Spielberichte Saison 2015/2016

 

Datum
Tag
Uhrzeit
Gegner Ort

Ergebnis

05.09. Sa 09:00 Uhr FC Eintracht Holzhausen Auswärts

1:6 

12.09. Sa 09:00 Uhr SV Lok Leipzig-Nordost Heim 0:6
19.09. Sa 10:30 Uhr SV Panitzsch/Borsdorf III Auswärts 0:6
26.09. Sa 09:00 Uhr VfB Zwenkau II Heim 11:3
03.10. Sa 12:30 Uhr SG Rotation Leipzig III Auswärts 2:2
01.11. Sa 09:00 Uhr SV Liebertwolkwitz II Auswärts 7:3
07.11. Sa 09:00 Uhr SV Brehmer Leipzig Auswärts 2:4
19.03. Sa

09:00 Uhr

SV Eiche Wachau  Heim  4:3
16.04. Sa 10:00 Uhr LSV 1903 Störmthal  Auswärts 8:2 
23.04. Sa 09:00 Uhr FC Eintracht Holzhausen I Auswärts 6:0 
30.04. Sa 09:00 Uhr SV Liebertwolkwitz II Heim 2:7
28.05. Sa 09:00 Uhr Kickers 94 Markkleeberg II Heim  9:1 
04.06. Sa 10:30 Uhr Roter Stern Leipzig III Auswärts   15:1

 

05.06.2016, Testspiel

SV Eintracht Leipzig-Süd vs. TuS Leutzsch

 
Aufstellung
Team A: Mathis, Jannis, Noel, Zaed, Matteo, Fynn

 

Team B: Theo, Lenny, Thalina, Marlon, Arthur, Zidane

Torschützen:
Team A: Zaed 3x, Matteo 2x und Fynn 1x

 

Team B: Zidane 4x, Theo 2x, Arthur 2x und Thalina 1x

 

 

Spiele

 

Team A gegen TuS Leutzsch 6:1 (3:1)
TeamB  gegen TuS Leutzsch 9:0 (2:0)

 

 

Spielbericht

 

Fußball macht Spaß!

Heute kam die TsS Leutzsch zu uns auf die Südkampfbahn, damit wir alle gemeinsam Fußball spielen können. Dabei fehlten den Leutzschern drei wichtige Spieler und sie hatten dafür 6 Bambini mit in ihren Reihen, welche Teilweise zwei Jahre jünger als unsere Kids waren. So wurde es leider kein Kick auf Augenhöhe. Wir waren körperlich und spielerisch schon viel weiter als die Kids aus dem Leipziger Westen. Deshalb wollte ich als Trainer heute auch sehen, dass die Kinder nicht nur Spielpraxis sammeln, sich Selbstvertrauen holen, sondern auch dass sie viel miteinander spielen, den Eltern und den Zuschauern schöne Ballstafetten zeigen und schöne Tore schießen. DAS HABEN DIE "KLEINEN EINTRACHTLER" SUPER HEUTE GEMACHT. Und es wurde mit fortschreitender Spielzeit immer besser. Wir sahen schöne Ecken von Fynn und Arthur, welche auch zu Toren von Theo und Zaed führten. Tolle Flanken (Fynn, Lenny, Zidane) mit Toren und vergebenen Chancen. Tolle Fernschüsse in den Winkel von Thalina und Theo und welche die knapp vorbei rauschten. Wir sahen heute Kinder mit ganz viel Spiellaune und da sind unsere "Neuen" Zaed und Marlon eine echte Bereicherung zu unseren gestandenen Spielern wie Lenny, Arthur (tolles Spiel von Beiden). Aber auch Jonas, Matteo, Fynn und Noel spielten heute gut mit und zeigten, dass sie viel im letzten halben Jahr dazu gelernt haben. Und wenn diese Kids noch zielstrebiger, noch ernsthafter trainieren und dadurch auch Spiele bestreiten, werden sie auch in der Zukunft noch mehr Erfolge erleben. Gefreut hat mich heute auch wieder die tolle Leistung von Zidane. Nicht nur seine vier Tore sondern auch wie er mit der Mannschaft zusammen spielte, hat Spaß gemacht, sich anzusehen. Schön das Zidane wieder zurück ist! Tolle Leistung von ALLEN unseren "Kleinen Eintrachtlern", wo sich nur unsere Torleute Mathis, Theo und Lenny etwas langweilten.

 

 

Fazit

 

Jetzt wo das Saisonende naht, wo wir schon alle an die Ferien denken, war es heute nochmal ein schönes Erlebnis für unsere "Kleinen Eintrachtler".

 

 

M.E.

 

Fairplayspiel (04.06.2016)

Roter Stern Leipzig III vs. SV Eintracht Leipzig-Süd III 1:15 

 

Kader

Jasper, Thalina, Tim Christoph, Gustav, Marlon Rossner, Gillian, Cajus und Sören

 

Tore

6x Gillian, 3x Cajus, 3x Marlon, 2x Sören, 1x Tim

 

Spielbericht

F3 heute in absoluter Spiellaune!

Heute war das letzte Fairplayspiel unserer F3 in dieser Saison. Die "Kleinen Eintrachtler" waren zu Gast in der Nachbarschaft bei der F3 der Roten Sterne. Unsere Kids waren die Spielstärkeren und bereits nach 3 Minuten gingen wir durch Gillian mit 1:0 in Führung. Danach kam die große Zeit von Cajus als er mit drei tollen Schüssen, einer schöner als der andere, einen Hattrick aus den Hut zauberte und uns mit 4:0 in Führung brachte. Super gemacht! Jetzt war die Gegenwehr von Roter Stern gebrochen und wir versuchten immer wieder mit schönen Kombinationen zu weiteren Toren zu kommen. So gelang Gillian ein Traumtor mit einen Heber über den herauslaufenden Tormann. Eine toll, hoch herein geschlagene Ecke von Tim konnte ein Roter Stern nur ins eigene Tor abwehren, dass war ebenfalls schön anzusehen. Doch das schönste Tor des heutigen Tages schoss Marlon, als er halblinks stehend den Ball überlegt mit seinem zweitstärksten Bein, also mit seinem linken, in die hintere, obere Ecke des gegnerischen Tores schlenzte. SUPER SCHÖN!

Das sah man dann im weiteren Verlauf des Spieles noch öfters, als Sören und Marlon mit ihrem linken "Standbein" und Gillian mit seinem rechten versuchten den zu ihnen gespielten Ball sofort ins Tor zu versenken. Auch wenn den Jungs in diesen Moment das Quentschen Glück fehlte und der Ball nicht über die Torlinie wollte, war ich darüber hoch erfreut. Dies zeigt Selbstvertrauen. Dies sollen die Kinder immer wieder probieren. Das freut den Trainer mehr als manches Tor! Heute bekam ich aber noch mehr tolle Momente von den Kindern zu sehen, wie zum Beispiel der super Pass in die Tiefe von Gustav auf Sören , der dadurch vollkommen frei vor dem Tormann stand und einnetzen konnte. Oder als Marlon alleine auf das Tor zu lief und statt selber abzuschließen, den Ball nach links zu Sören passte und dieser das Tor machen durfte. Einfach Sahne! Da staunten auch die gegnerischen Trainer! Es war heute die Zeit für die Kinder, wo sie das Fußball spielen alle für sich entdeckt haben. Tolles Spiel. Toller Sieg, wo sich nur unser Tormann Jasper über zu wenig Arbeit beklagen konnte.

 

Fazit: 

Und wieder singen die "Kleinen Eintrachtler" nächste Woche in der Schule den Kindern von "Roter Stern" das schöne Lied vor: "So sehen Sieger aus, Cha La La La La, so sehen Sieger... Kann eine Woche für unsere Kids im Leipziger Süden schöner sein.

 

M.E.

 

Fairplayspiel (28.05.2016) 

SV Eintracht Leipzig-Süd III vs.  Kickers 94 Markkleeberg IV 9:1 (5:0)

 

Kader

Jasper, Thalina, Milan Tim Christoph, Justin, Marlon Rossner, Johanna und Sören

 

Tore

3x Justin, 3x  Marlon, 2x johanna, 1x Thalina

 

Spielbericht

Die reifere Mannschaft fährt sicheren Sieg ein!

Unsere F3 traf heute auf die Vierte von Kickers Markkleeberg. In diesem Duell waren unsere "Kleinen Eintrachtler" die reifere Mannschaft. Wir waren Zweikampf stärker, unsere Kids kombinierten mehr miteinander und spielten ein gutes Vorpressing, gerade nach gegnerischen Abstößen. Durch diese schnelle Balleroberung nach dem Abstoß vom gegnerischen Torwart erzielten wir heute vier Tore, was uns auf die sichere Siegesstraße brachte. Bereits nach 3 Minuten  und dann in der 5. Minute schossen uns Justin und Marlon mit 2:0 in Führung, was den Kampfesmut der Markkleeberger sehr dämpfte. Danach bemühten wir uns auch mehr miteinander zu spielen, was zu weiteren schönen Toren von Johanna , Marlon und Justin führte. Das heute Marlon heute sein erstes Pflichtspiel für unsere Eintracht machte, war überhaupt nicht zu merken, so gut war er in unser Spiel integriert. 

Tim als Mittelfeldzentrale verteilte die Bälle mehrfach schön zu unseren Offensivspielern, dabei sollte er sich aber in den nächsten Spielen selber noch mehr zu trauen und auch selber den Abschluss suchen. Ein super Leistung zeigten heute unsere Abwehr, Thalina, Milan und unterstützt vom Tim gewannen fast alle Zweikämpfe und durch ihr gutes Stellungsspiel  ließen sie kaum gefährliche Schüsse auf unser Tor zu. Und die wenigen Angriffe, welche die Markkleeberger zu Ende spielen konnten, entschärfte unser Tormann Jasper sicher.

Zum Abschluss machten wir noch ein Gastgeschenk, als wir den Abstoß direkt in die Mitte zu einem Kickers Angreifer spielten. Dieser versenkte den Ball unhaltbar in unser Tor zum 9:1 Endstand. Dieses Gegentor war unnötig, deshalb auch ärgerlich, aber geschenkt! Trotzdem war dieser Sieg in keiner Phase des Spieles gefährdet. Eine gute Leistung aller "Kleinen Eintrachtler" heute!

 

Fazit

Diesen Sieg gegen unseren Lieblingsgegner Kickers widmet die Mannschaft unseren Präsidenten, damit er sich weiterhin gut erholt!

 

M.E.

 

Testspiel (23.05.2016)

SV Eintracht Leipzig-Süd III vs. Roter Stern Leipzig 99 27:0

 

Kader

Bruce – Milan, Paul, Oscar – Tim – Justin, Marlon, Max

 

Tore

8x Marlon, 8x Justin, 4x Tim, 4x Max, 3x Paul, 

 

Spielbericht

An einem Kantersieg..

kann man sich nicht messen, erst recht nicht, wenn man gegen die „vierte“ eines Vereines spielt. Man kann sich aber dennoch über einen Kantersieg freuen, aber auch über die Leistungen eines Einzelnen, auch auf ungewohnten Positionen. Marlon zeigte heute mal wieder seine Topstürmerqualitäten. Durch kluge Laufwege gelang ihm dies. Paul arbeitete so solide, dass man nicht mitbekommen hätte, dass Bruce auf dem Feld steht, wenn man es nicht gewusst hätte. Als einziger Verteidiger im zweiten Drittel hätte er seinen Offensivdrang etwas zurückstellen können. Justin sah heute oft den mit gelaufenen Matteo und wollte ihn auch in Szene setzen. Leider mangelte es jedoch an der Konzentration beim Passen. Tim bewies wieder einmal, wie fähig er im Mittelfeld ist. Natürlich wurde auch mit Oscar experimentiert. Er durfte ins Mittelfeld und Tim in den Angriff. Eine durchaus akzeptable Alternative für die Bambini. Max kam heute aufgrund der starken Konkurrenz im Angriff zwar nur auf wenig Spielzeit, netzte aber dennoch viermal ein.

 

Fazit 

Eines steht fest: Die Kickers so wie die Roten Sterne können sich in den nächsten Spielen auf was gefasst machen. Die Mannschaft um den heutigen Kapitän Tim befindet sich zurzeit stark im Aufwärtstrend. 

 

P.H. 

 

 

Testspiel (12.05.2016)

SV Eiche Wachau vs. SV Eintracht Leipzig-Süd III 3:12

 

Kader

Thalina - Noel, Mika, Milan, Lysander – Tim, Fynn – Justin, Marlon, Matteo

 

Tore

6x Justin, 4x Marlon, 1x Matteo, 1x Fynn

 

Spielbericht

Können gekonnt zeigen

Das Motto für den heutigen Tag hieß: „Zeigt was ihr könnt und macht die Trainer und Eltern stolz!“. Das klappte von Beginn an Spitze. Die ersten drei Tore von Justin in 6 Minuten eröffneten den Torregen, daran hinderte uns auch der Anschlusstreffer der Wachauer Kids nichts. Jedoch hätten wir gerade zu Beginn an mehr Tore schießen können, wenn wir statt stur in den Gegner rein zu rennen und hoffen durch zu kommen oder sinnlos auf´s Tor zu bolzen unseren Kopf gehoben hätten und den Ball zum mitlaufenden Eintrachtler gespielt hätten. Marlon und Matteo erhöhten den Halbzeitstand noch auf ein 7:2; wobei die 2 hätte verhindert werden können. Zu Beginn der zweiten Halbzeit wurde dann etwas herumexperimentiert, so dass unsere Gegner mehrmals gefährlich vor´m Tor auftauchten und auch ein weiteres Mal einnetzten. Mit zu nehmendem Spielverlauf gewannen wir mehr Vertrauen, so dass dann schließlich doch ein 3:12 für die Eintracht heraussprang.

 

Fazit

Viel kleine individuell Fehler hätten uns einige Gegentore mehr einschenken können, doch mit etwas Glück und Thalina im Tor kamen wir nochmal mit einem „blauen Auge“ davon. Im Großen und Ganzen dennoch ein super Spiel von jedem Einzelnen!

 

 

P.H.

 

Fairplay-Ligaspiel (30.04.2016)

SV Eintracht Leipzig-Süd III vs. SV Liebertwolkwitz 2:7

 

Kader

Sören, Justin, Jasper, Cajus, Bruce, Johanna, Paul, Tim Christoph, Max

 

Tore 

2x Cajus 

 

Spielbericht

Als Tabellenführer der Liga gingen wir in dieses Spiel. Gegner war der direkte Konkurrent aus Liebertwolkwitz. Um die Tabellenspitze zu verteidigen musste ein Sieg her. Also starteten wir die Partie bei sehr schönem Wetter. 

Die erste Halbzeit startete und wir setzten unsere Gäste sofort unter Druck. Über Cajus wurden die Bälle nach außen verteilt,. Leider kamen die Bälle nicht immer an. Schnell merkten wir, wie Zweikampf stark die Wolkser waren. Wir kamen selten an den Ball und die Gäste nutzten jede Torchance, die sie hatten. Wir hätten noch mehr kassiert, hätten Paul und Tim nicht so super Arbeit in der Abwehr geleistet. Immer wieder versuchten wir über die offensiven Außenkräfte, Johanna und Max, vorzustoßen. Leider fehlte immer der finale Pass in die Mitte. Mit einem Halbzeitstand von 0:3 gingen wir in die Pause. Wir besprachen was wir besser machen müssen, um die größeren Wolkser unter Kontrolle zu bringen. 

Das wurde dann auch super in Halbzeit zwei umgesetzt. Wir kämpften um jeden Ball, ließen die Jungs aus Liebertwolkwitz weniger an unser Tor und versuchten endlich miteinander zu spielen. Vorne wurde nochmal durch Justin und Bruce Gas gegeben. Das wurde dann auch noch mit  2 Toren durch Cajus belohnt. Am Ende hieß es dann 2:7 für die Gäste. Wir haben trotzdem super gekämpft und nicht aufgegeben.

 

Fazit

Insgesamt war es ein Kopf an Kopf Rennen in diesem Spiel, Dafür das wir die jüngeren Spieler hatten, konnten wir uns super durchsetzen und auch beweisen das wir schon sehr gut Fußball spielen können. Eine Niederlage ist immer ärgerlich, aber abhaken Jungs! Nächstes Spiel gibt es wieder einen Sieg auf unserer Seite. 

 

M.R. 

 

Fairplay-Ligaspiel (23.04.2016)

FC Eintracht Holzhausen vs. SV Eintracht Leipzig-Süd III 0:7 

 

Kader

Bruc, Paul, Oscar, Jordy, Johanna, Zidane, Justin

 

Tore

3x Justin, 2x Zidane, 1x Johanna, 1x Jordy

 

Spielbericht

Starke Revanche für die Niederlage in der 1. Halbserie!

Nach der Niederlage in der Hinrunde kam es heute zu der schon damals angekündigten Revanche (siehe Spielbericht vom 05.08.2015). Unser Mädel und unsere Jungs wollten heute mit ihren spielerischen Möglichkeiten gegen die Kids aus Holzhausen möglichst viele Tore erzielen und dabei hinten sicher stehen/ verteidigen. Das Verteidigen des eigenen Tores ist heute den "Kleinen Eintrachtlern" besonders überzeugend gelungen, denn unser Bruce bekam während des Spiels nicht ein gefährlichen Schuss zu halten. Dies zeigt die starke Leistung von unseren beiden Verteidigern Oscar und Paul, welche heute viele Zweikämpfe gewannen, die Räume eng machten und immer wieder den Ball klären konnten. Dies konnten ihnen gelingen, weil Jordy als Sechser und unsere Offensivkräfte Johanna, Zidane und Justin immer wieder mit hinten halfen. Dadurch stand die Null! Eine gute Grundlage für einen Sieg. Eine tolle, heutige Leistung durch viel Einsatz von allen Kids! Auch Bruce seine Zeit kam heute wieder beim 9-Meterschießen mit seinen Super-Paraden! 

Auf diese gute Abwehrarbeit aufbauend, kamen unsere spielerischen Möglichkeiten voll zur Entfaltung. Von hinten wurde von Paul und Oscar der Ball immer wieder gefährlich in die Spitze gespielt. Jordy als Sechser und Spielmacher fing die Bälle gut ab und verteilte sie phantastisch, soll aber in den nächsten Spielen noch mehr selbst in die Spitze mit gehen, sich selbst noch mehr zu trauen und dabei den Torschuss suchen. Auch wie Zidane und Justin mit ihren Dribblings die gegnerische Abwehr aufbrachen, dabei den eigenen Mitspieler anspielten oder selbst zum Torabschluss kamen, machte viel Spaß zu sehen. Unser heutiger Kapitän Zidane machten ein sehr starkes Spiel (tolle Abwehrarbeit, tolle Zweikämpfe, tolle Chancen von Mitspielern vorbereitet und tolle Tore), für mich das beste, was ich diese Saison von ihm gesehen habe. Bitte weiter so! Aber auch Justin entwickelt sich immer weiter. Drei tolle Tore und einen immer besser werdenden Blick für den besser stehenden Mitspieler machen dich für deine Mannschaft immer wertvoller. Schade das Johanna deine super Flanke heute nicht nutzen konnte. Doch Johanna, Kopf hoch, dass kann passieren. Du hast heute ein gutes Spiel gemacht, viel gekämpft und ein schönes Tor nach einem tollen Pass von Jordy geschossen Eine ganz tolle Mannschaftsleistung führte zu einem verdienten 7:0 Sieg. 

 

Fazit

An diese Leistung gilt es nächste Woche zu Hause gegen SV Liebertwolkwitz anzuknüpfen. 

 

M.E.

 

Fairplayspiel (16.04.2016)

LSV 1903 Störmthal vs. SV Eintracht Leipzig-Süd III 2:8

 

Kader

Bruce H., Tim Christoph, Oscar Kr., Jordy S., Lenny, Zidane, Justin und Sören

 

Tore

3x  Jordy, 2x Justin, 2x Zidane, 1x Lenny

 

Spielbericht

Verdienter Sieg der "Kleinen Eintrachtler"!

Unsere F3 hat sich gegen die F1 des LSV 1903 Störmthal mit 3 Kids von den Bambini verstärkt und alle eingesetzten "Kleinen Eintrachtler" machten ein tolles Spiel. Über einer tollen kämpferischen Leistung fanden die Kinder sehr schnell zu einem schönen Kombinationsspiel. Dies fiel den Kids leichter nach dem frühen 1:0, erzielt durch einen Fernschuß von Jordy, bereits nach zwei Minuten.

Es machte richtig Spaß heute Jordy zu zu sehen, wie er als "Kleiner" die Störmthaler Abwehr, besonders in der ersten Halbzeit, immer wieder in Verlegenheit fast zur Verzweiflung brachte und heute mit 3 Toren unser bester Schütze war. Aber auch unsere anderen Offensivspieler Zidane und Justin mit je 2 Toren und Lenny mit einem Tor waren heute gut drauf. Dabei erspielten wir uns immer wieder über außen kommend und nach innen flankend tolle Torchancen. Ebenfalls versuchten es die "Kleinen Eintrachtler" aus allen Mannschaftsteilen mit Fernschüssen. Ein sehr profanes Mittel bei solch nassen, rutschigen Boden, wodurch sich Zidane und Justin neben den schon erwähnten Jordy mit in die Torschützenliste eintragen konnten, manche Schüsse von den guten Störmthaler Tormann gerade noch pariert werden konnten und einige Bälle denkbar knapp am Tor vorbei pfiffen. Aber auch bei jeder Ecke von uns die Oscar brannte es jedesmal lichterloh im Störmthaler Strafraum und unser Gastgeber hatte Glück, dass wir nur einmal diese Möglichkeiten zu einem Tor durch Lenny nutzten. Dies war heute vielleicht der einzige kleine Makel, dass wir unsere Vielzahl an Torchancen nicht konsequenter nutzten. Es hätten heute auch gut ein dutzend Tore für unsere Eintracht werden können.

Aber nicht nur unsere Offensivabteilung machte heute ein gutes Spiel, sondern auch alle in der Abwehr eingesetzten Kids. Sören, Oscar und Tim gewannen fast alle Zweikämpfe und konnten dadurch fast alle Angriffsbemühungen der "Roten" unterbinden. Gleichzeitig spielten sie den Ball immer wieder gut nach vorne und setzten dadurch gut unsere Stürmer ein. Sehr gut gefiel mir auch, wie unsere Abwehrspieler sich auch mit nach vorne einschalteten, wenn sich die Möglichkeit ergab. Mit etwas mehr Schussglück wären auch sie von mir als Torschütze erwähnt worden. Schade!

Genau so gut wie die anderen Kids war heute unser "kleiner" Tormann Bruce, welcher die Luft in der F-Jugend heute mit schnuppern sollte. Bekam aber im Spiel nicht all zu viel zu tun, doch die Sachen löste Bruce sicher. Gegen die beiden Gegentore konnte er nichts ausrichten. Bruce richtige Zeit kam dann beim 9-Meterschiessen, wo er wie eine Katze einige Bälle aus der Ecke fischen konnte. Toll gemacht!

 

Fazit

Noch mal ein großes Lob des Trainers an alle heute eingesetzten Kids, an Bruce, Jordy, Oscar aber genau so an Zidane, Justin, Lenny, Sören und unseren heutigen Kapitän Tim. Dieser heutige, tolle Auftritt unserer F3 macht Hoffnung für das Spiel nächste Woche in Holzhausen. Unser erstes Saisonspiel haben wir gegen diesen Gegner verloren und haben deshalb viel gut zu machen. Diese Wiedergutmachung/Sieg dürfte mit einer genau so guten Leistung aller "Kleinen Eintrachtler" wie heute möglich sein.

 

M.E.

 

Testspiele TuS Leutzsch vs. SV Eintracht Leipzig-Süd III (10.04.2016)

                     

Kader

Team 1: Theo, Oscar Kr., Paul, Milan, Justin, Zidane

Team 2: Bruce, Noel, Mika Kn., Max U., Johanna, Marlon U.

 

Tore

3x Justin, 3x Zidane, 3x Max

 

Spielbericht

Gelungener Test der F3 in Leutzsch!

Die "Kleinen Eintrachtler" hatten heute einen Testspieltermin bei der TuS Leutzsch. Die Leutzscher, welche unsere F1 im Pokal bei ihrer 22:0 Niederlage am Anfang dieser Saison schon kennen gelernt hatten, spielten heute wieder mit vielen Bambinikinder in ihrer F-Mannschaft. Deshalb sorgte unser Mischkader der "Kleinen Eintrachtlern" mit F3- und G-Kindern für Chancengleichheit.

Die Trainer hatten sich auf je zwei Teams verständigt, welche sie abwechselnd für je 10 Minuten und in 5 Spielen gegeneinander antreten lassen wollten. Dies sollte allen Kindern viel Spielzeit schenken und den Trainern die Möglichkeit geben, den Kindern in den kurzen Pausen zwischen den Spielen viel zu erklären.

Es war heute wieder toll anzusehen, wie alle "Kleinen Eintrachtler" diese Korrekturen in ihrem nächsten Spiel umsetzten und sich und damit auch die Mannschaft verbesserten! Dabei überzeugten beide Teams von uns durch ihr gutes Abwehrverhalten von Paul/ Oscar und Noel/ Mika sowie unseren beiden tollen Torhütern Theo und Bruce, welche nur ein Tor der Leutzscher zu ließen, was auch noch unglücklich fiel. Diese tolle Abwehrleistung der sechs "Kleinen Eintrachtler" war der Garant, dass wir vier der fünf Spiele gewinnen konnten. Aber die Siege waren auch absolut verdient, weil beide unserer Teams in allen Spielen die spielerisch bessere Mannschaften waren. Was unsere Offensivabteilungen Milan/ Justin/ Zidane und Max/ Johanna/ Marlon heute wieder leisteten, war in vielen Phasen richtig gut.

Dabei nutzten diese Kids viele, ihrer Möglichkeiten. Durch tolle Einzelaktionen (z.B. Justin), durch Fernschüsse (z.B. Zidane), nach fantastischen Ecken von Oscar oder Max und vor allem durch gutes Zusammenspiel aller Kids  erarbeiteten sich die  "Kleinen Eintrachtler" schöne Chancen und erzielten neun Tore. Dabei waren noch gute Chancen für Marlon, Johanna, Milan und Mika da, noch mehr Tore zu machen. Schade, dass sich diese jungen Spieler heute nicht für ihre tolle Leistung durch weitere Tore belohnt haben! Auch wenn nicht immer alles gelang, wenn es bessere Lösungen in manchen Spielsituationen gab, was aber absolut normal ist, war es heute ein gelungener Test unserer F3 in Leutzsch. Der Trainer war sehr zufrieden mit dem gezeigten Spiel aller "Kleinen Eintrachtler"!

 

Fazit

Der heutige Test zeigte wieder eine Verbesserung des Zusammenspiels der verschiedenen Mannschaftsteile sowie der einzelnen Kids miteinander. Wie die Kids in vielen Situationen es mit spielerischen Mitteln versuchten, war schön anzusehen und macht gute Hoffnung für die nächsten Spiele.

 

M.E.

 

Fairplay-Ligaspiel (19.03.2016)

SV Eintracht Leipzig-Süd III vs. SV Eiche Wachau 4:3

 

Kader

Mathis, Paul, Oscar, Cajus, Arthur, Fynn, Max

 

Tore

2x Cajus ,1x Max, 1xArthur

 

Spielbericht

Mehr Ballbesitz endlich in einen Sieg umgesetzt!

Die "Kleinen Eintrachtler" spielten heute zu Hause auf recht tiefen Boden gegen den Neuling ihrer Staffel SV Eiche Wachau. Es waren keine einfachen Bedingungen für die Kids. Sehr viele unserer F-Kinder liegen z.Z. zu Hause krank im Bett und unsere gerade genesenen Arthur und Cajus waren noch nicht bei 100% ihrer Leistungsfähigkeit. Beide mußten aber heuer für die Mannschaft, mit den Topbambini Max, Oscar und Paul  ergänzt, ihre Führungsqualitäten beweisen. Dies haben beide mit viel Kämpferherz getan und dabei noch wichtige Tore geschossen. Sie sind ganz viel gelaufen, haben hinten viel mit geholfen und vorne Akzente gesetzt. Auch wenn nicht alles geklappt hat, so habe ich heute von ihnen gefährliche Schüsse aus der zweiten Reihe etwas vermisst, haben sie die von den Trainern in sie gesetzten Erwartungen absolut erfüllt. Tolle Leistung und Danke an Arthur und Cajus.

Mathis mit seinem heutigen vierten Saisonspiel spielte heute wieder im Tor und gewinnt von Spiel zu Spiel immer mehr Sicherheit. Seine Abstöße waren heute richtig gut und dabei findet seine Spieleröffnung immer schneller statt. Gleichzeitig zeigte Mathis einige schöne Paraden. Auch wenn Mathis heute nicht alles hundertprozentig gelang, war er doch ein wichtiger Garant für den heutigen Sieg. Es war eine gutes Spiel von Mathis. Als letzte heutiger F-Jugendlicher war Fynn (3. Saisonspiel) wieder im Einsatz gegen die Eiche und sollte sich über seine Leistung für zukünftige weitere Einsätze empfehlen. Er kämpfte viel, arbeitete auch viel mit zurück und versuchte mehrfach ein Tor zu schießen. Leider fehlte ihm das Glück bei seinen Abschlüsse. Trotzdem waren die Trainer, zufrieden mit seinem heute gezeigten.

Die Bambini Oscar und Paul unterstützten die F3-Abwehr und ließen nur wenig hinten zu. Beide zeigten ein gutes Zweikampfverhalten und standen hinten sicher. Gleichzeitig spielten sie den Ball immer wieder sicher nach vorne und gerade die Ecken von Oscar waren kreuzgefährlich und dort hätten sich die "Kleinen Eintrachtler" ein weiteres Tor verdient. Dabei übernahm Paul die Aufgabe, hinten abzusichern, was er hervorragend machte. Mit den Abwehrverhalten, ihren Spieleröffnungen war das Trainerteam sehr zufrieden. Sehr schön war heute zu sehen, dass die Bambini keine Angst vor den zum Teil ein Kopf größere Jungs aus Wachau hatten. Im nächsten Spiel sollten sich beide mit ihrer exzellenten Schußtechnik mit Fernschüssen gefährlich mit einbringen. Im Sturm war Max in der F3 unterwegs und hatte sich mit seiner Spielweise, sein Tor mehr als nur verdient. Eine ganz tolle Leistung, wo Max mit seiner quirligen Art die Eiche-Abwehr vor großen Problemen stellte. Dabei gefiel den Trainern auch sehr gut, wie er mit den anderen Mitspielern zusammen spielte.

Am Ende ließen bei allen Kindern der "Kleinen Eintrachtler" auf diesen schweren Boden die Kräfte etwas nach. Dadurch wurde es durch das dritte Tor für Eiche zum 3:4 nochmal spannend, aber am Ende spielten es die Kids sicher runter und verließen verdient als Sieger den Platz.

 

Fazit

Verdienter Sieg, weil die "Kleinen Eintrachtler" die spielerisch bessere Mannschaft war. Dabei müssen sie ihre Torchancen besser nutzen, dann fallen heute 7 oder 8 Tore für die Eintracht und gleichzeitig hinten den Ball konsequenter verteidigen. Zwei Gegentore heute waren leicht zu verhindern! Dies müssen sich alle Kids für die nächsten Spiele annehmen! Aber unterm Strich viel LOB!

 

M.R.& M.E.

 

F3 beim Hallenturnier des Leipziger SV Südwest (13.02.2016)

  

Kader

Mathis, Thalina, Zidane, Jordy, Oskar, Marwin, Domenic

 
Jeder gegen jeden 

ELS II  1:3

TSV Markkleeberg  0:0

Leipziger SV SW I  0:2

SSV Markranstädt  0:3

Leipziger SV Südwest II 4:0

Turnierbericht
Auch in den Ferien macht Fußball spielen Spaß! 

Dies dachte sich heute wieder unsere Kids der F3 bei dem Turnier in der schönen Sporthalle an der Rennbahn. Bedingt durch viele Absagen von Kindern, welche in Urlaub gefahren sind oder leider krank zu Hause bleiben mussten, haben uns deshalb Marwin, Domenic und Oskar aus der F1 unterstützt. Danke nochmals an die Kids für deren Hilfe! Außerdem bekam Jordy aus der G-Jugend die Möglichkeit, die Fußballluft bei den großen Jungs zu schnüffeln.

Und für seinen ersten Einsatz in der F-Jugend hat Jordy seine Sache gut gemacht, wobei er auch selber merkte, dass es bei den Großen nicht mehr ganz so leicht ist. Diesem, heute neu zusammen gestellten Kader der F3 gelang  heute nicht alles, aber unter dem Strich hat es allen Kids viel Spaß gemacht und man sah einige schöne Szenen und Tore durch die "Kleinen Eintrachtler", wobei sich Domenic mit vier Toren heute besonders auszeichnete und gleichauf mit unserem Lenny aus der F2 und einem Spieler vom Gastgeber im 7-Meterschießen am Ende des Turniers noch um die Torschützenkrone  kämpfte. Leider fehlte heute Domenic dabei heute das Glück, wie der gesamten Mannschaft vorher schon im gesamten Turnier. Am Ende sprang der Platz 5 für unsere F3 heraus, weil wir ein Tor weniger geschossen haben als die punktgleichen Markkleeberger. Da rächte sich jetzt das Auslassen der Großchancen im 0:0-Spiel gegen die TSV. Aber im gesamten Turnier wirkten die Kinder nicht richtig hellwach, teilweise vielleicht auch der Teilnahme am schönen, aber auch anstrengenden Fußballcamp unserer Eintracht geschuldet. Aber Spaß hat es trotzdem allen gemacht und es gab ja auch einen "echten" Fußballprofi zu sehen. Danke an Tim für sein kommen und seine Geduld mit den Kids!

 

Fazit

Beim 4:0 im letzten Spiel gegen die Zweite von Südwest zeigten unsere Kids noch einmal wie schön Fußball auch in den Ferien sein kann und verabschiedeten sich damit mit einer guten Leistung aus dem Turnier.

 

M.E.

 

F3 bei der FVSL-Hallenstadtmeisterschaft der 2. Kreisklasse (31.01.2016) 

 

Kader

Thalina, Tim Christoph, Noel, Cajus, Zidane, Lenny


Spiele
SV Victoria 90 Leipzig I  2:1

SC Eintracht Schkeuditz II  3:2

SG Olympia 1896 IV  1:0

Leipziger SC 1901 II  2:0

 

 

Turnierbericht 

Starke Hallenstadtmeisterschaft!

hat in diesem Jahr unsere F3 gespielt. Nur gegen den heute ermitelten Hallestadtmeister der 2. Kreisklasse den TSV 1886 Markkleeberg II haben unsere "Kleinen Eintrachtler" in der Vorrunde verloren und deshalb  "nur" um Platz 6 bis 10 gespielt. Heute waren wir wieder in allen Spielen die spielstärkste Mannschaft in unserer Staffel und die Kids haben dies auch überzeugend in Siegen umgemünzt und damit den ersten Platz in ihrer Gruppe und insgesamt Platz 6 der 2. Kreisklasse belegt. Dies gelang über eine geschlossene Mannschaftsleistung, wo sich einer für den anderen einsetzte. Dafür möchte ich alle heute eingesetzten Kinder loben!  

Zum Turnierverlauf: Gegen unseren ersten Gegner von Victoria kamen wir sehr gut ins Spiel und nach wenigen Minuten lief Zidane frei auf den Torwart des Gegners zu, statt egoistisch selbst abzuschließen, schob Zidane den Ball kurz vor dem Torwart weiter nach rechts zu Lenny, der diesen nur noch in das leere Tor schieben musste. Das war zu 90% Zidane's Tor. Klasse und dickes Lob für beide! Danach gelang noch Cajus das 2:0, bevor wir noch kurz vor Schluß zum 2:1 Endstand durch eine Unaufmerksamkeit im Deckungsverhalten ein Gegentor kassierten.

Dieser erste Sieg gab viel Selbstbewusstsein unserem Mädel sowie unseren Jungs und so spiel bestimmend bestritten wir auch die nächste Partie. Schnell führten wir 1:0 durch Lenny, aber durch zwei Konter, wo unser Mittelfeld nicht schnell genug zurück kam, um unseren guten zentalen Verteidiger Tim (Klasse Stellungsspiel und Zweikampfquote) und unseren Torwart Thalina zu unterstützen, lagen wir plötzlich 2:1 zurück. Was mir jetzt besonders bei allen Kids gefiel, dass alle einfach weiter zusammen spielten und Cajus mit einem Hammer Fernschuß und danach nochmal Lenny uns zum verdienten 3:2 Sieg schossen.

Im dritten Spiel gegen die F4 von Olympia taten wir uns lange Zeit schwer. Wir waren wieder die bessere Mannschaft ohne wirklich klare Torchancen uns zu erspielen. In diesem Spiel waren unsere Angriffsbemühungen oftmals zu kompliziert, die Kids wie Zidane, Cajus und Lenny suchte zu spät den Torabschluß, so dass die Kids von Olympia immer wieder klären konnten. Was aber sehr gut in dieser Partie war, dass der Gegner aus dem Rosenthal durch das Klasse Abwehrverhalten aller auch keine Torchancen bekam. Kurz vor dem Ende der Partie war es wieder Lenny im Stile eines echten Goalgetters, der uns den unterm Strich verdienten 1:0 Sieg bescherte.

Den Staffelsieg zum greifen nah, so motiviert aber trotzdem konzentriert gingen die "Kleinen Eintrachtler" in das letzte Spiel gegen die F2 des Leipziger SC 1901. Wir setzten uns schnell in die gegnerische Hälfte fest. Wieder Lenny (Tor Nummer 5!) brachte uns durch einen Konter in Führung. Dabei zahlte sich die Trainingseinheit letzten Donnerstag aus, als wir die 1 zu 1 Situation Tormann gegen Stürmer und den Ball flach am Torwart vorbei schieben geübt haben. Kurze Zeit später faste sich Noel ein Herz und zog von halbrechts kurz vor der Strafraumgrenze ab und traf unhaltbar zum 2:0 ins Tor. So möchte ich Noel jetzt öfters sehen! Kurze Zeit später hämmerte Thalina noch einen Freistoß von der Mittellinie an den Querbalken, wodurch die Kampfeslust unseres Gegners endgültig zusammen brach und wir dieses 2:0 ruhig und sicher nach Hause schaukelten. Damit waren wir unangefochtener Staffelsieger!

 

Fazit

Ein dickes Lob an alle in der F3 eingesetzten Kids, welche zu diesem gutem Ergebnis beigetragen haben! Versucht dieses tolle Ergebnis mit als Motivation in die zweite Halbserie mit zu nehmen, damit die F3 eine bessere und erfolgreichere Rückrunde in ihrer FairPlayLiga spielt.

 

M.E. 

 

F3 beim 2. Max-Kwasniewski-Hallencup vom Sportsfreunde Neukieritzsch 1921 (16.01.2016)
         

Kader

Jasper, Thalina, Milan, Tim Christoph, Noel, Justin, Zidane, Lenny


Vorrunde
VfB Zwenkau F2  0:0
SF Neukieritzsch  1:3

Röthaer SV   1:0

Spiel um Platz 5
TSV Großsteinbach  2:0


Turnierbericht
Tolles Turnier in toller Umgebung!


Heute war unsere F3 in den sonnigen Süden gefahren, um in edler Umgebung Fußball zu spielen. Der Trainer hoffte, dass die Kinder sich ihrer noblen Umgebung anpassen und ein abgehobenes Turnier spielen. Das ist nicht ganz eingetreten. Die Kinder haben heute ein gutes Turnier gespielt und kommen  mit einem guten 5.Platz, einem schönen Pokal und jeweils einer schönen, glänzenden Medaillie  in ihr tolles Leipzig zurück. Und wir fahren alle gerne wieder zu den Sportsfreunden nach Neukieritzsch. Das schöne an diesem kleinen Ausflug war heute auch, dass unsere "Kleinen Eintrachtler" auf viele unbekannte gegnerische Mannschaften getroffen sind, wo es sich zu beweisen galt.
Kurz zu den Spielen im heutigen Turnier. Gegen unseren ersten Gegner, welchen wir schon aus unserer FairPlayLiga Pool D (3:8 verloren) kennen, die F2 vom VfB Zwenkau waren wir die bessere Mannschaft, doch vergaßen wir das entscheidende beim Fußball, Tore zu schießen. Leider waren wir vor dem gegnerischen Tor nicht entschlossen genug. Das gute in diesem Spiel war, wie sicher wir hinten standen und kaum einen Torschuss der Zwenkauer zugelassen haben. Dies macht Hoffnung für unsere geplante Revenge in der Rückrunde der Liga.
Im zweiten Spiel in unserer Gruppe spielten wir gegen den späteren Turniersieger und hatten drei sehr schlechte Anfangsminuten, wo unser Abwehrverhalten beginnend im Mittelfeld die nötige Konsequenz vermissen ließ. Schon lagen wir 0:3 zurück, der Drops war gelutscht und das Anschlußtor kurz vor Spielschluß von Lenny war nur noch von kosmetischer Natur. Eigentlich war dies etwas schade, denn so groß waren die fußballerisch Unterschiede zwischen den "Kleinen Eintrachtler" und der F1 aus Neukieritzsch nicht, wie es der Zwischenstand darstellte. Mit eines der schönsten Szenen in diesem Turnier sahen wir in diesem Spiel, als Thalina eine Ecke von recht genau auf den Kopf von Zidane am langen Pfosten stehend zirkelte. Dieser wunderbar den Ball auf das Tor köpfte. Doch der Torhüter genau so glänzend den Ball parierte. Von allen drei Kindern hervorragend gemacht. Von den Zuschauenrn lautstark beklatscht. Genau von solchen tollen Szenen lebt der Kinderfußball!
Jetzt nahmen sich unsere Kids im letzten Gruppenspiel besonders viel vor, denn das Halbfinale war bei einem Sieg noch drin. Auch mit den Jungs aus Rötha spielten wir auf Augenhöhe mit, doch durch zwei individuelle Fehler beim Spiel aus unsere Abwehr nach vorn durch zwei unserer Leistungsträger lagen wir 0:2 zurück. Dies kann passieren. Fußball ist ein Spiel, welches von den Fehlern lebt. Und solche Klopse sind auch schon einem Mats Hummels oder Sebastian Schweinsteiger und vielen andern Großen und Kleinen passiert. Hinzu kam, das wir wieder in diesem Spiel unsere Möglichkeiten vor dem Tor der Röther nicht nutzten. Und wenn sich zu Fehlern im Abwehrverhalten Versäumnisse im Angriff dazu gesellen, endet dies meist mit einer Niederlage.
    Genaue Fehleransprache gepaart mit viel Motivation verhalf unseren Kids zu unserem heutigen besten Turnierspiel um den Turnierplatz 5. Hinten konsequent verteidigent, dabei aber auch durch ein gutes Aufbauspiel, ausgehend von unserem Tormann Jasper über unsere Verteidiger Milan, Tim und Noel, nach vorn kommend, konnten wir den Gegner die TSV Großsteinbach immer unter Druck setzen. So dass die schönen Tore durch Justin und später nochmal durch Lenny nur logisch waren. Der einzige Makel war wieder die Chancenverwertung, denn dieses Spiel muss 5:0 oder wenigstens 4:0 enden. Da hilft es mitunter, wenn das linke Bein nicht nur zum nicht Umfallen benötigt wird. Passen und schießen mit links, gehört bestimmt zu den nächsten Trainingseinheiten dazu.

Fazit
Damit beendeten unsere Kids dieses schöne Turnier mit einem realistischen Platz im Mittelfeld. Wir hatten alle wieder viel Spaß am Fußball und freuen uns schon auf das nächste Mal in Neukieritzsch und die bevorstehende Hallenstadtmeisterschaft am 31.01.
   

 

M.E.

 

F3 beim Heinz-Wehsener-Turnier vom SV Tapfer 06 Leipzig (10.01.2016)
 

Kader
Mathis, Thalina, Mika, Justin, Fynn, Jonas, Mike, Ben, Tim Luca
  
  

Vorrunde (Jeder gegen jeden)
SV Tresenwald/ Machern  0:5
SV Tapfer 06 Leipzig I 1:3
SV Tapfer 06 Leipzig  II  1:0
FSV Dürrweitzschen  2:0
Roter Stern III 1:0 
 
 
Turnierbericht
Großen Pokal mit viel Eintrachtherz erkämpft!


Nachdem gestern schon sehr früh am Morgen unsere Bambini beim  SV Tapfer zum Heinz-Wehsener-Turnier zu Gast waren, galt es sich heute für die Kids der F3 dort zu beweisen. Durch am Tag zuvor gewonnenes Insiderwissen konnten die Jungs und das Mädel sogar eine Stunde länger als ihre Bambinifreunde gestern schlafen. Da erwartete der Trainer heute ausgeschlafene Kids. Doch dies war leider nicht so.

Im ersten Spiel machten alle Kinder noch sehr viele Fehler, waren oftmals nicht hellwach, gingen nicht aggressiv zum Ball. Sie kümmerten sich nicht ausreichend um ihre Abwehraufgaben und ließen unseren Tormann Mathis oftmals im Regen stehen. Sicherlich standen mit Justin und Mike zwei Kinder zum ersten Mal für die Eintracht auf der Platte, trotzdem sollten sich die Kinder mehr wehren, als es im ersten Spiel gegen SV Tresenwald/ Machern der Fall war. Dies besprachen wir gemeinsam auch so in der Kabine und schon im nächsten Spiel wurde vieles besser. Die Positionen wurden besser gehalten, wir gingen besser in die Zweikämpfe, die Mannschaft wirkte munterer. Justin erziehlte sein erstes Tor für die Eintracht mit einem sehenswerten Schuß ins linke obere Eck zum zwischenzeitlichen 1:1 Ausgleich. Es war noch nicht alles gut und so verloren wir auch dieses Spiel gegen den späteren Turniersieger von SV Tapfer 06 Leipzig F1 mit 1:3. Wieder besprachen wir unsere Fehler, besprachen Möglichkeiten, was und wie wir es im nächsten Spiel gegen die F2 von Tapfer noch besser machen können.

Jetzt waren alle "Kleinen Eintrachtler"  wach. Mit viel Eintrachtherz wurde jetzt um die Bälle gekämpft. Jeder in der Halle spürte, diese Kids wollen gewinnen. Alle Kinder erfüllten immer besser ihre Aufgaben im Dienste der Mannschaft. Doch es dauerte lange bis endlich nach einem scharfen Fernschuß von der Mittellinie durch Thalina Fynn den Abpraller ins Tor zum verdienten 1:0 Sieg versenken konnte. Nach diesem Sieg und weiteren Gesprächen waren unsere Kids hellwach und im nächsten Spiel gegen FSV Dürweitzschen waren wir angeführt von Thalina das bessere Team. Unser heutiger Regisseur im  Mittelfeld Justin spielte jetzt mit Fynn, Ben, Jonas, Mike und Tim immer besser zusammen, bestehende Aufgaben wurden besser verteilt und gelöst,so dass wir uns immer mehr gute Torchancen erarbeiteten und Thalina nach Ecke und kurze Zeit später Jonas zum 2:0 Sieg den Ball beim Gegner einnetzen konnten. Jetzt hatten die "Kleinen Eintrachtler" Blut geleckt.

Jetzt wollten sie den großen Pokal für Platz 3. Jetzt wollten alle auch den Sieg im letzten Spiel gegen die F3 der Roten Sterne im Derby.  Es sollte ein spannendes, tolles Match werden. Zeitig gingen die  "Kleinen Eintrachtler" durch ein tolles Tor von Justin mit 1:0 in Führung. Immer wieder, versuchten wir, ein weiteres Tor zu erziehlen. Fynn, Justin und Jonas schossen mehrfach toll auf das Tor der Sterne, doch leider reagierte der gegnerische Torwart jetzt mehrfach gut. Doch auch die Roten Sterne kamen immer wieder gefährlich vor unser Tor und unser Abwehrbollwerk, bestehend aus der erfahrenen Thalina und den heute Klasse verteidigten Mika, hatte Schwerstarbeit zu leisten. Super wie Thalina sich immer wieder den gegnerischen Angriffen entgegenstemmte und war doch mal der Ball an ihr vorbei gespielt, war toll wie Mika heute als letzter Mann absicherte und den Ball aus der Gefahrenzone klärte. Aber auch die anderen Justin, Tim, Jonas, Ben und Fynn halfen jetzt immer besser hinten mit aus und wenn doch ein Ball durchkam, hielt Mathis diese Bälle alle Klasse. Die Zuschauer sahen tolle Paraden von unserem Mathis. So stand die Null. Die  "Kleinen Eintrachtler" gingen als verdiente Sieger vom Platz und hatten den großen Pokal für Platz 3. Und morgen in der Schule singen wieder die Kids von Eintracht-Süd ihren Sportsfreunden vom Roten Stern das schöne Lied "So sehen Sieger aus, ChaLaLaLaLa" vor.

Fazit
Was mir heute besonders gefiehl, war wie alle Kinder von Spiel zu Spiel die besprochenen Punkte immer besser umsetzten, aus ihren Fehlern lernten und am Ende des Turnieres vieles gut machten. Schön war auch zu sehen, wie gerade unser neuer Spieler Mike seine anfängliche Scheu immer mehr ablegte und sich immer mehr zutraute. Heute zeigte sich auch, wie wichtig es ist, dass die Kinder möglichst immer zum Training kommen, den Trainern zuhören und diese Worte in Taten versuchen umzusetzen, um sich noch besser auf solche Spiele/ Turniere  vorzubereiten bzw. zu bestreiten. Eine Klasse Steigerung aller Kids und toller dritter Platz!

 

M.E.

 

F3 bei der Hallenmeisterschaft (09.01.2016)

Kader

Thalina, Arthur, Tim Christoph, Lenny, Cajus, Noel

 

Vorrunde

TSV 1893 Leipzig-Wahren 2:1
SV West 03 1:0
TSV 1886 Markkleeberg II 0:2
SV Grün-Weiß Miltitz 3:0
 
Turnierbericht
Klasse Mannschaftleistung bringt  unserer jungen F3 einen super zweiten Platz ...

in der Vorrunde der Hallenstadtmeisterschaft des Fußballverbandes der Stadt Leipzig in der Saison 2015/16 der F-Jugend in der 2. Kreisklasse und berechtigt damit zur Teilnahme am 31.01. in der Goldrunde in ihrer Leistungsklasse. Wer aus dem Verein hat nach der doch nicht so gelungen ersten Halbserie der Mannschaft in ihrem Pool der FairPlay-Liga damit gerechnet? Doch wohl nur die kühnsten Optimisten.
Doch der Reihe nach. Im ersten Spiel gegen die F1 vom TSV 1893 Leipzig-Wahren gingen wir nach unglücklichen Rückstand durch zwei tolle Tore von Lenny mit 2:1 als Sieger vom Platz. Damit hatten unsere "Kleinen Eintrachtler" einen guten Turnierstart hingelegt. Dies stärkte auch das Selbstbewußtsein der Kids, vor allem weil dieser Sieg gegen die körperlich robusteren Wahrener absolut verdient war.
Im zweiten Spiel waren wir wieder das drückend überlegene Team und gewannen verdient mit 1:0 durch ein Klasse Tor von Arthur. Dieses Spiel gegen die Kinder aus dem Westen hätten wir noch höher gewinnen können, doch nutzten wir unsere Chancen nicht konsequent. Leider setzte sich diese schlechte Chancenverwertung im nächsten Vorrundenspiel fort, so dass unsere "Kleinen Eintrachtler" das Spiel gegen die F2 von TSV Markkleeberg nach viel Pech mit 2:0 verloren. Wir waren in dieser Partie mindestens ein gleichwertiger Gegner, wenn nicht sogar das bessere Team, suchten aber zu wenig den Torabschluß und wurden dann zweimal ausgekontert. Wobei wir bei dem zweiten Gegentor uns noch den Ball bei dem tollen Rettunsversuch ins eigene Netz legten.
Schade! War mehr drin. Doch verzagen gilt bei den  "Kleinen Eintrachtler" nicht. Mund abputzen, weiterkämpfen und so ging es mit Wut im Bauch, auch weil der Tim Christoph nach einem Tritt in die Magengegend von einem Markkleeberger Buben für das restliche Turnier ausfiel (Gute Besserung!),  gegen die einen halben Kopf größeren Jungen aus Miltitz richtig zur Sache. Bereits nach zwei Minuten flossen schon wieder Tränen bei einem unserer Kids, weil ein Gegner mit voller Wucht auf seinen Fuß trat. Doch Lenny biss tapfer seine Zähne zusammen und mit jetzt noch viel mehr Wut im Bauch und wie es der Trainer aufmunternd vorraus sagte, schoß er kurze Zeit später das 1:0 und krönte seine super Tagesleistung heute noch mit seinem vierten(!) Tor zum 3:0 Endstand, nach dem vorher Noel mit großem Kämpferherz das zwischenzeitliche 2:0 hergestellt hatte.
Damit sicherten sich unsere "Kleinen Eintrachtler"  verdient den zweiten Platz in ihrer Gruppe mit dem besten Punktestand aller drei F-Mannschaften der Eintracht-Süd am heutigen Tag. Dies ist den Kindern gelungen, weil ALLE voller Leidenschaft kämpften, das Spiel miteinander immer wieder suchten, die Worte des Trainers immer besser umsetzten und sich von Spiel zu Spiel toll steigerten! Dabei ist jedes Kind heute zu loben! Angefangen bei Lenny mit seinen Klasse vier Toren. Cajus und Arthur, welche heute sehr viel im Mittelfeld gerackert haben und damit das Hirn und gleichzeitig Herz unseres Spiels waren. Noel, der wieder toll gekämpft hat, fast alle Zweikämpfe gewann und sich auch mit einem Tor belohnte. Tim Christoph gab heute in den ersten drei Spielen mit tollem Stellungsspiel, einer gesunden Zweikampfhärte und viel Übersicht als Abwehrchef der Mannschaft sehr viel Stabilität. Und auch unser Tormädel Thalina hat mit drei riesigen Glanzparaden und ihrem sicheren Torwartspiel einen großen Beitrag zu dem tollen, heutigen Ergebnis beigesteuert. 

Fazit

Alle in der Hallenstadtmeisterschaft eingesetzten Kinder unserer F3  zeigten heuer eine gute Weiterentwicklung ihres fußballerischen Könnens seit Saisonauftakt, noch besser, seit Beginn ihrer "Karriere"bei der Eintracht-Süd. Dies kann den Eltern, den Trainern und Freunden guten Mutes auf die Endrunde am 31.01 in der Soccerworld machen und wir sind schon heute alle gespannt, wie sich unsere "Kleinen Eintrachtler" in der weiteren Zukunft präsentieren/entwickeln werden.
PS.: Hätte ich als Trainer gewußt, dass Lenny zum Goalgetter wird, nachdem es  die Mama  ihrem Sohn beim Eltern-Kind-Turnier zu Weihnachten erst zeigen mußte, wie man das Runde in das Eckige befördert, hätte ich die Weihnachtsfeier schon im September angesetzt.

M.E.

 

Weihnachtsturnier beim SV Lindenau 1848 (19.12.2015)
 

Spiele Vorrunde:
ELS vs. SV Lindenau I  2:2
ELS vs. SG Leipzig-Bienitz  2:0
ELS vs. SV Lipsia Eutritzsch  0:1

Spiele Goldrunde:
ELS vs. TuS Leutzsch  1:1
ELS vs. SpVgg Leipzig  0:1

 

Kader
Thalina, Arthur, Tim Christoph, Mika, Gustav, Gillian,  Lenny

Tore
2x Arthur, 1x Lenny, 1x Gillian

 

Turnierbericht

Super dritter Platz ...
und heute war sogar noch etwas mehr drin! Doch der Reihe nach. Im ersten Spiel gegen die F1 oder U8 des Gastgebers vom SV Lindenau gingen wir nach Rückstand durch zwei tolle Tore mit 2:1 in Führung. Leider schafften wir es gegen den später Zweitplazierten des Turniers nicht, diesen Vorsprung über die Zeit zu retten und so ging diese Partie, dem Spielverlauf gerecht werdend, unentschieden aus. Der heutige Gastgeber hatte sich seinen Turnierstart bestimmt einfacher vorgestellt.

Im zweiten Spiel waren wir drückend überlegen und gewannen verdient mit 2:0 durch ein Tor von Lenny und ein Eigentor. Dieses Spiel hätten wir noch höher gewinnen können, doch nutzten wir unsere Chancen nicht konsequent. Leider setzte sich diese schlechte Chancenverwertung im letzten Vorrundenspiel fort, so dass unsere "Kleinen Eintrachtler" das Spiel gegen Lipsia Eutritzsch unverdient mit 1:0 verloren. Wir waren zwar die ganze Partie überlegen, aber wer das Runde nicht in das Eckige bucksiert, kann im Fußball nicht gewinnen. Durch diese gut gespielte Vorrunde erreichten wir mit dem Platz 2 die Goldrunde und hatten uns schon mindestens den 4.Platz gesichert.
Jetzt kamen die schweren Gegner von TuS Leutzsch und SpVgg Leipzig, die auch mit ihrer U8 gegen unsere Mannschaft antraten, welche heute fast komplett ein Jahr jünger war als ihre Kontrahenten. Doch Bange machen gilt bei den "Kleinen Eintrachtler" nicht und so gingen wir mit viel Schwung gegen die Leutzscher ins Spiel, führten verdient mit 1:0 durch Gillian, doch leider bauten wir wieder diese Führung nicht weiter aus und kassierten kurz vor Spielende wieder ein Gegentor zum Unentschieden.

Im letzten Spiel mussten wir gegen die Mannschaft mit dem besten Spielverständnis ran, gegen die Spielvereinigung. Es war noch alles drin, erster bis vierter Platz. Auf die "Kleinen Eintrachtler" kam es nun an. Auch dieses Spiel gestallteten unsere Kids spannend. Doch leider ging die SpVgg durch ein Kontertor mit 1:0 in Führung. Den ersten Anlauf konnte Thalina ,unsere Torhüterin, noch abwehren, doch bei dem Abstauber war sie dann machtlos. Doch die Kids versuchten weiterhin alles um den Ausgleich zu erzielen. Tim schaffte es sogar, den Ball überlegt über den weit vor seinem Tor stehenden Tormann von der SpVgg hinweg in das gegnerische Tor zu heben, doch schoß er den Ball noch ca. 1 Meter in unserer Hälfte stehend ab, so dass dieser schöne Treffer nicht zählte. Auch in diesem Spiel war wie vorher schon gegen die Mannschaften von Lindenau, Leutzsch und Lipsia sowieso mehr drin, wenn wir vorne konsequenter unsere reichlichen Torchancen genutzt hätten und/ oder die "Kleinen Eintrachtler" hinter noch etwas verbissener verteidigt hätten.

Dabei muss ich sagen, dass Gustav als unser zenraler Verteidiger und unsere Torhüterin Thalina ein klasse Turnier gespielt haben, so wie alle anderen Kinder auch. Denn nur über diese mannschaftliche Geschlossenheit, diesem Teamgeist aller war heute dieser tolle dritte Platz möglich!


Fazit
Am Ende kam der Weihnachtsmann und belohnte unsere "Kleinen Eintrachtler" für diese hervorragende, heutige Leistung mit deutschen weihnachtlichen Liedgut, Süßigkeiten, einer tollen Bronzemedaille, einem großen Pokal und  Mika im einzelnen mit einen kleinen goldenen Pokal im AllStar Team für seinen Teamgeist.  Auch dieses Jahr war es wieder ein tolles Turnier bei unseren Lindenauer Sportsfreunden!

 

M.E.

 


Testspiel (26.11.2015)

SV Eintracht Leipzig-Süd II vs. SV Roter Stern Leipzig 

Team 1:  8:2 (5:1, 2:0, 1:1)

Team 2:  0:11 (0:3, 0:4, 0:4)


Kader
Team 1:  Jasper,Tim Christoph, Noel, Milan, Arthur, Cajus, Zidane, Lennox 
Team 2:  Mathis, Mika, Matteo , Fynn, Jonas, Ben, Maik 
 


Tore
Cajus, Arthur, Zidane


Spielbericht
Ein Trainingsspiel ist immer schön!
Mit unseren Nachbarn Roter Stern hatten wir uns heute zu einem Trainingsspielchen getroffen. Dabei spielten wir drei Halbzeiten je 20 Minuten, wo ich nach 10 Minuten das Team 1, bestehend vor allem aus Stammspielern der F2/ 3, gegen das Team 2 austauschte, besetzt mit Spielern, welche nicht so oft zum Einsatz kommen oder erst vor kurzem zur Eintracht gestoßen sind. Dabei kam es den Trainerteam heute nicht auf das Ergebnis an, sondern dass das Team 1 sein Zusammenspiel verbessert und das Team 2 Spielpraxis sammelt. Diese zwei Punkte wurden heute auch erfüllt.

Kurze Einschätzung getrennt nach den beiden Teams.
Zu Team 1 möchte ich sagen, dass es mir heute über weite Strecken gut gefallen hat, was die "Kleinen Eintrachtler" gespielt haben. Jasper hat gut gehalten und seine Abstöße werden auch immer besser. Du solltest nur manchmal die Abstöße schneller ausführen, gerade wenn neben dir ein freier Spieler anspielbereit steht. Die drei Spieler (Noel, Tim, Milan), welche heute in der Abwehr spielten, gefielen mir auch gut. Ihre Zweikampfwerte waren sehr gut, gerade gegen die dribbelstarken Sterne, welche immer wieder die Eins gegen Eins Situation suchten, aber weniger miteinander spielten. Das haben alle unsere Kids sehr schnell erkannt und sich darauf eingestellt. Die Spieleröffnung ist von allen drei Kindern noch verbesserungswürdig. Wenn ihr den Ball bekommt, müßt ihr ruhiger werden und den Ball dann präziser, möglichst über die Außen nach vorne zu euren Mitspieler passen. 

Unsere jeweils im Mittelfeld oder Angriff eingesetzten Cajus, Arthur, Zidane und Lennox zeigten heute ein munteres Spielchen, welches sie auch mit vielen Toren krönten, obwohl es noch einige mehr hätten sein können. Besonders wenn sie miteinander spielten, statt in den Zweikampf gegen die Roten Sterne zu gehen, war unser Spiel bärenstark und auch erfolgreich, das war sehenswert. Was mir etwas gefehlt hat, war ein Fernschuss auf das gegnerische Tor (nur das Freistoßtor von Arthur), weil wir drei Spieler (Zidane, Arthur, Cajus) mit einen sehr harten und präzisen Schuß in unseren Mannschaft haben. Der Auftritt der gesamten Mannschaft des Teans 1 hat mir gefallen. Bitte alle weiter so und im Training fleißig üben!
Das Team 2 sollte heute das im Training geübte gegen andere Kinder versuchen umzusetzen. Dies gelang leider nicht in jeder Situation. Mathis als Torhüter hatte heute viel zu tun und hielt prima. Auch Mika machte ein gutes Spiel und verhinderte mehrfach, das der Gegner gefährlich vor unser Tor kommen konnte. Fynn bemühte sich, aber es gelang ihm heute nicht alles. Für Jonas, Ben, Matteo und Maik (heute das erstemal im Eintrachtdress) war der Unterschied zu den wöchentlichen Spielen im Training mit den Vorgaben der Trainer zu einem Spiel gegen einen anderen Gegner doch deutlich spürbar. Der Respekt war manchmal übergroß und dadurch setzten sie ihr fußballerisches Können, was jeder hat, nicht immer um. Alle Kinder des Team 2 haben heute ihre Sache trotzdem gut gemacht, denn in solchen Spielen sollt ihr Kinder vor allem dazu lernen und ich als Trainer will sehen, wo ihr steht, um das zukünftige Training entsprechend zu gestalten. Deshalb gilt für alle eingesetzten Kinder, damit ihr eure fußballerischen Fähigkeiten weiter verbessern könnt, solltet ihr möglichst immer zum Training kommen, dies motiviert bestreiten, den Trainern zu hören und die Übungen konzentriert durchführen, dadurch gewinnt ihr viele Spiele und dann ist Fußball besonders SCHÖN.


Fazit
Mal ein anderes Training.


M.E.

 

Fairplayspiel (07.11.2015)

SV Bremer Leipzig vs. SV Eintracht Leipzig-Süd III 4:2

 

Kader

Thalina, Arthur, Luca, Lenny, Gillian, Zidane, Fynn
 
Tore
2:1 Zidane; 4:2 Gillian

Spielbericht

Mehr Ballbesitz nicht in Punkte umgesetzt!

Für die "Kleinen Eintrachtler" ging es heute zum Tabellenführer ihrer Staffel. Sie wollten aber nicht nur als Punktelieferant in den Südosten von Leipzig fahren. Verstärkt mit Gillian und Zidane aus der F2 sowie Thalina heute wieder im Tor stehend, waren die Kinder der F3 der Eintracht heute ein gleichwertiger Gegner für die Bremer-Mannschaft, welche bisher alle Spiele als Sieger beendetet hatten.

Unsere Kinder hatten im heutigen Spiel sogar mehr Ballbesitz als die Bremer. Leider gelang es dabei unseren Kids viel zu wenig, dieses mehr an Ballbesitz in gefährlichen Szenen vor dem gegnerischen Tor umzusetzen. Und dann kam heute noch viel Pech hinzu. So kassierten wir das 0:1 nach einer Ecke, welche aus kurzer Distanz von unserem eigenen Mann unglücklich ins eigene Tor gelenkt wurde. Kurze Zeit später stand es sogar nach einem Konter 2:0 gegen uns. Trotzdem gaben die "Kleinen Eintrachtler" nicht auf und versuchten weiterhin viel. Dabei setzten unsere Kids aber zu sehr auf die falschen Mittel, wie ihre Zweikampfstärke, statt als Mannschaft miteinander zu spielen. Und wenn versucht wurde miteinander zu kombinieren, war sehr häufig der letzte Pass unkonzentriert gespielt und landete beim Gegner. Ebenfalls suchten unsere Kids in aussichtsreicher Position vor dem gegnerischen Tor oft noch einen Zweikampf statt den Abschluss oder legten sich den Ball im Dribbling zu weit vor. Deshalb war es nicht verwunderlich, dass der Anschlusstreffer nach einem Freistoß zum zwischenzeitlichen 2:1 fiel, als der gute Brehmertorwart den scharfen Schuss von Arthur nur abprallen lassen konnte und Zidane nach Lenny im zweiten  Anlauf den Ball über die Linie drückte. Dies war zu diesem Zeitpunkt mehr als verdient. Doch das Glück war heute nicht auf unserer Seite, denn dass 3:1 gegen uns schossen wir wieder selber, als unser Abwehrspieler den Ball ins eigene Tor grätschte. Dabei wurde Lenny noch gefoult, aber wenn er und die anderen Kinder dieses Foulspiel nicht laut ausrufen, reklamieren, wird in der FairPlayLiga weitergespielt und dann zählt auch das Tor. Dies müssen die Kinder noch unbedingt lernen, Fußballregeln im Sinne der Mannschaft anzuwenden und einzufordern.
So tobte das abwechslungsreiche Spiel heute zwischen beiden Toren immer hin und her, so dass sich beide Torhüter mit Glanzparaden und ihren Torwartspiel auszeichnen konnten. Trotzdem wirkten die Kids der Bremer, vielleicht auch gestärkt durch ihre Siegesserie, routinierter und abgeklärter, wobei beide Mannschaften sich mit ihren technischen und spielerischen Möglichkeiten auf Augenhöhe begegneten. Beim heutigen zweiten Tor der "Kleinen Eintrachtler" zeigten die Kids, wie es gegen die guten Bremer gehen kann. Nach einer blitzsauberen Kombination über vier Stationen ausgehend von Fynn über Lenny  spielte Luca dann Gillian völlig frei, der dann das 4:2 schoß.  So einfach kann Fußball sein!

Fazit
Leider besannen sich die Kids zu spät auf ihre spielerischen Möglichkeiten und das Spiel endete 4:2 gegen uns. Auch wenn die "Kleinen Eintrachtler", betrachtet man die Spielanteile und Chancenverteilung, heute mindestens ein Unendschieden verdient hätten, müssen die Kinder lernen, dass der Erfolg nur über die Mannschaft zu erreichen ist.

M.E.

 

Fairplayspiel (01.11.2015)

SV Liebertwolkwitz II vs. SV Eintracht Leipzig-Süd III  3:7
         

Kader
Jasper,Tim Christoph, Thalina, Paul U., Lenny, Giacomo, Fynn

Tore
1:0 Thalina: 2:0 Giacomo; 3:0 Giacomo; 4:0 Giacomo; 5:1 Fynn; 6:3 Fynn; 7:3 Giacomo
  

Spielbericht
Endlich belohnten sich die Kids!

Die "Kleinen Eintrachtler" wollten unbedingt die Schlußleuchte an den heutigen Gastgeber übergeben, was mit einem Auswärtssieg gelingen würde.

So gingen alle Kinder sehr motiviert ins Spiel und versuchten von der ersten Minute an, die Kids von SV Liebertwolkwitz nicht zum Zuge kommen zu lassen. Unser Team war in allen Belangen klar überlegen, schafften es aber am Anfang wieder, nicht das erlösende Tor zu erzielen. Erst nach 10 Minuten hämmerte Thalina einen 9-Meter unhaltbar in die rechte obere Ecke (nach voran gegangenen klaren Handspiel im Strafraum) zum erlösenden 1:0. Damit war der Knoten geplatzt und unsere "Kleinen Eintrachtler" überrollten die jetzt völlig überforderten Gastgeber. Giacomo nutzte die restliche Zeit der ersten Halbzeit zu einem lupenreinen Hattrick  und wir führten sicher mit 4:0. Dabei war das vierte Tor das schönste Tor, als Tim sich auf der linken Seite durch spielte und mit seinem "zweitstärksten" Fuß präzise nach innen passte  ( hier zahlte sich die Quälerei im Training aus), wo Giacomo eingelaufen war und sicher einnetzen konnte.

Leider schlichen sich dann in unser Spiel auch ein paar kleine Fehler ein, so dass auch der SV Liebertwolkwitz zu drei Toren (unser guter Torhüter Jasper war dabei machtlos) kam, wobei unser Sieg durch zwei weitere Tore durch Fynn und noch ein Tor von Giacomo nie gefährdet war. Wir hatten sogar noch weitere Chancen um noch mehr Tore zu erzielen, am sehenswertesten war dabei der stramme Fernschuss von Paul, welcher ganz knapp am Tor vorbei flog. Aber auch Lenny hätte heute sein gutes Spiel mit einem Tor krönen können, doch leider fehlte im heute das Quäntschen Glück oder manchmal eben auch der letzte Biss um sein Glück zu erzwingen. Mit diesem schönen Sieg war der schöne Sonntag noch schöner!

Fazit 
Durch eine durchgängig gute Leistung aller Spieler war der heutige Sieg nie gefährdet. Lob an alle heute eingesetzten Kids! Bitte nächste Woche wieder so!  


M.E.    

 

Fairplayspiel (03.10.2015)

SG Rotation Leipzig III gegen SV Eintracht Leipzig-Süd III 2:2
 

Kader
Thalina,Luca, Jasper, Arthur, Lenny, Tim Christoph und Matteo

Tore
2x Arthur 

Spielbericht

Der erste Punkt fürs Selbstbewußtsein!

Endlich haben die "Kleinen Eintrachtler" sich für ihr Spiel mit einem Punkt belohnt. Wir waren die spielbestimmende Mannschaft und gingen auch wieder verdient in Führung durch den heute sehr gut spielenden Arthur (bester Mann  auf dem Feld)! Aber, wie in den vorran gegangenen Spielen schon geschehen, ließen wir uns bei weiterer Spielüberlegenheit zweimal den Ball wegnehmen und diese Konterchancen nutzten die Kids von Rotation eiskalt und führten plötzlich total unverdient mit 2:1. Diesmal ist aber zu loben, dass wir uns jetzt nicht hängen ließen.

Rotation bekam keine weiteren Großchancen mehr, was auch mit an der jetzt mehr Sicherheit ausstrahlenden Torhüterin Thalina lag, welche jetzt alle Bälle, die bis zu ihr durchkamen, sicher abfing und mit guten Abstößen das Spiel wieder eröffnete. Wir rannten pausenlos auf das Tor von Rotation zu, es fehlte aber oftmals der letzte Pass oder der Schuss ging vorbei bzw. war zu schwach.  Der Ausgleich wollte einfach nicht fallen, größte Großchancen nutzten wir auch in diesen Spiel nicht! Bis endlich fünf Minuten vor dem Ende Arthur mit einem Kracher unter die Latte uns den hochverdienten Ausgleich bescherte. Super und bitte öffters machen! Doch zu dem verdienten Siegtreffer kamen die "Kleinen Eintrachtler" nicht mehr.
Trotzdem ist schön zu sehen, dass die Kids von Spiel zu Spiel dazu lernen. Luca hat heute wieder toll als Abwehrspieler gearbeitet, hat mir richtig gut gefallen. Lenny und Tim Christoph haben auch toll gekämpft, ihr müßt euch beide mit mehr Ruhe am Ball, mehr Mut zu Abschlüssen ( Torschüssen) in den kommenden Spielen selber belohnen.  Matteo, du musst noch mehr versuchen, dass im Training Erlernte im Spiel besser umzusetzen. Jasper, dein Kampfeswillen war wieder großartig. Du kämpfst oftmals mehr als alle anderen, leider fehlt dann noch oft das gute Ergebnis. Dies erarbeitest du dir aber von Spiel zu Spiel, von Training zu Training.

Fazit
Alle unsere "Kleinen Eintrachtler" haben heute gut gekämpft und sich mit dem verdienten Ausgleich belohnt. Es sind aber oftmals die Kleinigkeiten (z.B. Ball zu weit vorlegen, schwacher Pass), die uns im Spiel zurückwerfen. Dies können wir aber mit mehr Aufmerksamkeit, Fleiß sowie Willen im ständigen Training verbessern und dann klappt es auch mit einem Sieg!   

 

M.E.               


Fairplayspiel (26.09.2015)

SV Eintracht Leipzig-Süd III vs. VfB Zwenkau II 3:11
 

Kader
Thalina, Noel, Arthur, Cajus, Lenny, Kasper, Lennox, Luca

Tore
Lenny, Arthur, Luca

Spielbericht

Ein Spiel mit drei Gesichtern!

Nach drei Niederlagen in Folge wollte unsere Mannschaft heute vieles besser machen als in den Spielen zuvor. Die Kids wollten miteinander spielen, sowie hinten konsequent verteidigen und genau so  haben sie heute begonnen. Die"Kleinen Eintrachtler" waren die ersten 10 Minuten die bessere Mannschaft, standen hinten gut und erspielten nach vorne mehrere gute Torchancen, so dass das 1:0 durch Lenny (mit seinem linken "Standbein", SUPER!) nach klugen Querpass von Lennox hoch verdient war. Der Kampfgeist, das Zusammenspiel, alles war in dieser ersten Spielphase richtig gut. Da gab es nur unsere Chancenverwertung zu bemängeln.
Leider kassierten wir in der 10. Minute durch einen Konter ein Gegentor und ab diesen Zeitpunkt zeigte die Mannschaft ihr zweites Gesicht. Wir waren plötzlich verunsichert, ängstlich, wir wehrten uns nicht mehr und wir kassierten fast im Minutentakt ein Gegentor und wenn Thalina nicht noch ein paarmal Klasse reagiert  hätte, wären noch mehr Tore (insgesamt 8) gegen uns gefallen. Das war plötzlich ein ganz anderes Spiel, da sah man eine ganz andere Eintrachtmannschaft oder keine Eintrachtmannschaft. Schade, sehr schade, weil unnötig, die Kids es besser können, aber mit dieser Schlafphase dieses Spiel für sich kaputt machen!
Bei unserer Halbzeitbesprechung wollten wir einen Schnitt mit diesem Spiel machen und noch mal von vorne anfangen. Dies setzten die Kids auch in der Halbzeit zwei um, sie erarbeiteten sich viele Torchancen, spielten wieder gut miteinander, schossen zwei Tore (Arthur und Luca, beide toll gemacht), obwohl es noch mehr hätten sein können. Zwischendurch passierten Fehler, es zeigte sich wieder unsere Unsicherheit, sodass wir auch Gegentore kassierten. Es war trotzdem eine Halbzeit, wo beide Mannschaften gleichwertig auftraten. Diese Halbzeit verloren wir knapp mit 2:3, obwohl es bei konsequenter Chancenverwertubg 5:4 für uns hätte ausgehen können.

Fazit
Die erste Phase fand ich heute richtig gut gespielt, das zweite Gesicht dieser Mannschaft möchte ich am liebsten nie wieder sehen und in der zweiten Halbzeit sahen wir wohl das wahre Leistungsvermögen dieser Mannschaft. Wir müssen es gemeinsam schaffen, dass wir uns ein gesundes Selbstbewußtsein erarbeiten.  

         
M.E.

Fairplayspiel (19.09.2015)

SV Panitzsch/ Borsdorf II vs. SV Eintracht Leipzig-Süd III 1:0
 

Kader
Mathis,Noel, Arthur, Thalina, Cajus, Lennox, Matteo


Spielbericht

Noch kein Glück!

Leider haben wir es auch im dritten Spiel mit unserer F3 nicht geschafft, den ersten Saisonpunkt einzufahren. Leider gingen die Kids wieder mit hängenden Köpfen vom Platz. Dabei gibt es viele Sachen, die die Kinder richtig machen.

So versuchen sie immer wieder mit einander zu spielen und kamen dadurch manchmal auch bis vor das gegnerische Tor. Unser Mittelfeld Cajus und Thalina versuchte den Ball in den gefährlichen Raum zu bringen, versuchten Lennox und später Matteo als unsere Sturmspitzen einzusetzen. Das sah richtig hoffnungsvoll aus. Was mir auch heute bei unseren Angriffsbemühungen gefiel, war das Arthur und mitunter auch Noel sich aktiv nach vorne versuchten mit einzuschalten.

Leider fehlte dann immer die letzte Konsequenz in unserer Mannschaft, um ein Tor zu erzielen. Der letzte Pass kommt nicht an, der Mitspieler läuft nicht in eine Position, um gut angespielt werden zu können oder der Abschluss ist nicht präzise. Doch dort stellt sich die Verbesserung und damit auch der Erfolg mit laufender Spielpraxis ein. Was wir aber unbedingt in den nächsten Spielen vermeiden sollten, sind die leichten, die überflüssigen Fehler unserer Mannschaft um bzw. in unserem Strafraum und zwar von allen. Dadurch haben wir zu oft unseren Torhüter Mathis alleine gelassen und heute die Tore kassiert. Aber nächstes Wocheende heißt es wieder: "Neues Spiel, neues Glück." und mit neuem Mut wollen wir gegen die F2 aus Zwenckau unsere ersten Punkte einfahren.

Fazit:
Alle unsere "Kleinen Eintrachtler" werden von Spiel zu Spiel immer mehr lernen, deshalb sollten sie nicht die Köpfe wegen der heutigen Niederlage hängen lassen, sondern auch das heutige Spiel als Möglichkeit erkennen, mit Fußball Spaß zu haben, Fußball im Spiel zu üben und sich selber immer mehr zu verbessern.           


M.E.        

 

Fairplayspiel(12.09.2015)

SV Eintracht Leipzig-Süd III vs. SV Lok Leipzig NO 0:6
 

Kader
Jasper, Noel, Arthur, Thalina, Mathis, Matteo, Lennox


Spielbericht

Es ist noch die Zeit, wo die Mannschaft Lehrgeld zahlt!

Auch das zweite Spiel unserer neuformierten F3 ging leider in die Hose, wobei diesmal der Gegner SV Lok NO fußballerisch besser war als unser erster Gegner die Eintracht aus Holzhausen und die von unseren Spielern heute begangenen Fehler clever ausnutzten. Bereits in der ersten Minute wurden wir kalt erwischt, als ein Ballverlust im eigenen Strafraum zum ersten Gegentor führte. Danach versuchten wir mit der Loksche aus Nordost mit zu spielen, was teilweise ganz gut gelang, ohne dabei aber gefährlich vor das gegnerische Tor zu kommen. Leider leisteten wir uns in der ersten Halbzeit noch weitere Fehler in der eigenen Hälfte, was noch zu zwei weiteren Gegentoren führte.
Den ersten Teil der zweiten Halbzeit war richtig gut von unseren "Kleinen Eintrachtlern", wir spielten miteinander, liefen uns frei, boten uns an, teilweise sah ich gute Passkombinationen von unserer Mannschaft, auch wenn es zum finalen Abschluß oftmals nicht kam. Thalina versucht mit Dribblings über die Außen gefährlich vor das gegnerische Tor zu kommen, versuchte ihre Mitspieler mit langen Pässen einzusetzen, auch wenn der Erfolg sich nicht einstellte, machte das Hoffnung. Lennox versuchte mit seinen Dribblings torgefährlich zu werden, verpasste aber den Torschuß oder das kluge Abspiel zu dem besser positionierten Mitspieler, auch das fand ich super! Arthur und Noel leisteten über weite Strecken des Matches eine richtig gut Abwehrarbeit, tolles Stellungsspiel, super Zweikampfverhalten, alle kämpften für den anderen und wenn doch ein Schuss auf unser Tor mal durchkam, hielt Jasper sehr gut. Wir sahen jetzt ein Spiel zweier, ziemlich gleichwertiger Mannschaften. Ich fand diese Phase richtig gut von uns, doch leider belohnt sich die Mannschaft nicht mit einem Tor. In diesen "Kleinen Eintrachtlern", dass sah man jetzt, steckt Potential!
Doch in der zwölften Minute der zweiten Halbzeit bekommen wir den Ball wieder nicht aus der gefährlichen Zone vor unserem Tor heraus und Lok schießt eiskalt das vierte Tor. Danach lassen die Jungs und das Mädel ein bisschen die Köpfe hängen, kommen nicht mehr richtig hinter her und wir verlieren am Ende 6:0. Entscheident für den heutigen Spielausgang war, dass die Kids in gewissen Situationen falsche Entscheidungen treffen, Fehler machen, welche der heutige Gegner eiskalt ausnutzte sowie dass wir selber den letzten Pass nicht spielen bzw. unsere wenigen Chancen nicht nutzen. Doch dies werden  die Kinder in den nächsten Spielen immer besser machen.

Fazit
Ein wichtigter Zentraler Trainingsgrundsatz:  Fehler als hilfreiches Lernelement im Trainings- und Wettkampfprozess hinzufügen/erlauben. Wenn man das Spiel unter diesem Punkt betrachtet, kann der heutige Tag ein wichtiges Aha-Erlebnis für die "Kleinen Eintrachtler" sein.                   

M.E.

 

1. Fairplayspiel (05.08.2015)

FC Eintracht Holzhausen vs. SV Eintracht Leipzig-Süd III 0:1
 

Kader

Mathis, Noel, Matteo, Jonas und Mika

 

Torschützen
Mika zum 1:2 Zwischenstand

 

Spielbericht
In Unterzahl fehlte in der zweiten Halbzeit die Kraft!

Heute war es endlich wieder so weit, die neue Fußballsaison startet auch für unsere kleineren Fußballer! Die neu formierte F3 hatte ihre erste Aufgabe bei FC Eintracht Holzhausen zu bestehen. Die Aufgabe wurde viel schwerer, als heute von den ursprünglich 10 eingeladenen Kindern drei Kinder sich abmelden mußten (z.B. Lennox hat ganz kurzfristig Fieber bekommen. Gute Besserung von dieser Stelle an dich, lieber Lennox) und dann nur fünf Kinder nach Holzhausen kamen. Sehr schade für die Mannschaft!
Doch diese verbliebenen Jungs, gerade wenn man berücksichtigt, dass sie alle in der letzten Saison nur punktuell in Pflichtspiele eingesetzt wurden, haben in Unterzahl antretend ein gutes Spiel abgeliefert. Noel, unser heutiger Kapitän, stand wie ein Fels hinten in der Abwehr und hat gegen die in Überzahl angreifenden Gegner hervorragend immer wieder geklärt. Daneben hat in der ersten Halbzeit Matteo, dass von Mathis gut behütete Tor, tapfer verteidigt. Diese schwere Verteidigungsaufgabe gelang durch all unsere Spieler gerade in der ersten Hälfte des Spiels sehr gut, wir kassierten nur zwei Gegentore und konnten über Jonas und Mika immer wieder gefährliche Gegnangriffe führen. Einer führte auch zu dem verdienten Tor von Mika (KLASSE GEMACHT!), was uns noch mehr Sicherheit gab und mit etwas mehr Glück oder Ruhe am Ball hätte es auch 2:2 zur Halbzeit stehen können. Trotz Unterzahl war gut zu erkennen, dass unsere jungen Spieler versuchten miteinander zu spielen, im Gegensatz zu unserem Gegner, wo jeder Spieler, wenn er den Ball hatte, sich sehr egoistisch verhielt und fast immer nur den Zweikampf suchte.
Diese sehr guten Gegenangriffe führten die "Kleinen Eintrachtler" auch in der zweiten Halbzeit fort, wo z.B. Noel eine riesen Chance hatte, als er in unserer Hälfte einen Zweikampf gewann, mit dem Ball auf das gegnerisch Tor zu laufen konnte, den Ball scharf und platziert schoß, doch der gut haltende gegnerische Tormann gerade noch mit den Fingerspitzen den Ball zur Seite lenken konnte. Gerade auch diese Möglichkeit wäre ein Tor wert gewesen. So schossen wir in der zweiten Halbzeit leider kein weiteres Tor mehr und durch die schwindenden Kräfte der Kids (riesen Laufarbeit aller gegen immer wieder aufgefrischte Kräfte des Gegners) fielen in der Konsequenz logisch vier Gegentore (Ende 1:6).

Fazit
So ging in der Tendenzwertung das erste Spiel 1:0 gegen uns aus. Aber die Kinder sollten nach dieser, ihrer guten Leistung nicht den Kopf hängen lassen, denn ihre Vorgänger starteten in die letzten Fairplaysaison noch viel schlechter und schlugen dann diesen Gegner im Rückspiel verdient. Das machen wir genau so! WIR GEWINNEN DIE REVANCHE!

M.E.