Spielberichte 2018/2019

5. Spieltag, 16.09.2018

SV Eintracht Leipzig Süd vs. TSV Böhlitz Ehrenberg 2:5 ( 1:4 )

 

Kader

Paul S, Paul L, Fabian, Viner, Morice, Pepe, Jakob, Tim, Nuka

 

Tore

1x Viner, Fabian

 

Spielbericht

 

Gut gekämpft und doch verloren..........

 

Heute trafen wir auf heimischen Rasen auf den TSV Böhlitz Ehrenberg .Es war ein Spiel auf Augenhöhe, welches aber leider noch mit Fehlern umschmückt wurde und der Gegner diese Chancen natürlich ausnutzten. Wir erkämpfen uns immer wieder die Bälle und versuchen diese auch in Tore umzusetzen was uns aber eben nicht immer gelang, da uns das gewisse etwas Glück fehlt und der Ball am Tor vorbei geht oder über die Latte fliegt. Was mir positiv auffiel ist, dass wir heute gut miteinander gespielt haben, wir wussten jeder unsere Positionen und haben auch versucht diese einzuhalten. Wir hatten gute Chancen welche wir aber nicht genau nutzten. Wir müssen dem Gegner mutiger gegegenüber treten und uns durchsetzen um den Ball zu behalten. Wichtig ist auch Bälle abzugeben und nicht zu denken ich mach das allein. Wenn wir alle weiter so machen und weiter fleißig trainieren und beim Spiel konzentriert bei der Sache sind wird es zunehmend mehr mit den Torerfolgen.

 

S.P

4. Punktspiel, 08.09.2018, 

SV Leipzig-Nordwest vs. SV Eintracht Leipzig Süd 10:5 ( 5:1 )

 

Kader

Paul, Nuka, Iven, Paul.S, Fabian, Bennet, Konstantin, Jakob, Morice

 

Tore

2x Bennet, je 1x Nuka, Fabian, Morice

 

Spielbericht

 

Nach der knappen Niederlage im Pokal ging es heute bei super Wetter zu Nordwest. Obwohl es eine gut eingespielte Gastmannschaft war ,wollten wir trotzdem dagegen halten. Bereits nach (6 Min)merkte man das es heute sehr ,sehr schwer wird, kleine Fehler nutzte der Gegner eiskalt aus und  ging schnell mit 3:0 in Führung. Obwohl wir schnell den Anschlusstreffer erzielten (Nuka 3:1) machte der Gegner im Gegenzug rasch das (4:1 u. 5:1) so ging es auch in die Halbzeit.

Jetzt hieß es Kopf hoch und nicht aufgeben. Wieder schlug Nordwest zu (6:1 u. 7:1) und zogen davon. Ab der ( 35 Min ) ging die Torschlacht dann richtig los, binnen ( 2 Min ) überrannten wir Nordwest knadenlos (7:2 Paul. S 7:3 Bennet 7:4 Bennet) Jetzt war wieder Hoffnung drin, aber leider trafen nicht wir ,sondern Nordwest (8:4 u. 9:4) und wieder schlugen wir zurück (9:5 Morice) Kurz vor Ende schaffte es Nordwest es dann doch noch das dutzend voll zumachen ( 10:5 ) So ging eine Torreiche Partie zu Ende.  Was aber alle wieder gesehen haben, das wir zu keiner Zeit aufgaben sondern ALLE bis zur Erschöpfung weiter gekämpft haben.

 

Fazit

Kopf hoch und weiter gehts ...

 

 S.P

Pokalspiel, 05.09.2018

SV Eintracht Leipzig Süd vs. SG Leipziger Verkehrsbetriebe 4:5 ( 3:4 )

 

Kader

Paul, Bennet, Fabian, Jakob, Pepe, Nuka, Yannik, Morice, Viner, Justin

 

Tore

2x Viner, 1x Nuka, 1x Bennet

 

Spielbericht

 

Pokaltraum endet knapp in der Ersten Runde

 

Bei super Fußballwetter trafen wir uns am Mittwoch zum Pokalspiel gegen den SG LVB Leipzig. Alle waren gut drauf und wollten es dem Gegner schwer machen. Leider hatten wir wieder unsere Traumphase, wo wir dann immer einem Rückstand hinterher liefen. Diesmal schlugen die Gäste doppelt zu 0:1 und 0:2 ,aber auch wir hatten viele Möglichkeiten. Nur trauten wir uns nicht einmal richtig gegen den Ball zutreten. Mitte der ersten Hälfte gelang es uns doch noch den Anschluss zum (1:2) und später sogar den Ausgleich (2:2) zuschießen, doch leider träumten wir die letzten Minuten wieder und bekamen mit einem weiteren Doppelpack das (2:3) und (2:4) rein. Wir kämpften weiter und verkürzten zum Halbzeitpfiff noch auf (3:4) In Hälfte zwei versuchten wir dann den Ausgleich zu erzielen, aber wir waren vor dem Tor nicht konzentriert genug. Nach einem Torwartfehler der Gäste konnten wir dann doch das (4:4) erzielen. Leider nutzte LVB einen Fehler von uns und konnte das (4:5) schießen . Nochmals versuchten wir in den letzten Minuten gefährlich vors Tor zukommen, aber ein weiterer Treffer wollte für unsere Eintrachtler nicht fallen uns so endete das Spiel mit einem Sieg für unsere Gäste ..............

 

Fazit

Wir haben wieder super gekämpft, doch müssen wir unbedingt an unseren Träumphasen arbeiten um konzentriert bei der Sache zu sein.

 

 

S.P

 

3. Punktspiel, 02.09.2018

SG Rotation Leipzig 1950 vs. SV Eintracht Leipzig Süd 8:7 ( 5:4 )

 

Kader

Morice, Justin, Bennet, Paul, Tim, Pepe, Viner, Fabian, Jakob, Iven

 

Tore

3x Bennet, 2x Viner, je 1x Fabian und Iven

 

Spiebericht

Nach toller Aufholjagt trotzdem ohne Punkte zurück gefahren..........

 

Bei regnerischen Wetter trafen wir uns heute bei der SG Rotation,alle waren trotz des Regen gut drauf. Aber schon wie im letzten Spiel verschliefen wir wieder die ersten 10 Min. Schnell zogen die Gastgeber mit 4:0 davon. Nach ein paar klaren Worten von draußen wussten wir endlich warum wir hier sind ,um Fußball zuspielen und Tore zu schießen was uns dann auch gelang. Innerhalb von ( 4.Min.) netzten wir 3x ein. Obwohl die Gäste auch wieder trafen ( 5:3 ) gelang uns kurz vor Ende der ersten Hälfte das 5:4 ; so hatten wir eine super Aufholjagt gesehen.In Hälfte zwei ging es dann hin u. her - ein tolles Spiel von beiden Mannschaften mitvielen Chancen, tollen Paraden und zwei Trainer die wieder viele graue Haare bekamen :-))Aber wiederum legten die Gastgeber mit 6:4 vor und im Gegenzug gelang uns das 6:5 und dann konnten wir sogar den Ausgleichstreffer zum 6:6 machen. Die Kids zeigten heute Kampfgeist, doch leider bekamen wir dann nochmal 2 Gegentore zum 7:6 u. 8:6 . Trotz alle dem blieben wir alle dran. 2.Min vor Schluss gelang uns noch der Anschlusstreffer zum 8:7 .Jetzt hieß es alles nach vorne und versuchen den Ausgleich zuschießen den der war jetzt hochverdient, aber leider wollte der Ball nicht nochmal ins Tor und so blieb es bei einer knappen Auswärtsniederlage für unsere Eintrachtler.........

Jetzt heißt es Kopf hoch ,Spiel abhaken .Am Dienstag wieder Gas geben beim Training und am Mittwoch im Pokal so weiter machen wie in der zweiten Halbzeit von heute...

 

S.P

2.Punktspiel SV Eintracht Leipzig Süd II vs. SV Lindenau 1848 1:4 ( 0:0 )

 

Kader

Paul, Bennet, Jakob, Tim, Nuka, Iven, Pepe, Fabian und Morice

 

Tore

1x Pepe

 

Spielbericht

Zwei unterschiedliche Halbzeiten gesehen...........

 

Nach dem super Start gegen Markranstädt letztes Wochenende wollten wir versuchen die gleiche Leistung heute wieder abzurufen. Von Beginn an hieß es WACH zusein was uns ganz gut gelang, wir standen eng an unseren Gegenspieler und versuchten dadurch Fehler zu erzwingen. Durch schnelles Spielen nach vorne hatten wir wieder viele viele Chancen die, aber leider nicht genutzt wurden sind und so gingen wir mit einen unverdienten 0:0 in die Pause. In Hälfte zwei gelang uns fast gar nichts mehr. Wir standen zu weit vom Gegner weg, gingen zu zarghaft in die Zweikämpfe und setzten vorne nicht nach, so dauerte es nicht lange und Lindenau ging in Führung 0:1. Wir versuchten zwar etwas dagegen zuhalten, aber es reichte nicht aus- Lindenau nutzte nochmal zwei Fehler von uns und zog mit 0:3 davon. Was mir aber positiv aufgefallen ist wir gaben nicht auf und so schafften wir doch noch einen Treffer zum 1:3 ( Pepe mit einem schönen Heber über den Torwart )Aber gleich im Gegenzug erhöhte Lindenau wieder auf 1:4 .Die letzten 10 Min ging es hin und her ,aber großartige Chancen waren da leider nicht mehr dabei ,so verloren wir unser erstes Heimspiel.

 

Fazit

Was wir in der ersten Hälfte gezeigt haben hat mir super gefallen von allen Spielern, Hälfte zwei haken wir alle sofort ab, denn wir wissen das es besser geht. Also Jungs Kopf hoch und weiter im Training konzentriert arbeiten.

 

S.P

1.Punktspiel SSV Markranstädt II vs. SV Eintracht Leipzig II 2:6 ( 2:2 )

 

Kader

Paul, Bennet, Konstantin, Fabian, Tim, Viner, Fabian, Jakob und Morice

 

Tore

3x Viner, je 1x Fabian, Bennet, Jakob

 

Spielbericht

Superstart in die neue Saison..........

 

Nach zwei Wochen Training stand heute das erste Punktspiel auf dem Plan. Gut gelaunt reisten wir nach Markranstädt.

Von Beginn an wollten wir hochkonzentriert nach vorne spielen, leider verschliefen wir die ersten 3 Min total .Wir standen immer zu weit vom Gegner weg und damit hatte der Gast ein leichtes Spiel und wir lagen mit 0:1 zurück. Obwohl wir danach dagegen hielten gelang und nicht viel ,wir hauten die Bälle immer nur nach vorne wo sie dann ins Aus gingen. In der 8. Min schauten alle zu wie ein Spieler von Markranstädt von der Mitte aus ungehindert Richtung Tor lief und eiskalt einnetzte 0:2.

Nach dem Gegentreffer wachten wir auf einmal auf und zeigten das was wir wirklich können ,nämlich Fußballspielen. Eine Chance nach der anderen erspielten wir uns ,aber zu einem Tor reichte es noch nicht. Nach einer Ecke ( 12 Min ) für uns klappte es dann doch noch mit dem ersten Saisontor ,obwohl der Torwart beim ersten mal noch klären konnten schoben wir den Nachschuss mit volley ins Tor nur noch 2:1( Viner ) Jetzt wollten wir noch den Ausgleich vor der Halbzeit, aber wiedermal vergaben wir 100% Chancen oder zielten so genau das der Ball an die Latte knallte. Kurz vor Schluss schafften wir es doch noch mit einem direkten Schuß in Richtung Torwart ,so kullerte der Ball dann durch die Beine ins Tor 2:2 ( Viner ) und Halbzeit. In der zweiten Hälfte hatten wir das Spiel komplett unter Konntrolle außer 2-3 Chancen liesen wir nichts mehr zu. Obwohl die Kinder noch nie zusammen gespielt haben liesen sie den Ball schön laufen und mit zwei Ballkontakten waren wir schon vorm Tor und erzielten in der 27 Min den Führungstreffer 3:2 ( Jakob ) und weiter ging es nach Vorne. Wieder erarbeiteten wir uns viele Torchancen die wir aber nicht zu 100 Prozent umsetzten .In der 35. Min nutzte Fabian einen Abwehrfehler der Gäste und schob zum 4:2 für die Eintrachtler ein. Jetzt merkte man wer noch Kraftreserven hat, den nur eine Minute später erzielte Viner sein drittes Tor im Spiel 5:2 . Den Schlußpunkt setzte Bennet in der 39 Min mit einen schönen Schuß netzte er zum 6:2 Entstand ein. Auch ein großes Lob muss man den anderen Spielen aussprechen Paul im Tor machte ein super Spiel, Morice u. Tim standen immer sicher in der Abwehr und natürlich Konstantin u. Gabriel kämpften im Miffeld um jeden Meter.

 

Fazit

Wir müssen versuchen von Anfang an voll bei der Sachse zu sein ,aber ich weiß das wir das schaffen.Ebenfalls müssen wir Chancen mehr ausnutzen,aber dafür werden wir im Training richtig Gas geben..............

 

S.P