Spielberichte 2017/2018

1 Spieltag, 19.08.2017

SG Lausen II vs SV Eintracht Leipzig-Süd  0:9  (0:4)

 

Aufstellung:

Karl - Daniel, Max - Till (17.Minute Philip) - Oliver (17.Minute Leonard) , Jackie, Elias (14.Minute Jakob) - Maxi (14.Minute Moritz) 

 

Tore:

0:1 Maxi (5.Minute), 0:2 Oliver (17.Minute), 0:3 Moritz (18.Minute), 0:4 Leonard (28.Minute), 0:5 Philip (37.Minute), 0:6 Oliver (40.Minute), 0:7 Till (43.Minute), 0:8 Moritz (50.Minute), 0:9 Jackie (56.Minute) 

 

Punktspiel - Auftakt mit Testspiel - Charakter

 

Um Punkt 8:00 Uhr traf sich das Team in Lausen. Abwehr Spieler Marcel fiel kurzfristig verletzungsbedingt aus, sodass Jakob H nachrückte. Man merkte den Jungs an, dass sie genug von den Testspielen hatten. Dementsprechend ernst und konzentriert ging es in der Kabine und bei der Erwärmung zu. Der Rasen hatte Champions - League Niveau, Lob dafür an die Gastgeber. Die ersten Spielminuten waren relativ zäh, beide Teams suchten nach den Schwächen des Gegners. Nach feinem Pass von "Tiller" machte Maxi das 0:1. In vielen Situation waren wir ziemlich verkrampft und schafften es nicht, die einfachen Pässe zu spielen. Läuferisch bieten wir im Zentrum deutlich zu wenig an. Wenn die Bälle auf den Außen waren, stand unser Zentrum fest auf ihrer Position wie eine griechische Statue.Hinten fehlt die Abstimmung, die aber durch Sicherheit auch nicht gebrauchte wurde. Nach Schuss von Jackie, konnte Oliver den Ball unterbringen. 0:2. 1 Minute später konnte Moritz, auch nun als "Mo" bekannt, ein Solo von der Mittellinie starten und dieses mit dem 0:3 küren. Die nächsten 10 Minuten schafften wir es nicht, durch kluge Ideen den Spielstand zu erhöhen. Die nicht vorhandene Gegenwehr des Gegners machte den Rest. 2 Minuten vor Halbzeitpfiff schlug Max eine gute Ecke in den Strafraum. Moritz verlängerte den Ball ( Beim Testspiel am Donnerstag hatte er noch die Frisur geschont ) an den langen Pfosten, wo Leonard den Ball butterweich annahm und eiskalt verwandelte. Ein schönes Tor von allen Beteiligten. 

 

Zur Halbzeit gab es eine klares Ziel: Kein Gegentor und Cleverness vor dem Tor zeigen. Philip konnte sich vom Gegenspieler befreien und ihn in die lange Ecke schlenzen. 0:5. Aus der Verteidigung konnte Oliver nach gutem Jackie Zuspiel erhöhen. 3 Minuten später nahm Till sich den Ball und hämmerte ihn unter die Latte. Marke "kann man zur Sportschau schicken" Hinten wurden wir offener, was den Trainern gar nicht gefiel. Jakob H zeigte in der Abwehr eine ordentliche Leistung. Daniel konnte Offensiv Zeichen setzen, Der Gegner war nun endgültig abgemeldet, was dem Spiel definitiv nicht gut tat. Vorne fehlt uns immer noch die Coolness und die Ideen.Schade, am Ende hätten es gut und gerne 0:13 stehen können. Moritz und Jackie setzten den Schlusspunkt. Ein dominantes, einseitiges Spiel bringt uns die ersten Punkte. Auch Co-Trainer Henrik, der heute sein Spiel Debüt gab, war sehr zufrieden, sah aber auch wie Christoph noch viel ausbaufähiges

 

Fazit:

Ein Sieg, wo wir mit einer guten Tor-Differenz starten konnten. Mit der Zweit - Vertretung der BSG Chemie kommt nächste Woche ein Mitkonkurrent um die oberen Plätze. Das Spiel nicht überbewerten, Baustellen gibt es noch genug. 

 

C.M. & H.B. 

 

Testspiel, 17.08.2017

SV Liebertwolkwitz vs SV Eintracht Leipzig-Süd  5:4 (4:3)

 

Kader:

Luca, Marcel, Max, Henri, Daniel, Sean, Leonard, Rasmus, Moritz, Elias, Maxi

 

Tore:

0:1 Max (3.Minute) , 1:1 Wolks (10.Minute), 2:1 Wolks (15.Minute), 3:1 Wolks (25.Minute), 4:1 Wolks (27.Minute), 4:2 Elias (28.Minute), 4:3 Moritz (30.Minute), 5:3 (38.Minute), 5:4 Moritz (41.Minute)

 

Generalprobe misslungen. / Bereit für Lausen ! 

 

Durch einige Absagen musste der Coach ziemlich umbauen. Nach gutem Auftakt, der durch das Tor von Max belohnt wurden, war dann die Zeit von Wolks gekommen. Die Art und Weise der Tore war durch unser passives Abwehrverhalten und schlampigen Abspielen sozusagen die besten Vorlagen für den Gegner. Schade, dass hier keiner auf dem Feld das Team anpeitscht und die Richtung vorgibt. Vor der Halbzeit konnten wir noch durch Tore von Elias und Moritz rankommen. Eine gute Ausgangslage für die 2 Halbzeit

 

Mit Sean, Henri und Maxi brachten wir 3 frische Kräfte in die Partie. Nachdem wir das 5 Gegentor kassierten, spielte der Gegner mit der " Beton " Taktik weiter. Gegen die gut gestaffelte Abwehr sahen wir keinen Stich. Nach einem Lauf von Maxi, der nur mit einem Foul gestoppt werden konnte, konnte erneut Moritz mit einem Freistoß - Knaller den Ball versenken. Warum wir aber in den folgenden 19 Minuten kein weiteres Tor machten, trotz guter Chancen, bleibt ein Fall für Akte X. Ein Unentschieden hätte es am Ende werden MÜSSEN!

 

Fazit: 

Abspielfehler dürfen passieren. Aber nicht in die Zweikämpfe gehen, Angst vor dem Gegner haben usw, dürfen wir uns in keinem Spiel erlauben. Gegen Lausen II am Samstag wollen wir mit einem Auftaktsieg starten. Mit der Art und Weise von heute wird das aber nix!

 

C.M. 

Testspiel, 16.08.2017

SV Lindenau 1848 II vs SV Eintracht Leipzig-Süd   0:7  (0:4) 

 

Kader: 

Karl, Ferenc, Adnan, Daniel, Till, Oliver R, Oliver M, Maarten, Jakob, Sean, Philip, Maxi

 

Tore:
0:1 Maxi (10.Minute), 0:2 Oliver M (19.Minute), 0:3 Oliver R (21.Minute), 0:4 Maxi (25:Minute),

0:5 Maarten (33.Minute), 0:6 Maarten (34.Minute), 0:7 Oliver RG (60.Minute) 

 

Es sind nur (noch) Kleinigkeiten!

 

Gegen die Zweitvertretung vom SV Lindenau konnte man ohne größere Probleme einen Sieg einfahren. Die Kommunikation wird von Tag zu Tag besser. Das 0:1 konnte nach einer starken Balleroberung Neuzugang "Maxi" (Max Peter) erzielen. Nach einer tollen Kombination von Jakob über Oliver R, konnte am langen Pfosten Oliver M. versenken. Unsere Defensivspieler, nicht nur die heutigen, müssen noch die Balance zwischen Offensives Vordringen und ihrer Hauptaufgabe, das Verteidigen, üben und besser umsetzten. Neuzugang Daniel, von 1886 Markkleeberg gekommen, 

gehört bereits sowohl vom Spiel als auch vom Charakter fest zum Team. Lang - Urlauber Adnan machte ebenfalls ein vielversprechendes  Spiel. Jakob zeigte im Defensiven Mittelfeld eine abgeklärte Leistung, muss aber noch den Zug zum Tor finden. Till zeigte wie gewohnt seinen Zug zum Tor, muss aber an seiner Rückwärtsbewegung arbeiten.Oliver R und Oliver M konnten über die Außen gute Läufe erzielen und Flanken bringen, Läuferisch müssen beide aber noch zulegen. Oliver R, der heute als Kapitän das Team aufs Feld führte, muss nun noch an seiner Körpersprache arbeiten. Vorne spielten sowohl Maxi als auch Maarten eine gute Partie, was beide mit einem Doppelpack krönten. Sean und "Munki" Philip spielten im Zentrum gut mit, zeigten besonders eine gute Übersicht. Unsere Torhüter Karl und Ferenc waren relativ beschäftigungslos. Wenn es aber drauf ankam, waren sie da. 

 

Die 2 Halbzeit startete gut mit Maartens Doppelpack. Hinten sind mir noch zu große Lücken, und vorne müssen wir trotz des Spielstandes die Angriffe besser ausspielen und deutlich mehr Tore machen. Daran müssen wir noch arbeiten

 

Fazit: 

Auch solche Spiele müssen wir souveräner beenden. Da hätte ich mir 3-4 Tore mehr gewünscht. Trotzdem im großen und ganzen ein dominanter Mittwoch - Abend Sieg

 

C.M.

 

Testspiel, 10.08.2017

SV Althen 90 vs SV Eintracht Leipzig-Süd   8:2 (2:2)

 

Kader

Luca, Ferenc, Jakob B. Jakob H. Rasmus, Elias, Leonard, Daniel, Marcel, Max, Sean, Oliver, Phillip

 

Tore

0:1 Rasmus (7. Minute), 0:2 Oliver (9.Minute) , 1:2 (22.Minute), 2:2 (24.Minute), 3:2 (31.Minute), 4:2 (33.Minute), 5:2 (38.Minute), 6:2 (51.Minute), 7:2 (58.Minute) , 8:2 (59.Minute) 

 

2:8, aber nicht unzufrieden

 

Gegen einen der Top - Favoriten der Stadtklasse Leipzig, dem letzte Saison 3 Punkte zum Aufstieg fehlte, war heute das 2 von 4 Testspielen angesagt. Der Start verlief gut. Nach einem Eckball von Max konnte Rasmus, Neuzugang aus der E - Jugend, sich hochschrauben und einköpfen. Nachdem sich erneut Rasmus den Ball eroberte, spielte er auf Elias, ebenfalls Neuzugang aus der E Jugend. Der legt auf Oliver ab, und eben Oliver machte in Torjäger Manier das 0:2. Jeder Feldspieler ging zu den Torschützen und freute sich mit. Ein positives Signal. Das war aber nur die B Mannschaft des SV Althen. Nun wurde die A Mannschaft eingewechselt. Das Tempo wurde DEUTLICH angezogen und man deckte unsere Fehler gnadenlos auf. Dank Luca stand es zur Halbzeit nur 2:2 . Nach einigen Wechseln zur Halbzeit ( dass Fitness Training war doch schon etwas zu sehen ) ging es in Durchgang 2. Schade, dass wir die ersten Minuten dem Gegner schenkten und damit das Spiel gegen uns lief. Die Absprache  muss deutlich besser werden, und auch wenn der Gegner ein Stück größer ist, müssen wir in die Zweikämpfe. Die letzten 10 Minuten spielten wir nochmal gut mit, Auch hier müssen wir aber noch einige Prozente zulegen. Die Auswertung zeigte kaputte, aber auch einsichtige Kinder. 

 

 

Fazit:

 

Der Gegner war heute (noch) eine Nummer zu groß. Trotzdem haben wir auch was positives mitnehmen können, Man hat gesehen, dass wir uns nicht in allen Belangen gegen höherklassige Gegner  "verstecken müssen" . Noch 1 Trainingseinheit und 2 Testspiele, dann müssen wir diese Fehler abstellen, um in Lausen mit einem Sieg in die Saison zu starten. 

 

PS: Der Kapitän der Saison 2017/2018 heißt Jakob Bänsch. Seine Stellvertreter sind Oliver Reinhardt und Till Nowatius

 

C.M.

 

 

Testspiel, 08.08.2017

SpG Wachau / Störmthal vs. SV Eintracht Leipzig-Süd 3:5 (2:2)

 

Kader

Karl, Ferenc, Jakob B,Jakob H, Maarten, Henri, Daniel, Marcel, Oliver, Max, Leonard, Moritz

 

Tore

Jakob B 2x, Oliver, Moritz, Eigentor



Gelungener Auftakt in die Testspiel - Serie

 

Im ersten Testspiel der Saison 2017 / 2018 trafen wir in Wachau auf eine Mannschaft, die eine Liga höher als wir diese Jahr starten werden. Mit Henri, Jakob H und Ferenc sammelten drei Spieler die ersten Minuten in der D Jugend. Alle Spieler zeigten eine gute Leistung und konnten dem Trainer die ersten Eindrücke vermitteln. Neuzugang Daniel, gekommen vom TSV Markkleeberg, zeigte in der Abwehr gute Ansätze, die Lust auf mehr machen.Unsere Torhüter Ferenc und Karl fügten sich prima ein. Das die Absprache noch fehlte, war verständlich. Vor dem Tor müssen wir uns cleverer und abgezockter präsentieren. Wir hätten noch zwei oder drei Tore drauflegen müssen. Im Spielaufbau hatten wir richtig gute Ideen dabei, über die Außen konnten Leonard und Max, später Moritz und Oliver, gute Läufe erzielen und die Bälle in den Strafraum bringen. Jakob B und Till machten mit der Kapitänsbinde ein gutes Spiel. Der Gegner hielt gut mit, bestrafte besonders in der ersten Halbzeit unsere Fehler. Am Ende fehlte die Kraft bei recht warmen Temperaturen, um das Ergebnis nach oben zu schrauben.

 

Fazit: 

 

Für den ersten Test war es überraschend gut. Am Donnerstag treffen wir auf den SV Althen, die letzte Saison beinahe in die Stadtliga aufgestiegen wäre. Eine echte Härte - Probe also. Ich bin gespannt! 

 

C.M.