Bambini-Runde 2017/2018 - Bambini 1, Spieltermine Bambiniliga Staffel 3

 

Datum
Tag
Uhrzeit
Ausrichter

Ergebnis

 13.04.  Fr  17:00  VFB Zwenkau 02 7:1, 20:0, 7:6, 10:0
 22.04.  So  15:00  Heim 4:1, 10:2, 11:1, 6:0  
 27.04.  Fr  17:00  SV Schleußig 1990 II 11:0, 5:0, 8:0, 5:1, 8:0
 04.05.  Fr  17:00  Roter Stern 99 Leipzig 7:0, 16:0, 8:0, 9:1, 8:2 
18.05.  Fr  18:00  SV Liebertwolkwitz  
 26.05. Sa  14:00 Kickers 94 Markkleeberg 11:0, 10:0, 9.2, 10:0 
 09.06. Sa  09:00 Endrunde Sportschule Abtnaundorf  

Spielberichte 2017/2018

Bambini Leipzig Cup Gruppe A in der Sportschule "Egidius Braun" Abtnaundorf, 09.06.2018

 

Kader

Bennet, Finn, Vincent, Elia, Paul und Iven

jeder gegen jeden 

ELS vs SG Rotation Leipzig 1950 2:0  

ELS vs SG Olympia 1896 Leipzig 1:1

ELS vs 1.FC Lokomotive Leipzig 1:2 

ELS vs SV Mölkau 04 3:0 

ELS vs Leipziger SC 1901 4:0 

 

Torschützen 

Elia 7 Tore, Bennet 2x, Paul & Finn je 1 Tor

 

Super Saison mit zweiten Platz im Leipzig Cup gekrönt! 

 

Auch im zweiten wichtigen Turnier in dieser Saison gelang unserer G1 großes! Nach der Bambini-Stadthallenmeisterschaft im Februar war es jetzt ein hervorragender zweiter Platz beim Leipzig Cup auf dem Rasen der Sportschule "Egidius Braun". Die Freude bei den "Kleinen Eintrachtlern" war riesig (siehe Bild)!

 

ELS vs SG Rotation Leipzig 1950 2:0

Im ersten Spiel brauchten die "Kleinen Eintrachtler" eine gewisse Zeit, bis durch Elia das 1:0 fiel und kurz danach Finn den Ball nach einer Ecke ins Tor versengte. Davor gingen drei Weitschüsse von Vincent haarscharf am Tor vorbei.

 

ELS vs  SG Olympia 1896 Leipzig 1:1

Gegen die kleinen, agilen Spieler von Olympia tun sich unsere Jungs immer schwer. Zwar gelang uns durch Elia das 1:0, doch konnten wir diesen Vorsprung nicht weiter ausbauen. Kurz vorm Ende fiel leider der Ausgleich und wir schafften es nicht mehr, trotz guter Versuche den Siegtreffer zu markieren.

 

ELS vs 1.FC Lokomotive Leipzig 1:2

Wir nahmen uns vor dem Spiel fest vor, Fernschüsse durch frühes, agressives Stören der Loksche zu verhindern. Leider gelang uns dies nicht in der Anfangsphase, so dass die zwei einzigsten Weitschüsse der Probstheidaer bei uns im Tor landeten. Nach diesem 2:0-Rückstand brauchten unsere Kids einen kurzen Moment, um sich zu wehren. Elia gelang auch der Anschlußtreffer und nun versuchten wir alles, um den Ausgleich zu schaffen. Doch die Loksche spielten die kurzen Sieben-Minuten-Spielzeit ruhig zu Ende. Die Spielzeit war für uns zu kurz, um unsere Überlegenheit auszuspielen, so dass wir diesmal mit einer Niederlage gegen Lok den Rasen verließen.

 

ELS vs SV Mölkau 04 3:0:

Mit Wut im Bauch nach der ersten Niederlage trafen unsere Kids jetzt auf Mölkau. Nun zeigten unsere "Kleinen Eintrachtler" auch ein gefälliges Passspiel und schnelle Abschlüsse, was sie in den beiden Spielen davor etwas vermissen ließen. Mit Bennet, Elia und Paul als Torschützen verließen wir das feld verdient als Sieger.

 

ELS vs Leipziger SC 1901 4:0:

Nach dem Sieg gegen Mölkau waren unser "Kleinen Eintrachtler" richtig heiß und spielten so weiter, wie in der Partie davor. Gegen diese Spielfreude hatten die Kids aus dem Leipziger Westen außer einen tollen Tormann wenig gegenzusetzen. Durch einen Hattrick von Elia und ein weiteres Tor von Bennet gewannen wir 4:0 wobei wir noch einige weitere gute Torchancen hatten. Die letzten beiden Spiele waren richtig Klasse!

 

Fazit

Auch wenn heute nicht der ganz große Wurf den "Kleinen Eintrachtlern" gelang, war es ein gutes Turnier und ein hervorragender 2. Platz im Leipzig Cup! Damit beendeten die Bambini unserer Eintracht-Süd dass dritte Jahr in Folge dieses Turnier auf einen Platz unter den ersten Drei und mit der Stadthallenmeisterschaft bestätigten wir wieder, dass auf der "Südkampfbahn" ab den jüngsten eine hervoragende Nachwuchsarbeit geleistet wird.

 

M.E.

Testspiel gegen ELS F3 auf KURA "Südkampfbahn", 03.06.2018

 

Kader

Bennet, Finn, Iven, Elia, Nuka und Paul

 

ELS G1 vs ELS F3 3:4 

ELS G1 vs ELS F3 3:4

ELS G1 vs ELS F3 0:5 

ELS G1 vs ELS F3 1:7 

 

Torschützen 

Elia 3 Tore,  Bennet 2x, Nuka und Paul je 1Tor 

 

Jeder kennt jetzt seine Stärken - aber auch sein Verbesserungspotenzial 

Für unsere Jungs der G1 hieß es heute gegen bis zu zwei Jahre ältere Kinder zu bestehen. Es stand ein Testspiel gegen die F3 unserer Eintracht auf unseren schönen Kunstrasenplatz an. Und diesen Test haben die Kids gut gemacht. Besonders wenn wir schnell gespielt haben, wurden wir auch gefährlich. Dies gelang uns besonders in den ersten beiden Spielen. Danach ließ etwas bei den Kindern die Kraft nach und dadurch bekamen die "Großen" mehr Chancen. 

 

Fazit

Gelungener Test - vor allem auch dadurch, dass all unsere Jungs noch einmal gezeigt bekamen, wo sie im Spiel was besser machen können. Von den "Großen" wurde jeder Fehler gleich bestraft. Aber sie bekamen auch gezeigt, wo ihre Stärken liegen, denn dann konnten sie auch unsere F3 mächtig "ärgern". Sie müssen bloß schnell miteinander spielen. Dies gilt es am nächsten Samstag in Abtnaundorf umzusetzen.

Viel Erfolg bei der Bambinimeisterschaft!

 

M.E.

Bambiniliga Staffel 3 Turnier Kickers 94 Markkleeberg, 26.05.2018

 

Kader

Bennet, Finn, Vincent, Elia, Pepe St. und Pepe H.

 

ELS vs SV Roter Stern 99 Leipzig 11:0  

ELS vs VfB Zwenkau 02 10:0

ELS vs Kickers 94 Markkleeberg 9:2 

ELS vs SV Liebertwolkwitz 10:0 

 

Torschützen 

Elia 16 Tore, Vincent 12x, Bennet 6x, Finn 5x,  und Pepe St. 1Tor 

 

1.Platz in der Staffel 3! 

 

Auch im letzten Turnieram Samstag blieben unsere "Kleinen Eintrachtler" ohne Punktverlust und gewannen somit alle gespielten Partien in der Rückrunde in ihrer Staffel 3 der Bambiniliga. Das ist eine sensationelles Ergebnis aller in der G1 eingesetzten Kinder! Doch auf den Lorbeeren ausruhen, ist nicht, denn das wichtigste Turnier der Rückrund steht noch am Samstag den 09. Juni in Abtnaundorf an -die Bambinimeisterschaft der Stadt Leipzig, wo es gilt einen richtig GROßEN Pokal für den SV Eintracht Leipzig-Süd zu gewinnen. 

Kurz zum Turnier bei den Kickers. In allen vier Spielen waren unsere "Kleinen Eintrachtler" ihren Gegnern in allem überlegen. Unsere Kids besaßen den viel höheren Willen, den Ball zu besitzen und die viel besseren technischen und spielerischen Möglichkeiten. Dadurch entsstanden wunderschöne Tore unserer Jungs nach tollen Dribblings (Bennet), mit dem Kopf oder der Hacke (Vincent) beides nach Zuspiel mit dem zweitstärksten linken Fuß (Elia & Bennet), unhaltbare Fernschüsse (Finn) selbst unserer Torhüter (Elia) oder nach tollen Kombinationen (Pepe St.) über mehrere Stationen. Alle unsere Kinder trafen heute das Tor, auch wenn bei unserem kleinen Pepe der Pfosten noch den Jubel verhindert hat. Durch diese Vielseitigkeit ist unsere G1 kaum auszurechnen, auch durch das sehr aktive Mitspielen unserer Torhüter. Am Ende erzielten unsere "Kleinen eintrachtler" 40 Tore bei 2 Gegentreffern. Dies in 60 Minuten Spielzeit ist sehr beeindruckend. Großes Lob an Bennet, Finn, Vincent, Elia, Pepe St. und Pepe H.!

 

Fazit

Tolles Turnier bei den Kickers und tolle Rückrund! Jetzt gilt es für unsere Bambini möglichst den Meistertitel auf die "Südkampfbahn" zu holen. Dies wäre das erste Mal für eine Bambinimannschaft des SV Eintracht-Süd und mit dem Double (Stadthallenmeisterschaft wurde ja schon im Februar gewonnen) ein super Saisonabschluß!

 

M.E.

 

Bambiniliga Staffel 3 Turnier Roten Stern Leipzig 99, 04.05.2018

 

Kader

Bennet, Finn, Vincent, Elia und Nuka

 

ELS vs Kickers 94 Markkleeberg 7:0 

ELS vs SV Schleußig 1990 II 16:0 

ELS vs SV Liebertwolkwitz 8:0 

ELS vs SV Roter Stern 99 Leipzig 9:1  

ELS vs VfB Zwenkau 02 8:2 

 

Torschützen 

Elia 15 Tore, Bennet & Vincent je 10x, Finn 7x, Nuka 5x und  Bennet & Elia ein gemeinsamesTor

 

Tolles Turnier bei den Roten Sternen! 

 

Am Freitag blieben die "Kleinen Eintrachtler" in ihrem Revier und gewannen auch alle Spiele in der Bambiniliga im Sportpark Dölitz.  Dabei sprang ein sensationelles Torverhältnis von 48:3 heraus. Wenn unsere Jungs ihren Totturba anschmeißen ,sind sie nicht zu stoppen. Dabei ist sehr erfreulich, dass jetzt alle Kids sich als Mehrfachtorschützen auszeichnen. Insgesamt ist zu beobachten, dass alle Kinder eine stetige Weiterentwicklung erfahren und jetzt das Spiel auf allen Posiutionen beherrschen, wobei jeder seine besonderen Stärken hat. Toll war in diesem Turnier wieder, dass Nuka, Elia, Bennet, Vincent und Finn die Torwartposition sehr offensiv interpretieren, quasi als fünfter Spieler agieren, ohne die eigentliche Torwartarbeit zu vernachlässigen. Das spiegeln auch die NUR drei Gegentore wieder.

Am Ende des Turnieres bei den Roten Sternen wurde durch den Veranstalter die Freude an unserem Turniersieg bei unseren "Kleinen Eintrachtlern" mit lecker Eis abgekühlt. Doch darauf waren unsere Kids durch das Wissen von Vincent und Elia aus der letzten Saison schon vorbereitet. Dementsprechend groß war die Vorfreude auf die Siegerehrung. Ein tolles Bambiniturnier im Sportpark Dölitz!

 

Fazit

Die Entwicklung der Kids läuft weiter nach Plan. In den nächsten Wochen gilt es das Spielvermögen aller G1-Kinder (Iven, Paul, Nuka, Vincent, Finn, Bennet und Elia) zu festigen, so dass zum Saisonabschluß die Bambinimeisterschaft und der Saxonycup in Dresden gegen stärkere Teams erfolgreich bestritten werden kann.

 

M.E

 

Bambiniliga Staffel 3 Turnier SV Schleußig 1990 G2, 27.04.2018

 

Kader

Bennet, Finn, Vincent, Elia und Nuka

 

Begegnungen

ELS vs SV Schleußig 1990 II 11:0 

ELS vs SV Liebertwolkwitz 0:5 

ELS vs Kickers 94 Markkleeberg 8:0 

ELS vs VfB Zwenkau 02 5:1 

ELS vs SV Roter Stern 99 Leipzig 8:0 

 

Torschützen 

Elia 17 Tore, Bennet 9x, Vincent 6x, Nuka 3x und Finn 2 Tore

 

Turnierbericht

Die vom Trainer gestellten Aufgaben gut umgesetzt! 

 

Auch im dritten Turnier der Rückrunde in der Bambiniliga wurden unsere "kleinen Eintrachtler" ihrer Favoriten Rolle gerecht und gewannen alle fünf Spiele. Deshalb war es für den Trainer besonders wichtig, dass die Kinder die gestellten neuen Aufgaben gut umsetzten. Heute hieß es also wieder, dass der Torwart mitspielt. Er soll als letzter Mann die gegnerischen Bälle zeitig abfangen und bei Ballbesitz den Ball verteilen. Der Tormann soll immer wieder für unsere Mitspieler als Anspielposition da sein und dabei selber für Torgefahr sorgen. Mit einem Tor gegen die Roten Sterne durch Finn ist uns auch diese schwierige letzte Anforderung hervorragend gelungen. Alle vier heute eingesetzten Torleute haben diese Aufgabe "eines fünften Feldspielers" SUPER umgesetzt. Dabei war es erst das zweite Turnier, wo wir mit diesem Grundsystem spielen. Das wir dann "nur" ein Gegentor kassieren, ist eine starke Leistung. Großes Lob an Nuka, Vincent, Bennet und Finn! 

Eine weitere wichtige Aufgabe des Trainers war es, das Zusammenspiel zu verbessern, Anspielpositionen für unseren ballführenden Mitspieler zu schaffen/ Laufwege zu festigen. Auch dies wird von Turnier zu Turnier immer besser. Hatte sich heute Nuka im ersten Spiel des Turnieres noch etwas zurückgehalten, so wurden die auch ihm bekannten Automatismen in den weiteren Spielen immer besser umgesetzt. Mit dieser überragen Spielfreude der "Kleinen Eintrachtler" wurden auch diesmal wieder unsere gegnerischen Mannschaft nicht fertig. Viele Tore (Elia & Bennet) erzielten wir durch einfache Seitenwechsel (Vincent), weil dann der nötige Platz zu einem erfolgreichen Torabschluß einfach da ist. Aber genauso erfolgreich waren wir bei unseren Torabschlüssen (Nuka, Vincent, Bennet) nach Flanken ins Zentrum (Elia). Ebenfalls waren wir mit Toren (Nuka,Elia) nach unseren sehr gefährlich getretenen Ecken (Finn, Vincent) erfolgreich. Eine weitere Waffe der "Kleinen Eintrachtler" sind Fernschüsse (Tore durch Elia, Bennet, Vincent und Finn), wobei das spektakulärste Tor dabei die Volleyabnahme hinter der Mittellinie nach einen Abschlag des gegnerischen Tormanns direkt ins Tor von Vincent war. Eine starke Leistung der Jungs Bennet, Finn, Vincent, Elia und Nuka!

 

Fazit

Mit eines der größten Hürden bei diesem Turnier hatten die Eltern bei der Anreise zu bewätigen, da der "Nonnenweg" etwas anderes ist als die "Nonnenstraße". Aber alle "Großen Eintrachtler" haben diese "versteckte" Aufgabe hervorragend gelöst und wurden mit phantastischer Spielweise von ihren "Kleinen Eintrachtlern" belohnt. Ein starkes Turnier aller!

 

M.E.

Bambiniliga Staffel 3 Heimturnier "Südkampfbahn", 22.04.2018

 

Kader

Bennet, Finn, Iven, Vincent, Elia, Pepe H. und Paul

 

ELS vs VfB Zwenkau 02 4:1 

ELS vs SV Roter Stern 99 Leipzig 10:2 

ELS vs Kickers 94 Markkleeberg 11:1

ELS vs SV Liebertwolkwitz 6:0

   

Torschützen 

Elia 9 Tore, Vincent 6x , Finn, Bennet & Paul je 5x und Iven 1 Tor

 

Eine tolle Leistung aller "Kleinen Eintrachtler" im Heimturnier! 

Die Trikot von Liebertwolkwitz steckten noch im Marathon fest und die Kids aus Schleußig kamen leider gar nicht, so dass der Ablauf unseres Heimturnieres etwas durcheinander gewürfelt wurde. Das war aber ein Erwachsenenproblem. Unsere "Kleinen Eintrachtler" ließen sich davon nicht beeindrucken und spielten ein wunderbares Turnier. Das kleine Chaos nutzten unsere Jungs in einer ungewollten Pause für ein kleines Siebenmeterschießen mit den Roten Sternen und den Zwenkauer Kids, was allen sichtbar viel Freude machte. Dabei übertrumpfte unser "kleiner" jetzt ganz großer Pepe mit einem Tor sogar unseren Vincent (nur einmal rechts vorbei und einmal Pfosten, besser konzentrieren). Mit einen strammen Schuß ins linke Eck (unhaltbar!) und gegen den linken Pfosten war Pepe unser Held. Super Pepe!  Alle anderen Kids trafen auch ins Tor beim Strafstoßschießen. Gut gemacht Jungs.

Das Turnier dominierten wir wieder, wobei sich diesmal keine Unkonzentriertheit/ Überheblichkeit einschlich. So muß es sein! Jetzt zum Turnier:

 

ELS vs VfB Zwenkau 02 4:1

gegen die Zwenkauer hatten unsere "Kleinen Eintrachtler" vom letzten Turnier noch was gut zu machen und so starteten wir mit viel Elan. Bereits nach 5 Minuten führten wir durch zwei Tore von Elia und einem Tor von Bennet mit 3:0. Dies gab viel Sicherheit, besonders als Vincent mit dem 4:0 den Deckel drauf machte. Die Kinder versuchten in dieser Partie auch verstärkt hintenherum mit dem Tormann zu spielen (das ist ausdrücklich gewünscht und wurde im Laufe des Turnieres immer mehr verbessert). Leider ging dies einmal schief und Paul (Toll gehalten!) mußte einmal den Ball aus sein Netz holen. Sicheres und guter 4:1 Sieg. Gut gemacht alle!

 

ELS vs SV Roter Stern 99 Leipzig 10:2

auf die Roten Sterne trafen wir in der Rückrunde zum ersten Mal und so waren sie doch überrascht von unserer Spiel- und Schußstärke. Elia eröffnete den Torreigen bereits in der ersten Minute, als Vincent einen Zuckerpass in die Nahtstelle der Abwehr spielte und Elia frei auf den Sterne Tormann zulaufen konnte. Kurze Zeit später schoß Elia und Paul die nächsten Tore, bevor Finn mit zwei Hammertoren von der Mittellinie und dazwischen wieder Paul auf 6:0 erhöhten. Damit war die Moral der Sterne gebrochen und wir nahmen etwas Gas raus, probierten aber auch immer wieder den Tormann (Bennet) mit in unser Spiel einzubinden. Am Ende stand es durch weiter Treffer von Elia

und Vincent 10:2 für uns. Wir werden wohl auch für die Roten Sterne nicht der "Lieblingsgegner"

 

ELS vs Kickers 94 Markkleeberg 11:1

früh konnte Bennet mit einem straffen Schuß den Kicker´s Tormann bezwingen, was unserem sehr offensiven Spiel entgegen kam . Elia unser Tormann spielte als fünfter Mann mit und konnte mit einem Fernschuß sogar ein Tor erzielen. Auch das wurde ein sehr torreiches Spiel wobei  neben Bennet, Elia sich auch Iven (SUPER!), Paul, Vincent und Finn in die Torschützenliste eintragen konnte. Pepe schaffte es diesmal noch nicht, dafür gelang es ihm in der Spielpause danach vom Strafstoßpunkt aus. Das schönste Tor des Tages erzielten die "Kleinen Eintrachtler" in diesem Spiel, als Elia einen Torwartabstoß auf die rechts Außenposition spielte, Vincent diesen Ball nach innen auf den langen linken Pfosten flankte, wo Paul mitgelaufen war und den Ball technisch gut über die Linie drückte. Vincent hat diesen Pass  intuitiv gespielt. Vincent hat sich auf die eingespielten Laufwege seiner Mitspieler verlassen. Tolle Leistung von allen! So will der Trainer es sehen! So haben wir es in den ganzen Winterturnieren geübt!

 

ELS vs SV Liebertwolkwitz 6:0

diesmal war Vincent im Tor, welcher auch als Spieler mit agierte . Vincent spielte aber mehr den Libero und Ballverteiler als selbst den Abschluß zu suchen. In den beiden letzten Spielen fand ich das Torwartspiel der Kids sehr gut und ich weiß, dass in den nächsten Turnieren alle Kids diese Spielweise, welche wir uns heute von Spiel zu Spiel erarbeitet  und besprochen haben, auch so anwenden werden. Tolle Leistung aller heute eingesetzten Torleute bei Paul angefangen, über Bennet und Elia bis zum Vincent! Doch der Spieler des Spieles war diesmal Finn mit einem Hattrick zur 3:0 Führung, welche durch Bennet (2x) und Elia zum 6:0 ausgebaut wurde. Das Spiel hätte noch höher für uns ausfallen können, den Iven und Paul hatten auch noch gute Chancen.

Bei der Siegerehrung, wurden die Kinder mit viel Beifall, tollen Medaillien und einen Beutel voll Dukaten belohnt. Ein schöner Fußballnachmittag!

 

Fazit

Ein tolles Turnier aller mit viel Einsatz (Pepe und Vincent), super Ecken (Finn), tollen Toren Paul und Elia und Sahne Pässen (Vincent). Ein Turnier, worauf es in nächster Zeit aufzubauen gilt.

 

M.E.

Bambiniliga Staffel 3 beim VfB Zwenkau, 13.04.2018

 

Kader

Bennet, Finn, Iven, Vincent, Elia und Paul

 

ELS vs SV Liebertwolkwitz 7:1   

ELS vs SV Schleußig1990 II 20:0

ELS vs VfB Zwenkau 02 7:6  

ELS vs Kickers 94 Markkleeberg 10:0 

 

Torschützen

Elia 15 Tore, Vincent 12x , Finn 8x, Bennet & Paul 4x und Iven 1 Tor

 

Guter Start in die Rückrunde der Bambiniliga! 

Es ist wieder soweit und unsere Kids kämpfen wieder um Punkte in der Bambiniliga. Dabei ist das Ziel unserer "Kleinen Eintrachtler", am 09. Juni in der Endrunde der Stadtmeisterschaft wieder in der Staffel A um den Titel "Stadtmeister desa FVSL" zu spielen. Dazu müssen die Jungs aber erstmal Bester in ihrer Staffel in der Rückrunde werden. Am Freitag wurde dafür der Grundstein mit dem ersten Turniersieg gelegt.

Besonders gut hat mir heute die Spielfreude, das miteinander der Kids gefallen. Damit waren wir allen Team überlegen und konnten uns mit 44 Buden extrem torhungrig den Zuschauern präsentieren. Das dabei heute alle Kinder zum persönlichen Torerfolg gekommen sind, freut mich besonders und zeigt den kontinuierlichen Fortschritt aller. Dabei sahen wir heute ganz viele Spielzüge über mehrere Stationen - teilweise mit Seitenwechsel, welche zu Toren von Paul, Bennet, Elia und Iven führten. Super Fernschüsse von Vincent und Finn. Ganz tolle Ecken, besonders von Finn - unter anderem: eine Köpfte Bennet über das Tor, ein Flugkopfball von Elia ging am langen Pfosten vorbei, eine konnte Vincent mit dem Knie verwandeln und eine konnt nach Torwartabwehr Elia abstauben. Eigentlich sieht man sowas nicht im Bambinifußball, was von vielen Zuschauern auch bewundernd bemerkt wurde. Spielerisch eine ganz starke Leistung von Bennet, Finn, Iven, Vincent, Elia und Paul. Auch hat mich sehr gefreut, wie Iven und Paul sich immer besser in das Team integrieren und das Spielsystem verstehen.

Leider schlich sich in diesem Turnier nach dem Kantersieg gegen die Zweite von Schleußig und der Spielpause der Schludrian für eine Partie ein. Man kann/ darf keinen Gegner leicht nehmen. Alle müssen in jedem Spiel immer alles geben. Die Kinder müssen sich vor dem Spiel auf das nächste voll konzentrieren und nicht "rumkaspern", damit sie ihre volle Leistung abrufen können. Sonst passiert das, wie gegen den Gastgeber am Freitag, dass man nach einer Minute durch zwei Fehlpässe mit 2:0 zurück liegt. Immer wieder leichtfertig Tore kassiert, weil man nach verlorenen Zweikampf nicht nachsetzt, sondern an der Mittellinie stehen bleibt. Wie gesagt, Zuspiele ins Zentrum vor der Abwehr dürfen wir nicht machen, unsere Pässe müssen genau und nicht zum Gegner gespielt werden. Wir müssen in alle Zweikämpfe mit viel Herz rein gehen unter dem Motto: "Wir wollen den Ball!". Dies haben alle Kinder in diesem Spiel nicht gut gemacht. Zu loben im Spiel gegen den VfB Zwenkau ist aber die Moral der Kinder und das sie nie aufgaben. Dadurch haben sie dreimal den Ausgleich (2:2 Bennet, 3:3 Vincent & 6:6 Paul) geschafft und am Ende sogar noch den 7:6 Siegtreffer durch Vincent. Solche Spiele gibt es manchmal, aber die Kinder sollten lernen, solch unkonzentrierte Momente zu vermeiden. Aber auch das werden sie lernen.

 

Fazit

Die vielen Turniere im Winter haben sich sehr positiv auf das miteinander spielen der Kids ausgewirkt. Unsere Mannschaft war das beste Team in der Gruppe und beeindruckt nicht nur durch ihre individuellen Stärken, sondern besonders über ihr Spielverständnis, ihre Raumaufteilung, tolle Spielzüge, ihren Drang zum Tor - alles für eine Bambinimannschaft schon ungewöhnlich weit entwickelt. Darauf gilt es weiter aufzubauen und vielleicht springt am Ende der "Stadtmeister der Saison 2017/18" heraus. Wir arbeiten daran!

 

M.E.

"Casino-Cup" bei Tennis Borussia Berlin, 24.03.2018

 

Kader

Bennet, Finn, Iven, Vincent, Elia, Pepe St., Nuka, Jakob, Tim und Paul

 

Vorrunde

ELS vs FC Hansa Rostock 4:3   

ELS vs BFC Dynamo 2:2

ELS vs RSV Eintracht 1949 4:0  

ELS vs 1.FC Lok Leipzig 2:1

 

Goldrunde 

ELS vs FC Hansa Rostock 1:0

ELS vs 1.FC Union Berlin 3:0

ELS vs BFC Dynamo 0:0

ELS vs KSV Baunathal 2:3 

ELS vs Tennis Borusia Berlin 0:0

 

Torschützen

Bennet & Elia 7 Tore, Vincent 2x und Paul & Finn je 1 Tor

 

Großartiger zweiter Platz 

 

und viel mehr als der Trainer zu hoffen wagte!

Heute waren unsere "Kleinen Eintrachtler" bei einem überregionalen Turnier des altehrwürdigen Klub Tennis Borussia Berlin (in deren Glanzzeit 1. Bundesliga!) dabei, wo Leistungsvereine, "Kaderschmieden" aus ganz Deutschland eingeladen waren. Es war in dem jungen Fußballleben unserer Kinder schon was besonderes, sich mit Mannschaften wie den Gastgeber Tennis Borussia Berlin, BFC Dynamo, 1.FC Union Berlin, FC Hansa Rostock, HFC Chemie, Baunathal zu messen, Das Teilnehmerfeld wurde noch mit den Nachwuchszentren RSV Eintracht 1949, SV Merkur Kabow/ Ziegeleiund unserem "Lieblingsgegner" 1.FC Lok Leipzig ergänzt, so dass auf der Hans Rosenthal Sportanlage einem schönen Fußballfest nichts mehr im Weg stand. Dabei war für den Verein, den Trainer und bestimmt für viele Eltern neben dem Erleben eines tollen Fußballtages auch mit wichtig, zu sehen, wo stehen wir mit unseren Kindern, denn heute war jedes Spiel ein "Härtetest". Und von Spielen (neun) und Spielzeit (140 Minuten - da wäre auch jeder Profi platt) gab es beim "Casino-Cup" sehr reichlich. Es war also ein Turnier, wo unsere "Kleinen Eintrachtler" fußballerisch sowie konditionell alles abverlangt wurde und ein paar kleine Regelunterschiede zwischen den Verbänden in Sachsen bzw. Berlin (Schiedsrichter, Einwurf, Spielstärke1 zu 6 u.m.) mußten die Kinder auch noch beachten. Wie unsere Bambini dies meisterten, war große Klasse!

Jetzt zum Turnier und der Vorrunde Gruppe A:

 

ELS vs FC Hansa Rostock 4:3

unsere "Kleinen Eintrachtler" starteten erst mit dem zweiten Spiel in das Turnier, dadurch wirkten unsere Kinder ausgeruhter/ frischer. Schnell gingen wir durch Tore von Bennet (2x) und Elia mit 3:0 in Führung. Aber die Hanseaten gaben nie auf und kamen auch gefährlich vor unser Tor. Doch Finn machte mit einem schönen Solo aus unserer Hälfte heraus mit dem 4:2 den Deckel drauf. Da war auch der dritte Treffer der sehr guten Rostocker zu verkraften. Guter Turnierstart, gute Leistung aller Kids!

 

ELS vs BFC Dynamo 2:2

jetzt kamen die Berliner ausgeruhter ins Spiel, was man aber erst in der zweiten Hälfte der Spielzeit bemerkte. Wir starteten gut und führten verdient durch Tore von Vincent und Bennet mit 2:0. Doch mit zunehmender Zeit kamen wir nicht mehr so gefährlich vor das BFC-Tor, welches aber vom Dynamo-Tormann auch glänzend behütet wurde und hinten vergaßen unsere Abwehrspieler den Ball konsequent aus der gefährlichen Zone zu spielen. So ermöglichten wir den Berliner  zwei Tore zu schießen und wir hatten unser erstes Unentschieden in diesem Turnier.

 

ELS vs RSV Eintracht 1949 4:0,

nach einer Spielpause waren wir wieder die muntere Mannschaft. Durch zwei schöne Tore von Elia führten wir schnell mit 2:0. Davon erholten sich die Stahnsdorfer Kids nicht mehr und Bennet sowie Elia konnten auf 4:0 erhöhen. Damit waren wir sicher in der Goldrunde und das erste Zeil des heutigen Tages erreicht.

 

ELS  vs 1.FC Lok Leipzig 2:1

Es wäre für unsere Kids vielleicht schöner gewesen, wenn der Veranstalter die Jungs aus Probstheida mit in die Gruppe B gelost hätte und wir z.B. gegen den HFC oder ein anderes uns unbekanntes Team  gespielt hätten. So war es wie so oft in dieser Saison, Lok (am Ende Platz 9) hatte keine Chance und wir führten durch Tore von Bennet  und Paul mit 2:0. Dann schalteten die Kids einen Gang zurück, ließen ein Gegentor zu und gingen als verdienter Sieger vom Platz.

Damit zogen wir ohne Niederlage als Tabellenerster der Gruppe A in die Goldrunde ein, wo wieder jeder gegen jeden aber jetzt "nur noch" 12 Minuten spielte. Eine ganz tolle Vorrunde unserer Bambini.

Jetzt zur Goldrunde:

 

ELS vs FC Hansa Rostock 1:0

jetzt im zweiten Spiel gegeneinder war das Spiel etwas ausgeglichener als in der Vorrunde. Dabei hatten wir leichte Vorteile und Elia, welcher für uns den Siegtreffer machte. Wenn wir aber noch schneller den Torabschluß gesucht hätten, statt ins Dribbling zu gehen, wär unser Sieg bestimmt höher ausgefallen. Pepe war ein guter Tormann und hinten standen wir gut.  Aus den Fehlern der Vorrunde hatten die Kids gelernt, was ganz wichtig ist.

 

ELS vs 1.FC Union Berlin 3:0

gegen die Eisernen von Union war ein 9-Meter der Türöffener in diesem Spiel. Paul konnte nur mit einem Foul im Strafraum gestoppt werden. Den fälligen Strafstoß verwandelte Elia sicher. Jetzt mußte Union mehr riskieren und die Lücken nutzte Bennet zu zwei weiteren Toren. Sicherer Sieg und damit ein Toller Start in die Goldrunde. Vielleicht ist doch ein Medaillienplatz drin?

 

ELS vs BFC Dynamo 0:0

ein Spiel auf Augenhöhe, was keinen Sieger aber mehr Tore verdient hätte. Aber beide Torhüter waren phantastisch und so zappelte kein Ball im Netz. In einigen Phasen des Spiels ließen wir unsere Gradlinigkeit (schnelle Abschlüsse) vermissen und rieben uns in Zweikämpfen auf, was viel Kraft kostete, aber zu keinen Tor für uns führte. Dafür leisteten unsere Kids ,angefangen bei den Stürmer, eine richtig gute Abwehrarbeit, wodurch die Null stand.

 

ELS vs KSV Baunathal 2:3

der Erste der Gruppe B war der erwartet schwere Gegner. Besonders in der Anfangsphase kamen die technisch besseren Baunathaler immer wieder gefährlich vor unser Tor und Paul?(diesmal unser toller Hüter) bewahrte uns vor noch mehr Gegentore. Es schlichen sich immer wieder leichte Fehler ein (z.B. vor unserem Strafraum den Ball in die Mitte gespielt und promt verloren), was aber auch verursacht wurde, dass unsere Stürmer sich nicht Außen anboten und damit gute Anspielmöglichkeiten schufen. Sicherlich war dies auch durch die hohe konditionelle Belastung hervor gerufen, doch mit der hatten alle Teams zu kämpfen. So lagen wir 3:0 zurück, ehe wir uns in den letzten zwei Minuten auf unsere Grundtugend besannen. Durch zwei schnelle Abschlüsse erzielten wir durch Elia und Vincent zwei Anschlußtreffer zum 2:3 Endstand. Gerade dieses Spiel gegen einen richtig guten Gegner zeigte bei allen unseren Kindern ihre Stärken und ihre Verbesserungsmöglichkeiten und wenn wir uns mehr auf unsere Stärken besinnen, können wir auch gegen Baunathal bestehen. Glückwunsch dem KSV Baunathal zum Turniersieg!

 

ELS vs Tennis Borusia Berlin 0:0

gegen die lila-weißen Gastgeber machten wir nochmals ein tolles Spiel, doch man merkte den Kids deutlich an, sie waren am Ende ihrer Kräfte. Vorne fehlte uns die nötige Konzentration um ein Tor zu erzielen. Dafür waren wir hinten hellwach und mit Iven im Tor ließen wir nichts zu. Damit war ein großartiger Zweiter Platz erreicht, viel mehr als der Trainer im Vorfeld zu hoffen wagte!

Dieses heutige, tolle Ergebnis erreichten die Kinder über eine sehr gute Abwehrarbeit (Lob an Iven, Finn, Vincent, Pepe, Jakob,Tim und Elia) und die tolle Leistung aller unserer Torhüter (Pepe, Bennet, Paul, Nuka,  Vincent, Finn und Tim). Das war die Grundlage der heutigen Sibermedaillie, gut belegt an nur einer Niederlage und drei Unentschieden (alle Ergebnisse und Tabelle: https://www.meinturnierplan.de/showit.php?id=1515238880&setlang=de). Mit 18 geschossenen Toren ist der Trainer auch zufrieden, wobei diese Zahl ausbaufähig ist. Mit etwas mehr Mut und Konzentration wären weitere Tore von Nuka, Jakob, Iven, Vincent und Finn möglich gewesen, aber wie sie heute immer wieder daurum gekämpft haben, das Tor zu treffen, schafft eine positive Stimmung für die nahe Zukunft. Jungs traut euch, denn ihr könnt es. Eine tolle Leistung mit jeweils 7 Treffern lieferten wieder unsere Goalgetter Bennet und Elia ab. Doch auch sie sollten sich darauf nicht ausruhen, denn auch sie hätten noch mehr schießen können. Am Ende gab es nur freudige Gesichter, bei den Kindern, bei den Eltern und beim Trainer.

Herzlichen Glückwunsch zu Platz 2 an Bennet, Finn, Iven, Vincent, Elia, Pepe St., Nuka, Jakob, Tim und Paul!

 

Fazit

Mit fünf Siegen, drei Unentschieden und nur einer Niederlage bestritten wir ein hervorragendes Turnier gegen Mannschaften, wo jede uns alles abverlangte. Alle Kinder sind heute über ihre Leistungsgrenze gegangen, dafür ein großes Lob des Trainers an Bennet, Finn, Iven, Vincent, Elia, Pepe St., Nuka, Jakob, Tim und Paul! Aber alle Kinder bekamen heute von unseren Gegnern auch ihre Defizite/ ihre Verbesserungsmöglichkeiten aufgezeigt. Die liegen bei jedem Kind wo anders. Aber wenn unsere Kinder in der Zukunf weiterhin an solchen Fußball-Higtligth teilnehmen wollen, müssen wir gemeinsam an unseren kleinen Fehlern konsequent arbeiten, um uns ständig zu verbessern. Der Verein SV Eintracht Leipzig-Süd wird den Kindern, die alles dafür tun, sich ständig weiterzuentwickeln, in der weiteren Zukunft noch häufiger die Möglichkeit geben, gegen solch bekannte Teams und damit auf so hohen Niveau zu spielen. 

 

M.E.

Blitzturnier auf der "Südkampfbahn" KURA, 24.03.2018

 

Kader

Bennet, Finn, Iven, Vincent, Elia, Pepe St., Nuka, Jakob und Paul

 

ELS vs VfB Fortuna Chemnitz 0:0

ELS vs VfL Halle 96 2:0

ELS vs VfB Fortuna Chemnitz 1:1 

ELS vs VfL Halle 96 2:0

ELS vs. VfB Fortuna Chemnitz 3:1

ELS vs VfL Halle 96 4:1

 

Torschützen

Elia 8 Tore, Paul & Bennet je 2x

 

Guter Auftakt in die Freiluftsaison! 

 

Ein tolles Blitzturnier auf dem KURA der "Südkampfbahn" erlebten unsere "Kleinen Eintrachtler" gemeinsam mit den Kids vom Michael-Ballack-Club VfB Fortuna Chemnitz und den Jungs des VfL Halle 96. Das es ein so gelungener Nachmittag bei schönem Frühlingswetter wurde, liegt auch an der SUPER Moderation von Peter, womit er die zahlreichen Zuschauer und die Kids durch das Turnier geleitet hat. Großen Dank an dir und viel Lob auch aus Halle und Chemnitz, lieber Peter!

Spielerisch trafen hier drei Teams auf Augenhöhe heute zusammen, wobei unsere "Kleinen Eintrachtler" etwas robuster auftraten. Durch den besonder´s ausgeprägten Torhunger bei Elia (8 Treffer) waren wir den beiden anderen Team´s eine Nasenlänge vorraus. Elia wurde aber auch gut ergänzt von Bennet, Paul (jeweils 2 Tore) und Nuka. Es war wieder eine starke offensive Leistung aus allen Mannschaftsteilen herraus. Eine weitere Stärke war auch die gute Tormannleistung aller sieben heute eingesetzter Kinder (Vincent, Pepe, Jakob, Paul, Bennet, Iven und Finn) in unserem Kasten. Wir sahen nicht einen Torwartschnitzer. Die Abstöße wurden gut zur Seite gespielt. Diese tolle Leistung unserer Torhüter zusammen mit der Klasse Abwehrarbeit von Vincent, Finn, Jakob, Pepe und Iven führte dazu, dass wir die wenigsten Gegentore (nur 3) kassierten. Wie routiniert schon Finn und Vincent den gegnerischen Stürmern die Bälle ablaufen, ist super. Aber auch die deutliche Verbesserung während dieser Saison der anderen Kids (Jakob, Iven und Pepe) ist gut zu beobachten.

Das beim ersten Turnier draußen noch nicht alles gelingt, war eingeplant und gewollt. Wie aber die Kids sich im Turnier steigerten, die Ansagen des Trainers immer mehr umsetzten, war sehr erfreulich. Deshalb war der Turniersieg am Ende auch verdient. Großes Lob an Bennet, Finn, Iven, Vincent, Elia, Pepe St., Nuka, Jakob und Paul. Nach den Spielen gab es noch ein 7-Meter-Schießen, wo sich alle Kinder mit einem Tor belohnen konnten und zur Siegerehrung wurde jedes Team mit süßen Golddukaten reichlich belohnt. So stellt sich manch "Kleiner" das süße Leben eines Fußballprofi vor. Ein schöner Samstagnachmittag!

 

Fazit

Das Turnier in Berlin und die Bambiniliga kann kommen. Und bei beiden wollen unsere "Kleinen Eintrachtler"  am Ende möglichst weit vorne stehen. Dazu bedarf es aber weiter fleißiges Training und schnelle, exakte Umsetzung der Tipp´s der Trainer. 

 

M.E.

Hallenturnier des FSV 67 Halle, 17.03.2018

 

Kader

Bennet, Finn, Iven, Vincent, Pepe St. und Paul

 

ELS vs Leipziger SC 1901 1:0

ELS vs FC Eintracht Köthen 0:0

ELS vs FSV 67 Halle 2:0 

ELS vs  Reideburger SV 3:0

ELS vs Leipziger SC 1901 3:2

ELS vs  FC Eintracht Köthen 0:0

ELS vs FSV 67 Halle 5:0 

ELS vs Reideburger SV 0:0

 

Torschützen

Bennet 7 Tore, Vincent 4x, Paul 2x und Iven 1x

 

Super Hallensaison mit Turniersieg beendet! 

 

Auch in unserem letzten Hallenturnier war unseren Bambini nicht der Turniersieg zu nehmen. Dabei landete unsere G1 in 15 Hallenturnieren immer auf dem Treppchen und mit 11 Siegen, zwei zweiten Plätzen und zwei dritten Plätzen waren wir in allen Turnieren immer sehr weit vorne. Eine ganz tolle Hallensaison unserer G1, wobei der absolute Höhepunkt die Stadthallenmeisterschaft des FVSL war!  Das unsere "Kleinen Eintrachtler" auch in Halle am Samstag dabei die einzigste Mannschaft stellte, die ohne Niederlage durch das Turnier kam, unterstreicht die Konstanz mit der unser Team immer wieder auftritt. Das wir in drei Spielen "nur" Unentschieden spielten, lag an unserer ungenügenden Chancenverwertung oder besser gesagt, dass wir unsere Chancen nicht konsequent zu Ende ausspielen. Sehr hoch zu loben, war wieder unsere gemeinsame gute Deckungsarbeit. In sieben Spielen vernagelten wir unser Tor und hielten die 0! Nur im Rückspiel gegen den späteren Turnierzweiten den Leipziger SC hielt unsere gesamte Mannschaft ein gemeinsames Träumerchen bei der Abwehrarbeit und wir kassierten zwei unnötige Gegentore. Das passiert, sollte aber in den kommenden Turnieren gegen viel bessere Teams unbedingt vermieden werden. Immer zum Ball gehen! Den Gegner attackieren, beim Schuß stören und nicht zuschauen! Den Ball einfach hinten rausschlagen! Es ist egal wohin. Dies muß unsere Devise sein und dabei unsere Stärke das Angriffsspiel aus allen Mannschaftsteilen herraus nicht vernachlässigen. Heute wurde dies auch nahe 100 Prozent so umgesetzt, wobei Vincent, Finn und Bennet die Mannschaft gut führten, so dass sich Paul als neuer und Pepe nach langer Abwesenheit gut eingliederten. Das Paul zwei Tore schoß freut mich sehr und zeigt, dass er auf einen guten Weg ins Team ist. In den nächsten Turnieren wird Paul lernen, wie er sich im Spiel verhalten muß, aber das mußten die anderen Kinder am Anfang auch. Bei Pepe hat mir diesmal sehr gefallen, wie konsequent und robust er zum Ball geht, die Gegner angreift. Toll gemacht und weiter so, Pepe!  Iven hat mich ebenfalls in diesem Turnier überzeugt. Auch er traut sich immer mehr zu und hat sogar ein Tor geschossen! Iven bitte in den nächsten Turnieren weiter so! Auf dem heute gezeigten läßt sich in den nächsten Wochen gut aufbauen, wobei jeder noch etwas Luft nach oben hat. Großes Lob an Bennet (7 Tore Klasse!), Vincent (tolle Spielübersicht!), Finn (unser Abwehrstratege), Paul (super erstes Spiel - weiter so), Pepe (tolles Zweikampfverhalten) und Iven (schönes Tor!). 

 

Fazit

Es war schon etwas überraschend, dass der Winter uns beim letzten Hallenturnier zeigen wollte, was er alles drauf hat. Deshalb mein großer Dank an alle Eltern/ Fahrer, dass ihr die Spieler auch unter solch problematischen Verhältnissen sicher gebracht habt! Aber jetzt soll der Frühling kommen und damit neue tolle Turniere auf dem Rasen!

 

M.E. 

Hallenturnier des TSV IFA Chemnitz am 03.03.2018

 

Kader

Bennet, Finn, Nuka, Vincent, Elia und Jakob K.

 

ELS vs Post SV Chemnitz 5:0

ELS vs FSV Burghardtsdorf 8:0

ELS vs ESV Lok Chemnitz 2:0

 

Halbfinale

ELS vs TSV IFA Chemnitz 4:0

 

Finale

ELS vs FSV Burghardtsdorf 4:1

 

Torschützen

Elia 9 Tore,  Bennet & Vincent je 4x, Jakob & Nuka je 2x und Finn 1x

 

Klasse Turnier! 

Nach dem am letzten Wochenende das Turnier in Rositz mit einem unnötig verlorenen Spiel nur mittelprächtig gelaufen war, haben die Kinder die richtigen Lehren daraus gezogen und heute alle Spiele in der tollen Sportstätte der "Jahnkampfbahn" in Chemnitz hochkonzentriert gespielt. Alle heutigen Teams waren uns total unbekannt. Dieser Reiz des Neuen war aber eher ein Vorteil für die "Kleinen Eintrachtler" als für die Mannschaften aus dem Chemnitzer Raum. Die meisten Teams waren mit unserer aggressiven Pressingspielweise, mit unserem Passspiel, den ständigen Seitenverlagerungen und den schnellen Abschlüssen überfordert. Unsere Kinder waren allen heutigen Gegnern nicht nur technisch überlegen sondern ihnen auch gedanklich immer einen Schritt vorraus. Mit 23:1 Toren beendeten wir das Turnier als verdienter Turniersieger, wobei heute die spielfreude und -weise unserer "Kleinen Eintrachtler" besonders zu loben ist! Dies ist bei voller Konzentration möglich! Kaspern bringt kein Erfolg, höchstens im Puppentheater aber nicht auf dem Fußballplatz! Jetzt immer so Jungs!

 

ELS vs Post SV Chemnitz 5:0

viel zu schnell ging für den Post SV Chemnitz die Post ab. Anstoß des Spieles  für die "Kleinen Eintrachtler". Bennet passt zurück zu Finn, der schickt Elia auf die linke Außenbahn. Bennet taucht schon zentral vor dem Strafraum der Postler auf und wird von Elia angespielt. Der Ball wird von Bennet schön angenommen und kurz entschlossen unter die Latte ins Tor gehämmert. Es ist toll für den Trainer zu sehen, dass er den Kindern eine Idee mitgibt und diese setzten die Idee so musterhaft in die Tat um. Als dann kurze Zeit später noch Elia und Jakob mit einem schönen Fernschuß auf 3:0 erhöhen, war alles klar. Mit zwei weiteren Toren von Elia wird das 5:0 eingetütet. Super Turnierstart!

 

ELS  vs FSV Burghardtsdorf 8:0

die Burghardtsdorfer als späterer Turnierzweiter waren im ersten Spiel total überfordert. Dadurch das sie mit uns mitspielen wollten, taten sich riesige Löcher in deren Abwehr auf. Unsere Eintrachtler waren den Jungs aus Burghardtsdorf immer schon ein Gedanke vorraus und nutzten die sich bietenden Chancen gnadenlos. Dabei schoß nach einem tollen Spielzug (Vincent passt rechts raus zu Nuka, der dribbelt bis zur Grunlinie und passt den Ball ins Zentrum zu Elia, so dass Elia den Ball "nur noch" ins Tor schieben muß) Elia das schönste Tor im torreichsten Spiel des Turnieres. Nuka , Vincent und Jakob sind die weiteren Torschützen des Spieles.

 

ELS vs ESV Lok Chemnitz 2:0

die Trainer von Lok Chemnitz hatten wohl bei unseren vorraus gegangenen Spielen genauer hingeschaut. Sie ließen unsere Spieler viel enger decken, so dass wir gleich bei der Ballannahme gestört wurden. So konnten wir unser Passspiel nicht wie gewohnt aufziehen. Trotzdem gelang Vincent nach 4 Minuten das 1:0 und Bennet zwei Minuten später das 2:0. Diesen Vorsprung brachten wir sicher bis zu Ende. Gegen gut verteidigende Teams haben wir oftmals unsere Probleme, konnten es aber hier noch gut lösen. Damit zogen wir mit 9:0 Punkten und 15:0 Toren ungefährdet ins Halbfinale.

 

Halbfinale ELS vs TSV IFA Chemnitz 4:0

auch den Gastgebern von IFA Chemnitz merkte man an, dass sie das Spiel gewinnen wollten. Sie verteidigten relativ hoch, standen aber gleichzeitig zu weit weg von unseren Jungs. Dadurch konnten wir deren Abwehr durch kluges Passpiel und Seitenverlagerung immer wieder aufreißen und Elia, Bernnet, Finn und noch einmal Bennet konnten viermal den Ball einnetzen. Nuka, der diesmal unser Tor hütete, konnte alle Angriffe der Chemnitzer sicher halten, so dass wir als verdienter Sieger ins Finale einzogen

 

Finale ELS vs FSV Burghardtsdorf 4:1

auch die Burghardtsdorfer Kids hatten nach dem ersten Spiel dazu gelernt. Sie standen nicht mehr so weit weg von unseren Jungs und griffen uns viel zeitiger und aggressiver an. Dies führte in der zweiten Minute bei uns zu einem Ballverlust in eigenen Hälfte. Wir kamen nicht mehr schnell genug hinter her und ein Burghardtsdorfer hämmerte den Ball unhaltbar für Bennet (wir wechselten in jedem Spiel den Hüter) ins Tor. Doch auch dieser Rückstand brachte unsere Jungs nicht durcheinander. Wir hielten unsere Positionen und spielten weiterhin gut miteinander. So war es kurze Zeit später Elia vorbehalten, auszugleichen und uns mit 2:1 in Führung zu schießen. Vincent erhöhte dann mit zwei Treffern auf 4:1. Dadurch das Bennet alle weiteren Angriffe hielt, konnten wir aucgh dieses Spiel sicher gewinnen und verließen als verdienter Turniersieger mit einem wirklich großen Pokal die Sporthalle der "Jahnkampfbahn". Das Elia noch die Auszeichnung "Torschützenkönig" mit nach Leipzig nehmen konnte, rundet diesen super Vormittag noch ab.

 

Fazit

Heute bekamen die Zuschauer eines der besten Turniere unserer "Kleinen Eintrachtler" zu sehen. Die Kinder zeigten tolle Ballstaffetten und Spielverlagerungen. Mit dieser Spielfreude und der induviduellen Klasse aller unserer Jungs waren wir heute wieder das beste Team. Das sich alle unsere eingesetzten Jungs auch noch als Torschützen auszeichneten, machte es für alle noch schöner. Eine Klasse Leistung heute und dafür ein großes Lob vom Trainer an Elia, Nuka, Bennet, Vincent, Jakob und Finn! 

 

M.E.

Hallenturnier des SV Rositz in Meuselwitz , 24.02.2018

 

Kader

Bennet, Finn, Iven, Vincent, Pepe H. und Jakob Kr.

 

ELS vs SF Neukieritzsch 4:0

ELS vs SSV Markranstädt 2:0

ELS vs 1.FC Zeitz 7:0

ELS vs Chemnitzer FC 1:0

 

Halbfinale

ELS vs SG Olympia Leipzig 1896 0:1

 

Kleines Finale

ELS vs SSV Markranstädt 1:0

 

Torschützen

Vincent  &  Bennet  je 5 Tore, Jakob 4x und Finn 1x

 

Heute war mehr drin! 

Trotzdem sollte man unter dem Strich mit Platz 3 nicht unzufrieden sein. Aber es war heute mehr drin. Und mit den meisten geschossenen Toren und nur einem Gegentreffer waren wir auch die gefährlichste Mannschaft des Turnieres. Doch dieser eine Gegentreffer im falschen Spiel kann ausreichen, das man ein Turnier nur "gut" aber nicht "sehr gut" beendet. Dabei hat alles wieder "sehr gut" angefangen. Wir starteten mit einem souveränen Sieg gegen die Sportsfreunde Neukieritzsch, bezwangen in einem guten Spiel den SSV Markranstädt und gar den 1.FC Zeitz mit 7:0 besiegen. Auch gegen den Chemnitzer FC waren wir das bessere Team und gewannen verdient mit 1:0. In diesen Spielen zeigte uns Bennet seinen starken linken Fuß (tolle 2! Tore), Finn schoß nach tollen Solo ein schönes Tor, Jakob rackerte vorne und konnte heute 4! Buden machen, Vincent war wieder Staubsauger, Ballverteiler und Goalgetter, Iven stand hinten wieder sehr sicher, könnte aber sich noch etwas mehr zutrauen un der "kleine" Pepe kämpfte wieder wie ein Löwe.So gingen wir als  Favorit in Halbfinale, wo wir auf die SG Olympia Leipzig trafen. Gegen den Gegner haben wir ja schon mehrfach gewonnen, wußten unsere Jungs und kasperten vor Spielbeginn statt sich voll zu konzentrieren. Diese Unkonzentriertheit spürte man dann auch im Spiel. Die Mitspieler wurden nicht gut oder gar nicht angespielt. Man ging immer wieder in die Dribblings statt abzuspielen oder den Torschuß zu suchen. Die Stürmer arbeiteten nicht gut mit zurück. Und die SG Olympia machte ihr "bestes Spiel" (Lifeaussage des Olympia-Trainers). Dann verliert man so ein Spiel eben mit 1:0 und spielt "nur noch" um die Bronzemedaillie. Schade! Aber man muß in jedem Spiel alles geben, wenn man den größten Pokal nach Hause mit nehmen möchte. Das wissen unsere "Kleinen Eintrachtler" jetzt auch.

Im letzten Spiel gaben unsere Jungs noch mal alles und sie besiegten den SSV Markranstädt im Kleinen Finale durch ein Tor von Bennet mit 1:0. Damit wurde es für Pepe H., Finn, Vincent, Jakob, Iven und Bennet noch ein guter Abschluß.

 

Fazit

Gerade solche ärgerlichen Niederlagen können die Kinder weiter bringen. Man muß in jedem Spiel hochkonzentriert sein und alles geben, wenn man wie die "Bayern" alles gewinnen will.

 

M.E.

Hallenheimturnier SH Raschwitzer Str. , 10.02.2018

 

Kader

Bennet, Finn, Iven, Pepe St., Pepe H. und Elia

 

ELS G1 vs.  SSV Stötteritz 1:1

ELS G1 vs.  SG Olympia Leipzig 1896 3:0

ELS G1 vs.  FC Grün Weiß Piesteritz 5:0

ELS G1 vs.  SG Rotation Leipzig 1950 2:1

ELS G1 vs. SV Lipsia 93 Eutritzsch 3:0

 

Torschützen

Elia  7 Tore, Fimm 4x &  Bennet 1x

 

In der eigenen Halle nicht zu schlagen! 

 

Auch in der eigenen Sporthalle Raschwitzer Straße lassen die "Kleinen Eintrachtler" nicht nach und verlassen am Ende die Halle als verdienter Turniersieger ohne Niederlage. Dabei starteten wir in das Turnier nicht ganz munter, als unsere Kids im ersten Turnierspiel gegen unseren Kooperationspartner aus Stötteritz bei einer Vielzahl an Großchancen das Tore schießen vergaßen und es in diesem Spiel  nur zu dem heute einzigsten Unentschieden reichte. Das wir im gesamten Turnierverlauf aber nur zwei Gegentore kassierten, bis auf eins alle Spiele gewonnen haben, deutet wieder die Klasse Leistung unserer gesamten Mannschaft besonders unseres Tormannes Pepe St. an. Er wurde aber auch super unterstützt von seinen beiden Verteidigern Iven und Finn, sowie bei seinen Einsätzen von unseren jüngsten, den Pepe H. Das heute Finn neben seiner guten Abwehrarbeit sich auch noch als toller Vorbereiter und Goalgetter (3 Assist und vor allem 4 Tore!, dies gab´s noch nie!!! SUPER!!!!) auszeichnete, hat das Trainerteam besonders gefreut. Finn bitte weiter so, das war großes Kino heute. Doch das Hightlight in unseren fünf Spielen, vielleicht sogar im gesamten Turnier, war der "doppelte Doppelpass" zwischen Bennet und Elia, welchen Bennet dann auch noch eiskalt in das Olympia-Tor versengte. Da schlugen die Fußballerherzen höher! Aber es gab noch viel mehr tolle Tore (Linksschuß von Elia, Volleyabnahme von Bennet, Fernschuß von Finn) und Szenen unserer "Kleinen Eintrachtler" zu beklatschen.

 

Fazit

Auch bei diesem Turnier waren wir die beste Mannschaft und damit auch der Gesamtsieg verdient!

 

M.E.

Hallenmeisterschaft des FVSL Endrunde Gruppe A, 04.02.2018

 

Kader

Jakob K., Finn, Vincent, Nuka und Elia

 

ELS G1 vs. 1.FC Lokomotive Leipzig  3:0

ELS G1 vs.  SG Rotation Leipzig 1950  3:0

ELS G1 vs.  SG Taucha 99  2:2

  

Torschützen 

Elia  7 Tore &  Vincent 1x

 

Hallenmeister der Heldenstadt in der Saison 2017/18 natürlich Eintracht-Süd! 

Am heutigen Sonntag waren Kinder , Eltern, Oma´s & Opa´s, Trainer sehr aufgeregt, angespannt, denn heute ging es um einen wirklich schönen und vor allem , bedeutenden Pokal. Heute wurde der Hallenmeistertitel der Stadt Leipzig vergeben und den wollten unbedingt unsere "Kleinen Eintrachtler" ins Vereinsheim der "Südkampfbahn" holen. Trotz der hohen Erwartungshaltung aller gingen die Kinder überhaupt nicht nervös ins Turnier, sie waren hochkonzentriert von der ersten Minute an. Dabei galt es für die heutige Mannschaft einige krankheitsbedingte Ausfälle zu kompensieren, was bedeutete, dass es heute keinen Auswechselspieler gab. Aber die Kids haben eben auch für ihre kranken Kameraden mitgekämpft und die goldenen Medaille auch für sie geholt! Wirklich Klasse!            

                                

ELS  vs. 1.FC Lokomotive Leipzig 3:0

Zum Turnierauftakt ging es gegen den Sieger der Gruppe B in den Zwischenrunde und unseren "Lieblingsgegner" 1.FC Lok. Bereits in der ersten Minute nutzte Elia eine schöne Kombination über drei Stationen zur erstmal besänftigenden Führung. Als Elia zwei Minuten später mit seinem zweitstärksten Fuß sogar das 2:0 machte und in der Mitte des Spiels das 3:0 war die Richtung für das Turnier vorgegeben. Aber es ist eben nicht nur unser Goalgetter zu nennen, denn genau so wichtig waren auch alle anderen Kinder. Wie Nuka als heute vorderste Spitze den Gegner immer wieder früh attakierte, wie Finn und Vincent in der Abwehr die Zweikämpfe gewannen und danach die finalen Bälle in die Spitze spielten, wie Jakob unser Tormann als sichere Absicherung fungierte, war genau so spielentscheidend!

 

ELS  vs  SG Rotation Leipzig 1950 3:0

Rotation wurde vor allem von Vincent sturmreif geschossen, doch seinen Monsterschüsse stellten sich immer wieder Gegenspieler entgegen, welche danach benommen erstmal zu Boden gingen. Und so war es wieder Elia, welcher mit einen weiteren Hattrick uns zu einem 3:0-Sieg schoss, obwohl auch Nuka und Finn zwei gute Chancen noch hatten. Jakob hielt wieder sein Tor sauber und so war auch das zweite Spiel eine klare Sache für die Kids aus dem Süden.

In den parallel dazu stattfindenden Gruppenspielen in der Finalstaffel hatte die SG Taucha die Kids von Rotation 1950 geschlagen und gegen die Jungs des 1.FC Lok Leipzig verloren. Dies bedeutete, dass ein Unentschieden den "Kleinen Eintrachtlern" im letzten Spiel gegen die Kids der SG Taucha 99 für die Stadthallenmeisterschaft reichen würde. Es lief!  Doch der Trainer ließ weiterhin auf Sieg spielen, vor allem auch weil wir in den Partien der Vor- und Zwischenrunde die Tauchaer Jungs immer klar geschlagen haben.

 

ELS  vs SG Taucha 99  2:2

Die Eintracht-Kinder begannen richtig gut und erspielten sich einige Torchancen, doch erst Mal wollte der Ball nicht ins Tauchaer Tor. Es kann aber nur eine Frage der Zeit sein, bis wir 1:0 führen. Da verlieren wir einen wichtigen Zweikampf in der Abwehr und plötzlich führt Taucha und eine Minute später gelingt der SG diese Glanzleistung noch einmal und wir liegen 2:0 zurück. Jede andere Mannschaft wäre am Boden zerstört, doch unsere "Kleinen Eintrachtler" nicht. Mit noch mehr Wut und Willen und Leidenschaft rennen wir das Tauchaer Tor an. Elia kann nur mit einem Foul auf der halblinken Seite gestopt werden und den folgenden indirekten Freistoß nagelt Vincent ins Tor. Die Mannschaft kämpft weiter! Finn schießt auf den gegnerischen Kasten. Der Ball ist scharf aber auch zu hoch und geht über das Tor in das Fangnetz der Soccerworld. Von dort fällt der Ball nach unten auf den Rücken des toll haltenden Tauchaer Kiepers und von dort ins Tor. 2:2 - großes Fragezeichen. Die Trainer entscheiden im FairPlayModus auf Abstoß - also kein Tor. Immer noch 2:1 für Taucha. Noch bleiben ein paar Minuten. In der 7. Minute des Spiels ist es wieder Elia, welcher uns das 2:2 beschert! Noch eine Minute überstehen, doch die  "Kleinen Eintrachtler" sind in Angriffsmodus, beinahe sogar der 3:2-Siegtreffer. Doch dann die Abschlußsirene und alle, Kinder, Eltern, Freunde, Verwandte, der Trainerstab mit der Eintracht im Herzen jubeln!...... Übrigens laut geltenden Turnierregeln hätte das Tor vom Finn gezählt, aber das ist jetzt nicht mehr ganz so wichtig. Wie alle Kinder in diesem Spiel gefightet haben, wirklich alle Jakob, Finn Vincent, Nuka und Elia war der absolute Wahnsinn und damit haben sie sich den Titel "Stadthallenmeister des Fußballverbandes der Stadt Leipzig" auch verdient!

Siegerehrung: Der Nachteil am gewinnen ist, man muß bis zum Schluß warten, eh man den großen Pokal und die goldenen Medaillien überreicht bekommt. Doch dann endlich stemmen ihn alle  "Kleinen Eintrachtler" Richtung Hallendach. Es wird ein Freudentanz um die heißbegehrte Trophäe ausgeführt, bevor die stolzen Sieger vor Ehrfurcht neben den Pokal hinsinken. Stolz bringen die Kinder ihn jetzt in die Raschwitzer Straße und freuen sich darauf, ihn in einer Reihe mit anderen tollen Pokalen von großen Eintrachtmannschaften im Vereinsheim immer bewundern zu dürfen.

 

Fazit

Auf Grund der besseren Spielauffassung, des sehr hohen technisch sowie taktischen Könnens der Kids, des am ausgeglichen besetzten Kaders galten die  "Kleinen Eintrachtler" im Vorfeld als Favorit auf die Bambinihallenmeisterschaft in unserer schönen Stadt. Doch in dieser Position waren die Eintracht-Bambini auch schon mal im Jahr 2016 und kamen am Ende als toller Zweiter zurück auf die "Südkampfbahn". Man muss erst Mal so ein Turnier gewinnen! Und das haben Jakob, Nuka, Finn, Elia angeführt von ihrem Kapitän Vincent auch gemacht! Das haben sie auch für ihre kranken Kameraden gemacht! Herzlichen Glückwunsch zur Stadthallenmeisterschaft! Herzlichen Glückwunsch ausdrücklich auch von unserem Präsidenten Christian und vielen anderen aus unserem Verein! Ich/ wir sind stolz auf euch!

 

M.E.

Hallenturnier Döbelner SC, 21.01.2018 

 

Kader 

Vincent, Jakob K., Finn, Bennet, Elia, Iven, Jakob W. und Nuka

 

ELS G1 vs.  VFB Fortuna Chemnitz  2:2

ELS G1 vs.  SG Canitz  8:0

ELS G1 vs. Döbelner SC 02  9:0

ELS G1 vs.  VFB Fortuna Chemnitz  4:1

ELS G1 vs.  SG Canitz  4:1

ELS G1 vs. Döbelner SC 02  8:0

 

Torschützen

Elia 19x, Bennet 6x, je 3 Tore Vincent, Nuka & Finn und einmal Iven

 

35 Tore bringen den Turniersieg in Döbeln!

 

Und diesen Turniersieg haben sich alle "Kleinen Eintrachtler" , mit nur einem Unentschieden und sonst alles gewonnen, mehr als verdient. Die Belohnung dafür gabs am Ende mit dem goldenen Pokal und der dazugehörigen Goldmedaillie.  Klasse Leistung von unserem Torhüter Vincent ( 3 Treffer im Turnier), Elia (Torschützenkönig), Bennet, Finn, Jakob K., Jakob W., Nuka und Iven. Dabei war auch schön mit anzusehen, wie sich Nuka, Iven und Jakob W. immer mehr ins Team fanden, ihre Aufgaben erkannten und erfüllten und dabei noch tolle Tore schossen!   

                               

ELS vs VFB Fortuna Chemnitz  2:2,

Eigentlich kamen wir sehr gut gegen den Mitfavoriten aus Chemnitz in das Turnier und gingen durch Bennet auch verdient in Führung. Leider waren wir in der Mitte dieser Partie nicht richtig wach, unsere Angreifer halfen unseren beiden Verteidigern Jakob K. und Finn nicht richtig und schon stand es 2:1 für den Michael-Ballack-Klub. Das jetzt unsere Kids ihr Kämpferherz auspackten und den 2:2-Ausgleich noch schafften, verdient viel Lob!

 

ELS  vs SG Canitz  8:0,

Nur mit einer ganz kurzen Pause ging es weiter und sofort nahmen die  "Kleinen Eintrachtler" das Heft des Handels in die Hand. Die Canitzer waren total überfordert und bekamen den Elia (5 Tore bis zu seiner Schonpause) nie in den Griff. Gefreut habe ich mich in diesem Spiel auch sehr über Finn, welcher nach einem Klasse Solo drei Gegner und den Tormann keine Chance ließ und das 2:0 markierte und später über seinen tollen Fernschuß zum 8:0-Endstand.

 

ELS vs Döbelner SC 02  9:0,

Bereits 10 Sekunden nach dem Anstoß und der zweiten Ballberührung von Eliastand es bereits 1:0. Auch Döbeln wußte dem Sturm und Drang der Jungs aus dem Leipziger Süden nichts richtig entgegen zu stellen und so gewannen wir auch dieses Spiel nach weiteren Toren von Elia, Iven und Bennet (eins davon mit links - Super!)  deutlich mit 9:0.

 

ELS vs VFB Fortuna Chemnitz  4:1,

Wir wußten, dass das Rückspiel das turnierentscheidende Match wird. So fokussiert gingen alle "Kleinen Eintrachtler" dieses Spiel auch an. Diesmal war es wichtig, hinten keine Fehler zu machen. Vincent interpretierte seine Torwartrolle sehr aggressiv und half den Verteidigern Finn und Jakob K. als "Libero" mit. Dadurch wurde gleichzeitig unsere Offensive entlastet  und wir konnten mit tollen Toren von Bennet, Finn und Elia mit 3:0 in Führung gehen. Diesen Vorsprung spielten alle Kinder sicher über die Zeit und wir verließen die Platte als 4:1-Sieger. Ein riesen Schritt Richtung Turniersieg

 

ELS G1 vs. SG Canitz  4:1,

Wir stellten in diesem Spiel etwas um und Jakob W. und Nuka begannen im Sturm. Wieder waren wir die dominate Mannschaften, passten aber bei einem Konter der Canitzer nicht richtig auf und lagen plötzlich mit 1:0 zurück. Doch unsere "Kleinen Eintrachtler" ließen sich nicht …

 

ELS G1 vs. Döbelner SC 02  8:0

Im letzten Spiel gegen den Gastgeber wollten wir mit einem Sieg den Turniersieg eintüten. Dies gelang den Kids durch die Tore von Elia, Vincent, Nuka und Bennet eindrucksvoll. Am Ende stand es 8:0 für die "Kleinen Eintrachtler" und der Turniersieg war eingefahren! Toll gemacht Jungs! 

 

Fazit

Das Turnier zur Hallenmeisterschaft des FVSL rückt immer näher, deshalb war das heutige Turnier gut für das Selbstvertrauen der Kids. In der Offensive sind wir sehr gut aufgestellt, in der Defensive müssen alle immer hoch konzentriert sein, immer mit nach hinten arbeiten und den Ball konsequent aus …

 

M.E

Halleturnier in Meißen des Radebeuler BC, 13.01.2018

 

Kader

Jakob K., Finn, Bennet, Elia, Pepe St., Pepe H. und Glen

 

Gruppenspiele:

ELS vs Soccer for Kids (DD)  5:0

ELS vs FSV Zwickau  4:0

ELS vs SG Weixdorf  2:2

ELS vs Radebeuler BC II 1:1

Halbfinale:

ELS vs VFB Fortuna Chemnitz  1:0

Finale:

ELS vs FSV Zwickau  1:1, 2:3 im 9-Meterschießen

 

Torschützen

Elia 8x, Bennet 3x und je 3 Tore Jakob & Finn

 

Tolle Turnierleistung!

 

Diesen Samstag waren wir in einer schönen Halle in Meißen zu Gast beim sehr gut besetzten Turnier des  Radebeuler BC. Das wir am Ende sogar mit der Silbermedaillie abgereist sind, hat wohl keiner von uns auf den Zettel gehabt und zeugt von der guten Leistung aller eingesetzten Kinder heute. Das es am Ende nicht mehr georden ist, was nicht unverdient gewesen wäre, weil die "Kleinen Eintrachtler" wieder Mal den reifsten Fußball zeigten, lag an den schwindenden Kräften und der damit nachlassenden Konzentration. Trotzdem TOLLE Leistung und Glückwunsch zu Platz zwei an Pepe H., Glen, Pepe ST., Jakob, Finn, Bennet und Elia!

                                        

ELS vs Soccer for Kids (DD)  5:0,

Ein super Start und eine tolle Revanche für die Finalniederlage kurz vor Weihnachten gelang unseren "Kleinen Eintrachtlern" gegen die Dresdner Kinder. Waren die ersten beiden Tore (Elia und Bennet) noch schön herausgespielt, fielen die nächsten drei Tore (Elia) durch das konsequente Pressing im Stile von RB Leipzig nach Abstößen des gegnerischen Tormanns. Ralph Hasenhüttl hätte seine Freude gehabt.

 

ELS vs FSV Zwickau  4:0,

Hier war der Schlüssel zum Erfolg unsere gute Schußtechnik. Die Tore eins und zwei schoß Bennet nach Ecken von Elia bevor Elia die dritte Ecke direkt zum 3:0 verwandelte. Toll gemacht von beiden! Doch das Tor des Spieles schoß Jakob, als er kurz hinter der Mittellinie den Ball volley nahm und in den linken Winkel unhaltbar für den Tormann schoß. Jakob und auch Finn traut euch so etwas öfters zu! Ihr könnt es beide!

 

ELS vs SG Weixdorf 2:2 

Gegen die körperlich robusten Weixdorfer taten wir uns schwer. Zweimal kamen wir durch unkonsequentes Abwehrverhalten in einen Rückstand, doch beide Male kämpfte das Team sich wieder ran und konnte immer wieder ausgleichen. Toll gemacht! Die Tore schoß Elia.

ELS G1 vs. Radebeuler BC II 1:1, im letzten Gruppenspiel wirkten wir nicht mehr so konzentriert und ließen uns auf das "Klein Klein" der Radebeuler ein. Wir spielten nicht mehr miteinander. Immer wieder gingen wir in unnötige Zweikämpfe. Trotzdem gelang uns die verdiente 1:0-Führung durch Finn (einfach öfters schießen!), doch wir vergaßen diese auszubauen. Bei einem Fernschuß der Radebeuler ließen wir uns überraschen und so war es am Ende nur ein Unentschieden, was aber trotzdem zum Einzug ins Halbfinale reichte.

 

Halbfinale ELS vs VFB Fortuna Chemnitz 1:0

Auch im zweiten Aufeinandertreffen in dieser Saison konnten wir die Kids des Michael-Ballack-Klun´s durch ein Tor von Elia besiegen. Trotzdem war volle Aufmerksamkeit besonders auch unserer Abwehrspieler Jakob und Finn sowie unseres Tormannes Pepe St. gefordert. Doch alle Spieler gemeinsam brachten den verdienten 1:0-Sieg nach Hause und wir waren im Finale.

 

Finale ELS vs FSV Zwickau 1:1, 2:3 im 9-Meterschießen

Diesmal ließen sich die Zwickauer von uns nicht mehr so überfahren. Zwar gelang Bennet nach klugen Zuspiel das 1:0, doch schafften wir es nicht ein zweites Tor zu schießen. In der zweiten Hälfte des Spiel schwanden unsere Kräfte mehr und mehr. Wir kamen nicht mehr schnell genug bei Zwickauer Ballbesitz hinter den Ball und so führte ein Fernschuß zum 1:1. Im 9-Meterschießen wirkten die Zwickauer frischer und sicherten sich damit den Turniersieg. Glückwunsch nach Zwickau!

 

Fazit

Spielerisch-taktisch waren wir das beste Team in diesem Turnier. Unsere beiden fünfjährigen Glen und Pepe gaben alles und kämpften wie die Löwen, aber natürlich sind sie noch nicht soweit, um in so einen guten Turnier ebenbürtig mitzuhalten. Wichtig für diese beiden Kids ist es aber, in solchen Turnieren Erfahrungen für die kommende Saison zu sammeln. Der Einsatz der beiden Jungen erforderte einen höheren Laufeinsatz der Großen, was diese auch mit Bravour annahmen, doch sich im Laufe des Turnieres immer mehr bemerkbar machte. Mit zunehmender Turnierdauer schlichen sich Unaufmerksamkeit und kein konsequentes Abwehrverhalten (Ball einfach aus der gefahren Zone schlagen) ein, was zu unnötigen Gegentoren führte. Aber auch vorne verwickelten wir uns immer mehr in unnötige Zweikämpfe, statt gleich den Pass zu unseren Mitspieler in die Spitze zu spielen. All das kostete noch mehr Kraft und führte zu noch mehr Substanzverlust. Diese Kraft fehlte uns dann in den letzten Minuten des Finales, um das 1:0  auszubauen (Chancen waren vorhanden) oder die Führung über die Zeit zu retten oder vollkonzentriert die 9-Meter zu schießen. Aber durch diesen zweiten Platz werden unsere Kinder heute mehr gelernt haben, als wären sie als Sieger aus der Halle gegangen.

 

M.E.

 

Hallenmeisterschaft des FVSL, 07.01.2018

 

Kader

Jakob K., Finn, Vincent, Iven, Bennet und Elia

 

ELS G1 vs.  SG Rotation Leipzig 1950  2:0

ELS G1 vs.  SG Taucha 99  3:0

ELS G1 vs. Leipziger SC  2:0

 

Torschützen

Bennet und Elia je 3 Tore & Vincent 1x

 

Überzeugender Start ins neue Jahr

 

Am ersten Sonntag des neuen Jahres fand gleich die Zwischenrunde der Bambinihallenmeisterschaft des FVSL statt. Dort war es wichtig, die ersten drei Plätze zu belegen, um am 04. Februar wieder auf dem Kunstrasenplätzen der Soccerworld um die Leipziger Hallenmeisterschaft bei den Jüngsten zu kämpfen. Mit drei Siegen und damit Platz 1 am Sonntag in der Gruppe A ist dies unserer G1 überzeugend gelungen. Damit sind wir weiterhin der Favorit in diesem Jahr für diesen tollen Titel! Doch dies darf nicht Last für unsere "Kleinen Eintrachtler" sein, sondern sollte als Ansporn dienen, sich weiter zu verbessern und alle heute eingesetzten Kids haben von mir klar gesagt bekommen, wo sie trotz der heutigen tollen Leistung ihre persönlichen Verbesserungsmöglichkeiten haben.

Jetzt zum Turnierverlauf: Los ging es gegen Rotation, wo wir beim Auftaktturnier nicht über ein 1:1 hinaus kamen. Doch die Jungs hatten sich vorgenommen, diesmal als Sieger vom Platz zu gehen und so starteten sie auch!. Den Anstoß spielete Elia auf die rechte Seite zu Vincent, dieser passte zurück zu Finn, welcher den Ball gleich auf die linke Seite weiterleitete zu Bennet. Bennet passte in den Strafraum zu Elia, welcher den Ball sauber annahm und ihn zurücklegte auf Vincent. Vincent nagelte die Kugel unhaltbar aus 10 Metern in die linke Ecke des Rotationstores und so stand es bereits nach 20 Sekunden 1:0 für unsere "Kleinen Eintrachtler"! Was für eine sehenswerte Kombination! Großes Lob an alle! Mit diesem Vorsprung bestimmten unsere Kids den weiteren Spielverlauf, nur der immer wieder glänzend parrierende Torwart unseres Gegners verhinderte, dass es schnell.3 oder 4:0 für uns stand. So mußte auch unser Tormann Jakob bei den Konterversuchen von Rotation immer aufpassen, nicht dass wir wieder den Ausgleich kassieren. Doch das machte Jakob in Zusammenarbeit mit seinen Verteidigern Finn und Vincent hervorragend. Kurz vorm Ende machte Elia mit einem mehr als verdienten 2:0 entgültig den Deckel drauf. Im zweiten Spiel trafen wir auf die SG Taucha, welche wir vor einem Monat noch mit 6:0   vom Platz gefegt hatten. Taucha wollte diesmal hinten kompakter stehen und die Kinder aus dem Nordosten gingen diesmal auch robuster zur Sache. Dadurch das die Bambini nach den FairPlayRegeln ohne Schiedsrichter spielen und  die Kinder in diesem Alter noch nicht bei einem   Foul einen gerechtfertigten Freistoß einfordern, blieben einige Fouls besonders gegen Bennet ungesündt. Trotzdem ließen sich unsere Kinder nicht von der Linie abbringen und gingen recht zügig durch zwei Tore von Elia und später durch ein weiteres von Bennet (mit seinem linken Fuß!) in Führung. Kurz vor Schluß kam nochmal ein klein wenig Hektik auf als auch Vincent seinen Körper etwas mehr als erlaubt gegen einen Tauchaer Stürmer einsetzte. Aber auch hier forderten die Tauchaer Kids so wie zuvor unsere keinen Freistoß und damit ging das Spiel weiter.  Das man daraus von Seiten der Tauchaer nach dem Spiel ein Problem macht, kann ich nicht nachvollziehen, da es vor allem ein Ausbildungsproblem durch uns Trainer bei unseren Kindern ist. Wir Trainer müssen unseren Kindern beibringen, Freistoß zu fordern, wenn ein Mitspieler gefoult wurde. Vor allem war dies keine entscheidende Szene mehr bei einem 3:0 für uns! Aber hier merkt man schon auch den Eltern an, dass es hier um mehr als einen kleinen Pokal geht. Einen möglichst guten Platz am Ende will wohl jeder erreichen!    Im letzten Spiel des heutigen Tages trafen wir auf den Aufsteiger aus der Gruppe B den Leipziger SC. Die Jungs aus diesem Leipziger Traditionsverein waren sehr groß gewachsen, konnten diese körperliche Überlegenheit aber nicht gegen uns umsetzen, da wir durch unser Passspiel, unsere Spielverlagerung auf die andere Seite auch weil unsere Kids gut ihre Positionen halten und alle miteinander eingespielt sind, den Leipziger SC immer wieder ins leere laufen ließen. So war auch unser Sieg hier niemals wirklich gefährdet, welchen durch zwei Tore von Bennet mit 2:0 ausfiel. Kurz vorm Ende mußte Jakob nochmals richtig aufpassen als ein LSC-Spieler alleine auf ihn zu lief. Doch durch sein kluges rauslaufen, konnte Jakob die Situation gut klären und es blieb beim verdienten 2:0-Sieg für die "Kleinen Eintrachtler"!                                             

 

Fazit

Spielerisch-taktisch waren wir das beste Team in dieser Gruppe und sind damit weiterhin gut auf Kurs. Es ist schön mit anzusehen, wie weit viele unserer Jungs schon sind! Trotzdem ist noch nichts gewonnen und der heutige Elan sollte bis zum großen Ziel im Februar mitgenommen werden, dass erringen der Stadthallenmeisterschaft! 

 

M.E.

16. DSV Hallenserie U7 und jünger

 

Kader

Pepe St, Vincent, Iven, Finn, Jakob K, Nuca, Bennet

Trainer: Claudia, Ivo

 

Die Vorfreude auf das Turnier war groß: Nach unserer Weihnachtsfeier am Freitag waren die Kids heiß auf unser Turnier in Dresden. Es wurde viel diskutiert: Wir schaffen das, wir passen die Bälle nach vorn, quer, schießen aufs Tor und und und… Es war toll mit anzuhören.

Am Sonntag waren dann alle Kids da, nur die Trainer nicht. Wo waren die? Nicht rechtzeitig genug losgefahren, jedoch sprichwörtlich zur Eröffnung eingeflogen. Welche Aufregung dann beim Umziehen und der ersten Ansage.

Was wollen wir sagen: alles verflogen zum ersten Spiel in der Vorrunde gegen CAFC Prag. Wir begannen etwas zögerlich, jedoch war immer die Balleroberung im Focus. Der Spielaufbau war teilweise hinter müden Augen der Kids versteckt. Zum Schluss gewannen wir 1:0 gegen die Kids aus dem schönen Prag. Das zweite Spiel gegen den Chemnitzer FC war schon offensiver, der Spielaufbau nach vorn deutlich erkennbar. Es war toll anzusehen. Belohnt haben wir uns mit einem 2:0 Sieg. Im dritten und letzten Vorrundenspiel gegen die Zweite vom Dresdner SC hat die Mannschaft wesentlich offensiver gespielt, wir gewannen 3:0.

Das heißt, wir sind als Erster in der Goldrunde gelandet und spielten um Platz 1 bis 4. Einfacher wurde es nicht. Für das Trainerteam bedeutete dies auch, den aufkeimenden immensen Bewegungsdrang der Kids möglichst auf das Spielfeld umzuleiten. Das gelang uns nicht immer.

Als erster Gegner in der Goldrunde wartete die Fortuna aus Chemnitz. Zum Schluss hieß es hier 1:1. Klug verteidigt sorgten wir mit langen Bällen für Akzente vorm gegnerischen Tor. Im zweiten Spiel mussten wir gegen den späteren Turniersieger Soccer for Kids ran. Es war ein tolles, schnelles Spiel, das wir nur durch Unkonzentriertheit nicht gewannen. 1: 2 gewannen die Kickers aus Dresden knapp. Im letzten Spiel gegen den FSV Zwickau warfen wir all unseren Ehrgeiz, Erfahrung und Temperament ins Spiel. Aufopferungsvoll spielend konnten wir einen knappen, aber verdienten 1:0 Sieg einfahren.

Zum Schluss belegten wir den 3. Platz von insgesamt 16 gestarteten Mannschaften. Ihr habt klasse gespielt und nie aufgegeben. Weiter so! Die Eltern und das Trainerteam sind stolz auf euch. Wir freuen uns auf viele weitere tolle Turniere mit Euch.

Wir haben viele Tore sehen dürfen, es hat Spaß gemacht beim Zuschauen und

Mitfiebern. In der Torschützenliste tragen sich mit jeweils 2 Toren gleich 4 Spieler ein: Vincent, Bennet, Finn und Iven.

 

Alle Spiele im Überblick

ELS - CAFC Prag (CZ) 1:0

ELS – Chemnitzer FC 2:0

ELS – Dresdner FC 1898 2 3:0

ELS – VfB Fortuna Chemnitz 1:1

ELS – Soccer for Kids Dresden 1:2

ELS – FSV Zwickau 1:0

 

C.T & I.H.

Hallenturnier beim Bornaer SV 10.12.2017

 

Kader

Finn Pf.,  Elia, Bennet, Nuca, Konstantin, Otto, Rio und Iven

 

Tore

 Elia 11 Tore, Bennet 4, Nuca 2, Iven und Konstantin 1 Tor

 

ELS vs.  Bornaer SV G2 3:0

ELS vs.  Alemania Geithain 4:0

ELS vs. FC Crimmitzschau 3:0

ELS vs. FC Bad Lausitz 3:0 

ELS vs.BSG Chemie Leipzig 2:0

ELS vs. FSV Kitzscher 4:0

 

Souveräner Turniersieg!

Dieses Wochenende war gekennzeichnet durch eine große Anzahl von Absagen von unsere "Kleinen Eintrachtler". Dadurch konnte das Turnier in Wittenberg nicht gespielt werden und eine G1/G2-Mischmannschaft ist zu dem G2-Turnier nach Borna gefahren. Dieses G2-Turnier dominierten unsere "Kleinen Eintrachtler" von der ersten Minute an. Angeführt von Bennet und Elia sowie verstärkt im Tor mit Finn waren wir allen heutigen Gegnern überlegen und gingen mit 6 Siegen und 19:0 Toren als klarer Turniersieger vom Hallenparkett. Dabei heimste nicht nur die Mannschaft den Siegerpokal und jeder eine Goldmedaillie ein sondern Elia belohnte sich auch noch mit der Torschützentrophähe. Aber nicht nur unsere drei G1-Stammspieler spielten ein Klasse Turnier, auch Nuca und Iven gaben in den ersteten fünf Spielen einen super Verteidiger und ließen zusammen mit Finn nicht ein Gegentor zu. Eine Klasse Leistung der beiden Jungs und dabei schossen sie sogar noch selber Tore. Konstantin, Otto und Rio verstärkten unser Team abwechselnd im Angriff und steigerten sich von Spiel zu Spiel. Alle zusammen ergaben heute ein unschlagbares Team! Danke an Finn Pf.,  Elia, Bennet, Nuca, Konstantin, Otto, Rio und Iven!

 

Fazit

Souveräner Turniersieg!

 

M.E

1. Vorrunde der Stadthallenmeisterschaft des FVSL in der Soccerworld am 03.12.2017

 

Kader

Finn Pf., Jakob K., Vincent, Elia, Bennet und Pepe St.

 

Tore

Bennet 4 Tore, Vincent 3, Jakob  & Elia je 2

 

Vorrunde:

ELS vs. SG Taucha 99 6:0 

ELS vs.  SG Rotation Leipzig 1950 1:1

ELS vs. SG Motor Gohlis-Nord 4:1

 

Die Bambini des SV Eintracht Leipzig-Süd sind die Nummer EINS der Stadt!

 

Zumindestens nach dem ersten Vorrundenturnier und darauf gilt es aufzubauen/ genau so weiter zu machen! Vielleicht in einigen Nuancen sich noch verbessern, aber für heute war es eine ganz tolle Leistung unserer "Kleinen Eintrachtler".

Heute trafen wir auf die anderen Besten/ Gruppenersten der Bambinihinrunde. Das es heute kein Spaziergang würde, war allen Kindern klar und so konzentriert begannen wir im ersten Spiel auch gegen die G1 der SG Taucha. Schnell brachte uns Bennet mit 1:0 und 2:0 in Führung. Dies gab unseren Jungs sehr viel Sicherheit und wir konnten durch die Tore von Elia, zweimal Jakob und Vincent das Ergebnis auf 6:0 hoch schrauben. Ein gelungener Turnierstart!

Unseren zweiten Gegner die SG Rotation Leipzig 1950 hatten wir ja schon bei zwei Testturnieren auf der Südkampfbahn als unangenehmen Gegner kennen gelernt. Die Kinder aus dem Norden sind sehr giftig und zweikampfstark in der Abwehr und so präsentierten sie sich auch heute wieder gegen uns. Trotzdem nahmen unsere "Kleinen Eintrachtler" das Heft des Handels in die Hand. Immer wieder bestürmten wir das Rotationstor und nach mehreren vergebenen Chancen war es Vincent, welcher mit einem schönen Fernschuß uns mit 1:0 in Führung brachte. Leider verpassten wir es, diesen Vorsprung weiter auszubauen. Da müssen unsere Stürmer es lernen, sich noch schneller zum Torschuß oder finalen Pass zum besser positionierten Mitspieler zu entschließen. Heute waren sie beide in dieser Beziehung etwas zu langsam und gingen in zu viele unnötige Zweikämpfe. Dies rächte sich leider kurz vor dem Ende, als Rotation zweimal nacheinander gefährlich vor dem von Finn sonst hervorragend gehüteten Tor auftauchten. Das erste Mal konnte Finn noch glänzend parieren, doch beim zweiten Mal war er chancenlos. Da haben manche von uns das Verteidigen vergessen, was sich mit dem 1:1 nun rächte. Ein weiteres Tor gelang uns nicht und so ging dieses Spiel für uns "nur" unentschieden aus.

Jetzt galt es im letzten Spiel gegen die SG Motor Gohlis-Nord zu gewinnen und möglichst unseren Vorsprung in der Tordifferenz gegenüber Rotation zu halten, um als Gruppen Erster das erste Vorrundenturnier zu beenden. Doch das wollten die Kids aus Gohlis nicht so einfach zu lassen. Wieder passten wir hinten nicht richtig auf, schlugen den Ball nicht einfach aus der Gefahrenzone raus, so dass den Gohlisern eine Chance reichte und wir lagen mit 1:0 zurück. Doch jetzt muß ich die Moral unserer Kids loben. Sofort gaben alle richtig Gas und kurze Zeit später gelang Bennet der verdiente Ausgleich bevor Vincent zum 2:1 erhöhte. Nun war das Eis gebrochen. Bennet und Elia gelang der Treffer 3 und 4 und es folgten noch einige weitere Chancen. Doch leider konnte Pepe sein gutes Spiel heute nicht mit einem Tor belohnen. So blieb es beim 4:1 und Finn, Jakob, Vincent, Elia, Bennet und Pepe verließen stolz als Beste der Stadt die Soccerworld! Tolles Team!

Fazit

Ein perfekter Auftakt (weil unsere Gegner sich gegenseitig die Punkte weg nahmen) auch wenn noch nicht alles heute bei den "Kleinen Eintrachtlern" perfekt lief. Die Jungs müssen sich an das sehr schnelle Spiel mit der Vollbande in der Soccerworld erst noch gewöhnen. Außerdem sind die Wege für die gegnerischen Verteidiger relativ kurz, so dass es keinen Sinn für unsere Stürmer macht, ständig ins Dribbling zu gehen. Ein kluges, genaues Zusammenspiel, viele scharfe Torschüsse und das konsequente nachsetzen, um die Abpraller einnetzen zu können, ist die bessere Methode. Aber das können sie ja das nächste Mal uns zeigen!

 

M.E

 

Paul-Köditz-Hallenturnier beim FC Eilenburg am 26.11.2017

 

Kader

Phil, Finn Pf., Jakob K., Vincent, Elia, Bennet, Nuca und Jakob W.

 

Tore

 Vincent & Elia 6 Tore, Bennet 5 

 

Vorrunde:

ELS vs. SV Naunhof 1:0

ELS vs.  SV Friedersdorf 1920 4:0

ELS vs. SV Eilenburg 4:0

Goldrunde:

ELS vs. SV Naunhof 1:0 

ELS vs. SG Olympia 1896 Leipzig 5:1

ELS vs. FC Grimma 3:0

 

Konzentrierte Leistung führte zum Turniersieg!

Unsere "Kleinen Eintrachtler" ließen von der ersten Minute des heutigen Turnieres beim FC Eilenburg nichts anbrennen und wollten zeigen, wer der Herr im Hause des FC Eilenburg  ist. Mit einer hochkonzentrierten Leistung aller waren wir heute die spielerisch beste Mannschaft und am Ende auch der verdiente Turniersieger und das bei einem toll besetzten Turnier mit führenden Teams aus der Region. Wie wir so renommierte Mannschaften wie den FC Eilenburg, den SV Friedersdorf 1920, den FC Grimma, die SG Olympia 1896 Leipzig und den SV Naunhof (hier verhinderte nur der "Beste Torhüter" des Turnieres ein viel höheren Sieg unsererseits) dominierten, war beeindruckent. In keinem Spiel war der Sieg gefährdet, was die erstklassige Leistung unserer Hintermannschaft mit Vincent, Finn und Jakob vor unserem Tormann Phil zeigt. Das dabei Phil heute nur ein Gegentor kassierte und nur wenige seiner Glanzparaden auspacken mußte, macht dies sehr deutlich. Ganz Klasse Leistung unseres jüngsten! Jakob und Finn gewannen beide fast alle Zweikämpfe, gingen immer wieder rechtzeitig dazwischen, so dass unsere heutigen Gegner kaum Torchancen sich erspielen konnten. Eine ganz tolle Leistung beider und wenn sie jetzt noch lernen selber aus der Abwehr herraus noch torgefährlicher zu werden, ist unser Team noch unberechenbarer. Vor der Abwehr fungierte heute wieder Vincent als Staubsauger (wie er die Bälle im Mittelfeld abläuft, ist großes Kino!), Ballverteiler und Fernschußkönig! Tolle Leistung von Vincent! Und im Sturm wirbelten Elia und Bennet die gegnerischen Abwehrreihen gehörig durcheinander. Das sie dabei jetzt auch gelernt haben miteinander zu spielen, sich gegenseitig die Tore gönnen und miteinander zu freuen, macht es für unsere Gegner noch komplizierter. Mit Vincent, Elia und Bennet hatten wir heute wieder drei nahezu gleichwertige Torschützen. Einen Torjäger kann man mal aus dem Spiel nehmen mit konsequenter Manndeckung, aber drei bestimmt nicht und genau das macht unser Team so stark! Kompromislos hinten und torgefährlich vorne! So werden Turniersiege eingefahren. Und wenn man dann noch so gute Wechselspieler wie unsere recht neuen "Kleinen Eintrachtler" Nuca und Jakob W. hat, ist das Team fast unschlagbar. Das im Moment noch nicht alles bei Nuka und Jakob klappt, ist ganz normal. Das sie noch nicht die Laufwege, ihre Position kennen, ist nicht weiter schlimm. Dies werden beide noch in den nächsten Turnieren bei der G1 lernen. Aber beide zeigen ein tolles Potential, was es gemeinsam zu entwickeln gilt. 

 

Fazit

Unsere neuen Kids lernten sehr schnell von unseren alten"Kleinen Eintrachtlern" und trauten sich von Spiel zu Spiel immer mehr zu. Dies erfreute das Trainerteam sehr. Dabei werden sie auch gut von den alten Hasen unterstützt. Gleichzeitig ist zu beobachten, dass die etablierten Spieler ihre Spielweise immer besser miteinander abgleichen. Wie Elia, Bennet und Vincent miteinander kombinieren, ist saustark für diese Alterstufe. Gleichzeitig haben auch alle fünf G1-Stammspieler noch Potential nach oben, was es bei jedem einzelnen induviduell zu wecken gilt. Dies wird die Aufgabe für die nächsten Monate sein, damit eine hoffentlich erfolgreiche Saison gespielt werden kann. Das Potential für was großes in dieser Alterstufe ist da! Wir müssen nur gemeinsam was daraus machen!

 

M.E.

 

Bambiniliga beim SV Eintracht Leipzig-Süd, 21.10.2017

 

Kader

Bennet , Elia, Vincent, Iven und Tim

 

Tore

Elias & Bennet je 14 Tore und Vincent 9

 

  

Ein fünftes Mal Bambiniliga - ein fünftes Mal Turniersieg für die "Kleinen Eintrachtler"!

 

Eine "bärenstarke" oder sollte man besser sagen eine "eintrachtstarke" Saison spielen unsere Bambini in diesem Jahr. In ihrer Staffel 3 dominieren unsere U7 ihre Gegner extrem stark. Alle Turniere wurden nahe zu ungefährdet gewonnen und das gegen solch gute Namen wie Lok Leipzig, Kicker Markkleeberg und Roter Stern. Dabei war nicht nur die Dominanz der Kinder über ihre Gegner erstaunlich, sondern auch ihre spielfreude. Kombinationen über drei, teilweise vier Stationen mit Torabschluß, welches kein Zufallsprodukt war sondern von unseren kleinen Eintrachtlern so gewollt war, versetzen die Zuschauer regelmäßig in Staunen. Wenn dann noch solche Waffen wie die Ecken von Vicent( eine direkt verwandelt und eine von Bennet eingeschossen), die Dribbel-und Abschlußkünste (jetzt auch mit links) von Elia und die Durchsetzungskraft und -wille von Bennet hinzukommen, haben es ganz viele gleichaltrige Mannschaften schwer gegen unser Team. Und dabei fehlten heute noch der Finn und der Jakob, welche ja auch eine echte Verstärkung noch sind. Dies führte heute im letzten Hinrundenturnier der Bambiniliga der Staffel 3 des FSVL wieder dazu, dass unsere Gegner mit 37 Toren (in 60 Minuten Spielzeit!) bei nur 4 Gegentoren nach Hause geschickt wurden. Dies konnte aber nur heute so gut gelingen, weil Tim als linker Verteidiger und Iven als Tormann den drei anderen Mitspielern den Rücken frei hielten. Wie Tim und Iven sich nit in das Spielsystem der G1 einfügten, war sehr gut! Deswegen möchte ich beide nochmals besonders loben.

 

Fazit

Eine tolle Saison spielen alle Kids in der G1! Deshalb noch Mal ein großes Lob an alle eingesetzten Kider, an Finn und Jakob (zwei tolle Verteidiger und Tormänner!), an unsere Tormaschine Elia (78 ! von unseren 148 ! Pflichtspieltoren in 5 Bambiniligaturnieren), an unsere Kämpferund Ballverteiler Bennet und Vincent (und trotzdem vergessen sie nicht selber Tore zu schießen), an unsere Verstärkungen aus der G2 Nico, Phil, Gino, Pepe H., Konstantin, Iven und Tim, welche immer toll gekämpft haben und viel mit zu dem ersten Platz in der Hinrund bei getragen haben! Jetzt beginnt die Winter-/ Hallensaison mit vielen interessanten Turnieren, wo der Fokus ganz klar auf die Bambinihallenmeisterschaft liegt. Mal sehen ob uns dieses Jahr es wieder gelingt, ganz oben mitzuspielen. Das Potential ist vorhanden!

 

M.E.

Testspiele im "Bruno-Plache-Stadion", 15.10.2017

 

Kader

Phil, Elia, Finn, Vincent und Iven

 

Tore

Elias  8 Tore, Vincent 7x, Finn und Iven je 1x

 

Lok bleibt unser Lieblingsgegner,

 

denn da gewinnen unsere "Kleinen Eintrachtler" (fast) immer. Und heute war es wieder so!

Trotzdem war es für alle eingesetzten Kids ein sehr anstrengender Test gegen die Loksche, da wir auf Grund einiger ferienzeitbedingter Absagen mit einem sehr kleinen Kader nach Probstheida angereist sind und wir deshalb ohne Wechselspieler antraten. Deshalb war es um so erfreulicher, dass wir bis zum Ende der Spielzeit die Konzentration hochhielten und auch das letzte Spiel deutlich dominierten und kaum Schüsse auf unser Tor, welches heute vom "kleinen" Phil sehr gut gehütet wurde, zu ließen. Hinten stand als "Abräumer"/ Libero meist der Finn, welcher den Gegnern immer wieder den Ball ablief. Dadurch bekam Lok kaum Torchancen. Toll von Finn gemacht, welcher sich auch immer besser mit ins Angriffsspiel einschaltete. Viel Unterstützung bekam er dabei von Vincent unseren zweiten Verteidiger, welcher sich aber gleichzeitig sehr stark um die Ballverteilung und unser Angriffsspiel mit kümmerte. Das war eine ganz tolle Leistung heute von Vincent, der seinen hohen läuferischen Aufwand auch mit 7 Toren belohnte. Vorne wirbelte wieder wie gewohnt Elia die gegnerische Abwehr gehörig durcheinander und schenkte den Lok-Keeper 8 Buden ein. Dabei vergaß Elia nicht abzuspielen und bei Angriffen von Lok zu verteidigen. Als weiterer Stürmer spielte heute Iven, welcher seine Sache gut machte und sich mit ein Tor sogar belohnte. Mit etwas mehr Abgeklärtheit hätten es auch 3 oder gar 4 Tore heute bei ihm werden können, aber das wird noch. So wurden in allen drei Spielen heute jeweils ein ungefährdeter Sieg eingefahren.

 

Fazit

Der Trainer war mit der Leistung aller heute eingesetzter Kids sehr zufrieden. Gerade im spielerische Bereich sieht man eine stetige Weiterentwicklung aller!

 

M.E

Blitzturnier am 30.09.2017 auf der "Südkampfbahn"

 

Kader

Bennet , Elia, Finn, Jakob, Nico, Nuca und Phil

 

Tore

6x Elias, 3x Bennet, 1x Finn, 1x Nuca

 

ELS  gegen  Bornaer SV  1:1

ELS  gegen  SV Rotation 1950 Leipzig  2:0 

ELS  gegen  Bornaer SV  3:0

ELS  gegen  SV Rotation 1950 Leipzig  3:2

ELS  gegen  Bornaer SV  0:1

ELS  gegen  SV Rotation 1950 Leipzig  2:4

 

Turnierbericht

Blitzturnier ist ganz viel Lernzeit!

 

Heute spielte unsere G1 ihr erstes Blitzturnier. Das ist ein kleines Turnier mit zwei gleichwertigen Gegnern, wo die Kids mehrere kurze Spiele (á 10 Minuten) gegeneinander bestreiten. Mit dem Bornaer SV und Rotation Leipzig waren zwei renommierte Teams der Region zu uns an die Südkampfbahn gekommen und den Kindern war klar, dies wird nicht ganz so ein "Spaziergang" wie in ihrer Staffel der Bambiniliga. Alle Kinder konnten deshalb heute zeigen, was sie in den letzten Wochen so gelernt haben und das Trainerteam von sich überzeugen. Dabei war Fehler machen ausdrücklich erlaubt, damit die Jungs in den folgenden Spielen diese verbessern konnten. Gleichzeitig konnte die Trainer den "Kleinen Eintrachtler" in den vielen kurzen Pausen viele Tipps, Verbesserungen mitgeben. Dadurch hat diese Turnierform einen extrem hohen Lerneffekt, was alle Kids ausgiebig genutzt haben.

Unterm strich sahen wir Trainer viel Sonnenschein, aber bei allen auch kleine Regenschauer, so das jedes Kind wichtige Hinweise mitnehmen konnte. Am Ende sprangen drei Siege, ein Unentschieden und leider auch zwei Niederlagen heraus, so dass unsere Kids diesmal Platz 2 erreichten. 

 

Fazit:

Ein gelungener Nachmittag bei tollem Herbstwetter erlebten alle Anwesenden! Dabei bemerkten die Kinder aber auch, dass es Gegner gibt, wo man sich mehr Anstrengen muß! Und will man gegen solche Mannschaften auch gewinnen, muß man sich in jedem Training richtig anstrengen und den Trainern zu hören! Der nächste Leistungsvergleich wartet bald schon auf die Kids!

 

M.E

Bambiniliga bei Kicker 94 Markkleeberg am 09.09.2017

 

Kader

Bennet , Elia, Finn, Jakob, Vincent, Konstantin und Gino

 

Tore

Elias 10 Tore, Bennet 9, Vincent 7, Jakob & Konstantin je 1 Tor

 

ELS  gegen   FC Eintracht Holzhausen  4:0

ELS  gegen  Roter Stern Leipzig 99       6:2 

ELS  gegen   Kickers 94 Markkl.            10:2  

ELS  gegen  1.FC Lok Leipzig                 8:4  

 

Ligabericht

Die Tormaschinen haben wieder zugeschlagen!

 

Doch als erstes möchte ich unseren Tormann Fynn sowie unsere Verstärkungen Gino und  Konstantin loben. Für Gino und Konstantin war es heute das zweite Turnier im Eintrachtdress und beide haben sich gut geschlagen. Sicherlich ist es für unseren "Kleinen" Gino sehr schwer sich gegen die Großen der gegnerischen Teams durchzusetzen, vorallem weil diese immer mit ihrer ersten Kapelle gegen uns antreten, damit sie nicht zu schlecht gegen Real Leipzig-Süd (original Textbaustein des Holzhausener Bambinitrainers) aussehen. Auch Konstantin hat sich sehr bemüht, sehr gut seine Position gehalten, ist immer wieder mutig in die Zweikämpfe gegangen und hat sich im Spiel gegen die Eintracht aus Holzhausen sogar mit einem Tor belohnt. Super! Gino und Konstantin macht weiter so, strengt euch weiter im Training an, dann lade ich euch bestimmt mal wieder in die G1 ein! Super war auch wieder die Leistung von Fynn im Tor. Immer wieder kam er raus und konnte den Gegnern die Bälle vor deren Nase wegschnappen, er reagierte mehrfach glänzend auf der Linie, dabei lag er einmal in Manuel-Neuer-Manier waagerecht in der Luft und konnte den unhaltbaren Schuß eines Lokspielers aus dem langen Eck fischen. Absoluter Wahnsinn! Aber richtig stark waren seine Spieleröffnungen. Wie Fynn immer wieder Bennet und Elia mit seinen hohen Abstößen anspielte war absolute Sahne. Aber manchmal rollte Fynn unseren Abwehrspielern Jakob und Vincent den Ball zu, so dass wir von hinten unser gefährliches Angriffsspiel aufbauen konnten. Absolut variable und extrem verwirrend für unsere Gegner. Und damit sind wir schon bei der absoluten Stärke der "Kleinen Eintrachtler" - deren Angriffsspiel. Was die Zuschauer da heute wieder von unserer G1 zu sehen bekamen, war große Fußballkunnst in dieser Altersklasse. Dies erwähnte der Vertreter der Gastgeber in der Ansprache der Siegerehrung auch und wurde mit viel Beifall belohnt. Dieser Zauberfußball wurde bei einem Kopfballtor von Bennet nach einer hoch, auf den langen Pfosten hereingeschlagenen Ecke von Vincent gezeigt, aber auch durch viele andere Aktionen wie direkt den Ball aus der Luft genommen und auf/ in das Tor geschossen (Vincent), Außenrißschuß von Bennet ins lange Eck, beidfüßiger Torschuß von Elias, Bennet und Vincent, super Solo aus der Abwehr herraus bis vor das gegnerische Tor mit erfolgreichen Abschluß durch Jakob, Ballannahme mit der Brust und anschließender Torschuß aus der Drehung von Elias, Doppelpassspiel, Seitenwechsel, tolle Flanken, sehr schnelle Torabschlüsse aller Kids. Und das sind alles keine Zufallsprodukte, das wollen die Kids so! Wie gesagt, dass geht bei unserem Tormann Fynn hervorragend los und setzt sich über Jakob, Vincent, Bennet und Elia fort und wird weiter unterstützt von unseren heutigen Wechselspielern Konstantin und Gino. Toller Angriffsfußball aller "Kleinen Eintrachtler"! Und dies würde nicht funktionieren, wenn Jakob (später auch mal Konstantin) hinten nicht so toll absichern würde. deshalb ist es auch nicht schlimm, wenn Jakob heute nicht so viele Tore wie die anderen geschossen hat. Ohne Jakobs Abwehrarbeit würde unser Angriffsspiel nicht funktionieren. Nur durch das gute Zusammenspiel aller, ist dieser schöne und erfolgreiche Fußball möglich und führte heute zu traumhaften Toren von Konstantin, Jakob, Vincent, Bennet und Elia!

Und so verdanken wir einer tollen Teamleistung den vierten Turniersieg im vierten Bambiniligaturnier!

 

Fazit

Tolles Angriffsspiel aller "Kleinen Eintrachtler" mit 28 Toren im heutigen Turnier. Fast aller zwei Minuten hat heute es wieder bei unseren Gegnern geklingelt. Aber die wachsamen Traineraugen haben auch die kleinen Mängel gerade nach Ballverlust bei unseren Kids bemerkt. Daran müssen wir gemeinsam arbeiten, um diese Fehler zu minimieren, denn demnächst treffen wir auf stärkere Gegner.

 

M.E.

Bambiniliga beim 1.FC Lok Leipzig am 01.09.2017

 

Kader

Bennet , Elia, Finn, Jakob und Pepe H.

 

Tore

Elias 11 Tore, Bennet  & Finn je 2 Tore

 

Spiele jeder gegen jeden

ELS   gegen  1.FC Lok Leipzig                0:1 

ELS   gegen  Roter Stern Leipzig 99       8:2

ELS   gegen   FC Eintracht Holzhausen  7:2 

  

Turnierbericht

Erste Saisonniederlage - dritter Turniersieg!

 

Nun traf es unsere "Kleinen Eintrachtler" doch, die erste Saisonniederlage in einem Pflichtspiel und das gegenn unserer "Lieblingsgegner" 1.FC Lok. Zwar waren wir wieder (im gesamten Spielverlauf gesehen) die bessere Mannsschaft, doch nach einer verschlafenen Anfangsphase, wo Lok sich zweit große Möglichkeiten (eine konnte unser Tormann Jakob gut halten) erspielte, weil wir hinten nicht konsequent den Ball klärten, lagen wir 1:0 zurück. Zwar haben es unsere Kids sonst immer noch geschafft, einen Rückstand wieder in einen Sieg oder zumindestens Unentschieden umzubiegen, doch diesmal war es anders. Unser Zusammenspiel/ unsere Laufwege zwischen Elia, Bennet und unseren Passgeber Finn stimmten in diesem ersten Spiel noch nicht und gleichzeitig schaffte es keiner unserer Stürmer den Ball richtig scharf und präzise auf das Lok Tor zu schießen, mal kam der Ball zu zentral, mal ging er kanpp vorbei oder Touchierte den Pfosten. Und klappte es doch mal mit einem guten Schuß verhinderte der Lok-Torhüter (der Spieler des Spiels!) mit 5 odr 6 Glanzparaden den Ausgleich. So blieb das Lok Tor heute für uns vernagelt und unsere "Kleinen Eintrachtler" lernten das Gefühl des verlierens kennen.

Im restlichen Turnierverlaufes hatten wir wieder das Heft des Handelns fest in unserer Hand. Die Halbzeiterläuterungen/ Fehleranalyse zeigte sofort Wirkung. Plötzlich klappten unsere Spielzüge und wieder gingen wir gleich nach dem Anstoß durch Elia in Führung. Diese gaben wir gegen die Sterne auch nicht mehr ab. Das Zusammenspiel zwischen Bennet und Elia wurde immer besser, so dass sich beide in diesem Spiel als Torschütze auszeichnen konnten und Bennet hatte zweimal Pech, als er die suuuper Ecken von Finn nicht ins Tor drücken konnte. Schade.Jakob und auch der Pepe erfüllten ihre Aufgaben wieder gut, wobei Pepe viele Erfahrungen im Zweikampf sammelte und immer öfters den Ball sich eroberte.

Im heute letzten Spiel gegen Holzhausen (Kickers Markkleeberg trat nicht an -Schade für die Kinder) war plötzlich alles wieder offen, da Holzhausen Lok im Spiel davor mit 3:2 besiegt hat. Diese Chance auf den Turniersieg wollten sich unsere erfolgshungrigen Kinder nicht entgehen lassen und wir startenten wie die Feuerwehr. Schnell brachte uns Elia mit zwei Toren in Führung bevor Finn mit einem Sololauf aus der Abwehr heraus das 3:0 und mit einer direkt verwandelten Ecke das 4:0 erzielte. Gerade im Spiel gegen Holzhausen zeigten unsere Jungs was sie schon drauf haben. Neben den beiden tollen Toren von Finn sahenen wir einen suuuper Linksschuß von Bennet, dessen Abpraller Elia mit links ins Tor versengte. Beide mit LINKS - beide SUUUPER! Jakob spielte seine Abstöße immer schneller und immer präziser auf unsere Außenpositionen zu unseren Stürmern, was unser Angriffsspiel sehr gefährlich machte und Bennet und Elia zahlreiche Möglichkeiten zum Zusammenspiel und Torschüssen bot. Wie dabei gleichzeitig Finn immer wieder den Gegner in den Zweikämpfen stellte, ihnen die Bälle ablief/ abluchste, zeigt große Klasse.Selbst unser noch vierjähriger Pepe faste sich ein Herz und schoß auf das Holzhausener Tor, doch leider strich der Ball knapp am Tor vorbei. Der Holzhäuser Tormann hätte sonst Pepe´s Tor nicht verhindern können. So endete auch dieses Spiel mit einem verdienten 7:2-Sieg für uns und damit landeten wir auf Grund der besseren Tordifferenz auf Platz 1.

 

Fazit

Unsere heute eingesetzten Spieler sammelten viel Spielprazis und mußten ein hohes Pensum an Kondition aufweisen. Dies haben sie alle sehr gut gemeistert. Gleichzeitig erweitern sie immer mehr ihr Positionsspiel und Spielverständnis, verbessern sich persönlich in den einzelnen Spiesituationen und entwickeln sich immer weiter. Genau so will es der Trainer und die Eltern sehen!

 

M.E.

Bambiniliga beim FC Eintracht Holzhausen am 25.08.2017

 

Kader

Vincent, Nico, Elia, Finn, Jakob, Phil und Gino

 

Tore

Elias 13 Tore, Vincent 7, Nico 4  & Finn 1

 

Spiele jeder gegen jeden

 

ELS  gegen  1.FC Lok Leipzig               7:5 

ELS  gegen   Kickers Markkleberg         7:1 

ELS  gegen   FC Eintracht Holzhausen  5:0 

ELS  gegen  Roter Stern Leipzig 99       6:2 

 

Turnierbericht

Zweites Bambiniligturnier - zweiter Sieg!

 

Im zweiten Turnier bekamen wir von allen Mannschaften die Favoritenrolle übertragen, welche alle Kinder mit viel Herz annahmen. Gleich im ersten Spiel trafen wir auf den stärksten Gegner die Kids aus Probstheida. Schnell gingen wir mit 1:0 durch Elia in Führung und bauten es durch weiter Tore durch Elia, Finn, Nico und Vincent zum 5:1 aus. In dieser Phase des Spiels zeigte sich die Überlegenheit unserer eingespielter G1. Durch einige Umstellungen in unserem Team konnte die Loksche nochmal auf 5:6 heran kommen, doch am Ende siegten die "Kleinen Eintrachtler" verdient mit 7:5. Dabei waren die Einsätze von unseren jungen Bambini mit Phil im Tor und dem vierjährigen Gino vom Trainer bewußt geplant, damit diese Kinder viel dazu lernen und dabei waren "Fehler machen" absolut erlaubt. Gleichzeitig sollten die erfahrenden G1-Kids Verantwortung übernehmen. Dies haben alle Kids hervorragend an diesem Tag gemacht. In den späteren Spielen gegen Kickers, die roten Sterne und den Gastgeber aus Holzhausen spielten auch gestandene G1-Spieler auf wechselnden Positionen, was für weitere "Fehler" sorgte. Doch auch dadurch lernen die Kinder dazu, lernen als eigentlicher "Stürmer" verstehen wie ein Verteidiger sich verhält und umgedreht. Dieses Wissen wird den Kindern in den späteren Spielen helfen, immer besser zu werden. Dies war auch mit einer der  Gründe, warum die "Kleinen Eintrachtler" in diesem Turnier nicht ganz so überlegen wie eine Woche davor auftraten. Trotzdem konnten wir alle weiteren Spiele gewinnen. Dabei zeigten wieder Jakob, Nico, Finn und besonders Vincent zusammen mit Elia wieder eine gute Leistung, wobei der Trainer immer wieder Gelegenheiten fand, den Kindern Verbesserungsmöglichkeiten aufzuzeigen. Gino und Phil gelang es gleichzeitig in diesem Turnier immer weiter zu steigern und eine Stütze, ein Teil der Mannschaft zu werden.

 

Fazit

Unsere "neuen Kids" lernten sehr schnell von unseren "alten Kleinen Eintrachtlern" und trauten sich von Spiel zu Spiel immer mehr zu. Dies und den ständigen Positionswechsel möchte ich in den nächsten Turnieren so beibehalten, damit der Lerneffekt für alle groß ist.

 

M.E.

Bambiniliga beim SV Roter Stern 99 Leipzig am 18.08.2017

 

Kader

Finn, Vincent, Elia, Nico und Jakob

 

Tore

Elias 30 Tore, Jakob 7, Vincent 5 & Nico 2

 

ELS vs. Kickers 94 Markkleeberg   21:0

ELS vs. 1. FC Lok Leipzig                2:0

ELS vs.  FC Eintracht Holzhausen  11:1 

ELS vs.  Roter Stern Leipzig           10:0

 

Pflichtspielstart mehr als gelungen!

 

Bereits recht früh im August startete diesmal die Bambiniliga des FVSL. Aber im Rückblick stellte sich dies nicht zum Nachteil für unserer Bambini raus, eher für die Gegner unsere G1, welche (bis auf Lok) noch nicht recht vorbereitet auf die neue Saison wirkten. Bereits 10 Sekunden nach dem Anstoß, den Nico zurück zu Vincent spielte, welcher den Ball nach vorn auf die rechte Außenbahn zu Elia passte und dieser gleich mit einen knallharten Schuß aus ca. 12 Metern einnetzte, wurde Kickers Markkleeberg auf die Verliererstraße geschickt. Die Jungs aus Markkleeberg hatten unseren "Kleinen Eintrachtlern" im ersten Spiel fast nichts entgegenzusetzen und so ging das Spiel 21:0 für uns aus, dass sind 1,4 Tore je Spielminute und alle Feldspieler (Vincent, Elia, Nico und Jakob) trugen sich in die Torschützenliste ein! Gegen die Jungs aus Probstheida wurde es ein ganz anderes Spiel. Wir waren zwar die Mannschaft mit mehr Spielanteil, aber auch die Loksche kam mehrfach vor unser von Finn gut behütetes Tor und unsere Abwehr mit Jakob und Vincent mußten verstärkt Verteidigungsaufgaben übernehmen und konnten sich nur bedingt mit in den Abgriff einschalten. Vorne sorgten unsere Stürmer Nico und Elia sowie ab und an auch Jakob oder Vincent für viel Unruhe, so dass die Tore von Elia und somit der Sieg verdient waren. Damit war der Turniersieg halb eingetütet, denn unsere nächsten Gegner waren wieder gegen unsere "Kleinen Eintrachtler" recht überfordert. Den Kindern aus Holzhausen gelang es das ganze Spiel nicht Elia zu decken. Ständig stand er in der gegnerische Hälfte frei und wurde durch die guten und weiten Abschläge von Finn oder durch die Steilpässe aus der Abwehr von Vincent und Jakob angespielt. Und wenn Elia alleine auf den Tormann zu läuft, hat dieser nur selten eine Chance. So schoß Elia mit 11 Toren den FC Holzhausen quasi alleine ab. Im nächsten Spiel beim 10:0-Sieg gegen unsere Nachbarn vom Roten Stern konnten sich neben Elia auch wieder Vincent, Jakob und Nico als Torschützen freuen. Aber auch hier spielte wieder unser Tormann Finn eine gute Partie und ließ kein Gegentor zu. Mit nur einem Gegentor in 60 Minuten Spielzeit bei gleichzeitig 44 geschossenen Toren war es ein SUPER Turnier aller "Kleinen Eintrachtler"! Großes Lob an Finn, Vincent, Jakob, Nico und Elia! trotzdem heißt es jetzt weiter fleißig trainieren, denn der Trainer hat bei jedem etwas gesehen (und euch auch zugeflüstert), was er noch verbessern kann.

 

Fazit

Ein wahnsinns Bambiniligastart! Die Kinder zeigten sich gut vorbereitet und man sah schon gute, teilweise einstudierte Spielzüge (siehe Anstoßtor). Heute zeigte sich, was eine bereits gespielte Saison für einen Entwicklungsvorsprung bei dieser Altersstufe bringt. Unsere "Kleinen Eintrachtler" wurden verdient Turniersieger!

 

M.E

"Ministranten"-Fußballturnier beim SV Frisch Auf Doberschütz-Mockrehna am 19.08.2017

 

Kader

Romeo, Finn, Jakob, Rio, Bennet und Niklas

 

Tore

 Bennet 25 Tore, Finn 7  & Jakob 5

 

Spiele jeder gegen jeden

ELS vs SV Naunhof                              5:1

ELS vs.  Leipziger SC                           2:5

ELS vs. SG Concordia Schenkenberg  8:6

ELS vs. SV Dessau 05                          3:3

ELS vs.  SV Frisch Auf Doberschütz-Mockrehna III  11:0  

 

Halbfinale:

ELS G1 vs.  SV Frisch Auf Doberschütz-Mockrehna I   8:1

 

Finale:

ELS G1 vs.  SV Friedersdorf 1920   3:3, 2:3 nach 9-Meterschießen

 

Ein toller zweiter Platz beim "Ministranten"-Turnier!

Die Kids machten heute einen kleinen Ausflug in das Stadion "Wiesloch" nach Mockrehna, doch die Fahrerei zum "Ministranten"-Turnier wurde mit einem Pokal und einer Silbermedaillie für alle belohnt. Damit gerechnet heute wohl keiner so recht, aber es zeigt wieder mal, im Fußball ist alles möglich. Die Mannschaft um den Kapitän Bennet, den Finn und den Jakob wurde heute verstärkt von Romeo, Rio und den erst vierjährigen (!) Niklas. Und was die drei "Neuen" nach teilweise weniger als viermal Training in ihrem ersten Turnier zeigten, kann man nur loben! Romeo wollte sich heute im Tor beweisen und machte seine Sache gut. Seine Abstöße spielte er immer weit nach vorn auf die Seiten, so dass keine Gegentore daraus entstanden. Sehr gut für das erstemal! Aber bei nur einem Spiel zu Null zeigt es auch, dass er, wenn Romeo regelmäßig Torwart trainiert, sich bestimmt noch verbessern wird. Tolles erstes Spiel im Tor, Romeo! Rio spielte heute auf der linken Seite und steigerte sich von Spiel zu Spiel. Immer besser ging er zum Ball hin, traute sich immer häufiger die gegnerischen, ballführenden Spieler anzugreifen und immer öfters gelang es ihm sogar, den  Ball zu erobern. Auch Dank Rio erreichten wir das Finale. Und ganz viel gestaunt und auch applaudiert haben wir über unseren neuen, kleinsten "Kleinen Eintrachtler" Niklas. Wie der sich gegen die viel größeren, meist zwei Jahre älteren Jungs getraute, war SUUUPER! Immer wieder versuchte Niklas sich den Ball von den Gegnern zu holen oder stellte sich in die Schußbahn. In jedem Spiel tat er sich immer wieder weh, doch immer wieder stand Niklas auf und spielte weiter, als wär nichts geschehen. Einfach toll! Mach bitte weiter so, Niklas! Aber auch die Jungs, die schon die zweite Saison bei der Eintracht Fußball spielten, machten einen tollen Job! Wie Finn und Jakob ihre Abwehr organisierten und damit die Gefahr für unseren neuen Tormann minimierten, war SUPER! Dabei gelang es beiden Jungs sich immer wieder in den Angriff einzuschalten und selber Tore ( Finn 7  & Jakob 5) zu erzielen. Immer wieder konnten Finn und Jakob den Ball erobern und dann gleich unseren Stürmer Bennet gut anspielen, welcher sich auch von Spiel zu Spiel immer mehr zutraute. Bennet suchte immer schneller den Abschluß und verzettelte sich dadurch nicht in Zweikämpfe. Das machte unser heutiges Spiel dann auch so gefährlich und die 25(!) Tore von Bennet schossen uns auch bis ins Finale! Leider verließ uns dort beim letzten Schuß im 9-Meterschießen das Glück ( oder vielleicht doch die Konzentration) und wir verließen als zweier Sieger den Platz. Auch darüber war die Freude groß! Alle haben ihr Bestes gegeben! Danke an Romeo, Finn, Jakob, Rio, Bennet und natürlich Niklas!

 

Fazit

Unsere neuen Kids lernten sehr schnell von unseren alten"Kleinen Eintrachtlern" und trauten sich von Spiel zu Spiel immer mehr zu. Nur mit dieser Leistung aller "Neuen" und der tollen Einsatzbereitschaft der "Alten"war der tolle zweite Platz zu schaffen und wir als Mannschaft konnten einen schönen Pokal und jeder einzelne eine schöne silberglänzende Medaillie mit nach Hause nehmen. 

 

M.E

Turnier "Heinz Wehsener"  am 12.08.2017 beim SV Tapfer 06 Leipzig

 

Kader

Finn, Pepe St., Vincent, Elia, Nico, Iven und Pepe H.

 

Tore

Elias 7 Tore & Vincent 6

 

Spiele jeder gegen jeden

ELS G1 vs. SG Concordia Schenkenberg  3:0

ELS G1 vs. SV Tapfer 06 Leipzig  4:0

ELS G1 vs.  Bornaer SV 91  1:1 

ELS G1 vs.  SG Seehausen  5:0

 

Turnierbericht

Saisonstart gleich mit Turniersieg!

 

Nach zwei Wochen trainieren, stand schon das erste Turnier beim SV Tapfer 06 Leipzig an und unsere "Kleinen Eintrachtler" starteten wie die Feuerwehr. Gleich im ersten Spiel gegen die Kids von der SG Concordia Schenkenberg übernahmen unsere Jungs die Spielführung, wobei sie gleichzeitig hinten kaum was zu ließen. Besonders Elia und Vincent spielten ihre Gegner mit ihren Dribbelkünsten und Schußkraft unsere heute Gegner schwindlig, wobei sie gleichzeitig viel Spielübersicht bewiesen. Aber auch Iven, Nico und die beiden Pepe`s machten ein gutes Spiel. Allen merkte man an, dass sie in der letzten Saison schon Spielerfahrung sammeln durften. Auch Fynn hielt in den ersten beiden Partien sein Tor sauber. Dies sicherten uns im ersten und später auch im zweiten Spiel jeweils einen deutlichen Sieg. Im dritten Spiel trafen die "Kleinen Eintrachtler" auf den Bornaer SV und es wurde ein sehr spannendes Match. Die Bornaer ließen leider unseren jetzigen guten Tormann Pepe St. nach einem präziesen Fernschuß keine Chance und so lagen wir 1:0 zurück. In diesem Spiel wurde allen unseren Kindern gezeigt, wo sich jeder noch verbessern kann, aber genau dafür sind solche Turniere da. Und wie unsere "Kleinen Eintrachtler" alles gaben, immer wieder das Bornaer Tor angriffen, versuchten miteinander zu spielen und sich kurz vor Schluß mit dem Ausgleichtreffer (Vincent schießt eine Ecke ins Tor) belohnten, war Klasse anzusehen. In unserem letzten Spiel brachte uns Elia schnell gegen die SG Seehausen in Führung, welche die Kids zu einem 5:0 noch ausbauten. Damit standen unsere "Kleinen Eintrachtler" am Ende des tollen Heinz-Wehsener-Turnieres gemeinsam mit den Bornaer Kids auf Platz 1! So konnte Vincent einen tollen Siegerpokal in den Süden mitnehmen und Elia wurde noch mit einem Pokal als "Bester Spieler"  geehrt. Glückwunsch Jungs!

 

Fazit

Ein toller Saisonstart! Die Kinder zeigten sich gut vorbereitet und man sah schon gute Spielzüge. Auch wenn noch nicht alles klappte, kann man mit der heutigen Leistung sehr zufrieden sein! Die Bambiniliga kann beginnen!

 

M.E