Datum
Tag
Uhrzeit
Gegner Ort

Ergebnis

20.08. Sa 09:00 Uhr Roter Stern Leipzig

Auswärts

5:5
24.08. Mi 17:30 Uhr Kickers 94 Markkleeberg

Auswärts

3:4
27.08. Sa 12:00 Uhr Leipziger SC

Heim

Abg.
03.09. Sa 10:30 Uhr SG LVB

Heim

9:3
11.09. So 09:00 Uhr SG Olympia Leipzig II

Auswärts

0:4
24.09. Sa 10:30 Uhr SpVgg Leipzig 1899

Auswärts

6:2
22.10. Sa 10:30 Uhr SV Schleußig 1990

Heim

1:8
29.10. Sa 09:00 Uhr VfB Zwenkau 02

Heim

5:3
03.12. Sa 09:00 Uhr Leipziger SV Südwest

Heim

3:9
12.03. So 09:00 Uhr Roter Stern Leipzig

Heim

2:1
18.03. Sa 10:30 Uhr Leipziger SC

Auswärts

2:3
25.03. Sa 09:00 Uhr Lipsia Eutritzsch

Auswärts

2:5
09.04. So 09:00 Uhr VfB Zwenkau

Heim

2:5
30.04. So 10:30 Uhr 1. FC Lok Leipzig II

Auswärts

3:9
06.05. Sa 09:00 Uhr SG Olympia Leipzig II

Heim

1:5
13.05. Sa 10:30 Uhr SV Lok Engelsdorf

Auswärts

4:5
28.05. So 10:30 Uhr LSV Südwest

Auswärts

7:9

Spielberichte 2016/2017

Pfingstturnier beim SV Leipzig Ost (05.06.2017)

 

Kader

Hannes, Niclas, Markus, Zaed, Johanna, Robin, Fynn Th. und Lenny

 

Tore

8x Robin, 4x Zaed, 2x Markus, 2x Johanna, 1x Lenny

 

Gruppenphase

ELS vs. TSV Bölitz-Ehrenberg 1:2

ELS vs. SSV Stötteritz 2:0

ELS vs. SV Leipzig Ost 12:0

Halbfinale

ELS vs. Lipsia Eutritzsch 0:2

Spiel um Platz 3

ELS vs. TSV Bölitz-Ehrenberg 2:0

 

Spielbericht

Toller 3. Platz!!!

Heute traten wir das Turnier beim SV Leipzig Ost an, mit breiter Brust kamen wir aus der Kabine und wollten uns heute unserer Aufgabe stellen und die so gut wie möglich erledigen, leider kamen wir wie immer in einem Turnier oder einem Spiel nicht so gut in das allererste Spiel rein. Durch eine gute Aktion von Robin führten wir trotzdem mit 1:0 ehe nach einem Einwurf wo wir schliefen und nach einem weiten Abstoß wo sich Torhüter und Verteidiger uneinig waren 2 leichte Tore kassierten, danach warfen wir alles nach vorne scheiterten aber wie so oft an unserer eigenen Chancenverwertung. Also ging das erste Spiel verloren mit 1:2.

Das alles wollten wir im 2. Spiel besser machen und machten wir auch durch eine schöne Ecke und einem guten Kopfball von Zaed führten wir früh in der Partie. Wir ließen in diesem Spiel nicht viel anbrennen, durch eine schöne Passstafette über Fynn bis zu Lenny, dieser zog aus gut 10 Metern ab und versenkte den Ball in der unteren Ecke, stark.

Im letzten Gruppenspiel sollten wir dann auf einen Gegner treffen, wo die Kinder alle jünger waren als unsere und gerade erst zusammengestellt wurde, sodass wir durch gute Spielzüge zu unseren Toren kamen.

Viel wichtiger war dann das Halbfinale und das die Kinder nicht denken das es so weiter geht wie gerade. Mit Lipsia wartete ein sehr guter Gegner auf uns, aber leider war in diesem Spiel nicht der nötige Kampf den wir uns erhofften da. Das war eine Kopie aus dem ersten Spiel, wie als wären jetzt alle wieder in den Schlaf gefallen und so ging es ganz schnell und innerhalb 3 min. stand es 2:0, bitter. Danach wachten wir ein wenig auf allem voran Niclas der durch seinen Willen und Kampf nochmal versuchte das Ruder umzureißen, aber leider gelang dies nicht. So verlor man dieses Spiel und spielte dann um den 3. Platz.

Im Spiel um Platz 3 wollten wir es viel besser machen gegen Bölitz als im ersten Spiel und das taten wir auch die Ansprache hatte Wirkung gezeigt, man kämpfte man wollte alles passte man machte genau das was uns im letzten Spiel gefehlt hatte, Robin und Markus belohnten sich mit ihren Toren in diesem Spiel und alle hatten am Ende doch noch Grund zu jubeln, weil wir einen guten dritten Platz belegten und Robin als bester Torschütze beim Turnier geehrt wurde.

 

P.E.

FairPlaySpiel (28.05.2017)

SV Eintracht Leipzig Süd F2 beim LSV Südwest 7:9

 

Kader

Markus, Niclas, Matteo K., Zaed, Justin, Johanna, Emil W.

 

Tore

5x Justin, 2x Johanna

 

Spielbericht

Starkes letztes Spiel!!!!!

Heute gingen wir mit breiter Brust in unser letztes Spiel mit der F2 und es sollte nochmal ein spektakuläres Spiel werden, wir legten gut los und zeigten gleich das wir munter sind mit einem schönen Fernschuss von Justin und damit mit dem frühen 0:1. Schonmal vorweggenommen leider konzentrieren wir uns nach eigenem Treffer gar nicht gut und kassierten gleich das 1:1, kurz vor Ende des ersten Drittels konnte Zaed nach guten Passspiel von der ganzen Mannschaft, das 2:1 erzielen. Wir wussten mit einem Wechsler wird es sehr eng bei dem Wetter, aber wir nahmen den Kampf an, leider merkte man aber den Spielern an im 2. Drittel das sie sehr kaputt waren, so konnten wir leider das 2. drittel nicht gewinnen trotz zweimaliger Führung und 2 schönen Treffern von Justin, lagen wir vor dem letzten Drittel mit 4:5 hinten.

Unserer Kinder gaben alles, gaben auch nach dem 4:6 nicht auf, warfen alles nach vorne und wurden durch 2 Treffern von Johanna und einem Treffer von Justin belohnt und so führte man mit 7:6 4 min vor Schluss, alle Kinder waren Platt und so spielte uns LSV in den letzten Minuten an die Wand und nutzen ihre Chancen, sodass wir leider das Spiel noch aus der Hand haben und mit 9:7 verloren, aber alles gut Jungs und Mädels, es war einen bärenstarke Leistung und alle können den Kopf wieder hoch nehmen und in der nächsten Saison wieder für die Eintracht kämpfen und siegen.

Ich möchte mich bei euch für die Saison bedanken, es hat mir sehr viel Spaß gemacht euch zu trainieren und auch zuzusehen wie ihr euch entwickelt, macht so weiter!!!

 

P.E.

TestFairPlaySpiel (25.05.2017)

SV Eintracht Leipzig-Süd F2 beim SV Roter Stern 99 Leipzig F1 7:1 (2:0, 4:1, 4:1, 7:1)   

      

Kader

Hannes, Niclas, Matteo, Emil W., Zaed, Johanna, Cajus und Justin

 

Tore

4x Cajus, 2x Zaed und 1x Niclas

 

Spielbericht

Gelungener Test gegen unseren Nachbarn!

Heute hatten die Kids 4 mal 15 Minuten Zeit Fußball zu spielen und dass nutzten sie zu vielen schönene Toren und Spielzügen. Hannes stand heute bei uns im Tor und gab der Mannschaft viel Sicherheit. Besonders seine genauen Spieleröffnungen, seine langen genauen Pässe in die Sturmspitze machten unser Spiel sehr gefährlich. Das erste Tor erzielten wir nach so einen Abstoß, welche Cajus vollenden konnte. Unsere Kids beherrschten das Spiel sehr gut. Unsere Abwehrspieler Niclas, Matteo und Emil standen sehr gut und ließen die Sterne kaum kombinieren. Zaed arbeitete im Mittelfeld sehr viel und auch die Stürmer halfen immer besser in der Abwehr mit. Gleichzeitig gewannen wir die meisten Zweikämpfe. Diese gewonnen Zweikämpfe war ein weiterer Trumpf, um dieses Spiel zu gewinnen. Solche sehenswerten Solos durch die Reihen der Roten Sterne nutzen Zaed und Niklas zu weiteren Toren. Dadurch das unsere Abwehr mit Matteo K., Niclas und Emil W. sehr sicher vor unserem Tollen Torwart Hannes stand, ließen wir in dem ganzen Spiel nur ein Gegentor zu. Eine tolle Leistung aller, auch unserer Offensivkräfte, welche auch immer besser die Verteidigungsaufgaben verinnerlichen. Ins letzte Viertel ging es mit einem 4:1 Vorsprung, welchen Cajus mit einem lupenreinen Hattrick auf 7:1 Endstand ausbaute. Eine tolle Leistung heute wieder von Cajus! Bitte immer so:-). In diesem Spiel hatten auch Justin und Johanna noch mehrere Möglichkeiten (besonders schöne nach Flanken von der rechten Seite durch Cajus), doch konnten sie diese heute leider nicht nutzen. Eine tolle Leistung von allen!

 

Fazit

Der letzte Spieltag kann kommen.

 

M.E.

FairPlaySpiel (13.05.2017)

SV Eintracht Leipzig-Süd F2 beim SV Lok Engelsdorf 4:5 (1:2)

 

Kader

Bruce, Niclas, Matteo K., Robbin, Zaed, Johanna, Zidane und Justin   

 

Tore

3x Justin und 1x Zidane

 

Spielbericht

Die Lok wollte siegen,

unsere "Kleinen Eintrachtler" möchten gewinnen. Doch wenn der unbedingte Siegeswille, die absolute Bereitschaft alles zu geben, auch dorthin zu gehen, wo es Weh tut, nicht bei unseren Kids zu 100 Prozent da ist, kann es mit einem Sieg gegen einen ebenbürdigen Gegner nichts werden. Fußball spielen ist eine Kopfsache und man muß von der ersten bis zur letzten Minute alles geben! Das müssen unsere Kinder unbedingt verinnerlichen, besonders wenn sie den Anspruch haben, in der nächsten Saison F1 zu spielen!

Zum Spiel: Die erste Halbzeit und besonders die ersten 10 Minuten haben alle Kinder total verschlafen. Wir standen viel zu weit weg vom Gegner, wir kamen nicht in die Zweikämpfe bzw. nahmen diese nur halbherzig an, der Ball wurde nicht konsequent im Abwehrverhalten geklärt, teilweise sogar in die Mitte gespielt, einfache Bälle konnten nicht gesichert werden, wir liefen bei Ballverlust nicht hinterher oder begleiteten die Gegenspieler nur brav, vielen unseren Kids fehlte die nötige Laufbereitschaft  und schon stand es 2:0 für Süd-West (nur!). Nach Vorne gelang uns in dieser Phase auch nur wenig. Kurz vor dem Halbzeitpfiff erzielte Justin durch eine gelungene Einzelaktion den 2:1-Anschlußtreffer.

In die zweite Halbzeit kamen wir besser rein. Doch die Kids von Süd-West wehrten sich und immer wieder schlichen sich die oben genannten Fehler ein, welche auch zu drei Gegentreffern führten. Trotzdem waren wir jetzt die bessere, die spielbestimmende Mannschaft und die zwei Tore von Justin und das Tor von Zidane waren eine logische Konsequenz dieser Überlegenheit. Doch hätten wir wesentlich mehr Tore erzielen können, wenn die "Kleinen Eintrachtler" ihre Möglichkeiten besser genutzt hätten (alleine auf den TW zu laufen und den Ball zu weit vorgelegt oder zum besser positionierten Mitspieler passen statt selber zu machen, sich besser frei laufen, eher den Abschluß suchen statt sich in der gegnerischen Abwehr fest laufen), der gegnerische Torwart nicht so glänzend pariert hätte bzw. unsere Eintrachtler mehr Glück gehabt hätten (Lattenknaller von Zaed). Diese Spielüberlegenheit erarbeiteten sich die "Kleinen Eintrachtler", weil die meisten Kids jetzt bereit waren, mehr zu gebe, mehr zu kämpfen mehr zu laufen. Am Ende ging diese Halbzeit 3:3 aus, was eine deutliche Steigerung war. Aber es reichte leider nicht zu einem Unentschieden oder gar Sieg insgesamt und so fuhren wir wieder mit lehren Händen nach Hause in den sonnigen Süden.

 

Fazit

Schade, heute war mehr drin. Denn über die spielerischen, technischen Mittel verfügen unsere "Kleinen Eintrachtler", wie sie ab Mitte der ersten und dann in der zweiten Halbzeit gezeigt haben. In vierzehn Tagen gilt es bei LSV Süd-West I, wo heute unsere F3 deren F2 mit 6:2 besiegt hat, es besser zu machen. Außerdem wollen wir nach einem guten Start gegen Roter Sterne in die Rückrunde diese Saison gut beenden.

 

M.E.

FairPlaySpiel (06.05.2017)

SV Eintracht Leipzig Süd vs SG Olympia 1896 1:5 (0:2;1:3)

 

Kader

Lenny, Noel, Niclas, Matteo, Johanna, Zaed, Robin

 

Tore

Johanna

 

Spielbericht

Heute spielten wir mal wieder auf unserem schönen Kunstrasen, das Wetter war leider nicht ganz so schön, aber wir waren ja hier um Fußball zu spielen. Leider kamen wir nicht gut rein in dieses Spiel, waren immer ein Schritt zu spät und da dauert es auch nur 7 min bis es bei uns einschlug, ein unglückliches Eigentor nach einer Ecke, bitter. So langsam kamen wir ins Spiel erarbeitet uns Chancen die leider allesamt nicht genutzt werden könnte und so bekamen wir kurz vor der Pause einen Konter und es stand 0:2 zur Pause. Alle Köpfe waren unten, aber man hat am Ende der 1. Halbzeit gesehen, dass hier was drin ist. Wir begannen wie die Feuerwehr in Halbzeit 2 leider hatten wir dann nur noch das eine Problem die Chancenverwertung Zaed scheiterte 2 mal an der Latte, auch Robin und Johanna hatten noch kein Glück beim Torabschluss. Nach einem schönen Passspiel über die linke Seite war es am Ende Johanna die eiskalt alleine vor dem Torhüter einschob, schon waren wir dran und wollten mehr, aber leider war heute auch ein starker Gegner da, der sich Chancen rausspielte und diese auch konsequent nutzte, am Ende muss man sagen, dass wir leider an uns selber scheiterten, aber genau daraus lehren wir. Ich fand es war eine Steigerung zu den anderen Spielen, wo es jetzt in den letzten 2 Saisonspielen gilt aufzubauen.

 

P.E.

FairPlaySpiel (30.04.2017)

1.FC Lokomotive Leipzig vs SV Eintracht Leipzig Süd 3:9

 

Kader

Cajus, Noel, Justin, Johanna, Zidane, Zaed und Matteo

 

Tore

Justin (2), Zidane 

 

Spielbericht

Heute traten wir bei sommerlichen Temperaturen bei Lok Leipzig an und wollten heute endlich mal wieder einen Sieg einfahren. Alles war angerichtet, schönes Wetter, guter Platz bloß unsere Kinder wollten das was wir in der Kabine besprochen hatten noch nicht umsetzen in den ersten paar Minuten, sodass wir leider nach 10 min mit 3:0 zurücklagen. In der Mitte der ersten Halbzeit kamen wir dann endlich ins Spiel rein. Wir waren jetzt besser an den Gegnern dran, ließen nicht mehr so viel und gingen auch mal nach vorne und suchten den Torabschluss. Zur Halbzeit stand es dann 2:6, man muss sagen wir hätten aber auch da schon näher dran sein können. In der 2. Halbzeit lief vieles besser, sodass wir noch ein Tor erzielen konnten, leider hatten wir auch ein wenig Pech das uns öfters mal die Latte im Weg stand oder der gute Torhüter von Lok, Cajus der heute im Tor stand, machte seine Sache richtig gut, konnte für fast kein Gegentor was. Man muss auch zugeben Lok spielte das sehr gut, aber wir hielten in der 2. Halbzeit gut dagegen. Am Ende hieß es dann leider 3:9, es klingt sehr hoch, wenn man das Spiel gesehen hat, gerade in der 2. Halbzeit dann hätte es nicht so hoch sein müssen. 

 

Fazit

Kopf hoch Jungs! 

An der 2. Halbzeit knüpfen wir die nächsten Spiele an, immer fleißig im Training sein und dann wird das schon was.

 

M.R. & P.E.

FairPlaySpiel (18.03.2017) 

SV Lipsia Eutritzsch gegen SV Eintracht Leipzig-Süd F2  3:2 (1:0; 2:1)     

     

Kader

Markus, Matteo, Moritz, Johanna, Cajus, Justin und Lenny

 

Tore

Justin (2) 

 

Spielbericht

Heute fehlte der Siegeswillen!

Heute waren die "Kleinen Eintrachtler" bei der Lipsia in Eutritzsch zu Gast und die lehrten uns, dass Fußballspiele über die Laufbereitschaft/ über den Willen mit entschieden werden. Und die Eutritzscher Kids waren in diesen Belangen einigen unserer Kids deutlich überlegen und gewannen deshalb das Spiel. Alle unsere Kinder verschliefen die Anfangsphase und so stand es bereits nach 2 Minuten 1:0 für Lipsia. Im Mittelfeld ließen wir unseren Gegner gewähren und unsere Abwehr ließ in ihrem Rücken einen Eutritzscher Angreifer frei vor unserem Torwart Markus stehen, welcher problemlos das frühe Tor erzielen konnte. Die nächsten Minuten ging es in unserer Abwehr wie in einem wilden Hühnerhaufen zu, vor allem weil Matteo und Moritz, welche nach dem ersten Fauxpas nun gut standen, von unseren Offensivkräften alleine gelassen wurden. Das machten die Eutritzscher das gesamte Spiel viel besser, gemeinsam angreifen und zusammen verteidigen. Eutritzsch trat wie eine Mannschaft auf, dass sah man heute bei uns kaum! So hatten wir Glück, dass es nach 10 Minuten nur 2:0 für den Gastgeber stand. In der zweiten Hälfte der ersten Halbzeit wehrten wir uns nun mehr und besonders Justin ging jetzt häufiger dem Ball hinterher, setzte mehr seinen Körper ein und bei einer dieser Aktionen setzte er sich schön auf der rechten Seite durch und konnte den Ball ins lange Eck über die Torfrau hoch einschießen. Kurze Zeit später sahen wir von Cajus eine ähnliche Aktion, doch sein Kracher traf nur den Pfosten. So ging es mit 2:1 in die Pause.

Die zweite Halbzeit starteten wir besser, doch ließen wir immer wieder die Eutritzscher zu dritt, zu viert auf unsere Abwehr zu laufen, weil unsere Offensivkräfte vorne stehen blieben, statt dem verlorenen Ball nachzusetzen. So erzielten wir nicht den Ausgleich, sondern die Eutritzscher das 3:1. Trotzdem versuchten die "Kleinen Eintrachtler" weiter ein Tor oder noch Besser den Ausgleich zu erzielen. Gerade Lenny ging immer wieder auf die Gegner drauf und erkämfte mehrfach den Ball. In dieser Phase gelang uns auch der 3:2 Anschlußtreffer durch einen Fernschuß von Justin und kurze Zeit später kam der Ball zu Cajus, welcher frei vor der Torfrau von Eutritzsch stand, aber den Ball nicht an ihr vorbei bekam. Auch Johanna und Justin hatten jetzt in der Mitte der zweiten Halbzeit noch gute Chancen, doch es sollte heute nicht mehr sein. So schossen die Eutritzscher sogar noch zwei weitere Tore in der Schlußphase, weil wir den Ball im Mittelfeld verloren, aber nur halbherzig oder gar nicht nachsetzten. Obwohl Matteo, Moritz und Markus viele soche Momente noch für uns retten konnten, war es bei der Vielzahl der Möglichkeiten für die Eutritzscher nur eine Frage der Zeit, dass wir Gegentore kassieren. So verloren wir dieses Spiel zu Recht wegen mangelnder Laufbereitschaft, wegen zu wenig Siegeswillen mit 5:2.

 

Fazit

Das ärgerliche heute war, dass es nicht am fußballerischen Vermögen unserer Kinder lag, sondern dass sie nicht sofort oder nur phasenweise wie Kämpfer dagegen hielten. Dabei müssen vor allem unsere Führungsspieler Cajus, Johanna und Justin mehr vorne weg gehen. Heute fehlte uns leider Robin, welcher kurzfristig mit Magenbeschwerden ausfiel. Sein Einsatzwille hätte unsere Kids vielleicht mehr mitreißen können. Die Kinder müssen einsehen, dass andere Kinder auch Fußball spielen können und dass man dann mit Leidenschaft, unbedingten Siegeswillen und viel Laufbereitschaft gegenhalten muß und nichts mit schön spielen erreicht.

 

M.E.

FairPlaySpiel (18.03.2017) 

Leipziger SC gegen SV Eintracht Leipzig-Süd F2  3:2 (1:0; 2:1)     

     

Aufstellung

Bruce, Johanna, Niclas, Matteo, Robin, Cajus und Justin  

 

Torschützen

Cajus und Robin

 

 

Spielbericht

Heute war mehr möglich!

Doch dafür müssen alle von Anfang an konsequent verteidigen und konzentriert die eigenen Angriffe abschließen. Damit war das heutige Manko und der Grund der unnötigen Niederlage bei dem LSC auf den Punkt gebracht. Das es heute nicht unser Tag wird, konnte man bereits in der Anfangsphase erahnen, als wir überhaupt nicht ins Spiel kamen. Mit viel Glück und einem tollen Bruce stand es nach 10 Minuten noch 0:0. Als wir dann besser ins Spiel kamen, eigene Torchancen hatten , diese aber nicht nutzen konnten, bekamen wir das erste Gegentor. Dieses Gegentor entstand, weil unsere offensiven Spieler nicht mit zurück kamen und mit verteidigten. So ging es mit 0:1 Rückstand nach 15 Minuten in die erste Pause.

Nach der Pausenansprache starteten die "Kleinen Eintrachtler" mit viel Elan in das zweite Drittel. Jetzt kam die beste Phase unserer Kids am heutigen Tag. Wir schossen vermehrt auf das LSC-Tor und besonders Cajus hatte mit einem mächtigen Lattenknaller auch etwas Pech. Leider vergaßen wir das Nachsetzen, so dass wir die zweiten Bälle/ Abpraller nicht verwerten konnten. So gelang uns durch einen Fernschuß von Cajus das verdiente 1:1 aber leider kein weiteres Tor. Und in dieser unserer Drangphase vergaßen wir bei einem Ballverlust im Mittelfeld nachzulaufen, unsere Angreifer schauten den LSC-Angreifer zu, wie Niclas mit letzten Einsatz zu einer Ecke klären konnte, aus der wieder die nächste Führung für den LSC, das 2:1 kurz vor der nächsten Pause entstand. Sehr ärgerlich!

Wir waren auch im letzten Drittel die robustere, spielbestimmende Mannschaft und nach einer weiteren, der sehr guten Ecken von Cajus, konnte Robin das 2:2 erzielen. Eigentlich war es nur noch eine Frage der Zeit bis ein weiteres Tor durch Robin, Justin, Johanna oder Cajus uns endlich auf die Siegesstraße bringt. Doch dieses Tor wollte nicht fallen, da waren unsere Kids nicht mehr konzentriert genug im Abschluß bzw. brachen wir mitten in der Aktion ab, statt den Abpraller vom Tormann einfach über die Linie zu drücken. Schade! So wurden wir mit dem gleichen Fehler 5 Minuten vor Schluß wieder bestraft. Unsere Angreifer blieben vorne stehen und schauten zu, wie vier LSCer Matteo und Niclas ausspielten/ überliefen und Bruce keine Abwehrchance ließen. So stand es plötzlich wieder 3:2 gegen uns und auch wenn unsere "Kleinen Eintrachtler" nochmal vieles versuchten, gelang uns nicht noch einmal der Ausgleichstreffer.

 

Fazit

An unseren Tormann Bruce sowie unseren beiden Verteidigern Matteo und Niclas lag es heute nicht, dass wir diese Niederlage kassierten. Alle drei machten heute einen tollen Job. Wie Matteo und Niclas die Räume verengten und die Bälle abliefen, war toll! Genauso hervorragend waren einige Paraden von Bruce! Siegen kann man aber nur, wenn alle auch verteidigen und sich nicht vor allem um den eigenen Angriff kümmern. Diese Balance zwischen Angriff und Verteidigung müssen die Kids mehr verinnerlichen, um die nächsten Spiele erfolgreich zu bestreiten. Aber eins möchte ich am Ende nochmal besonders Loben, dass alle Kids bis zum Ende alles versucht haben, um den Ausgleichstreffer zu erzielen.

 

M.E.

 Fairplayspiel (12.03.2017)

SV Eintracht Leipzig-Süd vs. Roter Stern Leipzig 2:1 (0:1)

 

Aufstellung

Markus, Emil, Niclas, Cajus, Matteo, Max, Lenny, Zidane

 

Tore

1x Max, 1x Cajus

 

Spielbericht

Gelungener Rückrundenstart!

Endlich ging es wieder raus auf den "Rasen". Genauer gesagt auf den Kunstrasen. Früh um 09:00 Uhr begannen wir unser erstes Rückrundenspiel gegen die Gäste vom Roten Stern. Wir hatten uns vorgenommen 3 Punkte auf der Südkampfbahn zu lassen, anders als im Hinspiel.

Danach sah es aber gar nicht aus, in den ersten 5 Minuten des Spiels. Roter Stern dominierte uns und wir hatten arge Probleme ins Spiel zu kommen. Das führte auch zum frühen Rückstand. Doch dieser rüttelte uns auch wach. Wir hielten besser dagegen und wir erspielten uns die ersten Chancen vorm Tor der Sterne. Leider war das Glück in der ersten Halbzeit nicht auf unserer Seite, sodass wir mit einem 0:1 Rückstand in die Pause gingen.

Die Pause wurde genutzt um einen großen Schluck zu trinken und den neuen Anweisungen der Trainer zu lauschen.

Motiviert, dieses Spiel noch zu gewinnen, gingen wir in Halbzeit zwei. Dort zeigten wir sofort das wir dieses Spiel hier gewinnen wollten. Gute Pässe über Matteo, der heute viele Positinen spielte, kamen auf Max, der heute überall im Feld unterwegs war und alles gab. Auch Zidane, Lenny und Cajus, die unsere Offensive stärkten, gaben alles, so dass Cajus auch gleich zum 1:1 traf. Die Freude über dieses Tor war groß und gaben den nächsten Schub zum Siegeswillen. Die Roten Sterne wollten das nicht auf sich sitzen lassen und kamen nochmal zurück. Doch unsere Defensivkräfte Markus, Emil und Niclas entschärften viele Situationen und lösten brenzliche Situationen sehr gut. Da unsere Defensive und Offensive so gut zusammenarbeiteten, war es nur eine Frage der Zeit , dass wir in Führung gehen. Gesagt -getan! Cajus tratt zur Ecke an, Max setzte sih im Strafraum ab und erzielte für uns das 2:1. Das passierte 20 Sekunden vor Schluss! So war der Rückrundenstart perfekt!

 

Fazit

Das wir dieses Spiel noch drehen, hätte keiner in den ersten 10 Minuten dieses Spiels gedacht. Doch die Eintrachtler wollten gewinnen und taten alles dafür. Mit Kampfgeist haben wir uns heute belohnt und die ersten 3 Punkte geholt! Nächste Woche geht es zu den Sportfreunden vom Leipziger SC.

 

P.E. & M.R.

 

 

Testspiel (04.03.2017)

SV Eintracht Leipzig-Süd vs. VfL Halle 96 4:11

 

Aufstellung

Justin, Emil, Hannes, Matteo, Max, Johanna, Zaed, Noel

 

Tore

2x Emil, 1x Hannes, 1x Max

 

Spielbericht

Am frühen Samstagmorgen traf man sich im nahen Halle, um vor dem Rückrundenstart, noch einmal ein Testspiel zu absolvieren. Um reinzukommen und Spiellpraxis zu sammeln waren 3 mal 20 Minuten Spielzeit, genug.

Die erste Halbzeit waren die kleinen Eintrachtler spielbestimmend, aber machten den Führungstreffer leider nicht. Auch die Passkombi von einem starken Noel an diesem Tag, mit Max und Emil, brachte leider nicht viel. So wurden wir in den letzten 10 Minuten hektisch und die Hallenser nutzten dies, um mit drei Toren in Führung zu gehen. Kurz vor der Pause erzielte Emil aus 10 Metern das 3:1 für uns. In Drittel zwei versuchten wir mehr Ruhe reinzubringen, was uns aber sehr schwer fiel. So gelangen uns Ballannahmen meistens nicht. Der Gegner spielte sich mit Doppelpässen durch unser Feld durch und baute die Führung weiter aus. Da konnte unser Aushilfstorwart, heute Justin, auch nicht fiel machen.

Im letzten Drittel versuchten wir noch einmal alles zu geben. Hannes, Zaed, Johanna und Matteo wirbelten vorne die Hallenser ein wenig auf. Auch Emil, auf der 6 spielend, machte seinen Job gut und verteilte gute Bälle auf die Außen. Unsere Außenläufer, Matteo und Johanna, waren leicht angeschlagen, aber gingen jedem Ball nach. Justin fischte noch den ein oder anderen Schuss gut weg. Jeder kämpfte auf dem Platz für jeden und das ist genauso wichtig wie Tore zu schießen. Das wir drei Tore schießen konnten, lag am Ende daran, dass wir die Fehler der Hallenser gut nutzten.

 

Fazit

Diese Testspiele, auch wenn es stärkere Gegner sind, sind wichtig für die Kinder um Spielpraxis zu sammeln. Gerade vor dem Rückrundenstart am 11./12.03. machte sich dieses Testspiel gut. Dabei geht es nicht einmal um das Ergebnis. Heute hat sich jeder Mühe gegeben und der ein oder andere gute Spielzug war auch dabei. Ziel erfüllt!

 

M.R.

 

Hallenturnier (25.02.2017)

F2 zu Gast beim 2. Chemie Leipzig Nachwuchs-Hallencup

 

Kader

Markus, Emil, Niclas, Lenny, Moritz, Matteo, Jannis

 

Tore

1x Lenny, 1x Emil, 1x Niclas

 

Spielbericht

Erster Treppchenplatz der Hallensaison!

Samstagnachmittag ist Fußballnachmittag in Leipzig. Die F2 der Eintracht bestritt an diesem Samstag das Turnier der BSG Chemie Leipzig, gegenüber der RedBul Arena, wo an diesem Nachmittag auch die Profis aus Leipzig ein Spiel bestritten. Das Turnier wurde in der Turnierform mit Gold un Silberrunde ausgespielt, was für die Kleinsten natürlich super ist.

Unser erstes Spiel bestritten wir gegen die Gäste aus Grimma. Es war ein sehr ausgeglichenes Spiel, wo wir aber als erstes die Chance auf die Führung nutzten, durch einen super Querpass von Matteo auf Lenny, der nur noch reinschieben musste. Ein klasse Spielzug. Wir kamen immer wieder vor das Tor der Grimmaer, aber traffen leider nicht zum 2:0. So kam Grimma nochmal kurz vor Schluss und brang Unruhe in unseren Strafraum. Diese Unruhe nutzten sie und glichen zum 1:1 aus. Mit einem Punkt aus dem Vorspiel, gingen wir in das zweite und vorletzte Spiel der Vorrunde. Auch dieses Spiel wurde auf ein und dem gleichen Niveau gespielt. Jedes Team hatte seine Chancen auf die Führung, aber beide Tore waren wie vernagelt. So ging auch dieses Spiel mit einem Unentschieden zu Ende.

Das dritte und letzte Spiel bestritten wir gegen die Gastgeber von Chemie. Um in die Goldrunde einzuziehen mussten jetzt drei Punkte her. Mit dieser Motivation gingen wir ins Spiel und so spielten wir unser bestes Spiel des Tages. Im Sturm mischten Emil und Matteo die Abwehr des Gegners mit guten Pässen auf. Emil schoss uns dadurch gleich zum 1:0. Auch aus der Abwehr raus stachen wir immer mal mit Niclas nach vorne, der sogleich das 2:0 für uns erzielte. Lenny und Moritz machten in den letzten Minuten nochmal Palermo und machten fast das 3:0. Auch Jannis in der Abwehr hatte das Spiel voll im Griff und zeigt eine super Leistung. Dieser Sieg war eine Gesamtleistung der Mannschaft und auch das beste Spiel des Tages! So zogen wir in die Goldrunde ein und spielten dort gegen Olympia und unsere F3. Gegen Chemie hatte man in der Vorrunde schon gespielt und nahm die 3 Punkte mit.

Das erste Spiel der Vorrunde verlor man leider gegen den ein Jahr älteren und stärkeren Jahrgang von Olympia, die dieses Turnier auch souverän mit 5 Siegen gewannen. Das zweite Spiel der Goldrunde war das Vereinsduell der F2 und 3. Dieses verlor man leider unglücklich mit 0:2, durch klasse Tore von Zaed und Robin. So belegten wir den 3. Platz in diesem Turnier und somit auch den ersten Treppchenplatz der Hallensaison.

 

Fazit

Mit einem jungen Jahrgang, bis auf drei Spieler, spielten wir dort ein tolles Turnier und zeigten das unser junger Jahrgang schon sehr weit ist. Auch die älteren Spieler zeigten das sie reif genug sind, um in einem halben Jahr einen Jahrgang hoch zu rutschen. Ingesamt ein sehr gelunges Turnier, man sah tolle Spiele und Tore. Ein gelungener Abschluss der Hallensaison. Für uns geht es ab dieser Woche wieder raus für die nächsten Spiele. Bevor die Fairplay-Liga wieder beginnt, fahren wir zu einem Testspiel am 04.03. zum VfL Halle 96.

 

M.R.

 

Hallenturnier (19.01.2017)

SV Eintracht Leipzig-Süd zu Hause beim E&V-Cup

 

Kader

Matteo, Lenny, Fynn T., Jannis

 

Nicht anwesend (!):

Tano, Zaed

 

Spielbericht

Unzuverlässigkeit verliert Spiele!

Es ist schade, dass immer mehr Turniere ohne Auswechselspieler gespielt werden müssen, weil u.a. Tano heute zum zweiten Mal in Folge (!) unentschuldigt gefehlt hat. Es kann kein Dauerzustand sein, dass wir am Turniermorgen ehemalige ELS-Spieler aus dem Schlaf wecken müssen, damit wir nicht in Unterzahl spielen. Vielen Dank an Oscar! Große Aktion von dir. Es war uns eine Freude dich wieder zu sehen. Im ersten Spiel mussten wir uns dennoch Leon vom SSV Markranstädt ausleihen. Danke auch dafür. Die Eltern sahen ein spannendes Spiel auf Augenhöhe. Matteo, der nach langer Zeit mal wieder im Tor stand, hielt seinen Kasten sauber. Im zweiten Spiel legten wir einen regelrechten Frühstart hin und erzielten mit einigen Umstellungen das 1:0 durch Jannis. Leider kassierten wir trotz harten Kampfes den Ausgleich. Durch fehlende Auswechselspieler mussten wir umso härter kämpfen, das taten wir, vor allem Fynn. Höchst tragisch verloren wir unser drittes und viertes Spiel jeweils mit 0:1. Im letzten Spiel spielten wir gegen sehr starke Markanstädter, welche Dank vieler zuverlässiger Auswechselspieler uns dominierten und Lenny 4 Tore einschenkten. Lenny hat nicht schlecht gehalten,allerdings bekamen die Kleinen den Stress der Suche nach einem fünften Spieler mit, das tat ihnen nicht gut. Diesen vierten Turnierplatz hätte man verhindern können.

Ich appelliere an alle Eltern: Nehmt euch die Zeit für eure Kinder! Sie werden es euch danken.

Wenn ihr wirklich mal nicht könnt, sagt wenigstens ab, damit wir uns um Ersatz kümmern können.Damit tut ihr nicht nur euern Kindern gut, sondern auch uns Trainern und vor allem den andern Kindern.

 

P.H.

Hallenturnier (11.01.2017)

SV Eintracht Leipzig-Süd e.V. beim SV Mölkau 04

 

Kader

Emil B., Fynn T. Johanna, Jannis, Franz

 

Tore

3x Fynn, je 2x Johanna und Jannis

 

Spielbericht

Nach dem Turnier in Zwenkau durften wir heute mal wieder ausschlafen. So gingen wir mit einem Mix aus allen F-Jugendlichen höchst konzentriert in das Eröffnungsspiel des AOK-Cup’s. Wir begegneten dem SV Mölkau auf Augenhöhe. Je länger das Spiel dauerte, desto stärker wurden wir. Leider konnten wir keine unserer vielen Chancen nutzen. Ebenfalls auf Augenhöhe begegneten wir den starken Kickern vom FSV Großpösna. Wir spielten nicht schlecht, zeigten aber auch nicht was wir können. Leider verloren wir mit 1:5. Definitiv zu hoch. Im letzten Gruppenspiel trafen wir auf ebenfalls starke Engelsdorfer. Wie es manchmal passiert, geht in manchen Spielen alles schief. Heute traf es uns…

Wir belegten einen unverdienten letzten Platz in der Gruppe. So kämpften wir im letzten Spiel um den siebten Platz gegen den SV Leipzig Ost. Nach kleinen Startschwierigkeiten schossen Jannis, Johanna, Franz und dreimal Fynn uns zum Sieg im Spiel um Platz 7.

 

Fazit

Man hat heute wieder gemerkt, dass wir bereits viel können. Oft waren gute Ansätze erkennbar. Leider nutzten wir diese oft nicht und ließen viel liegen. Gegen starke Gegner wir das natürlich bestraft, sehr hart, leider. Hätten wir unsere Ideen zu Ende gespielt wäre mehr möglich gewesen. Summa summarum kann man aber zufrieden sein. Oft haben wir einen guten, wenn nicht sehr guten Fußball gespielt. Die Eltern hatten viel Spaß, den Kindern zuzuschauen. Die Kinder selbst wiederum beim Spielen. Der Start in die (Fußballcamp)Ferien ist gelungen.

 

P.H.

Hallenturnier (14.01.2017)

SV Eintracht Leipzig-Süd beim VfB Zenkau

 

Kader

Markus, Niclas, Emil, Matteo, Lenny, Justin, Cajus 

 

Spiele

vs VFB Zwenkau  1:2  ( Lenny )

vs TSV Böhlitz Ehrenberg 1:0 ( Cajus )

vs SG Olympia Leipzig 0:2

vs Lok Engelsdorf 1:1 ( Cajus)

vs LSC 1:4 ( Cajus )

 

Spielbericht

Mit stolzer Brust vom Parkett!

 

Um 7:15 traf man sich zu ungewohnt früher Stunde an der schönen Stadthalle Zwenkau. Die sieben oben genannten Spieler und Ersatz Coach Christoph gingen zuversichtlich in dieses Turnier und wollten den ein oder anderen Lerneffekt mitnehmen.

 

vs VFB Zwenkau 

 Den Start gegen den Gastgeber verschliefen wir und kassierten schon früh den 0:2 Rückstand. Mit einer ordentlichen Steigerung konnte man kurz vor Schluss durch einen tollen Spielzug das Anschluss-Tor erzielen.

 

vs TSV Böhlitz Ehrenberg 

Die Jungs rannten wie verrückt auf das Tor der Ehrenberger und man hätte mindestens 3-4 Tore machen müssen. Cajus erlöste uns und mit guter Defensivarbeit konnte man die ersten 3 Punkte ergattern.

 

vs SG Olympia Leipzig 

Gegen den späteren Turniersieger zeigte man ein, zu gut deutsch,  geiler Spiel. Die Defensive um Torwart Markus sowie Emil Mattes und Niclas hatten ihren Gegner mehr als nur unter Kontrolle. Durch eine tolle Einzelleistung des Olympia Stürmers ging man in Rückstand. Trotzdem spielten wir unbeeindruckt weiter tollen Fußball. Leider konnten wir kein Tor erzielen und kassierten mit der Sirene noch das 0:2 aus einem Konter. 

 

vs Engelsdorf

Mit breiter Brust gingen wir in dieseinem Partie. Leider gelang hier kaum was Der starke Markus rettete uns hier mehrfach. Das gerechte 0:1 ließ die Jungs nicht wach werden. Mit dem einzigen Spielzug erzielte Cajus kurz vor Ultimo das 1:1. Glück gehabt!

 

vs LSC

Durch mehrfache Rechnungen hätte man noch auf Platz 3 springen können.  Leider waren wir dieses Spiel nicht anwesend und verloren verdient 1:4. Schade!

 

Fazit

Trotz des letzten Spiels haben wir bei einem F1-Jugend Turnier mit einer F2 ein gutes Turnier spielen können und hatten trotzdem immer wieder positives zu sehen. Die Eltern sowie der Trainer waren sehr zufrieden mit den Kids. Gut gemacht, weitermachen !  :)

Markus holte sich noch schnell den Titel "Bester Torwart " ab und kurz nach 11 ging es Richtung warmes Heim.

 

C.M

 

Fairplaspiel (03.12.2016)

SV Eintracht Leipzig-Süd vs. Leipziger SV Südwest 3:9 (0:5, 3:4) 

 

Kader

Markus, Noel, Niclas, Robin, Johanna und Matteo

 

Tore

Robin, Johanna und Matteo

 

Spielbericht

Unser Bestes versucht!

Im letzten Spiel der Hinrunde ging es für unsere F2 gegen den ohne Punktverlust angereisten Tabellenführer aus dem Leipziger Südwesten. Wir hatten uns vorgenommen, hinten sicher zu stehen und nach vorne Nadelstiche in Form schneller Gegenstöße zu setzen. Das mit den Tore verhindern, gelang uns in den ersten zehn Minuten hervorragen, mit den Nadelstichen in der ersten Halbzeit (null Torschüsse, keine Ecke) leider gar nicht. Und in der elften Minute kam es nach einer langen Fehlerkette ( Abschlag in die Spielfeld Mitte, unser Stürmer geht nicht zum Ball und der gegnerische Verteidiger kann einen genauen Ball zu seinen Stürmer ins Zentrum vor unseren Strafraum spielen, unser Verteidiger stört nicht bei der Ballannahme und unterbindet nicht den Schuß) doch zum 1:0 für unsere Gäste. Gegen den genauen Schuß auf unse Tor war Markus, welcher den Ball in der tiefstehenden Sonne kaum kommen sah, machtlos. Leider ging mit diesem Rückstand auch unsere bis dato gute Gegenwehr verloren und wir überließen den pass- und ballsicheren Jungs aus dem Südwesten die Hoheit auf dem Feld. So ging es mit einem 5:0 Rückstand in die Pause. Das war etwas schade, den so riesig war der Unterschied nicht.

In der Halbzeitpause nahmen wir uns vor, wieder uns mehr zu wehren, schneller die Gegenstöße zu fahren und auch auf das Tor des Gegners zu schießen. Dies gelang in der zweiten Halbzeit viel besser und so gingen wir auch mit dem zweiten Torschuß von Robin mit"1:0 in der zweiten Halbzeit" in Führung. Kurze Zeit später hatten wir auch die Chance weiter Tore zu erzielen, doch entweder versprang uns der Ball bei der Ballannahme oder wir waren gedanklich nicht schnell genug beim Torabschluß, so dass der Ball immer von den Südwestlern noch weggespitzeltwerden konnte. Leider ließ nach zehn Minuten wieder die Kraft bei unseren Kids nach und durch mangelnden Ersatz konnte der Trainer keine frischen Eintrachtler bringen. Dadurch gelang es unserem Gegner unsere beiden Verteidiger Niclas und Noel zu überspielen, weil keiner aus dem Mittelfeld und/ oder Angriff hinten mit aushalf. So gelang es Südwest weiter vier Tore gegen uns zu schießen, bevor wir uns in den letzten vier Minuten nochmals bravourös werten. Wir  fuhren nochmals mehrere gefährliche Konter und erarbeiteten uns Schußchancen. Und weil nur derjenige ein Tor schießt, welcher auch auf das Tor schießt, ging ein Schuß von Johana und in der letzten Minute einer von Matteo in das Tor der Hüterin von unserem Gegner. So verloren wir die zweite Halbzeit knapp mit 4:3 und gingen doch noch erhobenen Hauptes vom Platz.

 

 

Fazit

Der Sieg für den Tabellenführer geht in Ordnung, fiel vielleicht mit zwei, drei Toren zu hoch aus. Aber wir spielten unsere Pässe zu ungenau, der Ball versprang uns zu oft bei der Ballannahme, uns gelang zu selten ein Offensivdribbling und wir schossen gerade in der ersten Halbzeit zu wenig auf das gegnerische Tor, um unseren Gegner ernsthaft zu gefährden. Dadurch das wir auch mit einem überwiegend jungen Jahrgang gegen den alten Jahrgang aus Südwest antraten, war uns die Spielvereinigung Südwest auch körperlich überlegen und vor allem gedanklich meistens einen Schritt vorraus. Trotzdem sollten die Kids nicht den Kopf hängen lassen, denn alle haben ihr Bestes gegeben und auch der Trainer war mit der gezeigten Leistung sehr zufrieden. Wir werden in den nächsten Wochen beim Training und bei den Hallenturnieren weiter an der Verbesserung unseres fußballerischen Könnens arbeiten und in einenm knappen halben Jahr gelingt uns im Rückspiel vielleicht ein Unentschieden oder gar ein Sieg!

 

M.E.

Fairplaspiel (29.10.2016)

SV Eintracht Leipzig-Süd vs. VfB Zwenkau 02 5:3

 

Kader

Bruce, Justin, Niclas, Robin, Johanna, Markus, Oskar, Emil, Cajus

 

Tore

1x Markus, 2x Oskar, 2x Cajus

 

Spielbericht

Schlammschlacht gewonnen!

Für die Jungs und Mädels der F2 stand an diesem Samstag ein Nachholspiel auf dem Plan. Gegner heute sollten die Jungs aus Zwenkau sein. Ein Sieg sollte und musste her, da die Zwenkauer nur einen Punkt hinter uns lagen.

Wir starteten gleich mit Tempo ins Spiel. Erste Passstafetten von Oskar, Cajus und Justin brachten uns vor das Tor der Zwenkauer. Immer wieder erspielten wir uns Chance um Chance, doch die ersten 10 Minuten war das Tor wie vernagelt. Dann die Erlösung. Oskar schlägt eine Ecke  hoch vor's Tor und Cajus schiebt den Ball zum 1:0 ins Tor. Nun war der Bann gebrochen und es ging weiter. Das 2:0 erspielte sich Markus. Der Ball wurde gut von Robin vors Tor gespielt und Markus setzt sich gegen Torwart und einen Gegenspieler durch. Kurz vor der Pause schoss Oskar uns zum 3:0, doch die Zwenkauer gaben nicht auf und machten das 3:1. Somit ging es in die Pause.

Nach kurzer Verschnaufpause ging es weiter und zwar weiter in Richtung Zwenkauer Tor. Doch auch die Zwenkauer wurden immer gefährlicher im Angriffsspiel. Emil und Niclas wussten die ein oder andere Situation gut zu entschärfen, sodass es erstmal beim 3:1 blieb. Dann kam Bruce zum Einsatz. Die Gäste wollten wenigstens einen Punkt und gaben Gas ohne Ende. Bruce gab alles, musste dann trotzdem noch 2 mal hinter sich greifen. Dieses 3:3 stimmte uns jedoch nicht zufrieden und wir spielten wieder gute Pässe, auf dem schwer bespielbaren Platz. Oskar und Cajus schoben sich die Bälle zu und Cajus netzte durch Vorlage von Oskar zum 4:3.Krönender Abschluss war das 5:3 durch Schuss von Oskar und was für ein Ding!

 

Fazit

Heute gab wirklich jeder Eintrachtler alles. Johanna wirbelte die rechte Seite auf und gab Gas ohne Ende. Cajus und Justin, als Sturmspitzen machten Druck und erspielten sich wertvolle Torchancen. Oskar, der unseren Sturm immer wieder sehr gut in Szene setzte und Zuckerpässe spielte. Emil und Niclas, die  die Gästestürmer immer im Griff hatten uns ein super Spiel machten. Markus, der heute ein klasse Tor machte, als eigentlicher Stammtorwart. Robin, der sein erstes Spiel als Eintrachtler machte und Oskar sehr gut in der Mitte ersetzte und natürlich Bruce, der uns heute sehr oft vor Rückstand und Niederlage bewahrte. Wirklich alle kämpften und so konnten wir siegen.

 

M.R.

 

Fairplayspiel (22.10.2016)

SV Eintracht Leipzig-Süd vs. SV Schleußig 1:8

 

Kader

Markus, Niclas, Johanna, Bruce, Justin, Cajus, Marlon, Noel

 

Tore

1x Marlon

 

Spielbericht

Verschlafener Start nach den Ferien!

Leider war an diesem Samstagmorgen das Glück nicht auf unserer Seite. Die ein Jahr älteren und auch stärkeren Schleußiger gewannen an diesem Tag zurecht. Die ersten 10 Minuten des Spiels sahen gar nicht so schlecht aus. Wir hielten gut dagegen und alle gaben uns Mühe miteinander zu spielen. Doch dann hatten wir ein langes Tief das sich bis ans Ende der ersten Hälfte zog. In der Zeit ließen wir den Schleußigern zu viel Platz und so stand es zur Halbzeit schon 4:0. In der Halbzeitansprache wurde genau besprochen, was man verbessern konnte und musste. So lief dann auch die zweite Halbzeit viel besser. Wir spielten gute Pässe, nur war der heutige Untergrund auch sehr ungewohnt für uns, sodass der Ball uns auch da noch ab und zu versprang. Doch wir kamen besser ins Spiel und erarbeiteten uns Chance um Chance. Doch das mit dem belohnen hatten wir noch nicht so ganz raus. Lichtblick des Spiels war das 1:0 durch Marlon. Trotzdem haben wir gut gekämpft und am Ende der zweiten Halbzeit sah das was wir spielten immer besser aus.

 

Fazit

Insgesamt war dies ein sehr durchwachsenes Spiel für uns. Wir hatten am Anfang ein gutes Hoch, dann kam ein Tief und wir beendeten das Spiel mit einem Hoch. Gegen den insgesamt älteren und stärkeren Jahrgang konnten wir am Anfang und am Ende gut mithalten, was zeigt das wir auf einem sehr guten Weg sind.

 

M.R.

 

Fairplayspiel (24.09.2016)

SpVgg Leipzig vs. SV Eintracht Leipzig-Süd 2:6

 

Kader

Markus, Johanna, Niclas, Luca, Jannis, Emil, Noel

 

Tore

4x Noel, 2x Johanna

 

Spielbericht

Nach langer Pause folgt großer Erfolg!

Nach langer Pause durften die kleinen Eintrachtler auch wieder ran. Heutiger Gegner waren die Jungs der Spielvereinigung Leipzig.

Die Partie begann sehr verschlafen und so gerieten wir gleich in der 2. Minute in Rückstand. Doch statt die Köpfe hängen zu lassen, sammelten wir jetzt erst recht Motivation und kamen richtig in die Gänge. Markus hatte zwar in den ersten Minuten noch recht viel zu tun, glänzte aber mit Wachsamkeit und hielt alles, was auf sein Tor kam. Nach einem kurzen Positionswechsel zwischen Noel und Luca lief es top. Luca und Niclas gaben alles in der Abwehr und hielten unseren Strafraum sauber vor den Jungs der SpVgg. Es wuden gute Bälle über die Außenleute Johanna und Noel gespielt, die sich immer wieder durchsetzten. Auch in der Mitte machten erst Jannis dann Emil richtig Betrieb. Nach mehreren Traineranweisungen, die sehr gut umgesetzt wurden, lief es auch in der Mitte immer besser. Wir stellten im Zweikampf immer wieder den Körper rein und gewannen dadurch auch mehr Zweikämpfe. Die zweite Halbzeit lief von Anfang an sehr gut. Wir spielten viel miteinander, setzten uns in den Zweikampf sehr gut durch und machten Tor um Tor. Ganze 4 Tore machte Noel und Johanna belohnte sich auch mit zwei Toren. Insgesamt war es eine sehr gute Mannschaftsleistung und die kleinen Eintrachtler haben sich den Sieg wirklich verdient.

 

Fazit

Wir steigern uns immer mehr, sowohl im Training als auch in den Spielen. Wir spielen immer besser miteinander und belohnen uns auch für die harte Arbeit. Leider ist jetzt erstmal eine längere Pause, wer jedoch nicht auf Fußball verzichten kann, kann sich gerne fürs Herbstcamp bei uns anmelden.

 

M.E. & M.R.

 

Fairplayspiel (11.09.2016)

SG Olympia vs. SV Eintracht Leipzig-Süd 4:0

 

Kader

Markus, Johanna, Luca, Noel, Jannis, Matteo, Cajus, Fynn

 

Spielbericht

Sehr verschlafen starteten wir in diesen Sonntagmorgen, nicht nur beim Umziehen und warm machen, sondern auch auf dem Platz. Bei der SG Olympia wollten wir eigentlich 3 Punkte mitnehmen, was uns leider nicht gelang.

Wir brauchten sehr lange bis wir im Spiel angekommen waren. Wir spielten zwar Pässe, die aber meistens nicht angenommen wurden, sodass der Ball gleich wieder zum Gegner gelang. Wir versuchten wirklich miteinander zu spielen, aber es gelang uns nicht ganz so gut. Markus musste leider 4 Mal hinter sich langen, machte aber insgesamt eine klasse Arbeit und rettete uns an diesem Morgen vor noch mehr Toren.  

In der Halbzeitansprache der Trainer wurde die erste Halbzeit ausgewertet. Und die Ansprache zeigte Wrkung. Wir spielten viel besser miteinander. Unser offensives Trio bestehend aus Cajus, Matteo und Jannis spielte super Pässe, die diesmal auch ankamen. Johanna und Noel, die unsere Abwehr stellten, machten einen super Job. Olympia kam kaum noch durch und wir waren die klar dominierende Mannschaft auf diesem Platz. Nur wollte der Ball nicht ins Tor. Cajus, Fynn und Luca schossen und schossen, aber der Ball ging nicht rein. Auch Noel und Johanna versuchten ihr Glück, doch das Tor war wie zugenagelt. Leider passte der Spruch „die Tore die du vorne nicht machst, bekommst du hinten rein“ ganz gut zu diesem Spieltag.

 

Fazit

Leider war dieser Spieltag wie verhext. Wir lassen jedoch die Köpfe nicht hängen und werden weiter im Training an uns weiterarbeiten, sodass wir nächstes Wochenende fit sind für die Jungs aus Zwenkau. Darauf freuen wir uns!

 

M.E., P.H. & M.R.

 

Fairplayspiel (03.09.2016)

SV Eintracht Leipzig-Süd II vs. SG LVB 9:3 (6:1)

 

Kader

Markus, Oskar, Gustav, Luca, Niclas, Johanna, Cajus, Emil, Matteo

 

Tore

2x ET,  1x Johanna, 1x Gustav, 1x Matteo, 1x Emil, 3x Cajus

 

Spielbericht

3 Punkte nach Zwangspause!

Nach einer Zwangspause letztes Wochenende waren heute die F-Junioren der zweiten Mannschaft wieder am Start. Da die F1 an diesem Wochenende spielfrei hatte, bekamen wir Unterstützung von Oskar und Gustav.

Mit viel Selbstbewusstsein und einer sehr stark besetzten Mannschaft gingen wir in dieses Spiel. Die ersten paar Minuten machten wir unheimlich Druck auf unsere Gegenspieler, sodass Johanna den Gegner quasi zum Eigentor zwang. Damit war es auch ihres. So ging es auch weiter, Cajus versuchte immer wieder nach vorne zu starten und den Gegner extrem unter Druck zu setzen. So zwangen wir die Kicker von LVB häufig zu Fehlpässen, die dann meistens bei Oskar landeten. Oskar verteilte heute als zentraler Mittelfeldspieler die Bälle sehr gut auf unsere Stürmer. Dabei sah man den ein oder anderen sehr schönen Doppelpass. Diese Pässe führten auch zu 90 Prozent zu Toren. Zwischendurch wechselte das Trainerteam immer wieder Mal. Dabei zeigte Matteo heute eine sehr gute Leistung. Behielt Ruhe am Ball und schoss ein schönes Tor mit dem linken Fuß. Das gab extra Lob. Auch Emil und Niclas bekamen ihre Einsatzzeit und spielten super mit. Niclas brachte hinten richtig Schwung rein und verteidigte sehr gut. Emil spielte das erste Mal F2 und machte seine Sache super. Er spielte super Pässe und belohnte sich sogar mit einem Tor.

Zweite Halbzeit sah sogar ein bisschen besser aus. Wir versuchten wieder Ruhe ins Spiel zu bringen. Gustav und Luca machten super Arbeit hinten in der Abwehr und gaben den Gegenspieler kaum eine Chance durchzukommen. Wenn mal ein Gegenspieler durchkam, stand heute bei uns ein bumstarker Markus im Tor, der den ein oder anderen Ball heute rausfischte. Insgesamt war es ein sehr gutes Spiel von uns, mit schönen Pässen, schönen Toren und einer guten Mannschaftsleitung!

 

Fazit

Wir kamen heute schnell ins Spiel und zeigten, dass wir diese 3 Punkte haben wollen. Nächste Woche geht es Auswärts zu der SG Olympia, davor wird aber noch zwei Mal trainiert. Wir freuen uns drauf!

 

M.E. & M.R.

 

Pokalspiel (24.08.2016)

Kickers 94 Markkleeberg II vs. SV Eintracht Leipzig-Süd II 4:3

 

Kader

Matteo, Luca, Niclas, Franz, Jannis, Mika, Johanna

 

Tore

1x Mika, 1x Luca, 1x Johanna

 

Spielbericht

Am Mittwochnachmittag reisten wir zu den Nachbarn aus Markkleeberg. Bei sehr grenzwertigen Temperaturen bestritten wir dieses Spiel.

In der ersten Halbzeit waren wir noch fit und spielten gute Bälle. Mika, Jannis und Johanna spielten super Kombinationen raus und es sah aus wie Fußball. Damit brachten wir die Kickers ein bisschen durcheinander. Dann spielten wir leider den Ball zwei Mal durch die Mitte und kassierten das erste Gegentor an diesem Tag. Das war aber gar nicht schlimm, da Mika ein paar Minuten später mit einem Lupfer ausglich. So stand es 1:1 und wir gingen in die Halbzeit.

Die zweite Halbzeit begann und die Gastgeber zeigten gleich wo es langgehen sollte. Für die Kickers ging es nur auf unser Tor. Franz und Niclas gaben alles, um da hinten alles sauber zu halten. Überhaupt machte die Abwehr heute gute Arbeit, bestehend aus Luca, Niclas und Franz. Wir drängten den Gegner immer gut nach außen weg. Auch das Mittelfeld bestehend aus Jannis schmiss sich in jeden Ball. Die Stürmer Johanna und Mika gingen jedem Ball nach und übten weiterhin Druck aus. Genau das brachte uns dann auch immer wieder in Ballbesitz. Nach kurzem umstellen lief es im Sturm sogar noch besser und Luca erzielte für uns den Ausgleich. Kickers schoss vorher nach kurzer Konzentrationsschwäche unsererseits das 2:1. So ging es in die Verlängerung von 2x 5 Minuten.

Dort versuchten wir unsere letzten Kräfte zu mobilisieren. Das gelang uns in den ersten 5 Minuten auch noch sehr gut. Wir hätten mindestens in 3 Versuchen von Johanna, Jannis und Luca in Führung gehen können. Leider war uns das nicht vergönnt. Die zweiten 5 Minuten waren dann nur noch Quälerei. Die Konzentration war weg, die meisten Spielzüge endeten in einem Haufen voller Spieler und nach vorne ging wenig. Kickers nutzte dies und machte das 3:1. Somit waren wir leider in der ersten Runde im Pokal ausgeschieden.

 

Fazit

Leider war es uns nicht vergönnt eine Runde weiter zu gehen. Das ist aber auch gar nicht schlimm. Das war eine gute Erfahrung für die Eintrachtler, denn vorher gab es sowas wie „Pokalspiele“ nicht. Diese Spiele sind ja dann doch was Besonderes für die Kids. Wir konzentrieren uns jetzt weiter auf die Fairplayspiele und als nächstes treffen wir dort auf den Leipziger SC. Darauf freuen wir uns.

 

M.R.

 

1. Fairplayspiel (20.08.2016)
Roter Stern I vs. SV Eintracht Leipzig-Süd 5:5 (0:3)

Kader
Franz, Matteo, Niclas, Luca, Johanna, Jannis, Cajus

Tore
5x Cajus

Spielbericht
"Wo kommen die denn alle her?!"
Dieser Satz beschreibt unseren Samstag morgen sehr gut und wurde in der ersten Halbzeit von einem Spieler der Roten Sterne geäußert.
Wir starteten sehr gut ins Spiel. Versuchten viel miteinander zu spielen, was uns auch gut gelang. Die Kicker vom Roten Stern sahen nicht einen Stich. Das lag zum einen an unserer super Abwehrarbeit von Luca und Niclas, dann Matteo. Wir spielten über die Seiten klare Bälle nach vorne, die unsere Stürmer, Johanna und Cajus, sehr gut verarbeiten konnten. Am Anfang wuselte bei uns Jannis in der Mitte und machte seine Sache prima. Wir bauten von Anfang Druck auf und holten uns den Ball bei Ballverlust wieder zurück. Unsere harte Arbeit wurde in der ersten Halbzeit auch durch 3 Tore von Cajus belohnt. Dann ging es in die Halbzeitpause. Die Kinder konnten sich erholen, denn viel zu beanstanden gab es nicht.
So ging es in die zweite Halbzeit. Dort legten wir im gleichen Tempo wieder los. Wir machten erst das 4, dann das 5:0. Wir durften uns jedoch nicht ausruhen. Die Roten Sterne kamen jetzt ins Spiel und spielten gut miteinander. Uns verließen langsam die Kräfte, sodass es immer schwieriger wurde, das gute Passspiel der Sterne zu unterbinden. Wir versuchten trotzdem weiterhin ein Tor zu erzielen, dass gelang uns trotz guter Versuche von Matteo und Niclas nicht. So fielen dann leider auch 5 Tore für die Sterne. Das 5:5 in den letzten 3 Minuten. Jetzt hieß für uns dieses Unentschieden zu halten. Was uns auch gelang, wenn auch mit viel Mühe und Kampfgeist. Das schönste Tor des Tages muss noch erwähnt werden. Es wurde von Cajus erzielt, durch eine super Flanke von Luca, die kurz vorm Tor landete und Cajus nur noch einschieben musste. Ein großes Lob an alle Spieler heute!

Fazit
Das erste Spiel lief super für unsere neue F2. Diese bestand heute hauptsächlich aus jungem Jahrgang, bis auf zwei Ausnahmen. Alle machten ihre Sache gut und die Trainer sind stolz auf euch. Im nächsten Spiel wollen wir an der heutigen ersten Halbzeit anknüpfen und das wird uns hoffentlich auch  gegen die  Kickers am Mittwoch gelingen!

M.R.

 

F2 beim Klubkasse Sommercup (14.08.2016)

 

Kader

Noel, Edgar, Matteo, Fynn, Jannis, Johanna, Justin

 

Tore

4x Justin, 1x Fynn

 

Spielbericht

Zum Saisonstart startete unsere F2 beim vereinseigenen Klubkasse Sommercup. Dabei ging es für uns  nicht ums gewinnen, sondern um Positionen auszuprobieren und erste Spielpraxis in der neuen Saison zu sammeln.

 

ELS vs. SG Olympia I 0:2

Das erste Spiel des Turniers bestritten wir gegen den ein Jahr älteren Jahrgang von Olympia. Dafür dass wir ein Jahr jünger waren bis auf 1-2 Spieler, sah das schon sehr gut aus. Wir konnten gut dagegenhalten und kamen sogar 2 – 3 Mal vors gegnerische Tor. Durch klitzekleine Fehler kassierten wir diese 2 Tore, aber dies war gar nicht schlimm. Alle kämpften in diesem Spiel, um die Gegentorquote so klein wie möglich zu halten.

 

ELS vs. SG Olympia III 1:0

Um zwischen unserem zweiten Turnierspiel und dem Ersten nicht lange warten zu müssen, schob uns die Turnierleitung ein Freundschaftsspiel ein. Das war auch sehr gut für die Kinder. In diesem Spiel kamen gute Spielzüge zustande und wir schossen durch Justin ein Tor. Das ermutigte und motivierte natürlich alle Spieler für das nächste wichtige Spiel.

 

ELS vs. Leipziger SC II 2:1

Unser letztes Gruppenspiel an diesem Tag wollten wir natürlich gegen die zweite vom LSC gewinnen. So gingen wir auch in dieses Spiel. Unsere Abwehr Matteo und Edgar spielten die Bälle schön nach vorne in die Sturmspitzen Johanna und Justin. Jannis kämpfte und holte uns immer wieder die Bälle zurück. Fynn und Justin schossen für uns die zwei Tore und Noel bewahrte uns mehrmals vor einem Unentschieden. Dieses Spiel gewannen wir verdient, sodass war in der Abschlusstabelle als Zweiter in die nächste Runde starteten.

 

ELS vs. SV Lindenau I 2:3

Als Gruppenzweiter der Vorrunde rutschten wir in die Gruppe, wo man um Platz 1 bis 8 spielte. Erster Gegner hieß dabei SV Lindenau, die Gruppenerster worden. Dieses Spiel zeigte uns dann auch mal kurz, dass wir träumten. Durch 2 Aktionen, wo wir nur zuguckten, kassierten wir gleich mal 2 sinnlose Tore. Dies warf uns leider ein bisschen zurück. Doch mit einmal kam nochmal Schwung in die Partie. Die Kinder versuchten nochmal alles um 3 Tore zu schießen und wir schossen leider nur 2. Trotzdem zweu sehr schöne. 2 Mal traf Justin. Einmal durch einen langen Pass von Jannis in die Spitze, den Justin kaum noch erreichte.

 

ELS vs. TSV Böhlitz- Ehrenberg 2:3 n.E.

Das vorletzte Spiel des Tages bestritten wir gegen die Gäste aus Böhlitz-Ehrenberg. Es war eine sehr ausgeglichene Partie. Auf beiden Seiten passierte was. Jedes Team hatte die Chance den Sack vorm 9 Meter schießen zuzumachen.  Noel rettete uns mehrere Male vor der Niederlage. Großes Lob an dich! Die Partie endete 0:0 und wir mussten ran. Justin, Johanna und Jannis schossen. Noel hielt einen Ball der Böhlitzer. Wir verschossen auch einmal. So stand es 2:2 und es ging weiter. Wir verschossen leider wieder und die Böhlitzer trafen wieder. So spielten wir um Platz 7.

 

ELS vs. SG Olympia III 0:1

Im Spiel um Platz 7 standen wir den Freunden von Olympia III nochmal gegenüber. Diese hatten wir im Freundschaftsspiel geschlagen und das wollten wir jetzt natürlich wieder. Wir kamen leider nicht so gut ins Spiel. Behielten den Ball zu oft und spielten zu wenig. Noel kratzte der Weil die Bälle von uns aus dem Tor und bewahrte uns vor der Führung der Gäste. Justin brachte mit seiner Einwechslung nochmal Schwung in die Sache, doch leider wollte das Runde nicht ins Eckige und wir hatten genug Chancen! Kurz vor Schluss machte Olympia dann das 0:1. So gingen wir mit einem super 8. Platz aus diesem Turnier.

 

Fazit

Dieses Turnier war für die Kinder das Erste dieser Saison und da sollten sie auch nur Fußball spielen und Spaß haben. Die Trainer konnten schon ein bisschen schauen, wer wo sehr gut hinpassen würde und es wurde viel Spielpraxis vor den ersten Fairplay-Spielen gesammelt. Wir landeten 3 Plätze hinter unserer Ersten und das zeigte das wir da gar nicht so weit von entfernt waren. Wir haben ein gutes Turnier gespielt, jeder bekam noch eine Medaille und dann waren auch alle fertig und glücklich.

 

M.R.

 

Sommerturnier bei SG Rotation Leipzig 1950 (07.08.2016)

 

Vorrunde

ELS II vs. SG Rotation 1950 F2/3 2:1

ELS II vs.Turbine Halle F2 1:2

ELS II vs. FC Borntal Erfurt 0:1

 

Kader

Bruce, Markus, Fynn H., Maximilian, Johanna, Jannis, Zidane

 

Tore

2x Johanna, 2x Zidane mit je 2 Toren

 

Spielbericht

Gleich RB geschlagen

Bei dem sehr gut besetzten Sommerturnier der SG Rotation Leipzig 1950 waren heute viele gute Mannschaften aus drei Bundesländer vertreten. In der Vorrunde starteten wir gegen Rotation F2/3 sehr gut und gewannen verdient durch zwei Toren von Johanna mit 2:1. Zu bemängeln wäre in diesem Spiel nur unsere Chancenverwertung. Auch im zweiten und dritten Spiel waren wir die bessere Mannschaft, was mich als Trainer sehr gefreut hat. Wir versuchten viel miteinander zu spielen, versäumten aber den Abschluss. In der Abwehr machten wir immer wieder Schnitzer, so dass wir Halle und später Erfurt die Tore quasi schenkten. Dadurch landeten wir nur in der Silberrunde. Etwas Schade. Heute war mehr drin. Jetzt trafen wir auf die U8 von RB Leipzig. Wieder waren wir gleichwertig und als Maximilian auf der halbrechten Seite nur durch ein Foul zu stoppen war, nutzte dies Zidane mit einem Sonntagsschuß zur 1:0 Führung. Mit großen Kampf brachten alle Jungs diesen Sieg über die Zeit. Eine Klasse Leistung von Bruce, Markus, Fynn H., Maximilian, Johanna, Jannis und Zidane!

 

Fazit

Ein guter Saisonstart unserer Kids. Er zeigte aber auch die Baustellen auf, welche die Trainer in den nächsten Wochen gemeinsam mit den Kindern zu bearbeiten haben.

 

M.E.