Spielberichte Saison 2014/2015


12. Spieltag, 22.03.2015
SV Eintracht Leipzig-Süd vs. SV Panitzsch/Borsdorf  1:1 (0:1)

Kader
Lennox, Sten, Lares, Elijah, Tim, Theo, Phillip, Pepe, Nathalie, Luca, Lukas

Spielbericht
Wie bekomme ich das Runde ins Eckige ????

Am letzten Wochenende stand wieder ein Heimspiel auf unserer schönen Südkampfbahn auf dem Programm. Der Frühling war noch immer nicht in Sicht und so fröstelten wir dem Anpfiff entgegen. Gleich von Anfang an sahen wir  ein sehr kampfbetontes, schnelles Fußballspiel auf dem nicht immer einfach zu bespielenden Boden, in welchem unsere Jungs technisch anspruchsvollen Fußball zeigten. Nur eine "Kleinigkeit" wollte uns heute rein gar nicht gelingen, nämlich das Tore schießen. Reihenweise vergabe wir beste Möglichkeiten, entweder wir waren zu unkonzentriert beim Torabschluss, oder der gegnerische Hüter zeigte sein Können. Es bewahrheitete sich dann natürlich auch noch eine alte Fußballweißheit, wer vorn die Tore nicht macht.........
So ging es mit einem 0:1 Halbzeitstand zum Tee trinken.
In der zweiten Halbzeit wurde das Tor des Gegners förmlich unter Dauerbeschuss genommen. Das Ergebnis war aber immer wieder das Gleiche, die Jungs schafften es einfach nicht den Hüter zu besiegen. Dann endlich, nach einem schönen Spielzug gelang Pepe der hochverdiente Ausgleich. Das Siegtor wollte uns dann aber nicht mehr gelingen. 

Fazit
Den Sieg hatten wir eigentlich heute verdient .
Disziplin, Aufmerksamkeit und Erlernung weiterer technischer und taktischer Elemente bleiben feste Bestandteile des Trainings, und wir werden natürlich auch das Tore schießen weiter üben ... R. Be.

 

11. Spieltag, 01.03.2015

SV Eintracht Leipzig-Süd vs. SC Eintracht Schkeuditz 3:2 (2:1)

 

Kader
Lennox, Sten, Lares, Elijah, Tim, Theo, Phillip, Pepe, Nathalie, Luca

Spielbericht
Aller Anfang ist schwer ...

 

Nach einer sehr langen Winterpause ging es endlich wieder um Punkte im Ligaspielbetrieb. Wir hätten sehr gern auch bei Sonnenschein dieses erste Spiel im Kalenderjahr 2015 absolviert, aber wahrscheinlich hatten nicht alle Kinder am Samstag ihr Mittagessen aufgegessen. Somit entwickelte sich gleich von Anfang an ein sehr kampfbetontes Spiel auf dem tiefen nassen Boden, in welchem unsere Jungs noch den technisch anspruchsvolleren Fußball spielten. Nach zwei schön herausgespielten Toren von Sten und Tim führten wir auch sehr schnell 2:0. Einzelaktionen und unüberlegte Handlungen verhinderten ein besseres Ergebnis. So konnte der beste Spieler der Schkeuditzer noch vor der Halbzeitpause auf 2:1 verkürzen. Nach einer sehr intensiven Halbzeitansprache spielten wir in der zweiten Halbzeit etwas besser zusammen und erarbeiteten uns mehrere Möglichkeiten. Phillip und Co. scheiterten aber jedes mal an der sehr guten Hüterin der Gäste. Theo schaffte dann doch noch das 3:1 zu erzielen und da Schkeuditz auch nur noch ein weiteres Tor schoss, reicht es am Ende zum knappen aber verdienten Sieg unserer Jungs. 

 

Fazit
Disziplin, Aufmerksamkeit und Erlernung weiterer technischer und taktischer Elemente werden uns hoffentlich zu einer noch besseren Mannschaft machen.

R.Be.


10. Spieltag, 07.12.2014

Leipziger SC vs. SV Eintracht Leipzig-Süd 3:0


Kader

Lennox, Linus, Sten, Lares, Elijah, Tim, Theo, Phillip, Pepe, Nathalie
 
Tore

0:1, 0:2, 0:3
 

Spielbericht
Tabellarisch ein Spitzenspiel, auf dem Feld leider nur eine spielende Mannschaft. Die des Gastgebers. Nach einer bis dato tollen Hinrunde, sind wir in diesem Spiel leider von Beginn nicht auf der Höhe uns es entwickelt sich ein träger Sonntagskick der jungen Eintrachtler. Der LSC dominiert in allen Belangen, hat mit dem frühen 0:1 in der ersten Minute allerdings etwas Glück, dass der Schiedsrichter sich seiner Linie noch nicht ganz bewusst war. So ging es dann auch in die Pause. In der zweiten Hälfte etwas mehr Feuer in der Partie und Theo mit der Chance zum Ausgleich. Leider blieb diese ungenutzt und der Tabellenführer aus der Pistorisstraße marschiert mehr oder weniger im Gegenzug durch unsere Abwehr um 0:2 vorzuentscheiden. Theo dann nochmal mit einer guten Chance, ehe per "unberechtigten" 9-Meter der Endstand hergestellt wurde. Alles in allem, hätten wir mit viel Glück heute etwas mitnehmen können, waren allerdings nicht bereit dieses Glück entsprechend zu erarbeiten. Insbesondere die älteren Spieler liefen Ihrer Leistung hinterher. Mund abputzen. Wir haben noch ein Ziel vor Augen. Drei Punkte sollen eine dennoch tolle Hinrunde abrunden. Die müssen wir uns nun in der kommenden Woche gegen Rotation II erarbeiten. Dann hoffentlich mit mehr Bereitschaft als heute.


L.H.


9. Spieltag, 30.11.2014

SV Eintracht Leipzig-Süd vs. SV Lokomotive Engelsdorf I 2:0
 
Kader

Lennox, Sten, Linus, Tim, Lares, Theo, Elijah, Phillip, Pepe, Nathalie
 
Tore

1:0 Elijah, 2:0 Phillip
 

Spielbericht
Das Engelsdorf Wochenende bei Eintracht Süd nahm ein Ende mit unserer Begegnung gegen eben diese. Nach einer guten Trainingswoche waren wir vorbereitet für dieses wichtige Spiel. Bei einer Niederlage wäre der Gegner auf einen Punkt an uns herangerückt. Motivation war bei eisigen Temperaturen genug da. Das Spiel ging pünktlich um 09.00 Uhr los und unsere Mannschaft machte das Spiel. Wir erarbeiteten uns klare Chancen, nutzen diese nur leider nicht. Ein Manko, das wir uns im kommenden Spiel nicht leisten dürfen. Dennoch gelang uns nach einer tollen Kombination durch Phillip und Tim der Führungstreffer nach Zuspiel der beiden auf Elijah. Dies war auch der Pausenstand. Positiv, Engelsdorf fand offensiv kaum statt. Einzig bei Ihren gefährlichen Standards mussten wir aufpassen. Die Führung war schwer verdient und die null stand hinten immer noch. Die Frage ob wir aus dem Spiel gegen Kickers gelernt haben, sollte sich in der zweiten Halbzeit beantworten. Engelsdorf nun etwas drückender, aber weiterhin ohne zwingende Chancen. Stattdessen hätte Phillip das Spiel bereits frühzeitig alleine entscheiden können. Dies tat er dann kurz vor Schluss. Nach einem schönen Pass von Theo verwandelte er per Hacke. Alles in allem ein gutes Spiel mit einer ganz schwachen Chancenauswertung. Nun legen wir die Konzentration auf das Top Spiel erster gegen zweiten am kommenden Wochenende und die Frage, ob wir den großen Favoriten LSC ärgern dürfen.


L.H.


8. Spieltag, 22.11.2014

1.FC Lok Leipzig vs. SV Eintracht Leipzig-Süd 0:6 (0:2)

 

Kader

Lennox, Sten, Linus, Elijah, Tim, Nathalie, Lares, Theo, Luca, Phillip

 

Tore

0:1 Theo, 0:2 Phillip, 0:3 Lares, 0:4 Elijah, 0:5 Luca, 0:6 Lares

 

Spielbericht

Die kleinen Eintrachtler zu Gast bei der jungen Garde der Loksche. Seit langer Zeit geht eine erste Mannschaft der Eintracht als Favorit gegen eine zweite Mannschaft von Lok an den Start. Ein weiterer Beweis für die schöne Nachwuchsarbeit der vergangenen Jahre bei unserer Eintracht. Das Spiel begann und von Beginn an war der Druck auf das Tor der Loksche sehr groß. Der Gegner hat Mühe mit dem Druck zurecht zukommen. Folgend auch die verdiente Führung durch Theo. Anscheinend ein Weckruf für den Gastgeber zur rechten Zeit. Dieser befreite sich nun und kam zu mehreren großen Chancen. Diese wurden entweder in letzter Minute durch unsere schnellen Verteidiger abgelaufen, landeten am Pfosten oder Lennox im Tor war wachsam. Dennoch eine heiße Phase, bis Phillip sich den Ball nach einer Ecke von Lok schnappte, über das gesamte Feld sprintete, am Torwart vorbei und hinein in die Glückseligkeit. Das 0:2 zum rechten Zeitpunkt und Halbzeit. Die Jungs haben die letzten Spiele anscheinend noch Erinnerung. Zu oft folgte eine schwächere zweite Hälfte und dem Tempo der ersten 25 min wurde Tribut gezollt. Nicht so diesmal. Sten und Linus waren noch wachsamer als in Hälfte eins. Nicht ein Schuss ging mehr auf das Tor von Lennox. Elijah tat im defensiven Mittelfeld sein nötigstes um ebenfalls nach hinten dicht zu machen. So konnten wir nach vorne unser Kombinationsspiel aufziehen. Lares traute sich endlich mal wieder zu schießen und schoss zwei Buden. Elijah und Luca legten nach toller Vorarbeit nach. Das zweite Spiel in Folge zu null. Nun kommt es am Wochenende zum spannenden Spiel gegen die erste Mannschaft der zweiten Lok, der aus Engelsdorf. 

 

 

7. Spieltag, 15.11.2014

SV Eintracht Leipzig-Süd vs. VfK Blau-Weiß Leipzig 2:0

 

Kader

Lennox, Linus, Sten, Elijah, Tim, Pepe, Lares, Theo, Natalie, Phillip

 

Tore

1:0 Theo, 2:0 Tim

 

Spielbericht

3 Punkte bleiben in der Heimat, 3. Platz erobert

 

Der Gast reiste heute mit komplett älteren Jahrgang an. Dennoch versuchten wir durch zeitiges Stören und eine strukturierte Spielweise diesen Unterschied zum zur Hälfte jungen Jahrgang zu egalisieren. Die Aggressivität gegen den Ball funktionierte sofort sehr gut und der erste sehr gute vorgetragene Angriff über Natalie und Lares setzte Theo mustergültig in Szene - er schiebt überlegt zur Führung ein. Die frühe Führung brachte Sicherheit in das Spiel und wir konnten uns mehr Spielanteile und Chancen erarbeiten. Der Gast ist nur gefährlich, wenn wir nicht konsequent in die Zweikämpfe gehen. Lennox im Tor ist aber fast ohne Beschäftigung.  Kurz vor der Halbzeit dringt Phillip sehr gut in den Strafraum ein und legt mustergültig auf Lares quer. Leider ist er vom Ball etwas überrascht und vergibt freistehend vor dem leeren Tor.

Die zweite Halbzeit ist weiterhin von unserem spielerischen leichten Übergewicht geprägt. Und erneut schaffen wir ein zeitiges Tor. Natalie erobert einen Ball im Strafraum auf der Grundlinie. Ihre Flanke nimmt Tim direkt per Flach-Volley - 2:0. Sehr schönes Tor! In der Folge haben wir weitere gute Chancen, die Beste hat wohl Natalie als sie direkt abzieht und der Schuss nur knapp das Tor verfehlt. Bei den Kontern der Gäste über die größeren Spieler müssen wir sehr achtsam sein. Heute klappt es defensiv sehr gut, sodass die richtig guten Chancen für Gegentore kaum entstehen. Kurz vor Ende der Partie geschah es dann doch fast. In einer konterähnlichen Situation enteilt der gegnerische Angreifer und kann von außen in den Strafraum eindringen. Der folgende Schuss landet am Pfosten. Im Anschluss folgt der Nachschuss aus dem Getümmel, wobei erst Lennox mit einer Heldentat pariert und später Phillip den Ball final klärt. Wenig später ist Schluss und die Freude über 3 gewonnene Punkte groß.

Der Sieg geht vollkommen in Ordnung. Spielerisch waren wir besser und wir hatten auch mehr Chancen. Am Ende hätte das Spiel auch höher ausgehen können, natürlich aber auch mit dem ein oder anderen Gegentor. Nun schreiten wir in der Tabelle einen Platz hoch und grüßen vom dritten Platz.

 

S.Se.


6. Spieltag, 08.11.2014

SG Olympia Leipzig I vs. SV Eintracht Leipzig-Süd 3:3


Kader

Lennox, Linus, Sten, Elijah, Tim, Pepe, Lares, Theo, Nathalie
 
Tore

0:1 (Eigentor), 0:2 Tim, 1:2, 1:3 (Pepe), 2:3, 3:3
 

Spielbericht
3:3 gewonnen? Naja, am Ende halt doch nur ein Remis, aber eins der sehr guten Art. Angereist zur nächsten Reifeprüfung sind wir zu Gast bei Olympia Leipzig. Wir spielen auf einem kleinen Kunstrasenplatz und sind nicht mit allen Mann an Bord. Umso erstaunlicher der Auftritt unserer Jungs in der ersten Halbzeit. Wir übernehmen von Beginn an die Regie in dieser Partie und gehen verdient mit 0:2 in Führung. Der Gegner kann leider durch eine Ecke auf 1:2 verkürzen doch unser Pressing zeigt weiter Wirkung und Pepe erhöht noch in Hälfte auf 1:3. Das es dabei nicht bleibt, sondern Olympia verkürzen kann auf 2:3 ist das Geschenk des Tages durch ein Kramer ähnliches Eigentor. Was soll´s. Wir sind weiter in Front. Halbzeit. Nun die Frage lernen wir aus der Partie gegen Kickers. Auch hier lagen wir in Führung um in der 2. Halbzeit einzubrechen. Das Spiel geht weiter. Zack, Ausgleich. Olympia ist nun besser. Sollte dieses Spiel einen ähnlichen Verlauf nehmen? Nein, es wird weiter gefightet. Die Laufleistung stimmt größtenteils. Verdient bringen wir den Punkt über die Zeit, mit weiteren großen Chancen auf unserer Seite. Aber halt noch nicht mit der nötigen Cleverness vorm Tor. Ein 3:3 mit dem ich gut leben kann. Nun wollen wir aber wieder auf einen Sieg in der kommenden Woche hinarbeiten.


L.H.


5. Spieltag, 02.11.2014

SV Eintracht Leipzig-Süd vs. Kickers 94 Markkleeberg 1:4
 
Kader

Theo, Sten, Linus, Elijah, Tim, Pepe, Phillip, Lares, Luca


Spielbericht
Der Fußball rollt endlich wieder. Nach zwei Wochen ohne Training und ohne Spiel, kam der erwartet schwere Gegner auf die Südkampfbahn mit den Nachbarn aus Markkleeberg. Nun konnte unsere junge Truppe zeigen, ob Sie zurecht ganz oben in der Tabelle stehen. Dies tat Sie in der ersten Halbzeit auch. Zwar machte Markkleeberg von Beginn an Druck, dennoch waren die klaren Chancen auf unserer Seite. So gingen wir auch verdient mit 1:0 durch Phillip in Führung. Leider wurden weitere Chancen nicht genutzt und das Spiel blieb vom Ergebnis her spannend. Die zweite Halbzeit änderte ebenfalls zunächst nichts am Spielverlauf. Markkleeberg versuchte es weiter mit hohen Bällen aus allen Lagen und Ihren schnellen Spitzen, wir versuchten Fußball zu spielen kamen aber nicht mehr weiter als bis zur Mittellinie. Es kam was kommen musste. Nachdem wir weiter sehr gute Torchancen ausließen glich Kickers durch einen abgefälschten Schuss aus. Das 1:2 folgt direkt im Anschluss durch einen Freistoß. Es folgten 10 min in denen wir das Spielen einstellten und Kickers aus dem Rückstand eine nun verdiente Führung machte. Endstand 1:4 für die cleverere Mannschaft. Hoffen wir auf eine erfolgreiche Trainingswoche und bessere spielerische Ansätze über die gesamte Spielzeit in der kommenden Woche.


L.H.

 

4. Spieltag, 14.10.2014

SV Panitzsch/Borsdorf vs. SV Eintracht Leipzig-Süd 1:3

 

Kader

Lennox, Sten, Linus, Theo, Tim, Nathalie, Phillip, Lares, Elijah, Pepe

 

Tore

1:0, 1:1 Lares , 2:1 Elijah, 3:1 Phillip

 

Spielbericht

Dienstag Abend in Borsdorf, den Sonnenuntergang genießen und das verlegte Punktspiel vom Wochenende bestreiten. Wir beginnen unsortiert und machen zu Beginn viele Fehler. Schaffen nicht in unsere Aufstellung zu kommen, verlieren Zweikämpfe und verzetteln uns zu viel in Einzelaktionen. Borsdorf macht das Spiel und geht aus dem Gewusel vor dem Tor mit 1:0 in Führung. Anstoß ELS, Tor ELS. Direkt mit dem Gegenstoß fällt das 1:1. Ebenfalls aus dem Gewusel stochert Phillip den Ball ins Tor. Nun kommt endlich mehr Ordnung in das Spiel. Die Laufbereitschaft stimmt, allen voran Lares, der heute ein super Spiel machte. Aus einer tollen Kombination kommt der eingewechselte Elijah frei zum Schuss und schiebt den Ball zum 2:1 ein. So geht es auch in die Pause. Nach dieser sind wir von Beginn an da und lassen Borsdorf keinen Raum zur Entfaltung. Mehrere Chancen landen entweder am Pfosten oder am sehr starken Schlussmann des Gastgebers. Dennoch ist nun viel Bewegung und Kombinationsspiel vorhanden. Die zweite Halbzeit ließ sich gut ansehen. Phillip erhöht mit einem Distanzschuss auf 3:1. Dies war auch der Endstand. Nun gehen wir in die Ferien mit einer tollen Bilanz von vier Siegen aus vier Spielen. Hoffen wir das wir aus den Ferien gut rauskommen. Dann geht es mit den interessanten Spielen gegen den Dritten und Vierten der Tabelle weiter.

 

L.H.

 

Testspiel, 04.10.2014

VfB Zwenkau vs. SV Eintracht Leipzig-Süd 1:7

 

Kader

Lennox, Natalie, Luca-Joel, Lucas, Elijah, Theo, Linus, Phillip, Sten, Tim, Lares

 

Spielbericht

Super Fußballwetter in Zwenkau zum Samstag. Wir wollten heute viel Ausprobieren und hatten dazu auch viel Zeit, weil wir 3 mal 20 Minuten spielten. So ging es auch los im ersten Drittel mit Umstellung der ganzen Mannschaft. Die ersten 10 Minuten gehörten dem Gastgeber wo wir mit den Positionen noch nicht klar kamen. Mehrere Schüsse aufs Tor von Lennox konnte er halten. Nach 10 Minuten kamen endlich wir ins Spiel, trafen aber das Tor nicht. So ging es mit 0:0 in die erste Pause. Wieder stellten die Trainer die Mannschaft um, diesmal stand Theo im Tor und wir spielten ordentlich miteinander, wie es die Trainer gesagt hatten und Zwenkau kam mit uns kaum noch klar. Nach mehreren 100 prozentigen traf dann Linus zum 0:1. Kurze Zeit später war es Natalie die doppelt ins Tor traf und damit den Sack zumachte, so ging es 0:3 in die Pause. Wie zum Anfang gesagt probierten die Trainer weiter aus. So war es Natalie die das letzte Drittel im Tor stand. Zum Anfang erhöhten Phillip und Lares noch zum 0:5 und nun dachten alle wieder das Spiel ist erledigt. So kam es wie es kommen musste. Der Gegner kommt einmal vors Tor und trifft zum 1:5. Das wollten wir aber nicht auf uns sitzen lassen. Nach sehr schönen Spielzügen von einer Seite auf die anderen traf dann Phillip zum 1:6 und mit dem Schlusspfiff war es Luca der zum 1:7 für uns traf.

 

 

Fazit

Die Trainer und Spieler konnten heute viel lernen und ausprobieren. Von Anfang an bis zum Ende konzentriert spielen und mit einander, dann können wir noch weit kommen.

 

H.K.

 

3. Spieltag, 28.09.2014

SV Eintracht Leipzig-Süd vs. SG Taucha 99 4:3

 

Kader

Lennox, Natalie, Lucas, Elijah, Pepe, Linus, Phillip, Sten, Tim, Lares

 

Spielbericht

Sonniger Sonntagvormittag, der Rasen noch sehr nass. Die Trainer schworen die Mannschaft vor dem Spiel ein, das wir einen sehr starken Gegner vor uns haben. So ging es sehr schnell los und wir hatten die Überhand, konnten aber nichts Zählbares raus schlagen. So war es der Gegner aus Taucha der in der 7. Minute durch ihren besten Spieler 1:0 in Führung gingen. Aber Wir gaben uns nicht auf. Nach einem Solo von Sten sorgte Phillip für den Ausgleich. Jetzt spielten wieder nur wir guten Fußball und worden belohnt. Pepe traf zum 2:1. Danach hörten wir langsam auf das Spiel zu ordentlich zu spielen, so hatten wir zwei-drei mal Glück, dass der Gegner das Tor nicht traf. In der 26. Minute konnten wir beim Gegner Danke sagen, dass er für uns zum 3:1 einnetzte. Mit diesem Spielstand ging es in die Pause. Die Trainer sprachen mit den Spielern, dass sie ordentlich weiter spielen sollen und das das Spiel noch nicht Gewonnen ist, aber es hörte keiner mehr. So musste es gleich nach der Pause kommen, dass wieder der beste Spieler von Taucha durch ging und zum 3:2 verkürzte. Ab da spielte bloß noch der Gegner, nicht mehr wir. Zu unserem Glück bekamen wir noch ein Gastgeschenk in der 39. Minute so stand es 4:2. Der Gegner ließ sich nicht beeindrucken und spielte weiter und hatte immer mehr Chancen und trafen sehr verdient zum 4:3. Ab da hatten wir nur noch mit Abwehrarbeit zu tun. Die letzten acht Minuten waren dann wie ein halbes Leben. Endlich Schluß!

 

Fazit

Die Tabelle in der Liga trügt. Wir stehen oben, aber das hat man nicht gesehen. Wir können uns beim Gegner bedanken, dass wir heute gewonnen haben.

 

H.K.

 

2. Spieltag, Stadtliga, 21.09.2014

SV Eintracht Leipzig-Süd vs. SV Tapfer Leipzig 6:2 (4:0)

 

Kader

Lennox, Linus, Sten, Tim, Theo, Pepe, Phillip, Lares, Nathalie, Elijah

 

Spielbericht

Standortbestimmung geht weiter

 

Sonntag morgen und Regenwetter. Anscheinend unser Wetter diese Saison. Konnten wir am vergangenen Wochenende bei ähnlichen Bedingungen in Schkeuditz erfolgreich in die Saison starten, waren wir gespannt auf Spieltag 2. Der Gegner kam mit einem komplett alten Jahrgang. Es wartete viel Arbeit auf unsere junge Truppe und vor allem viel Einsatz. Das klappte in der ersten Halbzeit auch ganz gut. Der Gegner wurde in seiner Hälfte gefesselt und kam lediglich durch Befreiungsschläge aus der eigenen Hälfte raus. Diese hatten es auch teilweise in sich, mussten wir doch das ein ums andere Mal den entlaufenden gegnerischen Stürmer wieder einholen. Bis zur Halbzeit vielen dann allerdings vier Tore und wir gingen mit einem 4:0 Vorsprung in die Pause. Dies tat der Konzentration nicht gut. Die zweite Halbzeit begann und schon stand es 4:1. Wir lernen hoffentlich daraus und müssen versuchen das gesamte Spiel konzentriert zu agieren, auch bei einer hohen Führung. Die zweite Halbzeit war spielerisch nicht mehr ganz so ansprechend. Jeder wollte sich in die Torschützenliste eintragen und das Mannschaftsspiel ging flöten. Nun ja, am Ende gewinnen wir verdient mit 6:2. Ärgerlich sind sicherlich die zwei Gegentore. Das muss zur kommenden Woche besser werden. Ein Spiel zu null war das Ziel. Ziel aufgeschoben, aber nicht aufgehoben. Mal sehen, ob es wieder regnen wird.

 

H.K.

 

1. Spieltag, 13.09.2014

SC Eintracht Schkeuditz vs. SV Eintracht Leipzig-Süd 2:5

 

Kader

Lennox, Theo, Linus, Phillip, Sten, Tim, Lares, Pepe, Natalie, Lucas

 

Spielbericht

Historischer Sieg nach mehreren Jahren für eine E-Jugend in Schkeuditz!

 

Regenwetter in Schkeuditz ,ein riesen Torwart(Frau) im Gegnertor - so sah es bei der Erwärmung aus . Die Trainer sagten den Spielern immer flach schießen und miteinander spielen, so muss das Spiel heute laufen. Es ging auch so los. Der Gegner, mit nur 2 Spielern die junger Jahrgang sind, aber ELS übernahm sofort das Spiel mit mehreren Chancen. In der 6. Minute war es Lares, der den Ball endlich im Tor versenkte. Die Mannschaft freute sich und war nicht bei der Sache, als der Anstoß war und der Gegner über rechts durchlief und in der 7. Minute ausglich. Die Mannschaft lies sich nicht beeindrucken und spielte weiter super Angriffs-Fussball und wurde belohnt: 1:2 in der 10. Minute durch Phillip. Jetzt war es nur noch ein Spiel auf ein Tor mit 5 oder 6 100%-tigen Chancen. Der Ball wollte aber nicht ins Tor. So musste es kommen wie es wolle. Wer vorne die Tore nicht macht, der bekommt sie hinten rein . Nach einer fraglichen Entscheidung, des sehr guten Schiedsrichter, gab es in der 25. Minute Freistoß und der Gegner traf zum 2:2. So ging es in die Halbzeitpause. Lukas und Hagen motivierten nochmal die ganze Mannschaft. In der 2. Halbzeit versuchte der Gegner erst mal mitzuhalten, hat aber keine Chance. In der 37. Minute lief Phillip einfach mal durch die Abwehr, spielte nochmal auf Tim und Tim zurück auf Phillip. Super Spielzug den Phillip zum 3:2 einnetzte. Vom Gegner war jetzt nichts mehr zusehen, außer lange Abstöße, die fast alle bei uns landeten. Einen bekam Theo in der 42. Minute und netzte flach zum 4:2 ein. Der Gegner war jetzt gebrochen. So konnte in der 46 . Minute Phillip zum verdienten 5:2 einnetzen. Herzlich Glückwunsch der ganzen Mannschaft von eueren Trainern! Ihr habt heute das gemacht, was wir von euch wollten.

 

H.K.

 

1. Runde, 4. LVV Cup (05.09.2014)

SV Eintracht Leipzig-Süd vs. 1.FC Lok Leipzig 0:9 (0:4)

 

Kader

Lennox - Lares, Sten - Tim, Theo, Natalie, Linus - Phillip

Eingewechselt: Lucas, Sean-Pascal

 

Spielbericht

Mit unserer sehr jungen Mannschaft war es ziemlich klar, dass wir gegen die 2004´er des 1. FC Lok keine großen Chancen haben würden. Um so überraschender, dass wir die erste große Chance des Spiels hatten. Das 1:0 wäre DIE Sensation zum Spielauftrakt gewesen, aber Phillip vergab aus halblinker Position freistehend vor dem Torwart. In der Folge spielte der Gegner dann fein auf. Der Ball lief gut durch die Reihen des Gegners und stets war immer mindestens ein Spieler frei. Ein gutes Auge für den freistehenden Mann sorgte für gut herausgespielte Tore. Unsere Abwehrreihen standen kaum 3 Minuten am Stück sattelfest. Zu wenig enge Gegnermarkierung und zu langsam beim Umsetzen der Aktionen waren wir heute. Theo und Sean-Pascal waren als unsere Kleinsten gegen die große und Übermacht chancenlos. Phillip, Linus, Luca und in einigen Situationen Lares waren zu wenig um den Gegner ernsthaft aufzuhalten. Bemerkenswert war, dass die Jungs sich zu keinem Zeitpunkt aufgaben und in der 2. Halbzeit ein gutes halbes Dutzend guter Chancen herausspielten. Natürlich war die spielerische gegnerische Überlegenheit nicht weg, aber es sah doch schon besser aus. Mit Linus vor der Abwehr und Natalie in der Abwehr gelangten wir zu mehr Sicherheit. Dass es zu einem eigenen Tor nicht reichte und es am Ende doch 5 Gegentore in der 2. Halbzeit wurden war leider bittere Realität. Verdient hatten sich unsere Jungs den Ehrentreffer in der 2. Halbzeit mehr und 2 Gegentore wenige hätten es auch getan und widergespiegelt, dass die Leistung in Halbzeit 2 doch deutlich besser wurde. Als Fazit bleibt festzuhalten, dass es heute in Pokalrunde 1 wenig zu holen gab und wir gegen ältere Mannschaften noch das ein oder andere Mal alt aussehen werden. Aber die guten Ansätze lassen auch optimistisch in die Zukunft gucken.

 

C.R.