 

Diesmal bekommt Jakob aus der Bambinimannschaft die Möglichkeit in den Spielbetrieb reinzuschuppern. Er hat seine ihm zugeteilte Aufgabe gut erledigt und fand sofort Bindung zur Mannschaft, wobei es ihm die Mannschaft auch einfach gemacht. Das Klima im Team ist im Moment sehr gut.

In den ersten 10 Minuten sieht man zwischen beiden Mannschaften keinen Unterschied. Wir haben die erste Chance im Spiel, aber können die gute Flanke von links leider nicht verwerten. Dann fällt das 0:1 und wir brechen wieder ein, anstatt weiter mit erlangten Selbstvertrauen nach vorn zu spielen. Verunsicherung in der Abwehr bestimmt das Handeln. Hier müssen wir noch aggressiver werden und uns dem Gegner entgegenstellen. So müssen wir noch weitere Tore hinnehmen.

 

In der 2. Hälfte wollen wir genauso beginnen, wie in Halbzeit eins. Aber der Gegner fährt uns in die Parade und kann wieder schnell ein Tor erzielen. Wir erarbeiten uns nun noch mehr Chancen als im 1. Abschnitt. So treffen wir leider nur das Außennetz oder schießen dem Torhüter in die Arme. Allerdings wird das Anrennen doch noch belohnt, als Marcel einschießt. Bei mehr Konzentration wären noch mehr Tore möglich gewesen. Wir können kein weiteres Kapital aus den Chancen ziehen. Es war nun ein offenes Spiel, mit einer sehr guten Michele, die den Konkurrenzkampf mit Karl angenommen hat und gezeigt hat, was sie kann. Auf unsere beiden Torhüter können wir uns verlassen.

 

Abschließend möchte ich feststellen, dass dieses Spiel eine eindeutige Steigerung war. Das Zusammenspiel und das Spiel nach vorn haben mir gut gefallen. Alles andere erarbeiten wir uns im Training. Dieses findet in der kommenden Woche wieder zwischen zwei Spielen statt.

Ich wünsche allen eine schöne Woche!

 

L.K.

 

13. Spieltag, 1. Kreisklasse Staffel 1 (10.04.2013) - Nachholspiel

VfK Blau-Weiß vs. SV Eintracht Leipzig Süd  12:1

 

Tore

Oliver 1x

 

Spielbericht

Noch im Winterschlaf?

 

Nach unglaublichen viereinhalb Monaten sind wir am vergangenen Mittwoch, mit dem Nachholespiel gegen Blau-Weiß in die Rückrunde gestartet. Mehrere Regengüsse machten das Spielfeld sehr tief und so stand ein kraftintensives Spiel auf dem Plan.

 

Der Gegner aus dem oberen Drittel der Tabelle hatte uns schon in der Hinrunde eine Niederlage beigebracht. Der sehr gute Schiedsrichter pfiff die Partie pünktlich an. Es dauerte leider nicht lange und der Ball rutschte auf dem nassen Rasen in unser Tor. Unser Team zeigte sich unbeeindruckt und antwortete prompt mit einem Tor von Oliver zum 1:1. Zwei, drei gute Angriffe in der ersten Halbzeit konnten wir leider nicht in Torerfolge ummünzen. Dafür kam der Gegner immer wieder vor unser Tor und schloß seine Angriffe mit Torerfolgen ab. Die Bau-Weißen waren einfach in Zweikampf und Laufbereitschaft wesentlich stärker. Wir geben uns leider zu schnell auf.

 

In der Halbzeit ging es darum die Kinder wieder neu zu motivieren. Wir hatten ein gutes Gefühl. Leider wurde wieder schnell klar, dass wir heute nichts zu bestellen hatten. Gleich mit dem ersten Angriff der zweiten Halbzeit konnte der Gegner das Ergebnis in die Höhe schrauben. Wir konnten uns auch befreien. Leider endeten dann unsere Angriffe, aufgrund fehlender Übersicht, meist am gegnerischen Strafraum. Fehler im Spielaufbau und viele verlorene Zweikämpfe machten die hohe Niederlage möglich. Gratulation an Blau-Weiß zum Sieg!

 

Wir haben viel Arbeit vor uns. Damit haben wir am gestrigen Donnerstag beim ersten Outdoortraining in diesem Jahr begonnen. Am Samstag geht es schon weiter mit dem Punktspielbetrieb. Also den Motor von Hallen- auf Rasenbetrieb umschalten und weiter gehts.

 

L.K.

 

Hallenturnier (10.02.13)

SV Eintracht Leipzig Süd

 

Modus Jeder gegen Jeden

ELS II - SSV Kulkwitz 1:3

ELS II - SG Leipzig-Bienitz 1:0

ELS II - Droysiger SG 0:0

ELS II - ELS II 1:1

ELS II - Fortuna Leipzig 2:2

ELS II - SSV Markranstädt 0:0

 

Spielbericht

Chancenverwertung wird zum Verhängnis

Nach dem letzten Hallenturnier für die F2, ist die Hallensaison 2012/13 nun Geschichte. Das eigene Hallenturnier war ein gelungener Abschluß. Wir haben die Mannschaft mit vielen Höhen und Tiefen gesehen. Obwohl man sagen muss, dass es mehr Höhen gab. In guter Erinnerung bleiben die Turniere in Engelsdorf, Mölkau und unser eigenes. Die Mannschaft wußte sich immer wieder zu steigern. Gern hätten wir mal einen Pokal in die Höhe gestreckt. Leider blieb uns dies noch verwehrt. Aber irgendwann wird sich unsere Trainingsarbeit auszahlen und die Mannschaft wird den Erfolg genießen können.

 

Wir starteten, wie beim letzten Turnier, mit einer Niederlage. Kein Mannschaftstraining vor dem Turnier, sollte sich rächen. So fanden wir gar nicht in das Spiel und verloren verdient. Im zweiten Spiel gegen die Bienitzer wurde der Sieg erzwungen. Es wurde vieles besser gemacht als im Spiel zuvor. Das Tor wurde zwar vom Gegner erzielt, aber das hatten wir uns verdient. Wir machten das Spiel und hatten die besseren Chancen.

Dann begann unsere Unentschiedenserie mit dem Spiel gegen Droysig. Immer wieder den Siegtreffer auf dem Fuß, wurde Chance um Chance vergeben. So trennte man sich 0:0. Dann das Spiel gegen die eigene F1. Dafür musste niemand motiviert werden. Jeder wollte sich beweisen und das tat die Mannschaft gut. Überraschenderweise gingen wir in Führung. Kurz danach der Ausgleich. Gute Abwehrarbeit und eine an diesem Tag überragende Michele hielten das Unentschieden. Nach diesem Höhepunkt und einer langen Pause, musste man um die Konzentration der Mannschaft fürchten. Aber wir schafften es unser gutes Level zu halten. Im Spiel gegen Fortuna gingen wir wieder in Führung. Bevor dann der Gegner zweimal zuschlug. Mit toller Moral konnten wir kurz vor dem Ende noch einmal ausgleichen. Aber auch hier war der Sieg absolut möglich. Zum Abschluß trafen wir auf die sympathischen Markranstädter. Hier spielten wir nur auf das Tor des Gegners. Leider schossen wir den Torhüter berühmt und brachten den Ball nicht über die Torlinie. Ein ungerechtes 0:0. In diesem Spiel hätte ein tolles Solo von Pepe ein Tor sehr verdient gehabt!

 

Aufgrund der vielen Unentschieden und der restlichen Spiele die gegen uns verliefen, wurden wir auf Platz 6 durchgereicht. Schießt man 2 Tore mehr, egal in welchem Spiel, ist man am Ende Dritter. Trotzdem wieder ein gutes Turnier der Mannschaft. Ich sehe es als Erfolg, dass die Mannschaft viele Anweisungen schon von selbst befolgt und man so immer mal wieder was neues versuchen kann. Wir gingen nicht ganz leer aus. Unsere Michele hielt an diesem Tag überragend und wurde zur besten Torhüterin gewählt. Herzlichen Glückwunsch!

 

Die Mannschaft bedankt sich bei unseren Eltern und Fans für die Begleitung und Anfeuerung des Teams. Ohne euch wäre das alles nicht möglich!

 

Am 24.02.13 startet die Mannschaft gegen die SG LVB in die Rückrunde. Im Moment ist das noch schwer vorstellbar, wenn man sich die Plätze ansieht. Lassen wir uns überraschen!

 

Allen eine schöne Woche!

 

L.K.

 

Hallenturnier (03.02.13)

SV Mölkau

 

Vorrunde

ELS - SV Mölkau 2:6

ELS - SV Leipzig Ost 2:1

ELS - SV Brehmer Leipzig 4:2

 

Halbfinale

ELS - SSV Stötteritz 1:1 nNs 0:2

 

Spiel um Platz 3

ELS - SV Leipzig Ost 0:1

 

Spielbericht

Tolle Steigerung im Turnierverlauf

 

Die F2 der Eintracht ging am heutigen Sonntag beim Hallenturnier des SV Mölkau an den Start. Mit dem letzten Aufgebot, aufgrund von Krankheit, stellte sich die Mannschaft praktisch von selbst auf. Verstärkung bekamen wir von Phillip und Theo, die sich toll in das Team eingefügt haben. Im Auftaktspiel gegen die Gastgeber kamen wir mächtig unter die Räder. Hier zeigte es sich was eine eingespielte Mannschaft wert ist. Ok abgehakt. Neuer Anlauf im 2. Spiel. Hier sah man nun ein anderes Team. Ein frühes Tor brachte uns auf die Siegerstraße und wir konnten sogar noch eins draufsetzen. Chancen für den Gegner waren knapp. Sicher hatten wir bei einem Lattenknaller des Teams aus dem Leipziger Osten auch Glück! Nun war alles offen in der Gruppe. Ein Sieg würde uns ins Halbfinale bringen. Das Team wollte es von Anfang an. Viele Tore, aber man sah auch einen nie aufgebenden Gegner, der ständig um Anschluß bemüht war. Bis wir kurz vor Schluß dem Treiben mit dem 4:2 ein Ende setzen konnten.

 

Halbfinale! Super, wer hätte nach dem Auftakt damit gerechnet? Hier hieß der Gegner SSV Stötteritz, die bis dahin verlustpunktfrei und ohne Gegentor blieben. Wir überraschten sie mit einem schnellen Gegentor und ständigem Druck auf den ballführenden Spieler. Leider fiel mit der einzigen Chance das Gegentor. Im Neunmeterschießen verloren wir 0:2. Unser bestes Spiel!

 

Also Spiel um Platz 3. Hier hieß der Gegner nochmal SV Leipzig Ost. Es war ein ausgeglichenes Spiel. Mit dem glücklicheren Ende für den Gegner. Leider wurde uns ein Tor nicht anerkannt, was wir praktisch mit der Schlußsirene erzielten. Schade, dass wir so um den Lohn gebracht wurden. Aber hätte mir heute morgen einer gesagt, dass wir Vierter werden, hätte ich ihn für verrückt erklärt. Ich zolle dem zusammengewürfelten Team ein großes Lob für die tolle Leistungssteigerung!

 

Allen eine schöne Woche! Ich freu mich auf ein Wiedersehen in der  nächsten Woche im Camp!

 

L.K.

 

Hallenturnier (13.01.13)

SSV Markranstädt

 

Vorrunde

ELS II - SSV Markranstädt II 2:0 (Pepe,Hans)

ELS II - MoGoNo 2:1 (2x Sean)

ELS II - Eintracht Lützen 0:4

 

Spiel um Platz 5

ELS II - SG Leipzig-Bienitz 1:4 (Oliver)

 

Spielbericht

Turniersiegerbesieger

 

Unsere F2 war heute zu Gast beim Hallenturnier des SSV Markranstädt. Wir bedanken uns beim Gastgeber für die tolle Organisation und bei den anderen Mannschaften für die tollen Spiele!

 

Zum Turnierverlauf. Im ersten Spiel gegen die "Zwote" des Gastgebers haben wir alles unter Kontrolle, spielen auf ein Tor, schießen aber leider viel zu wenig Tore. Letzteres sollte uns zum Verhängnis im weiteren Turnierverlauf werden. Endstand 2:0. Das zweite Spiel verlief ähnlich. Wir schafften es, den Gegner weit weg von unserem Tor zu halten. Dafür gelang es uns, selbst 2 Tore vorzulegen. Der spätere Turniersieger MoGoNo kam lediglich zum Anschlußtreffer. Tolles Spiel! Endstand 2:1. 6 Punkte und 4:1 Tore bis dahin und voll auf Halbfinalkurs. Dann holte uns das erste Spiel wieder ein. Bis dahin Gruppenerster in unserer Vorrundengruppe, kam es zu einem unerklärlichen Bruch in unserem Spiel. Hier wurden unsere Jungs auseinander genommen. Wir kamen gegen Eintracht Lützen mit 0:4 unter die Räder. Eigentlich hätten wir voller Selbstvertrauen sein müssen, nach den ersten beiden Spielen. Oder waren wir etwa mit dem Kopf schon im Halbfinale? Es folgte die Strafe. Uns blieb bei drei punktgleichen Mannschaften Platz 3 in der Vorrunde und Spiel um Platz 5. In diesem unseren letzten Spiel gelang uns nicht mehr viel. Außer dem Torerfolg, konnten wir der SG Leipzig-Bienitz nichts mehr entgegensetzen. So verloren wir auch dieses Spiel 1:4.

Wir gratulieren dem Sieger MoGoNo! Dem wir seine einzige Niederlage beigebracht haben!

 

Fazit: Hängende Köpfe nach Gegentoren bringen uns nicht weiter. Gerade in solchen Situationen sollte man sich gegenseitig aufrichten. Es geht immer weiter. Gerade bei Hallenturniere kann man ein Spiel noch so schnell drehen. Wir orientieren uns an den ersten beiden Spielen. Da war viel Gutes dabei! Allen eine schöne Woche!

 

L.K.

 

Hallenturnier (29.12.2012)

SV Lokomotive Engelsdorf

 

Vorrunde

ELS II - SV Mölkau II 0:3

ELS II - SG Taucha II 1:0

ELS II - SV Lok Engelsdorf II 1:0

 

Halbfinale

ELS II - SG Taucha I 0:1

 

Spiel um Platz 3

ELS II - SV Mölkau 04 II 0:2

 

Spielbericht

Gelungener Start

 

Am gestrigen Samstag startete unsere F2 in die Hallensaison. Wir waren zu Gast beim SV Lokomotive Engelsdorf. Der Gastgeber bot perfekte Rahmenbedingungen und ein sehr gut organisiertes Turnier. Vielen Dank dafür! Wir haben uns sehr wohl gefühlt, da auch die Stimmung unter den Mannschaften, Trainern und Eltern sehr gut war.

Bei diesem Turnier waren 8 Mannschaften am Start. Die Vorrunde wurde in 2 Gruppen ausgespielt.

 

Im ersten Spiel trafen wir gleich auf die gute Mannschaft aus Mölkau. Hier schlugen wir uns selbst, durch mehrfachen Ballverlust in der eigenen Abwehr. Dabei hätte das Spiel auch 0:0 ausgehen können. Aber wir verloren 0:3.

Diese Fehler wollten wir im 2. Spiel vermeiden. Dies gelang uns richtig gut. Gegen die Mannschaft von Taucha II spielten wir die gesamte Spielzeit auf das gegnerische Tor. Hier gelang Oliver der spielentscheidende Siegtreffer. Wir gewannen mit 1:0.

Das letzte Vorrundenspiel bestritten wir gegen die Gastgeber. Wir wollten den guten Eindruck, den wir im letzten Spielen hinterlassen hatten, bestätigen. Das gelang uns auch. Sean gelang das entscheidende Tor zum 1:0-Sieg. So konnten wir in unserer Vorrundengruppe den 2. Platz belegen und zogen ins Halbfinale ein.

 

Im Halbfinale trafen wir auf die andere Mannschaft der SG Taucha. Die Tauchaer stellten 2 Mannschaften bei diesem Turnier. Hier sah man zwei Mannschaften auf Augenhöhe. Leider ließen wir den Gegner genau einmal kombinieren und sahen uns im Rückstand. Unser Problem war, wie im gesamten Turnier, die Chancenverwertung. Uns gelang diesmal kein Treffer, obwohl genügend Chancen vorhanden waren. So verloren wir 0:1. Da war mehr drin...

 

Also auf in das Spiel um Platz 3. Hier schloß sich der Kreis. Wir trafen auf unseren Turnierauftaktgegner den SV Mölkau 04. Auch hier war das Spiel lange offen. Dann gingen die Mölkauer in Führung. Das Spiel wurde nun hektisch und wir konnten uns nur eine wirkliche Torchance erarbeiten, die der gegnerische Hüter zunichte machte. In unserer Schlußoffensive fiel noch das zweite Gegentor. Wir verloren dieses Spiel mit 0:2.

 

Zusammenfassend sind wir mit der guten Leistung der Mannschaft zufrieden. Einzig und allein ist die Torausbeute zu bemängeln. Wir benötigen noch zu viele Torchancen um ein Tor zu erzielen. Aber auch heute sah man wieder eine Steigerung und das weiterhin Luft nach oben ist. Gut gemacht, Mädels und Jungs!Nächste Woche steigt dann das zweite Hallenturnier. Wir sind zu Gast bei Blau-Weiß Leipzig.

 

Das Team der F2 wünscht allen einen guten Rutsch!

 

L.K.

 

Testspiel (25.11.2012)

SSV Markranstädt II vs. SV Eintracht Leipzig-Süd II  0:5 (0:4, 0:0, 0:1)

 

Spielbericht

Verdienter Sieg

 

Spielfrei in der Liga bedeutet für unser Team nicht auch gleichzeitig spielfrei. Wir wollen auch an den freien Wochenenden immer weiter Spielpraxis sammeln und danken daher dem gastgebenden SSV Markranstädt für die Möglichkeit der Durchführung dieses Testspieles.

 

Auch das Wetter spielte nochmal mit. Das Grün war gut bespielbar. Um allesn Kindern ausreichend Einsatzzeit zu ermöglichen, wurde eine Spielzeit von 3x20 min vereinbart. Also rein ins Geschehen.

 

Unser Schiedsrichter (er wurde im Laufe des Spiels immer sicherer) hatte heute seine Premiere im Spielbetrieb, ebenso wie einige Spieler unserer Mannschaft, die ihren ersten Einsatz in der F-Jugend feierten. In unserer Mannschaft feierten heute Tim, Willi und Luca ihre Premiere und alle drei lösten ihre Aufgaben wunderbar!

 

Das erste Drittel war vom Dauerdruck unserer Mannschaft auf das gegnerische Tor geprägt. Was sich positiv auf die Torausbeute unseres Teams auswirkte. So ging man durch Tore von Tim und Oli mit 0:4 in Führung.

 

Im zweiten Drittel kamen nun unsere Bambinis Willi und Luca zum Einsatz. Einige Spieler bekamen ihre Pause und andere durften neue Positionen ausprobieren. Hier gab es einige aufschlußreiche Erkenntnisse für den Trainer. Auch hier wurden sich wieder Chancen erarbeitet. Leider mangelte es in diesem Drittel im Abschluß oder an der Übersicht. Meist wollte man das Tor selbst erzielen, übersah dabei den besser postierten Mitspieler. Aber auch das werden wir noch lernen. Der Gastgeber erspielte sich leider kaum erwähnenswerte Chancen.

 

Auch im letzten Drittel ließen wir uns das Zepter nicht aus der Hand nehmen. Die Gegenspieler versuchten das Team nun mit unflätigen Bemerkungen aus der Ruhe zu bringen. Aber wir wollten Fußball spielen und zeigten an diesem Tag, dass wir darin besser waren. Den Schlußpunkt durfte heute "Käpt`n Hans" setzen. Mit einem Schuss von der Strafraumgrenze überwand er den Torhüter und erzielte das 0:5. Hans wurde heute von mir als fester Kapitän bestimmt, da er im Spiel und beim Training durch Einsatz und Disziplin überzeugt. Auch in diesem Drittel hatten wir Chancen in Hülle und Fülle, aber leider keinen Blick für den Nebenmann.

 

Nach diesem Sieg gilt es nun das Selbstvertrauen in den Ligaalltag zu übertragen und beim nächsten Spieltag an diese Leistung anzuknüpfen. Am Wochenende erwartet uns der nächste schwere Gegner. Das ihr es könnt, habt ihr heute bewiesen! Ein großes Lob an alle!

 

Ich wünsche allen eine schöne Woche!

 

L.K.

 

7. Spieltag, 1. Kreisklasse Staffel 1 (18.11.2012)

TSV Böhlitz-Ehrenberg vs. SV Eintracht Leipzig-Süd II 10:2

 

Spielbericht

Die F2 zu Gast beim TSV Böhlitz-Ehrenberg. Da am Volkstrauertag nicht so früh Fußball gespielt werden darf, startete unser Spiel erst um 12:15 Uhr. Also konnte der sonntägliche Braten erst später verputzt werden. Unser Gegner steht im Moment auf einem gesicherten Mittelfeldplatz und war keinesfalls die in allen Belangen überlegene Mannschaft. Auch wenn es das Ergebnis anders ausdrückt.

 

Seit der Kaderaufstellung, ereilte uns eine Hiobsbotschaft nach der anderen. Wir mussten zahlreiche Ausfälle verkraften. So konnten wir am Spieltag geradeso eine komplette Mannschaft stellen. Dank an alle, die sich kurzfristig zur Verfügung gestellt haben und somit einen fairen Wettkampf ermöglicht haben.

 

Hinein ins Spiel. Die ersten Minuten konnten wir gut dagegenhalten und konnten auch für Entlastung sorgen. Kurze Zeit später fiel aber das erste Tor für den Gegner. Was man unseren Kindern hoch anrechnen muss, dass sie zu keiner Phase jemals aufgegeben haben. Nach dem zwischenzeitlichen 4:0, hatten wir dann unser Erfolgserlebnis. Durch erfolgreiches Pressing wurde der Ball erobert und Oli schoss das 4:1. Es waren auf beiden Seiten allerdings noch mehr Chancen vorhanden, um das Ergebnis höher zu schrauben oder für uns freundlicher zu gestalten.

 

In der Halbzeit gab es bei aller Kritik, auch Lob für manch gelungene Aktion. Leider fiel das nächste Gegentor viel zu schnell. Da war die 2. Halbzeit gerade angepfiffen. Aber auch hier hatten wir unsere Möglichkeiten. Leider waren wir zu überhastet oder uns fehlte der Überblick. Durch fehlendes Positions- und mangelhaftes Stellungsspiel konnte der Gegner seine Torausbeute auf 10 erhöhen. Aber der Schlußpunkt blieb uns vorbehalten. Nach erfolgreichem Nachsetzen und mehreren Fehlern in der Böhlitzer Hintermannschaft, konnte unser Carl den Ball hinter die Linie drücken. Für viele war es heute eine neue Erfahrung 40 min am Stück zu spielen. Dafür ein dickes Lob!

 

Unser nächstes Punktspiel findet am 01.12.12 gegen Olympia III auf der heimischen Südkampfbahn statt. Endlich mal wieder keine Weltreise zum nächsten Spiel. Zuvor bestreiten wir am Sonntag, dem 25.11.12 um 11 Uhr ein Testspiel in Markranstädt.

 

Ich wünsche allen eine schöne Woche!

 

L.K.

 

6. Spieltag, 1.Kreisklasse Staffel 1 (11.11.12)

SV Eintracht Leipzig Süd II vs. SpG Wahren/Lindenthal  1:2

 

Tore

1:0 Sean Pascal Haase, 1:1 SpG Wahren/Lindenthal, Wahren/Lindenthal

 

Spielbericht

Bienitz lässt grüßen

 

Am vergangenen Sonntag, ging es nach der langen Ferienpause. im Spielbetrieb weiter. Auf der Südkampfbahn, war die SpG Wahren/Lindenthal zu Gast. Eine Mannschaft aus der unteren Tabellenregion. Also konnte man von gleichen Voraussetzungen sprechen. Aber wir erlebten unser persönliches Dejavu.

 

Das Wetter hatte ein Einsehen. Da es nicht regnete, sehen wir es positiv. Auch unser Rasenplatz war doch einigermaßen gut zu bespielen. Der sehr gute Schiedsrichter konnte die Partie pünktlich anpfeifen.

 

Unsere Mannschaft übernahm auch sofort die Initiative. Mit Angriffen über die Seite, konnten wir die gegnerische Abwehr gut auseinanderziehen. Es dauerte auch nicht lang und wir konnten ein Tor bejubeln. Das Tor schoss Sean Pascal. Wir erarbeiteten uns auch weiterhin gute Chancen. Hohe Laufbereitschaft, hier vor allem Pepe und eine gut gestaffelte Abwehr mit Marcel, Konrad und Hans zeichneten uns aus. Leider wurde fahrlässig mit unseren Chancen umgegangen. In solchen Situationen müssen wir unbedingt konzentrierter sein und auch mal die Überlegenheit ausspielen. Der Gegner konnte sich auf dem Spielfeld keine Chance erarbeiten. Aber fiel negativ durch pöpelnde Zuschauer am Spielfeldrand auf.

 

Halbzeit. Großes Lob an die Mannschaft. Wir nahmen uns vor, unsere Chancenverwertung zu verbessern. Kleine Korrekturen im Stellungsspiel und weiter ging´s.

 

Wir legten los wie die Feuerwehr und tauchten mehrmals gefährlich vor dem gegnerischen Tor. Leider schossen wir nur den Torhüter berühmt oder verfehlten den Kasten. Dann sahen sich plötzlich alle erschrocken an. Ja, der Gegner hatte ein Tor geschossen und das wie aus dem Nichts und ja, der Ball war hinter der Linie. Nun gesellten sich zu den Unkonzentriertheiten, auch noch Disziplinlosigkeiten. Zweiteres dulde ich in unserer Mannschaft auf keinen Fall. Aber das klären wir intern. Unverständliche Unruhe überkam unser Team. Dabei hatten wir alles im Griff. So plätscherte das Spiel zwischen beiden Strafräumen dahin. Bis uns dann der entscheidende Stellungsfehler unterlief, die Abwehr überlaufen wurde und der 1:2 Endstand hergestellt wurde. Dem konnten wir leider nichts mehr entgegensetzen. Schade, so kann man sich innerhalb weniger Minuten um den Erfolg bringen. Wie in der Überschrift schon erwähnt, Bienitz lässt grüßen!

 

Mein Fazit: Man sieht, dass in der Mannschaft Potential steckt. Durch kontinuierliche Arbeit können wir uns weiter verbessern. Vor allem müssen es alle wollen und es im Training zeigen. Fehler werden immer wieder auftreten und die Kinder wissen, dass sie diese machen dürfen. Aber im gleichen Atemzug daraus lernen müssen.

 

Unsere nächsten Spiele finden am am 18.11.12 in Böhlitz-Ehrenberg und am 24.11.12 unser Testspiel in Markranstädt statt. Bitte vor allem zweiteres beachten, da für unsere Mannschaft an diesem Spieltag spielfrei angegeben war.

 

L.K.

 

5. Spieltag,1. Kreisklasse, Staffel 1 (21.10.12)

SG Leipzig-Bienitz II vs. SV Eintracht Leipzig Süd II 2:1 (0:1) 

 

Tore

0:1 Oliver Reinhardt, 1:1 SG Bienitz, 2:1 SG Bienitz

 

Spielbericht

Heute war mehr drin

 

Am Sonntag ging es für die F2 der Eintracht wieder mal auf weite Reise. Wir waren zu Gast bei der SG Leipzig Bienitz und derer F2. Wer auch immer sich diese Staffeleinteilung ausgedacht hat, muss nicht ganz bei der Sache gewesen. Unsere Auswärtsspiele finden ständig im Norden von Leipzig statt. Bei der derzeitigen Baustellensituation in Leipzig sind Fahrzeiten von 45 min und mehr an der Tagesordnung. Ich möchte gar nicht drüber nachdenken, wenn man auf öffentliche Verkehrsmittel angewiesen wäre.

 

Das Wetter meinte es heute noch einmal sehr gut mit uns. Herrliche Sonne und ein gut zu bespielender Platz luden zum Fußball spielen ein.

 

Hinein ins Spiel und in die 1. Halbzeit. Der gute Schiedsrichter hatte es leicht mit beiden Mannschaften. Die Kinder beider Teams probierten nicht lange herum und fingen an sich Chancen zu erarbeiten. Michele konnte man in der 1. Halbzeit nicht überwinden. Sie wuchs über sich hinaus und hielt uns die Null fest. Im Gegensatz zum Gegner konnten wir uns über eine genutzte Chance und somit über unser erstes Saisontor für die Mannschaft durch Oli freuen. Die Chancen um das Ergebnis in die Höhe zu schrauben, waren durchaus vorhanden. So gingen wir erstmals in dieser Saison, mit einer Führung in die Pause und diese war keinesfalls unverdient.

 

Ja, das war schon nicht schlecht was wir da zeigten und natürlich eine Leistungssteigerung gegenüber den anderen Spielen. Es wurde gewechselt in der Halbzeit und wir wollten den Schwung aus der 1. Hälfte mitnehmen.

Nun waren die Bienitzer aggressiver und ihr Torwart muss irgendwas ballmagnetisches im Pausentee gehabt haben. Von nun an hielt er jeden Ball. Selbst größte Chancen machte er zunichte. So bewahrheitete sich eine Weisheit. Wer vorne seine Chancen nicht nutzt....

Beim ersten Gegentor wurden wir überlaufen und Michele mit einem harten Schuss überwunden. Auch wenn sie noch mit den Fingerspitzen dran war, reichte es diesmal leider nicht. Man merkte, dass beide Teams den Sieg wollten. Die Bienitzer hatten das Glück auf ihrer Seite. Fast mit dem Schlusspfiff erzielten sie den Siegtreffer. Der Schiri pfiff noch kurz den Anstoß an und danach sofort ab. Buchstäblich in letzter Sekunde verloren. Aber Glückwunsch an die Gastgeber zu ihrem Sieg!

 

Letztendlich war es ein Spiel auf Augenhöhe, leider mit dem glücklicheren Ende für den Gastgeber. Auch wenn wir dieses Spiel nicht überbewerten wollen, sah man trotzdem weiter Fortschritte und so muss es sein.

 

Allen eine schöne Woche und noch schönere Ferien!

 

L.K.

 

4. Spieltag, 1. Kreisklasse, 1. Staffel (07.10.2012)

SV Eintracht Leipzig-Süd II vs. SV Dölzig 0:11

 

Spielbericht

Die Überlegenheit drückt sich im Ergebnis aus

 

Am Sonntag, war der 4.Spieltag in der 1.Kreisklasse angesetzt und unser Gegner war der SV Dölzig. Eine Mannschaft aus der oberen Hälfte der Tabelle, die schon mehrere gute Ergebnisse im Laufe der frühen Phase der Saison erzielt hatte. Wir waren also gewarnt. Wir wollten an die gar nicht so schlecht einzustufende Leistung in Lausen anknüpfen. Aber...

 

Das Wetter meinte es heute nochmal gut mit uns. Es wurde während des doch noch etwas wärmer und der Platz gut zu bespielen. Ihre ersten Pflichtspiele bestritten heute Carl und Tim. Herzlich willkommen im Team!

 

Der gute Schiedsrichter pfiff das Spiel pünktlich an. Wir sahen ausgeglichene Anfangsminuten, in denen sich beide Mannschaften abtasteten. Diese Phase wurde spätestens nach dem ersten Tor der Dölziger beendet. Danach verfiel die Kinder wieder in das alte Muster. Man sah hängende Schultern und Köpfe. Die Mannschaftsbesprechung vor Spielbeginn war aus den Köpfen irgendwie verflogen. Wir wollten trotz des Gegentores nicht aufhören zu kämpfen und Teamgeist zeigen. Aber früh wurde der Ball Verloren und es wurde wieder zugeschaut wie sich der Gegner die Bälle zuspielt. Die Folge davon waren weitere Gegentore. Leider kann ich von keiner Chance unsererseits berichten.

 

In der Halbzeitpause hörte man dann immer wieder Rufe, wie "Trainer ich will da spielen" oder "Lars ich will da nicht spielen".Wir werden weiterhin auf den Positionen rotieren und es muß sich jeder in den Dienst der Mannschaft stellen.

 

Die zweite Hälfte begann ohne Abtasten. Der Gegner war munter und schleppte unsere verlorenen Bälle immer und immer wieder vor das Tor von Michele. Sie stand heute wieder im Mittelpunkt und zeigte trotz der vielen Gegentore eine gute Leistung. Zeitweise wurde der Kampf wieder aufgenommen, aber der Gegner bestrafte fast jeden Fehler. Sie waren einfach cleverer und gedankenschneller als wir. Auch in der 2.Halbzeit waren wir chancenlos. Auch wenn die Dölziger stärker als die Lausener waren, kann man sich nicht einfach seinem Schicksal ergeben. Bestes Beispiel dafür war, als wir den Ball beim Einwurf verlieren und einige freuen sich darüber und bleiben stehen, während dessen der Konter läuft und der Rest der Mannschaft verzweifelt versucht, den Gegner auf Distanz zu halten. Hier müssen wir lernen, dass Einer für den Anderen da zu seien hat.

 

Die nächste Woche besteht nur aus Training. Da wir im Pokal bereits ausgeschieden sind, haben wir am Wochenende spielfrei. Das nächste Spiel haben wir in 14 Tagen in Bienitz. In dieser Zeit werden wir im Training intensiv arbeiten und versuchen uns beim nächsten Spiel wieder zu steigern. Ich weiß, dass ihr das könnt, aber ihr müsst es auch wollen.

 

Ich wünsche allen einen guten Start in die Woche!

 

L.K.

 

3. Spieltag, 1. Kreisklasse, 1. Staffel (29.09.2012)

SG Lausen vs. SV Eintracht Leipzig-Süd II 6:0

 

Spielbericht

Das Ergebnis fällt zu hoch aus

 

Unsere Mannschaft war am gestrigen Samstag bei der SG Lausen zu Gast. Diese Mannschaft hatte bisher ein Spiel gewonnen und eins verloren. Also war keine Tendenz auszumachen. Allerdings wollten wir gegen den Trend arbeiten und die Torausbeute für den Gegner in Grenzen halten, so wie selbst für Torerfolge sorgen und etwas für unser Selbstbewußtsein tun.

 

Der Herbst zeigte sich von seiner goldenen Seite. Die Sonne strahlte über den gut zu bespielenden Platz.

 

Start in die 1.Halbzeit. Wir begannen gut und spielten nach vorn. Der Gegner konnte in den ersten Minuten gut beschäftigt werden. Die Jungs versuchten mit Passspiel vor das Tor zu kommen, was ihnen in einigen Situationen auch gut gelang. Leider fehlte hier die letzte Konzentration und Konsequenz im Abschluß. Aber endlich den Gegner auch mal in Schwierigkeiten gebracht. Mangelende Konzentration ließ uns dann auch in Hintertreffen geraten. Aber kein Vorwurf, es dürfen Fehler gemacht werden. Wenn wir daraus lernen, haben wir schon viel erreicht. Der Gegner war in der Lage unsere Fehler auszunutzen und es ging mit 0:3 in die Pause.

 

In der Pause gab es viel Lob für die bisher beste Halbzeit dieser Saison. Wir nahmen uns vor noch einmal alle Kräfte zu mobilisieren.

 

Der Anfang der 2.Hälfte nahm einen guten Verlauf. Wir konnten gut dagegenhalten und erarbeiteten uns wieder Chancen. Aber wieder ohne sie zu nutzen. Da wir aber schon zusammenspielten, sehe ich eine Steigerung gegenüber der letzten Partien. Der Gegner hingegen nutze wieder seine Chancen. Bei unserem Torhüter können wir uns bedanken, dass nicht noch mehr Tore fielen. Am Ende stand es 0:6. Wenn wir die Fehlerquote weiter minimieren und DISZIPLINIERT als Team auftreten, werden wir uns weiter steigern. Wir müssen lernen, dass jeder für den Anderen da sein muss und wir nur als Team erfolgreich sein können.

 

Der Ausblick auf nächste Woche. Am Di und Do wie gewohnt Training. Bevor dann am Sonntag das Heimspiel gegen den SV Dölzig steigt.

 

Ich wünsche allen einen guten Start in die Woche und den Kranken gute Besserung!

 

L.K.

 

2. Spieltag, 1. Kreisklasse, Staffel 1 (23.09.2012)

SV Eintracht Leipzig-Süd - VfK Blau-Weiß Leipzig 0:9

 

Spielbericht

Der Gegner gewinnt verdient

 

Am heutigen Sonntag war das Team von Blau-Weiß Leipzig zu Gast auf der Südkampfbahn. Während wir letzte Woche eine Niederlage kassierten, konnte der Gegner in seinem ersten Spiel als Sieger vom Platz gehen. Nach einer Woche Training blickten wir hoffnungsvoll auf das Spiel. Einige Kinder hatten sogar von einem Sieg geträumt, wie ich nach dem Spiel erfahren habe.

Zwei jüngere Kinder, die eigentlich noch in der Bambinimannschaft spielen können, bereicherten heute unser Team. Vielen Dank an Louis und Benjamin. Es wird auch in Zukunft so sein, dass die Bambinikinder "Kleinfeldluft" schnuppern, um nicht völlig unvorbereitet in die nächste Saison zu gehen.

 

Der frühe Morgen war recht frisch, aber im Laufe des Spieles, verwöhnte uns die Sonne doch noch mit einigen Strahlen und kalt wird es eh niemanden, wenn die Kids spielen, weder auf noch neben dem Feld.

 

Der junge Schiedsrichter war immer bemüht, die Kontrolle über das Spiel zu haben. Was ihm auch meistens gelang. Leider dauerte es nicht lange und unsere Kinder wurden aus ihren Siegträumen gerissen. Klar war das erste Tor irregulär, aber es sind eben Tatsachenentscheidungen und damit muss man leben. Leider war die Fehlerquote heute wieder sehr hoch. So konnte der Gegner bis zur Pause auf 0:4 erhöhen. Die Gründe dafür sind vielschichtig. Das werden wir im Training klären.

 

Es gab zahlreiche Verbesserungsvorschläge von seitens des Trainers in der Pause. Alle Kinder hörten gespannt zu.

 

Leider änderte sich das Bild in Hälfte zwei nicht. Wir konnten uns keine Chance herausarbeiten. Unsere Bemühungen endeten spätestens in der Hälfte des Gegners und bei den großgewachsenen Abwehrspielern. So schnell wie wir den Ball verloren, so schnell war er wieder vor unserem Tor, weil wir teilweise tatenlos zu sahen. So konnten die Kicker von Blau-Weiß das Endergebnis auf 0:9 hochschrauben. Das war verdient und Glückwunsch dazu! Ok, Mund abwischen und weitertrainieren!

 

Die nächste Woche sieht wie folgt aus. Am Dienstag spielen wir das Testspiel gegen den VfB Zwenkau und wollen direkt aus dem Training ins Spiel oder aus dem Spiel ins Training gehen. Der Donnerstag ist dann wieder ein ganz normaler Trainingstag, bevor wir das dritte Punktspiel am Samstag in Lausen bestreiten.

 

Ich wünsche allen einen schönen Wochenstart!

 

L.K.

 

1. Spieltag, 1. Kreisklasse, Staffel 1 (16.09.2012)

SG LvB vs. SV Eintracht Leipzig-Süd II 11:0 (2:0)

 

Spielbericht

Zweite deutliche Niederlage

 

Die F2 der Eintracht war heute zu Gast bei der SG LVB. Nach der heftigen Niederlage am vergangenen Wochenende, wollten wir uns steigern. Kleine Schritte im Lernprozess vollziehen. Leider gelang uns dies nicht.

 

Tolles Wetter und ein sehr gut zu bespielender Rasen, waren die besten Voraussetzungen für das erste Punktspiel dieser Saison. Der nicht immer sichere Schiedsrichter pfiff die Partie pünktlich an.

 

In den ersten Minuten war das Spiel ausgeglichen. Aber die besseren Chancen hatte der Gegner. Wieder einmal rettete uns Michele die Null. Spätestens an der Mittellinie fand unser Spiel ein jähes Ende. Sehr schade, da wir uns mehr vorgenommen hatten und den Gegner nicht ins Spiel kommen lassen wollten. Ab der 20 min begann LVB seine Chancen zu nutzen und spielte seine Chancenüberlegenheit aus.

Ok Halbzeit. Ein Schluck aus der Teeflasche und eine kurze Ansprache, wie wir es besser machen können. Aber leider spielte auch in der 2.Halbzeit nur LVB. Einmal kamen wir vor das gegnerische Tor, konnten aber leider diese Chance nicht nutzen. Immer wieder wurde der Ball in der Vorwärtsbewegung verloren und der Gegner schaltete schnell um. Fast jeder Gegenstoß führte zu einem Tor. Glückwunsch an die Neue Linie zum Sieg!

 

Am Dienstag werden wir im Training weiter arbeiten. Wir hoffen auf hohe Beteiligung.

Bitte nicht den Elterntreff ab 19 Uhr vergessen. Auch da hoffen wir auf hohe Beteiligung!

 

L.K.

 

1. Pokalrunde, Stadtpokal (08.09.2012)

SC Eintracht Schkeuditz vs. SV Eintracht Leipzig-Süd 15:0

 

Spielbericht

Deutliche Niederlage in der 1. Pokalrunde

 

Das Team der F2 war vergangenen Samstag zu Gast beim SC Eintracht Schkeuditz. Die 1. Pokalrunde im 2. LVV-Cup stand auf dem Plan.

Das Wetter war hochsommerlich und wir fanden einen gut zu bespielenden Platz vor.

 

Nach gerade einmal zwei Trainingseinheiten und einem neuformierten Team, konnte man fast erahnen, dass die Trauben für uns sehr hoch hängen würden. Unser Gegner war eine eingespielte F1 Mannschaft aus Schkeuditz. Wir gerieten von Anfang an unter Druck. Die Schkeuditzer zeigten, dass sie schon länger zusammenspielen und nahmen Fahrt auf. Leider trafen sie auf nur wenig Gegenwehr. Wir taten uns schwer im Abwehrverbund und konnten uns aus der Umklammerung nur selten befreien. Unsere Torhüterin Michele bewahrte uns, trotz der hohen Niederlage, vor weiteren Toren.

 

Die erste und zweite Halbzeit glichen wie ein Ei dem anderen. Man sah einen Schkeuditzer Sturmlauf. Der Sieg geht auch in dieser Höhe absolut in Ordnung. Glückwunsch an den Gegner zum Einzug in die 2. Pokalrunde.

 

Nun heißt es im Training Fahrt aufzunehmen und dieses Spiel zu analysieren. Es kommt viel Arbeit auf uns zu. Ich freu mich darauf.

 

Nächste Woche gehts zum ersten Punktspiel zur LVB. Dort wollen wir uns besser präsentieren! Aber erstmal sehen wir uns zum Training am Dienstag!

 

L.K.