Spielberichte Saison 2014/2015


28.06.2015, Turnier in Wachau


Aufstellung

Tim Luca, Fynn, Noel, Oscar, Matteo, Mika und Zidane

Turnierspiele
ELS vs LSV 1903 Störmthal  4:0
ELS vs  SSV  Stötteritz            1:1
ELS vs SpVgg 1899 Leipzig  0:3
ELS vs SV  Eiche Wachau     0:2

Torschützen
Zidane drei Tore
Fynn ein Tor
Oscar ein Tor


Turnierbericht

Hitzeschlacht in Wachau mit gutem Platz 3 beendet!

Heute war der erste Teil unserer Bambinimannschaft zu Gast bei dem Turnier bei SV Eiche Wachau. Nach dem letzten erfolgreichen Wochenende waren alle Kinder optimistisch. Leider waren heute die äußeren Bedingungen viel schwieriger als zuletzt. Die hohe Hitze war heute wohl der größte Gegner der kleinen Kids.

Das erste Spiel lief so wie ein Trainer sich es wünscht. Unsere Spieler griffen sofort die Gegner an, spielten ein sehr aggressives Pressing bereits in der gegnerischen Hälfte. Konnten dadurch schnell den Ball erobern und sich dadurch viele Chancen erarbeiten, wovon sie vier nutzen konnten. Somit hatten wir das erste Spiel klar mit 4:0 gewonnen. So könnte es weiter gehen. Leider begannen die Kräfte bei unseren Jungs immer mehr zu schwinden, so dass das zweite Spiel nur 1:1 aus unserer Sicht endete.
Im dritten sowie im letzten Spiel wollte ich wieder, dass die Jungs den Gegner früh attackieren, um sehr schnell den Ball zu erobern,um dann das gegnerische Tor schnell anzugreifen.
Dies gelang in beiden Spielen sehr gut. Wir waren wider die bessere Mannschaft, doch verloren wir trotzdem beide Spiele. Der Grund dafür war zum ersten unsere katastrophale Chancenverwertung (manchmal auch Pech), im weiteren einfache technische Fehler (schlechte/keine Ballannahme) in der Vorwärtsbewegung, wodurch die Chance weg war, dass oftmals zu spät der Abschluß gesucht wurde oder der besser positionierte Mitspieler nicht gesehen wurde. Dadurch schossen wir in den Spielen gegen die SpVgg Leipzig und Eiche Wachau NULL Tore. Und wer keine Tore schießt, kann nicht gewinnen (Das wußten schon unsere Ururgroßväter.)! Besonders gefährlich für unserer Mannschaft wurde es dann, wenn es der SpVgg bzw. Eiche gelang, zwischen unserem weit aufgerücktes Mittelfeld/ Sturm und unserer Abwehr einen eigenen Spieler anzuspielen, um uns auszukontern. So vielen fast alle 5 Tore in den letzten Spielen gegen uns, weil es unserem Mittelfeld (sicherlich mit der großen Hitze geschuldet) auch nicht mehr gelang zurück/ hinterher zu laufen.
Im vorherigen Turnierverlauf und in diesen beiden letzten Spielen im besonderen muß ich Tim unseren Torwart für seine Paraden und sein Herauskommen bei Ansturm eines Gegners auf sein Tor loben. Ohne ihn und unseren beiden Verteidigern Noel (tolles Stellungsspiel, fast alle Zweikämpfe gewonnen, oftmals  gute Spieleröffnung) sowie Oscar, welcher auch ein super Zweikampfverhalten heute zeigte und dabei auch (bis auf einen) alle direkten Zweikämpfe gewann, hätten wir heute in den beiden letzten Spielen noch mehr Gegentore kassieren können. Tim, Noel und Oscar waren heute unsere BESTEN(!), deshalb ist die Ehrung als "BESTER TORWART" heute bei Tim hochverdient (auch wenn das 2:0 gegen Eiche.....), aber dass weiß Tim selber. Es ist aber auch ungerecht gegenüber den Torhütern...., wenn die mal einen kleinen Fehler machen, schimpft gleich jeder , weil oftmals dann Tor.... aber wenn ein Angreifer / Spieler den Pass nicht gut spielt, den Ball nicht gut stopt, im Zweikampf den Ball verliert usw., meckert keiner mit dem so wie bei dem Torwart, obwohl wir dann kein Tor schießen können. Ein Torwart hat ein schweres Los, geht aber heute mit einem/ seinem POKAL nach Hause!

Fazit

Zum Abschluss gab es noch eine schöne Medaille für den dritten Platz für alle. Heute bin ich als Trainer damit auch zufrieden!

M.E.


Parkarena-Cup Neukieritzsch


Aufstellung

Paul, Noel, Bruce, Johanna, Jordy, Oscar, Matteo und Zidane

Turnierspiele
ELS vs BSV Einheit Frohburg   1:0
ELS vs Röthaer SV                     3:0
ELS vs SF Neukieritzsch            1:1
ELS vs SV Tapfer Leipzig            3:0
ELS vs KSC 1864 Leipzig            2:0
ELS vs SG Schmölln                    1:1

Torschützen
Zidane fünf Tore
Johanna zwei Tore
Matteo zwei Tore
 Jordy zwei Tore

Turnierbericht

Heute holen wir auch einen  Pokal, aber GRÖSSER!

Heute machten sich die Kleinen Bambini-Eintrachtler auf den Weg nach Neukieritzsch, um es ihren Freunden aus der Fairplaymannschaft nach zu machen und auch einen Pokal zu holen. Doch die heutigen Eintachtkids wollten einen GRÖßEREN!

Bis zu diesem großen Ziel mußten aber noch anstrengende, aber auch gleichzeitig sehr schöne Fußballspiele gespielt werden. Mit großer Leidenschaft wie Zuversicht gingen alle Kinder ans Werk und es wurden sehr schöne 60-Fußballminuten, welche die Eltern und der Trainer zu sehen bekamen. Ab den ersten Spiel waren unsere Kids sehr drangvoll vor dem gegnerischen Tor sowie ihrem Spielpartner in allen Belangen überlegen und dabei steigerten sich alle Kids von Spiel zu Spiel. Deshalb möchte ich alle Kinder ganz groß loben für ihre heutige gezeigte Spielweise. Großes Lob für Paul, der ein sehr guter Hüter unseres Tores war. An den beiden Toren war er machtlos. Zwei ganz tolle Paraden und auch deine Abstöße sind gut. Großes Lob für Bruce und Noel, welche unsere Verteidigung für unsere Gegner fast unüberwindlich machten. Es hat mich sehr gefreut, dass ihr euch an meine Anweisung gehalten habt, in der eigenen Verteidigung nicht "zu ackern", sondern den Ball weg zu spielen. Tolles Lob für Johanna und Jordy, welche heute im Mittelfeld oder Angriff spielten, ihr habt schöne Tore selber geschossen und andere  vorbereitet. Dabei wißt ihr selber, dass ihr bei euren Angriffen in Zukunft noch schneller den Torschuß oder den besser positionierten Mitspieler suchen müßt. Ihr Zwei hättet heute nicht  nur je zwei Tore schiessen dürfen. Deshalb müßt ihr, die Sachen die ich euch im/ am Spiel oder Training zu rufe, sage oder erkläre, ernster nehmen und möglichst umsetzen. Auch Oscar hat ein Superspiel gemacht. Wie er die Ecken hereinschoß (das können viele F-Spieler so nicht) und dabei zwei Tore direkt vorbereitete, war KLASSE! DU mußt dir nur ein klein wenig mehr selber zutrauen, über deinen selbstgebauten Schatten springen, dann schießt du sogar selber Tore und scheffelst nicht nur Scorerpunkte. Belohn dich bitte in Zukunft selbst(!) und nutze die Chance einen 9-Meter zu schießen. Es ist nicht schlimm nicht zu treffen, da schimpft keiner, dass passiert auch großen Fußballspielern ( z.B. von Bayern München). Auch unser heutiger Oberbambini Matteo hatte einen super Tag und hat ganz Klasse mit den großen Jungs mitgehalten. Wie du erst ein Tor durch einen Fernschuss erziehltest und dann noch ganz überlegt sowie scharf deinen 9-Meter in die Ecke geschossen hast, hat mich richtig gefreut. Dabei bist du erst vor einem dreiviertel Jahr zu uns gestoßen, mit großem Respekt vor den Kindern, vor mir , vor allem, doch davon ist nichts mehr übrig geblieben. Ich hoffe, du kannst dir unseren Fußballverein nicht mehr aus dein Leben wegdenken, so wie ELS auf dich nicht mehr verzichten möchte, denn auch du entwickelst dich zu einem tollen Fußballer! Zidane hat heute seine Aufgabe als Führungsspieler und Capitän hervorragend erfüllt. Deshalb ist er auch von der Turnierleitung als bester Spieler der Mannschaft ausgezeichnet worden. Tolles Turnier gespielt, tolle Tore geschossen, tolle Entwicklung in den letzten vier Monaten von dir!

IHR ALLE habt euch den zweiten Platz und damit den GROßEN POKAL absolut verdient!

Ich als Trainer bin sehr stolz auf euch, auch wenn es nicht der ganz große Pott wurde. Aber das lag heute daran, dass zu viele unsere Angriffsbemühungen nicht konzentriert bis zu Ende gespielt wurden, dass zu viele große Torchancen vergeben wurden, kurz gesagt, weil ihr Kinder und dort meine ich vor allem Zidane, Jordy und Johanna (ihr seit die Großen, ihr müßt das machen) zu wenig Tore geschossen habt.

Wie gesagt, in den ersten zwei Spielen waren wir unseren gegnerischen Bambinimannschaften in allen Bereichen überlegen. Hier sah man, dass Zidane und Noel bereits seit vier Monaten Fairplayliga mitspielten und so dem Spiel der gesamten Mannschaft viel Strucktur und Zielstrebigkeit gaben, was sich auf alle Kids übertrug. Im dritten und turnierentscheidenden Spiel trafen wir auf einen ebenbürdigen Gegner , den SF Neukieritzsch. Dass Spiel tobte hin und her, wobei Neukieritzsch zuerst einen Fehler bei uns im Mittelfeld ausnutzte und in Führung ging. Die folgende Spielzeit waren wir das bestimmende Team, so dass der Ausgleich durch Johanna verdient fiel. Was mir in dieser Phase des Spieles sehr positiv auffiel, war, dass wir den Gegner kaum noch gefährlich vor unser Tor kommen ließen. Eine SUPER Abwehrarbeit angefangen beim Sturm über unser Mittelfeld sowie unsere Verteidigung und  Paul, unserem Hüter! Leider schafften wir es auch nicht eine weitere Chance in ein Tor zu verwandeln, so dass es beim gerechten 1:1 blieb. Ein tolles Spiel, welches alle Zuschauer und auch die Trainer beider Mannschaften begeistert hat!

Jetzt zeichnete sich ab, dass der Turniersieg wahrscheinlich über die Tordifferenz entschieden wird. Leider gelangen uns auch im vierten und in dem vorletzten Spiel nur drei bzw. zwei Treffer, obwohl auch jeweils hier ein 4, 5 oder 6:0 für die Kleinen Eintrachtler drin gewesen wäre. Im letzen Spiel wollte ich, der Trainer es erzwingen und setzte alles auf eine Karte um möglichst viele Tore zu erzielen und damit vielleicht doch den ganz Großen zu holen. Das ging gründlich schief und deshalb möchte ich mich bei euch Kleinen Eintrachtlern entschuldigen, "Es tut mir Leid." Mein Fehler war es, dass ich euch so offensiv/ nur Tore zu schiessen auf- und eingestellt habe. Dadurch gelang es unserem Gegner, dem SG Schmölln das einzigste Mal im gesamten Turnier uns auszukontern, unser Mittelfeld, auch geschuldet den bereits geleisteten über 50-Spielminuten, kam nicht mehr rechtzeitig hinterher/ zurück, so dass Noel und Oscar gegen drei Angreifer versuchten, dass Tor zu verteidigen. In einer, dieser tollen Abwehraktionen passierte Oscar das Foul, leider in unserem Strafraum und es kam zu einem 9-Meter gegen uns ,den Paul fast gehalten hätte (mit der Hand war er dran) und es stand 0:1. In einem tollen Schlußspurt gelang uns noch ein Tor durch Jordy, es fielen aber leider nicht die von mir erträumten  vielen Tore und dieses , wie der gegnerische Trainer erzählte, beste Turnierspiel vom SG Schmölln endete gegen uns mit 1:1.

Leider konnte ich mich nicht bei Kindern, bei den Eltern nach dem Turnier entsprechend verabschieden, bitte deshalb nochmals um Verständnis für meine eilige Abreise.
Ich möchte, jetzt aber die Chance nutzen und ALLEN für diesen wirklich TOLLEN FUßBALLSONNTAGVORMITTAG danken: DANKE, DANKE, DANKE, DANKE, DANKE, DANKE, DANKE, DANKE......(tausend)-DANKE!

Fazit

Ein gelungener Auftakt zu unserem Saisonabschluss mit  diesem zweiten Platz im ersten von drei sehr schönen Bambiniturnieren!

M.E.

 

1. Spieltag 17.04.2015 in Zwenkau

 

1. Spiel gegen VfB Zwenkau
Wir beginnen mit guten Einzelaktionen, können uns aber noch nicht als zusammenspielende Mannschaft präsentieren. Unsere Tore schießen wir nach sehenswerten Dribblings. Die Arbeit nach hinten klappt leider noch nicht optimal und so schießt Zwenkau seine beiden einzigen Turniertore gegen uns. Zum Glück hatten wir den an diesem Tag schwächsten Gegner im ersten Spiel.

 

2. Spiel gegen SV Liebertwolkwitz
Liebertwolkwitz steht deutlich stabiler in der Abwehr. Uns gelingt es nun nicht mehr ein oder mehrere Spieler auszudribbeln. Das „Erfolgsrezept“ aus Spiel 1 klappt hier also nicht. Das haben die Kinder bis zum Ende des Spiels sehr gut erkannt und umgesetzt. Liebertwolkwitz liegt nach wenigen Minuten schon mit 3:0 vorn. Die Wolkser spielen miteinander und spielen sich die Bälle mehrfach gegenseitig zu. Wir arbeiten als Mannschaft nicht gut genug nach hinten. Jetzt blühen wir auf. Die Jungs entwickeln einen positiven Ehrgeiz und ein gutes Zusammenspiel. Wir holen den Rückstand auf und vergessen in der letzten Minute konsequent weiter zu machen. So bekommen wir noch ein Gegentor. Schade, aber das Spiel war richtig spannend.


3. Spiel gegen Roter Stern Leipzig
Die Spieler von Roter Stern sehen teilweise recht klein aus. Unsere großen Spieler haben etwas Probleme ihre großen Beine zu sortieren. Wir machen ein ordentliches Spiel können aber auch hier nicht überzeugen. Man hatte immer das Gefühl, dass das Spiel jederzeit kippen könnte. Am Ende gewinnen wir 3:1.


4. Spiel gegen Kickers 94 Markkleeberg
Da wir in allen Spielen bisher als Mannschaft nicht gut verteidigt haben ändern wir die Taktik. Unser gut spielender letzter Mann soll nun noch mehr Unterstützung von seinen Mitspielern erhalten. Der Plan geht auf. Hinten stehen wir sicher und vorne geben wir als Mannschaft alles. Jetzt geben wir auch den Ball mal ab und schießen nach einer schönen Flanke von rechts das 1:0. Zwei weitere Tore können wir in den nächsten 10 Minuten noch erzielen. Dieses Mal hält die Mannschaft ihr gutes Spiel über die gesamte Spieldauer aufrecht. Kickers macht kurz vor Schluss noch das 1:3. Ein Gegentor gegen eine solche Mannschaft kann immer fallen.


Fazit

Das letzte Spiel war unser Bestes an diesem Spieltag. Man hat aber deutlich gesehen, dass wir den Jungs im Training noch einige Spielsituationen erklären und diese üben müssen. Ebenso wichtig werden längere Abschlussspiele im Training mit festen Positionen sein, um uns besser und schneller an solche Spiele zu gewöhnen. In der Mannschaft steckt noch viel Potenzial. Die Freude auf die nächsten Spieltage ist daher groß.


D.W.


14.02.2015 ELS-Hallenmasters 2015 G-Jugend

Kader
Tim, Fynn, Lennox, Bruce, Arthur, Zidane, Cajus und Maxx-Dilln

Turnierbericht
In einem Turnier mit 5 Mannschaften sollte der Sieger im Modus Jeder gegen Jeden ermittelt werden. Im 3. Spiel begann für uns das Turnier gegen die im 1. Turnierspiel bereits siegreichen Kickers aus Markkleeberg. Die Kinder sollten vorm Spiel noch zwei lockere Läufe zur gegenüberliegenden Hallenseite machen. Danach waren sie überraschend stark außer Atem und ich musste die Ansprache vorm Spiel etwas verlängern. Es war das erwartete Spiel auf Augenhöhe mit leichten Vorteilen für unsere Jungs. In aussichtsreichen Positionen schlossen wir aber immer wieder überhastet und ohne den Ball vorm Schuss völlig unter Kontrolle zu haben ab. Die Bälle gingen alle weit am Tor vorbei und wären ohne Hallenwand nahe der Bornaischen Straße wieder runter gekommen. :) Am Ende stand es 0:0. Ein vom Ergebnis her guter Auftakt der noch alle Möglichkeiten offen lies. In unserem 2. Turnierspiel trafen wir auf die Jungs vom Leipziger SC . Mit unveränderter taktischer Ausrichtung wirkte unsere Mannschaft jetzt etwas sicherer und setzte sich phasenweise in der gegnerischen Hälfte fest. Wir eroberten zielgerichtet die Bälle im Zweikampf und schlossen viel konzentrierter unsere Angriffe ab. Am Ende stand der höchste Sieg im gesamten Turnier (4:0).  Im 3. Spiel ging es gegen die Jungs von Großsteinberg. Wie gegen den LSC spielten wir in diesem Spiel mit unserer bisher erfolgreichen Taktik weiter. Und nicht nur das Spiel ähnelte sich sondern am Ende auch das Ergebnis. Wieder 4:0 gewonnen. Unser letztes Spiel sollte auch das allerletzte Turnierspiel sein. Wir hatten bis dahin das beste Torverhältnis aller Mannschaften. Wir brauchten also „nur“ noch das letzte Spiel gewinnen und der Turniersieg wäre unser gewesen.
Die Kinder wollten unbedingt ihr eigenes Turnier gewinnen. Dadurch war ein gewisser Druck bzw. Anspannung im ganzen Spiel spürbar. Was gut gefiel war, dass die Kinder im Turnierverlauf immer mehr miteinander spielten. Trotzdem soll nicht unerwähnt bleiben dass die vielen Tore unseres späteren Torschützenkönigs am Ende den Unterschied gegenüber den anderen Teams ausmachten. Wir gingen trotz unserer Nervosität mit 1:0 in Führung. Danach ließen wir etwas nach und die Jungs aus Eutritzsch tauchten immer wieder vor unserem Tor auf. Durch eine missglückte Abwehraktion fiel der Ausgleich. Jetzt war richtig Spannung drin. Es ging hin und her. Wir schafften das 2:1 schwammen aber danach hinten bedenklich. Mit letzter Kraft und vollem Einsatz brachten wir das Spiel über die Zeit. Unser erster Turniersieg in dieser Hallensaison. Einen riesen Glückwunsch an alle Kinder und die Trainerkollegen Jakob, Michael und Corina die seit Saisonbeginn Woche für Woche mit den Kindern arbeiten. Wir alle sind jetzt Turniersieger.

D.W.


08.02.2015, Hallenturnier bei der SpVgg Leipzig


Kader

Tim, Fynn, Franz, Gillian, Arthur, Bruce, Gustav


Turnierbericht

Pünktlich 10 Uhr morgens begann das Hallenturnier bei der SpVgg Leipzig in der schönen Turnhalle der Erich-Kästner Schule. Für viele das aller erste Turnier, daher die erste Frage des Tages: Was machen wir denn jetzt? - Begrüßung!

Nachdem alle Mannschaften vorgestellt wurden, bestritten wir unser erstes Spiel gegen die SG Leipzig Bienitz. Die Vorgaben des Trainers waren einfach: gemeinsamer Angriff/ gemeinsame Verteidigung und versuchen die Positionen zu halten - leichter gesagt, als getan! Auch wenn wir das mit den Positionen noch lernen müssen, ist der Mannschaft heute zu Gute zu halten, dass sie die berüchtigten 10 Minuten eines jeden Eintracht-Turniers gut, wenn nicht gar sehr gut, überstanden. Nach einem langen Ball in die Spitze und einer schnellen Drehung von Fynn, gelang uns der 1:0 Führungs-/ Endstandstreffer. Ein guter Einstieg ins Turnier!

Nach 6 Spielen Pause (!) ging es dann ins zweite Spiel gegen unsere Sportfreunde aus Räpitz. Diese Partie fand zu 100% in der gegnerischen Hälfte statt. Nach dem Spiel konnten wir zwei Tore, drei Punkte und einen Hüter ohne Ballkontakt auf unserem Konto verbuchen.

Das sollte sich jedoch in der nächsten Begegnung ändern. Unsere Widersacher waren die bärenstarken Seehausener. Auch wenn wir die ersten 5 Minuten deutlich überlegen waren und den Gegnern kaum Luft zum Atmen ließen, so führte unser agressives Pressing zum Konter und wir kassierten das 0:1. Leider wollten wir uns davon nicht recht erholen und kurz darauf fiel das 0:2...Schade!

Im letzten Spiel trafen wir auf die Gastgeber der SpVgg. Wer den Punktestand im Auge behielt, konnte erkennen: wenns nur ein Unentschieden wird, dann müssen wir rechnen! Zum Glück hatten weder Trainer noch Spieler Lust dazu und so führte uns der 1:0 Sieg ins Halbfinale.

Da wir einen Punkt weniger als Seehausen hatten, zogen wir als Gruppenzweiter das schlimmste Los. Die SG Olympia war unser Gegner und von Anfang an erkannte man: wo die spielen, wächst kein Eintrachtspieler mehr! Bei einer deutlichen spielerischen Überlegenheit der Olympia konnten wir mit einem 0:3 noch ganz zufrieden sein.

Im Spiel um Platz 3 ging es dann erneut gegen die Sportfreunde aus Seehausen. Doch dieses mal ließen wir unsere spielerische Überlegenheit aus der Gruppenphase vermissen. Da Seehausen zum Glück nicht angemessen reagierte und wir schön zusammen verteidigten, konnten wir uns ins Fünf-/ Sieben-/ Neun-/ Elfmeterschießen retten (keine Ahnung, welche Entfernung es in Wirklichkeit war).

Nachdem Tim den ersten Ball hielt und Gillian verwandelte, war es an Arthur den dritten Platz zu sichern, da der Zweite Seehausener den Kasten verfehlte....Nervenkitzel pur! Aber wie jeder weiß ist Arthur in solchen Situation ganz cool...und hat die Kugel - knapp am Hüter vorbei - ins Netz geprügelt!

Dritter Platz für die Eintracht! Glückwunsch Jungs!


Fazit

Gemeinsam Angreifen und Verteidigen können wir schonmal, dass mit den Positionen und Seiten lernen wir noch!


Guten Start in die neue Woche!


J.H.

 

07.02.2015, 16. Liebertwolkwitzer Hallenturnier G-Jugend

 

Kader

Matteo, Theo, Zidane, Melissa, Ben, Maxx, Felix, Luca, Noel, Cajus, Bruce


Turnierbericht

An einem für diesen Winter kühlen Samstagvormittag trafen wir uns zum 16. Liebertwolkwitzer Hallenturnier des SV Liebertwolkwitz. Wir teilten uns mit den Jungs von Kickers`94 Markkleeberg die Kabine, gegen die wir auch unser erstes Spiel in Gruppe B haben sollten. Aufgrund mehrer Absagen wegen Urlaub und Krankheit war unser Kader doch recht überschaubar geworden. Während der Erwärmung dann eine gute Nachricht für uns. Weitere 6 Eintrachtler waren wegen eines ausgefallen Turniers vom SV Tapfer zu uns nach Liebertwolkwitz unterwegs. Micha und seine Mannen trafen noch deutlich vor unserem ersten Turnierspiel bei uns ein. Im Spiel gegen Kickers sollten die Jungs gemeinsam stürmen und verteidigen. Für eine geordnete Rückwärtsbewegung standen wir aber immer zu tief in der gegnerischen Hälfte und so ergaben sich einige Möglichkeiten für den Gegner. Das Glück war in dem Spiel auf unserer Seite und so ging ein Foulsiebenmeter gegen den Pfosten und ein Distanzschuss gegen die Latte. Am Ende ein glückliches 0:0 für uns. Im zweiten Spiel ging es gegen die 1. Mannschaft des Gastgebers. Wir hatten uns für dieses  Spiel gezielt für einen „letzten Mann“ entschieden. Es war eine deutlich bessere Aufteilung in unserem Spiel erkennbar. Leider gingen wir entgegen der Anweisungen der Trainer im Abwehrbereich in unnötige 1 zu 1 Zweikämpfe. Nach Ballverlust fiel dann auch das erste Tor gegen uns. Daraus haben die Kinder dann aber gelernt und sind im Verlaufe des Turniers nicht mehr in solche Zweikämpfe gegangen. Den Ausgleich in diesem Spiel brachte uns ein verwandelter Handsiebenmeter. Leider spielten wir nicht konzentriert zu Ende und fingen Sekunden vor Schluss noch das 1:2. Die Mannschaft von Kickers gewann ihr Spiel hingegen mit 3:0 und schoss als erste Mannschaft mehr als 1 Tor im Spiel. Folgende Konstellation gab es nun vorm abschließenden letzten Gruppenspiel: Liebertwolkwitz I 6 Punkte, Kickers 4 Punkte und unsere Eintracht 1 Punkt. Aufgrund des 3:0 von Kickers hatten sie das deutlich bessere Torverhältnis und 3 Punkte mehr als wir. So mussten wir also im letzten Spiel möglichst mit 3:0 oder mehr gewinnen. Gegen MoGoNo I -  die in Wirklichkeit die 2. Mannschaft waren - spielten wir uns in der gegnerischen Hälfte ordentlich fest. Durch viele kleine Abwehrbeinchen und Tore unterhalb der Kleinfeldgröße taten wir uns schwer aus unserer Überlegenheit auch Zählbares zu machen. Trotzdem lagen wir nach etwa der Hälfte des Spiels bereits 2:0 vorn. Das erhoffte 3. Tor wollte aber nicht fallen bzw. wurde wegen eines nicht klar erkennbaren Regelverstoßes durch den Schiedsrichter nicht anerkannt. Spannung pur jetzt. Nur noch wenige Sekunden auf der Uhr und wir versuchen noch ein Tor zu machen. Beim wirklich letzten Versuch gelingt uns 3 Sekunden vor Schluss das 3:0! Jetzt muss Kickers mindestes 1:0 gegen Liebertwolkwitz I verlieren. Auch dieses Spiel ist spannend bis zum Ende. Der kleinstmöglichste Erfolg von 1:0 von Liebertwolkwitz reicht für uns zum Halbfinaleinzug. Bei gleicher Punktzahl und Tordifferenz haben wir 1 Tor mehr, als Kickers geschossen. Im Halbfinale geht es gegen die Jungs von MoGoNo „II“. In einem Spiel mit leichtem Übergewicht für uns verlieren wir leider 1:0. Bei einem Abstoß von uns schaut kein Spieler zum Ball. Der Gegner schon und so fiel dann auch das entscheidende Tor. Wieder etwas gelernt. Im Spiel um Platz 3 ging es gegen die Jungs von Roter Stern. Auch in diesem Spiel waren wir die spielbestimmendere Mannschaft. Aber auch hier waren wieder zu viele Abwehrbeinchen im Weg. Das 1:0 gelang uns trotzdem. Dies hielten wir bis zum Ende und gewannen verdient das Spiel um Platz 3. Alle Spieler des 1.-3. Platzes bekamen einen kleinen Pokal und die anderen Kinder alle Medaillen. Das war eine tolle Aktion vom SV Liebertwolkwitz. Wir kommen nächstes Jahr gerne wieder.


D.W.


Bambini-Hallenmeisterschaft, 24.01.2015


Kader

Luis, Gillian, Arthur, Paul, Zidane, Max, Jordy, Luca, Maxx


Ergebnisse

ELS vs. SG Taucha 1:1

ELS vs. TSV Einheit Lindenthal 1:0

ELS vs. SG Olympia I 1:2

ELS vs. SV Schleußig 3:0

ELS vs. SSV Markranstädt 2:1


Turnierbericht

Am Samstag vormittag ging es in der Leipziger Kickerhall um Punkte bei der Zwischenrunde der Bambinimeisterschaft in der Halle. Pünklich um 8.30 Uhr begrüßte "Ersatztrainer" Rene' Behring die hochmotivierten Kicker Jordy, Max, Maxx, Luca, Luis, Paul, Zidane, Arthur und Gillian. Das Umziehen konnte gar nicht schnell genug gehen. Nach Lauf ABC, Dribbling und Torschuss ging es endlich zur Turniereröffnung. Unser erster Gegner waren dann die Jungs aus Taucha. Die Eintrachtkicker legten gleich los wie die Feuerwehr und nach dem Führungstor durch Luis mussten wir leider noch den Ausgleich in letzter Minute hinnehmen, so dass diese Partie 1:1 endete. Im zweiten Turnierspiel hatten wir die Jungs aus Lindenthal gegen uns. Nach gefühlten 20 Versuchen erlöste uns dann Zidane mit dem Siegtor. Mit 4 Punkten nach zwei Spielen ging es nun im dritten Spiel gegen die Vertretung von Olympia Leipzig. Ein super Spiel unserer Kleinsten endete am Ende leider 1:2 gegen uns. Nach dem Führungstor  durch Zidane versäumten wir es leider das zweite Tor zu schießen. Aber schnell baute der Trainer die Kicker wieder auf, denn schon stand das nächste Spiel auf dem Spielplan. Gegen den SV Schleussig wurde Maxx zum Matchwinner. Alle drei Tore beim 3:0 Erfolg gingen auf sein Konto. Nun musste also im letzten Gruppenspiel gegen den SSV Markranstädt noch ein Sieg her, um den zweiten Platz in der Gruppe zu erringen. Ein dramatisches Spiel sollte uns bevorstehen. Wieder gingen wir 1:0, diesmal durch Gillian in Führung. Nachdem es aber nicht gelang das zweite Tor zu schießen gelang dem SSV der Ausgleichstreffer. Die Jungs kämpften bis zum Umfallen, mobilisierten alle Kräfte und mit dem Schlusspfiff erlöste uns wiederum Gillian mit seinem vielumjubelten Siegtreffer. Alle Kinder freuten sich riesig und fielen Jordy um den Hals, der heute mit seinen Paraden im Tor viele Siege festgehalten hat. Nun heißt es also weiter fleißig trainieren, um bei der Endrunde wieder tolle Ergebnisse zu erzielen.


R.Be.

 
Bambini-Hallenmeisterschaft, 01.11.2014
 
Turnierbericht
Am Samstag ging es zum ersten Hallenturnier der Saison in die LE-Kickerhall zu den Hallenmeisterschaften der Bambini. Dort spielten 24 Mannschaften um die Siege. Wir waren der Gruppe D zu den Mannschaften der Spielvereinigung, Böhlitz-Ehrenberg, SG Taucha,  SV Liebertwolkwitz und SV Raepitz zugelost. Beim ersten Spiel gegen Taucha waren wir leider noch nicht ganz ausgeschlafen oder noch etwas zu aufgeregt, dass es endlich los ging, denn dieses ging 0:2 verloren. Die folgenden Spiele sollten dann aber anders laufen. Es kam dann ein Sieg gegen den SV Raepitz mit 5:0, ein Sieg gegen Böhlitz-Ehrenberg mit 5:0, noch ein Sieg gegen die Spielvereinigung mit 2:0 und ein Unentschieden mit 2:2 gegen den SV Liebertwolkwitz. Das Auftreten der Mannschaft war sehr geschlossen, jeder Spieler (Lennox, Luca, Max, Arthur, Bruce, Maxx, Jordy, Gillian und Paul) trug zu dem sehr guten Ergebnis bei, bei dem sich nahezu alle in die Torschützenliste eintragen konnten. Durch diese Leistung haben wir uns für die Zwischenrunde 1 (alle ersten drei Platzierten jeder Gruppe) qualifiziert, welche dann im Januar stattfinden wird.
 
Ergebnisübersicht
ELS vs. SG Taucha 99 0:2
ELS vs. SV Räpitz 5:0
ELS vs. Böhlitz-Ehrenberg 5:0
ELS vs. SpVgg Leipzig 2:0
ELS vs. SV Liebertwolkwitz 2:2
 
C.B.

 

2. Runde, Bambinis-Liga, 28.09.2014

Gastgeber: SV Eintracht Leipzig-Süd

 

Kader

Oskar, Zidane, Lennox, Gillian, Luis, Luca, Arthur, Bruce, Maxx und Bruce

 

Turnierbericht

Heute ging es erneut gegen 3 - uns jetzt schon bekannte - Mannschaften. Aber dieses mal hatten wir den Heimvorteil. Wie jeder weiss, ist dieser im Bambinis-Fussball ganz besonders entscheident, da in keiner sonstigen Altersklasse die Tagesform von so hoher Bedeutung ist, wie hier!

Wie beim SV Schleußig bestritten wir die erste Runde gegen die eben genannte Mannschaft. Voller Überraschung stellten wir nach guten drei Minuten fest, dass wir 1:0 in Führung gingen! Leider konnten wir dann nicht ausreichend genug in der Abwehr aufpassen, um einen dreier Erfolg an diesem Spieltag zu feiern!

Denn, man mags kaum glauben, heute gelang uns doch tatsächlich ein Sieg gegen unsere Sportfreunde vom Roten Stern! Es fiehlen natürlich wieder viele Tore und beinahe jeder, der 10 spielenden Eintrachtler, war ein Torschütze!

Natürlich gibts auch eine kleine Ergebnisübersicht für den heutigen Spieltag:

 

ELS vs. SV Schleußig 1:3

ELS vs. SG Olympia 8:0

ELS vs. Roter Stern 4:2

 

Bereits am nächsten Sonntag (05.10.) findet die dritte Bambinisrunde statt.

Gastgeber ist die SG Olympia! Hoffentlich werden wir wieder viele strahlende Gesichter und tolle Spiele zu sehen bekommen! Bis dahin.

 

J.H.

 

1. Runde, Bambinis-Liga, 12.09.2014

Gastgeber: SV Schleußig

 

Kader

Oskar, Zidane, Lennox, Gillian, Luis, Luca, Arthur und Ben

 

Turnierbericht

Am Freitag, dem 12.09.2014 traten 8 der jüngsten Eintrachtler eine Reise zum SV Schleußig an!

Dort sollte die erste Runde der Bambinis-Liga stattfinden.

Unerschrocken und voller Freude betraten wir also den Rasen, um drei Spiele zu bestreiten.

Hier einmal der Überblick für alle Ergebnishungrigen:

 

ELS vs. SV Schleußig 1:3

ELS vs. SG Olympia II 9:0

ELS vs. Roter Stern 3:3

 

Wie man an den Ergebnissen erkennen kann, fielen viele Tore und es scheint auch in dieser Saison ein roter Stern über der Eintracht zu schweben!

Im ersten Spiel waren wir noch ein wenig verschlafen und schüchtern, aber bereits im zweiten zeigten wir, aus welchem Holz wir geschnitzt sind. Wir schossen uns wahrlich in einen Torrausch und wollten diesen im letzten Spiel gegen unsere Nachbarn vom Roten Stern nicht abbrechen lassen.

Aber wie es das Schicksal so will, blieb uns ein Sieg auch in dieser Runde verwehrt!

Wir freuen uns auf die nächste Runde, bei uns an der Südkampfbahn!

 

J.H.

Engel & Völkers-Cup

 

Am vergangen Sonntag bestritten die jüngsten Eintrachtler ihr erstes kleines Turnier.

Als Gäste waren leider nur unsere Sportfreunde von Turbine Halle vor Ort. So starteten wir das Turnier mit einer Mannschaft der Eintracht und zwei Mannschaften aus Halle.

Da Ergebnisse im Bambinis-Fußball eher nebensächlich sind, sollte hier eher erwähnt werden, was die Kinder alles gelernt haben!

Da es das erste Turnier für viele Kinder war, musste natürlich jede Position einmal ausprobiert werden. So durfte jeder, der ins Tor wollte, für ein Spiel den Kasten hüten. Zu beachten war dabei, dass der Ball stehts vor der Torline bleiben sollte, auch wenn eine geglückte Parade schnell der Mama präsentiert werden wollte!

Nach 4 tollen Spielen mit vielen Toren gab es am Ende für jedes Kind einen Medaille und einen Pokal für die Mannschaft bzw. für den besten Torhüter des Turniers.

Alles Dinge, die ein junges Fußballerherz höherschlagen lässte.

In den kommenden Wochen erwarten uns weitere Testspiele, Turniere und die Bambinis-Liga! Auf geht's!

 

J.H.