Spielberichte Saison 2015/2016

Datum
Tag
Uhrzeit
Gegner Ort

Ergebnis

06.09. So 10:30 Uhr Kickers 94 Markkleeberg II Auswärts

7:1

12.09. Sa 09:00 Uhr SG Taucha 99 Heim 3:7
19.09. Sa 09:00 Uhr SG Rotation Leipzig II Auswärts 4:2
26.09. Sa 09:00 Uhr SG Seehausen Heim 11:1
03.10. Sa 09:00 Uhr RasenBallsport Leipzig U8 II Auswärts 3:10
31.10. Sa 09:00 Uhr SC Eintracht Schkeuditz Heim 1:11
15.11. So 11:00 Uhr Roter Stern Leipzig II Auswärts 0:3
21.11. Sa 09:00 Uhr Plaußiger SV Auswärts 4:0
13.03. So 09:00 Uhr SG Seehausen II Auswärts  3:5 
20.03. So 09:00 Uhr Kickers 94 Markkleeberg II Heim 1:7
03.04. So 09:00 Uhr SG Rotation Leipzig II Heim 7:1
17.04. So 09:00 Uhr SV Lindenau 1848 I Auswärts  2:8
23.04. Sa 09:00 Uhr SG Räpitz I Heim 6:4
30.04. Sa 09:00 Uhr SG Taucha 99 I Auswärts  2:3 
21.05. Sa 09:00 Uhr SSV Markranstädt II Heim  1:10 
29.05.  So 09:00 Uhr SV Schleußig Heim   2:6

 

Fairplayspiel (29.05.2016) 

SV Eintracht Leipzig-Süd II vs. SV Schleußig  3:6 

 

Kader 

Theo, Gustav, Thalina, Arthur, Lenny, Gillian, Gerrit,  Oscar

 

Tore

1x Lenny, 1x Gillian, 1x Arthur

 

Spielbericht

Drei Punkte verschenkt!

Es war heute nicht unser Tag. Bereits während der Erwärmung gingen die Kinder unkonzentriert zur Sache, sie kasperten lieber rum, statt sich den Ball sauber zu zu spielen und sich auf das Spiel zu fokusieren. Das wachrütteln bei meiner Ansprache kurz vor dem Spiel verhalf den Kindern zu einem guten Start. Wir hielten gut dagegen und kamen auch zu den ersten Torchancen. Nach einer Flanke von der linken Seite durch Gillian gelang Lenny auch unsere 1:0 Führung. Nicht unverdient zu diesem Zeitpunkt. Doch danach schlichen sich die ersten unkonzentrierten Aktionen in unser Spiel ein und nach dem 1:1 waren wir total von der Rolle und so kassierten wir noch zwei weitere Tore vor dem Halbzeitpfiff. Wir versuchten die Fehler in der Halbzeitpause zu analysieren und die "Kleinen Eintrachtler" nahmen sich fest vor, dass Spiel in der zweiten Hälfte zu drehen. Leider gelang dies nur bedingt. Weiterhin machten wir die gleichen, leichten Fehler, was die Schleußiger zu weiteren Toren nutzten. So halfen auch noch die beiden Tore von Gillian und Arthur nicht, das Spiel zu unseren Gunsten zu drehen. Am Ende stand es 3:6 gegen uns. 

 

Fazit

Heute war nicht unser Tag. Die Schleußiger waren nicht der übermächtige Gegner. Aber durch leichte Fehler aller unsere Kids verloren wir dieses Spiel, was sehr Schade war. Mit dem Wissen, dass es alle viel besser können, freuen wir uns noch auf unsere Abschlussturniere, bevor wir alle in die Ferien gehen.

 

M.E.

 

Testspiel (23.05.2016)

SV Eintracht Leipzig-Süd II vs. SV Roter Stern Leipzig III10:2 (4:0) (6:0)

 

Kader

Theo, Gustav, Thalina, Arthur, Lenny, Cajus, Gillian

 

Tore

5x Lenny, 3x Gillian, 1x Cajus, 1x Arthur

 

Spielbericht

Gelungener Test gegen unsere Nachbarn!

Wir Trainer hatten uns im Vorfeld auf drei Halbzeiten á 15 Minuten Spielzeit geeinigt, was uns die Möglichkeit gibt, den Kindern in dieser Pause gelungenes wie Fehler zu erklären. Was wir dann zu sehen bekamen, war eine spielerisch bessere Eintracht-Mannschaft. Bereits nach zwei Minuten gingen wir durch Lenny in Führung und konnten es schnell mit einem lupenreinen Hattrick zum 3:0 und später durch ein Tor von Gillian zum 4:0 Zwischenstand ausbauen. Dieses erste Drittel war aber vor allem geprägt durch tolle Einzelaktionen, wo sich unsere bessere Zweikampfhärte auszahlte.

Im zweiten Drittel waren wir wieder die bessere Mannschaft. Jetzt spielten wir auch mehr miteinander. Versuchten es vermehrt auch hinten herum, um das Spiel neu aufzubauen. Deshalb erzielten wir auch in dieser Zeit die zwei schönsten Tore des Spiels, zum 5:0 als Arthur auf der linken Seite den Ball aus dem Spielgetümmel zurücklegt zu Gustav und dieser zu dem in der Mitte völlig freistehenden Lenny flankt. Dieser schoss den Ball dann hoch ins Tor. Sowie das 6:0 als Gustav den Ball auf rechts erobert, den Ball gleich weiter nach vorne zu Arthur passt und dieser einen Traumpass in die Tiefe spielt, wo Lenny frei auf den Torwart von Roter Stern durchläuft und überlegt den Ball ins Tor schiebt.  Zwei wunderschöne Spielzüge mit zwei tollen Toren!

Das dritte Drittel erzielten wir wieder schnell zwei Tore durch Gillian. Auch diesmal sahen wir wieder viele gute Passstafetten unserer "Kleinen Eintrachtler". Genau das hatte der Trainer in den Halbzeiten auch von den Kindern gefordert. Leider schwanden jetzt aber auch die Kräfte unserer Kids, so dass wir jetzt auch Torchancen von Roter Stern zuließen, die sie zweimal nutzten bevor noch Cajus zum 9:1 und in den letzten Sekunden durch ein Konter Arthur zum 10:2 Endstand sich auch noch als Torschütze heute verewigten.

 

Fazit

Nach dem nicht so gelungenen Wochenende war es eine gutes Übungsspiel für die Kinder, um ihr Passspiel zu verbessern und ihren Eltern einige gelungene Spielzüge zu zeigen und mit feinen Toren zu verschönern. Am Sonntag gilt es nun gegen die SV Schleußig, dass heute gezeigte zu wiederholen.

 

M.E.

 

Fairplay-Liga (21.05.2016)

SV Eintracht Leipzig-Süd II vs. SSV Markranstädt II 1:10

 

Kader

Theo, Gustav, Tim Christoph, Gillian, Arthur, Lenny, Max, Bruce, Johanna

 

Tore

1x Lenny

 

Spielbericht

Ziemlich verschlafen kamen viele Eintrachtler auf der Südkampfbahn an. Diese wurden dann durch eine schwungvolle Erwärmung geweckt, dachte der Trainer. Leider zeigten die ersten paar Minuten des Spiels etwas Anderes. Wir starteten sehr verschlafen und ließen die Gäste aus Markranstädt viel spielen. So kassierten wir auch immer Tore. Wir gingen kaum zum Ball, warteten und verloren sehr viele Bälle. Leider demotivierte uns dies auch sehr, was man dann auch sehen konnte. Die Kleinen Eintrachtler ließen so ein bisschen die Köpfe hängen. So ging es in die Halbzeit. Bei der Halbzeitbesprechung wurden Fehler besprochen, die wir verbessern wollten. Noch ein Schluck Wasser und dann ging es schon weiter. Halbzeit zwei sah schon viel besser aus. Wir holten uns den Ball, wollten miteinander spielen und schossen sogar ein Tor durch Lenny. Wir kämpften nochmal und versuchten die Torschüsse und Tore der Markranstädter zu reduzieren. Leider verloren wir dann doch sehr hoch. Kopf hoch an alle Eintrachtler! Das nächste Spiel sind wir wieder am Drücker.

 

Fazit

 

Man muss sagen, dass die Gäste uns überlegen waren und wir noch ne Menge zu tun haben. Das werden wir in den nächsten Trainingseinheiten in Angriff nehmen. Die nächsten 3 Punkte gehören uns! 

 

M.R. 

 

Testspiel (03.05.2016)

SG Taucha 99 II vs. SV Eintracht Leipzig-Süd II/III  6:4

 

Kader

Jasper, Mika, Milan, Cajus, Justin, Zidane, Theo, Thalina, Gustav, Arthur, Lenny, Gillian              

 

Tore

2x Gillian,  1x Justin, 1x Arthur

 

Spielbericht

Nicht jeder Tag läuft gut!

Heute waren wir mit 12 Kids, eingeteilt in zwei Teams, bei der Zweiten des SG Taucha 99 auf deren Kunstrasen zu Gast. Teils lag es heute am Kunstrasen, teils lag es an dem langen Tag in der Schule, denn irgend wie waren die Kids heute nicht richtig wach/ fit. Wir sahen heute nicht das, was die Kinder wirklich können. Heute sind ihnen viele Bälle versprungen, extrem viele Zweikämpfe haben sie verloren und wenig miteinander gespielt,. Wir haben kaum auf das Tor geschossen und  vor dem eigenen Tor den Ball nicht immer konsequent weggespielt. Oft habe wir die  zweiten Bälle verschlafen und das führte immer wieder zu Rückständen. Zwar konnten wir dies zwischen zeitlich zum 2:2, 3:3 und 4:4 ausgleichen, aber die 6:4 Führung schafften wir nicht mehr zu egalisieren. Ich weiß, dass es auch die heute eingesetzten Kinder besser können, weil sie es mir vor vier Tagen an gleicher Stelle gegen die F1 von Taucha viel besser gezeigt haben. Aber so ist Fußball! Nicht jeder Tag läuft gleich.

 

Fazit

Solche Testspiele  auch wenn sie nicht mit einem positiven Ergebnis enden, sind wichtig. Bei solchen Spielen können sich die Kinder ausprobieren, man lernt seine Position besser kennen und übt mit dem Ball. Die "Kleinen Eintrachtler" haben auch heute wieder etwas dazu gelernt und deshalb probiert das Trainerteam, weitere Test zu organisieren.

 

M.E.

 

Fairplay-Ligaspiel (30.01.2016)

SG Taucha 99 vs. SV Eintracht Leipzig-Süd II 3:2 

 

Kader

Theo, Gustav, Thalina, Arthur, Lenny, Gerrit, Zidane

 

Tore

2x Lenny

 

Spielbericht

Starke Partie mit Pech verloren!

Wir Trainer hatten uns im Vorfeld auf drei Halbzeiten á 15 Minuten Spielzeit geeinigt, was uns die Möglichkeit gibt, den Kindern in dieser Pause gelungenes wie Fehler zu erklären. Was wir dann zu sehen bekamen, war eine kämpferische, mit viel Leidenschaft geführte Partie, wo sich beide Teams im Mittelfeld keinen Ball schenkten. Das Spiel tobte hin und her. Unser Torwart Theo konnte sich einige Male mit guten Paraden auszeichnen. Besonders als der eine Tauchaer frei auf ihn zu lief, dieser aus ca. 10 Meter flach in die Ecke schoss und Theo wie eine Katze nach unten tauchte und den Ball fest in seine Krallen verschloss. Aber ansonsten ließ unsere Abwehr, heute bestehend mit den wieder sicheren Gustav (wieder tolles Stellungsspiel!) und der guten Thalina, kaum was zu. Thalina versuchte sich auch in unsere Angriffsbemühungen mit ein paar Sololäufen auf ihrer rechten Seite und zwei Fernschüssen mit einzubringen. Auch wenn ihr dies nach ihrer langen Pause noch nicht zu einhundert Prozent gelang, waren es doch gute Ansätze. Dies sollte, wenn sich die Möglichkeit ergibt, auch Gustav auf seiner Seite versuchen. Arthur als unserer Sechser half hinten viel mit aus und  kurbelte unser Angriffsspiel immer wieder an. Vorne rackerten immer abwechselnd Lenny, Gerrit und Zidane viel, obwohl wir heute uns relativ wenige Torchancen erspielten. Das lag zum einen an den guten Tauchaern und zum anderen an den ungewohnten Kunstrasen.

Durch das neue Geläuf versprang der Ball den Kindern doch ab und zu. So gelangen uns unsere beiden Führungstreffer durch starkes Vorpressing, wo einmal der Gerrit und beim 2:1 der Zidane dem gegnerischen Abwehrspieler in deren Hälfte den Ball abluchste, jeweils zu Lenny passte, der sich dann diese Chance sich nicht nehmen ließ und heute wieder zweimal traf. Davor hatte Lenny schon eine große Möglichkeit, als er nach einen Pass aus der Tiefe von Gustav frei auf das Tor zu lief, sich dann den Ball aber zu weit vorlegte und der gute Tauchaer Tormann den Ball Lenny wegschießen konnte.

In der dritten Halbzeit suchten wir oft zu spät den Abschluss, so das ein Tauchaer immer wieder klären konnte oder der Ball ging knapp am Tor vorbei. Dann hatten die Tauchaer in Mitte der dritten Spielzeit zwei Ecken. Die erste spielten sie flach und scharf nach innen, liefen dabei mit ihren Stürmern ein und ließen Theo keine Chance, so dass es nur noch 2:2 stand. Dort hätten wir den Raum besser verschließen müssen. Bei der nächsten Ecke passten wir besser auf, bekamen den Ball auch, werten diesen dabei unglücklich ins eigene Tor zum 3:2 für Taucha ab. So ein Eigentor ist, glaube ich, schon jedem passiert, der wirklich Fußball gespielt hat. Leider schafften wir es in den verbleibenden 5 Minuten nicht, den Ausgleich zu erzielen. Vielleicht auch weil unser Mittelfeldmotor Arthur nach einem Tritt in sein Gesicht verletzt draußen war. So verloren wir leider eine starke Partie, welche eigentlich keinen Sieger verdient hatte, mit viel Pech mit 2:3.

 

Fazit

Eine starke Partie aller Kinder und am Dienstag gibt es gegen die Zweite von Taucha die Revanche. Denkt dabei an den Kunstrasen, Ball gleich annehmen und viel schießen.

 

M.E.

 

Fairplay-Ligaspiel (23.04.2016)

SV Eintracht Leipzig-Süd II vs. SG Räpitz  6:4

 

Kader

Theo, Bruno, Gustav, Gerrit, Lenny, Gillian, Cajus, Sören

 

Tore

2x Bruno, 1x Lenny, 2x Gillian, 1x Sören

 

Spielbericht

Am heutigen Tag trafen wir auf die Kicker aus Räpitz. Bei nicht ganz so gutem Wetter sah man dafür guten Fußball aus Sicht der Eintracht. Wir starteten die erste Halbzeit und wir zeigten das für uns heute nur ein Sieg in Frage kam. Immer wieder spielte Bruno klasse Pässe auf unseren offensiven Kräfte Gillian und Lenny. Wir versuchten miteinander zu spielen und trauten uns viel zu schießen. Unsere Abwehr Gustav und Bruno leisteten sehr gute Arbeit und entschärften die ein oder andere brenzlige Situation. Durch die Einwechslung von Sören kam nochmal Schwung in die letzten Minuten. Wir starteten nochmal viele gute Aktionen nach vorne und beendeten die erste Halbzeit mit einem Stand von 2:0. In der Halbzeit wurde nochmal Kraft gesammelt und den Anweisungen der Trainerin gelauscht.

Die Anweisungen wurden auch sehr gut in der zweiten Halbzeit umgesetzt. Wir nahmen Bälle an und ließen sie nicht mehr an uns vorbeilaufen. Dadurch sicherten wir den Ball und spielten gute Bälle nach vorne. Mitte der zweiten Halbzeit hatten wir ein kleines Tief, welches Räpitz nutzte und uns 4 Buden reindrückte. Davon ließen wir uns nicht beirren und versuchten weiter zu spielen. Unser Kampfgeist wurde auch noch durch 4 schöne Tore belohnt. Am Ende wurde es dann nochmal knapp, da Räpitz sich die letzten zwei Minuten nochmal aufraffte und unbedingt das Unentschieden wollte. Wir blieben jedoch ruhig und holten den Sieg nach Hause.

 

Fazit

Dieser Sieg war sehr wichtig für die Mannschaft und daraus müssen wir die Kraft sammeln, um im nächsten Spiel wieder zu gewinnen. Insgesamt war es ein sehr schönes Spiel mit vielen sehr guten Aktionen der Eintrachtler. Ein großes Lob an alle!

 

 

M.R. 

 

Fairplay-Ligaspiel (17.04.2016)

SV Lindenau 1848 vs. SV Eintracht Leipzig-Süd II  8:2

 

Kader 

Jasper, Gerrit, Gustav, Sören, Arthur, Gillian und Cajus

 

Tore

1x Gillian, 1x Gustav 

 

Spielbericht

Kopf hoch, es kommt der Tag der Revanche!

Unsere F2 hatte heute ein schweres Auswärtsspiel beim SV Lindenau, doch wollten sich die "Kleinen Eintrachtler" nicht verstecken, sondern mit den quirligen Lindenauern mitspielten. Dies gelang leider nur zum Teil, da unsere Gegner heute einfach viel bissiger waren als wir. Wir waren heute nicht richtig frisch, gingen oftmals zu spät zum Ball, es dauerte zu lange von der Ballannahme bis zur nächsten Aktion, so dass wir auch kaum zu Torabschlüssen kamen. Außerdem verloren heute alle unserer Spieler erstaunlich viele Zweikämpfe.

Die Kids aus Lindenau zeigte unseren "Kleinen Eintrachtlern" ziemlich genau, wo sie sich noch verbessern müssen, um nächstes Jahr in der Stadtliga mit dem Nachwuchs der Roten Bullen und der Loksche mithalten zu können. Wobei ich ausdrücklich sagen möchte, dass unsere Kids der Eintracht heute nicht schlecht gespielt haben, die Lindenauer waren bloß überall einen Tick besser als wir und sie suchten schneller den Torabschluss, was auch zu Toren gegen uns führte. So lagen wir verdient aber viel zu hoch zur Halbzeit mit 4:0 zurück und bei diesen Toren waren unsere heutigen Tormänner Jasper (musste nach 8 Minuten nach Verletzung aufgeben, Gute Besserung vom Trainerteam) und der ebenfalls gut haltenden Gerrit ohne Chance. Gleichzeitig verpassten es die "Kleinen Eintrachtler"  selber auf das gegnerische Tor zu schießen.

Dies verbesserte sich in der zweiten Halbzeit. Leider ließen wir die Lindenauer immer noch zu häufig zum Torschuss und damit zu Toren kommen, aber gleichzeitig kamen wir jetzt öfters zu Torchancen, so dass die Tore für Gillian und Gustav nur konsequent waren. 

 

Fazit

Heute wurde den Kindern und dem Trainerteam klar aufgezeigt, wo Verbesserungs- und damit Trainingsbedarf besteht. Dies ist kein Drama, weil die Trainer fest überzeugt sind, dass alle unsere Kids dies erlernen können und demnächst gegen das Team aus Lindenau bestehen können. Kopf hoch, es kommt der Tag der Revanche!

 

M.E. 

 

Fairplay-Ligaspiel (03.04.2016)

SV Eintracht Leipzig-Süd II vs. SG Rotation Leipzig 1950 II  7:1

 

Kader

 Theo, Gustav, Gillian, Lenny, Arthur, Gerrit, Oskar Klopf, Luis Bernhardt

 

Tore

3x  Lenny, 1x Arthur, 1x Oskar, 1x Gillian, 1x Gerrit 

 

 

Spielbericht

Mit Kampf und Leidenschaft ein tolles Spiel gezeigt!

Die "Kleinen Eintrachtler" spielten heute zu Hause auf recht tiefen Boden, waren davon aber nicht mehr so überrascht wie in den Spielen davor. Heute wussten alle das man nur mit ganz viel Einsatz- und Laufbereitschaft, ganz viel Kampf und Wille gegen die Kids von Rotation bestehen konnte.

Über diese Eigenschaften wurde dann von den Kindern auch zu einem recht ansehnlichen Spielfluss gefunden, auch wenn auf diesen Boden nicht alles gelingen konnte. Aber wie wir bereits nach drei Minuten nach einen Zuckerpass von Luis in die Tiefe, Lenny Richtung gegnerischem Tor schickte und dieser das 1:0 machte, war sehr schön anzusehen. Wir zogen uns nach der Führung nicht zurück und kämpften weiter gegen die bissigen Kids aus dem Norden. Wir versuchten es viel mit spielerischen Mitteln, setzten auch mehrfach Fernschüsse ein, um ein weiteres Tor zu erzielen. Doch erst nach 12 Minuten erzielte wieder Lenny das 2:0. Das sollte uns etwas mehr Sicherheit geben, doch leider bekamen wir zum Ende der ersten Halbzeit ein Gegentor zum 2:1, so dass es wieder spannend war. Dieses Gegentor war unnötig, weil es unsere Spieler davor nicht schafften, den Ball einfach weg zuschlagen, die Kids von Rotation dadurch die zweiten Bälle eroberten und ein dadurch resultierender Pass in unseren Strafraum nicht entgegen gelaufen wurde, so dass der Junge von Rotation schneller am Ball war und diesen nur noch einschieben musste. Da war Theo, welcher heute wieder ein gutes Spiel machte, machtlos. Jetzt versuchte Rotation nochmal alles, aber es blieb bei der 2:1-Halbzeitführung für uns.

In der Halbzeitansprache machte ich die Kids auf ihre Stärken aufmerksam. Sie sollten weiterhin versuchen miteinander zu spielen, dabei den Kampf und die Laufbereitschaft nicht vernachlässigen, weiterhin die Zweikämpfe annehmen und gewinnen. Sie sollten ihre tolle Schusstechnik einsetzen und es immer wieder mit Fernschüsse versuchen. Sie sollten aber auch hinten aufpassen und den Ball konsequent aus der Gefahrenzone heraus spielen und den Gegner nicht frei vor unserem Tor zum Schuss kommen lassen.

Wieder Kraft geschöpft, gingen die "Kleinen Eintrachtler" raus und versuchten wieder den Ton anzugeben. Wir waren wieder das bessere Team, wobei die Kids von Rotation sich tapfer werten und immer wieder gefährlich wurden. Gustav und Luis konnten mit gutem Stellungsspiel und  ihren gewonnenen Zweikämpfen unsere Abwehr dicht halten, so dass wir kein weiteres Gegentor mehr bekamen. So dass Lenny nach einer Sahneflanke von Gillian das 3:1 in der 25. Minute erzielen konnte und kurze Zeit später zog Gillian mit seinem Tor zum 4:1 den Kids von Rotation endgültig den Zahn und wir waren auf der Siegerstraße. Jetzt ließen die Jungs aus dem Norden unsere "Kleinen Eintrachtler" spielen, sie hatten sich und das Spiel aufgegeben und wir machten noch drei wunder schöne Tore durch Oskar (toller Fernschuss), Arthur und Gerrit zum verdienten, aber etwas zu hohen 7:1 Endstand. Durch eine tolle Mannschaftsleistung aller,mit ganz viel Kampf und Willen haben sich die "Kleinen Eintrachtler" heute diesen Sieg verdient!

 

Fazit

Mit "rolle, rolle" wurde heute Rotation von den "Kleinen Eintrachtlern" überrollt.

 

M.E.

 

Testspiel (02.04.2016)

SV Eintracht Leipzig-Süd II vs. SG Taucha 99 II 7:0

 

Kader

Jasper, Bruno, Gustav, Arthur, Gillian, Cajus, Tim Christoph, Gerrit, Justin, Mathis

 

Tore

1x Arthur, 3x Cajus, 2x Gillian, 1x Gerrit

 

 

Spielbericht

Gelungener Test!

Nachdem der Auftakt in die Rückrunde unserer F2 nicht wirklich gelungen ist, spielten die "Kleinen Eintrachtler" heute in zwei Teams gegen die F2 bzw. U8 von der SG Taucha 99, wirklich hervorragend. Hinten sicherten mit vielen tollen Paraden und sicheren Torwartspiel Jasper die Null, womit wir schon nicht verlieren konnten. Dabei wurde Jasper von all unseren heute eingesetzten Verteidiger sehr gut unterstützt, wobei das Stellungsspiel und die Zweikampfstärke von Gustav und Tim wieder sehr gut war, sie sich, wie sie selber wissen, aber in der Spieleröffnung und bei den eigenen Angriffsbemühungen noch verbessern können. Ein ganz starkes Spiel machte wieder unser heutiger Kapitän Bruno. Ein tolles Comeback nach seiner langen Pause und deshalb so wichtig für seine weitere Saison in der F1! Dort sollte er nur noch häufiger als heute von seiner feinen Schusstechnik Gebrauch machen und so beherzt wie bei dem nicht gegebenen Freistosstor auf die gegnerische Kiste schießen.

Ausgesprochen gut hat heute dem Trainerteam die Spielfreude, das Zusammenspiel unser Offensivkräfte gefallen. Wie sich gerade unser Team A (Arthur, Gillian, Cajus) durch die Abwehrreihe der Kids aus Taucha durch kombiniert hat, war sehr schön anzusehen und führte zu sehr traumhaften Toren (z.B. das 3. Tor von Cajus über zwei Stationen und besonders das 4. Tor nach einer Kombination Arthur auf die Seite zu Cajus und dieser dann in die Spitze auf Gillian, welcher "nur noch" vollenden musste).  Aber unsere "Kleinen Eintrachtler"  versuchten es auch mit tollen Fernschüssen (z.B. das 1:0 durch Arthur und der Lattenknaller von Gustav, den Cajus zum 2:0 abstaubte), wie vom Trainerstab in der Spielbesprechung davor gefordert. Ebenfalls sorgten die tollen Ecken von Bruno immer wieder für Gefahr für den toll haltenden Tormann von Taucha. Dabei ist es gut zu wissen, dass es Arthur,Gustav und andere unserer Kids ähnlich können. Am Ende belohnten sich die "Kleinen Eintrachtler" mit dem Kopfballtor von Gerrit nach Eckball von Bruno mit dem 7:0 für ihr heute tolles Spiel. Aber auch was unser Team B mit Gerrit, Justi, Mathis zeigte, war gut. Verdeutlichte es doch den Eltern und den Trainern, dass sich die Kids weiter entwickelt haben.

Die Kids (z.B. Justin) fühlten sich dadurch im Spiel, im Team viel wohler als in den Matches noch davor, wobei alle Drei sich weiterhin im Training stetig um Verbesserung bemühen müssen, was aber so für alle Kinder gilt.

 

Fazit

Auch wenn nicht alles im Spiel gelang, war es doch heute ein sehr gelungener Test von allen Kids. Diesen Elan sollten alle "Kleinen Eintrachtler", egal wo sie eingesetzt werden, für die restliche Saison mitnehmen und weiter entwickeln.

 

M.E.

 

Fairplay-Ligaspiel (20.03.2016)

SV Eintracht Leipzig-Süd II vs. Kickers Markkleeberg II 1:7 

 

Kader 

Mathis, Paul, Oscar, Noel, Gustav, Gillian, Zidane, Justin, Lenny

 

Tore

1x  Oscar

 

Spielbericht

Kein gutes Spiel!

Die "Kleinen Eintrachtler" spielten heute zu Hause auf recht tiefen Boden und mit vielen Ausfällen kämpfend gegen die 2. von Kicker Markkleeberg. Dabei half heute der F2 Mathis im Tor aus, welcher eine sehr gute Partie spielte, einige tolle Paraden zeigte und an der heutigen Niederlage nicht Schuld war. Auch die Unterstützung in der Abwehr durch Noel, sowie den beiden Bambini Oscar und Paul war keine Schwächung der F2. Alle drei zeigten neben unseren Abwehrstrategen Gustav eine tolle Leistung.

Die Fehler, welche heute zu den meisten Gegentoren führten, passierten meistens im Mittelfeld, wo gestandene F2-Spieler den Ball zum Gegner passten oder den Zweikampf verloren und dann in beiden Fällen stehen blieben und zuschauten, wie die Kids von Kickers den Ball zum 0:2 und 0:3  bei uns ins Tor unterbrachten. Das sah man heute immer wieder, dass die Abwehrarbeit aus dem Mittelfeld heraus nur ungenügend war. Hinzu kam heute, dass wir uns nach vorne Chancen erarbeiteten, dabei diese Tormöglichkeiten aber alle nicht konsequent nutzten, den Abschluss zu spät suchten und die Jungs den Ball immer wieder versuchten, ins Tor zu tragen. Der Oscar musste den Großen zeigen, wie einfach Tore schießen sein kann, als er 4 Minuten vor dem Ende den Ball nach dem Abstoß vom Torwart eroberte, sofort den Abschluss aus 15 Meter suchte und mit diesem Fernschuss unser einziges Tor für heute erzielte. Sehr gut gemacht!

 

Fazit

Es fällt der F2 schwer, ohne Unterstützung mit Führungsspielern aus der F1 vorne zu bestehen. Das ist leider Schade und dort müssen die Kids mehr laufen, kämpfen, beißen, um in ihrer Liga zu bestehen.

 

M.E.

 

Fairplay-Ligaspiel (13.03.2016)

SG Seehausen vs. SV Eintracht Leipzig-Süd II  1:0

 

Kader 

Thalina, Gustav, Gerrit, Gillian, Arthur, Lenny, Justin, Johanna

 

Tore 

1x Lenny, 1x Arthur, 1x Justin 

 

Spielbericht

Die spielerisch bessere Mannschaft setzt sich nicht durch!

Nach langer Pause ging es entlich für die "Kleinen Eintrachtler" der F2 wieder draußen los. Unsere Kids begannen gegen die größeren und kräftigeren Jungs aus Seehausen schwungvoll und führten bereits nach drei Minuten mit 1:0 durch Lenny. Wir blieben die bessere Mannschaft, was sich aber lange Zeit nicht in weitere Tore umsetzen ließ. Leider leisteten wir uns jetzt immer wieder Fehler im Abwehrverhalten (vor dem eigenen Strafraum durch Querpässe den Ball verlieren, den Ball im Zweikampf verlieren und nicht nachsetzen, die Abwehrposition nicht besetzen) und wir hatten es der heute glänzend haltenden Thalina und Gustavs tolles Stellungsspiel in der Abwehr zu verdanken, dass es bis zur Halbzeit nur 2 Treffer gegen uns gab. Gleichzeitig hatten wir riesen Chancen, welche aber z.B. durch  Egoismus ( aus sehr spitzen Winkel den Abschluß gesucht, statt auf den freistehenden Mitspieler in der Mitte zu passen) nicht genutzt wurden. Deshalb konnten die "Kleinen Eintrachtler" glücklich sein, dass Arthur mit einen Kracher aus halbrechter Position den 2:2 m Halbzeitsstand erzielte. 

Die Traineransprache in der Halbzeit analysierte die Schatten- aber auch die Sonnenseite (spielerisch die bessere Mannschaft). Nach vorne machten wir jetzt mit den beiden Kämpfern Arthur und Lenny sowie den spielstarken Gillian viel Dampf, erarbeiteten uns riesen Chancen (zwei Spieler laufen auf den Tormann zu und dieser reagiert zweimal glänzend, noch nicht clever genug, 9-Meter an die Latte und andere), doch unsere Führung wollte nicht fallen. Leider blieb die hohe Fehlerquote in unserem Abwehrverhalten bestehn und so war es folgerichtig, dass ab Mitte dieser Hälfte mit schwindenden Kräften bei Gustav, bei dem laufstarken Kämpfer Arthur, unseren Abwehrrecken, die Thalina gegen die gegnerischen Schüsse machtlos war. Nach dem ersten Gegentor in der zweiten Halbzeit fielen die Kids in ein kleines Loch und so lagen wir fünf Minuten später klar mit 2:5 zurück. Jetzt bekamen die Zuschauer noch den schönsten Angriffs des gesamten Spieles zu sehen.  Natürlich von unseren "Kleinen Eintrachtlern". Gillian wird auf seiner linken Seite angespielt, nimmt den Ball sauber mit, tanzt dann zwei Gegenspieler aus und spielt (Super Spielübersicht!) auf den dadurch völlig freistehenden Justin, welcher sicher den Ball im Tor zum 3:5 Endstand unterbrachte. Da war selbst der gegnerische Trainer begeistert!

Johanna und Justin spielten heute erstmalig in der F2 auf Rasen mit und für beide war es nicht ganz leicht. Beide müssen aber durch solche Spiele lernen, das Fußball nur mit der Mannschaft und wenn alle alles geben, immer weiter kämpfen, ganz viel laufen, siegreich beendet werden kann. Dafür wird Justin, Johanna und mit ihr, viele weitere G-Spieler der Eintracht (zur Vorbereitung auf die kommende Saison) noch oftmals die Gelegenheit bekommen. Dabei ist es dem Trainerstab bewußt, dass die ersten Spiele den Bambini in der F-Jugend sehr schwer fallen werden, dass ihnen dort nicht alles gelingt, aber der Lerneffekt für die Bambini ist groß. Und die heute großen F2-Spieler sollen sich an vor einem Jahr zurück besinnen, sie eigentlich noch Bambini  das erste Mal F-Jugend in der FairPlayLiga spielten. Auch da haben wir die ersten drei Spiele deutlich verloren, bevor die 7 Folgespiele wir fünfmal als Sieger und zweimal mit einem Unentschieden den Platz verließen und das gegen die selben Gegner. 

Leider war heute diese Niederlage nicht das schlimmste Mißgeschick. Thalina hat sich bei ihrer Glanzparade im 9-Meterschießen die Fingerkuppe gebrochen und fällt dadurch die nächste Zeit aus. Gute Besserung von dem Trainerteam!

 

Fazit

Heute war wieder mehr drin, doch wir scheiterten an dem schlechten Abwehrverhalten einiger hinten, sowie der mangelnden Chancenverwertung mancher vorne und wenn diese beiden Fehler gepaart auftreten, verliert man meist das Spiel. Aber nächste Woche wartet schon die Chance auf die Kids, dies alles viel besser zu machen.

 

M.E.

 

 

F2 beim Engel & Völkers-Cup 2016 (20.02.2016)

 

Kader  

Theo, Gustav, Arthur, Zidane, Lenny, Thalina

 
Jeder gegen jeden
Rabenstein   1:0

TuS Leutzsch  0:1

SV Lindenau II  3:0

Großsteinberg II 0:0

Olympia Leipzig II  4:0

 

Turnierbericht 

Tolles Turnier! 

Diesen Samstag war wieder Hallenzeit beim Engel & Völkers Cup, ausgerichtet von unserer Eintracht. Mit viel Engagement von zahlreichen Eintrachtlern auf die Beine gestellt, bedankten sich die Kids mit einer tollen Turnierleistung und einem hervorragenden 2. Platz in diesem gutklassig besetzten Turnier bei den Organisatoren und ihren Fans!

Dabei ist dieser Erfolg nur als tolle Leistung der gesamten Mannschaft möglich, wo jeder einzelne unserer "Kleinen Eintrachtler" seine Aufgaben im Team bestmöglich umsetzten. Jedes Kind hat durch die vorhergehenden Turniere dazu gelernt (z.B. Theo unser Tormann, welcher jetzt toll bei 1 zu 1 Situationen dem gegnerischen Stürmer entgegen kommt und mit dieser Winkelverkürzung jetzt am Wochenende mögliche Gegentreffer super verhinderte) und das Team hat sich als Einheit immer besser gefunden. So ist eine stabile Eintracht entstanden, welche Klasse ihre Verteidigung organisiert und wo sich alle daran beteidigen. Nur dadurch war es möglich, dass die Kids bloß ein Gegentor im gesamten Turnier (bei der unglücklichen 0:1 Niederlage gegen den späteren Turniersieger aus Leutzsch) kassierten.

Hier haben alle Kinder sehr gut verstanden, dass die Verteidigung beim Stürmer beginnt und alle bei Ballbesitz des Gegners zurück kommen müssen, um gegen den Ball zu arbeiten, was nur mit gegenseitiger Unterstützung funktioniert. Aber nicht nur die gute Verteidigung war für den heutigen Erfolg verantwortlich, auch unsere Angriffsbemühungen haben sich verbessert. Wobei wir dabei immer konzentriert bleiben müssen, noch schneller den Abschluß suchen oder zu dem besser positionierten Mitspieler passen. Die Möglichkeit eines Fernschusses wird von allen unseren Kids, welche alle mit guter Technik und Kraft ausgestattet sind, noch zu wenig genutzt. Trotzdem war mit einem Torverhältnis von 8 zu 1 es heute eine gute Leistung im Angriffsspiel der "Kleinen Eintrachtler", wobei der Torschützenkönig der Turniers unser Lenny mit 6 Treffern seine Klasse zeigte.

 

Fazit

Jetzt wo die Tage immer länger werden beginnt es doch bei allen immer mehr zu kribbeln, wegen der Vorfreude auf das Fußball spielen in der freien Natur. Und nach diesem tollen Turnier ist die F2 gut vorbereitet für die Rückrunde.


M.E.

 

F2 bei der FVSL-Hallenstadtmeisterschaft der Stadtklasse (31.01.2016)
 

Kader

Theo, Gustav, Gerrit, Jamie, Arthur, Gillian, Giacomo 

 

Spiele 
SG Lausen I  0:1

SV Mölkau 04 I  0:1

SSV Kulkwitz I  4:0

SG Leipzig-Bienitz I  3:0


Turnierbericht

Ein weinendes und dann doch noch ein lachendes Auge!

So war, wie vielleicht die bisherige Saison dieser F2-Mannschaft auch, das heutige Turnier. Dabei kann man den Kids nichts vorwerfen, was sie schlecht gemacht haben. Die Jungs kann man für alle Spiele nur loben, trotzdem fehlte in den ersten beiden Spielen der Erfolg, das Glück. Da ist man auch als Trainer manchmal ein bisschen ratlos. Doch jetzt erstmal alles nach einander erzählt.

Unser erster Gegner ist die SG Lausen und wir sind das Team, welches nur den Ton angibt. Wir sind ständig vor dem Lausener Tor, doch der Ball will heute dort nicht hinein rollen. Manchmal schießen wir zu unplaziert, manchmal zu spät. Mal sind die Kids zu egoistisch und mal spielen sie zu kompliziert. Nur einmal kommen die Lausener durch einen Konter vor unser Tor, Theo macht alles richtig, kommt raus, ist auch an den Ball dran, aber trotzdem trudelt dieser zum 0:1 in unser Tor. Einfach Pech.Trotzdem geben die "Kleinen Eintrachtler" nicht auf. Im zweiten Spiel sind wir wieder besser. Wieder kommt unser Gegner der SV Mölkau nur einmal vor Theos Tor zum Schuss und wieder verlieren die Kids 1:0. Da verliert man dann auch den Glauben daran, dass es beim Fußball gerecht zu geht.

Aber was jetzt im dritten Spiel passiert, nötigt mir als Trainer höchsten Respekt vor diesen Kindern ab. Sie kommen wieder voller Tatendrang heraus und nach zwei Minuten nimmt sich Giacomo ein Herz und schießt aus der Ferne unhaltbar zum 1:0 ins Tor. Jetzt ist der Knoten geplatzt. Die Kinder trauen sich plötzlich zu schießen und treffen jetzt auch. Durch zwei Tore von Gustav und ein Tor von Jamie gehen wir mit 4:0 als verdienter Sieger vom Platz, dabei hätte es noch höher ausfallenn können, wenn man bloß an den Lattenknaller vom 9-Meterpunkt denkt. Warum das Tore schießen in den ersten beiden Spielen nicht geklappt hat, wird mir, den Zuschauern und den Kindern auch ein Rätsel bleiben.

Das vierte heutige Spiel ist das Spiel von Gillian, welcher mit einen lupenreinen Hattrick zum 3:0 uns sicher zum Sieg schoss. So einfach und so schön wie im letzten Spiel kann Fußball manchmal sein. So nahm dieses Turnier ein versöhnliches Ende mit dem Platz 3 in der Staffel und Platz 13 in der Stadtklasse. Aber es war wiedermal viel mehr drin. Und genau daran müssen die Trainer gemeinsam mit den Kindern arbeiten. Vor dem Tor abgezockter werden. Chancen erkennen und nutzen. Dabei aber die Abwehraufgaben nicht vernachlässigen. Und was ganz wichtig ist, als Mannschaft immer zusammen stehen, jeder kämpft für den anderen, denn verlieren tut die Mannschaft genauso gemeinsam, wie sie gemeinsam gewinnt!

 

Fazit

Ein Lob an alle eingesetzten Kinder für die heute gezeigten Leistungen, wobei jedes der Kinder die Sachen in den nächsten Spielen versuchen sollte besser zu machen, welche der Trainer im Gespräch mit den Jungs ansprach, damit jedes Kind seine Möglichkeiten immer weiter entwickelt.

Jetzt freuen wir uns auf unsere eigenen F2-Hallenturniere und denken, dass dort was schönes für die "Kleinen Eintrachtler" zu holen ist.

 

M.E.

 

F2 beim Hallenturnier des SV Leipzig Nord-West (24.01.2016) 

 

Kader

Thalina, Jamie, Gillian, Cajus, Arthur, Tim Christoph, Lenny

 

Spiele (Jeder gegen jeden)
SG Seehausen  4:0

SV Leipzig. Nord-West I  2:0

SV Liebertwolkwitz 1:0

SpVgg 1899 Leipzig  0:1

 

 

Turnierbericht

Tolle Leistung!

doch am Ende belohnen sich die heute super spielenden Kinder nicht selber mit dem 1. Platz und dem großen Pokal dafür! SEHR SCHADE! Diese Leistung ist besonders bemerkenswert, da die heutige Mannschaft, bedingt durch Absagen von vier Leistungsträgern, ein ziemlich bunter Mix aus F1 und F2 und F3 war. Trotzdem harmonisierten die Kids gut miteinander, jeder übernahm seine Aufgaben und das Verstehen und Zusammenspiel war über weite Strecken sehr gut. Das zeigt auch die gute, abgestimmte Arbeit des gesamten Trainerstabes im F-Jugendbereich.

Doch jetzt zum Turnier: Wir starteten sehr gut in das Turnier gegen unseren ersten Gegner, die SG Seehausen. Jamie, unser heutiger Kapitän, welcher viel Verantwortung im gesamten Turnier für das Spiel unserer Mannschaft übernahm, eröffnete bereits früh mit seinem Tor zum 1:0 den Torreigen in diesem Spiel. Bevor er später zum 3:0 einnetzte und Lenny zum 2 bzw. 4:0-Endstand erhöhte.

Gegen den Gastgeber den SV Leipzig Nord-West waren wir wieder die spiel bestimmende Mannschaft. Sicher, beginnend von unserer Torfrau Thalina über unsere Verteidiger Tim und Cajus spielten wir den Ball gut nach vorne. In unsere Zentrale verteilte Jamie die Bälle zu unseren offensiven Spielern bzw. schaltete sich selber gefährlich in unser Angriffsspiel mit ein und bereitete Tore vor. Mit dieser Spielweise und Einstellung ist Jamie ein ganz wichtiger Teil jeder F-Mannschaft in unserem Verein! Bitte immer wieder so, Jamie! Damit hast du es dir heute auch verdient in das All-Star-Team des Turniers gewählt zu werden. Vorne sorgte Gillian und Lenny für viel Unruhe in der gegnerischen Abwehr, wobei heute der Lenny mit seinen Toren zum 1 und später 2:0 (nach Ecke von Jamie) in diesem Spiel und im Turnier insgesamt der glücklichere, erfolgreichere Spieler (nach der Toranzahl gesehen, nach dem Endergebnis sind alle gleich!) war.

Im dritten Spiel ging es gegen die SV Liebertwolkwitz, welcher zu dem jetzigen Zeitpunkt Punkt und Torgleich mit uns lag.

Es war ein spannendes Spiel. Es tobte hin und her. Unsere Abwehrspieler Cajus und Tim mußten ihr bestes geben, dabei wurden sie klasse von ihren Vorderleuten Gillian, Lenny und Jamie sowie vom später eingesetzten Arthur unterstützt. Und schafften es die Liebertwolkwitzer Kids doch einmal auf unser Tor zu schießen, klärte Thalina mit ihrer gesamten Erfahrung sicher die Situation. Eine Wahnsinnsleistung aller Kinder, die auf dem Parkett standen. Und dann zwei Minuten vor dem Ende der Partie erahnte Lenny, dass der gegnerische Verteidiger das Eindribbling zurück zu seinem Torwart spielen will. Lenny sprintet dazwischen und spitzelt gleich flach den Ball an den herausstürmendem Torwart zum 1:0 für die "Kleinen Eintrachtler" in die Maschen. Lenny, einfach SUPER gemacht! Die mitgereisten Fans der Mannschaft aus dem sonnigen Süden sind begeistert! Denn das bedeutet Platz 1 für diesem Moment.

Kurze Zeit später geht es gegen die Spielvereinigung. Wieder ist es ein Spiel zweier gleichwertiger Mannschaften. Das Spiel tobt wieder hin und her, doch diesmal machen wir den ersten Fehler. Nach dem Eindribbling für die SpVgg 1899 lassen wir ein Kind an der rechten Außenbahn frei stehen, greifen ihn zu spät an. Er kann in die Mitte passen, wo wir auch noch zwei Gegner völlig frei stehen lassen. Da waren alle Kinder viel zu weit weg von ihrem Gegenspieler! Da war unsere gesamte Mannschaft nicht konzentriert! Da muss man sich durch zu rufen, Aufgaben zu weisen! Der gegnerische Angreifer kann den Ball annehmen und unhaltbar jetzt für Thalina versenken. Das war Thalina erstes und einziges Gegentor in diesem Turnier. Damit hat auch sie heute, auch weil sie wieder gute Spieleröffnungen gezeigt hat, ein Klasse Turnier gespielt!

Jetzt versuchten unsere Kids noch mal alles. Wir spielten verstärkt nach vorne und haben noch zweimal die riesen Möglichkeit zum Ausgleich. Zweimal läuft jeweils ein Angreifer von uns alleine auf den herauslaufenden gegnerischen Tormann zu. Aber statt zu versuchen, den Ball flach am Torwart vorbei zu spielen oder diesen auszuspielen, versuchen sie es mit einem scharfen Schuss und treffen den Tormann jedesmal. Das waren zwei  Großchancen zum Ausgleich. Leider lassen wir mit dieser Niederlage den Turniersieg liegen, aber es war trotzdem ein KLASSE-Turnier aller "Kleinen Eintrachtler", weil alle Kids alles gegeben haben und wir damit Stolz mit dieser TOLLEN LEISTUNG auf den Platz 2 sein können!

 

Fazit
Für alle Kinder war dieses Turnier heute sehr hilfreich für ihre weitere fußballerische Entwicklung. Gerade die wenigen Fehler (jedes Kind DARF auch diese Fehler machen!) im letzten Spiel werden die Kinder weiterbringen. Denn durch das Analysieren mit dem Trainer im Einzel- bzw. Mannschaftsgespräch lernen alle. Es ist keine Kritik des Einzelnen, sondern zeigt sehr viel Vertrauen des Trainer in das Kind, dass dieses (und alle anderen auch) es in der nächsten, ähnlichen Situation besser machen wird. Durch das heutige Turnier sollten alle Kinder sich sehr viel Selbstvertrauen für die Hallenmeisterschaft nächsten Sonntag in der Soccerworld erspielt haben und dazu wünsche ich allen Kids, dass sie wieder so gut spielen wie heute! Heute war ich stolz darauf, euch alle trainieren zu dürfen!

 

M.E.

 

Hallenturnier SSV Markranstädt (16.01.2016)

 

Kader

Gustav, Giacomo, Oskar, Theo, Gillian, Arthur, Cajus

 

Tore

4x Giacomo, 3x Oskar, 4x Gillian, 3x Arthur

 

Vorrunde

ELS vs. VfK Blau-Weiß Leipzig 5:0

ELS vs. SSV Markranstädt II 2:1

ELS vs. SV Rot-Weiß Weißenfels 4:0

 

Halbfinale

ELS vs. Kulkwitz 3:0

 

Finale

ELS vs. Fortuna Chemnitz 1:0

 

Spielbericht

Schon anhand der Torjägerliste lässt sich wenigstens erahnen, dass dies ein super Turnier gewesen sein muss. Insgesamt 14 Eintracht-Treffer konnten wir an diesem Tag zählen. Unser Torhüter Theo musste im gesamten Turnier nur zweimal den Ball aus unserem Tor holen. Dies spricht für sich! Es war durchweg eine super Leistung der gesamten Mannschaft. Trotz Niederlage im zweiten Spiel gaben die Jungs nicht auf und wollten das Halbfinale erreichen, Dort traf man auf Kulkwitz, in der Gruppe A entschied das Torverhältnis über Halbfinale oder Spiel um Platz 5. So wussten wir das alle 2 möglichen Gegner ungefähr ähnlich stark waren. Im Halbfinale zeigten wir Kampfgeist und vor allem intelligentes und schönes Zusammenspiel. So zogen wir mit einem souveränen 3:0 ins Finale ein. Im Finale wartete auf uns der Gegner mit dem weitesten Anreiseweg, Fortuna Chemnitz. Doch unser Ziel war klar, wir wollten auf Platz 1. So spielten wir mit Herz und Kampfgeist gegen die Chemnitzer. Trainer und Eltern fieberten wild mit. Mit einem spannenden 1:0 Sieg durften wir uns den Pokal abholen.

 

Fazit

Wir haben gezeigt wir gut wir miteinander spielen können. Dieser Turniersieg war eine starke Mannschaftsleistung. Dazu gehört der Torhüter und die Abwehr, die den Ball vom eigenen Tor fernhalten. Genauso der Passgeber für das entscheidende Tor. Egal ob Vorlage oder Torerfolg, was zählt ist der gemeinsam erkämpfte Sieg. Es hat sehr viel Spaß gemacht den Kids heute zuzuschauen, wie sie mit Wille, aber auch Spaß Sieg für Sieg einfuhren.

 

T.P.

 

Vorrunde Hallenmeisterschaft, 09.01.2016

 

Kader

Gerrit, Gustav, Theo, Gillian, Zidane

 

Turnierbericht

Unser Team zeigte Kampfgeist und Zusammenhalt, an einem Tag wo nicht alles gut für uns lief.

Die Jungs waren oft die kleineren, doch davon ließen sie sich nicht unterkriegen. In einer recht gut besetzten Gruppe trafen wir auf Gegner welche durchweg schlagbar waren. Es hieß für jeden 4 Spiele komplett durchzuhalten, da wir ohne Auswechselspieler antreten mussten.

 

SV Eintracht Leipzig-Süd II :SV Lipsia 93 Eutritzsch I 0:2

Wir starteten recht gut in das Turnier und waren kurz vor dem Führungstreffer. Leider wollte der Ball nicht so recht über die Linie. Dies lag zum einen an vergebenen Abschlussmöglichkeiten und zum anderen daran dass wir scheinbar kein Glück hatten. Wir spielten guten Offensivfußball, doch mussten uns nach 2 Konteraktionen, welche verwandelt wurden, leider geschlagen geben.

 

SV Lindenau 1848 I : SV Eintracht Leipzig-Süd II 3:1

Wir spielten ähnlich gut wir im ersten Spiel und konnten sogar mit 0:1 in Führung gehen. Nach dem Führungstreffer drückten wir weiter auf das gegnerische Tor, doch wieder wollte der Ball nicht ins Netz. Nach Absprachefehlern in der Rückwärtsbewegung kassierten wir 3 Gegentreffer und verließen den Platz mit gesenkten Köpfen.

 

SV Eintracht Leipzig-Süd II : SG Leipzig-Bienitz I 3:0

Nach kurzer Auswertung wollten wir unsere Fehler in der Abwehr abstellen und einen klaren Sieg einfahren. Die Niederlagen der ersten Spiele waren schnell vergessen. Denn nun lief es gut für uns, wir spielten gute Pässe und auch der Torabschluss kam zum Erfolg. Hinten brannte kaum etwas an und wir waren wieder frohen Mutes für unser letztes Spiel.

 

SV Liebertwolkwitz 58 I : SV Eintracht Leipzig-Süd II 3:1

Die Ziele waren klar, wir wollten uns mit einem Sieg aus der Vorrunde verabschieden um es eventuell in die Endrunde um den Pott zu schaffen. Wir wollten an die gute Leistung des vorherigen Spiels anknüpfen und zeigen was wir können. Das Spiel startete Gut. Wir kamen vor das gegnerische Tor, doch konnten unsere Chancen noch nicht verwerten. Liebertwolkwitz zeigte uns optimale Chancenverwertung als sie ihre erste große Chance zum 0:1 nutzen. Wir waren etwas geschockt und hatten Probleme weiter miteinander zu spielen. Zu viele Einzelaktionen verbauten uns den Weg zum Ausgleich. Durch unnötige Ballverluste konnte Liebertwolkwitz die Führung weiter ausbauen. Der Treffer von Zidane kam leider etwas zu spät.

 

Fazit

Es kullerten einige Tränen und die Köpfe hingen am Ende recht weit unten. In dieser Gruppe wäre etwas mehr drin gewesen, doch nichtsdestotrotz  können wir positiv auf das Turnier zurückblicken. Wir haben viel gelernt und Moral gezeigt. Nun heißt es in der Endrunde zeigen das wir es doch noch besser können.

 

T.P.

 

BSG Chemie Leipzig - Hallencup, 30.12.2015

 

Kader

Arthur, Gustav, Domenic, Zidane, Marwin, Oskar, Karl, Luis

 

Tunierbericht

Am vorletzten Tag des Jahres ging es für die F-Jugend der Eintracht zum stark besetzten Turnier der BSG Chemie in die schöne Arenahalle.

Mit Mannschaften wie dem Dresdener SC, dem LSC oder der BSG warteten einige Kaliber auf unsere Jungs. Da es jedoch für alle F1-Spieler das erste Hallenturnier dieser Saison war, stand das Kennen-lernen der „neuen“ Atmosphäre im Vordergrund. Für die F2-Jungs hieß es heute dafür „Lernen-von-den-Großen“. Denn es stand das erste mal eine Mannschaft in einer solchen Konstellation auf dem Platz.
Jetzt zu den Spielen:

 

ELS vs. Bornaer SV 2:0

Im ersten Spiel des Turniers ging es für uns gegen die Jungs aus Borna. Etwas ungewohnt verschliefen wir nicht die ersten Minuten, sondern legten gleich auf und konnten verdient zwei mal knippsen. Zwischenzeitlich gab es einige Abstimmungsschwierigkeiten, was aber nicht weiter verwunderlich war, da sich die Jungs erst mal kennen lernen mussten. So hatten wir auch das ein oder andere mal Glück, dass die Bornaer etwas unsicher waren und ihre Chancen nicht gut genug nutzten.

 

ELS vs. SV Einheit Lindenthal 0:4

Die zweite Begegnung verlief leider ganz und gar nicht so, wie wir uns das erhofft haben. Die ersten fünf Minuten waren so drückend überlegen, dass die Lindenthaler nicht einen Fuß in unsere Hälfte setzten geschweige denn eine Torgefahr ihrerseits entstand. Leider konnten wir die Überlegenheit nicht in Tore umwandeln und genau diese gewinnen Spiele/Turniere. Nach knapp sechs Minuten bekamen unsere Gegner einen Freistoß. Dieser wurde schnell ausgeführt und statt das ein Eintrachtler den Fuß vor den Ball stellt, schaute man, ob die Grünen auch Fußballspielen wollen/können. In den nächsten vier Minuten spielten beide Mannschaften wie ausgewechselt. Nun waren es die Lindenthaler, welche das Spiel bestimmten und jeglichen Spielanteil nahmen. Kein Wunder also, dass wir drei weitere Buden kassierten....schade, aber kein Beinbruch. Ein Gruppenspiel stand uns noch bevor.

 

ELS vs. Leipziger SC 0:2

Das entscheidende Gruppenspiel ging gegen die Kicker vom Leipziger SC. Nur ein Sieg hätte zum Einzug ins Halbfinale gereicht – der LSC hatte bereits vier Punkte. Hoch motiviert und wahrscheinlich ein wenig zu aufgeregt konnten wir diese Begegnung leider nicht für uns entscheiden. Selbst wenn wir frei zum Schuss kamen, oder drei Eintrachtler gegen den Keeper standen, der Ball wollte einfach nicht ins Netz! Dafür klingelte es bei uns im Kasten. Grund dafür waren Unstimmigkeiten im Abwehrverhalten. Diese kamen vor allem dadurch zustande, dass wir viel zu weit vom Gegenspieler entfernt standen und damit unnötige freie Anspielmöglichkeiten schufen. Durch diese Niederlage reichte es für uns leider nur noch für das Spiel um Platz fünf.

 

ELS vs. Frankenberg 3:0

Im letzten Spiel des Turniers wollten wir uns für das zeitige Aufstehen belohnen. Eingeleitet wurde das Ganze mit einem Traumtor von Oskar, welcher kurz hinter der Mittellinie abzog und den Ball im Dreiangel versenkte. Das 2:0 erzielte Karl, nachdem endlich mal das befolgt wurde, was die Trainer sagen. Scharfe, flache Ecke in den Rückraum, Fuß hin halten, Tor...so einfach ist Fußball! Am Ende konnte sich dann auch Domenic in die Torschützenliste eintragen. Mit einem schönen Solo und einer glatten Schürze überwund er die komplette gegnerische Mannschaft. Kurz darauf war es wieder Domenic, der alle Blauen links neben sich liegen ließ und am Ende das Auge für den frei vorm Tor stehenden Arthur hatte. Leider rutschte der Ball über den Lappen und knapp am Kasten vorbei. Das dieser Spielzug vorher von den Trainern so gefordert war, brauch ich eigentlich gar nicht erst sagen!

 

Fazit

Für die F1-Spieler war es ein gelungener Auftakt in die Hallensaison. Für die F2-Jungs hoffentlich eine gute Erfahrung, wie es bei den „Großen“ so abgeht. Und man muss auch sagen, dass sie sich sehr wacker geschlagen und nicht versteckt haben!

 

Allen einen guten Rutsch ins Neue Jahr und bis bald!

 

J.H.

Fairplay-Ligaspiel (21.11.2015)

Plaußiger SV vs. SV Eintracht Leipzig-Süd II 0:4

 

Kader

Theo, Gerrit, Milan, Arthur, Lenny, Gillian, Cajus

 

Tore

2x Arthur, 2x Gillian

 

Spielbericht

Wieder ein Sieg zum Abschluss der Hinrunde

Heute fuhren wir zum etwas entfernten Plaußiger SV. Wir wollten uns mit einem Sieg aus der Hinrunde verabschieden. Doch schon vor dem Spiel hatten wir mit Problemen zu kämpfen, so dachten wir bis kurz vor beginn wir müssten mit einem Spieler weniger Spielen als sonst. Doch Gillian, welcher den etwas abgelegenen Platz nicht gleich gefunden hat, kam doch. So konnte alles wie gewohnt von statten gehen. Auf dem aufgeweichten Platz wollten wir mit aggressiven Passspiel glänzen. Doch die plaußiger Jungs machten es uns schwer. So kamen wir anfangs selten vor das gegnerische Tor. Der Stürmer des Gegners machte es unseren Abwehrspielern nicht leicht. So musste Theo mehrfach eingreifen um uns den Rückstand zu ersparen, Glücklicherweise unterstütze ihn das Aluminium. Erst in der 16. Minute spielten wir uns schön vor das Tor des Gegners und Arthur schoss den Ball zum 1:0 ins Netz. In der ,,Verlängerung´´ der ersten Halbzeit konnte wieder Arthur eine Chance zum 2:0 verwerten. Bisher steigerten wir uns von Minute zu Minute und wir zeigten Einsatz und schönen Fußball.

In der zweiten Halbzeit wollten wir an unsere gute Leistung anknüpfen und weitere Tore erzielen. Die im Training erlernten Finten und Passspiele wurden gut im Spiel umgesetzt. So konnte Gillian mit einem schönen Schuss auf 3:0 erhöhen. In der 29. Minute war es nochmals Gillian welcher mit seinem Doppelpack den Endstand von 4:0. Leider vergaben wir in der Schlussphase noch einige Chancen.

 

Fazit

Endlich spielten wir wieder miteinander und schon werden wir mit einem Sieg belohnt. Das Trainerteam sowie die Eltern sind mit der gezeigten Leistung zufrieden. Nun heißt es Kräfte sammeln für die Rückrunde, um evtl. einige Gegner zu schlagen welchen wir in der Hinrunde noch unterlegen waren.

 

T.P. & M.R.



Fairplay-Ligaspiel (15.11.2015)

SV Roter Stern Leipzig II vs. SV Eintracht Leipzig-Süd II 3:0
         

Kader
Theo Justus, Luca, Gustav, Cajus, Gillian, Zidane, Lenny

Spielbericht
Heute fehlte uns ein Knipser!
Für die F2 unserer Eintracht ging es heute zu unseren Nachbarn SV Roter Stern Leipzig II. Dieses Derby im Leipziger Süden haben immer ihren besonderen Reitz, weil die Kids sich ja am Montag wieder in der Schule begegnen. Dieses Wiedersehen macht natürlich als Sieger mehr Spaß. So motiviert betrat unsere F2 den nassen Rasen, welche heute als U8 bis auf unseren Torwart gegen eine fast vollständige U9 der Sterne antrat.

Die Sterne waren uns, wie im Frühjahr schon in zwei packenden Matchen erlebt, körperlich überlege, doch dieses glichen die "Kleinen Eintrachtler" mit viel Einsatz, Laufbereitschaft und Zweikampfstärke aus. So sahen die Zuschauer ab der ersten Minute ein spannendes Spiel. Der Ball und die Kids liefen ständig hin und her, unser Tormann Theo hielt uns mit seinen Paraden im Spiel und vor dem gegnerischen Tor scheiterten Zidane, Gillian, aber auch Cajus und Lenny immer wieder knapp. In die Halbzeitpause ging es mit einem gerechten 0:0, obwohl es da auch 2:2 oder 3:3 stehen hätte können.
So wie die erste Halbzeit war, so spielte sich auch die zweite Spielzeit ab, aber mit einem entscheidenden Unterschied: nach einem hohen Schuß von halblinks auf unser Tor kam Theo noch mit den Fingerspitzen ran, aber trotzdem trudelte der Ball am rechten Pfosten ins Tor. Für unsere Kinder war dieser Rückstand sehr schade. Jetzt versuchten unsere Kids noch mehr und obwohl Gustav und Luca heute eine hervorragende Abwehrarbeit leisteten,  nutzten die Roten Sterne die sich jetzt bietenden Räume konsequenter und schossen noch zwei Tore. Wir hatten weiterhin gute Möglichkeiten, aber vor dem gegnerischen Kasten fehlte unseren Kids die Kaltschnäuzigkeit, der letzte Wille, manchmal die Erfahrung und am Ende auch die Kraft, um heute ein Tor zu erzielen.

Fazit
Den Kindern kann man vom Willen, vom spielerischen heute nichts vorwerfen. Sie haben ihre Torchancen nicht genutzt und da sollte sich jetzt jedes Kind überlegen, was es im nächsten Spiel schon besser machen kann, um den Ball im Tor zu versenken! Dieses Torschießen ist sehr stark eine mentale Sache, eine Willensangelegenheit!


M.E.

 

Fairplay-Ligaspiel (31.10.2015)

SV Eintracht Leipzig-Süd II vs. SC Eintracht Schkeuditz 1:11

 

 

Kader

Arthur, Cajus, Theo, Gustav, Gerrit, Milan, Zidane, Gillian

 

Tore

1x Arthur


Spielbericht

Heute ging es gegen die Eintracht aus Schkeuditz. Niemans wusste so richtig was da auf uns zukommen würde.Bei schönem Wetter und mit viel Sonne sollte es also los gehen auf der Südkampfbahn. 

In der ersten Halbzeit merkte man sofort das Schkeuditz nicht umsonst Tabellenführer war. Die Schkeuditzer versuchten sich mit super Passspiel vor unser Tor zu schleichen, was ihnen auch öfters gelang. Unsere Eintrachtler kamen nicht wirklich ins Spiel und es spielte sich viel in unserer Hälfte ab. Wir ließen die Schkeuditzer viel zu viel spielen und kamen selten an den Ball. Wenn wir mal im Ballbesitz waren, verloren wir den Ball wieder viel zu schnell. Unsere Abwehr machte in der ersten Hälfte des Spieles eine super Arbeit, nur ging es bei uns nicht wirklich vorwärts. 

In der Halbzeitpause versuchten die Trainer die Kinder noch einmal zu motivieren und gaben noch ein paar hilfreiche Tipps. 

Die zweite Halbzeit sah bei den Eintrachtlern viel besser aus. Es wurde mehr miteinander gespielt und nicht soviel alleine gedribbelt. Unsere Leute auf den Außenbahnen Zidane und Gillian wurden auch endlich wach und es ging endlich mal Richtung gegnerisches Tor. Wir ließen die Schkeuditzer nicht mehr so viel spielen und so schossen sie auch weniger Tore in der zweiten Halbzeit. Unsere kämpferische Leistung in der zweiten Halbzeit wurde sogar noch mit einem Tor durch Arthur belohnt. 


Fazit

Die Schkeuditzer waren klar besser, doch wir haben super gekämpft und nicht aufgegeben. Wir müssen lernen mehr miteinander zu spielen und damit aufhören alles alleine machen zu wollen, dann schießen wir auch mehr Tore. Dies wird natürlich in den nächsten Trainingseinheiten in Angriff genommen. Wir freuen uns trotz des verlorenen Spieles schon auf die nächste Partie, die wir hoffentlich wieder gewinnen werden! :-)


T,P. & M.R.


Fairplay-Ligaspiel (26.09.2015)

SV Eintracht Leipzig-Süd II vs. SG Seehausen  11:1

 

Kader

Gustav, Zidane, Gillian, Giacomo, Gerrit, Theo

 

Tore

5x Giacomo, 2x Gillian, 3x Zidane, 1x Gerrit

 

Spielbericht

Wir konnten an das gute Spiel von vergangener Woche anknüpfen und unsere Leistung sogar verbessern. Anfangs waren wir etwas skeptisch da der Gegner körperlich überlegen war, doch doch schon in  der ersten Minute konnten wir in Führung gehen. Wir spielten rundum einen guten Fußball, auch wenn an manchen stellen ein Pass die bessere Lösung geweßen wäre als das Dribbling. Das Ergebniss hätte deutlich höher ausfallen können, da wir einige Torchancen leider nicht nutzten. Lediglich beim Gegentor waren wir etwas unaufmerksam, doch das legte sich schnell wieder. Sonst lässt sich zu der Leistung unserer Mannschaft wenig kritisches sagen und so sind Trainer, sowie Eltern vollstens zufrieden und freuen sich auf weitere so Torreiche spiele.

 

Fazit

Zum Abschluss lässt sich sagen das man sieht welchen Spaß die Kinder am Fußball haben und wenn sie dies so umsetzen wie in diesem Spiel dann erwartet uns eine spitzen Saison.


M.R. & T.P.


Fairplay-Ligaspiel (19.09.2015)
SG Rotation 1950 vs. SV Eintracht Leipzig-Süd II 2:4

Kader

Theo, Gillan, Giacomo, Zidane, Milan, Gerrit, Gustav


Tore
1:0 (3.) ; 1:1 Gillan (11.) ;1:2 Giacomo (11.); 1:3 Giacomo (21.); 2:3 Rotation (29.);  2:4 Giacomo (30.)


Spielbericht
Spitzen Leistung unserer F2!

Heute spielten wir Auswärts gegen Rotation. Das Ziel war klar, wir wollten gewinnen. So gingen alle Spieler top motiviert in das Spiel. 
Anfangs waren wir noch sehr unkonzentriert und fanden nicht ins Spiel, so dauerte es nicht lange bis wir das erste Gegentor bekamen. Doch das war der Punkt als wir aufwachten und uns begannen Torchancen zu erarbeiten. Die Mannschaft spielte von Minute zu Minute besser und so folgte in der 11. Minute der Doppelschlag durch Gillian & Giacomo. Bis zur Halbzeit hatten wir mehrere Chancen um den Vorsprung auszubauen, doch wir nutzen diese Chancen nicht. So gingen wir mit der 2:1 Führung in die Halbzeit.In der Halbzeit wurden Fehler ausgewertet, aber auch die positiven Dinge erwähnt. 
Kaum wurde das Spiel wieder angepfiffen setzten wir uns wieder stark durch und erzielten das wohl verdiente 1:3. Nach diesem Treffer spielten wir weiter munter auf, doch leider gelang es nicht die Führung weiter auszubauen. In der 29. Minute kam wieder ein Lebenszeichen des Gegners, eine Unaufmerksamkeit wurde mit dem 2:3 bestraft. Doch nur eine Minute später folgte prompt die Antwort und wir erzielten das 2:4. In den letzten 10 Minuten zeigte die Mannschaft schöne Spielzüge, doch Toren fielen keine mehr. Besonders erwähnen möchte ich anschließend die Leistung von Gustav, welcher routiniert und mit Übersicht in der Abwehr spielte. 

Fazit
Wenn wir weiterhin auf diesem Level spielen, wird es schwer für unsere Gegner uns zu schlagen. Ich bin mit der Leistung der gesamten Mannschaft sehr zufrieden.

T.P.

 

Fairplay-Ligaspiel (12.09.2015)

SV Eintracht Leipzig-Süd e.V. II vs. SG Taucha 3:7

 

Kader

Fynn, Gerrit, Milan, Jonas, Sophie, Luca, Gustav, Zidane

 

Tore

1:1 Sophie (5.); 2:4 Zidane (20.); 3:4 Zidane (23.)

 

Spielbericht

Unser erstes Heimspiel der neuen Saison.

Wir traten das erste Mal in der neuen Saison ,,Zuhause'' auf unserer Südkampfbahn an. Wir wollten an die gute Leistung des letzten Spieles anknüpfen, leider hatten wir mit einigen Absagen zu kämpfen. Nichtsdestotrotz blickten wir zuversichtlich auf das Spiel.

Doch leider waren wir die ersten Minuten nicht sehr konzentriert, so bekamen wir schon in der 2. Minute das erste Gegentor. Doch wir wären keine Eintrachtler wenn wir uns davon einschüchtern lassen würden. Und so drückten wir weiterhin auf das Tor der Gegner. In der 5. Minute wurden wir dafür belohnt und Sophie trifft, nach herrlicher Vorarbeit von Zidane, zum Ausgleich. Nun wollten wir in Führung gehen und versuchten weiter auf das Tor von Taucha zu drücken. Leider passierten in der Rückwärtsbewegung unserer Mannschaft einige Fehler und somit erarbeitete sich auch der Gegner einige Großchancen, bei denen unserer heutiger Torwart Fynn glänzen konnte. Leider hatte er in der 10. minute keine Chance und Taucha machte den Führungstreffer. Nun begann unsere Mannschaft zu schwimmen, so nutze der Gegner seine Torchance, in der 14. Minute um die Führung auszubauen. Leider kam mit diesem Gegentor der Aufschwung des Gegners und wir mussten nur hinterherlaufen. 2 Minuten später folgte schon der nächste Gegentreffer, doch wir kämpften uns zurück und Zidane brachte kurz vor der Pause ein Zeichen mit einem schönen Treffer.
Nach der Pause wollten wir zeigen das wir trotz Rückstand weiter kämpfen und unsere Fehler beheben. Dies zeigte Zidane auf dem Fuße und trifft in den gegnerischen Kasten. Doch danach folgte nicht mehr viel, die Fehler häuften sich wieder und wir kamen wieder ins schwimmen. Taucha nutzte diese Chance um ihre Führung weiter auszubauen, bis zum Schluss gelang es uns nicht mehr einen Treffer zu erzielen, da wir mit verteidigen beschäftigt waren.

Fazit
Unsere Spieler zeigten trotz Rückstand Kampfgeist und zeigten warum wir Eintrachtler sind. An den Fehlern können wir arbeiten und wir werden sicher daraus lernen. Wir verkraften diese Niederlage und versuchen mit einem Sieg zurück zu kommen.

 

T.P.

 

Fairplay-Ligaspiel (06.09.2015)

Kickers 94 Markkleeberg vs. SV Eintracht Leipzig-Süd e.V. II 0:1   

 

Kader

Theo, Jamie, Gerrit, Milan, Zidane, Gilian, Luca, Sophie, Giacomo

 

Tore

5x Giacomo, 1x Sophie, 1x Zidane

 

Spielbericht

Gespannt reisten wir heute zu den Kickers nach Markkleeberg. Keiner wusste so richtig, was auf die Kinder und Trainer zukommen würde. Dies würde das erste Fairplay-Ligaspiel für uns als Trainer, als auch für manche Kinder werden. Das Spiel wird ohne Schiedsrichter durchgeführt, die Kinder entscheiden in den Spielen selber und die Trainer greifen nur ein, falls nötig.

 

Die 1. Halbzeit begann sehr gut für die Eintrachtler. Kickers kam wenig zum Zug und wir ließen den Ball durch unsere Reihen laufen. Die Bälle wurden schön über Zidane und Gilian raus gespielt, sodass Giacomo vorne nur noch einschieben musste. Dies tat er in der ersten Halbzeit sogar 4 mal!

Kickers wollte uns jedoch nicht ganz so leicht durch dieses Spiel kommen lassen. Dies sah man dann in der zweiten Halbzeit. Die Kickers gaben nochmal alles und kamen jetzt öfters vor unser Tor. Die Schüsse wurden jedoch super von Theo gehalten. Im Vergleich zur ersten Halbzeit sah es bei uns nun weniger gut aus. Es wurde weniger abgespielt und dafür mehr selber gedribbelt. Dadurch verloren wir öfter den Ball und die Eintrachtler kassierten kurz vor Schluss noch ein Gegentor. Den Schlusspunkt setzten Sophie und Zidane mit jeweils einem Treffer. Pitschnass und mit einem strahlenden Lächeln der Kinder gewannen wir dieses erste Spiel mit 1:0, nach Fairplay-Regel. (Ende: 7:1)

 

Fazit

Trotz des Regens haben alle Kinder ihr bestes gegeben. Im Training werden wir weiter am Passspiel feilen, sodass wir in den nächsten kommenden Spielen noch mehr miteinander spielen!

 

T.P. & M.R.