Spielberichte Saison 2013/2014

 

21.Spieltag, 2.Kreisklasse Staffel II (01.06.14)

SV Eintracht Leipzig-Süd vs. SV West 03 3:1 (2:1)

 

Aufstellung

Luca, Rasmus, Thalina, Jakob, Willi, Xaver, Carl, Elias

 

Tore

0:1 West, 1:1 Xaver, 2:1 Jakob, 3:1 Elias

 

Spielbericht

Sonntag Vormittag und auf der Südkampfbahn herrscht Ruhe. Ein komischen Bild, ist sonst am Wochenende doch immer Budenzauber bei der Eintracht angesagt. Also mussten wir daran etwas ändern und empfingen die SpG Lindenau / West II. Leider fanden zwei der eingeladenen Kinder den Weg nicht zur Eintracht, so dass wir mit lediglich acht Spielern antraten. Diese sollten Ihre Aufgabe aber recht ordentlich machen. Fussballerisch war es heute leider nicht unser bestes Spiel, aber am Ende gewinnen wir sehr verdient mit 1:3. Nach ein groben Fehler von Jakob, der den Ball direkt vor unserem Tor in die Mitte schießt, braucht der Gegner diesen nur einschieben und so stand es nach drei Minuten 0:1. Nachdem klarste Chancen ebenfalls ungenutzt blieben und der Torwart des Gegners regelmäßig beschossen wurde, konnte Xaver endlich den Bann brechen und schoss ausnahmsweise am Torwart vorbei. 1:1. Wir drückten weiter aufs Tempo und mit dem Pausenpfiff macht Jakob seinen Fehler wieder gut und schoss wunderbar aus 13 Metern den Ball in den Winkel. 2:1 zur Pause. Wir hatten das Spiel gedreht. Selbst die Kinder merkten in der Pause an, dass dies wohl das einzig positive in den ersten 20 min war. Die Bälle wurden nicht angenommen, selten wurde sauber gespielt. Wir hatten ja noch eine zweite Halbzeit. Hier änderte sich das leider auch nicht, so dass das Ergebnis verteidigt wurde, dennoch mit mehr Spielanteilen für uns. Elias konnte sich noch einmal durchsetzen und hatte nun ebenfalls Zielwasser getrunken. 3:1 und etwas Ruhe. Dies war auch der Endstand. Bezeichnend, das beim finalen neun Meter Schießen nicht einer unserer Schüsse den Weg ins Tor fand. Aber was soll´s 3:1 gewonnen, drei Punkte und nun noch ein Spiel vor der Brust. Auf geht´s in den Endspurt!

 

19.Spieltag, 2.Kreisklasse Staffel II (10.05.14)

SV Eintracht Leipzig-Süd vs. Knautkleeberg 3:1 (0:1)

 

Aufstellung

Carl, Till, Ben, Jakob, Willi, Sean, Louis, Xaver, Rasmus, Philip, Elias

 

Tore

0:1 Knautkleeberg, 1:1 Willi, 2:1 Willi, 3:1 Jakob

 

Spielbericht

Da waren es nur noch drei. Die Saison neigt sich dem Ende. Die Eintracht befindet sich auf der Zielgeraden. Im viertletzten Spiel der Saison hatten wir den Knautkleeberger SC zu Gast. Nachdem wir letzte Woche noch gerade so eine Mannschaft zusammen bekommen haben, war unser Kader diesmal voll besetzt. Die Hoffnungen auf drei Punkte waren somit gegeben. In der ersten Halbzeit neutralisierten beide Teams sich größtenteils gegenseitig, mit leichter spielerischer Überlegenheit für uns, allerdings ohne große Chancen. Kurz vor dem Halbzeitpfiff hatte der unerfahrene Schiedsrichter seine Pfeife gefunden und begann diese auch zu benutzen. Er pfiff einen Freistoß für den KSC in einem Winkel zum Tor der eigentlich ungefährlich ist. Dachten sich alle nur nicht das Kind das schoss. Mit der Pike oben links unhaltbar in den Winkel. Tor. Pfiff. Halbzeit. Komisch. Okay, mussten wir halt nun zwingender werden. Der Trainer mahnte an, weiter über die Flügel zu spielen und nicht immer durch die mitte sowie den Ball flach zu halten. Kopfballtore macht sowieso keiner. Zitat eines Coaches. Die zweite Hälfte beginnt und es klappt. Tatsächlich wird besser kombiniert und über die Flügel gespielt. Nach Handspiel des Gegners bekommen wir einen Freistoß. Sean schießt hoch, zum Ärger des besagten Trainers, aber Willi köpft den Ausgleich. Gut, der Trainer ist dann erst mal ruhig. Kurze Zeit später eine erneute Kombination über den Flügel Ben setzt sich durch und schießt. Der Torwart lässt nur abtropfen. Willi ist erneut zur Stelle und besorgt die 2:1 Führung. Durch eine stabile Abwehr brennt hinten auch nichts weiter an und wenn ist Carl zur Stelle. Nachdem letzte Woche Elias in der letzten Sekunde den Ausgleich schießen konnte, ist es diesmal Jakob, der den 3:1 Endstand per Fernschuss erzielt. Ein tolles Spieler aller Kinder. Die Entwicklung zeigt weiter in die richtige Richtung. Freuen wir uns auf die letzten drei Spiele.

 

18.Spieltag, 2.Kreisklasse Staffel II (04.06.14)

SpVgg Leipzig vs. SV Eintracht Leipzig-Süd 1:1 (0:0)

 

Aufstellung

Luca, Rasmus, Carl, Willi, Louis, Xaver, Elias, Erik

 

Tore

1:0 SpVgg; 1:1 Elias

 

Spielbericht

Die Osterpause ist vorbei. Zeit in die letzten Spiele der Saison zu gehen. Nach unserem erfolgreichen letzten Test am vergangenen Wochenende waren wir diesmal zu Gast bei der 2. Mannschaft der Spielvereinigung. Konnten wir dies am vergangenen Wochenende noch klar in 20 min. besiegen (4:0) stand das Spiel heut unter keinem guten Stern. Kurzfristige krankheitsbedingte Absagen ließen uns mit lediglich acht Mann antreten, wobei Erik sein erstes Spiel überhaupt macht. Der Schiedsrichter fand ebenfalls nicht den Weg zur Spielvereinigung, so dass ein Betreuer des Gastgebers pfiff. Die Trainer schworen die Junga ein von Beginn an wach zu sein, hatte man in der Vergangenheit diesbezüglich doch immer wieder die ersten Minuten versäumt. Die wikte glücklicherweise, so dass wir trotz Rumpfbesetzung drei, vier klare Torchancen hatten. Vor dem Torwart allerdings die Nerven verloren bzw. den Ball nicht stoppten (Elias, Xaver, Willi). Ein Pfostenschuss der SpVgg wurde durch einen Pfostentreffer unsererseits ausgeglichen. Zur Halbzeit wäre eine Führung nicht unverdient gewesen. Hätte, wenn und aber, es ging mit 0:0 in den Pausentee. Dieser war auch bitter nötig, merkte man bereits in der ersten Halbzeit, dass die Kraft ohne Wechlser nachließ. Da mussten die Jungs nun aber durch. Ziel für die zweite Halbzeit war kein Gegentor zu bekommen, da wir uns sicher waren selbst immer eins schießen zu können. Diese Aufgabe erfüllten wir bis zwei Minuten vor Schluss auch bestens. Selbst kassierten wir kein Tor, hatten weitere Gelegenheiten auf die Führung. Es sah nach einem 0:0 aus. Luca im Tor war dies allerdings zu langweilig, also dachte er sich schießt er den Abstoss statt zur Seite in die Mitte zum Gegner. Diese nahm den Ball und schoß unbedrängt das 1:0 kurz vor dem Schluß für den Gastgeber. Die Jungs waren down, hatten Sie doch bis dahin bravorös gekämpft. Der Schiri zeigte zwei Minuten Nachspielzeit an und wir warfen alles nach vorne. Aus einem Konter der SpVgg resultierte ein Ecke. Diese sprang Rasmus an die Hand. Strafstoss! Eine Minute zu spielen. Luca macht seinen Fehler wieder gut. Hält den Ball und leitet direkt den Konter unsereseits ein. Willi spielt den Ball nach außen zu Xaver. Der in Gasse zu Elias, der zum Jubel aller mit der letzten Sekunde den verdienten Ausgleich schoß. 1:1 Endstand. Toll gekämpft und die Hoffnung in den kommenden Spielen wieder alle an Bord zu haben machten die Eltern und Trainer überglücklich. Auf eine schöne Trainingswoche.

 

17.Spieltag, 2.Kreisklasse Staffel II (13.04.14)

SV Lipsia Eutritzsch vs. SV Eintracht Leipzig-Süd 1:0

 

Spielbericht

Es ist wieder Samstag Vormittag. Zeit für die zweitjüngsten Eintrachtler Fußball zu spielen. Unsere F2 war zu Gast bei Lipsia Eutritzsch. Hatten wir uns durch unseren Sieg am vergangenen Wochenende viel Selbstvertrauen geholt, wollten wir diesen Trend fortsetzen und die noch sieglosen Gasgeber ebenfalls schlagen. Leider wussten unsere Jungs anscheinend ebenfalls das wir gegen den Tabellenletzten spielen, dementsprechend war es schwer die Konzentration hochzufahren. Also zum Spiel. Unsere Jungs versuchten den Ball laufen zu lassen und es folgten auch Passstaffeten über mehrere Stationen. Dies ist auch das Positivste am Spiel gewesen. Die besseren spielerischen Anlagen waren auf unserer Seite. Lediglich an den Feinheiten muss gearbeitet werden. Ball annehmen, passen wenn der Gegner kommt, nicht zu viel dribbeln...

 

In der ersten Halbzeit haben Willi, Elias und Louis jeweils die Chance uns in Führung zu bringen, vergeben leider die Möglichkeiten. Der Gegner taucht ebenfalls ein zwei mal vor unserem Tor auf. Carl pariert allerdings super. Es geht mit einem 0:0 in die Halbzeit. Michel und Lukas versuchten die Feinheiten anzusprechen, am heutigen Tag allerdings ohne Erfolg. Dafür war die Konzentration nicht hoch genug. Die zweite Halbzeit zeigt ein sehr ausgeglichenes Spiel mit leichter optischer Überlegenheit für uns, allerdings ohne Durchschlagskraft. So passiert das, was bei solchen Partien halt passiert. Der Gegner schießt ein fantastisches Tor oben rechts in den Winkel. Unhaltbar. Der Schock war den Kindern anzusehen, dennoch versuchten wir weiter zu spielen, nun allerdings zu zwanghaft und ohne die nötige Lockerheit. Ein weiterer Punkt, den wir noch lernen müssen. Auch wir haben noch zwei Möglichkeiten auf den Ausgleich, allerdings wird der Ball jeweils nicht angenommen und dementsprechend auch kein Tor erzielt. Wir verlieren 1:0 und freuen uns in der kommenden Woche weiter an uns arbeiten zu dürfen. Postiv ist weiterhin die spielerische Entwicklung sowie der schöne Zusammenhalt unter den Kindern. Die Trainer sind optimistisch, das mit einer konzentriertern Einstellung auch in Zukunft noch Siege gefeiert werden.

 

16.Spieltag, 2.Kreisklasse Staffel II (05.04.14)

Eintracht Leipzig-Süd II vs. SG Leipzig-Bienitz 4:1 (3:0)

 

Spielbericht

 

Samstag vor dem Frühstück auf der Südkampfbahn. Es versammeln sich acht Kinder des Gastegbers SV Eintracht Leipzig Süd und ein paar mehr Kinder des Gegners im Spiel unserer F 2 gegen die SG Leipzig-Bienitz in der Raschwitzer Straße. Die Wechselspieler bei unserer Mannschaft sind leider dem Spiel ferngeblieben, so dass die Aufstellung sich ebenfalls von selbst ergab. Wissend das wir gegen den Tabellenzweiten spielen und das Hinspiel deutlich 1:14 verloren hatten ging es den Trainer Michelé und Lukas darum, das im Training geübte aufs Spiel zu übertragen. Das heißt Passspiel, Laufbereitschaft und ein entsprechend verbessertes Stellungsspiel auf dem großen Kleinfeld. Also starten wir um 09.00 Uhr mit Luca im Tor, Carl und Ben, der ein super Spiel machte, in der Abwehr. Willi und Jakob im defensiven sowie offensiven Mittelfeld. Elias im Sturm und Louis im linken sowie Xaver im rechten Mittelfeld. Das Ergebnis sollte primär keine Rolle spielen, da auch die Trainer keinen Gegner wirklich einzuschätzen wissen und eher auf die eigene Entwicklung schauen. Die Schiedsrichterin pfiff an und die zahlreichen Zuschauern sahen ein Spiel ausschließlich in des Gegners Hälfte. Es funktionierte das Passspiel. Die Positionen wurden gehalten und wir ließen den Gegner ins Leere laufen. Die erste Halbzeit war fussballerisch sehr schön anzusehen. Die Abwehr macht hinten dicht und stand in Höhe der MIttellinie am Gegner dran. Vorne wurde sich in die freien Räume bewegt und tolle Kombinationen über die Außenspieler eingeleitet. So war es auch einem Seitenwechsel vor dem 9 Meter Raum des Gegners zu verdanken das Louis nach Pass von Xaver zu Jakob und weiter zu Ihm zwei Gegner aussteigen lassen konnte und zum 1:0 einschoß. Etwas komisch für Louis und den Rest der Mannschaft. So oft haben wir noch nicht 1:0 geführt. Der Jubel fiel dementsprechend auch verhaltener aus. Kurze Zeit später war dieser dafür umso größer nachdem diesmal Louis Willi den Ball zu spielte. Dieser auf Elias verlängerte, der ebenfalls unhaltbar zum 2:0 vollstreckte. Nachdem kurze Zeit später Luca den Abschlag auf die Außenbahn spielte. Louis wie im Training geübt den Ball die Linie entlang verlängerte, Elias sich erneut durchsetzte und nicht nur frei auf das Tor zu lief sondern dieses auch traf, war der Jubel auch wesentlich euphorischen. Die Kinder fingen mehr und mehr an, an sich zu glauben. Eine verdiente Pausenführung. Gab es in der ersten Halbzeit doch keine nennenswerten Chancen der Bienitzer. In der Halbzeit mahnte das Trainingespann an, das bisher viele Gegentore erst in den zweiten 20 min fielen. Man müsse nun sehr aufpassen, um diese spielerisch tolle erste Halbszeit zu versüßen. Verletzungsbedingt musste Carl ins Tor und Luca versuchte sein Glück im Spiel. Der Gegner stellte ebenfalls etwas um und das Spiel entwickelte sich mehr zum Kampf. Die spielerische Leichtigkeit war dahin und es ergaben sich durch einzelne Fehler Tormöglichkeiten auf beiden Seiten. Wir standen nicht mehr weit genug auf den Außenbahnen, schafften es aber durch cleveres Mitdenken die wichtigen Postionen (Abwehr, defensives Mittelfeld) immer abzudecken. Dies überraschte auch die Trainer. Als Luca einmal vergaß den Ball auf die außen zu klären, ging dieser leider per Prellschuß ins eigene Tor und es wurde kurz etwas zittriger. Xaver konnte nach Pfostenschuß von Elias allerdings den Endstand zum 4:1 herstellen. Ein Ergebnis, dass die Trainer sehr froh stimmt. Noch mehr Spaß macht allerdings die Entwicklung der Kinder innerhalb von sehr kurzer Zeit und der Versuch die Gedanken der Trainer umzusetzen. Ein großes Lob an alle Monster die diesen schönen Samstg früh bescherrt haben. Hoffen wir nächste Woche nachlegen zu können.

 

L.H.

 

Hallenturnier beim SV Naunhof (11.01.2014)

 

Aufstellung

Linda, Luca, Xaver, Rasmus, Louis, Carl, Willi und Ben

 

 

Turnierbericht

Ein klasse Turnier mit Mannschaften aus der Region, aber auch aus Berlin und Halle. Die Leistungsunterschiede waren hoch, für unsere Kickers eine gute Gelegenheit zu kämpfen. Am Ende konnten wir einen klasse siebten Platz erreichen und unsere Kinder haben sich mehr gefreut als die Kids des Siegers von Herta 03. Mit diesem Ergebnis gehen wir in die nächsten Turniere, die Kinder werden sich steigern und viel lernen.

 

13.Spieltag, 2.Kreisklasse Staffel 2 (08.12.13)

SV Panitzsch/Borsdorf vs. SV Eintracht Leipzig-Süd 2:0 (1:0)

 

Spielbericht

 

Heute war die Mannschaft zu Gast beim Tabellenführer. Ohne großen Respekt zu zeigen spielten die Kleinen los und konnten zu jeder Zeit gut mithalten. Aber erwartungsgemäß erspielte sich der Gegner auch ein paar Chancen, die er jedoch lange Zeit nicht verwerten konnte. Mit etwas Glück rettete uns sogar der Querbalken, doch kurze Zeit später stand es 1:0. Bald darauf verließen wir das Spielfeld zur Halbzeitpause.

In der zweiten Halbzeit wurde die Feldüberlegenheit des Gegners etwas deutlicher sichtbar. Aber auch für die Eintracht gab es eine Handvoll Chancen vorm gegnerischen Tor. Leider ließen wir diese ungenutzt und auch der Gastgeber konnte lange Zeit kein Kapital aus seinem Vorwärtsdrang schlagen. Ein Abwehrpatzer besiegelte dann das Spiel zum 2:0. Ein Gegenspieler, mittig an der Strafraumgrenze und allein vor unserem Torwart, bekam eine super Flanke und konnte ungestört den Ball einfach reinschieben.

Die gezeigte Leistung und ein Endstand von 2:0 gegen den Tabellenersten sind, trotz der Niederlage, ein Lob an die Kleinen wert. Sie haben gegkämpft und eines der besten Spiele dieses Jahr gezeigt. Bei einigen der zurückliegenden Spiele hätte solch eine Leistung zum Sieg gereicht.

 

Andy

 

12.Spieltag, 2.Kreisklasse Staffel 2 (30.11.2013)

SV Eintracht Leipzig-Süd vs. Roter Stern Leipzig 1:3 (0:1)

 

Aufstellung

1 Luca; 2 Ferenc; 6 Leander; 4 Philip; 3 Rasmus; 5 Louis; 7 Sascha; 8 Jakob; 9 Thalina; 10 Willi; 11 Xaver; 15 Carl

 

Tore

0:1 Roter Stern; 0:2 Roter Sterne; 1:2 ELS; 1:3 Roter Stern

 

Spielbericht

Bei Nieselregen ging es heute gegen die Jungs von Roter Stern zur Sache. Trotz des Wetters war der Platz gut bespielbar.

Wir gingen beherzt vor und konnten uns auch einige Torchancen erarbeiten. Diese Chancen ungenutzt zu lassen, bestrafte der Gegner mit der Verwandlung seiner ersten Torchance, unhaltbar oben in die linke Ecke. Mit diesem Ergebnis ging es dann auch in die Kabine.

In der zweiten Hälfte zeigte sich das Spiel recht ausgeglichen, wobei wir uns wieder leicht mehr Chancen erspielen konnten als der Gegner. Und trotzdem kassierten wir erneut ein Tor zum 0:2. Danach wogte das Spiel lange Zeit hin und her. Der längst fällige Anschlusstreffer, gleich im Anschluss an eine vergebene 100% Chance, lies nochmal Hoffnung aufkeimen. Doch nur kurz. Die Roten Sterne erhöhten sofort im nächsten Spielzug auf 1:3. Mit diesem Ergebnis mußten wir uns geschlagen geben.

 

Andy

 

 

9.Spieltag, 2.Kreisklasse Staffel 2 (16.11.13)

SpG West 03/Lindenau vs. SV Eintracht Leipzig-Süd 5:0 (2:0)

 

Aufstellung

Carl, Jakob, Thalina, Willi, Ferenc, Philip, Xaver, Luca

 

Spielbericht

 

Bei Temperaturen knapp über Null und einem gut versteckten Platz, war es schwer für unsere Kinder. Ungewohnt war für sie die Mannschaftsaufstellung, mit Willi und Carl in der Verteidigung und außerdem viel Luca (Torwart) aus. Dafür ging unser Mittelfeldchef Jakob rein. Dank an Jakob, tolle Einsatzbereitschaft. Der Gegner hatte eindeutige Spielvorteile, konnte diese nicht immer umsetzen. Unseren Kickern fehlte teilweise die Kraft, der Überblick und der Mut, um den Gegner rechtzeitig zu stoppen. Die Leistungsunterschiede waren gut zu erkennen. Willi und Jakob konnten viele Angriffe und Tore verhindern. Durch eine doch beachtliche Leistung und es hat keiner unserer dezimierten Mannschaft gefroren. Also Kopf hoch, auch dieser Gegner ist zu schlagen.

 

J.J.

 

8.Spieltag, 2.Kreisklasse Staffel 2 (09.11.13)

SV Eintracht Leipzig-Süd vs. TSV Böhlitz-Ehrenberg 3:1 (2:0)

 

Aufstellung

Linda, Sascha, Carl, Jacob, Rasmus, Philip, Willi, Michele, Ben, Louis

 

Tore

1:0 Willi; 2:0 Carl; 3:0 Carl; 3:1 TSV

 

Spielbericht

 

Bei guten Wetter und bescheidenen Platz, konnten unsere Kickers schnell zwei Tore (Willi und Carl) erzielen, damit war die erste Anspannung weck, besser wurde aber der Gegner. Das Spiel war ausgeglichen das Ergebnis blieb bestehen, durch Lindas Paraden und Abwehrschüsse von Jakob und Rasmus . Der Spielaufbau unserer Mannschaft war fehlerhaft und gelang selten, weil kaum ein Pass den Mitspieler fand. Die zweite Hälfte war ähnlich der ersten. Schnell ein weiteres Tor durch einen glücklichen Carl-Schuss, dann war der Saft raus. Mit viel Aufwand und natürlich durch Linda wurde lange Zeit ein Gegentreffer verhindert. In den Schlussminuten dann doch der Gegentreffer, verdient weil kaum mehr gekämpft wurde. Die Tore waren gut rausgespielt und erkämpft, aber die Leistungsunterschiede innerhalb der Mannschaft sind sehr groß, daran werden wir arbeiten.

 

J.J.

 

7.Spieltag, 2.Kreisklasse Staffel 2 (13.10.13)

Knautkleeberger SC vs. SV Eintracht Leipzig-Süd 3:3 (1:2)

 

Aufstellung

Linda, Ferenc, Jacob, Philip, Carl, Michele, Rasmus, Sascha, Ben, Willi

 

Spielbericht

 

Zu Gast bei Knautkleeberg zeigte sich zu Beginn ein leichter Vorteil für die Eintracht. Wir waren mehr vor dem gegnerischen Tor als die Knautkleeberger vor unserem. Chancen waren jedoch auf beiden Seiten gut vorhanden. So gingen wir auch mit 0:1 in Führung und konnten diese sogar auf ein 0:2 ausbauen. Ein Sieg war somit in greifbarer Nähe und damit die Chance in der Tabelle an Knautkleeberg vorbeizuziehen. Kurz vor dem Abpfiff gelang Knautkleeberg noch der Anschlusstreffer.

Nach der Pause zeigte sich Knautkleeberg etwas stärker und unsere Abwehr war teilweise nicht mehr vorhanden. Ein unglücklicher Fehler vor dem eigenen Tor und schon war der Ausgleich da. Mehrere Großchancen wurden nicht verwertet, aber es gelang der erneute Führungstreffer zum 2:3. Davon unbeeindruckt erspielte sich Knautkleeberg fast sofort wieder den Ausgleich. Bei diesem Stand blieb es.

An der Chancenverwertung werden wir stark arbeiten müssen, aber abschließend für beide Seiten, ein dem Spielverlauf entsprechendes und gerechtes Unentschieden.

 

Andy

 

6. Spieltag, 2. Kreisklasse Staffel 2 (05.10.2013)

SV Eintracht Leipzig-Süd vs. SpVgg Leipzig 1:2

 

Aufstellung

Sascha, Louis, Willi, Philip, Leander, Jakob, Thalina, Lucca (für Xaver)

 

Spielbericht

9:00 war Anstoß, zu Hause gegen die Spielvereinigung 1899. Bei ausgeglichener Stärke, es wogte lange Zeit hin und her, aber die SpVgg konnte eine Chancen verwerten und führte zur Halbzeit mit 0:1.

Die Pausenansprache unseres Trainers fand Gehör, denn nach der Halbzeit war sogar eine kleine Feldüberlegenheit der Eintrachtler zu erkennen, jedoch leider ohne erkennbaren Drang zum Abschluss. Dies rächte sich mit dem 0:2-Treffer der Spielvereinigung. Entmutigen ließ sich dadurch aber keiner und so gelang uns der Anschlusstreffer zum 1:2. Unsere Kids versuchten zum Ausgleich zu kommen und es ergaben sich auch einige gute Chancen, aber ohne das erforderliche Quäntchen Glück.

Es blieb beim 1:2 ein Spiel, dass, durch die gleichstarken Mannschaften, auch hätte anders herum ausgehen können.

 

Andy

 

5. Spieltag, 2. Kreisklasse Staffel 2 (28.09.2013)

SV Eintracht Leipzig-Süd vs. SV Lipsia Eutritzsch 1:0

 

Spielbericht

Mit viel Energie gingen unsere Kinder zur Sache. Wir waren die klar überlegene Mannschaft, aber es fiel nur ein Tor durch Louis, der sich beherzt durchsetzte. Unser Spiel war sehr kämpferisch, aber es fehlte der Überblick (Kopf war meistens unten), die Schussentschlossenheit und/oder die Kraft. Damit werden wir uns bei den nächsten Trainingseinheiten befassen.

4. Spieltag, 2. Kreisklasse Staffel 2 (25.09.2013)

SG Leipzig-Bienitz vs. SV Eintracht Leipzig-Süd 14:1

 

Spielbericht

Die Niederlage war das Resultat einer starken Gegenmannschaft. Die vielen Gegentore waren vermeidbar, aber jeder kann daraus lernen. Die Bienitzer haben gezeigt, wie gut ein Team, auch in der F2, zusammenspielen kann. Wir hatten alle keinen guten Tag an einen Mittwochnachmittag am anderen Ende von Leipzig. Mehr war nicht drin. Gefreut habe ich mich über die herausragende Leistung von Carl. Das Tor und weiter Tormöglichkeiten kamen von Carl, der fast im Alleingang die gegnerische Verteidigung ausspielte. Prima, daran sollten sich alle messen.

 

3. Spieltag, 2. Kreisklasse Staffel 2 (22.09.2013)

SV Eintracht Leipzig-Süd vs. Eintracht Großdeuben 1:3

 

Spielbericht

Mit etwas mehr Glück und Treffsicherheit, wäre dieses Ergebnis anders ausgefallen. Das Spiel auf dem harten Acker an der B2 wogte hin und her und alle kämpften mit, entsprechend ihren Möglichkeiten. Schwächen unsere Mannschaft waren deutlich zu erkennen und wir können im Training daran arbeiten. Die erste Halbzeit hat der Gegner dominiert, dabei waren die körperlichen Unterschiede deutlich, bei bis zu 3 Jahren älteren Kindern kein Wunder. In der zweiten Halbzeit, zogen unsere Spieler an, es gab mehrere Superchancen und dann das beherzte Tor durch Ben, Klasse, auch weil der Sturm zusammen gekämpft hat. Das 3. Gegentor war nicht notwendig, kann aber immer passieren, solange das Team noch nicht eingespielt ist. Ich sehe eine klare Verbesserung der Leistung, zumal wir diesmal nur einen Spieler der F1 zur Verstärkung hatten. Danke an Karl und seinen Trainer Lars. Macht weiter so, mit mehr Anstrengung, Ruhe und Konzentration beim Training werdet Ihr Euch verbessern.

 

Euer Trainer Jan Jorek

 

3. LVV Cup, 2. Runde (14.09.2013)

SV Eintracht Leipzig-Süd II vs. SSV Stötteritz 1:2 (0:0)

 

Spielbericht

Heute hatten wir die erste Mannschaft von Stötteritz im LVV-Pokal zu Gast. Die Gäste spielten mit einigen Vorteilen, konnten diese jedoch nicht verwerten, so dass es bis zur Pause bei einem 0:0 blieb. Auch unsere Kinder konnten sich einige Chancen vor dem gegnerischen Tor erarbeiten.

Nach der Halbzeitpause gelang Stötteritz schnell der Führungstreffer und auch der Ausbau der Führung ließ nicht lange auf sich warten. Unsere Kleinen steckten jedoch nicht auf und es gelang nach Foul im gegnerischen Strafraum der Anschlusstreffer zum 1:2 per 9-Meter. Aufgrund des hohen Unterschiedes in den Spielklassen (Stadtliga vs. 2. Kreisklasse) und der sichtbaren Überlegenheit des Gegners, können wir und die Kinder mit dem knappen Spielergebnis sehr zufrieden sein. Dies war vorher sicherlich nicht so zu erwarten. Trotz Niederlage also eine sehr gute Leistung.

 

A.M.

 

2. Spieltag, 2. Kreisklasse Staffel 2 (07.09.2013)

SV Eintracht Leipzig-Süd II  vs. SV Panitzsch-Borsdorf III 0:4

 

Spielbericht

Trotz der Niederlage, ein Spiel mit vollem Einsatz, auch weil wir ausfallbedingt zu siebent gegen 8 angebliche F3 Spieler kämpfen mussten. Alle haben ihr Bestes gegeben und sind zum Teil über sich hinaus gewachsen. Jeder musste kämpfen und hat viel gelernt. Wir hatten sogar einige klare Tormöglichkeiten, wovon Rasmus eine fast im Alleingang herausgespielt hat. Nach mehreren bösen Remplern hat es ihm gereicht, er hat sich aufgerappelt und durchgesetzt. Ein Spiel bei besten Bedingungen, ein guter Schiri und eine Mannschaft die ihr Potential zeigte. Nächste Woche geht es mit dem Training am Dienstag und Donnerstag wie gehabt weiter, wobei am Donnerstag das Training verkürzt ist, denn 18:00 Uhr findet unser Elternabend statt. Samstag spielen wir das 2.Pokalspiel gegen SSV Stötteritz, zu Hause. Beginn 9:00 Uhr, wir treffen uns 8:00 Uhr in der Kabine. Abmeldungen bitte bis Dienstag 15:00 Uhr an mich, unter joker-m@web.de. 

 

J.J.

 

1. Spieltag, 2. Kreisklasse Staffel 2 (31.08.2013)

Roter Stern Leipzig III vs. SV Eintracht Leipzig-Süd II 1:1 (0:1)

 

Spielbericht

 

Zum Beginn der neuen Saison waren wir etwas besser vorbereitet als beim Pokalspiel am Mittwoch, aber mit nur 5 eigenen Spielern total unterbesetzt, daran müssen wir arbeiten. Nur mit der Unterstützung von den Spielern der F1 Hans und Sean-Pascal und der Spielerin der E2 Michele war es möglich zu spielen. Bei dem Gegner sah es nicht besser aus, die spielten mit einer fast kompletten F1, aber mit nur 7 Spielern.

Das Spiel fand fast ausschließlich auf der gegnerischen Seite statt, leider mit verpufften Angriffsversuchen und mit Pech beim Abschluss. Das Müde 1:0 reichte den meisten und es kam der unvermeindliche Konter mit dem Gegentreffer. Schade, aber entspricht dennoch dem Leistungsstand. Alle Kinder und Eltern müssen sich intensiv mit dem Fussball befassen. Fussball ist ein Mannschaftssport, seit mit aller Kraft, mit guter Laune und Disziplin dabei, dann wird die Mannschaft viel erreichen.

 

Wir trainieren nächste Woche (2. Spielwoche vom 02.09.-08.09.2013) Di und Do auf der Südkampfbahn. Am Montag den 09.09.2013 um 18:00 Uhr findet der erste Elternabend statt. Ich bitte darum den Termin per Mail an joker-m@web.de zu bestätigen. Samstag findet das zweite Punktspiel auf der Südkampfbahn gegen SV Panitsch-Borsdorf statt.

 

J.J.

Ausscheidungsrunde Pokal (28.08.2013)

Roter Stern Leipzig III vs. SV Eintracht Leipzig-Süd II 1:3

 

Spielbericht

 

Unser erstes Spiel unser erster Sieg, es war schwer, aber mit der Unterstützung durch die F1 Spieler Sean-Pascal und Pepe haben wir ein hervorragendes 3:1 erzielt. Bei besten Bedingungen konnten alle zum ersten mal zeigen was sie können. Dabei war das Ziel klar: alle wollten gewinnen. Alle Kinder setzten sich ein und durch die tolle Unterstützung der F2 Spieler konnten sich auch die schwächeren Kinder einbringen. Sehr schön war zu sehen, dass die Spieler mit vollem Einsatz nach vorn spielten haben und immer das Tor als Ziel erkannten.

Wehrmutstropfen sind bei der Vorbereitung zu sehen, der Grund liegt in der unmöglich kurzen Zeit von Saisonstart und ersten Spielen. Ich hatte keine Möglichkeit dies besser zu organisieren, danken möchte ich daher den Eltern die mich bestens unterstützt haben und Lars Kuklok der mit seinen Spielern und seiner Zuarbeit den ersten Erfolg ermöglicht hat. Für die weitere Saison benötige ich unbedingt Eure Unterstützung. Wir müssen bald möglichst den Elternabend durchführen.

 

J.J.