Spielberichte 2018/2019

Hallenturnier, 06.01.2019

Leipziger SV Südwest

 

Kader

Toa, Robin, Pepe, Niclas, Jannik, Fynn, Luca, Anthony, Bruce

 

 

Vorrunde

ELS vs. Leipziger SV Südwest 1:4

ELS vs. SV Mölkau 04 1:0

ELS vs. RasenBallsport Lpz. 1:2

 

Endrunde/Silber

ELS vs. SV Mölkau 04 1:0

ELS vs. SV Victoria 90 1:0

 

Spielbericht

 

Nach der Weihnachtspause konnte es endlich wieder mit Fußball losgehen

 

Das erste Turnier im neuem Jahr stand an und wir waren zu Gast beim Leipziger SV Südwest. Wir hatten gleich das erste Spiel der Vorrunde. Doch der Start gelang uns nicht gut, der Gegner überrannte uns zum Teil und setzte uns richtig unter Druck. Fast die ganze Spielzeit hatten wir verschlafen. Erst in der letzten Minute konnten wir spielerisch einen Treffer landen. Dieser kam aber zu spät und wir kassierten die erste Niederlage.

Im zweiten Spiel machten wir es dann besser, standen defensiv gut und kamen besser in die Zweikämpfe. Es war ein ausgeglichenes Spiel, doch am Ende belohnten wir uns mit dem ersten Sieg des Turniers. Jetzt stand das letzte Vorrundenspiel an, zwar hieß der Gegner RB Leipzig, aber das machte uns nichts aus. Spielerisch kamen wir gut in die Partie, trotz guter Defensive schaffte es der Gegner 2 Treffer bei uns zu landen. Doch auch wir kamen mal in den gegnerischen Strafraum und konnten einen Treffer landen. Mit einem guten 1:2 mussten wir uns geschlagen geben und rutschten mit einem Punkt weniger in die Silberrunde des Turniers.

Im ersten Spiel der Endrunde trafen wir wieder auf einen Gegner der Vorrunde. Diesmal lief es besser für uns, jetzt spielten wir auch Offensiv aktiver. Der Sieg konnte uns nicht mehr genommen werden, nur die Toranzahl hätte nach vielen Chancen höher ausfallen können.

Im letzten Spiel holten wir nochmal alles aus uns raus, jetzt klappte auch alles bestens und wir konnten einen weiteren Sieg einfahren. Nach einem schlechten Start gab es ein gutes Ende und wir belegten den 1.Platz der Silberrunde.

 

Fazit

guter Verlauf nach langer Pause, spielerisch immer mehr gesteigert, das Heimturnier kann kommen

 

C.G

Hallenturnier, 08.12.2018

Hoyerswerdaer FC

 

Kader

Niclas, Nico, Fynn, Jannik, Matteo, Emil, Robin, Leon, Pepe

 

Vorrunde

ELS I vs. SpVgg Lohsa/Wißkollm 3:0

ELS I vs. Spremberger SV 1862 3:0

ELS I vs. Hoyerswerdaer FC Team B 1:0

 

Halbfinale

ELS I vs. Hoyerswerdaer FC Team A 4:3 n.E.

 

Finale

ELS I vs. SV Pestewitz 0:1

 

Spielbericht

 

Ausflug zum Hoyerswerdaer FC

 

Ein Highlight stand an. Wir machten einen Ausflug und reisten mit dem Vereinsbus zum Turnier des Hoyerswerdaer FC. Es war ein langer und stürmischer Weg, doch das störte uns nicht, denn wir hatten alle viel Spaß im Bus. Nach fast 195 km erreichten wir den Ort Hoyerswerda, es war geschafft, die Leipziger waren da. Eine schöne große Halle und nette Leute hießen uns herzlich

willkommen. Immer wieder hörten wir erstaunt von einigen „Leipzig ist da“. Wir fühlten uns wie kleine Superstars. Das Turnier wurde Eröffnet und die Mannschaften wurden mit Einlaufmusik

vorgestellt.

Im ersten Gruppenspiel trafen wir auf die SpVgg Lohsa/Wißkollm. Wir sind gut in die Partie gestartet und konnten gleich richtig Druck aufbauen. Dem Gegner ließen wir keine Chance den Ball hinten rauszuspielen. Emil schnappte sich im richtigen Moment den Ball und netzte zum 1:0 ein. Immer wieder konnten wir den Gegner zu Fehlpässen zwingen, stellten Passwege zu und kamen zu Torchancen. Jannik erhöhte zum 2:0 und paar Minuten später schoss Matteo den 3:0 Endstand.

Unser Zweiter Gegner hieß Spremberger SV und wir machten da weiter wo wir im Ersten aufgehört haben. Wir spielten sehr Offensive, was der Gegner mit hohen Bällen ausnutzte und dadurch unserem Tor immer mal gefährlich nah kam. Doch wir hielten gut dagegen und spielten souverän den Ball nach vorn. Jannik erzielte dann das 1:0 und es dauerte nicht lange bis Matteo mit seinem starken Dribbling mit dem 2:0 folgte. Nach einem verhinderten Angriff des Gegners spielten wir den Ball ins Zentrum, diesen ließen wir zum Torhüter zurückklatschen, im richtigem Moment war die

Lücke da um den Ball in die Tiefe zu spielen. Jannik drehte zusammen mit Fynn auf, Überzahl, es hieß 2 gegen 1 und beide machten genau das richtige. Sie passten sich den Ball perfekt zu und Fynn traf zum 3:0 Endstand. Ein Klasse Angriff wie wir ihn vorher in der Kabine besprochen hatten.

Mit 2 Siegen im Gebäck konnte das letzte Gruppenspiel kommen.

Die zweite Mannschaft vom Hoyerswerdaer FC war unser nächster Gegner. Es war ein spannendes Spiel, es ging hin und her. Die Leistung aus dem 2 Spiel konnten wir nicht mehr richtig umsetzen, haben viele Fehler gemacht und spielten nicht mehr richtig miteinander. Doch wir brauchten unbedingt ein Tor. Denn wir wollten als Gruppensieger in die nächste Runde einziehen. Die Erlösung, Niclas erzielte dann das Entscheidende 1:0 zum Sieg. Geschafft, wir stehen im Halbfinale. Nach kurzer Wartezeit stand unser Gegner fest, es war die erste Mannschaft vom Hoyerswerdaer FC. Dass es nicht leicht wird war uns klar, denn wir mussten eine bessere Leistung zeigen als gegen die zweite vom Hoyerswerdaer FC. Nach einer kurzen Verschnaufpause ging die Partie los. Spielerisch und konzentriert kamen wir gut ins Spiel. Matteo überzeugte wieder mit einem guten Dribbling und konnte sich durchsetzen um uns in Führung zu bringen, das hielt nicht lange an und wir kassierten denn Ausgleich. Doch wir gaben nicht auf und erkämpften uns die Führung zurück. Es war fast geschafft, da kassierten wir in der letzten Minute doch noch den Ausgleichstreffer. Es ging ins Elfmeterschießen. 3 Schützen wurden festgelegt und Niclas hütete unser Tor. Der Gegner fing an und Niclas hielt gleich den Ersten. Unser erster Schütze war Emil, dieser scheiterte leider am Hüter. Den Zweiten vom Gegner konnte Niclas leider nicht halten, aber Nico als zweiter Schütze konnte dagegenhalten und traf. Es wurde spannend und wieder konnte Niclas mit einer super Parate den Ball festhalten. Jetzt kam es auf unseren dritten Schützen Jannik an. Er behielt die Nerven und hämmerte den Ball ohne Chance in das Tor. Alle sprangen rum und jubelten, war das aufregend. Somit standen wir im Finale. Nie hätten wir gedacht das wir soweit kommen. Wahnsinn.

Im Finale trafen wir auf den Vorrunden starken Gruppensieger SV Pestewitz. Doch die Sensation blieb leider aus und wir mussten uns in einem kräftezehrenden Finale mit einem knappen 0:1 geschlagen geben.

 

Fazit

Tolles Turnier mit unterschiedlichen Spielweisen. Einige Dinge aus dem Training konnten wir in Spielen gut umsetzen.

 

C.G

Hallenturnier, 02.12.2018

FC Elbaue Torgau

 

Kader 1

Toa, Luis, Gillian, Arthur, Jannik, Matteo, Emil, Robin

 

Kader 2

Bruce, Nico, Fynn, Leon, Pepe, Luca, Lenard, Hans

 

Vorrunde

Kader 1                                                Kader 2

ELS I vs. Olympia Leipzig 0:1              ELS II vs. Borna/Strehla 2:1

ELS I vs. Schlieben 3:3                        ELS II vs. RB Leipzig 0:5

ELS I vs. Chemie Leipzig 4:0               ELS II vs. Rotation Leipzig 3:0

ELS I vs. Grimma 1:0                           ELS II vs. Elbaue Torgau/Belgern 0:2 

 

Halbfinale

ELS I vs. RB Leipzig 0:3

 

Spiel um Platz 3/4                                      Spiel um Platz 5/6

ELS I vs. Elbaue Torgau/Belgern 2:0          ELS II vs. Olympia Leipzig 0:5

 

Spielbericht

 

gelungener Hallenauftritt mit gemischten Mannschaften

 

Zum Ersten Advent des Jahres stand ein Turnier beim FC Elbaue Torgau an.

Dieses Turnier wollten wir nutzen um mit einer gemischten Mannschaft aus E1 und E2 Spielern anzutreten. Dann kam die Meldung das kurzfristig eine E-Jugend Mannschaft sich zum Turnier abgemeldet hatte, diese Chance nahmen wir sofort an und stellten eine zweite Mannschaft aus E1, E2 und E3 Spielern zusammen. Somit reisten wir mit 2 Mannschaften an und wollten den Nordsachsen so richtig zeigen wie wir Fußball spielen können. Mit dem Gastgeber Elbaue Torgau und RB Leipzig hatte die zweite Mannschaft die etwas schwere Gruppe erwischt, aber auch die erste Mannschaft hatte mit Olympia Leipzig, Chemie Leipzig und FC Grimma große Namen in der Gruppe. 

Den besseren Start hatte aber die Zweite von ELS und holte zum Auftakt den ersten Sieg gegen Borna/Strehla ein. Für die erste Mannschaft war die Mischung von E1 und E2 Spielern dann doch noch nicht so gut, spielerisch fanden sie noch nicht so richtig zusammen und mussten sich mit einer Niederlage gegen Olympia Leipzig geschlagen geben.

Das zweite Spiel war für die Zweite von ELS dann schon das Spiel gegen RB Leipzig, die erste Niederlage schlug mit 5 Treffern heftig ein. Besser lief es bei der ersten Mannschaft, das Zusammenspiel der Mannschaft lief besser und sie konnten in einem spannenden Spiel gegen Schliehen den ersten Punkt des Turniers holen.

Im dritten Spiel überzeugte die zweite Mannschaft mit einem Dreier gegen Rotation Leipzig. Die Erste von ELS holte sich mit einer guten Leistung den ersten Sieg ein, mit diesem hohen Sieg gegen Chemie Leipzig war jetzt auch der Knoten der ersten Mannschaft geplatzt. Der Gastgeber lies unsere Zweite von ELS im letzten Gruppenspiel keine Chance, somit mussten sie sich mit der zweiten Niederlage zufriedengeben. Ganz anders lief es bei der ersten Mannschaft, nach einem schlechten Start räumten sie jetzt das Feld von hinten auf und belohnten sich im letzten Gruppenspiel mit dem zweiten Sieg gegen FC Grimma. Die Vorrunden waren vorbei, die Zweite von ELS schaffte es leider nicht ins Halbfinale und spielte um Platz 5/6. Überraschender Weise stand die erste Mannschaft im Halbfinale, der Gegner hieß RB Leipzig. Trotz einer guten Anfangsphase und guten Aktionen mussten wir uns am Ende gegen RB Leipzig mit einer Niederlage geschlagen geben. Die zweite Mannschaft hatte mit Olympia Leipzig auch einen harten Endgegner erwischt, mit einer hohen Niederlage mussten sie sich am Ende mit dem 6. Platz zufriedengeben. Für die erste Mannschaft ging es jetzt noch um Platz 3 oder 4, der Gegner für das Endspiel war der Gastgeber des Turniers. Wir nahmen unsere letzten Kräfte zusammen und konnten uns am Ende mit einem Sieg belohnen. Von 10 Mannschaften holten wir uns den 3. und 6. Platz des Turniers, ein gelungener Auftritt mit 2 gemischten Mannschaften.

 

Fazit

Für einige war die Zusammenstellung nicht einfach. Eines haben wir im Turnier gelernt, das man auch mit anderen Spielern unterschiedlicher Entwicklungsstufen zurechtkommen kann.

 

C.G

Testspiel, 18.11.2018

SV Eintracht Leipzig-Süd vs. SV Lipsia Eutritzsch 5:6 (2:1) (3:5)

 

Aufstellung

Jamie (TW), Matteo, Robin, Fynn, Emil, Nico Auswechsler: Pepe, Leon, Niclas, Luca

 

Tore

3x Matteo, 1x Nico, 1x Niclas

 

Spielbericht

 

Es stand wieder mal ein Testspiel an und wir trafen uns an einem sonnigen, aber kühlen Sonntagvormittag. Zu Gast hatten wir die Mannschaft vom SV Lipsia Eutrizsch. Sie starteten gleich mit viel Druck in die Partie, doch zu guten Abschlüssen kam es noch nicht. Nach ein paar Minuten waren auch wir im Spiel, brachten den Ball mehr unter Kontrolle und machten mehr Druck nach vorn. Durch Zuspiele über die Außenbahnen kamen wir dem Tor immer näher, es dauerte nicht lange und wir gingen in der 8. Minute in Führung. Immer wieder ließ der Gegner uns mehr Freiräume zum Spielen und wir belohnten uns in der 11. Minute mit dem 2:0. Trotz Führung war es kein leichtes Spiel, immer wieder mussten wir unser Tor gut Verteidigen, was uns mit Jamie im Tor gut gelang. Kurz vor Schluss vom ersten Drittel schaffte es der Gegner dann doch noch den Ball hinter unsere Torlinie zu bekommen und wir gingen mit einen 2:1 in die Pause.

Ins zweite Drittel starteten wir mit einer anderen Aufstellung um neue Positionen auszuprobieren. Dieser Schritt ging irgendwie nach hinten los, viele Fehler und Zuordnungen im Team brachten uns innerhalb von 10 Minuten 3 Gegentore ein. Wir sammelten uns neu, stellten um und konnten durch schnelles umschalten wieder einen Treffer im gegnerischen Tor landen. Doch schnell landete der Ball wieder in unserem Tor. Das zweite Drittel ging klar an die Lipsia Eutritzsch, die das mit schnellen Passspiel, Zweikampf und Torabschlüssen besser machte. Das wollten wir nicht auf uns sitzen lassen und wollten uns im letzten Drittel nochmal steigern. Das gelang uns gut und wir konnten die Leistung vom ersten Drittel abrufen. Defensiv standen wir besser, auch Offensiv kamen immer mehr Spielideen zusammen. Somit konnten wir 2 weitere Treffer in der 7. Minute und 9. Minute erzielen. Durch diese Aufholjagt hatten wir uns den Ausgleich richtig verdient. Doch es waren noch ein paar Minuten zu spielen, eine kleine Unaufmerksamkeit kurz vor Schluss brachte uns leider noch ein Gegentor ein. Schade, denn ein Unentschieden wäre für dieses Spiel das bessere Ergebnis gewesen.

 

Fazit

Wenn man das zweite Drittel wegrechnet war es ein guter und ausgeglichener Test. Viele Spielideen, Torabschlüsse und Ecken konnten wir gut umsetzen. Das Umschalten im Spiel und Positionsumstellungen müssen wir besser umsetzen und üben.

 

C.G.

 

Testspiel, 11.11.2018

SV Eintracht Leipzig-Süd vs. SSV Markranstädt II 2:6 (0:2)

 

Aufstellung

Matteo, Robin, Fynn, Jannik, Nico, Leon (Eingewechselt: Pepe, Emil)

 

Tore

1x Eigentor, 1x Emil

 

Spielbericht

Am Sonntag trafen wir uns zum 2. Testspiel. Uns erwartete ein harter Gegner, die 2. Mannschaft vom SSV Markranstädt. Zum Beginn an mussten wir wieder mal die Torwartfrage klären. Jannik, Leon und Matteo stellten sich zur Verfügung. Wir spielten 3 Halbzeiten. Die erste Halbzeit lief noch nicht so gut, die Zuspiele kamen noch nicht so perfekt. Durch Umstellen einiger Positionen war die Ordnung im Team immer noch nicht richtig da, das machten wir dann in der zweiten Halbzeit besser. Wir spielten besser miteinander und erkämpften uns ein paar Torchancen. Doch das Tor trafen wir nicht. Es fehlte uns an Treffsicherheit, daran müssen wir auf jeden Fall arbeiten. Wir lagen zwar seit der ersten Halbzeit zurück, doch das war uns nicht wichtig. Es ist ja ein Test und aus unseren Fehlern wollen wir lernen. Wir steigernden uns von Spielminute zu Spielminute. Nicht nur die Zuspiele, nein auch die Ideenvielfalt nahm zu. Zum Schluss fehlte immer nur das Tor. Zumindest bekamen wir vom Gegner ein Tor geschenkt, das Eigentor nahmen wir gerne an. Doch endlich, ein paar Minuten später konnten wir wenigstens einen Treffer durch Emil selber erzielen. In der dritten Halbzeit machten wir da weiter wo wir in der zweiten Halbzeit aufgehört haben. Wir spielten immer wieder gut miteinander und machten es besser als in der ersten Halbzeit. Zum Schluss war dann bei einigen die Luft raus, was aber völlig in Ordnung war, denn alle haben sehr gut gekämpft und gezeigt was sie können. Für uns war es ein guter Test, um uns zu zeigen wo unsere Fehler sind und was wir verbessern können.

 

Fazit

Wir müssen unsere Torabschlüsse besser unter Kontrolle bringen, Torschussübungen machen. Auch Standartsituationen, wie Ecken, müssen wir besser ausführen und üben.

 

C.G.

 

7. Spieltag, Liga B Staffel 1, 27.10.2018

Roter Stern Leipzig vs. SV Eintracht Leipzig-Süd 2:6 (1:2)

 

Aufstellung

Matteo(T), Niclas (C), Emil, Robin, Fynn, Jannik, Auswechsler: Nico, Leon, Lenard, Hans

 

Tore

1:1 Jannik (3.), 1:2 Jannik (17.), 1:3 Lenard (27.), 1:4 Nico (28.), 2:5 Fynn (48.), 2:6 Hans (50.)

 

Spielbericht

 

Am Samstag stand für uns das letzte Spiel der Hinrunde an. Wir reisten mit vollbesetzter Mannschaft zum Derby um die Ecke gegen Roter Stern Leipzig. Das Spiel hieß letzter gegen vorletzter und heute musste der Sieg her. Unterstützung bekamen wir von Lenard und Hans aus der E1. Wir stellten die Aufstellung zusammen und dann ging es auch schon los. Dann der Schreck, gleich in der 1.Minute schoss Roter Stern das 1:0. Was war da los? Das wollten wir natürlich nicht auf uns sitzen lassen. Zum Glück machte Jannik den Ausgleich zum 1:1 gleich in der 3. Minute. Alles stand wieder auf null und wir konnten neu in die Partie starten. Jetzt kamen wir immer besser ins Spiel, waren konzentriert und gewannen mehr Zweikämpfe. Wir machten das Spiel schön breit und erspielten uns dadurch immer wieder neue Torchancen, doch leider wollte der Ball einfach nicht ins Tor. Es dauerte

bis zur 17. Minute bis endlich der Führungstreffer zum 1:2 durch Jannik fiel, dank einer super Vorlage von Hans. Mit einer 1:2 Führung gingen wir in die Pause.

Nach kurzer Erholung wollten wir unsere Führung nicht mehr hergeben. Wir machten da weiter wo wir aufgehört hatten. Lenard hatte gute Torchancen und belohnte sich in der 27. Minute zum 1:3. Auch Nico machte wieder ein gutes Spiel und setzte in der 28. Minute gleich das 1:4 nach. Jetzt konnte nichts mehr schiefgehen und wir wechselten nochmal durch, denn Fynn wollte unbedingt noch ein Tor schießen. Wir sagten: „Na dann los und wenn du eins schießt, kommst du zu uns und wir klatschen ab.“ Erneute Torchancen kamen dazu, doch der Ball wollte einfach nicht ins Netz. Dann machten wir in der 46. Minute einen Fehler im Zentrum, was Roter Stern gleich ausnutzte und zum 2:4 traf. In der 48. Minute erkämpften wir uns den Ball auf der linken Seite und Jannik setzte sich im Zweikampf durch und konnte gerade noch den Pass ins Zentrum spielen und wer stand da genau richtig, unser Fynn, dieser zögerte nicht und traf zum 2:5. Er hielt sein Versprechen und stürmte voller Freude zu seinen Trainern um mit uns abzuklatschen. Zum Schluss in der 50. Minute belohnte sich dann endlich auch noch Hans und traf zum 2:6 Endstand. Eine klasse Leistung vom gesamten Team brachte uns den ersten Sieg der Saison.

 

Fazit

Ein völlig verdienter Sieg, der noch viel höher hätte ausfallen können.

 

C.G.

 

6. Spieltag, Liga B Staffel 1, 21.10.2018

RasenBallsport Leipzig vs. SV Eintracht Leipzig-Süd 8:4 (5:3)

 

Aufstellung

Matteo(T), Niclas (C), Nico, Robin, Fynn, Jannik, Auswechselspieler:Emil, Leon

 

Tore

0:1 Nico (4.), 4:2 Jannik (19.), 5:3 Nico (23.), 5:4 Niclas (30.)

 

Spielbericht

 

Am letzten Ferientag der Herbstferien ging es für uns nach 2 Wochen Trainingspause in die nächste Runde. Wir waren am frühen Sonntagmorgen zu Gast bei RasenBallsport Leipzig.

Dass es nicht leicht werden würde war uns klar. Wir stellten uns unserer Aufgabe und begannen mit unserem Aufwärmprogramm. Leider mussten wir dann schon den ersten Verlust hinnehmen. Matteo ging es nicht gut und fiel für das Spiel aus. Somit hatten wir unseren Torwart verloren. Schnell planten wir die Aufstellung um. Niclas (1. Halbzeit) und Jannik (2. Halbzeit) boten sich für das Tor an, jetzt konnte die Partie starten. Mit einem mulmigen Gefühl im Bauch ging es nun los. Doch von Anfang an waren wir wach und konzentriert und gingen in der 4. Minute durch einen scharfen Rechtsschuss von Nico in Führung. Der Gegner war wie geschockt, antwortete aber eine Minute später mit dem Ausgleich. Jetzt kamen sie immer mehr ins Spiel und machten mehr Druck, trotz der guten Paraden von Niclas und dem guten Dagegenhalten von Emil, Robin, Fynn und Leon, ging der Gegner in der 9. Minute mit 2:1 in Führung. In der 12. Minute fiel das 3:1. Nach dem Anstoß und einem schnellen Ballverlust folgte in der 13. Minute gleich das 4:1. Trotz dieser zwei schnellen Gegentore ließen wir den Kopf nicht hängen und erkämpften uns erneute Torchancen. Nach einem tiefen Pass in die Spitze setzte Jannik mit einem harten Schuss den Ball an den Pfosten, dieser prallte an den anderen Pfosten und landete glücklich hinter der Torlinie zum 4:2 in der 19. Minute. In der 20. Minute wurden wir gleich wieder mit dem 5:2 bestraft. Wir gewannen wieder mehr Zweikämpfe. Nach einem hervorragenden Zuspiel über 4-5 Stationen, kam der Ball links zu Jannik, dieser passte ihn genau ins Zentrum, wo Nico schon wartete und zum 5:3 in der 23. Minute traf.

 

Nach der Halbzeitpause machten wir unser starkes Spiel weiter und belohnten uns mit einem starken Kopfballtor von Niclas in der 30. Minute zum 5:4. Weitere Torchancen folgten. Fynn hatte den Ausgleich schon auf dem Fuß, traf aber leider nur den Pfosten. Ab der 37. Minute drehte der Gegner mit schnellen Passspielen richtig auf und machte noch 3 weitere Tore. Bei einigen von uns war die Luft dann raus und wir konnten dem Tempo kaum noch folgen. Trotz der starken Leistung und einem super Spiel, mussten wir uns wieder mit einer Niederlage zufriedengeben.

 

Fazit

Wir mussten uns nicht verstecken, hatten gute Zweikämpfe, gute Passspiele und die Zusammenarbeit im Team wird besser.

 

C.G.