Datum
Tag
Uhrzeit
Gegner Ort

Ergebnis

21.08. So 10:30 Uhr Roter Stern Leipzig Heim 12:5
25.08. Do 17:30 Uhr SV Lok Engelsdorf Heim 1:11
28.08. So 09:00 Uhr VfB Zwenkau III Auswärts 4:1
18.09. So 10:30 Uhr SV Liebertwolkwitz 58 II Heim 4:2
22.10. Sa 10:30 Uhr SV Lok Engelsdorf II Auswärts 10:3
06.11. Sa 10:30 Uhr SV Eiche Wachau Heim 9:1
12.11. Sa 10:30 Uhr FC Eintracht Holzhausen II Heim 3:5
26.11. Sa 09:30 Uhr SC Eintracht 09 Großdeuben Auswärts 1:2
11.03. Sa 09:00 Uhr SV Eiche Wachau Auswärts 7:2 
19.03. So 12:00 Uhr SV Liebertwolkwitz Heim 14:1
26.03. So 09:00 Uhr Roter Stern Leipzig IV Auswärts  10:0 
09.04. So 10:30 Uhr LSV Störmthal Heim 8:0
29.04. Sa 09:30 Uhr SC Großdeuben Auswärts 1:2
07.05. So 09:00 Uhr Plaußiger SV Heim 12:0
13.05. Sa 09:00 Uhr LSV Südwest II Auswärts 6:2
21.05. So 09:00 Uhr VfB Zwenkau III Heim 4:1
27.05. Sa 10:30 Uhr SV Panitzsch/Borsdorf Auswärts 1:5

Spielberichte 2016/2017

FairPlaySpiel (27.05.2017)

SV Eintracht Leipzig-Süd F3 beim SV Panitzsch/Borsdorf F4 1:5 (0:2)

 

Kader

Franz, Jonas, Tano, Lenny, Matteo, Fynn Th. und Emil B. 

 

Tore

Matteo

 

Spielbericht

Clevere (ältere Mannschaft) siegt!

Heute am letzten Spieltag ging es zum Tabellenführer, welcher in der Rückrunde in unserer Gruppe alle Spiele gewonnen hat. Die Gastgeber hatten in ihrem Kader vor allem Kinder des alten Jahrgangs stehen, wogegen wir vor allem mit Kids des jungen Jahrganges antraten. Diese "Erfahrung"/ "Clevernis vor dem Tor" setzte sich im Ergebnis zum Ende durch. Der Spielverlauf sah zwei gleichwertige Mannschaften, wo dann "Kleinigkeiten" den besseren Ausgang zu Gunsten der Panitzsch/ Borsdorfer Mannschaft verschob. 

Zum Spiel: Von Anfang an tobte das Spiel hin und her, wobei der Gastgeber die ersten Chancen hatte. Doch unser Torwart Franz, der heute wieder einige sensationelle Paraden zeigte, ließ nichts anbrennen. Doch mehr und mehr bekamen wir unsere Abwehr um Tano und Jonas dicht, weil Lenny im Mittelfeld seine Position besser fand (er spielte dies heute zum ersten Mal - gut gemacht!) und unsere Angreifer Matteo, Fynn und später Emil mehr hinten mit halfen. Im Laufe der ersten Halbzeit erspielten wir uns die ersten Chancen, scheiterten aber an den guten Tormann der Gastgeber. Da waren wir zu überhastet bzw. fehlte den Jungs noch die Schußkraft. In dieser Zeit kassierten wir zwei Gegentore, weil die älteren Kinder aus dem Nordosten von Leipzig schon abgeklärter vor Franz sich verhielten. Statt mit einem 2:2 ging es nun mit einem 2:0 Rückstand in die Pause.

Die zweite Halbzeit wollten wir so weiterspielen, wie wir die erste Halbzeit beendet haben, nur mit dem Tore schießen wollten sich die "Kleinen Eintrachtler" besser anstellen. Und dies gelang.... fast. Schnell schossen wir das 2:1 durch Matteo und hatten weitere Hochkaräter durch Matteo, Fynn, Emil und Lenny .... und wieder konnten dies nicht nutzen. Statt 3:2 zu führen, konterten uns der Gastgeber zweimal aus und wir lagen schon wieder 3:1 zurück. Nach einem Sonntagschuß eines Panitzscher/ Borsdorfer`s, welcher über den Franz unhaltbar in unser Tor einschlug, war mit dem 4:1 das Spiel entschieden. Unsere Jungs gaben weiterhin alles, doch zum Schluß verloren wir etwas zu hoch mit 5:1. Heute scheiterten wir leider an unserer Abschlußschwäche, aber das wird mit der Zeit besser. Ein gutes Spiel aller "Kleinen Eintrachtler" sahen die Zuschauer zum Saisonende!

 

Fazit

Unsere F3 spielte eine sehr gute Saison und belegte nach dem letzten Spieltag hinter den SV Panitzsch/ Borsdorf (alles gewonnen) einen hervorragenden 2. Platzgemeinsam mit den punktgleichen LSV Störmthal (hatten wir 8:0 besiegt)! Es hat mir viel Spaß gemacht, euch diese Saison trainiert zu haben. Jungs macht weiter so, strängt euch im Training an, lernt viel von euren neuen Trainern, so dass ihr noch viel Spaß in den nächsten Jahren am Fußball und bei der Eintracht habt. Wir haben zum Abschluß noch ein Turnier und unsere Saisonabschlußfeier. Darauf freue ich mich.

 

M.E.

TestFairPlaySpiel (25.05.2017)

SV Eintracht Leipzig-Süd F3 beim SV Roter Stern 99 Leipzig F4 5:4

 

Kader

Emil B. , Franz, Jonathan, Lenny, Max, Fynn, Tano und Emil K. 

 

Spielbericht

Heute zum Feiertag ging es für unsere kleinen Eintrachter auf den Goethesteig zu Roter Stern. Es war ein Freundschaftsspiel angesetzt, bei welchem unsere Kinder 5 zu 4 gewonnen haben. Gespielt wurden dabei 4 mal 15 Minuten. 

Beim ersten Spiel brauchten wir ein bisschen Zeit, um miteinander vertraut und warm zu werden. Als uns das immer besser gelang, schoss uns Fynn zum 1 zu 0.  Mit dieser Freude gingen wir in die 2te. Spielzeit. Jetzt waren wir warm und kamen immer besser ins Spiel. Leider ging trotzdem der Ball durch eine kleine Unachtsamkeit bei uns rein. Verärgert darüber erkämpften wir uns wieder die besseren Chancen und Lenny traf zum 2 zu 1. Das sollte es aber nicht gewesen sein und wir erhöhten durch einen Superschuss von Emil K. ,welcher heute übrigens sein erstes Spiel mit Glanz absolvierte, zum 3 zu 1. Die Sterne gaben nicht auf und rückten zum 3 zu 2 wieder näher. Das war ein erneuter Ansporn und schon kurz darauf fiel das 4 zu 2 durch Lenny.

Beim dritten Spiel waren wir immernoch hellwach. Die Kinder verteidigten mit aller Macht sodass wir auch bei diesem die Sieger waren. Alle spielten Klasse miteinander und Lenny traf nach schönem Passspiel zum 5 zu 2. Leider verletzte sich ein Spieler von Roter Stern. Da sie keinen Ersatzmann hatten, aber noch genug Spielenergie da war, holten Sie sich einen Spieler aus ihrer F1. 

So gingen wir in das letzte Spiel. Die Kraft ließ langsam nach und der neue Spieler von Roter Stern zeigte uns sein Können und knipste gleich 2 Mal. 

Es folgte der Schlußpfiff und wir trennten uns 5 zu 4. 

Zum abschließenden 9 Meter Schießen gibt es eigentlich nur eins zu sagen. Hätten wir einen Lattentreffer Wettbewerb gemacht, wären wir auch hier die Sieger geworden. 

Fazit: Durch eine starke Leistung in allen Manschaftsteilen, haben sich die Kids den Sieg heute erarbeitet. Das Trainerteam möchte sich bei euch, für die starke Leistung bedanken. Ihr kleinen Ronaldo's habt unseren Trainereinstand sehr leicht gemacht.      

 

M.E.

FairPlaySpiel (21.05.2017)

SV Eintracht Leipzig-Süd F3 gegen VfB Zwenkau III 4:1 (2:0)   

      

Kader

Franz U., Niclas R., Tano, Fynn T., Robin, Max H., Emil B. und Meiko 

 

Tore

je 1x Fynn T., Niclas, Meiko und Emil

 

Spielbericht

Auch der junge Jahrgang löst die Aufgabe gut!

Heute war eine reine Mädchenmanschaft zu Gast auf der Südkampfbahn. Das bedeutet ja, dass die Zwenkauer Mädels ein Jahr älter sein dürfen. Da wir heute mit einem reinen jungen Jahrgang in das FairPlaySpiel angetreten sind, konnte das sogar einen Altersunterschied von zwei Jahren ausmachen. Unter diesen Bedingungen lösten es alle unsere heute eingesetzten Kids sehr gut! Angeführt von unserem Kapitän Robin waren wir die spielbestimmende Mannschaft und kreierten dabei eine Vielzahl von Möglichkeiten. Es war nur eine logische Konsequenz, dass daraus auch vier Tore von Fynn T., Niclas, Meiko und Emil wurden. Nur Robin belohnte sich heute nicht selber mit einem Tor, war aber mit zwei Fostenschüssen sehr nah dran. Was mir auch sehr gut gefiel, war, dass unsere Abwehrspieler sich häufig mit in unser Angriffsspiel mit einschalteten, was auch zu einem Tor von Niclas (tolles Solo) führte (auch Tano war nahe dran). Nach anfängliche Abstimmungsproblemen sicherte im Laufe des Spieles einer den anderen dabei sehr gut ab. Auch wie Max, Meiko und Emil sich heute in das Team spielten, war schön mit anzusehen, auch wenn noch nicht alles klappt. Verbessertn müssen viele heute eingesetzten Kids ihre Schußtechnik und -schärfe, damit die Torausbeute der "Kleinen Eintrachtler" höher wird. Franz unser Tormann machte seine Aufgabe wie gewohnt wieder sehr gut und zeigte sich stark verbessert bei der Strafraumbeherrschung und 1 zu 1 Situationen. Danke noch Mal an Fynn, welcher trotz Unwohlsein für das Team da sein wollte und dabei sich und sein Team mit einem Tor nach einem Fostenschuss von Robin belohnte.

 

Fazit

Eine starke Leistung aller Kinder. Dies gilt es in dieser woche bei einem Test gegen die Kids von Roter Stern und unserem letzten Ligaspiel zu wiederholen.

 

M.E.

FairPlaySpiel (13.05.2017)

SV Eintracht Leipzig-Süd F3 beim Leipziger SV Süd-West II 6:2 (2:0)   

      

Kader

Franz U., Tano, Fynn H., Ben Luca, Moritz, Fynn T., Jannis und Emil W.   

 

Tore

je 2x Fynn T., Fynn H. und Emil

 

Spielbericht

Gute Leistung aller "Kleinen Eintrachtler"!

wieder konnten alle Kids von der ersten Minute an ein gute Leistung abrufen. Von Anfang an wurde versucht über spielerische Mittel in die Nähe des gegnerischen Tores zu kommen und dann Torchancen zu kreieren. Dies unterstrichen die Tore zum 2:0 sowie 3:1 von Fynn T. nach schöner Flanke von Emil und einen super Pass von Jannis. Das wir aber nicht nur schön spielen können, sondern auch über Kraft, Willen und Einsatz kommen zeigen die beiden Tore von Fynn H., welchem das 1:0 recht früh mit einem beherzten Fernschuß gelang. Diese tollen Eintrachttugenden führten auch zum 4:1 als Moritz nur mit einem Foul gestoppt werden konnte und wieder Fynn H. den Ball aus ca. 18 Meter in die Maschen hämmerte. Besonders Moritz zeigte heute ein gutes Spiel und fungierte oftmals als Antreiber unserer Mannschaft. Leider belohnte er sich nicht mit einem Tor. Die Schlußpunkte setzte heute mit zwei Treffern Emil zum 5:2 und 6:2. Mit diesem Ergebnis können die Eintrachtler gut leben, wobei es bei etwas mehr Schußkraft (Emil, Ben Luca), bisschen höhere Konzentration vor dem Tor (Fynn T. (Ball zu weit vorgelegt) und etwas mehr Glück (Jannis und Moritz) das Ergebnis noch höher für uns ausfallen hätte können. Hinten standen wir wieder gewohnt sicher. Franz machte seine Sache als Tormann gewohnt gut und seine Abwehrkollegen Fynn H, Moritz, Tano und der viel nach hinten arbeitende Jannis ließen kaum was zu. Die Gegentore fielen fast aus dem Nichts. Dort müssen wir einen Tick konzentrierter sein, konsequenter den Ball klären. Durchaus den Ball einfach nur wegschlagen, auch wen das nicht schön aussieht , ist es ein legitiemes Mittel.

 

Fazit

Es war wieder ein gelungener Spieltag für unsere F3. Was mir besonders gefiel, dass bei dem Spiel der  "Kleinen Eintrachtler" eine deutliche Spielidee/ -kultur zu erkennen war, mit der der LSV aus Süd-West nicht zurecht kam.

FairPlaySpiel (07.05.2017)

SV Eintracht Leipzig-Süd F3 gegen Plaußiger SV 12:0 (4:0)        

 

Kader

Franz U., Tano, Fynn H., Zaed, Matteo, Fynn T. und Emil W.   

 

Tore

Zaed 5x, Emil 3x, Matteo 2x, je 1x Fynn H. und Fynn T.

 

Spielbericht

Ungefährdeter Sieg!

 

Nach der unglücklichen Niederlage am letzten Wochenende in Großdeuben wollten die "Kleinen Eintrachtler" heute diese vergessen machen. Und dies ist ihnen beeindruckend geglückt! Mit 12:0 schickten unsere Jungs die Plaußiger zurück in ihr Dorf und mit etwas mehr Konzentration, Kaltschnäuzigkeit unserer Kids vor dem Tor und einem nicht so guten Plaußiger Tormann hätten es auch mehr als zwanzig Tore werden können. Was mir aber heute besonders gut gefiel, war das ganz viele Tore herausgespielt waren. Oftmals ging es über mehrere Stationen vor das Plaußiger Tor und damit war unser heutiger Gegner total überfordert. Eine tolle Leistung aller heute eingesetzter "Kleinen Eintrachtler". Dieser gute Spielaufbau ging schon los bei unserem Tormann Franz, welcher nebenbei, wenn er gebraucht wurde, noch glänzend hielt, über unsere Verteidiger Tano, Fynn H. und Emil bis zu unseren Offensivspielern Zaed, Matteo und Fynn T. Hinzu kam die individuelle Überlegenheit vieler unserer Spieler beim Torschuß (so z.B. der suuuuper Innenseitstoß von Fynn H. überlegt ins lange Eck zum 5:0) oder im Dribbling, wo besonders Zaed den Plaußiger Kids Knoten in die Beine spielte und mehrfach alleine vor dem Tormann zum Einschuß kam. Aber auch die Tore von Emil, Matteo und Fynn T. waren schön anzusehen und Tano hätte heute auch sein Tor machen können. Wie gesagt, wir hatten noch mehrere hochkarätige Chancen, welche zu keinem Tor führten. Die schönste vergebene Tormöglichkeit war der Kopfball von Emil nach Ecke von Zaed, welcher knapp über das Tor ging. Schade!

 

Fazit

Eine gelungene Leistung aller "Kleinen Eintrachtler" war das heute! Wobei der heutige Gast eben auch mit drei G-Jugendspielern antrat und kommendes Wochenende der nächste Gegner auf die Kids wartet, wo sich wieder jeder voll reinhängen muß.

 

M.E.

FairPlaySpiel (29.04.2017)

SC Eintracht Großdeuben gegen SV Eintracht Leipzig-Süd F3 2:1 (2:1)    

     

Kader

Franz U., Jannis, Fynn H., Robin, Matteo, Fynn T. und Ben Luca   

 

Torschützen

Matteo

 

Spielbericht

Unglückliche Niederlage!

 

Es wurde heute das erwartete schwere Spitzenspiel in Großdeuben und am Ende stand leider das selbe Ergebnis wie im Herbst an der gleichen Stelle. Wieder mußten wir laut Ansetzung nach Großdeuben fahren, wo unsere Jungs es leider nicht so schafften,  wie auf heimischen Kunstrasen gewohnt, miteinander zu kombinieren. Heute war etwas mehr Kampf statt Technik gefordert und es dauerte ein paar Minuten, bis sich unsere "Kleinen Eintrachtler" darauf eingestellt hatten. Doch dann entwickelte sich ein packendes Match zweier gleichwertiger Mannschaften. Das erste Tor erzielten die Großdeubener, da wir den Ball nur halbherzig aus der Abwehr zu klären versuchten. Doch das machte unsere Kids so richtig wütend und sie erspielten sich eine Reihe von Chancen. Doch es dauerte einige Minuten bevor Matteo nach einer Ecke von Fynn H. den Ball hoch in das Tor schießen konnte. Super von Fynn und Matteo gemacht! Jetzt waren wir das bessere Team, doch das zweite Tor wollte für uns nicht fallen. Es passierte sogar, dass kurz vor dem Pausenpfiff ein Großdeubener alleine vor unserem Tormann Franz auftauchte und das für uns unglückliche 2:1 machte. Wieder hatten wir vorher nicht mit aller Kraft gegen den Ball getreten, so dass unser Abwehrversuch zu kurz ausfiel. So ging es etwas unglücklich für uns miteinem  2:1 Rückstand in die Halbzeit.

In der Pause nahmen wir uns vor, mehr auf das Tor zu schießen, um diese Spiel noch zu drehen. Mit viel Elan gingen die "Kleinen Eintrachtler" ans Werk und erspielten sich eine Reihe von Möglichkeiten, welche aber alle der glänzend haltende Großdeubener Tormann vereiten konnte. Hier fehlte es unserem jungen Jahrgang noch an der nötigen Schußkraft und "Kaltschnäuzigkeit" vor dem gegnerischen Tor. Doch das werden Ben Luca, Fynn T., Jannis und Robin schon auch bald drauf haben. Das konnten heute unsere beiden Großen Fynn H. und Matteo leider nicht ausgleichen. Leider merkte man Matteo auch an, dass er nach seiner Krankheit noch nicht konditionell hundertprozentig fit war, sonnst hätte er bestimmt eine seiner guten Möglichkeiten zu einem weiteren Tor genutzt. Doch ohne ein weiteres Tor konnten wir nicht mit einem Unentschieden vom Platz gehen, obwohl wir die spielbestimmende Mannschaft in der zweiten Hälfte waren und heute vor allem an den Großdeubener Tormann gescheitert sind. Wobei eins muss man noch fairer Weise sagen, auch unser Franz hatten einen sehr guten Tag und hielt uns,bei den sich ergebenen Kontermöglichkeiten für Großdeuben mit seinen Glanzparaden bis zum Schluss im Spiel.

 

Fazit

Es war eine gute Leistung aller "Kleinen Eintrachtler". Franz U., Jannis, Fynn H., Robin, Matteo, Fynn T. und Ben Luca haben alles gegeben und die heutige Niederlage war sehr unglücklich. Jetzt Kopf hoch! Es gilt in der Woche wieder fleißig zu trainieren, damit wir es gemeinsam am nächsten Sonntag besser machen können.

 

M.E.

FairPlaySpiel (09.04.2017)

SV Eintracht Leipzig-Süd F3  gegen LSV Störmthal 8:0 (3:0)

 

Kader

Franz U., Tano B., Markus V., Ben G., Fynn T., Justin Z. und Zaed B. 

 

Tore

4x Justin, 2x Zaed sowie je 1x Ben und Markus

 

Spielbericht

Individuelle Klasse besiegt Störmthal!

Durch die große Anzahl an fußballerisch gut ausgebildeten Kids in der F-Jugend der Eintracht rutschen immer wieder Spieler in die F3 und spielen dann im Pool D gegen Teams, welche nicht an ihr individuelles Können heranreichen können. So war es auch heute wieder, wo Justin, Zaed und Markus den Kids aus Störmthal bestimmt zwei Klassen überlegen waren. Vor allem durch Einzelaktionen dieser drei (sieben der acht Tore von ihnen) konnten wir das heutige Spiel so deutlich gewinnen. So lobenswert diese Klasse der einzelnen auch ist, wäre es noch schöner, wenn Justin öfters den Ball zum besser positionierten Spieler spielen würde bzw. wenn Zaed nicht so lange ins Dribbling geht, eher abspielt oder selber auf das Tor schießt. Wenn Justin und Zaed das noch lernen, werden sie für ihre Mannschaft noch wertvoller! Markus hat in der ersten Halbzeit eine sehr gute Torhüter Partie abgeliefert und in der zweiten war er als rechter Verteidiger immer gut offensiv mit unterwegs. Auch sein Spiel hat mir wieder gut gefallen. An diesen drei Führungsspielern konnten sich heute alle unsere 2009er Kids aufrichten, was zu sehr guten Leistungen auch dieser Kids führte. Schade das Tano, Franz und Fynn sich nicht wie Ben mit einem Tor belont haben. Chancen hatte alle Jungs, doch wurde manchmal zu überhastet abgeschlossen oder noch nicht scharf genug geschossen, so dass der sehr gute Störmthaler Tormann halten konnte. Aber das lernen sie noch. Wie Ben, Franz und Fynn aber schon versuchen sich vor das gegnerische Tor zu kombinieren, war schon sehr gut, auch wenn noch nicht alles klappt. Richtig gut war, wie sie aber mit verteidigen, den Ball zurück erobern wollen, den Gegner bei deren Aufbauspiel stören. Loben will ich noch Franz für seine Torhüterleistung in der zweiten Halbzeit. Außerdem hat mir das Spiel von Tano heute besonders gefallen, wie er als letzter Mann die Abwehr stabilisiert hat, Justin und Markus für unsere Angriffsbemühungen den Rücken frei gehalten hat und oftmals ganz toll, sehr konsequent (!) den Ball geklärt hat, war super. Dabei hat er, immer wenn es möglich war, den eigenen Angriff eröffnet bzw. selbst mit eingeschaltet. Tano hat mir heute mit seiner Spielweise besonders gut gefallen! Bitte weiter so.

 

Fazit

Wenn wir heute unsere technische Überlegenheit noch mehr ausgespielt hätten, wäre das Spiel zweistellig ausgegangen. Daran müssen wir noch arbeiten. Sehr gut war, wie alle verteidigt haben. Man sieht es nicht mehr, dass unsere Stürmer nach Ballverlust einfach stehen bleiben und die Abwehrspieler und unseren Tormann sich selbst überlassen. So muß es auch bleiben! 

Eine gute Leistung aller, wobei jeder auch weiß, was er selber im nächsten Spiel noch besser machen kann und "will"!

 

M.E.

Pflichtspiel (16.03.2017)

SV Eintracht Leipzig-Süd III beim Roten Stern Leipzig 99 IV 10:0 (5:0)

 

Kader

Franz, Niclas, Noel, Tano, Zaed, Fynn Th., Jonathan, Jonas

 

Tore

(1‘) Tano | (6‘, 27‘, 37‘) Fynn | (10‘) Zaed | (17‘, 20‘, 22‘) Noel | (30‘) Jonathan | (32‘) Niclas

 

Spielbericht

Konzentriert bis zum Ende?!

Nein! Früh in Führung gegangen riefen wir bereits ab der Mitte der ersten Hälfte nicht mehr unsere Leistung ab. Gegen Gegner wie den Heutigen mag das gut gehen, allerdings werden uns noch schwerere Aufgaben erwarten.

Wieder mal begannen wir das Spiel höchst konzentriert und schossen das erste Tor. Druckvoll bestritten wir auch die kommenden 10 Minuten und schossen zwei weiter Tore, allerdings gaben wir jeweils nur 95%. Wir müssen in den nächsten Spielen von der ersten bis zur letzten Sekunde 100%, wenn nicht gar 110% geben. Unsere Stürmer schossen viele Tore, unsere Verteidiger riefen eine Weltklasse Leistung ab, so dass wir sogar zu Null spielten konnten. Allerdings war heute wenig Bewegung in unserem Spiel. Wir setzten fast ausschließlich auf lange Bälle. Wenn wir uns im nächsten Spiel mehr bewegen und gezielter den ballführenden Gegner anlaufen, werden wir uns mehr Torchancen erarbeiten können. Im Großen und Ganzen zeigte jeder die von ihm erwartete Leistung was dann auch zu solch einem hohen Sieg führt, da auch den Anweisungen der beiden Trainer gefolgt wurde.

Weiter so Jungs!

 

P.E. P.H.

Blitzturnier (23.03.2017)

SV Eintracht Leipzig-Süd F3 mit SV Eiche Wachau & VfB Zwenkau F3 (Mädchen)         

 

Kader

Max, Meiko, Tano, Jonathan, Mike, Noel, Ben Luca und Emil B.

 

Tore

je 1x Tano, Meiko und Noel

 

Spiele

ELS F3 vs. SV Eiche Wachau  0:1

ELS F3 vs. VfB Zwenkau F3  1:0

ELS F3 vs. SV Eiche Wachau  1:1

ELS F3 vs. VfB Zwenkau F3  1:0 

 

Turnierbericht

Spielen statt trainieren,

war heute der Ansatz der Trainer der Kids von den drei befreundeten Teams im Leipziger Südraum. Jede Mannschaft spielte in einem Hin- und Rückspiel gegeneinander und ermittelten dadurch den heutigen Sieger. Dabei stand für die Trainer nicht der erste Platz im Vordergrund, sondern dass die Kids das im Training erlernte unter Wettkampfbedingungen anwenden und dadurch verbessern. Dabei zeigte sich, dass die heutigen Jungs der "Kleinen Eintrachtler" schon vieles können, sie aber unbedingt ihre Konzentration auf die momentane Situation und ihre Handlungsschnelligkeit verbessern müssen. Die Vielzahl der Spiele und der damit verbundenen Pausen ermöglichste es mir als Trainer, viel den Kindern zu erklären. Dadurch soll das Spielverständnis der Kinder erhöht werden. Unterm Strich hat jeder der "Kleinen Eintrachtler" heute viel gekämpft, ist viel gerannt und sie haben sich bemüht, miteinander Fußball zu spielen. Im Laufe des Turnieres wurden die Aktionen des Kinder immer besser. Es wurden immer besser eigene Fehler vermieden. So gelang es uns auch nach einer 0:1 Niederlage im ersten Spiel gegen Eiche Wachau im Rückspiel gegen Eiche ein 1:1 Unentschieden und das nach einem 0:1 Rückstand. In den beiden Spielen gegen die Mädels aus Zwenkau waren wir die bessere Mannschaft und gewannen beide Spiele verdient mit 1:0, wobei wir gerade im letzten Spiel unsere Chancen hätten noch besser ausspielen und nutzen können. Aber das haben sich die Kids vielleicht für´s nächste Mal aufgehoben. Heute reichte es unterm Strich für einen zweiten Platz!

Fazit: Wir Trainer werden uns bemühen, weitere Testspiele/ Blitzturniere für die Kids zu organisieren, damit sie sich stetig verbessern können. Das lernen sie vor allem durch mehr Spielpraxis und dabei sind SV Eiche Wachau und VfB Zwenkau passende Partner.

 

M.E.

Testspiel (19.03.2017)

TUS Leutzsch gegen SV Eintracht Leipzig-Süd F3  5:5 (2:1; 3:1)          

 

Kader

Max, Meiko, Tano, Jonathan, Johanna, Niclas & Matteo  

 

Tore

3x Matteo und 2x Jonathan

 

 

Spielbericht

Tolle Aufholjagd!

Bei leichtem Regen war heute ein Teil der F3 mit Verstärkung der F2 bei TUS Leutzsch zu Gast. Diese Verstärkung benötigten wir, da im Moment viele Jungs krank sind. Gute Besserung an dieser Stelle und kommt bald wieder!

Für die F3-Jungs war es das erste Spiel im neuen Jahr draußen. Deshalb war der Start etwas schwierig, da außerdem der "Rasen" sehr seifig war. Dadurch lagen wir recht schnell mit 2:0 zurück. Erst gegen Ende des ersten Drittels kamen wir selber zu Angriffen und als sich endlich Johanna ein Herz nahm und auf das Leutzscher Tor schoß, konnte Matteo den Abpraller vom Pfosten zum 2:1 Anschlußtreffer verwerten. Das zweite Drittel sah ähnlich aus. Wir schossen zu wenig auf das gegnerische Tor und hinten mußte unser Torhüter Max öfters auf der Hut sein, damit er nicht den Ball aus sein Netz holen muss. Doch einmal war er machtlos als ihr Kapitän einen straffen Schuß abgeben konnte. Damit stand es zum Ende des zweiten Drittels 3:1 gegen uns.

In der letzten Pause besprachen wir nochmals, dass wir möglichst oft auf das gegnerische Tor schießen. Zwei Tore aufholen in 15 Minuten, sollte möglich sein. Gleich in der Anfangsphase gelang Johanna der Anschlußtreffer. Jetzt wollten die "Kleinen Eintrachtler" mehr und ließen sich auch nicht vom zwischenzeitlichen 4:2 für Leutzsch von ihrem Vorhaben abbringen. Durch zwei weitere Tore von Matteo und einem Tor von Johanna gelang uns eine tolle Aufholjagd und wir führten erstmals in diesem Spiel kurz vor Schluß mit 5:4. Der Sieg war plötzlich doch möglich. Vor allem auch Tano und Niclas weitere gute Chancen zu weiteren Tore für uns hatten. Doch es sollte heute nicht so sein, weil bei der letzten Aktion des Spieles sprang der Ball nach einer scharf getretene Ecke vom Leutzscher Kapitän von einem Eintrachtbein ins eigene Tor zum 5:5 Ausgleich, was gleichzeitig der Endstand war. Schade!

 

Fazit

Unterm Strich war das Unentschieden heute ein gerechtes Ergebnis. Das es überhaupt noch zu Stande kam, war dem Aufbäumen vor allem der F2-Kids zu verdanken. Unsere F3-Jungs machten ein gutes Spiel, müssen aber vor allem noch handlungsschneller und ballsicherer werden. Das lernen sie vor allem durch mehr Spielpraxis und die gibt es bereits am nächsten Donnerstag bei einem Blitzturnier mit SV Eiche Wachau und VfB Zwenkau.

 

M.E.

Pflichtspiel (19.03.2017)

SV Eintracht Leipzig-Süd III vs. SV Liebertwolkwitz 58 II 14:1 (9:0)

 

Aufstellung

Franz, Emil W., Jannis, Zaed, Fynn Th., Ben Luca, Lenny H.

 

Tore

5x Fynn, 2x Emil, 4x Zaed, 1x Ben Luca, 2x Lenny

 

Spielbericht

Die Siegesserie beginnt...?

Heute spielten wir bei regnerischem Wetter zu Hause auf dem Kunstrasen gegen die zweite F-Jugend der Liebertwolkwitzer. Großes Lob an alle! Den Anweisungen des Trainers wurde gefolgt und so oft wie es nur ging abgezogen. Der gegnerische Torwart konnte wenig halten und viele haltbare Schüsse ließ er nach vorne abprallen wo die torhungrigen Eintrachtler zum Nachsetzten bereitstanden. So kam es, dass wir bereits nach 150 Sekunden 3:0 führten. Heute gelang uns der Start in die Partie sehr gut. So dominierten wir von Beginn an hellwach die Partie. In der Halbzeit gab es kleine Verbesserungsvorschläge, welche durch die Bank angewendet wurden. Lenny kam heute schön (auch) über die rechte Seite. Ben Luca zeigte den Kampfgeist, von dem sich jeder etwas abschneiden kann. Fynn nutze seine Chancen, Zaed wusste heute wann er lieber alleine durch die gegnerische Defensive gehen sollte und wann der Pass zum Mitspieler die bessere Variante gewesen wäre. Jannis koordinierte als Kapitän seine Vorderleute in Weltklasse Manier. Emil verdiente sich seine zwei Tore durch schöne Schüsse aus der zweiten Reihe. Und Franz hatte zwar kaum was zu tun parierte dennoch, wenn wir ihn brauchten. Bis auf … beim Gegentor in aller letzter Sekunde wo wir allerdings alle aufgrund der Führung inkonsequent verteidigten. Das kann uns auch mal auf die Füße fallen! Das Gegentor ändert aber nichts an der starken Performance von allen!

 

P.H.

Fairplayspiel  (11.03.2017)

SV Eintracht Leipzig-Süd III vs. SV Eiche Wachau 7:2 (3:1)

 

Aufstellung
Franz U., Robin G., Tano B., Jannis M., Ben G., Fynn T., Justin Z. und Zaed B. 

 

Tore

3x Robin, 2x Zaed, 1x Fynn, 1x Justin

 

Spielbericht

 

Rückrunde 1.Spiel & 1.Sieg!

 

Nach der langen Hallensaison ging es endlich wieder draußen zur Sache und unsere F3 war zu Gast bei unseren Freunden von Eiche Wachau.

Auf tiefen Boden zeigten unsere Jungs von Anfang an, dass wir unbedingt im ersten Spiel den ersten Sieg wollten. Von der ersten Minute waren wir die überlegene Mannschaft und drückten die Jungs aus Wachau in deren Hälfte und erspielten uns eine große Anzahl an Tormöglichkeiten. Robin nutzte zwei davon zum 2:0 und nach dem Anschlußtreffer zum 2:1 der Wachauer, schoß Zaed das 3:1 zur verdienten Halbzeitführung. Dieser Anschlußtreffer kam durch ein Abstimmungsproblem unserer Abwehr und war sehr unnötig. Dort hätten wir den Ball klarer klären können. Und vorne hätten wir durchaus 2, 3, 4 oder gar 5 Tore mehr schießen können, wenn wir unsere Chancen konsequenter genutzt hätten.

 

In der zweiten Halbzeit sahen die Zuschauer ein gleiches Bild. Die "Kleinen Eintrachtler" waren drückend überlegen. Wir erspielten uns eine große Anzahl an erstklassigen Torchancen und Fynn, Zaed, Justin und Robin schossen jeweils ein Tor. Doch alle unsere Spieler hätten noch viel mehr Tore schießen können, eigentlich müssen. Durch einen Abwehrfehler gelang Wachau ein weiterer Treffer. Und so endete unser ersten Rückrundenspiel mit einem verdienten 7:2 Sieg.

 

Fazit

Wenn wir unsere Torchancen halbwegs genutzt hätten und  Eiche Wachau keine zwei Tore geschenkt hätten, wäre dieses Spiel 15:0 für uns ausgegangen. Aber dann müssen alle Kids konzentrierter spielen. Und schon nächster Woche gegen Liebertwolkwitz brauchen wir hinten wie vorne diese volle Konzentration, wenn wir wieder den Platz als Sieger verlassen wollen. Trotzdem war es ein guter Rückrundenstart mit einem verdienten Sieger SV Eintracht Leipzig-Süd.

 

M.E.

Hallenturnier (25.02.2017)

SV Eintracht Leipzig-Süd F3 bei Chemie Leipzig in der "Kleinen Arena"

 

Kader

Franz, Jonas, Noel, Fynn Th., Robin und Zaed

 

Tore

3x Zaed, 2x Robin und 1x Fynn

 

Gruppenspiele

ELS F3 vs. Blau-Weiß Leipzig 2:0

ELS F3 vs. SG Olympia Leipzig 0:3

ELS G2 vs. SV Einheit Frohburg  2:0

 

Gold Runde

ELS F3 vs. BSG Chemie Leipzig  0:0  

ELS F3 vs. ELS F2 2:1 

 

Turnierbericht

2. Platz in der Gold Runde

und das noch vor unserer F2 und vor der F1 von Chemie Leipzig! Nur die F1 von Olympia Leipzig (Stadtliga) kam auf das noch höhere Treppchen bei der heutigen Siegerehrung! Wenn das keine Ansage ist in einem Klasse Turnier von Chemie Leipzig in der schönen "Kleinen Arena" gegenüber vom RB-Stadion.

 

ELS F3 vs. Blau-Weiß Leipzig 2:0:

In der Vorrunde starteten unser "Kleinen Eintrachtler" gut gegen die Blau-Weißen. Hinten standen Noel und Jonas sehr sicher. Sie haben sich zu sehr unbequemen Abwehrspieler für die gegnerische Angreifer entwickelt. So bekam unser guter Torwart Franz wenig zu tun und vorne knipsten Robin und Fynn.

 

ELS F3 vs. SG Olympia Leipzig 0:3:

Die Jungs von Olympia zeigte unserer Abwehr konsequent, welche Fehler man gegen eine Stadtliga Mannschaft nicht machen sollte. Ich glaube, diese Lektion haben Noel und Jonas verstanden, denn im Laufe des weiteren Turnieres griffen sie die Angreifer viel agressiver bei der Ballannahme an, standen den Stürmern viel mehr auf den Füßen und ließen sich kaum noch ausdribbeln und spielten vor allem keine gefährliche Querpässe mehr in der eigenen Hälfte. Das spiel verloren wir vielleicht mit einem Tor zu hoch, aber Olympia war die turnierdominierende Mannschaft.

 

ELS G2 vs. SV Einheit Frohburg  2:0:

In diesem Spiel ging es darum, auch in die Gold Runde mit einzuziehen, um dort auf Chemie und unsere F2 zu treffen. Darauf waren alle unsere Kids richtig heiß. Vor allem Zaed, welcher uns mit 1:0 durch einen Gewaltschuß von halbrechts in Führung brachte und kurze Zeit später mit seinem zweiten Treffer zum 2:0 Endstand verdient mit 2:0 unter die besten Vier brachte.

In der Goldrunde brachten wir durch die Niederlage gegen die F1 von Olympia Leipzig Null Punkte mit. Genausowie die Chemiker, welche ihr Gruppenspiel gegen unsere F2 verloren hatten. Damit war unsere F2 und Olympia mit jeweils drei Punkten erstmal vorne. Leider verlor auch unsere F2 gegen Olympia das duell in der Gold Runde.

 

ELS F3 vs. BSG Chemie Leipzig  0:0:

Gegen die spielstarken Chemieler kämpften alle unsere Jungs mit viel Herz. Fynn, Robin, Zaed störten die Leutzscher bereits im Spielaufbau und setzten immer wieder Nadelstiche. Leider schafften wir es aber selber auch nicht, ein Tor zu erzielen. Hinten ließen Noel und Jonas nicht anbrenne und wenn doch mal ein Ball der Chemieker durch kam, haben wir ja noch Franz, der immer besser wird. So trennten wir uns gerecht mit dem Gastgeber torlos 0:0. 

 

ELS F3 vs. ELS F2 2:1:

Das Unenetschieden gegen Chemie gab uns die Möglichkeit mit einem Sieg gegen unsere Kameraden der F2 sogar eine Medaillie in der Gold Runde zu gewinnen. Und so gingen die Kids der F3 in dieses Bruderduell. Zaed und Robin griffen immer wieder sehr früh an und was Robin im Spiel davor noch nicht so gut machte, gelang ihm in diesen Spiel. Er suchte diesmal schneller den Abschluß und traf aus spitzen Winkel zum 1:0. Tolles Tor, tolle Antwort auf die Worte des Trainers von Robin. Damit hat er sich auch die spätere Wahl in das AllStarTeam verdient, was er erst gar nicht glauben wollte. Als nach dem 1:0 sogar das 2:0 durch ein Geschoß von Zaed unseren "Kleinen Eintrachtlern" gelang, war die kleine Sensation zum Greifen nah. Doch der zwei Tore Rückstand machte die Jungs der F2 richtig wütend, so dass es für unser Tor vor allem durch Emil und Matteo gefährlich wurde. Doch Franz konnte alle Angriffe der Stürmer Klasse parieren. Auch den weiten Abschlag vom F2-Tormann Markus konnte Franz festhalten, doch leider fiel er mit dem Ball in der Hand rückwärts ins eigene Tor. Etwas kurios, aber anderen Torhütern mit größeren Namen sind schon schlimmere Sachen passiert. Für Franz hieß es Mund abwischen und weitermachen, was er toll machte. Doch der 2:1 Anschlußtreffen kam für unser F2 zu spät. Unsere F3 ging auf Grund der aggressiveren Spielweise verdient als Sieger vom Platz und durch die spätere Niederlage der Chemiker gegen Olympia waren wir plötzlich auf Platz 2 vor unserer F2 und Chemie. Die Freude war sehr GROß!

Tolles Turnier aller unserer "Kleinen Eintrachtler"! Tolles Turnier unserer F3 und F2! Gratulation zu Platz 2 und Platz 3!

 

Fazit

Die F3 spielte eine sehr erfolgreiche Hallensaison (einmal Turniersieger, zweimal Platz 2 und zweimal Spiel um Platz 3 verloren) und zeigte gerade auch heute wieder, dass die Ausbildung der Kids auch in die Tiefe des Kader sehr gut ist . Es gibt bei der Eintracht eben nicht nur an der Spitze wenige Talente, welche gut ausgebildet sind. Das erfordert aber auch die Bereitschaft aller, immer zum Training zu kommen und diese Zeit intensiv zu nutzen. Nur so kann es den Trainern gelingen, die "Kleinen Eintrachtler" fußballerisch immer besser zu machen und nebenbei werden viele positive Charaktereigenschaften für das weitere Leben mit geformt!

 

M.E.

Hallenturnier (05.02.2017)

SV Eintracht Leipzig-Süd F3 bei dem 2009-Turnier der SpVgg Leipzig

 

Kader

Franz U., Niclas R., Johanna B., Zaed B., Jannis M., Matteo K. und Fynn T.

 

Tore

Zaed, Matteo und Jannis je eins und Zaed und Franz einen 7-Meter

 

Gruppenspiele

ELS F3 vs. TSV Böhlitz-Ehrenberg 1:0

ELS F3 vs. FC Eintracht Holzhausen  1:0

ELS F3 vs. KSC 1864  0:0

ELS F3 vs. SG Seehausen  0:0 

 

Halbfinale

ELS F3 vs. SpVgg Leipzig I 0:1

 

Spiel um Platz 3

ELS F3 vs. TSV Böhlitz-Ehrenberg 1:1 und 2:3 nach 7-Meterschießen

 

Spielbericht

Guter vierter Platz - Fragt mal KLOPPO!

Das heutige Turnier war als F2-Turnier/ Jahrgang 2009 angesetzt und so reiste heute die F3 der Eintracht vor allem mit jungen Jahrgang (Robbin und Lenny fielen kurzfristig wegen Krankheit aus - gute Besserung) an. Die Kids nahmen sich vor, gut miteinander zu spielen, hinten sicher zu stehen und möglichst viel auf das gegnerische Tor zu schießen. Mit einem 1:0-Sieg im ersten Spiel durch ein Tor von Zaed gegen die Kids aus Böhlitz-Ehrenberg gelang uns ein ganz guter Turnierstart. Auch wenn im Auftaktspiel nicht alles rund lief, konnte man auf dieser Leistung aufbauen. Im zweiten Spiel standen uns die Freunde aus Holzhausen gegenüber. Auch hier waren wir unserem Jahrgangsgegner überlegen, aber es wollte kein richtiger Spielfluss entstehen und so siegten wir wieder nur 1:0 durch ein Tor von Matteo. Die nächsten Gruppengegner waren der KSC 1864 und die SG Seehausen (gegen die hatten wir das Finale in Zwenkau verloren). Dort ist lobend zu erwähnen, dass unsere "Kleinen Eintrachtler" wieder kein Gegentor kassierten. Die Null stand, obwohl der Trainer durchaus auch ein paar Versäumnisse im Abwehrverhalten der Kids registrierte. Nach vorne gelang uns in diesen Spielen leider wenig und so gingen diese beiden Matche 0:0 aus. In einer Momentaufnahme sah man jetzt einen hervorragenden ersten Platz in der Gruppe B und das die Kids kein Gegentor kassiert haben. Trotzdem war der Trainer mit der Art und Weise ihres Spieles nicht zufrieden. Da sind in der Zwischenzeit die Ansprüche aller höher.

In der Turnierpause vor dem Halbfinale sprach der Trainer die heutigen Versäumnisse noch mal deutlich an. Die Handlungsschnelligkeit sollte erhöht werden. Ballannahme und die Pässe sollten präziser werden. Es wurden mehr Torabschlüsse oder Kombinationen mit dem Mitspieler gefordert, statt sich in Zweikämpfen mit den Gegner zu verzetteln. Die Abwehrspieler sollten sich bei Angriffen des Gegners mehr mit zurückfallen lassen, um seinen Mitverteidiger zur Not zu unterstützen. Wenn das nicht gelingen sollte, prophezeite der Trainer, wäre eine Finalteilnahme nicht zu erreichen.

Um es vorweg zunehmen, es gelang unseren "Kleinen Eintrachtlern" heute nicht mehr, den Knopf nochmal umzudrehen. Das Halbfinale verloren wir zurecht, ausgelöst durch unkonsequentes Abwehrverhalten eines unserer "Führungsspieler", gegen die Erste von SpVgg Leipzig mit 1:0. Und auch im Spiel um Platz drei waren wir nicht wirklich besser. Zwar gelang es uns noch gegen die TSV Böhlitz-Ehrenberg nach einem 1:0-Rückstand diesen durch ein Tor von Jannis auszugleichen (da packten die "Kleinen Eintrachtler" ihr bekanntes Kämpferherz aus), aber im 7-Meterschießen unterlagen wir dann 3:2. So stand am Ende Platz vier.

 

Fazit

Hätte mir jemand vor dem Turnier gesagt, "Platz vier bei diesem regional gut Teilnehmerfeld", wäre ich zufrieden gewesen. Nach dem heutigen Turnierverlauf und der Spielweise stellt sich diese Zufriedenheit nicht Recht ein. Ich weiß, dass die Kids besser Fußball spielen können. Es waren heute auch nicht die Ergebnisse. Man kann gegen die SpVgg  oder später ein 7-Meterschießen verlieren. Aber leider gelang es heute allen Kids nicht, ihre Möglichkeiten/ ihr Fußballkönnen abzurufen. Aber solche Tage gibt es! Solche Tage gibt es bei Vereinen mit noch größeren Namen! Fragt mal KLOPPO! Deswegen: "Herzlichen Glückwunsch zu Platz 4!"

Übrigens Turniersieger wurde die F3 von Olympia, auch hier Glückwunsch ins Rosenthal.

 

M.E.

 

Hallenturnier (14.01.2017)

SV Eintracht Leipzig-Süd F3 bei dem SF Neukieritzsch 1921 in der Park Arena

 

Kader

Moritz H., Noel D., Robin G., Matteo B., Zaed B. und Fynn T.

 

Tore

4 Tore Zaed, je 2x Matteo und Fynn, je ein Tor Robin und Noel

 

Spiele jeder gegen jeden

ELS F3 vs. SF Neukieritzsch 1921 2:0

ELS F3 vs. BSV Einheit Frohburg  1:1

ELS F3 vs. VfL Halle 91 F2  1:0

ELS F3 vs. Röthaer SV  4:0

ELS F3 vs. SV Tapfer 06 Leipzig 2:0

 

Spielbericht

F3 holt den Turniersieg in Neukieritzsch!

 

Das die "Kleinen Eintrachtler" gerne in den Süden nach Neukieritzsch reisen, hat sich auch diesmal bestätigt. Und das liegt nicht nur an der suuuper Parkarena, an den toll von den Sportsfreunden Neukieritzsch organisiertem Turnier sondern auch daran, dass wir dort immer was holen. Letztes Jahr war es für unsere F3 ein guter dritter Platzmit schönem Pokal, was diesmal mit dem Turniersieg noch getoppt wurde und einem noch schöneren Trophähe! Herzlichen Glückwunsch! Dabei mußten die "Kleinen Eintrachtler" heute besonders viel kämpfen und laufen und rackern, denn durch viele auch kurzfristige Ausfälle hatten wir keine Wechselmöglichkeit. Doch wie die Jungs das mit viel Leidenschaft, Kampf und Laufbereitschaft (auch wenn es mitunter schwer fiel) angenommen haben, war großartig! Heute gab jeder 110 Prozent, dass begann bei unserem tollen Tormann Moritz und ging bis zu unserem jüngsten, der Fynn.

 

ELS F3 vs. SF Neukieritzsch 1921 2:0: 

Das Turnier startete schwer für die "Kleinen Eintrachtler" gegen die Gastgeber die SF Neukieritzsch 1921. Aber unsere Abwehr mit Noel und Robin verteidigten sehr gut und kam doch ein Ball durch, parierte dieser Moritz sicher. Damit stand schon mal die Null und Mitte des Spieles gelang Matteo das 1:0 und kurze Zeit später Zaed das 2:0. Ein gelungener Turnierstart!

 

ELS F3 vs. BSV Einheit Frohburg  1:1:  Im zweiten Spiel taten sich die "Kleinen Eintrachtler" recht schwer gegen die Kids aus Frohburg. Unser Gegner stand hinten sehr eng, so dass wir kaum zu Tormöglichkeiten kamen und dabei starteten die Frohburger besonders in der ersten Hälfte des Spieles gefährliche Angriffe auf unser Tor. Einer dieser Angriffe führte zu dem 1:0 der BSV Einheit Frohburg. Doch unsere Kids gaben nie auf, bekamen das Spiel und den Gegner immer besser in den Griff, so dass das Ausgleichstor durch Fynn nicht unverdient viel.

 

ELS F3 vs. VfL Halle 91 F2  1:0:

Der VfL Halle 91 macht seid langen schon eine sehr gute Nachwuchsarbeit und so war auch diese F2 ein schwerer Brocken. Die Hallenser waren sehr ball- und passsicher, gingen sehr agrressiv in die Zweikämpfe, so dass wir selbst nicht unser Spiel wie gewohnt aufziehen konnten. Gleichzeitig gelang es uns aber auch, den Hallensern kaum große Torchancen zu gewähren. Das lag daran, dass Matteo und Fynn als Stürmer das Aufbauspiel des VfL früh störten, Zaed die Bälle ablief und die Hallenser immer wieder in Zweikämpfe stellte, welche meißt Zaed gewann. Und hinten Robin und Noel wieder  gemeinsam mit Moritz sicher verteidigten. So hatten wir nur zwei sehr gute Tormöglichkeiten durch zwei indirekte Freistöße (einmal Robin und einmal Zaed), welche aber der Hallische Torhüter glänzend hielt. Die Zuschauer, die Trainer, die Spieler stellten sich schon langsam auf das erste Torlose Remie des Turnieres ein als eine Minute vor Schluß Robin eine Ecke scharf nach innen schoß, dabei einen Hallenser Spieler traf und von diesem der Ball ins Tor sprang. Dieses Glück für uns (Trotzdem muß man sich erstmal sein Glück erarbeiten und das haben die Kids getan!) brachte uns den späteren Turniersieg und den VfL Halle Platz 2!

ELS F3 vs. Röthaer SV  4:0: Gegen die Kids aus Rötha marschierten unsere Jungs weiter sicher durch das Turnier. Mit Toren von Fynn, Matteo, Zaed und Noel waren die "Kleinen Eintrachtler" erfolgreich. Der Sieg war nie gefährdet.

 

ELS F3 vs. SV Tapfer 06 Leipzig 2:0: 

Jetzt wollten wir unbedingt ERSTER IN NEUKIERITZSCH werden, doch Tapfer 06 Leipzig hielt tapfer dagegen und machte es uns nochmal richtig schwer. Es dauerte bis in die 6. Minute des Spieles ehe Zaed mit einem Solo die Abwehr von Tapfer aufriß und scharf den Ball ins Tor schießen konnte. Kurze Zeit später gelang ihm sogar noch sein viertes Tor in diesem Turnier und damit gewannen wir auch dieses Spiel mit 2:0. Damit waren wir mit drei Siegen und einem Remie ungeschlagener TURNIERSIEGER IN NEUKIERITZSCH! 

 

Fazit
Nur weil wirklich alle "Kleinen Eintrachtler" alles gegeben haben, einer für den anderen mitgekämpft, mitgerannt ist, war es möglich, den schönen Pokal zu gewinnen! Heute hat jeder gezeigt, was er bei der Eintracht gelernt hat und heute haben die Kids, die Eltern gesehen, was dann möglich ist. Aber jeder weiß auch, wo er  sich noch verbessern kann, damit dieser Turniersieg nicht der einzige für unsere "Kleinen Eintrachtler" bleibt. Doch heute sollten wir alle diesen Sieg feiern!

 

M.E.

Hallenturnier (07.01.2017)

SV Eintracht Leipzig-Süd III bei dem VfB Zwenkau 02 

 

Kader

Franz U., Jonas H., Jannis M., Hannes B., Matteo B., Zaed B.,  Fynn T.

 

Tore

4x Tore Zaed, 4x Matteo, 4x Hannes,1x Jannis

 

Gruppenspiele

ELS vs. SV Eiche Wachau 1:0

ELS vs. VfK Blau-Weiß Leipzig 2:0

ELS vs. SV Lipsia Eutritzsch 3:0

ELS  vs. VfB Zwenkau F2 4:1

 

Halbfinale

ELS vs. FC Eintracht Holzhausen 3:0 

 

Finale

ELS vs. SG Seehausen 0:2 

 

Spielbericht

Super Jahresstart!

 

Statt mit einem Training startete die F3 der Eintracht mit einem Hallenturnier in der Stadthalle Zwenkau. Dabei zeigten die Jungs, dass die Weihnachtspause sie nicht träge gemacht hat. Die "kleinen Eintrachtler" waren richtig gierig nach Fußball und nach Toren und nach Siegen. Unser "Neuer" der Hannes und auch Zaed zeigten, dass sie für höhere Aufgaben bereit sind. Aber auch dem Team um Kapitän Jonas mit unserem tollen Hüter Franz und den Kids Matteo B., Fynn T. sowie Jannis merkte man heute an, dass sie unbedingt mit einem Pokal (für Platz 1 bis 3) nach Hause fahren wollten. Das es am Ende nicht für den ganz großen gerreicht hat, sollte die Kinder nicht traurig stimmen. Das Turnier in Zwenkau mit dem zweiten Platz und Silber zu verlassen, ist eine großartige Leistung aller!

 

ELS vs. SV Eiche Wachau 1:0

Gegen die Kids von Eiche Wachau starteten wir als Favorit. Wir waren auch die spielbestimmende Mannschaft und ließen von Eiche keine gefährlichen Aktionen für das Tor von Franz zu. Unsere Überlegenheit wurde in diesem Spiel in zu wenig Torchancen umgewandelt, so war es Zaed vorbehalten das einzige Tor des Spieles zu erzielen und uns auf die Siegesstraße zu bringen.

 

ELS F3 vs. VfK Blau-Weiß Leipzig 2:0

Im zweiten Spiel gingen wir mit dem gleichen Elan ins Spiel, hinten ließen wir nichts anbrennen und vorne schossen wir jetzt verstärkt auf das Tor des späteren Turnierdritten, Blau-Weiß Leipzig. Nach dem 1:0 durch Zaed baute Jannis die Führung mit 2:0 aus und die Kids brachten den zweiten Turniersieg sicher über die Zeit, trotz das unser Tormann Franz nach einen Tritt in den Bauch bei einer Abwehraktion sich eine kleine Pause gönnen musste. Aber auch Hannes behütete unser Tor gut und zeigte, dass er auch im Tor mehr als nur "ERSATZ" ist. Matteo bewährte sich jetzt als Verteidiger und auch Jannis nutzte die Chance und schoß sein Tor.

 

ELS vs. SV Lipsia Eutritzsch 3:0

Die Lipsia hatte viele Dribbelkünstler in ihren Reihen, doch diese Dribbelaktionen wollten wir durch eine konsequente Zweikampfführung gar nicht erst zum tragen kommen lassen. Unsere Verteidiger Jonas und Hannes unterbanden alle Dribbelansätze der Lipsia sofort und bereits unsere Offensivabteilung mit Zaed, Matteo, Fynn und Jannis störten die Eutritzscher frühzeitig, so dass gar keine Gefahr für Franz aufkam. Nach dem 1:0 durch Matteo traf Hannes noch zweimal. Fynn und Jonas hatten ihre noch weitere Einschußchancen, doch es blieb beim 3:0 und wir waren im Halbfinale! Wer hätte das gedacht!

 

ELS vs. VfB Zwenkau F2 4:1

Jetzt wollten wir unbedingt Gruppenerster werden, doch hielt die F2 des Gastgeber aus Zwenkau erstmal gut dagegen und ging mit 1:0 in Führung. Dieser Rückstand machte Hannes richtig wütend. Ging der Schuß nach Hannes ersten Einzelaktion noch knapp daneben, so machte er alles in der darauf folgenden Szene richtig, setzte sich gegen zwei Zwenkauer durch und schoß den Ball mit viel Wucht ins Tor. Nach dem Ausgleich und einer direkt verwandelten Ecke von Zaed, war die Gegenwehr der Zwenkauer gebrochen und wir konnten die Führung durch Zaed und Matteo auf 4:1 ausbauen.

 

Halbfinale, ELS vs. FC Eintracht Holzhausen 3:0

Damit war der Wunschtraum des Trainers erreicht! Jetzt konnten sich die "Kleinen Eintrachtler" nur noch belohnen. Doch die Kids wollten in das Finale. Gegen Holzhausen zeigten unsere Jungs eine richtige Siegermentalität. Sie kämpften um jeden Ball, nutzten jede Möglichkeit um auf das Tor zu schießen und Matteo schoss uns verdient mit 1:0 in Führung. Als Jonas mit einem Querpass den freistehenden Hannes anspielte und dieser den Ball ins Tor zum 2:0 schoß und kurze Zeit später auch Matteo sein vierter Turniertreffer gelang(!) wie davor schon Hannes und Zaed, war uns die Finalteilnahme nicht mehr zu nehmen.

 

Finale ELS F3 vs. SG Seehausen 0:2

Leider gelang es den "Kleinen Eintrachtler" im Finale nicht noch Mal so eine klasseLeistung abzurufen wie zuvor gegen Holzhausen. Der SG Seehausen merkte man an, dass sie eine Staffel höher als wir im Pool C der FairPlayLiga spielen. Die Seehausener hielten körperlich viel mehr dagegen als unsere bisherigen Gegner und damit kamen wir in diesem Match nicht klar. Franz unser Torhüter war in diesem Spiel unser bester Mann auf dem Platz, was alles sagt. Wie Franz den einen Ball aus dem Angel fischte, war Wahnsinn! Aber Franz hatte noch mehr Paraden zu bieten und hielt uns lange im Spiel. Auch kreierten wir diesmal zu wenig eigene Torchancen bzw. suchten wir zu spät den Torabschluss, so dass wir nur zu drei "Schüßchen" auf das gegnerische Tor kamen. Doch damit kann man nicht ein Finale gewinnen. Gleichzeitig passten wir mehrfach hinten in der Abwehr nicht auf. Wir ließen im Rücken mehrfach den Angreifer aus Seehausen freistehen, welcher zweimal Franz keine Abwehrchance mehr ließ. Damit ging mit 2:0 die SG Seehausen als diesmal bessere und damit verdienter Turniersieger vom Platz.

 

Fazit
Mit dem "SILBERPOKAL" haben die "Kleinen Eintrachtler" sich eine tolle Trophähe geholt. Sie sind ALLE an diesem Tag an ihre Grenzen gegangen. Ein SUUUUUUPER Start ins neue Jahr!

 

M.E.

Hallenturnier (17.12.2016)

SV Eintracht Leipzig-Süd F3 bei der TuS Pegau 1903 in der Sporthalle "Filze"

 

Kader

Moritz H., Matteo B., Lenny G., Zaed B., Max H., Jannis M., Franz U. und Fynn T.

 

Tore

3x Lenny, je 1x Franz und Max

 

Gruppenspiele:

ELS F3 vs. JFC Gera 2:3

ELS F3 vs. SV Blau-Gelb Kitzen 2:0

ELS F3 vs. TSV Eintracht Lützen 1:0

 

Halbfinale:

ELS F3 vs. SG Rotation Leipzig 1950 F1 0:1 

Spiel um Platz 3:

ELS F3 vs. TUS Pegau 1903 0:3 

 

Spielbericht

Wahnsinns 4. Platz

Und dass bei solcher Gegnerschaft! Eine Klasse Leistung aller Jungs!

Wir waren am vierten Advent nach Pegau zu unserem Weihnachtsturnier gefahren. Das schöne ist, wenn man sich außerhalb von Leipzig bewegt, man lernt auch andere Mannschaften kennen und das begann schon im ersten Spiel:

ELS G1 vs. JFC Gera 0:0:  Die Kids aus Gera waren sehr ballsicher und spielstark. Ein sehr hochkarätiger Gegner! Ab der ersten Minute setzten die Geraer uns unter Druck und gingen mit 3:0 in Führung. Doch nach dem dritten Treffer waren alle "Kleinen Eintrachtler" richtig wach und hielten dagegen. Durch die Tore von Lenny und Franz kämpften wir uns noch gegen den späteren Finalteilnehmer auf 2:3 heran, aber zum Ausgleich reichte es nicht mehr.

ELS G1 vs. SV Blau-Gelb Kitzen 2:0:  Im zweiten Spiel gingen wir mit dem gleichen Elan ins Spiel, wie wir das erste Spiel beendet hatten. Hinten ließen wir nichts anbrennen, weil Moritz als heutiger Torwart seine Sache sehr gut machte und die Abwehr um Max gut stand. Vorne machte Lenny das, was er am liebsten macht, Tore schießen und so gingen wir als Sieger vom Platz.

ELS G1 vs. TSV Eintracht Lützen 1:0:   Jetzt hatten wir die Chance mit einem Sieg ins Halbfinale zu kommen und alle gaben nochmal alles! Max, Jannis und Fynn bauten ein Abwehrbollwerk um unseren Torwart Moritz auf und verteidigten bis zum Schluß gegen die gute Eintracht aus Lützen die Null und vorne versuchten unsere Offensivkräfte Fynn, Matteo, Lenny und Zaed das entscheidende Tor zu machen. Was uns auch kurz vorm Schluß gelang. Das dabei einer von "Hinten" (Max), das Tore schießen, denen da "Vorne" zeigen mußte, tat der jetzt sehr guten Stimmung keinen Abbruch!

Halbfinale ELS G1 vs. SG Rotation Leipzig 1950 F1V 1:0:  Wir hatten damit mehr erreicht, als eingeplant war! Jetzt konnten sich die "Kleinen Eintrachtler" gegen die F1 von Rotation nur noch belohnen. Wir wollten den haushohen Favoriten Rotation das Finale nicht schenken und alle Kinder gaben nochmal alles! Sie machten ihr Spiel des Tages! Moritz mußte nur wenig halten und wenn dann machte er es sehr gut. Unsere Abwehr stand wie eine Eins und die Kids von Rotation waren schon am verzweifeln. Und vorne hatten wir sogar zwei gute Konterchancen, doch konnte Zaed beide Male im letzten Moment geblockt werden. Schade! Wer weiß, was passiert wäre, wenn wir mit 1:0 in Führung gehen. So passierte das, was passieren muß. Die drückende Übermacht/ Spielstärke setzte sich zwei Minuten vor dem Ende gegen unsere F3 durch, weil wir den Ball nicht hinten heraus bekamen und der Ball schlug im langen Eck von Moritz ein. Ein wahnsinns Kampf aller machte Rotation deren festeingeplanten Einzug ins Finale sehr schwer!

Spiel um Platz 3 ELS G1 vs. TUS Pegau 1903 0:3:  Jetzt im kleinen Finale ging es gegen den Gastgeber TuS Pegau um Platz 3. Doch die "Kleinen Eintrachtler" hatten in den letzten beiden Spielen gegen Lützen und besonders gegen Rotation alles gegeben und nun fehlte die Kraft und die Frische im Kopf. Wir waren gegen Pegau das unterlegenere Team und verloren verdient. Das war aber nach der Klasse Leistung davor nicht weiter schlimm.

Fazit
Mit hocherhobenen Haupt und einem tollen vierten Platz reisten die "Kleinen Eintrachtler" heute aus Pegau ab. Ein schöner Ausflug war das heute und bestimmt kommen wir mal wieder in die "Filze".

M.E.

FairPlaySpiel (26.11.2016)

SV Eintracht Großdeuben gegen SV Eintracht Leipzig-Süd F3 2:1 (1:1)

 

Kader
Franz U., Ben G., Fynn T., Fynn H., Noel D., Jonas H., Moritz H.

 

Tore

Fynn H.

 

Spielbericht

Wer seine Chancen nicht nutzt, verliert!

 

Das ist eine alte Fußballweisheit und hat sich auch bei unserer F3 gegen Großdeuben bewahrheitet. Dabei ging es gut los. Bereits in der ersten Minute ging ein Schuß von Fynn H. in das Großdeubener Tor. Ab der ersten bis zur letzten Minute waren wir die spielbestimmende Mannschaft, hatten mehr Spielanteile, waren öfters vor dem Großdeubener Tor als diese vor unserem. Aber wer seine Chancen nicht konsequent nutzt, wer die letzte Konsequenz vermissen läßt, geht dann eben nicht als Sieger vom Platz. Wir schossen viel zu wenig auf das gegnerische Tor und gingen dann den Ball nicht hinterher, um den Abpraller zu verwerten. Leider sahen wir auch nicht immer den besser positionierten Mitspieler bzw. kam der Pass dort nicht an. Dabei sah das Spiel der "Kleinen Eintrachtler" auch an diesem Tag sehr gut aus. Der Trainer hatte eigentlich nichts zu meckern...bis auf die Chancenverwertung und solche Tage gibt es manchmal, wo das gegnerische Tor vernagelt erscheint. Da waren die Eintrachtler aus Großdeuben an diesem Tag viel effektiver, von ihren wenigen Kontergelegenheiten nutzten sie gleich zwei. Obwohl wir jeweils die Möglichkeit hatten, schlugen wir den Ball nicht weg. Auch da waren wir nicht konsequent genug. So ging es am Ende 2:1 gegen uns aus. Nicht verdient, aber im Fußball zählen nur die geschossenen  Tore.

 

Fazit

 

Die Großdeubener waren an diesem Tag im Abwehrverhalten und vor unserem Tor konsequenter. Wir müssen da noch bissiger werden, den Ball noch mehr haben wollen. Trotzdem war es ein gutes Spiel all unserer Kids und zeigte den Leistungssprung, welchen sie seit dem Sommer wieder gemacht haben. Auf diese Leistung wollen wir weiter aufbauen!

 

M.E.

Freundschaftsspiel (20.11.2016) 

Roter Stern 99 Leipzig F4 gegen SV Eintracht Leipzig-Süd F3  0:0 (1:2)   

 

Kader
Emil B., Felix K., Mike N., Max H., Meiko S., Fynn T., Tano B. und Zaed B.

 

Torschützen

je 1 Tor Fynn T. und Meiko

 

Spielbericht

Gelungener Test!

Die Kids der F3 waren heute zu Gast bei unserem Nachbarn Roter Stern und gegen diesen Gegner gab es meißt spannende Spiele. So sollte es heute auch sein. Auch wenn die "Kleinen Eintrachtler" mehr vom Spiel hatten, so waren die Sterne immer wieder mit Kontern gefährlich. So mußte unser Tormann Emil mit ein paar Glanzparaden uns vor einem Rückstand retten. Leider gelang unseren Jungs in der ersten Halbzeit kein Tor. Das lag aber auch daran, dass wir zu lange brauchten, um uns den Ball so hinzulegen, dass wir mit unserem starken Fuß schießen konnten. So konnte ein Gegenspieler immer wieder unseren Schuß blocken. Deshalb ging es auch mit 0:0 in die Pause. 

In der zweiten Halbzeit wollten wir so wie in der ersten Hälfte weitermachen, nur mit mehr Torabschlüssen. Und dies gelang unseren Jungs! Besonders Zaed wirbelte die Sterneabwehr gehörig durcheinander und seine Schüsse pfiffen knapp am Tor vorbei, hielt der Torwart oder prallten 3mal (!) von der Latte/ Pfosten zurück ins Feld. Mit etwas mehr Glück oder Zielwasser hätte es durch Zaed schon 4:0 für uns stehen können. So dauerte es bis Mitte der ersten Halbzeit, dass uns Fynn, als er nach Pass von Zaed alleine auf das Tor von Roter Stern zu lief, mit einem satten Schuß in Führung brachte. Das war mehr als verdient! Und kurze Zeit später bauten die Sterne einen riesigen Bock in der Abwehr (was ich immer wieder auch unseren Kids versuche zu vermitteln nicht zu machen!). Ein Abwehrspieler vom Roten Stern passte den Ball im eigenen Strafraum einmal quer und Meiko lief dazwischen und schoß den Ball satt ins lange Eck zum 2:0 ein. Diesen Fehler nutzte Meiko eiskalt aus! Wir hatten noch einiges mehr an Chancen. Neben den erwähnten von Zaed, hätte auch Mike, Max, Felix (mit seinen Fernschüssen) ein Tor erzielen können, doch der Ball wollte nicht noch einmal bei den Sternen ins Tor. So passierte es, dass auch wir den Ball einmal aus unserem Tor heraus holen mußten, weil wir einen gegnerischen Angreifer in unseren Rücken haben frei stehen lassen, welcher alleine auf Emil zu laufen konnte und unserem Tormann keine Abwehrchance ließ. Doch im großen und ganzen machten unsere Abwehrspieler Tano und Felix ihre Sache ganz gut, so dass Emil viel weniger brenzlige Situationen als sein gegenüber hatte.

So gewannen wir zum Schluß knapp, aber verdient mit 2:1!

 

Fazit

Die Jungs machten heute viele Sachen gut, merkten aber auch ihre Schwächen. Diese sollten sie mit Hilfe des Trainings versuchen zu verinngern, damit der Trainer sie öfters bei Spielen einsetzen kann/ muß!

 

M.E.

FairPlaySpiel (12.11.2016 )

SV Eintracht Leipzig-Süd F3 gegen FC Eintracht Holzhausen F2 3:5 (1:2)

 

Kader

Franz U., Ben G., Fynn T., Fynn H., Matteo K., Matteo B., Mike N. 

 

Tore

3x Fynn H.

 

Spielbericht

Starkes Spiel und trotzdem verloren,

 

weil die Jungs aus Holzhausen (übrigens alle 2009 Jahrgang und jünger) jedem von uns seine persönlichen, KLEINEN Defizite aufzeigten. Dabei waren unsere Gäste nicht die spielstärkere Mannschaft, sie kamen mehr über Einzelaktionen. Unsere "Kleinen Eintrachtler" spielten wieder ihre mannschaftliche Geschlossenheit aus und waren damit gerade in der ersten Halbzeit die besseren. Doch es fehlte bei uns vorne im Angriff jemand, der auch Mal präzise auf das Tor schießt, der den letzten, endscheidenden Pass auch so scharf und genau spielt, dass dieser auch bei unserem Mann ankommt. Auch nutzten wir unsere große Anzahl von Möglichkeiten nicht, so dass es Fynn H. vorbehalten war, eine Ecke von links direkt ins Tor zu verwandeln. Da war auch unser F1-Star-Trainer hin und weg! Nun bin ich gespannt, ob Jakobs Mund mal wieder schneller war als die daraus resultierende Tat (ich glaube, Jakob hat bei Fynn was gut). Diese letzte Entschlossenheit, welche uns heute vorne fehlte, ließen wir leider auch in unserem Abwehrverhalten vermissen. Wir schossen den Ball  vor Franz seinem Tor nicht, obwohl wir die Möglichkeit hatten, einfach bloß weg (es ist egal ob dadurch eine Ecke oder Einwurf für den Gegner entsteht). Wir ließen den Gegner in unserem Rücken frei stehen (bei Abstößen als Abwehrspieler sich immer hinter den Stürmer stellen!) bzw. ließen wir uns einfach von dem sehr schnellen Zehner aus Holzhausen überlaufen. Franz bekam dadurch jede Menge zu tun und rettete uns mehrmals. Toll gehalten Franz! Durch diese induviduelle Klasse ging der FC gegen uns 1:0 und dann 2:1 in Führung und in die Halbzeitpause.

 

All das besprachen wir in der Halbzeit, doch schafften wir es nicht ganz, dies besser umzusetzen. Wir machten immer wieder die gleichen Fehler, hinten und vorne. Unseren zentralen Spielern, welche sonst meistens nur im Sturm eingesetzt wurden, fehlte immer mehr die Kraft, vor und vor allem wieder zurück zu laufen. Dadurch schafften es diese Spieler in dem Spiel, welches hin und her tobte, dann auch nicht, scharf auf das gegnerische Tor zu schießen. Es ist etwas anderes, wenn man vorne nur auf den Ball "warten" muß, um dann ein Tor zu schießen oder ob man den Ball sich erst aus der eigenen Hälfte holen soll, um eigene Torsituation zu kreieren. Aber auch das sollen die Jungs lernen. In der zweiten Halbzeit kassierten wir leider noch vier Gegentore und nur Fynn H. gelang durch zwei tolle Fernschußtore die Resultatsverbesserung. Damit verloren wir durch unsere Unentschlossenheit und durch die Klasse eines einzelnen Holzhauseners heute dieses Spiel!

 

 

Fazit

Es war ein sehr gutes Spiel aller heute eingesetzten Jungs, denn jeder hat sein Bestes gegeben und nur das zählt! Aber jeder kennt nun auch seine eigenen, kleinen Dfizite, die es gilt im Laufe der nächsten Trainingseinheiten zu verkleinern. Es ist eben wichtig, sich im Training anzustrengen, denn im Leben kommt irgendwann immer einer, welcher besser ist als man selbst und dort sollte man bestmöglich gewappnet sein. Das nächste Spiel gegen die nächste Eintracht aus Großdeuben wird genau so schwer wie heute gegen die Eintracht aus Holzhausen, also wappnen wir uns!

 

 

M.E.

 

Fairplayspiel (06.11.2016)

SV Eintracht Leipzig-Süd vs. SV Eiche Wachau 9:1

 

Kader
Franz U., Robin G., Tano B., Moritz H., Jannis M., Ben G., Fynn T., Jonas H. und Jannis M.

 

Tore

4x Moritz, 2 Jannis, 2x Fynn, 1x Robin

 

Spielbericht

 

Heute ist die Eiche untergegangen!

 

Die Südkampfbahn steht seid Tagen, wie es sich für ein Auengebiet zu dieser Jahreszeit gehört, total unter Wasser. Doch zum Glück haben wir jetzt bei der Eintracht einen schönen Kunstrasenplatz, welcher super bespielbar war und so konnte das Fußballfest statt finden. Auch wenn die "Kleinen Eintrachtler" aufpassen mussten, dass sie auf den Weg zum KuRa nicht in den Wasserfluten untergingen, so war nach erreichen des trockenen Geländes, ein untergehen unserer Jungs am heutigen Tag niemals im Bereich des möglichen. Dafür "soff" die Eiche aus Wachau heute richtig ab. Die Eiche wurde von uns mit 9:1 richtig nass gemacht!

 

Wir waren von der ersten Minute an die tonangebende Mannschaft. Wie gewohnt versuchten es unsere Kids mit Kombinationsfußball sich an das gegnerische Tor heran zu tasten. Die Kids brauchten ein paar Minuten, bis das Passspiel immer besser funktionierte und in der sechsten Minute war es endlich soweit, Jannis dribbelt sich auf seiner linken Seite auf die Grundlinie durch, passt schön nach innen, wo Robin sicher das 1:0 erzielt. Damit war der Damm gebrochen und eine Torflut ergoß sich über die Wachauer. Als nächstes gelang Moritz das 2:0 nach Ecke von Jonas und das 3 bzw. 4 Tor erzielten wir durch Abstauber durch Jannis und Fynn. In diesen Situationen kam die Trainingsarbeit zum tragen, dass nach einer Aktion das Spiel weitergeht, eine Anschlussaktion erfolgt! Da waren wir gedanklich viel wacher, schneller als die Wachauer. Wenn ein Trainer so etwas sieht, schlägt sein Herz höher! In den letzten 5 Minuten kam nochmal Moritz seine Zeit, als er mit einen lupenreinen Hattrick (zwei schöne Fernschüsse und ein Abstauber) unsere Gegner mit 7:0 in die Pause schickte. Das war eine ganz starke Halbzeit aller, weil bereits unser Torhüter Franz gemeinsam mit unseren heutigen Abwehrspielern Jonas, Tano und Ben alle Angriffsbemühungen von Eiche unterband und selber gute Angriffe mit einleiteten. Und alle unsere Offensivkräfte waren gerade in der ersten Halbzeit sehr aggressiv vor dem Tor und besonders Moritz sorgte mit seinen schnellen Abschlüssen für viel Gefahr!

 

In der zweiten Halbzeit ließen wir es etwas ruhiger angehen. Dadurch kam Eiche auch zu ein paar  Chancen und Franz konnte den Zuschauern zeigen, dass er ein guter Torhüter ist. Wir waren nicht mehr ganz so bissig wie in der ersten Halbzeit und so gelangen uns bei einem Gegentreffer nur zwei, aber besonders schöne Tore. Das erste gelang Jannis mit einem Hammerschuß unter die Latte und das zweite war ein sehr schöner Konter. Ben eroberte den Ball vor unserem Strafraum und spielte den Ball steil nach vorne in den Lauf von Fynn, welcher den Ball schön kurz führte und sicher am Wachauer Tormann vorbei schob. Damit war ein sicheres 9:1 für heute eingetütet und unsere "Kleinen Eintrachtler" verließen als strahlender Sieger den schönen Kunstrasenplatz!

 

 

Fazit

Auch wenn die Eiche aus Wachau zu den befreundeten Vereinen von uns zählt, verschenken die  "Kleinen Eintrachtler" keine Punkte. Somit sind unsere Kids sogar besser als die Bayern, weil wir in noch keinem Ligaspiel ein Pünktchen haben abgegeben! Die aktuelle Tabelle sieht doch schön aus. Jetzt gilt es, diesen ersten Platz in den nächsten zwei Spielen gegen FC Holzhausen zu Hause und bei SC Großdeuben (beide z.Z. punktgleich auf Platz 2) zu behaupten! Zwei schwere Gegner warten im November auf uns!

 

M.E.

Freundschaftsspiel (29.10.2016)

SG Taucha 99 II vs. SV Eintracht Leipzig-Süd III 5:7 (1:1, 2:4)         

 

Kader
Franz U., Fynn H., Matteo K., Zaed B., Moritz H., Jannis M., Tano B., Fynn T., Jonas H., , Mike N., Matteo B.

 

Tore

3x Matteo B., 2x Zaed, 1x Fynn T., 1x Moritz

 

Spielbericht

Bei höherklassigen Gener gut mitgehalten!

Die F2 von SG Taucha 99 spielt eine Klasse höher als unsere F3-Kids, sie spielen in der FairPlayLiga Pool C und unsere Jungs in Pool D. Und gegen dieses Team spielten wir heute ein Freundschaftsspiel mit drei "Halbzeiten" a 15 Minuten.

Im ersten Drittel mussten wir erstmal zueinander finden. Hinten standen wir mit Fynn H. und Matteo K. sowie später mit Jonas und Tano recht sicher und ließen auch dank unserem Tormann Franz wenig zu. Von diesen Spielern gelang uns auch immer wieder ein guter Spielaufbau nach vorne. Dabei versuchten Franz und unsere Abwehrspieler unsere Stürmer über die Außenbahn einzusetzen. In der Mitte machte Zaed wieder ein gutes Spiel. Es gelang ihn immer wieder sich den Ball mit seiner Zweikampfhärte zu holen und mit seiner Ballsicherheit diesen sinnvoll nach vorne zu verteilen. Dabei wurde er selber noch torgefährlich und erzielte selber Tore. Schade das Zaed noch keinen Spielerpass hat, sonst wäre er bestimmt eine Bereicherung bei Jakob. In unserem Sturm spielten heute erst Jannis und Moritz. Auch sie haben ihre Sache wieder gut gemacht, müssen aber noch ballhungriger und handlungsschneller werden. Schneller den Torabschluss oder den Pass zum Mitspieler nach vorne suchen. Da sah man heute, dass es Moritz im ersten Spiel an der Praxis noch fehlt. Man sah aber auch sein gutes Talent und er wird bald eine Bereicherung in unserer Mannschaft sein.

Das machte dann Matteo B. und Fynn T. einen Tick besser. Dank großem Selbstvertrauen durch viele Siege in der FairPlayLiga waren sie galliger. Gerade Matteo suchte immer wieder und sehr schnell den Torabschluss. Dies war auch der Grund, warum er heute unser bester Torschütze wurde und deshalb brachte auch er uns verdient mit 1:0 mit einem straffen Schuss aus halblinks verdient in Führung. Auch wenn den Kids aus Taucha noch im ersten Drittel der Ausgleich gelang, war unsere Spielweise sehr schön anzusehen und Trainer und Eltern mit der Spielweise der Jungs sehr zufrieden.

Im zweiten Drittel machten unsere Jungs genau so weiter. Fynn T. brachte uns wieder in Führung. Und nach dem zwischenzeitlichen Ausgleich (wieder ein schneller Konter der Tauchaer, wo wir mit unseren Offensivkräften nicht schnell genug zurück kamen) war es Zaed der einen Hand-9-Meter sicher ins Tor hämmern. Dann baute Matteo B. mit zwei weiteren Toren am Ende des 2. Drittel und am Anfang des 3. Drittels den Vorsprung auf 5:2 aus. Dann setzte Moritz noch einen drauf und Dank seines zweitstärksten Fußes führten wir mit 6:2. Jetzt kam eine Phase, wo die älteren Spieler ein Spielpause vom Trainer bekamen. Dies nutzten die Tauchaer um nochmal auf 6:5 heran zu kommen. Hier fehlte bei manchen der Spieler des Jahrgangs 2009 oder welche noch nicht so lange bei uns spielen, die nötige Konsequenz im Abwehrverhalten. Da muß der Ball aus der Abwehr gleich weggespielt werden. Da muß der ballführende Gegner angegriffen und nach außen abgedrängt werden. Da dürfen wir nicht zuschauen, wie Taucha uns ausspielt und kombiniert, aber gerade aus solchen Fehlern lernen die Kids und werden es in den nächsten Partien besser machen. Den Schusspunkt einer sehr guten Teamleistung setzte heute mit einem Schuss, welcher noch von einem Tauchaer unhaltbar ins eigen Tor abgelenkt wurden, Zaed mit seinem zweiten Treffer zum 7:5 Endstand.

 

Fazit

Ein gutes Spiel aller "Kleinen Eintrachtler" heute bei gleichwertigen Gegner, welches wir durch unseren größeren Siegeswillen verdient gewonnen haben. Dabei kamen alle unsere Kids zu vielen Spielminuten und konnten ihre Stärken ausspielen, aber auch ihre Schwächen erkennen. Nächste Woche geht es gegen Eiche Wachau die nächsten drei Punkte im Ligabetrieb zu holen.

M.E.

 

Fairplayspiel (22.10.2016)

SV Eintracht Leipzig-Süd III vs. SV Liebertwolkwitz II 10:3 (5:1)     

   

Kader
Franz U., Emil W., Matteo K., Fynn T., Jonas H., Ben Luca G., Mike N., Matteo B.

 

Tore

 je 1x  Emil und Jonas, je 2x Fynn, Matteo K. Matteo B., Ben Luca

 

Spielbericht

 

Den Gegner nieder kombiniert!

 

So könnte man kurz und knapp das Spiel zusammenfassen. Immer wieder versuchten alle unsere Jungs den Ball  und damit auch den Gegner laufen zu lassen. Dies war richtig gut von draußen mit anzusehen. Und nach dem Spiel waren wegen diesem Kombinationsfußball aller Munde voller Lob für die "Kleinen Eintrachtler".  Sicherlich kommt noch nicht jeder Pass an, sicherlich werden jedes Mal die richtigen Räume erkannt und besetzt, aber das gelingt immer öfter und diese Kombinationsfreude aus allen Mannschaftsteilen herraus bereitet unsere Gegner im Pool D große Schwierigkeiten. Dadurch ist auch der hohe Sieg zu erklären, wo sich fast alle Kids in die Torschützenliste haben eintragen können. Deshalb war der heutige Sieg in keiner Phase des Spieles gefährdet. eher hätte er noch höher ausfallen können.

 

 

Fazit

Es war heute schön mit anzusehen, wie sich jeder einzelne sich mit der Zeit immer weiter entwickelt. Jetzt zeigt sich auch der Erfolg, dass wir Trainer kontunuierlich dieses miteinander spielen von allen fordern und fördern. Ein großes Lob an Franz U., Emil W., Matteo K., Fynn T., Jonas H., Ben Luca G., Mike N. und Matteo B. für diese Mannschaftsleistung!

 

M.E.

 

Freundschaftsspiel (25.09.2016)
SV Eiche Wachau vs. SV Eintracht Leipzig-Süd III 2:9 (0:2; 0:3; 0:3; 2:1)


Kader

Team A: Mike, Tano, Noel, Zaed, Jannis, Jonas,  Matteo

Team B: Max, Meiko, Felix, Franz, Fynn, Ben Luca, Jonathan

 

Tore

Zaed, Noel, Jonas, Franz, Matteo, Jonathan

 

Spielbericht

Gelungener Test!

Am heutigen Sonntag war die F-Jugend mit 14 "Kleinen Eintrachtler" zu einem Freundschaftsspiel bei der SV Eiche Wachau zu Gast. Es war ein Spiel, wo die Kids das im Training erlernte, in der Praxis zeigen sollten. Das ist heute gut gelungen. Dabei hat mir gut gefallen, wie die Kinder schon recht gut ihre Positionen hielten, wie die Bälle aus der Abwehr über die Außenpositionen nach vorne getragen wurden, wie die Kinder miteinander spielten/ kombinierten. Dabei sahen die Zuschauer schöne Spielzüge und tolle Tore von vielen verschiedenen Kids. Das gelang manchen Kind besser und dem anderen noch nicht ganz so gut, was aber gar nicht schlimm ist. Denn das heutige Match sollte jedem Kind vor allem Selbstvertrauen geben und das dürfte mit diesem überzeugenden Sieg gelungen sein. Und dabei hat das ganze auch noch ganz viel Spaß gemacht!

 

Fazit

Da in dieser Saison die Ligen recht klein gehalten sind, werde ich versuchen, noch viele solche Spiele zu organisieren. Diese sollen den Kindern vor allem Spaß machen, aber auch in ihrer Spielweise stärken. Heute ist das gut gelungen!

M.E

 

Fairplayspiel (18.09.2016)

SV Eintracht Leipzig-Süd III vs. SV Liebertwolkwitz II 4:2 (3:2)

 

Kader

Franz, Fynn H., Emil, Johanna, Fynn T,, Jonas, Felix,  Matteo B.

 

Tore

1x Fynn H., 1x Emil, 1x Jonas, 1x Matteo B.

 

Spielbericht

Starcoach Jakob positiv überrascht!

 

Nach langer Ligapause war es am Sonntag wieder soweit und unsere F3 durfte entlich gegen den Ball treten. Und was sie da zeigten, erfreute nicht nur die Zuschauer sondern überraschte positiv auch unseren Star-F1-Coach Jakob. Nicht das Jakob Johanna und den Jungs keinen Sieg gegen die zweite aus Liebertwolkwitz zugetraut hat, sondern er staunte immer und immer wieder, wie die Kids mit vielen Ballstafetten den Gegner regelrecht auseinander nahmen. Beginnend bei unsere guten Tormann Franz wurden die Bälle möglichst nach außen zu unseren Verteidiger Emil und Fynn gespielt, welche den Ball weiter möglichst entlang der Außenlinie nach vorne spielten. Genauso verteilte unsere Regisseurin im Mittelfeld Johanna heute sehr schön die Bälle zu unseren abwechselnden stürmenden Kids Fynn T, und Jonas sowie Felix und Matte B. und waren unsere Stürmer nicht anspielbar, versuchten wir es hinten herum über unsere Abwehrspieler und wechselten die Seite.

Es gab zahlreiche Ballkombinationen im Mittelfeld über vier, fünf manchmal gar sechs und sieben Stationen, ohne das unser heutige Gegner die Möglichkeit hatte, an den Ball zu kommen. Genau das versetzte Jakob in großen Staunen und Freude! Aber es zeigt genau das, was das gesamte Trainerteam um Michelé jede Woche trainiert und von den Kindern fordert, miteinander spielen, den besser positionierten anspielen, sich ohne Ball nach außen anbieten, den Ball laufen lassen. Das klappte heute über weite Strecken hervorragend! Als kleines Manko wäre nur zu nennen, dass daraus zu wenige Tore geschossen wurden. Es fehlte vorne ein Knipser, sonst wäre es heute zweistellig ausgegangen. Nur der gute Tormann aus Liebertwolkwitz hatte was dagegen und fischte immer wieder die Bälle vor der Linie weg.

 

Fazit

Heute waren die "Kleinen Eintrachtler" in ihrer Spielweise richtig gut. Die Kids haben in den letzten Wochen genau dieses miteinander spielen geübt und heute die Vorgaben des Trainers vom Anstoß an über das ganze Spiel hin befolgt. Dadurch war der heutige Sieg, selbst nach dem unglücklichen Rückstand nie gefährdet. Es ist selbst positiv zu erwähnen, wie die Fehler, welcher zu den Gegentoren führten, in den Köpfen der Kids zu Denkprozessen führten und diese Fehler danach nicht mehr gemacht wurden. Das hat auch mich als ihr Trainer sehr gefreut! Ein ganz dickes Lob an alle "Kleinen Eintrachtler"!

 

M.E.

 

Fairplayspiel (28.08.2016)

VfB Zwenkau III vs. SV Eintracht Leipzig-Süd III 1:4 (0:3)         

 

Kader
Markus, Fynn T., Noel, Jonas, Louis, Ben Luca

 

Tore

2x Jonas, 1x Ben Luca, 1x Noel

 

Spielbericht:

Verdienter Sieg!

 

Heute fuhren unsere Jungs nach Zwenkau und trafen auf deren F3 - ein Mädchenteam. Obwohl die Mädels zum Teil bis zu zwei Jahre älter waren, etwas schneller rannten und auch die besser Balltechnik besaßen, waren wir das spielbestimmende Team und siegten verdient. Dies lag vor allem an unseren Willen. Unsere Kids gingen immer wieder drauf, wollten den Ball haben, wollten Tore schießen. Über diese wichtige Eigenschaft eines Fußballers - Kampf - bestimmten wir heute das Spiel. Dadurch kamen wir immer wieder gefährlich vor das Zwenkauer Tor und deren Torfrau musste mehrfach glänzend parrieren, damit wir nicht schon nach fünf Minuten in Führung lagen. Da waren unsere Kids oftmals zu eigensinnig, statt den Ball zu dem besser positionierten Spieler zu passen. Dies machte Fynn dann aber gleich nach unserer ersten Trinkpause richtig gut, als er in der 11. Minute mit einen Pass in die Tiefe Jonas alleine Richtung Torfrau schickte und dieser überlegt den Ball ins Tor schob. Gut gemacht! Jetzt war das Eis am heutigen Tag gebrochen, so dass Ben Luca und Noel zum 3:0 Halbzeitstand erhöhen konnten. Tolle erste Halbzeit aller "Kleinen Eintrachtler"!

 

Nach der Pause sahen die Eltern, die Trainer das gleiche Bild. Unsere "Kleinen Eintrachtler" gingen immer gleich drauf, suchten immer wieder den Abschluß - Jonas schoß sogar mehrfach mit seinem zweitstärksten Bein also dem linken Richtung Zwenkauer Torfrau, doch sie hielt ihr Tor erstmal sauber. Unsere Abwehr Fynn und Noel schaltete sich immer öfters mit in den Angriff ein und wir kamen dadurch zu vielen tollen Chancen. Leider fiel aber erstmal kein Tor für uns.  Es ermöglichte aber auch Zwenkau schnelle Gegenstöße, so dass Markus unser Tormann mehrfach glänzen halten mußte. Sehr schön, wie er blieb beim herauslaufen lange stehen und dann den Ball katzenartig fischte! Wieder tolles Spiel vom Markus. Bei einem Konter der Mädels landete der Ball dann doch in unser Tor, bevor Jonas zum verdienten 4:1 Endstand nochmal einnetzen konnte. Auch die zweite Halbzeit war von unseren Kids gut geführt, aber es fehlte uns bei diesen sommerlichen Temperaturen etwas die Kraft, um konzentrierter unsere Chancen zu Ende zu spielen.

 

 

Fazit

Heute waren die "Kleinen Eintrachtler" in ihrer Spielweise schon viel sicherer. Die Kids wissen immer besser, was sie tun sollen, wohin sie sich bewegen müssen. Auch wenn nicht immer alles schon klappt (was keiner erwartet), sieht man doch, wie die Jungs sich verbessern. Jetzt haben wir bis Mitte September erst einmal eine Spielpause, wo wir in den nächsten Trainingseinheiten uns weiter entwickeln können, um dann gegen den SV Liebertwolkwitz II zu bestehen.

 

M.E.

 

1. Pokalspiel (25.08.2016)

SV Eintracht Leipzig-Süd III  vs. Lok Engelsdorf I   1:11 (1:5)

 

Kader
Emil B., FynnT., Fynn H., Jonathan P., Matteo B., Markus V., Jonas H., Edgar S.

 

Tore

1x Matteo

 

Spielbericht

 

Pokalsensation verträumt!

Und das bereits in der 1. Minute, als unsere Kids die Jungs aus Engelsdorf zentral kurz vor unserem Strafraum nicht angriffen und der gute Schuss unhaltbar sich hinter unseren Torhüter in das Tor senkte. Damit stellte die Loksche sehr zeitig die Weichen Richtung Niederlage für die F3 der Eintracht. Unsere "Kleinen Eintrachtler" waren in der Ballverarbeitung (Ballannahme und -verwertung) heute viel langsamer. Wir standen viel zu weit weg von unseren Gegenspielern und ließen sie immer wieder gewähren. Unsere Zweikampfführung war zu körperlos, als wollten unsere Kids den Ball gar nicht haben. Immer wieder machten wir leichte Fehler im Passspiel, spielten den Ball immer wieder mal in die Mitte statt auf die Außen, sodass unserem Gegner das Toreschiessen heute sehr leicht gemacht wurde. Unserem Tormann Markus ist es am Schluss zu verdanken, dass wir nur elf Tore kassierten. Es war heute sehr deutlich anzumerken, dass die Engelsdorfer Jungs eine Staffel höher in der FairPlayLiga spielen.

 

Fazit

Unserer Kids sollten sich vom heutigen Spiel nicht verunsichern lassen und versuchen über eine konzentrierte Trainingsarbeit von jedem einzelnen sich zu verbessern, damit solch deutliche Niederlagen nicht mehr vorkommen. Die "Kleinen eintrachtler" müssen lernen, sich während eines Spieles auf das wesentliche zu konzentrieren und müssen selber den Ball haben wollen. Dies müssen sich die Jungs von Spiel zu Spiel und von Trainingseinheit zur nächsten Trainingseinheit mühevoll erarbeiten, dann werden wir auch ein ansprechender Gegner für eine Klasse höher spielende Mannschaft werden.

 

M.E.

 

1. Fairplayspiel (21.08.2016)

Roter Stern IV vs. SV Eintracht Leipzig-Süd II 5:12

 

Kader
Emil B., FynnT., Fynn H., Jonathan P., Matteo B., Luis S., Emil W., Markus V., Zaed Y. und Ben Luca G.

 

Tore

6x Zaed, 2x Ben Luca, 2x Markus, 1x Fynn H., 1x Fynn T.

 

Spielbericht

Super Auftakt!

 

Ein guter Saisonstart gelang heute unserer F3 gegen die F4 der Roten Sterne zu Hause auf der Südkampfbahn. Im Vorfeld vereinbarten wir Trainer eine längere Spielzeit von zweimal 25 Minuten, so kamen alle Kids heute auf viel Einsatzzeit und hatten ihren Spaß. Für Ben Luca und Emil W. war es heute das erste Spiel für die Eintracht und deshalb hat mich ihre Spielweise und die zwei Tore von Ben Luca mit seinem zweitstärksten Bein (linkes) besonders gefreut. Aber auch die anderen Neuzugänge aus den Bambini Emil B., Luis, Jonathan und Fynn T. haben ihre Sache gut gemacht. Dabei musste sich jeder im Angriff und in der Abwehr beweisen. Sicherlich gab es von allen mal kleine Fehler (.z.B. Ball hinten in die Mitte statt nach Außen zu spielen), welche auch zu den Gegentoren führten, aber dies ist für ein neu zusammen gestelltes Team normal.

Dafür belohnte mich heute Fynn T. mit dem schönsten Tor des Tages nach einem Zuckerpass von Fynn H.. Aber auch die "alten Hasen" Matteo, Fynn H., Markus und Zaed machten ein gutes Spiel, wobei sie alle noch nicht ihr ganzes Potential heute gezeigt haben. Besonders Zaed und Fynn H. bemühten sich das Spiel zu ordnen und den Ball zu verteilen. Das hat mir gut gefallen, wobei es manchmal etwas zu viel klein klein war, der Ball mehr nach vorne gespielt werden sollte. Dies hat sich aber nach der Besprechung in der Pause deutlich verbessert.

Matteo machte seine Sache im Angriff gut, muss dort nur noch etwas schneller den Torschuss oder den Pass zum Mitspieler suchen, hat aber noch Steigerungsmöglichkeiten bei seinem Abwehrverhalten. Markus machte heute sein erstes Pflichtspiel als "Kleiner Eintrachtler" (kommt vom Roten Stern) und musste sich deshalb erst an unsere Spielweise mit anpassen. Das wurde aber mit laufender Spielzeit immer besser und er belohnte sich mit zwei schönen Toren. Den Unterschied zwischen uns und den Sternen machte heute aber Zaed aus, welcher der Eintracht bestimmt noch viel Freude macht. Er lenkte nicht nur das Spiel als "Sechser", sonders war mit ein ganz wichtiger Mann in unserer Verteidigung und schoss noch die Hälfte unserer Tore - also sechs an der Zahl! Wahnsinn! Und wenn Zaed demnächst auch noch deutsch versteht, den Worten der Trainer auch Folge leisten kann, hat er noch ganz viel Luft nach oben. Dann wird er in den folgenden Jahren ein wichtiger Spieler dieses Jahrganges bei der Eintracht. Wir alle freuen uns darauf.

 

Fazit

Ein guter Saisonstart unserer Kids. Doch darauf kann man sich jetzt nicht ausruhen. Wichtig ist es jetzt, in jedem Training sich anzustrengen, damit alle immer besser werden. Am Donnerstag geht es im Pokal weiter gegen Lok Engelsdorf und am Samstag reisen wir nach Zwenkau zu deren F3. Auch das werden keine leichten Spiele!

 

M.E.