Spielberichte 2018/2019

Bärenherzcup, 08.06.2019

SV 1863 Belgershain

 

 

Kader

Phil (TW), Emil, Fynn, Pepe, Luca, Leon, Matteo, Robin, Jannik

 

Tore

Emil (1x), Fynn (1x), Pepe (2x), Jannik (1x)

 

Vorrunde

ELS vs. SV Belgershain II 2:0

ELS vs. Klinga-Ammelshain II 1:0

ELS vs. SF Neukieritzsch 1:0

 

Viertelfinale

ELS vs. Hohnstädter SV 0:3

 

Kleines Halbfinale

ELS vs. ELS III 1:0

 

Spiel um Platz 5/6

ELS vs. SG Leipzig-Bienitz 0:3

 

Spielbericht

 

6. Platz im Turnier beim Bärenherzcup 2019

 

Beim heutigen Turnier waren wir zu Gast beim SV 1863 Belgershain.

Es war ein besonderes Turnier, da es ein Turnier für das Kinderhospiz Bärenherz war und wir mit unserer Teilnahme gleichzeitig Geld spendeten. Trotz starkem Wind starteten wir gut ins Turnier und spielten eine hervorragende Vorrunde. Mit 3 Siegen und 0 Gegentoren zogen wir als Gruppenerster ins Viertelfinale ein. Im Viertelfinale waren wir wie ausgewechselt, waren nicht bei der Sache und spielten keinen guten Fußball. Weder Defensiv noch Offensiv klappte irgendetwas. Somit mussten wir uns mit einem bitterem 0:3 geschlagen geben. Das war ein herber Treffer, jetzt mussten wir uns wieder sammeln, um die Leistung der Vorrunde wieder auf den Platz zu bekommen.

Unser Gegner für das kleine Halbfinale stand fest, dieser kam aus unserem eigenem Hause. Wir spielten gegen unsere E3, die ebenfalls am Turnier teilnahm. Jetzt war es nicht nur ein Spiel um eine Runde weiter zu kommen. Nein, jetzt ging es um die Ehre, um als Sieger gegen unsere E3 vom Platz zu gehen. Dieses taten wir zum Glück auch und freuten uns sehr, gerade die Anspannung war bei einigen deutlich zu erkennen.

Eine Runde weiter und das letzte Spiel vor Augen, traten wir zum Spiel um Platz 5 an. Es erwartete

uns ein starker Gegner, der uns spielerisch stark überlegend war. Mit schnellen Spielkombinationen konterten sie unsere Abwehrspieler mehrmals aus und konnten somit 3 Treffer bei uns landen. Trotz kämpferischen dagegenhalten, hatten wir keine Chance und mussten uns geschlagen geben. Bis auf das schlechte Spiel im Viertelfinale, können wir von einer guten Bilanz sprechen. Denn von 16 Mannschaften am Ende den 6. Platz zu belegen, ist dann doch eine sehr gute Leistung.

 

Fazit

Spielerisch haben wir nicht geglänzt, aber dennoch gut gespielt. In den Pausen zwischen den Spielen müssen wir als Mannschaft zusammenbleiben, um uns besser auf das nächste Spiel zu konzentrieren. Jetzt heißt es hart trainieren um uns auf das letzte Ligaspiel gegen den SSV Markranstädt vorzubereiten.

 

 

C.G.

9. Spieltag, Liga B Staffel 1 R02, 19.05.2019

SV Eintracht Leipzig-Süd vs. TSV Böhlitz-Ehrenberg 4:4 (1:1)

 

Kader

Emil, Fynn, Nico, Luca, Leon, Niclas, Matteo, Robin, Jannik, Julian

 

Tore

Fynn (3./43.), Jannik (30./40.)

 

Spielbericht

 

Einen perfekten Tag erwischten wir am heutigen Sonntag. In einem spannenden Spiel bis in die letzte Minute standen wir mit einer sehr guten Mannschaftsleistung auf dem Platz.

Wir begannen mit einem 2-2-1 und machten von Anfang an alles richtig. Das Trainingsziel ,,schnelle Tore machen“ wurde perfekt umgesetzt und so schossen wir in der 3. Minute das 1:0. Wir spielten sehr schönen Fußball, vor allen das miteinander funktionierte, es wurden Anweisungen gegeben und umgesetzt. Es war sehr schön anzusehen, der Ball war immer in Bewegung. Offensive waren wir hungrig auf Tore, schossen aus jeder Lage aufs Tor. Das Defensive verhalten klappte sehr gut, jeder besetzte eine Position und war da wo er gebraucht wurde. Mit so einer Leistung war es eigentlich verdient mit einem 1:0 in die Pause zu gehen, doch mit einer kleinen Unaufmerksamkeit kassierten wir in der letzten Minute der ersten Hälfte noch das 1:1.

In der zweiten Hälfe stellten wir dann wieder auf das 2-1-2 um, es wackelte ein wenig und wir konnten nicht so ganz den guten Start der ersten Hälfte abrufen. Der Gegner wurde stärker und erkämpfte sich den Führungstreffer. Nach kurzen Anfangsschwierigkeiten hielten wir zusammen, zeigten Kampfgeist und steigerten unsere Leistung. Wir erzielten den Ausgleich, spielten uns perfekt die Bälle zu. Es ging hin und her. Die Anspannung und der Druck, wurde immer höher, das merkten wir auch bei den Zuschauern. Wieder gerieten wir in Rückstand und erkämpften uns den Ausgleich zurück. Echt klasse was da auf dem Platz abging. Jetzt versuchte es der Gegner auch mal mit langen Bällen und überraschte uns beim Wiederanstoß. Mit 2 Ballkontakten schossen sie von der Mittellinie in unser Tor, zwar stand unser Torwart ein wenig weit weg, doch der Ball ging so knapp unter der Latte ins Tor, dass er keine Chance hatte. Kurz geschockt gingen wir zum Anstoßpunkt, ließen den Kopf nicht hängen und machten da weiter wo wir aufgehört haben. Es dauerte nicht lange, da belohnten wir uns mit dem Ausgleich.

Es war Wahnsinn was wir geleistet hatten und fußballerisch auf den Platz brachten und dass bis in die letzte Minute. Zum Schluss fühlte sich das Unentschieden wie ein Sieg an. Das war seit langen ein sehr schönes und perfektes Spiel unserer Jungs. Klasse weiter so…….

 

Fazit

Die Kommunikation war die Beste seit langen, das zeigt uns das nur so eine Mannschaft funktionieren kann. Es zeigt einfach auch, was sie können, wenn sie es wollen.

 

C.G.

7. Spieltag, Liga B Staffel 1 R02, 11.05.2019

SG Leipzig-Bienitz - SV Eintracht Leipzig-Süd 6:3 (3:2)

 

Kader

Emil, Fynn, Leon, Niclas, Matteo, Jannik, Julian

 

Tore

Matteo (4./18.), Julian (32.)

 

Spielbericht

 

In einem nassen und kämpferischen Spiel, trafen wir heute auf die SG Leipzig-Bienitz. Trotz des anhaltenden Regens und vieler Ausfälle, gingen wir nur mit einem Auswechsler an den Start. Mit einem 2-2-1 wollten wir es heute einmal ausprobieren und kamen gleich in der 4. Minute zu einem Torerfolg. In den ersten zehn Minuten spielten wir guten Fußball, kassierten zwar einen Gegentreffer, aber standen kämpferisch auf dem Platz. Im Schlussteil der ersten Hälfte passierte dann der eine oder andere Fehler. Mit einem Tor im Rückstand gingen wir in die Pause.

Im zweiten Teil wollten wir versuchen schnell den Ausgleich zu machen, doch leider mussten wir einen weiteren Gegentreffer hinnehmen. Doch gleich eine Minute später trafen wir zum Anschlusstreffer. In einem guten Fußballspiel, wo es kämpferisch und spielerisch hin und her ging, fehlte uns leider im Schlussteil der zweiten Hälfte die Kraft und das eine oder andere Glück um wenigsten mit einem gerechten Unentschieden das Spiel zu beenden.

 

Fazit

Trotz wiederholter Fehler im Spielaufbau und Fehler in der Defensive haben wir bei schlechten Wetter und Personalmangel uns gut präsentiert und bis zum Schluss gekämpft.

 

C.G.

7. Spieltag, Liga B Staffel 1 R02, 05.05.2019

SV Eintracht Leipzig-Süd vs. RasenBallsport Leipzig V (09-I) 1:14 (1:5)

 

Kader

Emil, Fynn, Pepe, Luca, Leon, Niclas, Matteo, Robin, Jannik

 

Tore

Emil (9.)

 

Spielbericht

 

Im heutigen Spiel gegen RasenBallsport Leipzig stand uns ein starkes und gut besetztes Team gegenüber. Das sollte uns aber nicht den Grund geben schlechten Fußball zu spielen, was wir aber leider taten. Weder Zweikampfstärke, noch Spielideen brachten wir auf den Platz. Zwar hatten wir eine gute Anfangsphase und schossen in der 9. Minute das 1:0, doch das sollte es dann auch gewesen sein. Nach dem Anschlusstreffer zum 1:1 knickten wir völlig ein, ließen dem Gegner zu viel Freiraum. Gingen in keine Zweikämpfe und schauten dem Gegner einfach beim spielen zu. Wir fingen uns immer wieder schnelle Tore ein, weil wir nicht mit einander redeten und nicht als Mannschaft funktionierten.

 

Fazit

Es fehlte uns an Kondition, Willensstärke und Teamgeist. Die Unruhe im Team zeigt sich nicht nur im Training, sondern jetzt auch in den Spielen. Wenn wir wieder Spiele gewinnen wollen, müssen wir unbedingt als Team wieder zusammenwachsen.

 

C.G.

Testspiel, 28.04.2019

SV Eintracht Leipzig-Süd vs. SG LVB II 5:2 (1:1) (3:1)

 

Kader

Phil (TW), Fynn, Nico, Leon, Niclas, Matteo, Robin, Jannik, Julian, Jona

 

Tore

Fynn(1x), Nico(2x), Niclas(1x), Julian(1x)

 

Spielbericht

 

Das heutige Testspiel gegen die SG LVB sollte uns, nach der langen Osterpause, wieder ins Spielgeschehen reinbringen. Natürlich wollten wir die ein oder andere neue Position und Spielabläufe ausprobieren, was an der einen oder anderen Stelle noch nicht so gut klappte.

Im erstem Drittel merkte man schon das uns das Training fehlte, leichte Fehler brachte uns das erste Gegentor ein. Doch von Minute zu Minute kamen wir besser ins Spiel und machten, nach dem Wechsel einiger Spieler sowie Positionswechsel, den schnellen Ausgleich.

In Hälfte zwei wollten wir uns steigern, den Druck ein wenig erhöhen und mehr Spielideen zeigen. Dieses setzten wir hervorragend um. So hatten wir mehr Torchancen und spielten gute Kombinationen. Mit schönen Zuspielen in die Tiefe, belohnten wir uns mit 2 weiteren Treffern.

Das letzte Drittel sollte uns noch einmal zeigen mit anderen Situationen zurecht zu kommen, somit stellten wir uns nochmal um und probierten die eine oder andere Sache aus. Zwar klappte es nicht perfekt, aber besser wie in der ersten Hälfe. Wir erkämpften uns ein weiteres Tor, mussten aber auch einen weiteren Gegentreffer einstecken. Jetzt zeigten sich die ersten Konditionsschwächen, was aber ganz nochmal war nach einer Woche ohne Training. Am Ende legten wir noch einen Treffer drauf und konnten, mit einer guten Leistung, das Spiel für uns entscheiden.

 

Fazit

Gute Anfangsphase, starkes zweites Drittel und eine erfolgreiche dritte Hälfte. Nur so können wir neue Sachen erlernen und sie versuchen umzusetzen. Jetzt heißt es das Training schnell wiederaufnehmen, um uns für die restlichen Ligaspiele vorzubereiten.

 

C.G.

6. Spieltag, Liga B Staffel 1 R02, 17.04.2019

VfB Zwenkau I vs. SV Eintracht Leipzig-Süd 5:2 (3:0)

 

Kader

Toa (TW), Emil, Nico, Pepe, Luca, Leon, Niclas, Robin, Jannik, Julian

 

Tore

Niclas (42.), Jannik (44.)

 

Spielbericht

 

Wir waren bei schönstem Fußballwetter zu Gast beim VfB Zwenkau. Aber es war Mitten in der Woche und einige waren wohl wegen der Schule ganz schön geschafft, denn für uns war es ein schlechter Tag. Wir lieferten kein gutes Spiel ab.

Es wurden weder Positionen gehalten und wir kamen nicht so richtig ins Spiel. Viele Fehler und mangelnde Kommunikation brachte eine schlechte Mannschaftsleistung auf den Platz. Einige zeigten auch nicht so richtig den Willen, was manchmal den Eindruck machte als würden wir in Unterzahl spielen. Zwar versuchten wir immer mal wieder in den Angriff zu gehen, aber es sollte nicht so sein. Der Gegner stand eng, ließ uns kein Spiel aufbauen und machte nur mit langen Bällen seine Tore. So lagen wir schon mit 3:0 in der Pause hinten.

Mit neuer Motivation starteten wir in die zweite Hälfe. Zwar standen wir ein wenig besser und passten besser auf die langen Bälle auf. Doch eine klare Verbesserung war leider nicht zu sehen. Zum Glück konnten wir dann doch noch wenigstens 2 Treffer landen um nicht ganz unter zu gehen. Ob es an dem Spieltag in der Woche lag? Keine Ahnung… Auf jeden Fall war es nicht gut

anzusehen und wir werden daraus lernen müssen.

 

Fazit

Schlecht gespielt, verdient verloren, abhaken und nach vorne schauen.

 

C.G.

4. Spieltag, Liga B Staffel 1 R02, 07.04.2019

FC Blau-Weiß Leipzig II - SV Eintracht Leipzig-Süd 1:6 (1:2)

 

Kader

Phil (TW), Emil, Fynn, Nico, Pepe, Luca, Leon, Niclas, Matteo, Jannik

 

Tore

Nico (10.), Nico (11.), Fynn (27.), Jannik (37.), Eigentor (39.), Nico (40.)

 

Spielbericht

 

Heute waren wir zu Gast beim Schlusslicht FC Blau-Weiß Leipzig II. Da hatten wir uns natürlich vorgenommen 3 Punkte mit nach Hause zu nehmen. Bei herrlichen Fußballwetter und guten Platzverhältnissen, gingen wir in die Partie.

Gleich von Beginn an brachten wir eine gute Kommunikation auf den Platz, behielten den Ball im Auge und machten Druck nach vorn. Wir sind gut in die Zweikämpfe gekommen und eroberten uns immer wieder gute Bälle. In der 10. Minute machten wir dann das erste Tor und setzten eine Minute später gleich ein zweites Tor nach. Jetzt hieß es Ruhe bewahren und nicht gleich wieder die Führung verschenken, wie in den letzten Spielen. Trotz der 2 Tore in Führung ließ der Gegner nicht nach, sie bekamen lautstarke Unterstützung von draußen und wir bekamen den Druck auf den Platz richtig zu spüren. Es wurde hektischer und körperbetonter auf dem Platz, immer wieder störten sie unser Aufbauspiel, was uns zu Fehlern führte. Mit diesem Druck hatten wir unsere Probleme, dann der Fehlpass und der Gegner nutzte die Chance zum 1:2 Anschlusstreffer. Mit diesem Stand gingen wir in die Pause.

Nach kurzer Fehleranalyse wollten wir es in der zweiten Hälfe besser machen, denn eine Steigerung musste her um am Ende als Sieger vom Platz zu gehen. Das setzten wir hervorragend um und belohnten uns gleich in der 27. Minute mit einem Treffer. Eine Steigerung war jetzt deutlich zu sehen. Gute Spielideen und Körpereinsatz brachten uns schöne Torchancen ein. In der 37. Minute folgte ein weiteres Tor was uns immer besser ins Spiel brachte. Wir gingen sofort in die Zweikämpfe. Jetzt hatte der Gegner Probleme mit dem Druck und kam nicht mehr so richtig ins spielen. Immer wieder hatten wir Torchancen, einen Torschuss konnte der gegnerische Torhüter nicht unter Kontrolle bringen und lenkte den Ball in der 39. Minute ins eigene Tor. Wir spielten perfekten Fußball in der zweiten Hälfte, ließen nicht locker, waren immer schnell am Ball und schalteten nach Ballgewinn sofort um. Was uns in manchen Situationen in Überzahl brachte und wir uns so mit einem weiteren Treffer belohnten. Mit guten Spielkombinationen, einer guten Mannschaftsleistung gingen wir am Ende verdient als Sieger vom Platz.

 

Fazit

Ein schönes Fußallspiel mit leichten Anfangsschwierigkeiten, aber mit einer perfekten zweiten Hälfe. Es hat uns wieder mal gezeigt, wenn wir als Mannschaft funktionieren, dann können wir richtig guten Fußball spielen. Weiter so Jungs…….

 

C.G.

3. Spieltag, Liga B Staffel 1 R02, 31.03.2019

SV Eintracht Leipzig-Süd vs. SV Schleußig II 6:8 (4:3)

 

Kader

Emil, Fynn, Nico, Pepe, Luca, Leon, Matteo, Robin, Julian

 

Tore

Nico (2.), Matteo (12.), Emil (14.), Fynn (24.), Nico (45.), Emil (50.)

 

Spielbericht

 

Im heutigen Spiel gingen wir mit einer nicht so gut besetzten Mannschaft an den Start. Mit 2 kurzfristigen Ausfällen und der Verletzung unseres Torhüters letzter Woche, mussten wir mit dieser Situation zurechtkommen. Zu Gast war die zweite Mannschaft vom SV Schleußig, die ebenfalls personelle Probleme und somit nur einen Auswechselspieler hatte.

Gut in die Partie gestartet belohnten wir uns früh mit einem Tor, machten aber auch viele Fehler in der Defensive, wo wir den einen oder anderen Treffer kassierten. Offensiv klappte es besser, mit guten Ballaktionen zeigten wir gute rausgespielte Tore. Zur Halbzeit stand es 4:3 für uns. Jetzt wollten wir natürlich diese Führung verteidigen.

Dieses gelangt uns aber in der zweiten Hälfe nicht so gut. Wir ließen dem Gegner zu viel Platz, standen nicht perfekt auf unseren Positionen und kommunizierten nicht miteinander. Das brachte uns in 15. Minuten ganze 5 Gegentore ein. Jetzt war die Luft raus und die Köpfe hingen langsam runter. Zwar machten wir am Ende noch 2 Konter Tore, aber das half uns dann auch nicht mehr weiter. Trotz, dass wir nicht voll besetzt waren, haben wir gut gespielt, am Ende haben wir uns nicht belohnt, sondern den Sieg noch verschenkt. Daraus müssen wir lernen und beim nächsten Mal wieder Vollgas geben.

 

Fazit

Wir müssen mehr an unserer Defensive arbeiten, um nicht so viele Tore zu verschenken. Mangelnde

Kommunikation auf dem Platz ist immer noch ein Problem, das müssen wir in den Griff bekommen, auch im Training.

 

C.G.

Testspiel, 23.03.2019

SV Eintracht Leipzig-Süd vs. SSV Markranstädt II 7:5 (1:1), (2:2)

 

Kader

Phil (TW), Leon, Emil, Fynn, Niclas, Nico, Jannik, Robin, Pepe, Julian

 

Tore

Niclas (1x), Nico (1x), Fynn (3x), Julian (2x)

 

Spielbericht

 

Es war mal wieder soweit, ein Testspiel stand an. Um Herauszufinden wo wir momentan stehen, luden wir unsere Kicker Freunde aus Markranstädt ein. Diese waren vor der Saison schon einmal zu Gast bei uns, damals ging das Spiel 2:6 für den SSV Markranstädt aus. Jetzt wollten wir zeigen das wir dazu gelernt haben.

Im ersten Drittel behielten wir die Ruhe, um erstmal langsam ins Spiel rein zu finden. Gute

Ballführung und genaue Pässe brachten uns gute Torchancen ein und wir belohnten uns schon in der 7. Minute mit einem Treffer. Doch kaum in Führung gegangen, folgte eine Minute später von den Markranstädtern der Ausgleich. Was uns zeigte das wir noch den einen oder anderen Fehler machen. Mit einem 1:1 gingen wir in die erste Pause.

Doch im zweiten Drittel stellten wir leider die Fehler nicht ab. Gerieten zum Anfang gleich in Rückstand. Unsere Probleme hatten wir im Spielaufbau, standen hinter dem Gegner, statt was anzubieten. Fehlende Kommunikation brachte uns den einen oder anderen Fehlpass ein. Offensiv klappte es dagegen besser, gute Zuspiele in die Tiefe brachten uns immer wieder gefährliche Bälle ein. Doch erst mit einem langen Ball aus dem Hinterhalt konnten wir den Ausgleich erzielen und so mit einem 2:2 in die letzte Pause gehen.

Im letzten Drittel musste einfach eine Steigerung drin sein. Der Anfang gelang uns wieder sehr gut. Druck nach vorn und guter Zweikampf bescherte uns dann den Führungstreffer. Kaum war der Ball wieder im Spiel, ließen wir dem Gegner zu viel Platz, machten die gleichen Fehler im Spielaufbau und schenken wieder die Führung her. Anscheinend war das noch nicht genug Bestrafung. Wir machten wieder Fehler und ließen einen weiteren Treffer zu. Jetzt reichte es und der Trainer nahm seine Mannschaft normal zusammen, nahm weitere Wechsel vor gab den einen oder anderen Tipp noch mit auf den Weg. Auf einmal spielten wir richtig guten Fußball, standen Defensiv besser an dem Gegner dran, Offensiv zeigten wir sehr schöne Spielkombinationen und kamen in Torlaune. Nun machten wir in nur sechs Minuten plus Nachspielzeit 4 Tore, das zeigte uns was wir können, wenn wir es wollen. Zwar kassierten wir noch ein Gegentor, doch am Ende gingen wir mit einem 7:5 als Sieger vom Platz.

 

Fazit

Dieses Testspiel hat uns gezeigt das wir uns in den paar Monaten gut gesteigert haben. Aber unsere Probleme im Spielaufbau müssen wir unbedingt in den Griff bekommen und wenn wir in Führung gehen diese nicht einfach wieder herzuschenken.

 

C.G.

2. Spieltag, Liga B Staffel 1 R02, 17.03.2019

FSV Großpösna 1990 I - SV Eintracht Leipzig-Süd 6:3 (5:0)

 

Kader

Phil (TW), Matteo, Leon, Emil, Fynn, Luca, Jannik, Robin, Pepe

 

Tore

5:1 Matteo (35.), 5:2 Matteo (42.), 5:3 Matteo (48.)

 

Spielbericht

 

An einem schönen sonnigen Sonntagmorgen waren wir zu Gast beim FSV Großpösna. Trotz wundervollem Fußballwetters, spielten wir auf einen grauen unebenen weichen Boden. An der einen oder anderen Stelle war ein bisschen grün zu sehen, was man Rasen nennen konnte, das war es aber auch.

Nicht gut in die Partie gestartet, schenkten wir dem Gegner die ersten beiden Tore, wir legten ihn den Ball quasi vor die Füße. Es passte in der Ordnung nicht, mangelnde Kommunikation auf dem Platz, öffnete immer wieder großen Spielraum für den Gegner. Mit Problemen in der Defensive schafften wir es nicht einen weiteren Treffer zu verteidigen, diesen mussten wir sogar durch ein Eigentor hinnehmen. Fehler im Spielaufbau nutzte der Gegner sofort aus, mit 2 weiteren Treffern wurden wir bestraft und gingen mit einem harten 0:5 Rückstand in die Pause.

Jetzt hieß es Ruhe und Stärke beweisen. Mit einer kurzen Fehlerauswertung und neuer Motivation vom Trainer, waren wir bereit für die zweite Hälfte. Wie ausgewechselt machten wir ein starkes Spiel. Waren immer am Ball, standen gut auf unseren Positionen und konnten auch mal Druck aufbauen. Vor allem die Kommunikation auf dem Platz war endlich da, so klappte auch die Zuordnung besser. Es war aber auch ein sehr körperbetontes Spiel, mit einigen harten Fouls. So bekamen wir auch einen 9 Meter in der 35. Minute zugesprochen, nach einem harten Einsatz des gegnerischen Torhüters. Diesen verwandelte Matteo zum 1:5 ohne Probleme. Das baute uns natürlich noch mehr auf und wir kämpften weiter. Mit zwei weiteren Treffern in der 42. und 48. Minute von Matteo war die Aufholjagt perfekt. Doch leider reichte die Zeit nicht mehr aus und auch die Kräfte ließen langsam nach. In der letzten Minute mussten wir dann noch einen 9 Meter für den Gegner hinnehmen, was dann aber auch nicht mehr schlimm war. Der Schlusspfiff ertönte zum 3:6 Endstand und zu unserer ersten Niederlage der Rückrunde.

 

Fazit

Den Anfang verschenkt, im Mittelteil geschlafen und viele Fehler gemacht. Eine starke zweite Hälfte zeigte uns was wir können, wenn wir es wollen. Jetzt müssen wir an den Fehlern arbeiten, um in beiden Hälften eine gute Leistung abzuliefern.

 

C.G.

1. Spieltag, Liga B Staffel 1 R02, 10.03.2019

SV Eintracht Leipzig-Süd vs. SV Lindenau 1848 I 3:1 (1:0)

 

Kader

Toa (TW), Matteo, Niclas, Emil, Fynn, Luca, Jannik, Nico, Pepe

 

Tore

1:0 Luca (22.), 2:0 Eigentor (32.), 3:1 Niclas (50.)

 

Spielbericht

 

Gelungener Auftakt der Rückrunde

 

Im ersten Rückrundenspiel der laufenden Saison, startenden wir mit einer guten zusammengewachsenen Mannschaft in die Partie gegen den SV Lindenau.

Von Anfang an waren wir konzentriert, standen gut auf unseren Positionen und behielten den Gegner immer im Blick. Von Minute zu Minute kamen wir immer besser ins Spiel und wurden sicherer am Ball. Zwar blieb der eine oder andere Fehlpass nicht aus, aber sofort war einer wieder zur Stelle und wir eroberten uns den Ball zurück. Mit einer guten Bewegung auf dem Platz, nutzen wir die Freiräume und spielten gute Bälle in die Tiefe. Trotz guter Torchancen fehlte immer das letzte Stückchen Glück. In der 22. Minute schoss Luca uns mit einem langen direkten Schuss aus ca. 14 Metern mit 1:0 in Führung. Dieses Tor war völlig verdient und brachte uns mehr Sicherheit ins Spiel. Mit einer guten ersten Hälfe gingen wir in die Pause.

In Hälfte zwei wollten wir natürlich die gute Leistung beibehalten und uns weiter steigern. Dieses gelang uns sehr gut. Mit Zweikampfstärke setzen wir uns gut durch und machten ordentlich Druck nach vorn. Nach einem schönen Zuspiel in die Tiefe, schnappte sich Matteo den Ball und spielte ihn ins Zentrum, da lauerte schon Nico, doch er kam nicht mehr an den Ball, da ein Gegnerspieler ihn schon für uns einnetzte. Mit diesem Eigentor in der 32. Minute führten wir das Spiel mit 2:0 an. Jetzt mussten wir Ruhe behalten, wurden an der einen oder anderen Stelle ein bisschen zu hektisch. Wir machten zwar ein gutes Spiel weiter, doch dann passierte uns ein Fehler im Zentrum, was den Gegner zum Kontern brachte und in der 43. Minute den Anschlusstreffer zum 2:1 erzielte. Das rüttelte den Gegner natürlich nochmal wach. Aber wir konnten gut dagegenhalten und erarbeiten uns

sogar noch Torchancen heraus. In der 50. Minute setzte Niclas dann den Deckel drauf und schoss das 3:1. Mit einem sehr guten Spiel und einer guten Mannschaftsleistung holten wir uns die ersten 3 Punkte.

 

Fazit

Das erste Spiel hat uns gezeigt was wir in der Hallensaison gelernt haben, auch Sachen aus dem Training haben wir gut umgesetzt. Jetzt müssen wir diese Woche wieder gut Trainieren um uns auf das nächste Spiel vorzubereiten.

 

C.G.

Testspiel, 03.03.2019

SV Germania Auligk - SV Eintracht Leipzig-Süd 2:13

 

Kader

Jannik, Leon, Matteo, Emil, Niclas, Nico, Fynn, Luca

 

Spielbericht

 

Erster Test auf Rasen gut gelungen

 

Am heutigen Sonntag testeten wir das erste Mal in diesem Jahr auf Rasen.

Im ersten Drittel spürte man die Unsicherheit noch, aber auch die Umstellung vom 2-2 auf 2-1-2,

machte noch das eine oder andere Problem. Spielerisch steigerten wir uns von Minute zu Minute.

Mit kleinen Fehlern, die völlig ok waren, beendeten wir die erste Hälfte.

Das zweite Drittel sah dann schon anders aus. Wir hielten unsere Positionen besser ein, Spielideen

nach vorn kamen mehr zustande und Defensiv verteidigten wir zusammen als Mannschaft besser. Immer wieder fanden wir Anspielmöglichkeiten, bewegten uns gut auf dem Platz und erzielten das eine oder andere Tor. Leichte Konditionsprobleme sah man dann im letzten Drittel bei dem einen oder anderen, aber auch das ist völlig nochmal für das erste Spiel draußen. Dafür machten wir spielerisch alles richtig, standen gut auf unseren Positionen und die Kommunikation auf dem Platz setzten wir perfekt um. Gute Spielkombinationen untereinander brachten uns weitere Tore ein. Am Ende ein guter Test, der uns gut in den Spielrhythmus wieder reingeholfen hat. Jetzt freuen wir uns alle drauf das nächste Woche die Rückrunde los geht.

 

Fazit

Die Mannschafts- und Willensstärke hat uns gezeigt was wir spielerisch können. Wenn der Zusammenhalt in der Mannschaft funktioniert, funktioniert es auch auf dem Platz. Es kann und ist ein starkes Team zusammengewachsen.

 

C.G

Hallenturnier, 24.02.2019

SV Eintracht Leipzig-Süd

 

Kader

Jannik, Robin, Leon, Matteo, Emil, Niclas, Fynn, Pepe, Luca

 

Tore

Matteo (1x), Pepe (1x), Jannik (1x), Luca (1x),

 

Spiele

ELS vs. FC Grimma 1:2

ELS vs. SV Lindenau 1:0

ELS vs. SSV Markranstädt 1:1

ELS vs. SG Rotation 0:1

ELS vs. FC Blau-Weiß Leipzig 1:0

 

Turnierbericht

 

4. Platz im letzten Hallenturnier

 

Das letzte Hallenturnier, bevor es wieder raus auf den Rasen geht, stand an. Mit stark besetzten Mannschaften haben wir es leider nicht geschafft auch das 3. Heimturnier mit einem Turniersieg abzuschließen. Trotz knappen Ergebnissen fanden wir nicht so richtig in die Spiele rein. Ließen uns schnell unter Druck setzen, was uns zu Fehlern zwang. Aber auch Willensstärke und Glück fehlte uns am Ende zu guten Spielen. Doch wir wollen mal nicht alles schlecht reden. Wenn wir mal durchkamen und Platz hatten, zeigten wir gute Kombinationen in der Offensive. Auch lange direkt Schüsse zeigten die eine oder andere Stärke von einigen Spielern, was uns zu Siegen führte. Mannschaftsstärke, Willensstärke und gute Kommunikation auf dem Feld, zeigten wir im letzten Spiel und verabschiedenden uns mit dem besten Spiel des Turniers. Ein guter Start gelang uns diesmal nicht. Mit 2 Siegen, 1 Unentschieden und 2 Niederlagen landeten wir am Ende auf Platz 4. Weitere Auszeichnung gab es für unseren Luca der ins Allstar-Team gewählt wurde.

 

Fazit

Es war eine abwechslungsreiche, spannente und gute Hallensaison für uns. Wir konnten Erfolge feiern, mussten aber auch Niederlagen einstecken. Haben uns gut präsentiert, neue Sachen umgesetzt und Neues dazugelernt. Fehler zeigten uns wo wir noch dran arbeiten müssen. Nächste Woche steht das erste Testspiel draußen auf dem Rasen an. Da freuen wir uns besonders drauf. Da werden wir sehen was uns zum Start der Rückrunde noch fehlt.

 

C.G

Hallenturnier, 17.02.2019

Heimturnier SV Eintracht Leipzig-Süd

 

Kader

Phil (TW), Jannik, Leon, Matteo, Emil, Nico, Fynn, Luca

 

Tore

Jannik (1x), Fynn (2x), Emil (3x), Luca (2x), Matteo (3x), Nico (1x)

 

Spiele

ELS vs. SV Tapfer Leipzig 2:0

ELS vs. SV Lindenau 1:0

ELS vs. Roter Stern 4:0

ELS vs. SpVgg. Leipzig 1:0

ELS vs. SV Leipzig Ost 4:0

 

Turnierbericht

 

Glanzvoller Auftritt beim zweiten Heimturnier des Jahres

 

Es war wieder soweit, ein Heimturnier stand an und wir wollten uns von unserer besten Seite zeigen. Nach einem nicht so guten Turnier letzte Woche in Plauen mussten wir alles besser machen, um unsere alte stärke wieder zu finden.

Von Beginn an waren wir hoch konzentriert und zeigten eine sehr gute Mannschaftsleistung in allen Spielen. Nicht nur der Kampfwille, auch der Zusammenhalt im Team war wieder da. Viele Spielideen setzten wir hervorragend um und belohnten uns mit vielen Toren. Im Spiel Aufbau standen wir perfekt, fanden die Lücken und spielten uns den Ball immer wieder genau zu. Defensive standen wir wie eine Wand heute, ließen den Gegnern keine Chancen. Wir konnten in den Spielen immer schnell Druck aufbauen, was denn Gegnern zu Fehlern zwang. Gute Zweikampfstärke und schnelles Umschalten bei Ballgewinn, brachten uns viele Torchancen ein. Durch eine gute Offensivarbeit konnten wir insgesamt 12 Tore erzielen und ließen kein einziges Gegentor rein. Ein glanzvoller Auftritt im ganzen Turnier bescherte uns am Ende verdient den 1. Platz.

Eine weitere Auszeichnung gab es für unseren Emil der ins Allstar-Team gewählt wurde. Der Trainer war sehr stolz auf seine Mannschaft und das nicht nur wegen der sehr guten Leistung. Nein, sie hatten ihm auch noch das schönste Geschenk an seinem Ehrentag gemacht. Er lobte jeden einzelnen und bedankte sich herzlich.

 

 

Fazit

Ob das Miteinander, die Kommunikation auf dem Feld oder die Willensstärke, es passte alles. Diese

Leistung müssen wir festhalten.

 

C.G

Hallenturnier, 10.02.2019

VFC Plauen

 

Kader

Toa, Robin, Emil, Jannik, Luca, Matteo, Niclas, Leon, Nico

 

Tore

Nico (1x), Leon (2x), Niclas (1x), Matteo (2x), Luca (1x)

 

Vorrunde

ELS vs. FC Stollberg 1:3

ELS vs. VFC Plauen II 2:2

ELS vs. SG Traktor Neukirchen 1:3

 

Spielrunde um Platz 10-12

ELS vs. Leipziger SC 0:5

ELS vs. SC Syrau 3:4

 

Spielbericht

 

Letzter Platz im Turnier beim VFC Plauen

 

Ein rabenschwarzer Tag beehrte uns vergangen Sonntag beim Turnier vom VFC Plauen.

Kurzfristig viel unser Torwart krankheitsbedingt aus, doch das sollte noch nicht alles an diesem Tag gewesen sein. Nach einer langen Busfahrt kamen wir im schönen  Vogtlandkreis an und fanden eine Soccerhalle mit wunderbaren Kunstrasen vor. Am Eingang wurden wir gleich drauf hingewiesen das keine Stollenschuhe erlaubt sind, was natürlich nicht in der Einladung stand. Nach einer kurzen Schrecksekunde schauten wir gleich alle nach, zum Glück hatten alle ihre Hallenschuhe zusätzlich einstecken. Mit großen Erwartungen konnte das Turnier nun starten, doch der Erfolg blieb leider aus, denn in dem ganzen Turnier klappte überhaupt nichts. Wir waren weder körperlich, noch geistig Anwesend. Wie angewurzelt standen wir auf dem Platz. Viele Fehler in der Defensive brachten uns schnelle Gegentreffer ein. Selbst Offensiv kamen wenig, eigentlich kaum Spielformen zusammen. Auch in der Mannschaft funktionierte nicht alles perfekt und reibungslos. Wenig Konzentration, Wille und Zusammenhalt, bescherte uns am Ende den 12. Platz. Ob es an der langen Fahrt, den langen Pausen zwischen den Spielen, oder vielleicht an der Luft in der Halle lag, kann man nicht sagen. Auch einen letzten Platz muss man mal erleben und verarbeiten. Deswegen abhacken, draus lernen und wieder nach vorne schauen.

 

Fazit

Wir müssen die Mannschaftsleistung wieder besser zusammenbringen. Es fehlt in letzter Zeit an Aufmerksamkeit und Disziplin, daran müssen dringend arbeiten.

 

C.G.

Hallenturnier, 02.02.2019

Magdeburger Sportclub Preussen 1899

 

Kader

Robin, Jannik, Matteo, Niclas, Fynn, Leon, Johanna, Hans, Nico

 

Tore

Niclas (2x), Jannik (1x), Matteo (1x), Hans (1x), Fynn (1x)

 

Vorrunde

ELS vs. Union Schönebeck 2:0 

ELS vs. Fermerslebener SV 1895 1:0

ELS vs. Magdeburger FFC 1:1

 

Halbfinale

ELS vs. Tasmania Berlin 2:2 (4:5 n.E.)

 

Spiel um Platz 3/4

ELS vs. Magdeburger FFC 2:1

 

Turnierbericht

 

3. Platz im Turnier beim MSC Preussen 1899

 

Am frühen Samstagmorgen machten wir uns bei neblig drüben Wetter mit dem Vereinsbus auf den Weg in Richtung Magdeburg. Wir waren zu Gast beim MSC Preussen 1899. Eine Mannschaft hatte es nicht zum Turnier geschafft. Das war schlecht für uns, denn dadurch fiel unser erstes Spiel in der Gruppenphase schon mal weg und wir mussten 5 Spiele warten bis wir drankamen. Alle waren schon aufgeregt und wollten Fußball spielen, da war es schwer sie noch auf den Bänken zu halten.

 

Nach langer Wartezeit stand nun endlich unser erstes Spiel gegen Fermerslebener SV 1895 an. Zum Anfang standen wir noch ein bisschen unkontrolliert auf dem Platz, was aber von Spielminute zu Spielminute immer besser wurde. Defensiv haben wir gut dagegengehalten und konnten uns immer wieder den Ball erobern. Spielerisch klappe es noch nicht perfekt, aber wir haben uns dennoch Torchancen erarbeiten können. Nach vielen Versuchen klappte es nun endlich und wir haben das 1:0 erzielt, was dann auch der Endstand war.

Im Zweiten Spiel trafen wir auf den Magdeburger FFC. Eine reine Mädchenmannschaft, was uns natürlich nichts ausmachte. Spielerisch hatten sie nicht viel zu bieten, was unsere Chance war, aber Körperlich hatten sie einen Vorteil, denn sie waren  alle einen Kopf größer und konnten uns mit ihren langen Beinen immer wieder den Passweg zustellen. Deswegen haben wir sehr Offensive gespielt, brauchten jeden Mann und schafften es mit 1:0 in Führung zu gehen. Zu viel Druck nach vorn brachte uns Fehler in der Defensive ein. Denn die Gefahr war immer wieder die langen hohen Bälle des Gegners. Dieser nutzte das immer wieder aus und konnte sogar einen Treffer bei uns landen. Am Ende stand es 1:1 unentschieden.

Im Halbfinale erwartete uns die starke Mannschaft von Tasmania Berlin. Es war ein starkes Spiel, viele Zweikämpfe und gute spielerische Einlagen machte das Spiel sehr spannend. Wir machten in den ersten Minuten alles richtig, führten sogar mit 2:0 das Spiel an. Die Hälfte der Spielzeit wahr um, plötzlich passierten uns im Spielaufbau immer wieder Fehler was der Gegner ausnutzte. Der Anschlusstreffer fiel, jetzt machte der Gegner richtig Druck. Immer wieder kamen sie zu Torabschlüssen, zwangen uns zu Fehlern und belohnten sich mit dem Ausgleichstreffer. Mit einem 2:2 unentschieden ging es ins 9 Meter schießen. Das Glück im 9 Meter schießen fehlte uns leider, am Ende stand es 4:5n.E.

Im letzten Spiel um Platz 3. trafen wir auf einen Gegner der Vorrunde. Es waren die Mädels vom Magdeburger FFC. Mit letzten Kräften machten wir ein starkes Spiel, ob Defensive oder Offensiv alles klappte perfekt. Zwar konnte der Gegner einen Treffer bei uns landen, aber am Ende gewannen wir dieses Spiel mit 2:1 und belohnten uns mit dem 3. Platz. Es war für uns das beste Spiel des Turniers.

Weitere Auszeichnungen gab es für unseren Niclas als bester Torhüter.

 

Fazit

Spielerisch haben wir nicht geglänzt, aber dennoch gut gespielt. Kleine Unruhen im Team und kleine Konzentrationsschwächen brachten heut nicht den perfekten Tag. Das sollte beim nächsten Turnier in Plauen besser klappen.

 

C.G.

Hallenturnier, 13.01.2019

Heimturnier Eintracht Leipzig Süd

 

Kader

Phil (TW), Emil, Pepe, Niclas, Jannik, Fynn, Leon, Luca, Nico

 

Tore

Pepe(1x), Fynn(2x), Luca(1x), Jannik(1x), Leon(1x)

 

Spiele

ELS vs. SG Olympia Leipzig 1:0

ELS vs. VFL Halle 96 2:0

ELS vs. SpVgg. Leipzig 0:0

ELS vs. SG Rotation 3:0

ELS vs. Hohnstädt 0:0

 

Spielbericht

 

Turniersieger beim ELS Hallenmasters

 

Am vergangenen Wochenende stand das Heimturnier an. Natürlich war der Ehrgeiz besonders groß den ersten Platz zu machen. Um am Ende gut abzuschneiden, mussten wir alles aus uns rausholen.

Mit einer starken Mannschaft gingen wir an den Start.

Unser erstes Spiel war gegen SG Olympia Leipzig. Von Anfang an waren wir im Spiel, machten Druck und standen gut in der Defensive. Spielerisch machten wir es sehr gut, fanden immer wieder Lücken. Pepe machte dann im richtigen Moment das 1:0 und wir konnten unseren ersten Sieg einfahren.

Das zweite Spiel war gegen den VFL Halle 96. Ein Gegner den man nicht unterschätzen sollte, doch

auch im zweiten Spiel machten wir es perfekt. Gewannen Zweikämpfe und haben gut verteidigt. Offensiv wurden wir besser und Fynn machte ein super Tor zum 1:0. Aber das reichte uns nicht, Luca legte noch einen drauf und schoss das 2:0. Das war dann auch der Endstand und der zweite Sieg.

Im dritten Spiel wollten wir natürlich gegen die SpVgg Leipzig den nächsten Sieg holen. Doch uns fehlte das Tor dazu. Es war eine spannende Partie, aber auch ein sehr körperbetontes Spiel. Defensiv mussten wir mehr dagegenhalten, doch wir bhatten ja noch Phil, der unseren Kasten mit guten Paraten sauber hielt. Offensiv kamen wir immer mal wieder dem Tor nah, aber einen Treffer konnten wir nicht erzielen. In einem ausgeglichenen Spiel mit vielen Zweikämpfen mussten wir uns mit einem 0:0 zufriedengeben.

Die vierte Partie war gegen die SG Rotation, ein bekannter Gegner mit guten Spielern. Mit guter Motivation gingen wir ins Spiel. Wir ließen dem Gegner keine Chance, Defensiv machten wir es stark. Spielerisch mit gutem Pässen in die Tiefe, brachten uns immer wieder in den Gegnerischen Strafraum. Mit einer guten Kombination traf Jannik zum 1:0. Immer wieder spielten wir den Ball gut hinten raus. Fynn war heute besonders in Torlaune und machte das 2:0. Aber auch andere waren bereit, mit einem Pass in den Strafraum, stand Leon genau richtig und schoss das 3:0. Geschafft, der dritte Sieg des Turniers. Mit drei Siegen und einem Unentschieden konnte das letzte Spiel kommen.

Gestärkt und hoch konzentriert gingen wir in die letzte Partie. Mit Hohnstädt erwartete uns ein starker Gegner. Wir hatten Defensiv ganz schön zu tun dem Druck des Gegners standzuhalten. Der immer wieder mit guter Zweikampfstärke und guten Passspiels unserem Tor nah kam. Doch wir machten ein klasse Spiel, blockten immer wieder die Angriffe. Aber auch wir machten Druck und konnten den Ball in den gegnerischen Strafraum bringen. Doch es fehlte einfach das letzte bisschen Glück zum Tor. Es war eine sehr spannente Partie mit Torchancen auf beiden Seiten, am Ende stand es 0:0. Für uns ein gutes Ergebnis und ein starkes Spiel. Mit null Gegentoren, 3 Siegen, 2 Unentschieden waren wir am Ende die bessere Mannschaft und holten uns den Turniersieg. Eine weitere Auszeichnung gab es für unseren Fynn der ins Allstar-Team gewählt wurde.

 

Fazit

Zwar gab es nicht viele Tore, aber spielerisch haben wir gezeigt was wir können und haben eine sehr gute Mannschaftsleistung abgeliefert.

 

C.G.

Hallenturnier, 06.01.2019

Leipziger SV Südwest

 

Kader

Toa, Robin, Pepe, Niclas, Jannik, Fynn, Luca, Anthony, Bruce

 

 

Vorrunde

ELS vs. Leipziger SV Südwest 1:4

ELS vs. SV Mölkau 04 1:0

ELS vs. RasenBallsport Lpz. 1:2

 

Endrunde/Silber

ELS vs. SV Mölkau 04 1:0

ELS vs. SV Victoria 90 1:0

 

Spielbericht

 

Nach der Weihnachtspause konnte es endlich wieder mit Fußball losgehen

 

Das erste Turnier im neuem Jahr stand an und wir waren zu Gast beim Leipziger SV Südwest. Wir hatten gleich das erste Spiel der Vorrunde. Doch der Start gelang uns nicht gut, der Gegner überrannte uns zum Teil und setzte uns richtig unter Druck. Fast die ganze Spielzeit hatten wir verschlafen. Erst in der letzten Minute konnten wir spielerisch einen Treffer landen. Dieser kam aber zu spät und wir kassierten die erste Niederlage.

Im zweiten Spiel machten wir es dann besser, standen defensiv gut und kamen besser in die Zweikämpfe. Es war ein ausgeglichenes Spiel, doch am Ende belohnten wir uns mit dem ersten Sieg des Turniers. Jetzt stand das letzte Vorrundenspiel an, zwar hieß der Gegner RB Leipzig, aber das machte uns nichts aus. Spielerisch kamen wir gut in die Partie, trotz guter Defensive schaffte es der Gegner 2 Treffer bei uns zu landen. Doch auch wir kamen mal in den gegnerischen Strafraum und konnten einen Treffer landen. Mit einem guten 1:2 mussten wir uns geschlagen geben und rutschten mit einem Punkt weniger in die Silberrunde des Turniers.

Im ersten Spiel der Endrunde trafen wir wieder auf einen Gegner der Vorrunde. Diesmal lief es besser für uns, jetzt spielten wir auch Offensiv aktiver. Der Sieg konnte uns nicht mehr genommen werden, nur die Toranzahl hätte nach vielen Chancen höher ausfallen können.

Im letzten Spiel holten wir nochmal alles aus uns raus, jetzt klappte auch alles bestens und wir konnten einen weiteren Sieg einfahren. Nach einem schlechten Start gab es ein gutes Ende und wir belegten den 1.Platz der Silberrunde.

 

Fazit

guter Verlauf nach langer Pause, spielerisch immer mehr gesteigert, das Heimturnier kann kommen

 

C.G

Hallenturnier, 08.12.2018

Hoyerswerdaer FC

 

Kader

Niclas, Nico, Fynn, Jannik, Matteo, Emil, Robin, Leon, Pepe

 

Vorrunde

ELS I vs. SpVgg Lohsa/Wißkollm 3:0

ELS I vs. Spremberger SV 1862 3:0

ELS I vs. Hoyerswerdaer FC Team B 1:0

 

Halbfinale

ELS I vs. Hoyerswerdaer FC Team A 4:3 n.E.

 

Finale

ELS I vs. SV Pestewitz 0:1

 

Spielbericht

 

Ausflug zum Hoyerswerdaer FC

 

Ein Highlight stand an. Wir machten einen Ausflug und reisten mit dem Vereinsbus zum Turnier des Hoyerswerdaer FC. Es war ein langer und stürmischer Weg, doch das störte uns nicht, denn wir hatten alle viel Spaß im Bus. Nach fast 195 km erreichten wir den Ort Hoyerswerda, es war geschafft, die Leipziger waren da. Eine schöne große Halle und nette Leute hießen uns herzlich

willkommen. Immer wieder hörten wir erstaunt von einigen „Leipzig ist da“. Wir fühlten uns wie kleine Superstars. Das Turnier wurde Eröffnet und die Mannschaften wurden mit Einlaufmusik

vorgestellt.

Im ersten Gruppenspiel trafen wir auf die SpVgg Lohsa/Wißkollm. Wir sind gut in die Partie gestartet und konnten gleich richtig Druck aufbauen. Dem Gegner ließen wir keine Chance den Ball hinten rauszuspielen. Emil schnappte sich im richtigen Moment den Ball und netzte zum 1:0 ein. Immer wieder konnten wir den Gegner zu Fehlpässen zwingen, stellten Passwege zu und kamen zu Torchancen. Jannik erhöhte zum 2:0 und paar Minuten später schoss Matteo den 3:0 Endstand.

Unser Zweiter Gegner hieß Spremberger SV und wir machten da weiter wo wir im Ersten aufgehört haben. Wir spielten sehr Offensive, was der Gegner mit hohen Bällen ausnutzte und dadurch unserem Tor immer mal gefährlich nah kam. Doch wir hielten gut dagegen und spielten souverän den Ball nach vorn. Jannik erzielte dann das 1:0 und es dauerte nicht lange bis Matteo mit seinem starken Dribbling mit dem 2:0 folgte. Nach einem verhinderten Angriff des Gegners spielten wir den Ball ins Zentrum, diesen ließen wir zum Torhüter zurückklatschen, im richtigem Moment war die

Lücke da um den Ball in die Tiefe zu spielen. Jannik drehte zusammen mit Fynn auf, Überzahl, es hieß 2 gegen 1 und beide machten genau das richtige. Sie passten sich den Ball perfekt zu und Fynn traf zum 3:0 Endstand. Ein Klasse Angriff wie wir ihn vorher in der Kabine besprochen hatten.

Mit 2 Siegen im Gebäck konnte das letzte Gruppenspiel kommen.

Die zweite Mannschaft vom Hoyerswerdaer FC war unser nächster Gegner. Es war ein spannendes Spiel, es ging hin und her. Die Leistung aus dem 2 Spiel konnten wir nicht mehr richtig umsetzen, haben viele Fehler gemacht und spielten nicht mehr richtig miteinander. Doch wir brauchten unbedingt ein Tor. Denn wir wollten als Gruppensieger in die nächste Runde einziehen. Die Erlösung, Niclas erzielte dann das Entscheidende 1:0 zum Sieg. Geschafft, wir stehen im Halbfinale. Nach kurzer Wartezeit stand unser Gegner fest, es war die erste Mannschaft vom Hoyerswerdaer FC. Dass es nicht leicht wird war uns klar, denn wir mussten eine bessere Leistung zeigen als gegen die zweite vom Hoyerswerdaer FC. Nach einer kurzen Verschnaufpause ging die Partie los. Spielerisch und konzentriert kamen wir gut ins Spiel. Matteo überzeugte wieder mit einem guten Dribbling und konnte sich durchsetzen um uns in Führung zu bringen, das hielt nicht lange an und wir kassierten denn Ausgleich. Doch wir gaben nicht auf und erkämpften uns die Führung zurück. Es war fast geschafft, da kassierten wir in der letzten Minute doch noch den Ausgleichstreffer. Es ging ins Elfmeterschießen. 3 Schützen wurden festgelegt und Niclas hütete unser Tor. Der Gegner fing an und Niclas hielt gleich den Ersten. Unser erster Schütze war Emil, dieser scheiterte leider am Hüter. Den Zweiten vom Gegner konnte Niclas leider nicht halten, aber Nico als zweiter Schütze konnte dagegenhalten und traf. Es wurde spannend und wieder konnte Niclas mit einer super Parate den Ball festhalten. Jetzt kam es auf unseren dritten Schützen Jannik an. Er behielt die Nerven und hämmerte den Ball ohne Chance in das Tor. Alle sprangen rum und jubelten, war das aufregend. Somit standen wir im Finale. Nie hätten wir gedacht das wir soweit kommen. Wahnsinn.

Im Finale trafen wir auf den Vorrunden starken Gruppensieger SV Pestewitz. Doch die Sensation blieb leider aus und wir mussten uns in einem kräftezehrenden Finale mit einem knappen 0:1 geschlagen geben.

 

Fazit

Tolles Turnier mit unterschiedlichen Spielweisen. Einige Dinge aus dem Training konnten wir in Spielen gut umsetzen.

 

C.G

Hallenturnier, 02.12.2018

FC Elbaue Torgau

 

Kader 1

Toa, Luis, Gillian, Arthur, Jannik, Matteo, Emil, Robin

 

Kader 2

Bruce, Nico, Fynn, Leon, Pepe, Luca, Lenard, Hans

 

Vorrunde

Kader 1                                                Kader 2

ELS I vs. Olympia Leipzig 0:1              ELS II vs. Borna/Strehla 2:1

ELS I vs. Schlieben 3:3                        ELS II vs. RB Leipzig 0:5

ELS I vs. Chemie Leipzig 4:0               ELS II vs. Rotation Leipzig 3:0

ELS I vs. Grimma 1:0                           ELS II vs. Elbaue Torgau/Belgern 0:2 

 

Halbfinale

ELS I vs. RB Leipzig 0:3

 

Spiel um Platz 3/4                                      Spiel um Platz 5/6

ELS I vs. Elbaue Torgau/Belgern 2:0          ELS II vs. Olympia Leipzig 0:5

 

Spielbericht

 

gelungener Hallenauftritt mit gemischten Mannschaften

 

Zum Ersten Advent des Jahres stand ein Turnier beim FC Elbaue Torgau an.

Dieses Turnier wollten wir nutzen um mit einer gemischten Mannschaft aus E1 und E2 Spielern anzutreten. Dann kam die Meldung das kurzfristig eine E-Jugend Mannschaft sich zum Turnier abgemeldet hatte, diese Chance nahmen wir sofort an und stellten eine zweite Mannschaft aus E1, E2 und E3 Spielern zusammen. Somit reisten wir mit 2 Mannschaften an und wollten den Nordsachsen so richtig zeigen wie wir Fußball spielen können. Mit dem Gastgeber Elbaue Torgau und RB Leipzig hatte die zweite Mannschaft die etwas schwere Gruppe erwischt, aber auch die erste Mannschaft hatte mit Olympia Leipzig, Chemie Leipzig und FC Grimma große Namen in der Gruppe. 

Den besseren Start hatte aber die Zweite von ELS und holte zum Auftakt den ersten Sieg gegen Borna/Strehla ein. Für die erste Mannschaft war die Mischung von E1 und E2 Spielern dann doch noch nicht so gut, spielerisch fanden sie noch nicht so richtig zusammen und mussten sich mit einer Niederlage gegen Olympia Leipzig geschlagen geben.

Das zweite Spiel war für die Zweite von ELS dann schon das Spiel gegen RB Leipzig, die erste Niederlage schlug mit 5 Treffern heftig ein. Besser lief es bei der ersten Mannschaft, das Zusammenspiel der Mannschaft lief besser und sie konnten in einem spannenden Spiel gegen Schliehen den ersten Punkt des Turniers holen.

Im dritten Spiel überzeugte die zweite Mannschaft mit einem Dreier gegen Rotation Leipzig. Die Erste von ELS holte sich mit einer guten Leistung den ersten Sieg ein, mit diesem hohen Sieg gegen Chemie Leipzig war jetzt auch der Knoten der ersten Mannschaft geplatzt. Der Gastgeber lies unsere Zweite von ELS im letzten Gruppenspiel keine Chance, somit mussten sie sich mit der zweiten Niederlage zufriedengeben. Ganz anders lief es bei der ersten Mannschaft, nach einem schlechten Start räumten sie jetzt das Feld von hinten auf und belohnten sich im letzten Gruppenspiel mit dem zweiten Sieg gegen FC Grimma. Die Vorrunden waren vorbei, die Zweite von ELS schaffte es leider nicht ins Halbfinale und spielte um Platz 5/6. Überraschender Weise stand die erste Mannschaft im Halbfinale, der Gegner hieß RB Leipzig. Trotz einer guten Anfangsphase und guten Aktionen mussten wir uns am Ende gegen RB Leipzig mit einer Niederlage geschlagen geben. Die zweite Mannschaft hatte mit Olympia Leipzig auch einen harten Endgegner erwischt, mit einer hohen Niederlage mussten sie sich am Ende mit dem 6. Platz zufriedengeben. Für die erste Mannschaft ging es jetzt noch um Platz 3 oder 4, der Gegner für das Endspiel war der Gastgeber des Turniers. Wir nahmen unsere letzten Kräfte zusammen und konnten uns am Ende mit einem Sieg belohnen. Von 10 Mannschaften holten wir uns den 3. und 6. Platz des Turniers, ein gelungener Auftritt mit 2 gemischten Mannschaften.

 

Fazit

Für einige war die Zusammenstellung nicht einfach. Eines haben wir im Turnier gelernt, das man auch mit anderen Spielern unterschiedlicher Entwicklungsstufen zurechtkommen kann.

 

C.G

Testspiel, 18.11.2018

SV Eintracht Leipzig-Süd vs. SV Lipsia Eutritzsch 5:6 (2:1) (3:5)

 

Aufstellung

Jamie (TW), Matteo, Robin, Fynn, Emil, Nico Auswechsler: Pepe, Leon, Niclas, Luca

 

Tore

3x Matteo, 1x Nico, 1x Niclas

 

Spielbericht

 

Es stand wieder mal ein Testspiel an und wir trafen uns an einem sonnigen, aber kühlen Sonntagvormittag. Zu Gast hatten wir die Mannschaft vom SV Lipsia Eutrizsch. Sie starteten gleich mit viel Druck in die Partie, doch zu guten Abschlüssen kam es noch nicht. Nach ein paar Minuten waren auch wir im Spiel, brachten den Ball mehr unter Kontrolle und machten mehr Druck nach vorn. Durch Zuspiele über die Außenbahnen kamen wir dem Tor immer näher, es dauerte nicht lange und wir gingen in der 8. Minute in Führung. Immer wieder ließ der Gegner uns mehr Freiräume zum Spielen und wir belohnten uns in der 11. Minute mit dem 2:0. Trotz Führung war es kein leichtes Spiel, immer wieder mussten wir unser Tor gut Verteidigen, was uns mit Jamie im Tor gut gelang. Kurz vor Schluss vom ersten Drittel schaffte es der Gegner dann doch noch den Ball hinter unsere Torlinie zu bekommen und wir gingen mit einen 2:1 in die Pause.

Ins zweite Drittel starteten wir mit einer anderen Aufstellung um neue Positionen auszuprobieren. Dieser Schritt ging irgendwie nach hinten los, viele Fehler und Zuordnungen im Team brachten uns innerhalb von 10 Minuten 3 Gegentore ein. Wir sammelten uns neu, stellten um und konnten durch schnelles umschalten wieder einen Treffer im gegnerischen Tor landen. Doch schnell landete der Ball wieder in unserem Tor. Das zweite Drittel ging klar an die Lipsia Eutritzsch, die das mit schnellen Passspiel, Zweikampf und Torabschlüssen besser machte. Das wollten wir nicht auf uns sitzen lassen und wollten uns im letzten Drittel nochmal steigern. Das gelang uns gut und wir konnten die Leistung vom ersten Drittel abrufen. Defensiv standen wir besser, auch Offensiv kamen immer mehr Spielideen zusammen. Somit konnten wir 2 weitere Treffer in der 7. Minute und 9. Minute erzielen. Durch diese Aufholjagt hatten wir uns den Ausgleich richtig verdient. Doch es waren noch ein paar Minuten zu spielen, eine kleine Unaufmerksamkeit kurz vor Schluss brachte uns leider noch ein Gegentor ein. Schade, denn ein Unentschieden wäre für dieses Spiel das bessere Ergebnis gewesen.

 

Fazit

Wenn man das zweite Drittel wegrechnet war es ein guter und ausgeglichener Test. Viele Spielideen, Torabschlüsse und Ecken konnten wir gut umsetzen. Das Umschalten im Spiel und Positionsumstellungen müssen wir besser umsetzen und üben.

 

C.G.

 

Testspiel, 11.11.2018

SV Eintracht Leipzig-Süd vs. SSV Markranstädt II 2:6 (0:2)

 

Aufstellung

Matteo, Robin, Fynn, Jannik, Nico, Leon (Eingewechselt: Pepe, Emil)

 

Tore

1x Eigentor, 1x Emil

 

Spielbericht

Am Sonntag trafen wir uns zum 2. Testspiel. Uns erwartete ein harter Gegner, die 2. Mannschaft vom SSV Markranstädt. Zum Beginn an mussten wir wieder mal die Torwartfrage klären. Jannik, Leon und Matteo stellten sich zur Verfügung. Wir spielten 3 Halbzeiten. Die erste Halbzeit lief noch nicht so gut, die Zuspiele kamen noch nicht so perfekt. Durch Umstellen einiger Positionen war die Ordnung im Team immer noch nicht richtig da, das machten wir dann in der zweiten Halbzeit besser. Wir spielten besser miteinander und erkämpften uns ein paar Torchancen. Doch das Tor trafen wir nicht. Es fehlte uns an Treffsicherheit, daran müssen wir auf jeden Fall arbeiten. Wir lagen zwar seit der ersten Halbzeit zurück, doch das war uns nicht wichtig. Es ist ja ein Test und aus unseren Fehlern wollen wir lernen. Wir steigernden uns von Spielminute zu Spielminute. Nicht nur die Zuspiele, nein auch die Ideenvielfalt nahm zu. Zum Schluss fehlte immer nur das Tor. Zumindest bekamen wir vom Gegner ein Tor geschenkt, das Eigentor nahmen wir gerne an. Doch endlich, ein paar Minuten später konnten wir wenigstens einen Treffer durch Emil selber erzielen. In der dritten Halbzeit machten wir da weiter wo wir in der zweiten Halbzeit aufgehört haben. Wir spielten immer wieder gut miteinander und machten es besser als in der ersten Halbzeit. Zum Schluss war dann bei einigen die Luft raus, was aber völlig in Ordnung war, denn alle haben sehr gut gekämpft und gezeigt was sie können. Für uns war es ein guter Test, um uns zu zeigen wo unsere Fehler sind und was wir verbessern können.

 

Fazit

Wir müssen unsere Torabschlüsse besser unter Kontrolle bringen, Torschussübungen machen. Auch Standartsituationen, wie Ecken, müssen wir besser ausführen und üben.

 

C.G.

 

7. Spieltag, Liga B Staffel 1, 27.10.2018

Roter Stern Leipzig vs. SV Eintracht Leipzig-Süd 2:6 (1:2)

 

Aufstellung

Matteo(T), Niclas (C), Emil, Robin, Fynn, Jannik, Auswechsler: Nico, Leon, Lenard, Hans

 

Tore

1:1 Jannik (3.), 1:2 Jannik (17.), 1:3 Lenard (27.), 1:4 Nico (28.), 2:5 Fynn (48.), 2:6 Hans (50.)

 

Spielbericht

 

Am Samstag stand für uns das letzte Spiel der Hinrunde an. Wir reisten mit vollbesetzter Mannschaft zum Derby um die Ecke gegen Roter Stern Leipzig. Das Spiel hieß letzter gegen vorletzter und heute musste der Sieg her. Unterstützung bekamen wir von Lenard und Hans aus der E1. Wir stellten die Aufstellung zusammen und dann ging es auch schon los. Dann der Schreck, gleich in der 1.Minute schoss Roter Stern das 1:0. Was war da los? Das wollten wir natürlich nicht auf uns sitzen lassen. Zum Glück machte Jannik den Ausgleich zum 1:1 gleich in der 3. Minute. Alles stand wieder auf null und wir konnten neu in die Partie starten. Jetzt kamen wir immer besser ins Spiel, waren konzentriert und gewannen mehr Zweikämpfe. Wir machten das Spiel schön breit und erspielten uns dadurch immer wieder neue Torchancen, doch leider wollte der Ball einfach nicht ins Tor. Es dauerte

bis zur 17. Minute bis endlich der Führungstreffer zum 1:2 durch Jannik fiel, dank einer super Vorlage von Hans. Mit einer 1:2 Führung gingen wir in die Pause.

Nach kurzer Erholung wollten wir unsere Führung nicht mehr hergeben. Wir machten da weiter wo wir aufgehört hatten. Lenard hatte gute Torchancen und belohnte sich in der 27. Minute zum 1:3. Auch Nico machte wieder ein gutes Spiel und setzte in der 28. Minute gleich das 1:4 nach. Jetzt konnte nichts mehr schiefgehen und wir wechselten nochmal durch, denn Fynn wollte unbedingt noch ein Tor schießen. Wir sagten: „Na dann los und wenn du eins schießt, kommst du zu uns und wir klatschen ab.“ Erneute Torchancen kamen dazu, doch der Ball wollte einfach nicht ins Netz. Dann machten wir in der 46. Minute einen Fehler im Zentrum, was Roter Stern gleich ausnutzte und zum 2:4 traf. In der 48. Minute erkämpften wir uns den Ball auf der linken Seite und Jannik setzte sich im Zweikampf durch und konnte gerade noch den Pass ins Zentrum spielen und wer stand da genau richtig, unser Fynn, dieser zögerte nicht und traf zum 2:5. Er hielt sein Versprechen und stürmte voller Freude zu seinen Trainern um mit uns abzuklatschen. Zum Schluss in der 50. Minute belohnte sich dann endlich auch noch Hans und traf zum 2:6 Endstand. Eine klasse Leistung vom gesamten Team brachte uns den ersten Sieg der Saison.

 

Fazit

Ein völlig verdienter Sieg, der noch viel höher hätte ausfallen können.

 

C.G.

 

6. Spieltag, Liga B Staffel 1, 21.10.2018

RasenBallsport Leipzig vs. SV Eintracht Leipzig-Süd 8:4 (5:3)

 

Aufstellung

Matteo(T), Niclas (C), Nico, Robin, Fynn, Jannik, Auswechselspieler:Emil, Leon

 

Tore

0:1 Nico (4.), 4:2 Jannik (19.), 5:3 Nico (23.), 5:4 Niclas (30.)

 

Spielbericht

 

Am letzten Ferientag der Herbstferien ging es für uns nach 2 Wochen Trainingspause in die nächste Runde. Wir waren am frühen Sonntagmorgen zu Gast bei RasenBallsport Leipzig.

Dass es nicht leicht werden würde war uns klar. Wir stellten uns unserer Aufgabe und begannen mit unserem Aufwärmprogramm. Leider mussten wir dann schon den ersten Verlust hinnehmen. Matteo ging es nicht gut und fiel für das Spiel aus. Somit hatten wir unseren Torwart verloren. Schnell planten wir die Aufstellung um. Niclas (1. Halbzeit) und Jannik (2. Halbzeit) boten sich für das Tor an, jetzt konnte die Partie starten. Mit einem mulmigen Gefühl im Bauch ging es nun los. Doch von Anfang an waren wir wach und konzentriert und gingen in der 4. Minute durch einen scharfen Rechtsschuss von Nico in Führung. Der Gegner war wie geschockt, antwortete aber eine Minute später mit dem Ausgleich. Jetzt kamen sie immer mehr ins Spiel und machten mehr Druck, trotz der guten Paraden von Niclas und dem guten Dagegenhalten von Emil, Robin, Fynn und Leon, ging der Gegner in der 9. Minute mit 2:1 in Führung. In der 12. Minute fiel das 3:1. Nach dem Anstoß und einem schnellen Ballverlust folgte in der 13. Minute gleich das 4:1. Trotz dieser zwei schnellen Gegentore ließen wir den Kopf nicht hängen und erkämpften uns erneute Torchancen. Nach einem tiefen Pass in die Spitze setzte Jannik mit einem harten Schuss den Ball an den Pfosten, dieser prallte an den anderen Pfosten und landete glücklich hinter der Torlinie zum 4:2 in der 19. Minute. In der 20. Minute wurden wir gleich wieder mit dem 5:2 bestraft. Wir gewannen wieder mehr Zweikämpfe. Nach einem hervorragenden Zuspiel über 4-5 Stationen, kam der Ball links zu Jannik, dieser passte ihn genau ins Zentrum, wo Nico schon wartete und zum 5:3 in der 23. Minute traf.

 

Nach der Halbzeitpause machten wir unser starkes Spiel weiter und belohnten uns mit einem starken Kopfballtor von Niclas in der 30. Minute zum 5:4. Weitere Torchancen folgten. Fynn hatte den Ausgleich schon auf dem Fuß, traf aber leider nur den Pfosten. Ab der 37. Minute drehte der Gegner mit schnellen Passspielen richtig auf und machte noch 3 weitere Tore. Bei einigen von uns war die Luft dann raus und wir konnten dem Tempo kaum noch folgen. Trotz der starken Leistung und einem super Spiel, mussten wir uns wieder mit einer Niederlage zufriedengeben.

 

Fazit

Wir mussten uns nicht verstecken, hatten gute Zweikämpfe, gute Passspiele und die Zusammenarbeit im Team wird besser.

 

C.G.